Sonntag, 22. April 2018, 08:30 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

van Gool

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 18. Juni 2015

Beiträge: 404

1 321

Samstag, 5. August 2017, 18:38

Man kann ja vom Wacholder halten, was man will, aber

wenn das, was der Focus zitiert reicht um zur AfD oder Pegida gerechnet zu werden, dann wird ein ganzes Bundesland im Süden Deutschlands von AfD und Pegida regiert.
Ich finde es schlimm, wenn man für eine Meinung abweichend unserer Kanzlerin schon zum rechten Rand eingeordnet wird.


„Der elementare Algorithmus jedes Populismus lautet seit je: Der Teil ist das Ganze, und die wenigen sind in Wahrheit alle“

Peter Sloterdijk,
Philosoph, April 2017


Darüber nachzudenken würde dir besser tun, als mit Deinen Bäckerei Stammtischkumpels rumzuhängen oder abgehalfterten Trainerlaien nachzunicken.

Du schreibst wirklich gute und witzige Beiträge zum Fußball. Warum belässt du es nicht dabei?
'Wenn wir die Gründe für das Verhalten der anderen verstehen könnten,
würde plötzlich alles einen Sinn ergeben.' (Sigmund Freud)
  • Zum Seitenanfang

ma_ko68

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 16. Juni 2015

Beiträge: 3 043

1 322

Samstag, 5. August 2017, 18:56

Man kann ja vom Wacholder halten, was man will, aber

wenn das, was der Focus zitiert reicht um zur AfD oder Pegida gerechnet zu werden, dann wird ein ganzes Bundesland im Süden Deutschlands von AfD und Pegida regiert.
Ich finde es schlimm, wenn man für eine Meinung abweichend unserer Kanzlerin schon zum rechten Rand eingeordnet wird.


„Der elementare Algorithmus jedes Populismus lautet seit je: Der Teil ist das Ganze, und die wenigen sind in Wahrheit alle“

Peter Sloterdijk,
Philosoph, April 2017


Darüber nachzudenken würde dir besser tun, als mit Deinen Bäckerei Stammtischkumpels rumzuhängen oder abgehalfterten Trainerlaien nachzunicken.

Du schreibst wirklich gute und witzige Beiträge zum Fußball. Warum belässt du es nicht dabei
?


Ein Beispiel für eine sachliche Diskussionskultur ist dieser Kommentar aber nicht :schuetteln:
:fcfc: Einmal FC - immer FC :fcfc:
:fcfc: E Levve lang :fcfc:
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ma_ko68« (5. August 2017, 19:13)

van Gool

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 18. Juni 2015

Beiträge: 404

1 323

Samstag, 5. August 2017, 19:20

Ma_ko68 schrob

Ein Beispiel für eine sachliche Diskussionskultur ist dieser Kommentar aber nicht :schuetteln:
----------------------------------------------------------------

Das Gleiche habe ich mir bei deiner kommentarlosen Zustimmung in Post 1318 auch gedacht.

:winken:
'Wenn wir die Gründe für das Verhalten der anderen verstehen könnten,
würde plötzlich alles einen Sinn ergeben.' (Sigmund Freud)
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »van Gool« (5. August 2017, 19:21)

ma_ko68

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 16. Juni 2015

Beiträge: 3 043

1 324

Samstag, 5. August 2017, 19:30

Ma_ko68 schrob

Ein Beispiel für eine sachliche Diskussionskultur ist dieser Kommentar aber nicht :schuetteln:
----------------------------------------------------------------

Das Gleiche habe ich mir bei deiner kommentarlosen Zustimmung in Post 1318 auch gedacht.

:winken:


Zumindest habe ich niemandem angeraten über was er Nachdenken bzw. was er sein lassen sollte.
Das ist nämlich jedem seine persönliche Sache :)
:fcfc: Einmal FC - immer FC :fcfc:
:fcfc: E Levve lang :fcfc:
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 7 629

1 325

Samstag, 5. August 2017, 20:04

Rechter Wirbel um Rapolder
Jetzt spricht der Ex-FC-Trainer


Schon zu seinen Kölner Zeiten war Uwe Rapolder ein Mann, der polarisierte. Doch aktuell mehr, als ihm selbst lieb ist… Auf seinem privaten Facebook-Profil äußert sich der einstige FC-Coach, der aber schon nach der Hinrunde entlassen wurde, immer wieder zu politischen Themen. „Ich stehe zu meiner Meinung, aber ich lasse mich nicht von irgendwelchen Rechten instrumentalisieren. Von rechtem Gedankengut distanziere ich mich total“, sagt er auf EXPRESS-Nachfrage, „als ich mitbekam, dass jetzt ein Vertreter des AfD-Kreisverbands ein Foto von mir mit Aussagen gepostet hatte, habe ich ihn direkt angeschrieben und gebeten dies zu löschen, was er auch getan hat.“

Quelle: http://www.express.de/sport/fussball/1--…rainer-28121896

Gut, daß in einer Woche die Sommerpause beendet ist und der Fußball wieder im Mittelpunkt der Diskussionen steht.
Stefan Ruthenbeck: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viel Fahrradtraining, um schon mal das Absteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

van Gool

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 18. Juni 2015

Beiträge: 404

1 326

Samstag, 5. August 2017, 20:12

Nu mach' aber mal 'nen Punkt, ma_ko. Das möchtest du dir doch wohl nicht als demokratischen Verdienst anrechnen lassen.
Ich persönlich tue mich mit der gegenwärtigen chinesischen Politik e recht schwer und bin durchaus an Hinweisen und Informationen von Insidern wie dir interessiert, soweit mir das für ein faires China Bild hilfreich ist.

Zum Stil meiner Posts, ja, geb' ich zu, da wirk' ich wohl manchmal etwas bissig. Das ist ein kleiner rhetorischer Spaß, den ich mir Leiste. Körperlich angegangen bin ich seit 50 Jahren niemanden mehr.

Nothing for ungood!

P.S. Daraus hat die Rechtschreibhilfe gerade *'Nottingham für Unholde'* gemacht. :kugelnlachen:
'Wenn wir die Gründe für das Verhalten der anderen verstehen könnten,
würde plötzlich alles einen Sinn ergeben.' (Sigmund Freud)
  • Zum Seitenanfang

ma_ko68

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 16. Juni 2015

Beiträge: 3 043

1 327

Samstag, 5. August 2017, 20:17

Nu mach' aber mal 'nen Punkt, ma_ko. Das möchtest du dir doch wohl nicht als demokratischen Verdienst anrechnen lassen.
Ich persönlich tue mich mit der gegenwärtigen chinesischen Politik e recht schwer und bin durchaus an Hinweisen und Informationen von Insidern wie dir interessiert, soweit mir das für ein faires China Bild hilfreich ist.

Zum Stil meiner Posts, ja, geb' ich zu, da wirk' ich wohl manchmal etwas bissig. Das ist ein kleiner rhetorischer Spaß, den ich mir Leiste. Körperlich angegangen bin ich seit 50 Jahren niemanden mehr.

Nothing for ungood!

P.S. Daraus hat die Rechtschreibhilfe gerade *'Nottingham für Unholde'* gemacht. :kugelnlachen:


Ne, bestimmt nicht - ist ja auch alles ok. Davon lebt ja auch ein Forum, Diskussionen, unterschiedliche Meinungen und bissigen Kommentaren :grins:
:fcfc: Einmal FC - immer FC :fcfc:
:fcfc: E Levve lang :fcfc:
  • Zum Seitenanfang

derpapa

Meister

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 2 285

1 328

Samstag, 5. August 2017, 21:43





... Davon lebt ja auch ein Forum, Diskussionen, unterschiedliche Meinungen und bissigen Kommentaren :grins:
Bei dem Thema ganz sicher nicht. Da gibt es nur Gut und Böse. Moralisch oder unmoralisch. Und die Moral wird von den Moralisten vorgegeben.


Wenn die deutschen Schlepper mit ihren Booten die Migranten vor der lybischen Küste aufsammeln und dann nach Italien bringen: Dann ist das für sie ein sehr ehrenwertes Unterfangen. In Italien findet das aber der größte Teil der demokratisch aufgewachsenen Bevölkerung irgendwie scheisse. Eigentlich in ganz Europa. Wenn du aber die Moral auf deiner Seite hast, dann kannst du locker Gesetze brechen. Dann spielt Demokratie keine Rolle mehr. Was ist schon Demokratie, wenn man sich auf die Moral berufen kann. So ähnlich denken auch die vielen supergläubigen Islamisten, die uns immer die großartigen Bilder in den Nachrichten liefern. Natürlich sind die deutschen Schlepper vor Lybien nicht so schlimm, die werfen keine Bomben. Die machen ihren Job aber mit der gleichen Überzeugung, ob es dem unmoralischen Rest nun gefällt oder nicht.

War nur ein Spaß, mir war irgendwie langweilig.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 11. Juni 2016

Beiträge: 887

1 329

Sonntag, 6. August 2017, 18:32





... Davon lebt ja auch ein Forum, Diskussionen, unterschiedliche Meinungen und bissigen Kommentaren :grins:
Bei dem Thema ganz sicher nicht. Da gibt es nur Gut und Böse. Moralisch oder unmoralisch. Und die Moral wird von den Moralisten vorgegeben.


Wenn die deutschen Schlepper mit ihren Booten die Migranten vor der lybischen Küste aufsammeln und dann nach Italien bringen: Dann ist das für sie ein sehr ehrenwertes Unterfangen. In Italien findet das aber der größte Teil der demokratisch aufgewachsenen Bevölkerung irgendwie scheisse. Eigentlich in ganz Europa. Wenn du aber die Moral auf deiner Seite hast, dann kannst du locker Gesetze brechen. Dann spielt Demokratie keine Rolle mehr. Was ist schon Demokratie, wenn man sich auf die Moral berufen kann. So ähnlich denken auch die vielen supergläubigen Islamisten, die uns immer die großartigen Bilder in den Nachrichten liefern. Natürlich sind die deutschen Schlepper vor Lybien nicht so schlimm, die werfen keine Bomben. Die machen ihren Job aber mit der gleichen Überzeugung, ob es dem unmoralischen Rest nun gefällt oder nicht.

War nur ein Spaß, mir war irgendwie langweilig.
Deutsche Schlepper? Du meinst die Rettungsboote
Und die transportieren nicht irgendwelche Konsumgüter, sie retten Menschen vor dem Ertrinken
  • Zum Seitenanfang

Ron Dorfer

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 28. Juni 2017

Beiträge: 558

1 330

Montag, 7. August 2017, 19:25

Gut gemeint ist nicht gut gemacht. Es ist eine grausame
Tragödie, dass tausende Menschen im Mittelmeer ertrinken. Das ist beschämend
und traurig zugleich. So grausam das klingt, diese Opfer gehörten vorher zu den
glücklich Überlebenden. Ein größerer Teil der Migranten stirbt bei dem Versuch,
die Sahara zu durchqueren. Diese Opfer finden nahezu keinerlei Beachtung, obwohl
ihre Anzahl deutlich größer ist. Die schiere Anzahl der Migranten ist ein Problem,
ein paar wenige wären es nicht. Das Leid dieser Menschen ist die Antriebsfeder
zum Verlassen Ihrer Heimat. Dort, in Ihrer Heimat liegt der Schlüssel, zur
Behebung des Leids dieser Menschen. Die Rettungsschiffe retten Menschen aus einer
akuten Not, sorgen aber gleichzeitig dafür, dass immer mehr Menschen in
seeuntüchtige Boote steigen (müssen). Das Problem, des um sein Leben kämpfenden
Migranten, wird durch seine Seenotrettung kurzfristig gelöst, das eigentliche
Problem aber verstärkt. Italien kann sich nicht auf eine europäische
Solidarität verlassen, es wird mal wieder allein gelassen. Die italienische
Bevölkerung fühlt sich und ist auch zum großen Teil überfordert. Italien kann
dieses Problem nicht alleine schultern, wie übrigens kein europäisches Land.
Der Gedanke, die Migranten alle in Europa aufzunehmen, findet sicherlich keine
Mehrheiten in den Bevölkerungen. Menschen, die vor Verfolgung wegen Ihres
Geschlechts, ihrer Religion, ihrer Sexualität oder ihrer Herkunft fliehen, sind
für meinen Begriff Flüchtlinge. Der Status von Migranten und Flüchtlingen ist nicht
gleich und das mit gutem Grund. Flüchtlinge bedürfen der Hilfe und des Schutzes
und der wird durch Gewährung von Asyl sichergestellt. Die im Mittelmeer geretteten
Migranten haben häufig keine Aussicht auf Asyl, weil die individuellen Voraussetzungen
nicht vorliegen. Das Leben, welches sie in der Realität erwartet, hat mit Ihren
Träumen wenig bis gar nichts zu tun. Das ist ebenfalls traurig und wäre nur
durch Barmherzigkeit, bis zur Selbstverleugnung zu ändern. Die Ursache, die
Zustände in den Ländern, aus denen die Migranten aufbrechen, werden durch die
Rettung der Flüchtlinge nicht berührt. Wenn ich in einem dieser Länder leben
müsste, würde ich sicher auch versuchen, mein eigenes Leben zu verbessern. Ich
hätte wahrscheinlich auch keine Ahnung von der Realität in der EU. Der Mensch
glaubt was er will, wenn es mir schlecht geht, wenn ich Hunger und Durst leide
oder vor Langeweile nicht mehr ein noch aus weiß und mir Irgendjemand was von
Europa und meinen Chancen dort vorschwärmt, ja dann glaube ich dem, weil ich es
möchte. Wenn der Irgendjemand mir bei meiner Migration behilflich ist, dann ist
es doch nur legitim, dass er dafür Geld haben will. Für Irgendjemand ist das
eine lukrative Verdienstmöglichkeit. Für Irgendjemand ist es, aus Gründen der Gewinnmaximierung,
auch kein Problem, wenn nicht alle am Meer ankommen und die, die es bis dorthin
geschafft haben, in ein seeuntüchtiges Boot zu pferchen. Natürlich mit dem Hinweis,
die Schiffe der Europäer werden euch sicher nach Italien befördern. Diese
Beförderung ist auch in den Heimatländern der Migranten bekannt und bringt
Menschen dazu, Ihr Hab und Gut zu veräußern, um Ihre Migration zu bezahlen.
Wenn sie dann aus Europa zurückgeschickt wurden, stehen sie noch schlechter da als
vorher. Diese Situation kann niemanden gefallen, der kein Herz aus Stein sein
eigenen nennt. Die Retter, die sich häufig, mit großer eigener
Opferbereitschaft und großartigem persönlichem Engagement, auf Ihrem Schiff,
der Rettung von Schiffbrüchigen verschreiben sind leider auch Teil der Misere.
Ich hege sogar Bewunderung für diese Leute, weil sie von ihrem Handeln
überzeugt sind und dafür persönliche Opfer bringen. Die Retter erfahren
natürlich auch persönliche Befriedigung, denn es ist ein gutes Gefühl, wenn man
überzeugt ist, richtig zu handeln. Dann bin ich aber auch wieder bei meinem
Anfangssatz.

Beste Grüße


Ron
:fcfc:
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Prognose ersetzt Zufall durch Irrtum!


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Zum Seitenanfang

Hermes

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 27. Juni 2016

Beiträge: 530

1 331

Montag, 7. August 2017, 23:31

Zum Wacholder: Seine chaotischen Darbietungen als Trainer und sein rechtspopulistisches Debut haben doch die gleichen Wurzeln: Alkohol und Narzissmus. Wobei der Alkohol den Narzissmus befördert und umgekehrt. Eigentlich ein armer Wicht. Und er könnte einem sogar leid tun (wenn er sein Geltungsstreben nicht immer auf Kosten von anderen betreiben würde).
"Wir sind noch nicht abgestiegen! Ich glaube noch an so ein Wunder." (Lukas Podolski)
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 7 629

1 332

Sonntag, 20. August 2017, 11:55

Unfassbar! Rechtes US-Portal macht Podolski zum Flüchtling

Nanu, den kennen wir doch? Weltmeister Lukas Podolski ist Opfer von fremdenfeindlichen Falschnachrichten geworden. Auf dem rechtspopulistischen Portal „Breitbart“, der Plattform, auf der sich auch US-Präsident Donald Trump gerne informiert, macht aktuell ein drei Jahre altes Bild des Stürmers die Runde. Es zeigt Poldi in Vorbereitung auf die WM 2014 auf einem Jetski in Brasilien. Für „Breitbart“ allerdings kein Grund, dieses Bild nicht einfach für Hetze zu missbrauchen. Das Portal veröffentlichte das Foto mit den Worten: „Die spanische Polizei zerschlägt eine Bande von Schmugglern, die Flüchtlinge für 5000 Euro mit Jet-Skis von Marokko durch die Straße von Gibraltar nach Spanien gebracht haben.“ Die Meldung an sich stimmt. Doch mit dem Bild, das Podolski als einen schmuggelnden Flüchtling verunglimpft, hat das natürlich gar nichts zu tun.

Quelle: http://www.express.de/sport/fussball/unf…htling-28195004
Stefan Ruthenbeck: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viel Fahrradtraining, um schon mal das Absteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Hermes

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 27. Juni 2016

Beiträge: 530

1 333

Montag, 21. August 2017, 22:13

Poldi gegen Breitbart

https://www.tagesschau.de/schlusslicht/p…itbart-101.html

https://www.tagesschau.de/multimedia/bil…-modPremium.jpg



"Das ist eine Sauerei. Lukas distanziert sich davon und lässt sich nicht instrumentalisieren. Der Anwalt ist bereits eingeschaltet", sagte Podolskis Manager Nassim Touihri der "Bild". In seiner verunglückten Entschuldigung schrieb "Breitbart" außerdem, es gebe weder Beweise, dass "Herr Podolski" Mitglied einer Schleuserbande, noch (als Flüchtling) in Menschenhandel verwickelt sei.
Quelle: http://www.t-online.de/sport/fussball/in…s-podolski.html


...
Kleinlaut gab man am Sonntag (20. August) zu, dass man lediglich ein Symbolfoto für eine Person auf einem Jet-Ski gesucht habe und dabei auf jenes von Podolski gestoßen sei. Natürlich gehöre der Fußballer nicht zur Bande von Schleusern, so „Breitbart“ und man entschuldige sich für den Fehler.
Recherche? Nicht so wichtig!

Schließlich wünschten die Redakteure Poldi noch „alles Gute für seinen kürzlich angekündigten Rückzug aus dem internationalen Fußball“, was nur erneut bewies, dass „Breitbart“ anscheinend nicht viel Zeit für die Recherche der eigenen Artikel in Anspruch nimmt. Zwar ist Podolski in der DFB-Elf bereits zurückgetreten, zur Zeit verdient der Fußballer aber seine Brötchen in der japanischen J-League bei Vissel Kobe.
...
Quelle: https://www.rollingstone.de/so-erbaermli…dolski-1333801/
"Wir sind noch nicht abgestiegen! Ich glaube noch an so ein Wunder." (Lukas Podolski)
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 26. Juli 2016

Beiträge: 20

1 334

Dienstag, 5. September 2017, 17:03

Gruß vom Kanzler

http://www.rundschau-online.de/region/rh…erkten-28270270




Tach zusammen,


der Kanzler hat mich angemailt und gebeten das hier rein zustellen. Dafür das er damals schrieb, er würde den Asylanten, der seine Frau im Laden dort angegangen hat, mit seinem "Eisen 5" die Rübe einschlagen und er sich aus seiner Sicht, abfällig über dieses "Pack" (so nennt er es) geeußert hatte, wurde er gesperrt. Er weiß aber nicht mehr ob hier oder im alten Forum.

Und ich soll sagen, er habe immer gesagt, wenn Trump an die Regierung kommt, knallt es bald in der Welt (atomar)

Ich finde er sollte freigesprochen werden, da er offenbar Recht hatte.

Tschüß. Zurück in den Lesemodus hier.
Der arbeitslose, Arbeitslose!
  • Zum Seitenanfang

dropkick murphy

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 17. Juni 2015

Beiträge: 4 413

1 335

Dienstag, 5. September 2017, 17:23

Ich denke mal,dass ich nun für fast alle Forumsuser spreche:

Bleibe bitte ab jetzt auch nur im Lesemodus wenn du es für nötig hälst solch' eine dumme Propaganda gegen Flüchtlinge zu tätigen!

....und das auch noch im Auftrage eines Rechtspopulisten!

Danke im voraus! :schuetteln:

Und nochwas:

Schaue doch mal in die Gewaltstatistiken wieviel Anteile die Rechtradikalen aktuell da haben! :kotzen:
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 744

1 336

Mittwoch, 6. September 2017, 12:34

Ich denke mal,dass ich nun für fast alle Forumsuser spreche:

Bleibe bitte ab jetzt auch nur im Lesemodus wenn du es für nötig hälst solch' eine dumme Propaganda gegen Flüchtlinge zu tätigen!

....und das auch noch im Auftrage eines Rechtspopulisten!

Danke im voraus! :schuetteln:

Und nochwas:

Schaue doch mal in die Gewaltstatistiken wieviel Anteile die Rechtradikalen aktuell da haben! :kotzen:
Für mich hast Du auf jeden Fall gesprochen. Der Typ war schon im alten Forum eine Hetzmaschine. Welchen Fußballverein könnte man mit rechter Soße falscher adressieren als den 1.FC Köln?
"Unser neuer Drummer spielt, als ob zwei Ambosse bumsen."

Axel Rudi Pell

  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Graf Wetter vom Strahl« (6. September 2017, 12:35)