Montag, 23. Oktober 2017, 17:23 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 272

961

Sonntag, 15. Oktober 2017, 10:44

Die Sturmflaute ist auch eine Frage der Qualität

Es wird immer deutlicher, dass der 1. FC Köln ein gewaltiges Sturmproblem hat. Die Geissböcke treffen das Tor nicht. Das hat beileibe nicht nur mit Pech zu tun, sondern vor allem auch mit mangelnder Qualität.

https://geissblog.koeln/2017/10/die-stur…-der-qualitaet/
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kohlenbock« (15. Oktober 2017, 10:45)

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 272

962

Sonntag, 15. Oktober 2017, 12:06

Verwässerung statt Klarheit: Die Liga ist kein Testlabor!

Die Bundesliga testet seit dieser Saison den Videobeweis. Die Betonung liegt auf „testet“. Das Problem: Die Art und Weise, wie die technische Neuerung eingeführt wurde, war mangelhaft. Doch die Liga darf kein Testlabor sein. Ein Kommentar.

https://geissblog.koeln/2017/10/verwaess…kein-testlabor/
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 272

963

Sonntag, 15. Oktober 2017, 16:56

Trainer und Spieler müssen „Dilemma korrigieren“

Jörg Schmadtke hat sich am Sonntag erneut klar hinter Trainer Peter Stöger gestellt. Der Sportchef nahm den Coach des 1. FC Köln und die Profis aber auch in die Pflicht, den schlechtesten Saisonstart einer Bundesliga-Mannschaft zu korrigieren.

https://geissblog.koeln/2017/10/trainer-…ma-korrigieren/
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 17. Juni 2015

Beiträge: 760

964

Montag, 16. Oktober 2017, 08:24

1 Punkt, noch 26 Spiele - FC braucht mutmaßlich in jedem zweiten Ligaspiel einen Sieg

[...]
Geht man in der Saison 2017/18 von einer ähnlichen Mindest-Punktzahl für den Klassenerhalt aus, müsste der FC bei einem Punkt auf der Habenseite also noch 35 oder 36 Zähler sammeln. Bei 26 ausstehenden Partien wären das zum Beispiel zwölf Siege.
[...]

http://www.ksta.de/28596358
### Ich weiß nicht immer wovon ich rede, aber ich weiß, dass ich Recht habe ###
### Zeuge Chihis ### Poldi, santo subito ###
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 17. Juni 2015

Beiträge: 760

965

Montag, 16. Oktober 2017, 08:26

Schmadtke gesteht Transferfehler ein „So lange halte ich an Stöger fest“

Ein Sportchef im permanenten Krisen-Modus. Jörg Schmadtke (53) ist derzeit nicht zu beneiden. Kölns Geschäftsführer war auch Sonntag wieder in Sachen Selbstverteidigung unterwegs, versuchte bei Jörg Wontorra bei Sky die Ergebnisse seiner Transferpolitik zu erklären.
[...]

http://www.express.de/28594676
### Ich weiß nicht immer wovon ich rede, aber ich weiß, dass ich Recht habe ###
### Zeuge Chihis ### Poldi, santo subito ###
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 272

966

Montag, 16. Oktober 2017, 10:17

Abwärtsspirale: Die Chronik der Nackenschläge

Nein, ein Unentschieden beim VfB Stuttgart wäre beileibe kein Quantensprung für den 1. FC Köln gewesen. Doch die bittere Niederlage setzt die Reihe an Nackenschlägen fort, die der Effzeh in dieser Saison bislang erlebt.

https://geissblog.koeln/2017/10/abwaerts…nackenschlaege/
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 272

967

Montag, 16. Oktober 2017, 11:00

„Keine Trauerreise“ in eine surreale Parallelwelt

Die Reisen in der Europa League hätten in dieser Saison für den 1. FC Köln zur Kür werden sollen. Doch weil die Geissböcke in der Bundesliga ihrer Pflicht nicht nachkommen, gerät das Spiel bei BATE Borisov in zweifelhaftes Licht.

https://geissblog.koeln/2017/10/keine-tr…e-parallelwelt/
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 272

968

Montag, 16. Oktober 2017, 11:04

Die Wahrheit hinter dem Fluch

Kommt der 1. FC Köln wieder weg vom Tabellenende?
Das Problem ist, dass der Kader tatsächlich unerwartete Schwächen aufweist. Schuld daran trägt auch Manager Schmadtke.

Da waren sie doch alle, gut erkennbar rannten sie vor, neben und im Strafraum herum. Simon Zoller war da, Sehrou Guirassy, Yuya Osako und selbstverständlich der gute, alte Claudio Pizarro.

http://www.sueddeutsche.de/sport/-fc-koe…fluch-1.3709587
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 272

969

Montag, 16. Oktober 2017, 11:09

Video-Assistenten
Köln gehen sechs Punkte am Monitor verloren


Mehr Gerechtigkeit, reduzierte Fehlentscheidungen und weniger Diskussionen sollte er bringen, der Videobeweis. Das Gegenteil ist der Fall.
Kaum eine Mannschaft hatte bisher unter Fehlgriffen der Video-Assistenten so zu leiden wie der 1. FC Köln: In Dortmund wurde ein Tor anerkannt, obwohl der Schiedsrichter das Spiel unterbrochen hatte. Gegen Frankfurt wurde ein Elfmeter vom Video-Assistenten fälschlich gegen Köln verhangen, ein Foul an Leonardo Bittencourt vom gleichen Beobachter aber übersehen.

Quelle: http://www.rundschau-online.de/28596518 ©2017
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 272

970

Montag, 16. Oktober 2017, 11:11

1 Punkt, noch 26 Spiele FC braucht mutmaßlich in jedem zweiten Ligaspiel einen Sieg

Irgendwie passte es ins Bild, was Yuya Osako am Sonntagmorgen widerfuhr. Als sich der Offensivspieler des 1. FC Köln am Geißbockheim auf das Fahrrad schwingen wollte, hinderte ihn ein Platter an der Abfahrt. Ersatz war zwar schnell besorgt, doch das Pech bleibt treuer Begleiter der Kölner.
Dass die Luft beim FC nach dem desaströsen Saisonstart schon raus ist, davon will im Verein keiner etwas wissen. Die Leistungen waren ja in der Tat nicht alle schlecht. Dennoch: Die Krise nimmt nach der dramatischen 1:2-Niederlage in Stuttgart immer bedrohlichere Formen an.

Quelle: http://www.ksta.de/28596358 ©2017
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 272

971

Montag, 16. Oktober 2017, 11:13

Novakovic bietet sich Köln an: "Würde gratis zurückkommen"

Der mittlerweile 38 Jahre alte Stürmer Milivoje Novakovic würde auch ohne Gehalt für das Bundesliga-Schlusslicht 1. FC Köln wieder auf Torejagd gehen.
"Ich würde gratis zurückkommen. Ich traue mir zehn Tore zu. Gib mir drei Wochen, und ich bin wieder im Saft. Ich bin bereit", sagte der Slowene, der zwischen 2006 und 2012 insgesamt 81 Tore für den FC erzielt hatte.

https://www.ran.de/fussball/bundesliga/n…ckkommen-116527
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 272

972

Montag, 16. Oktober 2017, 17:13

Das Gefühl des Siegens ist abhanden gekommen

Selbst, wenn man die Testspiele in der Sommer-Vorbereitung mit einbezieht, hat der 1. FC Köln sein letztes Spiel gegen einen gleichklassigen Gegner am 20. Mai gewonnen. Seit dem Einzug in den Europapokal ist den Geissböcken das Gefühl des Siegens abhanden gekommen.

https://geissblog.koeln/2017/10/das-gefu…anden-gekommen/
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 272

973

Montag, 16. Oktober 2017, 17:22

FC-Talent schießt U17 ins WM-Viertelfinale

Yann-Aurel Bisseck hat der deutschen U17-Nationalmannschaft am Montag zum Einzug ins WM-Viertelfinale verholfen. Der Mittelfeldspieler des 1. FC Köln traf im Achtelfinale gegen Kolumbien zum zwischenzeitlichen 2:0-Pausenstand. Die DFB-Auswahl zog dank eines 4:0 in die Runde der letzten acht ein.

https://geissblog.koeln/2017/10/fc-talen…-viertelfinale/
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 17. Juni 2015

Beiträge: 760

974

Montag, 16. Oktober 2017, 23:40

Mit Herzchen-Ball gegen die Tor-Krise!

Der FC trainierte heute beim Aufwärmprogramm mit einer Art Herzchen- und Pillen-Ball!
Sah kurios und lustig aus. Aber was soll das bringen?
[...]


http://www.bild.de/sport/fussball/1-fc-k…53376.bild.html
### Ich weiß nicht immer wovon ich rede, aber ich weiß, dass ich Recht habe ###
### Zeuge Chihis ### Poldi, santo subito ###
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Caligula« (16. Oktober 2017, 23:41)

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 272

975

Dienstag, 17. Oktober 2017, 10:35

Stürzen Pizarro und Köln den nächsten Werder-Coach?

Für bestimmte Situationen im Fußball gibt es das schöne Wörtchen „ausgerechnet“. Es wird immer dann hervorgeholt, wenn „solche Geschichten nur der Fußball schreibt“. Zum Beispiel, sollte Claudio Pizarro am Sonntag erstmals für den 1. FC Köln treffen – ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub Werder Bremen. Womit er zur Entlassung von Alexander Nouri beitragen könnte.

https://geissblog.koeln/2017/10/stuerzen…n-werder-coach/
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 272

976

Dienstag, 17. Oktober 2017, 10:38

Das erstaunliche Treuebekenntnis für zwei Trainer

Köln und Bremen stecken tief im Tabellenkeller. Nun kommt es zum direkten Vergleich der wackelnden Trainer Stöger und Nouri. Bislang genießen sie eine Rückendeckung, die überaus ungewöhnlich ist.
Wie es einem Trainer ergehen kann, wenn diese beiden Teams aufeinandertreffen, weiß Robin Dutt genau. Im Herbst 2014 war es, als Dutt, damals Coach von Werder Bremen, mit seinem Team gegen den 1. FC Köln spielen musste.

https://www.welt.de/sport/fussball/artic…ei-Trainer.html
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 272

977

Dienstag, 17. Oktober 2017, 10:42

Europa League
1. FC Köln will Spiel gegen Borissow nicht abschenken


Am Montagnachmittag waren die Bälle nicht mehr rund beim 1. FC Köln. Beim Versuch, der Krise durch neue Reize zu entkommen, nähert sich Peter Stöger mittlerweile dem Kern des Sports: Ein Ball war leicht dreieckig, der andere erinnerte an ein Bohne. Das Rollverhalten beider Spielgeräte war jedenfalls unvorhersehbar, und so soll es sein: "Der unrunde Ball erhöht den Schwierigkeitsgrad und stellt Spieler vor ungewohnte Situationen", heißt es in der Beschreibung des Herstellers.

Quelle: http://www.ksta.de/28603686 ©2017
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 272

978

Dienstag, 17. Oktober 2017, 10:49

Weltmeister Hans Schäfer wird 90

Hans Schäfer, einer von noch zwei lebenden Weltmeistern von 1954, feiert am Donnerstag seinen 90. Geburtstag. „De Knoll” (Der Dickkopf), so sein Spitzname, wurde 1957 als Nachfolger von Fritz Walter Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. 1962 und in der ersten Bundesliga-Saison 1964 wurde er mit dem 1. FC Köln deutscher Meister, 1963 Fußballer des Jahres.

Quelle: http://www.ksta.de/28603388 ©2017
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 272

979

Dienstag, 17. Oktober 2017, 10:52

90. Geburtstag
FC-Legende Hans Schäfer hat noch „vill vür“


Er ist einer der ganz Großen des deutschen Fußballs. Ruhm wurde ihm schon in jungen Jahren zuteil. Verändert hat es seinen Charakter nicht. Hans Schäfer ist stets der zurückhaltende Mensch geblieben. An diesem Donnerstag wird der größte Fußballer des 1. FC Köln, Weltmeister jener legendären 1954er-Mannschaft, 90 Jahre alt. Aufhebens macht er darum nicht.

Quelle: http://www.rundschau-online.de/28603684 ©2017
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang

Kohlenbock

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 3 272

980

Dienstag, 17. Oktober 2017, 11:01


Fußball ist unser Leben
Jupp Heynckes drückt die Stromkosten in München, Lars Stindl spielt Klavier und in Stuttgart versammeln sich die Anonymen Akololiker. Hebt seine Gläser: die 11 des Spieltags.


..........
..........
Der Kölner VAR
Klare Sache: Um noch mehr von Videos benachteiligt zu werden als der 1.FC Köln, muss man schon sein Erspartes von der Bank holen und gegen die eindringlichen Widerworte seines Finanzberaters eine Blockbuster-Videothek aufmachen.
..........
..........
Milivoje Novakovic
Aber es gibt Hoffnung, schließlich hat sich niemand geringeres als Effzeh-Sturmlegende Milivoje Novakovic als Neuzugang ins Gespräch gebracht. Gegenüber dem »Express« sagte der mittlerweile 38-jährige Novakovic: »Ich würde gratis zurückkommen.
..........

https://www.11freunde.de/artikel/die-11-des-spieltags-8-4
Der Unterschied zwischen dem, der Du bist und dem, der Du sein möchtest, ist das, was Du tust.
  • Zum Seitenanfang