Sunday, July 21st 2019, 2:46pm UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 2,265

321

Saturday, November 25th 2017, 6:18pm

Anfeindungen liegen wie Sexismus beim Empfänger. Der
Empfänger bestimmt, ob er/sie sich sexuell oder persönlich belästigt/angegriffen
fühlt. Davon ab, hier sollte über den grandiosen Sieg, in einer magischen Nacht
gegen Arsenal London diskutiert werden. Wer hier heult und warum sollte eine
Nebensächlichkeit bleiben.


Beste Grüße


Ron
:fcfc:
Ron, das sehe ich anders. Sexismus ist eine Aktivität von Menschen, die sich in dieser Aktivität sexistisch verhalten. Das kann ein Blick, eine Bemerkung, ein Übergehen usw. sein, das kann auch deutlich schlimmer sein. Wäre zumindest meine Vorstellung von Sexismus - dieser hat nur selten etwas damit zu tun, wie die Frauen darauf reagieren.

Anfeindungen hier im Forum: Die gibt es natürlich, immer mal wieder. Das ist für mich auch normal, weil wir uns halt mal zoffen. Die entscheidende Frage ist: Wird da eine Gruppe von Users von einer anderen ´gedisst` - oder ist es nicht so, dass immer mal wieder einige (ich gehöre dazu, keine Frage) übers Ziel hinausschießen und etwas schreiben, was andere ´beleidigt` oder trifft, also unsachlich ist und auch so wahrgenommen wird.

Meine Wahrnehmung: nobby gefällt sich darin, immer wieder darauf zu verweisen, dass er (oder die Kritiker von Schmadtke / Stöger) hier angefeindet wurde. Das nehme ich eben nicht wahr - es gibt natürlich (oft die gleichen User, klar) Widerworte, es gab auch Zoff (zwischen ihm und mir), aber ich habe die Wahrnehmung, dass wir uns da in nichts nachstehen. Und damit es klar ist: Ich will hier mit Leuten wie nobby streiten - mit smokie oder Kohlenbock oder einigen anderen bin ich mir schnell einig und das (also nicht die User, sondern die Einigkeit) wird schnell langweilig. Ich denke sogar, dass das umgekehrt ähnlich ist (zumindest nobby ist eigentlich ganz gut im Nehmen und im Austeilen, wenn ich das mal so sagen darf, wobei es nicht negativ klingen soll, eher anerkennend, weil das in einem Forum halt auch dazugehört).
"Reden über Dinge, die durch Reden nicht entschieden werden können, muss man sich abgewöhnen." Bert Brecht über dieses Forum
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Joganovic" (Nov 25th 2017, 6:19pm)

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 5,026

322

Saturday, November 25th 2017, 6:30pm

Jungs, macht euch doch nicht ins Hemd. Is doch alles gut.
Ob Anfeindungen oder andere Meinung oder fake oder was auch immer.
Ihr erinnert euch doch an dieses unsägliche " .... sach doch ma einen, sach doch, wen den ......" usw. Wiederkehrend!!
Immer und immer derselbe Dress.
Das war die Antwort vieler auf die Kritik an mangelnder Spielintelligenz im OM.
Ersetzen wir Anfeindungen durch dumpfes widerkäuen leerer Diskussionsbeiträge in durchaus und mittlerweile auch von oberster Stelle erkannter( hier ein Bravo für die enorme Geschwindigkeit in dieser Sache!!!) Problematik
:winken:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,259

323

Saturday, November 25th 2017, 6:31pm

Ok, meine Versuche das Thema auf das Spiel zurück zu führen
schlagen fehl. Was die Diskussion angeht, nehme ich mit, ich muss an meiner
Ironie feilen. Ich persönlich liebe die rhetorische Auseinandersetzung, dazu
braucht es zwei unterschiedliche Meinungen. Nobby ist daher, wie einige andere
auch, unverzichtbar. Grundsätzlich bin ich immer dafür, Fakes aufzuklären, das
hast Du getan. Beim Sexismus haben wir eine leicht unterschiedliche Sichtweise.
Es gibt glasklare Fälle und solche, wo die Persönlichkeit des Opfers eine Rolle
spielt. Situationen die von Opfern individuell ganz unterschiedlich
wahrgenommen werden. Im Übrigen sind Frauen nicht ausschließlich Opfer, es
betrifft auch Männer und nicht nur die homosexuellen von Ihnen. Ich wurde in
jungen Jahren auch schon Mal von einer angeheiterten Kegelschwestentruppe im
Zug belästigt.


Beste Grüße


Ron
:fcfc:
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 6th 2016

Posts: 4,070

324

Saturday, November 25th 2017, 6:39pm

Ok, meine Versuche das Thema auf das Spiel zurück zu führen
schlagen fehl. Was die Diskussion angeht, nehme ich mit, ich muss an meiner
Ironie feilen. Ich persönlich liebe die rhetorische Auseinandersetzung, dazu
braucht es zwei unterschiedliche Meinungen. Nobby ist daher, wie einige andere
auch, unverzichtbar. Grundsätzlich bin ich immer dafür, Fakes aufzuklären, das
hast Du getan. Beim Sexismus haben wir eine leicht unterschiedliche Sichtweise.
Es gibt glasklare Fälle und solche, wo die Persönlichkeit des Opfers eine Rolle
spielt. Situationen die von Opfern individuell ganz unterschiedlich
wahrgenommen werden. Im Übrigen sind Frauen nicht ausschließlich Opfer, es
betrifft auch Männer und nicht nur die homosexuellen von Ihnen. Ich wurde in
jungen Jahren auch schon Mal von einer angeheiterten Kegelschwestentruppe im
Zug belästigt.


Beste Grüße


Ron
:fcfc:



Das ist doch keine Belästigung.

Den Kegelschwestern hätte ich gezeigt was Kegeln heisst
Scheiss Videobeschiss
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,259

325

Saturday, November 25th 2017, 7:22pm

Nicht mit 13, da war ich kontaktscheu :fcfc:
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page