Monday, June 17th 2019, 8:33am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 4,987

241

Tuesday, September 12th 2017, 12:04am

Das ist wieder mein FC wie ich ihn seit einem Vierteljahrhundert kenne und zwar auf allen Ebenen. Ich hätte es wissen müssen, als ich im Mai nach dem Sturm der Südtribüne freudetrunken durch die Katakomben des RES tanzte. Niemand ist vor seinem Ende glücklich zu preisen!!!

In der Rückschau könnte dieser Moment des Glücks sogar derjenige gewesen sein, der die Wende zu einer fatalen Negativentwicklung bedeutete mit der Folge des Absturzes in die 2. Liga. Um eines vorwegzuschicken. Ich halte Peter Stöger für einen fachlich wie menschlich außergewöhnlichen Trainer und würde mit ihm auch in die 2. Liga gehen. Aber gerade im Nachgang des größten Erfolgs der Vereinsgeschichte sind Fehler gemacht worden. Modeste hätte man nicht halten können und auch nicht sollen, denn der hat die Saison seines Lebens gespielt, die er nicht wiederholen wird. Die getätigten Transfers erwecken in mir den Eindruck, dass man vor lauter Blick in die fernere Zukunft die Gegenwart und nahe Zukunft aus den Augen verloren hat. Ich finde es zumindest erklärungsbedürftig, warum man die Mannschaft nicht substanziell verstärkt hat und zumindest versucht hat, die doch seit langem bekannten Schwachstellen qualitativ zu verbessern, wenn man auf europäischer Bühne bestehen und in der Liga nicht in Schwulitäten kommen will. Dies umso mehr, da doch die Verletzungsanfälligkeit derjenigen, die partiell sowas wie Spielkultur in unser Spiel gebracht haben, bekannt war.

Nun weiß ich auch, dass es den einen Spieler, der unser Mittelfeldspiel verbessert nicht gibt bzw. wenn es ihn gäbe, er für uns nicht zu bezahlen wäre. Daher kann ich die Überlegung mit Hector im MF sehr gut nachvollziehen, da er über die fußballerischen Qualitäten und die Spielintelligenz verfügt uns da besser zu machen. Dann würde ich mir allerdings wünschen, dass man diesen Plan auch durchzieht und nach 2 Niederlagen nicht alles wieder wieder umschmeißt. Die Misere an Cordoba festzumachen, halte ich für falsch so wie ich es auch für falsch halten würde, den Jungen jetzt auf die Bank zu setzen. Er ist schnell und einsatzfreudig, aber keine coole Sau vor dem Tor. Das hätte man wissen können und für seinen Preis kann er nix. Deswegen gilt es ihn so einzusetzen, dass er seine Fähigkeiten einbringen kann, aber nicht von ihm erwartet, auch nur annähernd die Torquote zu bringen wie Modeste.

Wir müssen offensiv anders spielen, das dauert und da sind wir wieder bei dem Punkt Verletzungsanfälligkeit, fehlende Stabilität bei den wenigen Kreativen und fehlende Alternativen durch falsche Transferkonzentration auf die Abwehr der Zukunft. Dass man sich ausgerechnet die erste Eurosaison nach einem Vierteljahrhundert Abstinenz ausgesucht hat, um zu experimentieren, verstehe ich nicht so ganz. Da hätte ich eher erwartet, dass man das Augenmerk auf mehr Stabilität legt, wobei wir wieder..... Ich habe Angst vor dem Arsenal-Spiel, dass der 1.FC Köln vor den Augen der Fußballwelt demontiert wird. Ausgerechnet jetzt diese Krise!

Wie dem auch sei, wir stehen vor einer schweren Saison. Die ganze Besserwisserei von Experten und Fans hilft uns nicht weiter, obwohl mich schon
wundert, warum die Mehrheit des Forums ausgerechnet in Augsburg die Wende zum Besseren erwartet hat. Gegen solche biederen Mannschaften kriegen wir seit Jahrzehnten nichts auf die Kette,

weil es uns an Kreativität fehlt. Lehmann bleibt Lehmann um das Dilemma an einem -durchaus verdienten - Spieler festzumachen und die wenigen, die grundsätzlich die spielerische Qualität besitzen, sind ständig verletzt und verständlicherweise längere Zeit ohne Form. Wobei wir wieder.... sorry für diesen Schwenk.


Was ich eigentlich sagen wollte, dass es jetzt gilt. Die Reihen müssen sich schließen. Wir haben gemeinsam gefeiert, jetzt müssen wir da auch gemeinsam durch! Wir können da wieder raus kommen, müssen aber der - jungen - Mannschaft helfen, die das so nicht kennt, weil es bisher immer aufwärts ging und alles von einer positiven Stimmung getragen wurde. Hat man unter Stöger überhaupt schon mal 3 x hintereinander verloren? Ich glaube nicht. Daher darf es auch nach zu erwartenden 3 weiteren Niederlagen nicht zur Demontage all dessen kommen, was in den vergangenen 5 Jahren aufgebaut wurde. Ja, es wurden im Erfolg Fehler gemacht. Aber man kann auch aus Krisen lernen und gestärkt daraus hervorgehen. Was die Mannschaft mehr denn je braucht ist stärkende Unterstützung, damit die spürbare Verunsicherung, die offensichtlich alle Ebenen erfasst hat, ihre verheerende Wirkung nicht noch ausweiten kann! Wir sind wieder wer, ein großer Verein! Lasst uns dem alle gerecht werden, auf dem Rasen und den Rängen, mit Trotz und Leidenschaft! Fangen wir in London damit an! Wenn wir nicht gewinnen können, so sollten wir uns auf dem Rasen so teuer wie möglich verkaufen und auf den Rängen zeigen, dass die kölschen Supporters fürwahr "spür - und hörbar anders" sind!


Ein schöner Sonntagsgruß aus dem Westerwald!
Mensch, Jupp,

wieder einmal ein gnadenlos guter Beitrag, wie man ihn nur in diesem Fußballforum zu lesen bekommt. Das macht es echt zu etwas Besonderem.

Möge Dein Appell nach 'geschlossenen Reihen' erhört werden! Ich jedenfalls stehe in der Reihe direkt an Deiner Seite!

Viele Grüße aus der Hauptstadt

Joker
Das die Reihen geschlossen sind ist doch wohl vollkommen klar, lieber Joker und WW Jupp.
Das hier gemeckert und kritisiert wird wenns nicht so läuft wie es sich viele vorstellen ist doch auch normal.
Das alle den FC lieben und mit ihm leiden ist auch vollkommen klar.
Sonst würde hier auch nicht rumgemeckert usw.
Das ist doch alles dieser grossen Liebe geschuldet.
Alle hier haben doch eins zusammen.
Liebe UND Angst um unsern 1. FC Köln !!!!!
Und manche äußern ihre Befürchtungen nunmal in teilweise überzogenen Kritiken.
Ist doch auch vollkommen normal. Der eine beißt ins Kissen, der andere haut drauf.
Ansonsten, und das hab ich vor Jahren schonmal gesagt, Strickstöcke und Teebeutel raus, Reinhard Mey aufgelegt, und Ruhe is.
Nur, daß will doch auch keiner
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 6th 2016

Posts: 4,020

242

Tuesday, September 12th 2017, 7:07am

Das ist wieder mein FC wie ich ihn seit einem Vierteljahrhundert kenne und zwar auf allen Ebenen. Ich hätte es wissen müssen, als ich im Mai nach dem Sturm der Südtribüne freudetrunken durch die Katakomben des RES tanzte. Niemand ist vor seinem Ende glücklich zu preisen!!!

In der Rückschau könnte dieser Moment des Glücks sogar derjenige gewesen sein, der die Wende zu einer fatalen Negativentwicklung bedeutete mit der Folge des Absturzes in die 2. Liga. Um eines vorwegzuschicken. Ich halte Peter Stöger für einen fachlich wie menschlich außergewöhnlichen Trainer und würde mit ihm auch in die 2. Liga gehen. Aber gerade im Nachgang des größten Erfolgs der Vereinsgeschichte sind Fehler gemacht worden. Modeste hätte man nicht halten können und auch nicht sollen, denn der hat die Saison seines Lebens gespielt, die er nicht wiederholen wird. Die getätigten Transfers erwecken in mir den Eindruck, dass man vor lauter Blick in die fernere Zukunft die Gegenwart und nahe Zukunft aus den Augen verloren hat. Ich finde es zumindest erklärungsbedürftig, warum man die Mannschaft nicht substanziell verstärkt hat und zumindest versucht hat, die doch seit langem bekannten Schwachstellen qualitativ zu verbessern, wenn man auf europäischer Bühne bestehen und in der Liga nicht in Schwulitäten kommen will. Dies umso mehr, da doch die Verletzungsanfälligkeit derjenigen, die partiell sowas wie Spielkultur in unser Spiel gebracht haben, bekannt war.

Nun weiß ich auch, dass es den einen Spieler, der unser Mittelfeldspiel verbessert nicht gibt bzw. wenn es ihn gäbe, er für uns nicht zu bezahlen wäre. Daher kann ich die Überlegung mit Hector im MF sehr gut nachvollziehen, da er über die fußballerischen Qualitäten und die Spielintelligenz verfügt uns da besser zu machen. Dann würde ich mir allerdings wünschen, dass man diesen Plan auch durchzieht und nach 2 Niederlagen nicht alles wieder wieder umschmeißt. Die Misere an Cordoba festzumachen, halte ich für falsch so wie ich es auch für falsch halten würde, den Jungen jetzt auf die Bank zu setzen. Er ist schnell und einsatzfreudig, aber keine coole Sau vor dem Tor. Das hätte man wissen können und für seinen Preis kann er nix. Deswegen gilt es ihn so einzusetzen, dass er seine Fähigkeiten einbringen kann, aber nicht von ihm erwartet, auch nur annähernd die Torquote zu bringen wie Modeste.

Wir müssen offensiv anders spielen, das dauert und da sind wir wieder bei dem Punkt Verletzungsanfälligkeit, fehlende Stabilität bei den wenigen Kreativen und fehlende Alternativen durch falsche Transferkonzentration auf die Abwehr der Zukunft. Dass man sich ausgerechnet die erste Eurosaison nach einem Vierteljahrhundert Abstinenz ausgesucht hat, um zu experimentieren, verstehe ich nicht so ganz. Da hätte ich eher erwartet, dass man das Augenmerk auf mehr Stabilität legt, wobei wir wieder..... Ich habe Angst vor dem Arsenal-Spiel, dass der 1.FC Köln vor den Augen der Fußballwelt demontiert wird. Ausgerechnet jetzt diese Krise!

Wie dem auch sei, wir stehen vor einer schweren Saison. Die ganze Besserwisserei von Experten und Fans hilft uns nicht weiter, obwohl mich schon
wundert, warum die Mehrheit des Forums ausgerechnet in Augsburg die Wende zum Besseren erwartet hat. Gegen solche biederen Mannschaften kriegen wir seit Jahrzehnten nichts auf die Kette,

weil es uns an Kreativität fehlt. Lehmann bleibt Lehmann um das Dilemma an einem -durchaus verdienten - Spieler festzumachen und die wenigen, die grundsätzlich die spielerische Qualität besitzen, sind ständig verletzt und verständlicherweise längere Zeit ohne Form. Wobei wir wieder.... sorry für diesen Schwenk.


Was ich eigentlich sagen wollte, dass es jetzt gilt. Die Reihen müssen sich schließen. Wir haben gemeinsam gefeiert, jetzt müssen wir da auch gemeinsam durch! Wir können da wieder raus kommen, müssen aber der - jungen - Mannschaft helfen, die das so nicht kennt, weil es bisher immer aufwärts ging und alles von einer positiven Stimmung getragen wurde. Hat man unter Stöger überhaupt schon mal 3 x hintereinander verloren? Ich glaube nicht. Daher darf es auch nach zu erwartenden 3 weiteren Niederlagen nicht zur Demontage all dessen kommen, was in den vergangenen 5 Jahren aufgebaut wurde. Ja, es wurden im Erfolg Fehler gemacht. Aber man kann auch aus Krisen lernen und gestärkt daraus hervorgehen. Was die Mannschaft mehr denn je braucht ist stärkende Unterstützung, damit die spürbare Verunsicherung, die offensichtlich alle Ebenen erfasst hat, ihre verheerende Wirkung nicht noch ausweiten kann! Wir sind wieder wer, ein großer Verein! Lasst uns dem alle gerecht werden, auf dem Rasen und den Rängen, mit Trotz und Leidenschaft! Fangen wir in London damit an! Wenn wir nicht gewinnen können, so sollten wir uns auf dem Rasen so teuer wie möglich verkaufen und auf den Rängen zeigen, dass die kölschen Supporters fürwahr "spür - und hörbar anders" sind!


Ein schöner Sonntagsgruß aus dem Westerwald!
Mensch, Jupp,

wieder einmal ein gnadenlos guter Beitrag, wie man ihn nur in diesem Fußballforum zu lesen bekommt. Das macht es echt zu etwas Besonderem.

Möge Dein Appell nach 'geschlossenen Reihen' erhört werden! Ich jedenfalls stehe in der Reihe direkt an Deiner Seite!

Viele Grüße aus der Hauptstadt

Joker
Das die Reihen geschlossen sind ist doch wohl vollkommen klar, lieber Joker und WW Jupp.
Das hier gemeckert und kritisiert wird wenns nicht so läuft wie es sich viele vorstellen ist doch auch normal.
Das alle den FC lieben und mit ihm leiden ist auch vollkommen klar.
Sonst würde hier auch nicht rumgemeckert usw.
Das ist doch alles dieser grossen Liebe geschuldet.
Alle hier haben doch eins zusammen.
Liebe UND Angst um unsern 1. FC Köln !!!!!
Und manche äußern ihre Befürchtungen nunmal in teilweise überzogenen Kritiken.
Ist doch auch vollkommen normal. Der eine beißt ins Kissen, der andere haut drauf.
Ansonsten, und das hab ich vor Jahren schonmal gesagt, Strickstöcke und Teebeutel raus, Reinhard Mey aufgelegt, und Ruhe is.
Nur, daß will doch auch keiner


ausser Joga :winken:
Scheiss Videobeschiss
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 5,491

243

Tuesday, September 12th 2017, 10:09am

Das die Reihen geschlossen sind ist doch wohl vollkommen klar, lieber Joker und WW Jupp.
Das hier gemeckert und kritisiert wird wenns nicht so läuft wie es sich viele vorstellen ist doch auch normal.
Das alle den FC lieben und mit ihm leiden ist auch vollkommen klar.
Sonst würde hier auch nicht rumgemeckert usw.
Das ist doch alles dieser grossen Liebe geschuldet.
Alle hier haben doch eins zusammen.
Liebe UND Angst um unsern 1. FC Köln !!!!!
Und manche äußern ihre Befürchtungen nunmal in teilweise überzogenen Kritiken.
Ist doch auch vollkommen normal. Der eine beißt ins Kissen, der andere haut drauf.
Ansonsten, und das hab ich vor Jahren schonmal gesagt, Strickstöcke und Teebeutel raus, Reinhard Mey aufgelegt, und Ruhe is.
Nur, daß will doch auch keiner


ausser Joga :winken:


Nun, Joga beteiligt sich doch immer sehr aktiv an Diskussionen und vertritt halt seine Meinung. Insofern sehe ich bei ihm keinesfalls den Willen, hier Ruhe einkehren zu lassen und über mögliche Versäumnisse oder Fehler der Verantwortlichen zu schweigen.
Jedenfalls sind seine Posts zumindest für mich gehaltvoller als Deine oftmals vorzufindenden Zweizeiler, die sich gegen Joga richten.
Dass Du auch anders kannst, gute Posts schreiben kannst, hat man ja nun auch schon oft genug sehen können.
Versuche doch einfach, seine Posts zu überlesen, wenn Du mit ihm nicht klar kommst.
Nichts für ungut.
:winken:
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 2,212

244

Tuesday, September 12th 2017, 10:28am

(...)
Ansonsten, und das hab ich vor Jahren schonmal gesagt, Strickstöcke und Teebeutel raus, Reinhard Mey aufgelegt, und Ruhe is.
Nur, daß will doch auch keiner
ausser Joga :winken:
Schon, aber bitte mit besserer Musik. Frank Zappas "Yellow shark" anstelle von Reinhard Mey - und meine Welt ist rosarot und kuschlig. Wenn dann noch der Kohlenbock in meiner Nähe ist - was soll da noch schiefgehen? :winken:
"Reden über Dinge, die durch Reden nicht entschieden werden können, muss man sich abgewöhnen." Bert Brecht über dieses Forum
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Joganovic" (Sep 12th 2017, 10:29am)

Date of registration: Jul 6th 2016

Posts: 4,020

245

Tuesday, September 12th 2017, 11:13am

Das die Reihen geschlossen sind ist doch wohl vollkommen klar, lieber Joker und WW Jupp.
Das hier gemeckert und kritisiert wird wenns nicht so läuft wie es sich viele vorstellen ist doch auch normal.
Das alle den FC lieben und mit ihm leiden ist auch vollkommen klar.
Sonst würde hier auch nicht rumgemeckert usw.
Das ist doch alles dieser grossen Liebe geschuldet.
Alle hier haben doch eins zusammen.
Liebe UND Angst um unsern 1. FC Köln !!!!!
Und manche äußern ihre Befürchtungen nunmal in teilweise überzogenen Kritiken.
Ist doch auch vollkommen normal. Der eine beißt ins Kissen, der andere haut drauf.
Ansonsten, und das hab ich vor Jahren schonmal gesagt, Strickstöcke und Teebeutel raus, Reinhard Mey aufgelegt, und Ruhe is.
Nur, daß will doch auch keiner


ausser Joga :winken:


Nun, Joga beteiligt sich doch immer sehr aktiv an Diskussionen und vertritt halt seine Meinung. Insofern sehe ich bei ihm keinesfalls den Willen, hier Ruhe einkehren zu lassen und über mögliche Versäumnisse oder Fehler der Verantwortlichen zu schweigen.
Jedenfalls sind seine Posts zumindest für mich gehaltvoller als Deine oftmals vorzufindenden Zweizeiler, die sich gegen Joga richten.
Dass Du auch anders kannst, gute Posts schreiben kannst, hat man ja nun auch schon oft genug sehen können.
Versuche doch einfach, seine Posts zu überlesen, wenn Du mit ihm nicht klar kommst.
Nichts für ungut.
:winken:


Ach Kohlenbock,
das sollte nur ein kleiner Joke sein.
Das gerade Du das wieder ernst nimmst und Joga zur Seite springst, wundert mich nicht.

@Joga
Reinard Mey ist gar nicht so übel.
Schön, dass wenigstens Du das Ganze mit ein bißchen Humor siehst. :winken:
Scheiss Videobeschiss
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 4,987

246

Tuesday, September 12th 2017, 11:32am

(...)
Ansonsten, und das hab ich vor Jahren schonmal gesagt, Strickstöcke und Teebeutel raus, Reinhard Mey aufgelegt, und Ruhe is.
Nur, daß will doch auch keiner
ausser Joga :winken:
Schon, aber bitte mit besserer Musik. Frank Zappas "Yellow shark" anstelle von Reinhard Mey - und meine Welt ist rosarot und kuschlig. Wenn dann noch der Kohlenbock in meiner Nähe ist - was soll da noch schiefgehen? :winken:
Du und Zappa, das überrascht mich jetzt doch sehr
  • Go to the top of the page

ewert

Master

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,230

247

Tuesday, September 12th 2017, 11:50am

und das zu teebeuteln und strickstöcken....
vielleicht die teebeutel an den ohren baumelnd und ein lufttrommelstocksolo mit den strickstöcken....
fragen über fragen, das leben ist wahrlich nicht einfach.....
" im Grunde müßte der 1.FC Köln komplett saniert werden! " ........ 24.10.2010. Sueddeutsche Zeitung
" chaosclub ade " ..............................................................21.01.2016 Sueddeutsche Zeitung
" der absturz des 1.fc köln"...................................................15.04.2018 Sueddeutsche Zeitung
  • Go to the top of the page