Donnerstag, 22. Juni 2017, 22:39 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

smokie

Profi

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 784

641

Sonntag, 18. Juni 2017, 20:13

http://www.express.de/sport/fussball/reg…nuten--27812438


ich weiß nicht wohin damit, für mich sind 90 % der Regeln Müll, die haben eben auch nen Sommerloch zu füllen

Was ich nicht kapiere: Alle reden von Fair-Play und die sind zu doof, die Regel einzuführen, dass JEDER Spieler, der eine Karte fordert, sofort selbst eine bekommt. Ganz easy als feste Regel, wie gelb bei Trikot ausziehen...


Sehe ich genauso.
Wenn ich dann noch lese, dass bei wüstem Reklamieren eventuell noch ein Tor abgezogen werden soll, setzt bei mir alles aus. Was hindert die Schiris daran, gelbe (oder rote) Karten zu verteilen, wenn reklamiert wird?
In keiner Sportart gibt es solche Auswüchse. Das liegt nicht an der Sportart selbst, sondern am laschen Regelwerk bzw. der uneinheitlichen Handhabung der Regeln.

Du musst das so sehen: Die Vorschläge kommen von alten, senilen Menschen, die da zusammen sitzen. Denen kann man keinen Vorwurf machen. Eher denen, die die da reingewählt haben :grins:
  • Zum Seitenanfang

Grottenhennes

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 588

642

Sonntag, 18. Juni 2017, 21:34

http://www.express.de/sport/fussball/reg…nuten--27812438


ich weiß nicht wohin damit, für mich sind 90 % der Regeln Müll, die haben eben auch nen Sommerloch zu füllen

Was ich nicht kapiere: Alle reden von Fair-Play und die sind zu doof, die Regel einzuführen, dass JEDER Spieler, der eine Karte fordert, sofort selbst eine bekommt. Ganz easy als feste Regel, wie gelb bei Trikot ausziehen...

Das schlimme ist, diese Regel gibt es bereits.
Warum die Schiedsrichter sie nicht anwenden, ist mir schleierhaft

Verwarnungswürdige Vergehen Ein Spieler wird verwarnt bei:
• Verzögerung der Wiederaufnahme des Spiels,
• Protestieren durch Worte oder Handlungen,
• Betreten, Wiederbetreten oder absichtliches Verlassen des Spielfelds ohne die Erlaubnis des Schiedsrichters,
• Missachten des vorgeschriebenen Abstands bei Eckstoß, Freistoß oder Einwurf,
• wiederholtem Verstoßen gegen die Spielregeln („wiederholt“ ist nicht durch eine bestimmte Zahl oder ein bestimmtes Muster

Und weiter:
Zusätzliche Erläuterungen des DFB
1.  Jeder Spieler, der den Schiedsrichter angreift oder beleidigt, wird des Feldes verwiesen.
2.  Jeder Spieler, der gegen eine Schiedsrichter-Entscheidung protestiert,wird verwarnt.


Wie mir ehemalige Schiri-Kollegen mehrfach bestätigten, soll eine Forderung nach gelber Karte durch Wort oder Geste als Protest gegen eine Schiedsrichter-Entscheidung gewertet werden. In den unteren Klassen wird regelmäßig darauf hingewiesen, dies durchzusetzen.
"Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat." Kurt Tucholsky

„Deutschlands freundlichste Stadt auf dem Weg zurück auf die Fußball-Karte“ – The Guardian
  • Zum Seitenanfang

Grottenhennes

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 588

643

Sonntag, 18. Juni 2017, 21:46


Du musst das so sehen: Die Vorschläge kommen von alten, senilen Menschen, die da zusammen sitzen. Denen kann man keinen Vorwurf machen. Eher denen, die die da reingewählt haben :grins:

Für diese Vorschläge gibt es zwei Gründe:

Sie kommen in der Hauptsache von einem Engländer und Marco van Basten, also 2 Nationen, die sich als größer ansehen, als sie sind. Das empfinden sie als unfair und wollen so lange Änderungen vornehmen, bis Holland und England wieder in internationalen Wettbewerben teilnehmen, bzw. so lange im Wettbewerb sind, daß es sich lohnt, die Koffer auszupacken.

Die Spesenrechnung der Bar soll immens sein. Wenn man sich die einzelnen Punkte durchliest, stellt man schnell fest, daß diese hochgeistig sind.
"Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat." Kurt Tucholsky

„Deutschlands freundlichste Stadt auf dem Weg zurück auf die Fußball-Karte“ – The Guardian
  • Zum Seitenanfang

Caligula

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 17. Juni 2015

Beiträge: 421

644

Sonntag, 18. Juni 2017, 21:55

Ich bin ja eher ein Vertreter der "reinen Lehre" - d.h. keine nennenswerten Regeländerungen. Bei dieser 60 Minuten-Regel könnte ich - und dafür muss ich mich selbst ohrfeigen - schon schwach werden.

Mich regen diese Mädchen auf, die sich bei geringstem Körperkontakt auf dem Boden wälzen, den Sanitäter auf´s Spielfeld rennen lassen, sich raustragen lassen...nur um dann 30 Sekunden später hektisch winkend den Schiri um Wiederteilnahme bitten zu müssen.

Diese ganze widerliche Schauspielerei - und da nehme ich unsere gar nicht aus - geht mir richtig auf den Zeiger.

Modeste - ein Kerl wie ein Baum - wie häufig wälzt er sich "schwer getroffen" im Luftkampf auf dem Boden? Das ist zu 80% Schauspielerei.
Konopka oder Bulle Weber würden eher sterben, als so eine widerliche Nummer abzuziehen.

Daher habe ich eine Schwäche für diese 60-Minuten-Nettospielzeit.
Andererseits => Dass ein Spiel 90 Minuten dauert ist eigentlich eine der wichtigsten Konstanten, die uns noch geblieben ist.............Ach, ich weiß nicht was ich will. :weihnachten:
Scheiß auf alle diese Schauspieler....... :cursing:
### Ich weiß nicht immer wovon ich rede, aber ich weiß, dass ich Recht habe ###
### Zeuge Chihis ### Poldi, santo subito ###
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Caligula« (18. Juni 2017, 21:56)

EffZeh

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 333

645

Montag, 19. Juni 2017, 10:23

Ich bin ja eher ein Vertreter der "reinen Lehre" - d.h. keine nennenswerten Regeländerungen. Bei dieser 60 Minuten-Regel könnte ich - und dafür muss ich mich selbst ohrfeigen - schon schwach werden.

Mich regen diese Mädchen auf, die sich bei geringstem Körperkontakt auf dem Boden wälzen, den Sanitäter auf´s Spielfeld rennen lassen, sich raustragen lassen...nur um dann 30 Sekunden später hektisch winkend den Schiri um Wiederteilnahme bitten zu müssen.

Diese ganze widerliche Schauspielerei - und da nehme ich unsere gar nicht aus - geht mir richtig auf den Zeiger.

Modeste - ein Kerl wie ein Baum - wie häufig wälzt er sich "schwer getroffen" im Luftkampf auf dem Boden? Das ist zu 80% Schauspielerei.
Konopka oder Bulle Weber würden eher sterben, als so eine widerliche Nummer abzuziehen.

Daher habe ich eine Schwäche für diese 60-Minuten-Nettospielzeit.
Andererseits => Dass ein Spiel 90 Minuten dauert ist eigentlich eine der wichtigsten Konstanten, die uns noch geblieben ist.............Ach, ich weiß nicht was ich will. :weihnachten:
Scheiß auf alle diese Schauspieler....... :cursing:


Natürlich ist die 60-Minuten-Nettospielzeit-Regel großartig. Da habe ich immer schon für plädiert. Anders kann man den Schauspielereien und Zeitschindereien nicht sinnvoll entgegen wirken. Also her damit.
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »EffZeh« (19. Juni 2017, 10:23)

M. Lee

Profi

Registrierungsdatum: 8. Juni 2016

Beiträge: 795

646

Montag, 19. Juni 2017, 10:26

Ich bin ja eher ein Vertreter der "reinen Lehre" - d.h. keine nennenswerten Regeländerungen. Bei dieser 60 Minuten-Regel könnte ich - und dafür muss ich mich selbst ohrfeigen - schon schwach werden.

Mich regen diese Mädchen auf, die sich bei geringstem Körperkontakt auf dem Boden wälzen, den Sanitäter auf´s Spielfeld rennen lassen, sich raustragen lassen...nur um dann 30 Sekunden später hektisch winkend den Schiri um Wiederteilnahme bitten zu müssen.

Diese ganze widerliche Schauspielerei - und da nehme ich unsere gar nicht aus - geht mir richtig auf den Zeiger.

Modeste - ein Kerl wie ein Baum - wie häufig wälzt er sich "schwer getroffen" im Luftkampf auf dem Boden? Das ist zu 80% Schauspielerei.
Konopka oder Bulle Weber würden eher sterben, als so eine widerliche Nummer abzuziehen.

Daher habe ich eine Schwäche für diese 60-Minuten-Nettospielzeit.
Andererseits => Dass ein Spiel 90 Minuten dauert ist eigentlich eine der wichtigsten Konstanten, die uns noch geblieben ist.............Ach, ich weiß nicht was ich will. :weihnachten:
Scheiß auf alle diese Schauspieler....... :cursing:


Natürlich ist die 60-Minuten-Nettospielzeit-Regel großartig. Da habe ich immer schon für plädiert. Anders kann man den Schauspielereien und Zeitschindereien nicht sinnvoll entgegen wirken. Also her damit.
... und man schafft sich zusätzliche Werbepausen! :teuflisch:
  • Zum Seitenanfang

EffZeh

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 333

647

Dienstag, 20. Juni 2017, 10:17

Ich bin ja eher ein Vertreter der "reinen Lehre" - d.h. keine nennenswerten Regeländerungen. Bei dieser 60 Minuten-Regel könnte ich - und dafür muss ich mich selbst ohrfeigen - schon schwach werden.

Mich regen diese Mädchen auf, die sich bei geringstem Körperkontakt auf dem Boden wälzen, den Sanitäter auf´s Spielfeld rennen lassen, sich raustragen lassen...nur um dann 30 Sekunden später hektisch winkend den Schiri um Wiederteilnahme bitten zu müssen.

Diese ganze widerliche Schauspielerei - und da nehme ich unsere gar nicht aus - geht mir richtig auf den Zeiger.

Modeste - ein Kerl wie ein Baum - wie häufig wälzt er sich "schwer getroffen" im Luftkampf auf dem Boden? Das ist zu 80% Schauspielerei.
Konopka oder Bulle Weber würden eher sterben, als so eine widerliche Nummer abzuziehen.

Daher habe ich eine Schwäche für diese 60-Minuten-Nettospielzeit.
Andererseits => Dass ein Spiel 90 Minuten dauert ist eigentlich eine der wichtigsten Konstanten, die uns noch geblieben ist.............Ach, ich weiß nicht was ich will. :weihnachten:
Scheiß auf alle diese Schauspieler....... :cursing:


Natürlich ist die 60-Minuten-Nettospielzeit-Regel großartig. Da habe ich immer schon für plädiert. Anders kann man den Schauspielereien und Zeitschindereien nicht sinnvoll entgegen wirken. Also her damit.
... und man schafft sich zusätzliche Werbepausen! :teuflisch:


Von mir aus. Den gewünschten Effekt hat sie in jedem Fall.
  • Zum Seitenanfang

derpapa

Profi

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 1 160

648

Dienstag, 20. Juni 2017, 10:37

Wer für Nettospielzeit ist kann zum Eishockey gehen. Da hat er auch den Videobeweis. Da bleibt keiner liegen und man kann sich 52 Spiele ansehen, in denen es um nix geht. Da ist wie im Basketball alles geregelt und deshalb ist das auch so unglaublich beliebt. Und Werbepausen ohne Ende.
  • Zum Seitenanfang

smokie

Profi

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 784

649

Dienstag, 20. Juni 2017, 10:54

Wer für Nettospielzeit ist kann zum Eishockey gehen. Da hat er auch den Videobeweis. Da bleibt keiner liegen und man kann sich 52 Spiele ansehen, in denen es um nix geht. Da ist wie im Basketball alles geregelt und deshalb ist das auch so unglaublich beliebt. Und Werbepausen ohne Ende.

Naja, das find ich n bisschen zu einfach, bei Änderungsvorschlägen jemanden dahin zu schicken, wo es praktiziert wird...allerdings bin ich auch nicht für eine generelle Netto-Spielzeit. ABER ich finde, der Schiedsrichter sollte die Möglichkeit haben, das Spiel in gewissen Situationen "anhalten" zu können. Elfmeter, Auswechslung und sobald die medizinische Abteilung den Platz betritt. Das wäre FÜR MICH völlig ausreichend...

Edit: PLUS für jedes Tor 30-60 Sekunden (sollte natürlich festgelegt werden) oben drauf am Ende als quasi "verpflichtende Nachspielzeit"
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »smokie« (20. Juni 2017, 10:55)

derpapa

Profi

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 1 160

650

Dienstag, 20. Juni 2017, 15:28

Wer für Nettospielzeit ist kann zum Eishockey gehen. Da hat er auch den Videobeweis. Da bleibt keiner liegen und man kann sich 52 Spiele ansehen, in denen es um nix geht. Da ist wie im Basketball alles geregelt und deshalb ist das auch so unglaublich beliebt. Und Werbepausen ohne Ende.

Naja, das find ich n bisschen zu einfach, bei Änderungsvorschlägen jemanden dahin zu schicken, wo es praktiziert wird...allerdings bin ich auch nicht für eine generelle Netto-Spielzeit. ABER ich finde, der Schiedsrichter sollte die Möglichkeit haben, das Spiel in gewissen Situationen "anhalten" zu können. Elfmeter, Auswechslung und sobald die medizinische Abteilung den Platz betritt. Das wäre FÜR MICH völlig ausreichend...

Edit: PLUS für jedes Tor 30-60 Sekunden (sollte natürlich festgelegt werden) oben drauf am Ende als quasi "verpflichtende Nachspielzeit"
Für mich bedeutet Nettospielzeit einfach nur Zeit für Werbung. Ich sehe keinen anderen Grund und so oft muß ja keiner zur Toilette. Von mir aus kann der Schiedsrichter auch 15 Minuten nachspielen lassen.
Stell' dir doch mal vor, da kommt ein langer Ball nach vorne, der Rausch läuft alleine auf Terstegen zu und kurz bevor er schießt geht der Zeiger auf Null...
  • Zum Seitenanfang

shiwawa

Profi

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 363

651

Dienstag, 20. Juni 2017, 15:31

Wer für Nettospielzeit ist kann zum Eishockey gehen. Da hat er auch den Videobeweis. Da bleibt keiner liegen und man kann sich 52 Spiele ansehen, in denen es um nix geht. Da ist wie im Basketball alles geregelt und deshalb ist das auch so unglaublich beliebt. Und Werbepausen ohne Ende.

Naja, das find ich n bisschen zu einfach, bei Änderungsvorschlägen jemanden dahin zu schicken, wo es praktiziert wird...allerdings bin ich auch nicht für eine generelle Netto-Spielzeit. ABER ich finde, der Schiedsrichter sollte die Möglichkeit haben, das Spiel in gewissen Situationen "anhalten" zu können. Elfmeter, Auswechslung und sobald die medizinische Abteilung den Platz betritt. Das wäre FÜR MICH völlig ausreichend...

Edit: PLUS für jedes Tor 30-60 Sekunden (sollte natürlich festgelegt werden) oben drauf am Ende als quasi "verpflichtende Nachspielzeit"
Für mich bedeutet Nettospielzeit einfach nur Zeit für Werbung. Ich sehe keinen anderen Grund und so oft muß ja keiner zur Toilette. Von mir aus kann der Schiedsrichter auch 15 Minuten nachspielen lassen.
Stell' dir doch mal vor, da kommt ein langer Ball nach vorne, der Rausch läuft alleine auf Terstegen zu und kurz bevor er schießt geht der Zeiger auf Null...
Da stand doch was, wie: Es wird erst abgepfiffen, wenn der Ball im aus ist, aber kein Prob. Rausch trifft sowieso nicht :ironie:
EIERKOPP! :P
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »shiwawa« (20. Juni 2017, 15:31)

Caligula

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 17. Juni 2015

Beiträge: 421

652

Dienstag, 20. Juni 2017, 18:40

Für mich bedeutet Nettospielzeit einfach nur Zeit für Werbung.
Kannst Du das mal erklären? Ich verstehe das nicht. :?:
### Ich weiß nicht immer wovon ich rede, aber ich weiß, dass ich Recht habe ###
### Zeuge Chihis ### Poldi, santo subito ###
  • Zum Seitenanfang

shiwawa

Profi

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 363

653

Dienstag, 20. Juni 2017, 20:16

Zur Überbrückung könnte man H.Fischer einspielen
EIERKOPP! :P
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 17. Juni 2015

Beiträge: 1 740

654

Gestern, 01:20

Wie kontrovers über diese sagen wir mal "revolutionären" Ideen diskutiert wird..... :P

Ich halte diese abenteuerlichen Vorschläge schlicht für bescheuert! :|
  • Zum Seitenanfang

LosZockos

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 443

655

Gestern, 08:10

Für mich bedeutet Nettospielzeit einfach nur Zeit für Werbung.
Kannst Du das mal erklären? Ich verstehe das nicht. :?:
Die Unterbrechungen, bei Ball im aus, verletzter Spieler etc wird ein Werbespot gesendet, oder zwei, wenn das Spiel weitergeht sind sie dann wieder live drin.Wird in Amiland schon seit Jahren praktiziert, letztendlich sieht man mehr Werbung als Spiel...
  • Zum Seitenanfang

LosZockos

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 443

656

Heute, 12:56

http://www.effzeh.com/china-in-der-regio…s-nach-fernost/


und meine Frage, eventuell weiß das jemand, wie läuft das ab nächste Saison mit Sky?? Muß man 2 Abos abschließen oder reicht ein Skyabo mit Zusatzpaket??
  • Zum Seitenanfang