Montag, 19. August 2019, 16:46 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: FC-Tresen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 941

2 401

Donnerstag, 1. Februar 2018, 15:31

„Wird schwierig“
Stögers emotionale Rückkehr zur alten Liebe


Es wird emotional werden und wahrscheinlich auch ein wenig rührselig. Es wird Umarmungen geben, die Fans des 1. FC Köln werden in Erinnerungen schwelgen oder sich über das ungewohnte Bild von Peter Stöger mit gelb-schwarzer Baseball-Cap ärgern. Doch Armin Veh hat vor Stögers Rückkehr zu seiner alten und immer noch währenden Liebe eines ganz unemotional klargestellt: Sollte der Tabellenletzte am Saisonende in die 2. Liga müssen, sei das zu einem guten Teil die Schuld des Ex-Trainers.

Quelle: https://www.rundschau-online.de/sport/1-…-liebe-29598550
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 941

2 402

Donnerstag, 1. Februar 2018, 15:34

Chance für Koziello?
Osako droht gegen BVB auszufallen


Stefan Ruthenbeck muss seine Startformation am Freitagabend gegen Borussia Dortmund womöglich verändern. Yuya Osako droht mit einer schwren Erkältung auszufallen. Dafür könnte Vincent Koziello seine erste Chance im Trikot des 1. FC Köln bekommen. "Vincent ist mittlerweile angekommen, hat sehr gut trainiert. Er ist eine Option, ganz klar“, sagte der FC-Coach Ruthenbeck. Alternativ wäre der schnelle Simon Zoller als Osako-Ersatz vorstellbar.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/02/chance-f…vb-auszufallen/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 941

2 403

Donnerstag, 1. Februar 2018, 15:36

"Voll im Saft":
Batshuayi für Köln bereit


Es ist Peter Stögers erste Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte. Doch nicht nur deshalb steht das BVB-Gastspiel beim 1. FC Köln (Freitag, 20.30 Uhr) unter besonderer Beobachtung, ist es doch auch Spiel 1 der Borussia ohne Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang. Dessen Nachfolger Michy Batshuayi steht in den Startlöchern - und darf unter Umständen sofort beim 1. FC Köln auf Torejagd gehen.

Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…eln-bereit.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 941

2 404

Donnerstag, 1. Februar 2018, 15:40

Ruthenbeck: „Es ist egal, ob man ein gutes Verhältnis zu Peter hatte“

Der 1. FC Köln steht vor dem nächsten schweren Heimspiel. Am Freitag (20.30 Uhr) kommt der BVB nach Müngersdorf. Zusammen mit Ex-Trainer Peter Stöger. Ruthenbeck legt nicht so viel Wert auf die Rückkehr von Peter Stöger: „Unsere Situation ist schlecht, wir brauchen jeden Punkt. Da ist es egal, ob man als Spieler ein gutes Verhältnis zu Peter hatte oder nicht. Es geht gegen Sokratis und Co., nicht gegen Stöger.“ Er habe auch die eine oder andere Idee wie man dem BVB wehtun könne.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…hatte--29596636
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 941

2 405

Donnerstag, 1. Februar 2018, 15:44

Der fragwürdige Deal vor der emotionalen Rückkehr

Nun ist das Trainerteam beim BVB also komplett. Peter Stöger, Manfred Schmid und Alexander Bade sind nach zwei Monaten wiedervereint. Die Zeitabfolge der Vereinswechsel vom 1. FC Köln zum BVB lassen Fragen offen. Beim Effzeh hält man sich bedeckt. Es begab sich, dass Alexander Bade am Mittwoch noch einmal am Geißbockheim vorbeischaute. Noch am selben Tag, an dem sich Bade vom FC ohne ein weiteres Wort zu seiner Zukunft verabschiedete, gab der BVB den Wechsel bekannt. Und das zwei Tage vor dem Spiel der beiden Klubs.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/02/der-frag…alen-rueckkehr/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (1. Februar 2018, 15:45)

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 941

2 406

Donnerstag, 1. Februar 2018, 15:56

Wiedersehen mit Stöger

Weder Köln (0/0/2) noch Dortmund (0/1/1) schafften es in dieser Saison, an einem Freitagabend zu gewinnen. Beim 1. FC Köln sind die angeschlagenen Höger und Clemens wieder fit. Offen, wer die Position neben/hinter Terodde einnimmt. Gut möglich, dass der schnelle Zoller anstelle des erkrankten Osako als zweite Spitze beginnt. Beim BVB macht Guerreiro nach seiner Verletzung große Fortschritte. Möglicherweise lässt ihn Trainer Stöger schon in Köln von der Leine. Auch bei Akanji und Batshuayi wäre die Zeit reif für ihren ersten BVB-Einsatz.

Voraussichtliche Aufstellung: Horn - Sörensen, Meré, Heintz, J. Hector - Höger, Özcan - Clemens, Jojic - Zoller, Terodde

Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…-und-gomez.html

und http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…otter-film.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (1. Februar 2018, 17:20)

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 941

2 407

Donnerstag, 1. Februar 2018, 18:07

BVB: Auf diese Aufstellung wird Stöger in Köln setzen

Die Rückkehr von Peter Stöger zu seinem langjährigen Club 1. FC Köln steht am Freitag an. Geschichten, wie sie nur der Fußball schreibt, sagt man gerne etwas übertreibend. Und doch wird dieser Partie natürlich besondere Aufmerksamkeit zuteil werden, nicht alleine von Fans des BVB oder des 1. FC Köln, sondern auch von allen neutralen Beobachtern des Profifußballs in Deutschland. Dabei steht nicht ganz allein die Rückkehr Stögers ins Rhein Energie Stadion im Fokus. Beim BVB hat sich auch innerhalb des Teams personell eine Menge verändert. Wie stellt Stöger auf?

Hier nun aber die voraussichtliche Aufstellung des BVB: Bürki –Piszczek, Sokratis, Toprak, Toljan – Götze, Weigl, Kagawa – Pulisic, Sancho – Batshuayi.

Quelle: https://www.fussball.com/borussia-dortmu…ger-nun-setzen/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (1. Februar 2018, 18:10)

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 941

2 408

Donnerstag, 1. Februar 2018, 19:29

Interview mit Peter Stöger
„Dem FC wünsche ich den Klassenerhalt“


61 Tage nach seinem Abschied vom 1. FC Köln kehrt Peter Stöger als BVB-Trainer am Freitag in sein ehemaliges „Wohnzimmer" zurück. Joachim Schmidt sprach mit ihm. Herr Stöger, seit Donnerstag ist Alex Bade ihr Assistenztrainer. Stöger: "Ja, wie zu unserer Kölner Zeit. Da war er ja auch schon mehr als nur Torwarttrainer. Dafür haben wir hier hervorragende Kollegen. Aber Alex wird mir eine große Hilfe sein. Die Möglichkeit gab es ja nur deshalb, weil man den Alex beim FC entfernt hat. Die Gründe verstehe ich persönlich überhaupt nicht. Ich fühle mich ein bisschen dafür verantwortlich, dass er gegangen wurde. Vielleicht, weil er mit uns gearbeitet hat."

Quelle: https://www.rundschau-online.de/sport/1-…rhalt--29600036
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (1. Februar 2018, 19:30)

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 941

2 409

Donnerstag, 1. Februar 2018, 20:04

Taktik-Check Köln - BVB:
Die Auferstehung des 1. FC Köln


Eurosport analysiert im Taktik-Check, warum es beim Tabellenletzten nun wieder besser läuft. Der 1. FC Köln verteidigt nun wieder deutlich besser als in der Hinrunde. Das Team erwartet den Gegner noch immer recht tief und üben erst ab der Mittellinie Druck aus, dennoch haben sie mehr Aggressivität in ihrem Spiel. Weil die Abstände zwischen den Ketten - aber auch zwischen den einzelnen Spielern in der Horizontalen - wieder so klein gehalten werden wie zu Stögers besten Zeiten, kommt man schlichtweg besser in die Zweikämpfe.

Quelle: https://www.eurosport.de/fussball/bundes…603/story.shtml
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 941

2 410

Donnerstag, 1. Februar 2018, 22:36

Wie fällt die Rückkehr für Peter Stöger aus?

Peter Stöger kehrt zurück. Nach Köln. Nur halt in schwarz-gelb statt rot-weiß, was ja eigentlich nicht auszuhalten ist. Für die Kölner Fanseele. Statt sich mit seinem Ex-Klub durch den Abstiegskampf zu quälen, darf er beim BVB einen angeschimmelten Stögerfußball spielen lassen – ohne Druck, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen. Während beim FC der Ruthenbeck sich nun richtig abhetzen muss, um noch das Wunder zu schaffen, den Klassenverbleib. Stöger dagegen? Ging von Bord, als das Narrenschiff zu sinken begann. Pech für die Dortmunder Fans, dass er im Westfalenstadion eine neue Heimat fand...

Quelle: http://www.tagesspiegel.de/sport/1-fc-ko…s/20918188.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (1. Februar 2018, 22:37)

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 941

2 411

Freitag, 2. Februar 2018, 09:27

Rückkehr des Kult-Trainers
Herr Stöger, warum ging alles schief?


Peter Stöger, haben Sie denn eine Erklärungen, warum alles so schief ging?

„Es sind viele Dinge negativ gelaufen. Wir haben sicher nicht die richtigen Transferentscheidungen getroffen, nach dem Modeste-Abgang nicht die Varianten gefunden, um Tore zu schießen. Wir hatten nicht mehr annähernd das Glück wie im Vorjahr. Wir hatten die Verletzungen, deren Gründe Armin Veh ja ausführlich erklärt hat (lächelt). Und wir hatten wirklich merkwürdige Schiri-Entscheidungen. Fest steht: 3 Punkte sind zu wenig. Viel zu wenig. Und wenn dann der sportlich Verantwortliche zur Rechenschaft gezogen wird, dann ist das auch nicht ganz so ungewöhnlich. Und damit habe ich auch kein Problem.“


Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…chief--29599228
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 941

2 412

Freitag, 2. Februar 2018, 09:29

„Das ist falsch!“
Energie-Rede statt fauler Zauber


Die Pressekonferenz am Donnerstagmittag am Geißbockheim war gut fünf Minuten alt, als Stefan Ruthenbeck seine Nervosität ablegte. Bis dahin hatte er aufrecht am Mikrofon gesessen, wissend, dass die PK des 1. FC Köln vor dem Duell gegen Borussia Dortmund live im Fernsehen übertragen wurde. Dann aber wurde er emotional. Ein Vorgeschmack auf Freitagabend?

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/02/das-ist-…-fauler-zauber/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 941

2 413

Freitag, 2. Februar 2018, 09:31

Kein Spiel wie jedes andere

Die ganz große emotionale Verwirrung wird den 50.000 Menschen, die am Freitagabend (20.30 Uhr/Eurosport) zum Gastspiel von Borussia Dortmund beim 1. FC Köln erwartet werden, gerade noch erspart bleiben. Der BVB hat die zwischenzeitlich im Raum stehende Idee, nach der Kölner Trainerikone Peter Stöger auch noch Anthony Modeste zu verpflichten, doch wieder verworfen. Nicht der Franzose, sondern Michy Batchuayi vom FC Chelsea ersetzt Aubameyang, die Domstadt atmet auf.

Quelle: http://www.fr.de/sport/fussball-bundesli…ndere-a-1438950
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 941

2 414

Freitag, 2. Februar 2018, 09:49

FC-Kolumne Aubameyang?
„Au boh Mann, jangk!“


Quizfrage für Taktikfüchse: Welcher Trainer spielt in dieser Saison konsequent ein schüchternes 4-6-0-System? Richtig, Peter Stöger. Der Österreicher kann machen, was er will, vor ihm fliehen die Top-Stürmer. Erst wandert Modeste aus Köln nach China aus, jetzt setzt sich Aubameyang aus Dortmund nach London ab. Als kürzlich das Tiefdruckgebiet „Friederike“ über Deutschland tobte, sollen in Dortmund einige Menschen beseelt die Fenster aufgerissen haben – aus lauter Freude, mal wieder einen funktionierenden Sturm zu erleben.

Quelle: https://www.rundschau-online.de/region/k…angk---29600322
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 941

2 415

Freitag, 2. Februar 2018, 09:51

In diesem Traditionstrikot will der FC den BVB besiegen

Der 1. FC Köln wird sein Heimspiel am Freitagabend gegen Borussia Dortmund in einem Sondertrikot bestreiten. Die Geissböcke stellten am Morgen das Traditionstrikot vor, das der Klub anlässlich seines 70. Geburtstags herausgegeben hat. Die Auflage ist limitiert, der FC hofft aber, der erwartet hohen Anfrage nachkommen zu können.

Quelle. https://geissblog.koeln/2018/02/in-diese…n-bvb-besiegen/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 941

2 416

Freitag, 2. Februar 2018, 11:53

Torwarttrainer des 1. FC Köln
Irritationen um Bade-Wechsel zum BVB


Als gäbe es nicht genug Emotionen und Geschichten, die der heutige Freitagabend mit sich bringt, nun also auch noch Alexander Bade. Am Mittwoch ließ sich der Ex-Torwarttrainer des 1. FC Köln noch einmal am Geißbockheim blicken. Es war sein letzter offizieller Arbeitstag. Dann verschwand Bade und tauchte am Abend als neuer Assistenztrainer von Peter Stöger beim BVB wieder auf. Eine letzte Pointe im Wechselszenario des FC-Trainerstabs mit Stöger und Manfred Schmid zum BVB.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Köln: T. Horn; Sörensen, Meré, Heintz, Hector; Höger; Clemens, Koziello, Özcan, Jojic; Terodde.

BVB: Bürki; Piszczek, Sokratis, Toprak, Toljan; Götze, Weigl, Kagawa; Pulisic, Batshuayi, Sancho.


Quelle: https://www.rundschau-online.de/sport/1-…um-bvb-29600812
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 941

2 417

Freitag, 2. Februar 2018, 14:03

„Stöger hat hier immer verloren“
Kardinal Woelki weiß, wie das FC-Spiel ausgeht


Am Freitagabend trifft der FC auf Borussia Dortmund und Ex-Trainer Peter Stöger. Kardinal Woelki weiß aber schon wie das Spiel ausgehen wird. Das „Domradio“ veröffentlichte auf Facebook ein Video, in dem Woelki sagt: „Das ist die wichtigste Botschaft! Köln gegen Dortmund, das ist eine klare Sache hier bei uns in Köln: Peter Stöger hat in dieser Saison hier immer verloren.“ Recht hat der Kardinal. Bleibt nur zu hoffen, dass diese Serie auch nach dem Spiel noch Bestand hat.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…usgeht-29603064
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 941

2 418

Freitag, 2. Februar 2018, 16:01

Stögers Rückkehr nach Köln
Jetzt bloß keine Nostalgie


Lange hat Peter Stöger die Nadelstiche aus Köln mit Gelassenheit weggelächelt. Aber offenbar berühren ihn die Vorwürfe mehr als er sich zunächst anmerken ließ. Nachdem der BVB diese Woche den langjährigen Kölner Torwarttrainer Alexander Bade unter Vertrag genommen hat, setze Stöger selbst einen kleinen Seitenhieb: Da man in Köln keinen Wert mehr auf ihn lege, "haben wir die Möglichkeit genutzt, ihn zu holen".

Quelle: http://www.spiegel.de/sport/fussball/1-f…-a-1191092.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 941

2 419

Freitag, 2. Februar 2018, 17:37

Cordoba für Osako:
Wieder volle Offensive beim Effzeh


Yuya Osako hat es nicht geschafft und verpasst das Spiel des 1. FC Köln gegen Borussia Dortmund. Der Japaner fehlte am Freitagvormittag beim Anschwitzen und stieg auch nicht in den Mannschaftsbus der Geissböcke. Dafür kehrt Jhon Cordoba in den Kader zurück.

Das ist der Effzeh-Kader gegen Dortmund: Tor: Timo Horn, Thomas Kessler - Abwehr: Jonas Hector, Dominique Heintz, Dominic Maroh, Jorge Meré, Frederik Sörensen - Mittelfeld: Christian Clemens, Marco Höger, Milos Jojic, Vincent Koziello, Matthias Lehmann, Salih Özcan - Angriff: Jhon Cordoba, Sehrou Guirassy, Claudio Pizarro, Simon Terodde, Simon Zoller

So könnte der Effzeh spielen: Horn – Sörensen, Meré, Heintz, Hector – Clemens, Höger, Özcan, Jojic – Zoller, Terodde


Quelle: https://geissblog.koeln/2018/02/cordoba-…ve-beim-effzeh/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 941

2 420

Freitag, 2. Februar 2018, 19:38

Köln gegen Dortmund
Kein Spiel wie jedes andere


Der 1. FC Köln empfängt Borussia Dortmund mit Peter Stöger auf der Trainerbank. Kein Spiel wie jedes andere, doch unter dem Strich geht es für die Geissböcke im vierten Endspiel des Jahres 2018 erneut einzig und alleine um drei Punkte. Überraschung in der Kölner Startelf! Für den heute krankheitsbedingt fehlenden Yuya Osako kehrt Sehrou Guirassy neben Simon Terodde in die Startelf zurück. Für den Franzosen ist es der erste Startelfeinsatz in diesem Jahr.

Startelf Köln: Horn – Sörensen, Meré, Heintz, Hector – Clemens, Höger, Özcan, Jojic – Guirassy, Terodde


Quelle: https://geissblog.koeln/2018/02/livetick…e-jedes-andere/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang