Donnerstag, 22. Juni 2017, 22:38 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Registrierungsdatum: 6. Juli 2016

Beiträge: 873

401

Dienstag, 13. Juni 2017, 19:51

CR7 soll zwischen 2011 und 2014 14 Mio Steuern hinterzogen haben und könnte demnächst den Hoeneß machen.
Wieder so ein armer Fußballer, knapp 100 Mio Einnahmen im Jahr und trotzdem nicht Geld genug um die anfallenden Steuern zu zahlen. Auch hier mein aufrichtiges Mitleid.

https://www.tagesschau.de/sport/ronaldo-…betrug-101.html

Natürlich macht CR7 selbst nichts mit seinen Steuern und wahrscheinlich hat er einen Steuerbescheid auch noch niemals gesehen in seinem Leben. Aber der soll dafür mal schön einen mitkriegen, weil Unwissenheit nicht vor Strafe schützt!


Denn noch wird ihm bestimmt Auffallen wie viel Steuern von seinem Konto abgehen - tut mir leid, aber ich glaube nicht das solche Menschen nicht in die "Geheimnisse der Steueroptimierung" eingeweiht sind :weihnachten:

Ich kann nur von Menschen sprechen, die ich in einer höheren Gehaltsstufe kennen (natürlich nicht die von CR7, aber schon recht hoch...): Nein, das ist keinesfalls die Regel. Die geben dem Steuerberater die Unterlagen, die er haben will. Klar, vielleicht wird was nicht eingereicht....kenne beispielsweise eine Familie im Kreis Recklinghausen, da haben die drei Brüder über 200 Wohnungen und EINER kümmert sich darum...als Amateur, der vorher einen Elektro-Betrieb hatte...da sind Fehler und Versäumnisse zwangsläufig nicht weit entfernt...und wie der Steuerberater dann die eingereichten Ein-und Ausgaben wo geltend macht...da hat der ganz sicher keinen Plan von! Das Ganze dann bei CR7 mit 100 multiplizieren und fertig...ich glaube der ist gar nicht intelligent genug, da ansatzweise eine Peilung von zu haben! Ist aber egal: Seine Verantwortung und fertig! Aber Absicht würde ich da nicht zwingend unterstellen....


Der Ronaldo verdient offenbar ja so wenig, dass er ja noch etliche Nebenjobs annehmen muß.
Der Arme muss ja sogar Ungerbutzen mit seinem Logo verkaufen.

Natürlich muss er dieEinkünfte daraus auch versteuern und die ganzen anderen Nebeneinkünfte und Prämien ja auch noch.
Da ist schwer den Überblick zu behalten.
haste nen Hund
bleibste gesund
  • Zum Seitenanfang

bruno

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 8. Juni 2016

Beiträge: 325

402

Dienstag, 13. Juni 2017, 20:00

Mir kommen gleich die Tränen. Wahrscheinlich ist CR7 wieder ein armes Opfer der Umstände. Arme reiche Leute...



:ironie: und Sarkasmus.
  • Zum Seitenanfang

baloubock

Schüler

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 114

403

Dienstag, 13. Juni 2017, 22:22

CR7 soll zwischen 2011 und 2014 14 Mio Steuern hinterzogen haben und könnte demnächst den Hoeneß machen.
Wieder so ein armer Fußballer, knapp 100 Mio Einnahmen im Jahr und trotzdem nicht Geld genug um die anfallenden Steuern zu zahlen. Auch hier mein aufrichtiges Mitleid.

https://www.tagesschau.de/sport/ronaldo-…betrug-101.html

Natürlich macht CR7 selbst nichts mit seinen Steuern und wahrscheinlich hat er einen Steuerbescheid auch noch niemals gesehen in seinem Leben. Aber der soll dafür mal schön einen mitkriegen, weil Unwissenheit nicht vor Strafe schützt!


Denn noch wird ihm bestimmt Auffallen wie viel Steuern von seinem Konto abgehen - tut mir leid, aber ich glaube nicht das solche Menschen nicht in die "Geheimnisse der Steueroptimierung" eingeweiht sind :weihnachten:

Ich kann nur von Menschen sprechen, die ich in einer höheren Gehaltsstufe kennen (natürlich nicht die von CR7, aber schon recht hoch...): Nein, das ist keinesfalls die Regel. Die geben dem Steuerberater die Unterlagen, die er haben will. Klar, vielleicht wird was nicht eingereicht....kenne beispielsweise eine Familie im Kreis Recklinghausen, da haben die drei Brüder über 200 Wohnungen und EINER kümmert sich darum...als Amateur, der vorher einen Elektro-Betrieb hatte...da sind Fehler und Versäumnisse zwangsläufig nicht weit entfernt...und wie der Steuerberater dann die eingereichten Ein-und Ausgaben wo geltend macht...da hat der ganz sicher keinen Plan von! Das Ganze dann bei CR7 mit 100 multiplizieren und fertig...ich glaube der ist gar nicht intelligent genug, da ansatzweise eine Peilung von zu haben! Ist aber egal: Seine Verantwortung und fertig! Aber Absicht würde ich da nicht zwingend unterstellen....
als Steuerberater sag ich mal dazu:
muuuuuuuuaaaaaaaahhhhhhh
[*][*]
  • Zum Seitenanfang

smokie

Profi

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 784

404

Dienstag, 13. Juni 2017, 23:19

CR7 soll zwischen 2011 und 2014 14 Mio Steuern hinterzogen haben und könnte demnächst den Hoeneß machen.
Wieder so ein armer Fußballer, knapp 100 Mio Einnahmen im Jahr und trotzdem nicht Geld genug um die anfallenden Steuern zu zahlen. Auch hier mein aufrichtiges Mitleid.

https://www.tagesschau.de/sport/ronaldo-…betrug-101.html

Natürlich macht CR7 selbst nichts mit seinen Steuern und wahrscheinlich hat er einen Steuerbescheid auch noch niemals gesehen in seinem Leben. Aber der soll dafür mal schön einen mitkriegen, weil Unwissenheit nicht vor Strafe schützt!


Denn noch wird ihm bestimmt Auffallen wie viel Steuern von seinem Konto abgehen - tut mir leid, aber ich glaube nicht das solche Menschen nicht in die "Geheimnisse der Steueroptimierung" eingeweiht sind :weihnachten:

Ich kann nur von Menschen sprechen, die ich in einer höheren Gehaltsstufe kennen (natürlich nicht die von CR7, aber schon recht hoch...): Nein, das ist keinesfalls die Regel. Die geben dem Steuerberater die Unterlagen, die er haben will. Klar, vielleicht wird was nicht eingereicht....kenne beispielsweise eine Familie im Kreis Recklinghausen, da haben die drei Brüder über 200 Wohnungen und EINER kümmert sich darum...als Amateur, der vorher einen Elektro-Betrieb hatte...da sind Fehler und Versäumnisse zwangsläufig nicht weit entfernt...und wie der Steuerberater dann die eingereichten Ein-und Ausgaben wo geltend macht...da hat der ganz sicher keinen Plan von! Das Ganze dann bei CR7 mit 100 multiplizieren und fertig...ich glaube der ist gar nicht intelligent genug, da ansatzweise eine Peilung von zu haben! Ist aber egal: Seine Verantwortung und fertig! Aber Absicht würde ich da nicht zwingend unterstellen....
als Steuerberater sag ich mal dazu:
muuuuuuuuaaaaaaaahhhhhhh
[*][*]


Deine Sichtweise dazu ist in Ordnung. Ich glaube allerdings bei den meisten Fußballern, dass die noch nichtmal wirklich Kontakt zu einem Steuerberater haben. Da hängen in vielen Fällen sicher noch ein paar mehr Menschen dazwischen, wie Spielerberater, Manager etc.
Nochmal: ER muss dafür zur Rechenschaft gezogen werden! Zwingend daran glauben, dass ER von der Thematik auch nur den Hauch einer Ahnung hat, glaube ich trotzdem nicht. Zumal ICH ihn auch nicht für den hellsten halte ;) Aber egal: Er muss es irgendwie ausbaden....was in Ordnung ist
  • Zum Seitenanfang

shiwawa

Profi

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 363

405

Dienstag, 13. Juni 2017, 23:24

CR7 soll zwischen 2011 und 2014 14 Mio Steuern hinterzogen haben und könnte demnächst den Hoeneß machen.
Wieder so ein armer Fußballer, knapp 100 Mio Einnahmen im Jahr und trotzdem nicht Geld genug um die anfallenden Steuern zu zahlen. Auch hier mein aufrichtiges Mitleid.

https://www.tagesschau.de/sport/ronaldo-…betrug-101.html

Natürlich macht CR7 selbst nichts mit seinen Steuern und wahrscheinlich hat er einen Steuerbescheid auch noch niemals gesehen in seinem Leben. Aber der soll dafür mal schön einen mitkriegen, weil Unwissenheit nicht vor Strafe schützt!


Denn noch wird ihm bestimmt Auffallen wie viel Steuern von seinem Konto abgehen - tut mir leid, aber ich glaube nicht das solche Menschen nicht in die "Geheimnisse der Steueroptimierung" eingeweiht sind :weihnachten:

Ich kann nur von Menschen sprechen, die ich in einer höheren Gehaltsstufe kennen (natürlich nicht die von CR7, aber schon recht hoch...): Nein, das ist keinesfalls die Regel. Die geben dem Steuerberater die Unterlagen, die er haben will. Klar, vielleicht wird was nicht eingereicht....kenne beispielsweise eine Familie im Kreis Recklinghausen, da haben die drei Brüder über 200 Wohnungen und EINER kümmert sich darum...als Amateur, der vorher einen Elektro-Betrieb hatte...da sind Fehler und Versäumnisse zwangsläufig nicht weit entfernt...und wie der Steuerberater dann die eingereichten Ein-und Ausgaben wo geltend macht...da hat der ganz sicher keinen Plan von! Das Ganze dann bei CR7 mit 100 multiplizieren und fertig...ich glaube der ist gar nicht intelligent genug, da ansatzweise eine Peilung von zu haben! Ist aber egal: Seine Verantwortung und fertig! Aber Absicht würde ich da nicht zwingend unterstellen....
als Steuerberater sag ich mal dazu:
muuuuuuuuaaaaaaaahhhhhhh
[*][*]


Deine Sichtweise dazu ist in Ordnung. Ich glaube allerdings bei den meisten Fußballern, dass die noch nichtmal wirklich Kontakt zu einem Steuerberater haben. Da hängen in vielen Fällen sicher noch ein paar mehr Menschen dazwischen, wie Spielerberater, Manager etc.
Nochmal: ER muss dafür zur Rechenschaft gezogen werden! Zwingend daran glauben, dass ER von der Thematik auch nur den Hauch einer Ahnung hat, glaube ich trotzdem nicht. Zumal ICH ihn auch nicht für den hellsten halte ;) Aber egal: Er muss es irgendwie ausbaden....was in Ordnung ist
Ganz einfach, eine Steuererklärung muß man unterschreiben, also ist man verantwortlich" Eigene Erfahrung !
EIERKOPP! :P
  • Zum Seitenanfang

smokie

Profi

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 784

406

Dienstag, 13. Juni 2017, 23:31

CR7 soll zwischen 2011 und 2014 14 Mio Steuern hinterzogen haben und könnte demnächst den Hoeneß machen.
Wieder so ein armer Fußballer, knapp 100 Mio Einnahmen im Jahr und trotzdem nicht Geld genug um die anfallenden Steuern zu zahlen. Auch hier mein aufrichtiges Mitleid.

https://www.tagesschau.de/sport/ronaldo-…betrug-101.html

Natürlich macht CR7 selbst nichts mit seinen Steuern und wahrscheinlich hat er einen Steuerbescheid auch noch niemals gesehen in seinem Leben. Aber der soll dafür mal schön einen mitkriegen, weil Unwissenheit nicht vor Strafe schützt!


Denn noch wird ihm bestimmt Auffallen wie viel Steuern von seinem Konto abgehen - tut mir leid, aber ich glaube nicht das solche Menschen nicht in die "Geheimnisse der Steueroptimierung" eingeweiht sind :weihnachten:

Ich kann nur von Menschen sprechen, die ich in einer höheren Gehaltsstufe kennen (natürlich nicht die von CR7, aber schon recht hoch...): Nein, das ist keinesfalls die Regel. Die geben dem Steuerberater die Unterlagen, die er haben will. Klar, vielleicht wird was nicht eingereicht....kenne beispielsweise eine Familie im Kreis Recklinghausen, da haben die drei Brüder über 200 Wohnungen und EINER kümmert sich darum...als Amateur, der vorher einen Elektro-Betrieb hatte...da sind Fehler und Versäumnisse zwangsläufig nicht weit entfernt...und wie der Steuerberater dann die eingereichten Ein-und Ausgaben wo geltend macht...da hat der ganz sicher keinen Plan von! Das Ganze dann bei CR7 mit 100 multiplizieren und fertig...ich glaube der ist gar nicht intelligent genug, da ansatzweise eine Peilung von zu haben! Ist aber egal: Seine Verantwortung und fertig! Aber Absicht würde ich da nicht zwingend unterstellen....
als Steuerberater sag ich mal dazu:
muuuuuuuuaaaaaaaahhhhhhh
[*][*]


Deine Sichtweise dazu ist in Ordnung. Ich glaube allerdings bei den meisten Fußballern, dass die noch nichtmal wirklich Kontakt zu einem Steuerberater haben. Da hängen in vielen Fällen sicher noch ein paar mehr Menschen dazwischen, wie Spielerberater, Manager etc.
Nochmal: ER muss dafür zur Rechenschaft gezogen werden! Zwingend daran glauben, dass ER von der Thematik auch nur den Hauch einer Ahnung hat, glaube ich trotzdem nicht. Zumal ICH ihn auch nicht für den hellsten halte ;) Aber egal: Er muss es irgendwie ausbaden....was in Ordnung ist
Ganz einfach, eine Steuererklärung muß man unterschreiben, also ist man verantwortlich" Eigene Erfahrung !

Ich sage nichts anderes! SEINE Verantwortung, ohne Frage! Interessieren würde mich aber am Rande trotzdem, ob er die wirklich selbst unterschreibt oder vorab dafür irgendwem Prokura erteilt?!
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 17. Juni 2015

Beiträge: 1 740

407

Mittwoch, 14. Juni 2017, 02:05

"Sir" Ronaldo legt dem Finanzamt 15Mio's € Nachzahlung auf die Theke.....

.....das ist für mich genauso interessant wie als wenn ich im Verhältnis dazu nen Hunderter nachzahlen müsste..... :schlaf:
  • Zum Seitenanfang

smokie

Profi

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 784

408

Mittwoch, 14. Juni 2017, 06:09

"Sir" Ronaldo legt dem Finanzamt 15Mio's € Nachzahlung auf die Theke.....

.....das ist für mich genauso interessant wie als wenn ich im Verhältnis dazu nen Hunderter nachzahlen müsste..... :schlaf:

Nur dass "uns" der Hunni was mehr weh tut :rofl: :rofl:
  • Zum Seitenanfang