Donnerstag, 22. Juni 2017, 22:39 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

M. Lee

Profi

Registrierungsdatum: 8. Juni 2016

Beiträge: 795

121

Mittwoch, 24. Mai 2017, 10:08

Wie ich finde der Satz des Abends bei magics letzten Stammtisch:

Zitat Matthias Scherz:

"Man muss sich nicht entschuldigen dafür nur weil die anderen zu schlecht waren...."

:respektieren:

Da hat er auch Recht! Und mich nervt dieser Satz von der Schwäche der anderen auch mitunter... Noch NIE seit Beginn der Bundesliga sind alle Mannschaften ihres Marktwertes eingelaufen, ich weiß deshalb gar nicht, warum da viele immer so drauf rumreiten. Eine Überraschung ist nunmal streng genommen keine Überraschung :grins: :grins:
Das stimmt schon - ein Überraschungsteam gibt's fast immer. Aber dass Köln, Hertha, Freiburg und Werder gleichzeitig vor viel "reicheren" Clubs wie Schalke, Wolfburg, Hamburg und den Pillen landen ist schon ungewöhnlich! :fcfc:

Das hat natürlich aber auch Gründe ...

Ganz genau, das hat Gründe, nämlich auch die STÄRKE-PHASEN dieser ganzen Teams, insbesondere natürlich unserer Mannschaft. Das kommt mir mitunter einfach etwas zu kurz. Es ist ja nun nicht so, dass wir 5ter sind, weil die "reichen" so schwach waren und wir einfach unsere "normale" Leistung abgerufen haben und DAS geht mir manchmal einfach zu sehr unter...
Ich wollte eigentlich auf andere Gründe hinaus. Fällt Euch eigentlich auf, dass genau die Clubs auf den Plätzen fünf bis sieben stehen, die auf Kontinuität und eingespielte Teams gesetzt haben, während die Vereine, die letzten Sommer mit der großen Einkaufstüte unterwegs waren, eben genau da stehen, wo sie jetzt stehen? :grins:
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »M. Lee« (24. Mai 2017, 16:04)

smokie

Profi

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 784

122

Mittwoch, 24. Mai 2017, 10:33

@M.Lee (keine Lust mehr, immer zu zitieren ;) ):
Sehe ich ganz genauso und rechtfertigt (zum Glück für mich, denn ich habe dahingehend nichts kritisiert :) ) absolut Schmaddis Einkaufspolitik im zweiten Jahr
  • Zum Seitenanfang

ewert

Profi

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 606

123

Mittwoch, 24. Mai 2017, 15:32

fest steht aber auch, dass alle, die europäisch unterwegs waren in der liga schwächelten.....
" im Grunde müßte der 1.FC Köln komplett saniert werden! " ........ 24.10.2010. Sueddeutsche Zeitung

" chaosclub ade " .............21.01.16. sueddeutsche zeitung
  • Zum Seitenanfang

M. Lee

Profi

Registrierungsdatum: 8. Juni 2016

Beiträge: 795

124

Mittwoch, 24. Mai 2017, 16:06

fest steht aber auch, dass alle, die europäisch unterwegs waren in der liga schwächelten.....
Das ist 'ne Belastung ganz klar. Und das sind alles Teams mit ganz unterschiedlichen strukturellen Ausgangsbedingungen ...
  • Zum Seitenanfang

joergi

Profi

Registrierungsdatum: 8. Juni 2016

Beiträge: 840

125

Mittwoch, 24. Mai 2017, 17:14

fest steht aber auch, dass alle, die europäisch unterwegs waren in der liga schwächelten.....


Selbstverliebte Spieler sind bei denen sicher nicht das Problem gewesen! :D
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 609

126

Mittwoch, 24. Mai 2017, 19:22

(...)
Ich wollte eigentlich auf andere Gründe hinaus. Fällt Euch eigentlich auf, dass genau die Clubs auf den Plätzen fünf bis sieben stehen, die auf Kontinuität und eingespielte Teams gesetzt haben, während die Vereine, die letzten Sommer mit der großen Einkaufstüte unterwegs waren, eben genau da stehen, wo sie jetzt stehen? :grins:
Der Schmadtke hat eben die Eier, keine teuren Spieler für die Galerie zu kaufen und stattdessen mit den Spielern, denen er viel zutraut, lange (und logischerweise teurere) Verträge zu machen.

Dass das Kontinuitäts-Argument wirklich ein gutes ist, sieht man auch daran, wann wir (und Hertha z.B.) unsere beste Phase hatten: Zu Beginn der Saison nämlich.

Und wenn der Schmadtke es hinbekommt, im Sommer die meisten Spieler zu halten (also: Horn, Hector, Sörensen, Heintz, Bittencourt, Risse, ggf. auch Modeste), dann hat er sehr viel gut und richtig gemacht in der kommenden Transferperiode.

Es ist halt ein gewisser Wahnsinn, der hier ausbricht: Neue, frische und unverbrauchte Spieler, möglichst von Top-Klubs, möglichst so, dass man viel Phantasie in sie stecken kann, die sollen her. Das ist aber Quark, finde ich. Nach 4, 5 oder 6 nicht so guten Spielen werden dem Schmadtke dann diese Transfers um die Ohren gehauen, und zwar von genau den Leuten, die jetzt endlich mal neue Spieler wollen.

Bislang sind Hartel und Subotic zu ersetzen; dazu vielleicht noch ein Spieler, der irgendwann Lehmann beerbt und ein Linksaußen. Mehr braucht es nicht. Wenn Modeste geht - halt noch ein Stürmer. Ansonten hat es dieses Team aber mal zu 100% verdient, dass man es nächste Saison Europa spielen lässt.
"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren." Bert Brecht über den 1. FC Köln
  • Zum Seitenanfang

shiwawa

Profi

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 363

127

Mittwoch, 24. Mai 2017, 23:29

(...)
Ich wollte eigentlich auf andere Gründe hinaus. Fällt Euch eigentlich auf, dass genau die Clubs auf den Plätzen fünf bis sieben stehen, die auf Kontinuität und eingespielte Teams gesetzt haben, während die Vereine, die letzten Sommer mit der großen Einkaufstüte unterwegs waren, eben genau da stehen, wo sie jetzt stehen? :grins:
Der Schmadtke hat eben die Eier, keine teuren Spieler für die Galerie zu kaufen und stattdessen mit den Spielern, denen er viel zutraut, lange (und logischerweise teurere) Verträge zu machen.

Dass das Kontinuitäts-Argument wirklich ein gutes ist, sieht man auch daran, wann wir (und Hertha z.B.) unsere beste Phase hatten: Zu Beginn der Saison nämlich.

Und wenn der Schmadtke es hinbekommt, im Sommer die meisten Spieler zu halten (also: Horn, Hector, Sörensen, Heintz, Bittencourt, Risse, ggf. auch Modeste), dann hat er sehr viel gut und richtig gemacht in der kommenden Transferperiode.

Es ist halt ein gewisser Wahnsinn, der hier ausbricht: Neue, frische und unverbrauchte Spieler, möglichst von Top-Klubs, möglichst so, dass man viel Phantasie in sie stecken kann, die sollen her. Das ist aber Quark, finde ich. Nach 4, 5 oder 6 nicht so guten Spielen werden dem Schmadtke dann diese Transfers um die Ohren gehauen, und zwar von genau den Leuten, die jetzt endlich mal neue Spieler wollen.

Bislang sind Hartel und Subotic zu ersetzen; dazu vielleicht noch ein Spieler, der irgendwann Lehmann beerbt und ein Linksaußen. Mehr braucht es nicht. Wenn Modeste geht - halt noch ein Stürmer. Ansonten hat es dieses Team aber mal zu 100% verdient, dass man es nächste Saison Europa spielen lässt.
Bravo! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
EIERKOPP! :P
  • Zum Seitenanfang