Samstag, 21. Oktober 2017, 19:42 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 650

721

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 22:35

Dieses - wenn es jemandem hilft - zeigt doch auf welchem Ross er sich befindet.
Dieses Rufen nach Verstärkungen besonders im OM das von uns Fans kommt, ist für ihn nicht mehr als eine überflüssige Randerscheinung.
ER ist derjenige der Ahnung hat, wir sind die bzw das Gegenteil.


Deinem ersten Satz kann ich folgen - die Wortwohl stieß mir auch etwas auf!
Zum Rest habe ich eine differenzierte Meinung - ich meine mich entsinnen zu können, dass er schon gesagt hat, dass man nach OM Ausschau hält bzw. Verstärkungen im Offensivbereich ...
Insofern finde ich den letzten Teil Deiner Aussage etwas überzeichnet.

Dennoch sehe auch ich es so, dass die letzten TP in Summe bzgl. Ergebnissen / Leistungen auf dem Platz der eingekauften Spieler ( bislang ) sehr dürftig waren.
Da braucht es natürlich Elefanteneier sich hinzustellen und 100% Verantwortung zu übernehmen... käme natürlich gut an, aber ist evtl. ein wenig viel verlangt.
Das mit der Verantwortung übernehmen etc ist immer so ein Ding.
Was bringt das?
Meiner Meinung nach nichts. Der der sie übernimmt hat idR was falsch gemacht oder zu verantworten. In unserm Fall Schmadtke. Was bringts wenn er sie übernimmt?
Nichts!!!!
Wenns ihm zuviel wird geht er. Ob mit oder ohne Verantwortung.
Grosse Worte, nichts dahinter.
Im schlimmsten Fall steigen wir ab, ist jede Menge Kohle verballert und dann?
Hauptsache jemand hat die Verantwortung dafür.
Ne Danke, scheiße bauen und Verantwortung übernehmen passt nicht !!
  • Zum Seitenanfang

TheMike

Profi

Registrierungsdatum: 16. Juni 2016

Beiträge: 712

722

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 04:05

Dieses - wenn es jemandem hilft - zeigt doch auf welchem Ross er sich befindet.
Dieses Rufen nach Verstärkungen besonders im OM das von uns Fans kommt, ist für ihn nicht mehr als eine überflüssige Randerscheinung.
ER ist derjenige der Ahnung hat, wir sind die bzw das Gegenteil.


Deinem ersten Satz kann ich folgen - die Wortwohl stieß mir auch etwas auf!
Zum Rest habe ich eine differenzierte Meinung - ich meine mich entsinnen zu können, dass er schon gesagt hat, dass man nach OM Ausschau hält bzw. Verstärkungen im Offensivbereich ...
Insofern finde ich den letzten Teil Deiner Aussage etwas überzeichnet.

Dennoch sehe auch ich es so, dass die letzten TP in Summe bzgl. Ergebnissen / Leistungen auf dem Platz der eingekauften Spieler ( bislang ) sehr dürftig waren.
Da braucht es natürlich Elefanteneier sich hinzustellen und 100% Verantwortung zu übernehmen... käme natürlich gut an, aber ist evtl. ein wenig viel verlangt.
Das mit der Verantwortung übernehmen etc ist immer so ein Ding.
Was bringt das?
Meiner Meinung nach nichts. Der der sie übernimmt hat idR was falsch gemacht oder zu verantworten. In unserm Fall Schmadtke. Was bringts wenn er sie übernimmt?
Nichts!!!!
Wenns ihm zuviel wird geht er. Ob mit oder ohne Verantwortung.
Grosse Worte, nichts dahinter.
Im schlimmsten Fall steigen wir ab, ist jede Menge Kohle verballert und dann?
Hauptsache jemand hat die Verantwortung dafür.
Ne Danke, scheiße bauen und Verantwortung übernehmen passt nicht !!
Scheiße bauen, die Verantwortung übernehmen und dann Korrekturen einleiten mit Erfolg dagegen schon.
  • Zum Seitenanfang

joergi

Profi

Registrierungsdatum: 8. Juni 2016

Beiträge: 1 158

723

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 10:09

Caligula (und allen, die sich ansonsten daran beteiligen, z.B. Kohlenbock) - ein großes Dankeschön :thumbup: für deine Arbeit im Pressethread, den ich, wie viele, täglich mit als erstes hier ´konsumiere`.


Dem schließe ich mich an, super Arbeit!
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 531

724

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 10:39

Dieses - wenn es jemandem hilft - zeigt doch auf welchem Ross er sich befindet.
Dieses Rufen nach Verstärkungen besonders im OM das von uns Fans kommt, ist für ihn nicht mehr als eine überflüssige Randerscheinung.
ER ist derjenige der Ahnung hat, wir sind die bzw das Gegenteil.


Deinem ersten Satz kann ich folgen - die Wortwohl stieß mir auch etwas auf!
Zum Rest habe ich eine differenzierte Meinung - ich meine mich entsinnen zu können, dass er schon gesagt hat, dass man nach OM Ausschau hält bzw. Verstärkungen im Offensivbereich ...
Insofern finde ich den letzten Teil Deiner Aussage etwas überzeichnet.

Dennoch sehe auch ich es so, dass die letzten TP in Summe bzgl. Ergebnissen / Leistungen auf dem Platz der eingekauften Spieler ( bislang ) sehr dürftig waren.
Da braucht es natürlich Elefanteneier sich hinzustellen und 100% Verantwortung zu übernehmen... käme natürlich gut an, aber ist evtl. ein wenig viel verlangt.
Das mit der Verantwortung übernehmen etc ist immer so ein Ding.
Was bringt das?
Meiner Meinung nach nichts. Der der sie übernimmt hat idR was falsch gemacht oder zu verantworten. In unserm Fall Schmadtke. Was bringts wenn er sie übernimmt?
Nichts!!!!
Wenns ihm zuviel wird geht er. Ob mit oder ohne Verantwortung.
Grosse Worte, nichts dahinter.
Im schlimmsten Fall steigen wir ab, ist jede Menge Kohle verballert und dann?
Hauptsache jemand hat die Verantwortung dafür.
Ne Danke, scheiße bauen und Verantwortung übernehmen passt nicht !!


Bringen tut es nix ( also keine Punkte oder so ) aber als Signal finde / fände ich es dennoch nicht verkehrt, weil es den Trainer aus der Schusslinie nimmt ( wobei die Schüsse scheinbar eh eher Richtung Schmaddi gehen ) .
Aber Schmaddi muss irgendwie in der WP liefern, wie er das unter "erschwerten Bedingungen" macht ist mir total Latte - Sein Job!
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 650

725

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 11:03

Wenn ich jetzt schon wieder lese, er ist gerne der Punchingball :kopfwand: :kopfwand:
Der weiß anscheinend garnicht das er den allergrößten Scheiss gebaut hat
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 17. Juni 2015

Beiträge: 2 635

726

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 13:44

Wenn ich jetzt schon wieder lese, er ist gerne der Punchingball :kopfwand: :kopfwand:
Der weiß anscheinend garnicht das er den allergrößten Scheiss gebaut hat
Der weiß das schon.....nur im Umgang damit sollte er ein wenig Lernfähiger sein! :baden:
  • Zum Seitenanfang

Flohe

Profi

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 848

727

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 14:17

Wenn ich jetzt schon wieder lese, er ist gerne der Punchingball :kopfwand: :kopfwand:
Der weiß anscheinend garnicht das er den allergrößten Scheiss gebaut hat
Der weiß das schon.....nur im Umgang damit sollte er ein wenig Lernfähiger sein! :baden:




:kugelnlachen: :kugelnlachen: :kugelnlachen: :rofl: :rofl: :rofl: :kugelnlachen: :kugelnlachen: :kugelnlachen:
  • Zum Seitenanfang

ewert

Profi

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 889

728

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 15:56

:prost: :klatschen: :kugelnlachen: :kugelnlachen: :kugelnlachen: :rofl: :thumbsup: :thumbsup: :grins:
" im Grunde müßte der 1.FC Köln komplett saniert werden! " ........ 24.10.2010. Sueddeutsche Zeitung

" chaosclub ade " .............21.01.16. sueddeutsche zeitung
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 17. Juni 2015

Beiträge: 758

729

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 16:21

Stöger sagte auf der Pressekonferenz „Ich bin nicht derjenige, der keine Fehler gemacht hat.".


Hm...war das ein Seitenhieb auf Schmadtke, der zwar gerne Punchingball ist, aber quasi an nix eine Schuld hat? :teuflisch:



### Ich weiß nicht immer wovon ich rede, aber ich weiß, dass ich Recht habe ###
### Zeuge Chihis ### Poldi, santo subito ###
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 17. Juni 2015

Beiträge: 2 635

730

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 16:22

Stöger sagte auf der Pressekonferenz „Ich bin nicht derjenige, der keine Fehler gemacht hat.".


Hm...war das ein Seitenhieb auf Schmadtke, der zwar gerne Punchingball ist, aber quasi an nix eine Schuld hat? :teuflisch:

Du solltest da so herzhaft drüber lachen können wie Flohe und ewert! :naughty:
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2017

Beiträge: 46

731

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 18:55

Wenn ich jetzt schon wieder lese, er ist gerne der Punchingball :kopfwand: :kopfwand:
Der weiß anscheinend garnicht das er den allergrößten Scheiss gebaut hat
Ein wenig Relativierungsversuche komme immer gut an und lenken ab. ;)
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 17. Juni 2015

Beiträge: 2 635

732

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 18:58

Detlef??? :eek:

....war doch nicht so gemeint....

Welcome back! :grins:
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dropkick murphy« (12. Oktober 2017, 20:02)

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2017

Beiträge: 46

733

Freitag, 13. Oktober 2017, 08:16

Detlef??? :eek:

....war doch nicht so gemeint....

Welcome back! :grins:
Nöö, et Halfgehang us dem Effzen-Forum vun de JMV!
Do han isch se ävver kalt erwisch.

Allerdings muss ich mir eingestehen, dass ich noch deutlichen Trainingsrückstand bezüglich meiner zynischen Schlagfertigkeit aufweise und dieses nur als Testlauf für die nächste MV anzusehen war.

Nach dem Billigangebot von "Mainz wie es singt und lacht" ist zur nächsten Sitzung die Reinkanation der "Lachenden Sporthalle" angedacht. :D :tanzen: :teuflisch:
  • Zum Seitenanfang

Aixbock

Profi

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 800

734

Samstag, 14. Oktober 2017, 22:50

Laut Express äußert Schmadtke sich wie folgt:

„Wir starten keine Trainer-Debatte – weder mit einem Über-Bekenntnis, noch mit einem
Infragestellen. Es gibt einfach keine Debatte, Schluss, Aus! Peter
Stöger ist unser Trainer, ich kann vier Jahre nicht einfach ausradieren
will ich auch nicht.“


Der FC-Geschäftsführer machte keinen Hehl daraus, dass er und Stöger gewisse Differenzen haben.
„Dass man mal unterschiedlicher Auffassung ist, halte ich für normal.“ –


„Es gibt aber keine innere Spannung. Wir sind nicht im völligen Dissens.“

http://www.express.de/sport/fussball/1--…batte--28582696

Das läßt darauf schließen, daß es sehr wohl Reibungen gibt, die es meines Wissens früher nicht gab. Ich glaube Stöger ist wegen der Transfers stinkesauer. Und er weiß natürlich, daß er es am Ende sein wird, der die Konsequenzen für Schmadtkes Fehler zu tragen hat. Schmadtke weiß es auch, deswegen immerhin zöger er.

Aixbock
Je suis Jared Tucker, Bruno Gulotta, Luca Russo, Elke Vanbrockrijck, Francisco Lopez Rodrigues, Pepita Codina, Ana Maria Suarez, Julian Cadman et al.

"Alles Große ist ein Trotz." (Thomas Mann)
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Aixbock« (14. Oktober 2017, 22:51)

Machead

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 435

735

Samstag, 14. Oktober 2017, 23:25

[...]

Das läßt darauf schließen, daß es sehr wohl Reibungen gibt, die es meines Wissens früher nicht gab. Ich glaube Stöger ist wegen der Transfers stinkesauer. Und er weiß natürlich, daß er es am Ende sein wird, der die Konsequenzen für Schmadtkes Fehler zu tragen hat. Schmadtke weiß es auch, deswegen immerhin zöger er.

Aixbock
Ich teile da deine Wahrnehmung. Aus einem Teil der Aussagen von Schmadtke scheint die Erkenntnis zu sprechen, dass er der Verantwortliche für die gegenwärtige Situation ist und dass es sich schon deswegen nicht ziemt, Stöger zur Disposition zu stellen. Scheiß Transfers, aber ordentliche Kinderstube. Immerhin.
Ihr Menschen seid komisch.
  • Zum Seitenanfang

tap-rs

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 296

736

Samstag, 14. Oktober 2017, 23:27

Laut Express äußert Schmadtke sich wie folgt:

„Wir starten keine Trainer-Debatte – weder mit einem Über-Bekenntnis, noch mit einem
Infragestellen. Es gibt einfach keine Debatte, Schluss, Aus! Peter
Stöger ist unser Trainer, ich kann vier Jahre nicht einfach ausradieren
will ich auch nicht.“


Der FC-Geschäftsführer machte keinen Hehl daraus, dass er und Stöger gewisse Differenzen haben.
„Dass man mal unterschiedlicher Auffassung ist, halte ich für normal.“ –


„Es gibt aber keine innere Spannung. Wir sind nicht im völligen Dissens.“

http://www.express.de/sport/fussball/1--…batte--28582696

Das läßt darauf schließen, daß es sehr wohl Reibungen gibt, die es meines Wissens früher nicht gab. Ich glaube Stöger ist wegen der Transfers stinkesauer. Und er weiß natürlich, daß er es am Ende sein wird, der die Konsequenzen für Schmadtkes Fehler zu tragen hat. Schmadtke weiß es auch, deswegen immerhin zöger er.

Aixbock

Schmadtke kann Stöger nicht entlassen ohne selber auch gehen zu müssen. Er ist mindestens genauso verantwortlich für die derzeitige Situation, wenn nicht sogar noch mehr. Von daher müßte er eigentlich eher abdanken.

Ein Trainerwechsel kann bewirken, dass ein neuer Schub durch die Mannschaft geht, da kein Spieler einen Persilschein haben wird und wieder um seinen Platz kämpfen muß. Genauso gut kann ein Trainerwechsel auch relativ wirkungslos sein.

Also, Schmatdke entläßt Stöger nicht, weil er es nicht kann. Rein hierarchisch betrachtet schon. Stöger wird aber eher von sich aus seinen Posten zur Verfügung stellen. Darauf sollte sich der FC schonmal einstellen.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 6. Juli 2016

Beiträge: 1 399

737

Sonntag, 15. Oktober 2017, 01:32

Laut Express äußert Schmadtke sich wie folgt:

„Wir starten keine Trainer-Debatte – weder mit einem Über-Bekenntnis, noch mit einem
Infragestellen. Es gibt einfach keine Debatte, Schluss, Aus! Peter
Stöger ist unser Trainer, ich kann vier Jahre nicht einfach ausradieren
will ich auch nicht.“


Der FC-Geschäftsführer machte keinen Hehl daraus, dass er und Stöger gewisse Differenzen haben.
„Dass man mal unterschiedlicher Auffassung ist, halte ich für normal.“ –


„Es gibt aber keine innere Spannung. Wir sind nicht im völligen Dissens.“

http://www.express.de/sport/fussball/1--…batte--28582696

Das läßt darauf schließen, daß es sehr wohl Reibungen gibt, die es meines Wissens früher nicht gab. Ich glaube Stöger ist wegen der Transfers stinkesauer. Und er weiß natürlich, daß er es am Ende sein wird, der die Konsequenzen für Schmadtkes Fehler zu tragen hat. Schmadtke weiß es auch, deswegen immerhin zöger er.

Aixbock

Schmadtke kann Stöger nicht entlassen ohne selber auch gehen zu müssen. Er ist mindestens genauso verantwortlich für die derzeitige Situation, wenn nicht sogar noch mehr. Von daher müßte er eigentlich eher abdanken.

Ein Trainerwechsel kann bewirken, dass ein neuer Schub durch die Mannschaft geht, da kein Spieler einen Persilschein haben wird und wieder um seinen Platz kämpfen muß. Genauso gut kann ein Trainerwechsel auch relativ wirkungslos sein.

Also, Schmatdke entläßt Stöger nicht, weil er es nicht kann. Rein hierarchisch betrachtet schon. Stöger wird aber eher von sich aus seinen Posten zur Verfügung stellen. Darauf sollte sich der FC schonmal einstellen.


In Bochum gibt es auch einen Spodi namens Hochstätter, der hat innerhalb von ein paar Wochen schon zwei Trainer entlassen und gedenkt aber nicht, dass er selbst gehen könnte, obwohl er es sebst verbockt hat.
haste nen Hund
bleibste gesund
  • Zum Seitenanfang

l#seven

Profi

Registrierungsdatum: 11. Juni 2016

Beiträge: 726

738

Sonntag, 15. Oktober 2017, 07:44

Wenn wir schon dabei sind zu zitieren:

Trainer Peter Stöger: „ Was ich sehe, ist, dass die Mannschaft schwer am Leben ist. Die Art und Weise, wie sie aufgetreten ist, war ganz einfach top.“ – Quelle: http://www.express.de/28583440 ©2017

Top? Der Auftritt in Stuttgart war also top? Ok, kann man ggf. auch anders sehen.
"Wenn es eine Möglichkeit gäbe, auf Essen zu verzichten, damit ich mehr arbeiten kann, würde ich aufhören zu essen" Elon Musk
  • Zum Seitenanfang

ewert

Profi

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 889

739

Sonntag, 15. Oktober 2017, 10:55

haben wir kläglich versagt oder unglücklich verloren.......
" im Grunde müßte der 1.FC Köln komplett saniert werden! " ........ 24.10.2010. Sueddeutsche Zeitung

" chaosclub ade " .............21.01.16. sueddeutsche zeitung
  • Zum Seitenanfang

tap-rs

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 296

740

Sonntag, 15. Oktober 2017, 11:00

haben wir kläglich versagt oder unglücklich verloren.......

Beides. Schon die ganze Saison. In der Abwehr und im Sturm kläglich versagt um dann unglücklich zu verlieren. Außer Dortmund. Das war kläglich. Das 2:0 für Dortmund hin oder her. Das Mittelfeld muß man kaum erwähnen, weil es eigentlich nicht vorhanden ist. Man kann das alles nicht auf unglücklich schieben.
  • Zum Seitenanfang