Montag, 19. Februar 2018, 22:49 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

M. Lee

Profi

Registrierungsdatum: 8. Juni 2016

Beiträge: 1 200

1 901

Montag, 12. Februar 2018, 09:28

Wenn ein Spieler weiß,dass sein Verbleib zumindest seiner sportlichen Karrieredoch eher schadet als nutzt,dann wird er wohl eindeutig andere Prioritäten setzen.....und das ist zumindest in meinen Augen völliger Blödsinn!

...und wenn ich dann zusätzlich weiß,dass ich als Bank-bzw. Tribünenhocker keinerlei Chance auf ein Naticomeback habe,dann brauch ich auch nicht rausposaunen,dass dies mein erwünschtes Ziel als Spieler wäre wenn ich sportlich beim aktuellen Verein keinerlei Fortschritte mehr mache!

Was das mit mir zu tun haben soll und was ich in dieser Causa will oder nicht erschliesst sich mir mit so einigen überflüssigen Kommentaren nicht! :weihnachten:


Du hast keine Kinder? Wenn er seine Kinder hier in Köln hat, ist das für mich alles andere als "völliger Blödsinn". Der hat wie gesagt schon genug verdient und ist auch nicht weg vom Fenster. Im Sommer kann er immer noch wechseln und hat wieder 6 Monate gewonnen.
Ich finde es vollkommen nachvollziehbar.
Außerdem ist Ruthi in drei Monaten wahrscheinlich schon Geschichte. Beim neuen Trainer geht's wieder bei Null los und er rechnet sich wieder Chancen auf seinen Platz im Team aus. Er ist lange genug in Köln, war schon mehrmals im Team, draußen, wieder drin ...

Und in der zweiten Liga könnte er wirklich ein guter AV sein, weil er oft auch nach vorne denkt und agiert ...
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 197

1 902

Montag, 12. Februar 2018, 10:54

Was soll der FC mit Olkowski in Liga 2?
Der wird nach Abstieg endgültig entsorgt wie einst ein Riether oder Geromel und Novakovic.
Man wird in Liga 2 einen RV für die Zukunft aufzubauen, ähnlich wie man nach dem letzten Mal mit T. Horn verfahren hat.
Ob dann noch mit einem direkten Wiederaufstieg zu rechnen ist und ob eine total veränderte Mannschaft das Ziel verfehlt, wir werden es erleben.
Fragen wird man uns nicht.
"Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat." Kurt Tucholsky

Ich mag Menschen, die mir reinen Wein einschenken. Oder Bier. Bier geht auch.
  • Zum Seitenanfang

M. Lee

Profi

Registrierungsdatum: 8. Juni 2016

Beiträge: 1 200

1 903

Montag, 12. Februar 2018, 12:05

Was ich damit sagen wollte ist, dass Olga von seiner Spielweise her ganz gut zu einem "oberen" Team in der zweiten Liga passen könnte. Man könnte mit ihm aufsteigen und ihn dann - sein Vertrag wäre dann auch ausgelaufen - durch einen "richtigen" BuLi-RV ersetzen.

Ob man in der 2. Liga tatsächlich auf ihn setzen würde - keine Ahnung ...
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 14. Juni 2015

Beiträge: 1 287

1 904

Montag, 12. Februar 2018, 12:59

Grade die Bilder von VEH in Blau-Gold gesehen...

Ich bin echt glücklich, dass unser eiskaltes Händchen noch Lust am Feiern hat. Würde ja auch nix bringen,
wenn alle so leiden würden wie die Fans.....

:kotzen:
__________________________________________________________________

Wenn der Mut dich verlässt, gehst du halt alleine weiter
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 16. Juni 2015

Beiträge: 1 121

1 905

Montag, 12. Februar 2018, 13:36

Grade die Bilder von VEH in Blau-Gold gesehen...

Ich bin echt glücklich, dass unser eiskaltes Händchen noch Lust am Feiern hat. Würde ja auch nix bringen,
wenn alle so leiden würden wie die Fans.....

:kotzen:
also ich find´s nicht ganz soooo schlimm ! man kann auch ruhig mal abschalten von dem ganzen " abstiegsstress " ! allerdings sollte man sich dann auch schnellstmöglich wieder focussieren !
  • Zum Seitenanfang

fidschi

Profi

Registrierungsdatum: 9. Juni 2016

Beiträge: 1 225

1 906

Montag, 12. Februar 2018, 14:22

Einmal im Jahr ist Rosenmontag!

Ich denke nicht, dass wir mehr Punkte hätten, wenn Spieler und Offizielle zu hause sitzen und
heulen bzw. kotzen würden.......


  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 14. Juni 2015

Beiträge: 1 287

1 907

Montag, 12. Februar 2018, 18:18

Das die heute rausgehen und feiern ist auch nicht mein Problem - dabei aber dämlich grinsend für Seite 1 des EXPRESS zu posieren geht mir auf den Sack.

Es gibt halt auch mal Gelegenheiten sich nicht feiern zu lassen. Leider verpasst.
__________________________________________________________________

Wenn der Mut dich verlässt, gehst du halt alleine weiter
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bürgersteig« (12. Februar 2018, 18:20)

dropkick murphy

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 17. Juni 2015

Beiträge: 3 896

1 908

Montag, 12. Februar 2018, 18:41

Habe unsere potenziellen Absteiger heute live vor Ort auf dem Rudolfplatz sehen können....

Jedenfalls haben die gestrahlt als hätten sie gerade den Uefa-Cup gewonnen! :weihnachten:
  • Zum Seitenanfang

smokie

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 3 028

1 909

Montag, 12. Februar 2018, 19:18

Habe unsere potenziellen Absteiger heute live vor Ort auf dem Rudolfplatz sehen können....

Jedenfalls haben die gestrahlt als hätten sie gerade den Uefa-Cup gewonnen! :weihnachten:

Find ich total ok, wenn die dann um die Wette strahlen. Bin aber auch ein Stück weit bei Bürgi bzgl. „Seite 1“. Aber feiern geht in meinen Augen grundsätzlich klar. Wenn ich scheisse arbeite, bitte ich meinen Chef auch nicht, mir den Karnevals-Urlaub zu streichen. Ich würde sogar trotzdem feiern gehen
  • Zum Seitenanfang

shiwawa

Meister

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 948

1 910

Montag, 12. Februar 2018, 19:27

Sollten sie denn heulend in die Kamera schauen, man sollte privat und Arbeit trennen.
:fcfc: :fcfc: :fcfc: Der FC darf (nicht) absteigen... :kopfwand:
  • Zum Seitenanfang

Calistra

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 408

1 911

Montag, 12. Februar 2018, 19:49

Darf man den Transfer jetzt schließen und sich um den Sommer kümmern? Fänd ich wesentlich interessanter da der WT für uns vorbei ist
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Calistra« (12. Februar 2018, 19:50)

HoherNorden

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 18. Juni 2015

Beiträge: 215

1 912

Montag, 12. Februar 2018, 20:13

Sollten sie denn heulend in die Kamera schauen, man sollte privat und Arbeit trennen.

Nee, sollten sie nicht, die sollten sich allerdings lieber
auf dem Trainingsplatz "rumtreiben" und an ihrer armseligen
Spielweise arbeiten.

Ein wenig Demut den treuen Fans gegenüber wäre zumindest
ein kleines Zeichen, nach so einem Gruselkick geht man einfach
nicht feiern, gehört sich nicht, ist für mich vergleichbar mit
einem Discobesuch eines einzelnen Spielers nach einer Niederlage,
der würde hier und bei den Medien ordentlich "zur Sau" gemacht.
No risk - no fun :P
  • Zum Seitenanfang

smokie

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 3 028

1 913

Montag, 12. Februar 2018, 20:23

@HoherNorden
Ja, das mit den Discobesuchen oder vorher verabredeten Geburtstagsfeiern, die nach Niederlagen verboten sind, verstehe ich genauso wenig. Sowas von Sieg oder Niederlage eines Fußballspiels abhängig zu machen, finde ich total lächerlich
Edit:
Die Annahme, man sei den Fans irgendetwas „schuldig“, finde ich genauso absurd. „Schuldig“ bin ich als Profi mir selbst und meinetwegen auch dem zahlenden Zuschauer, mich auf dem Platz anzustrengen. Das war es dann aber auch schon.
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »smokie« (12. Februar 2018, 20:26)

Registrierungsdatum: 17. Juni 2015

Beiträge: 1 072

1 914

Montag, 12. Februar 2018, 21:40

Einmal im Jahr ist Rosenmontag!

Ich denke nicht, dass wir mehr Punkte hätten, wenn Spieler und Offizielle zu hause sitzen und
heulen bzw. kotzen würden.......

Leev....es geht ja nicht um die Punkte die wir in der Vergangenheit nicht geholt haben, sondern die wir noch in der Zukunft holen könnten.

Stundenlang in der Kälte bei Remmidemmi durch die Stadt fahren. Wenn nur ein Spieler wegen Erkältung beim nächsten Spiel fehlt, platzt mir der Sack

So ne lockere Trainingseinheit sehe ich auf jeden Fall förderlicher an. Ist ja nicht so, dass wir da keinen Nachholbedarf haben.,

Und wie hier zu lesen war "mal abschalten, die Rübe freibekommen, die Seele baumeln lassen" => auf´m Rosenmontagszug mit Dauerbeschallung....ja, nee...is klar.
Kein normaler Mensch hat nach dem Rosenmontagszug eine freie Rübe, es sei denn man säuft sich die Hucke zu. Ist doch ohne Alk gar nicht zu ertragen....
### Ich weiß nicht immer wovon ich rede, aber ich weiß, dass ich Recht habe ###
### Zeuge Chihis ### Poldi, santo subito ###
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Caligula« (12. Februar 2018, 21:43)

HoherNorden

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 18. Juni 2015

Beiträge: 215

1 915

Dienstag, 13. Februar 2018, 10:31

@HoherNorden
Ja, das mit den Discobesuchen oder vorher verabredeten Geburtstagsfeiern, die nach Niederlagen verboten sind, verstehe ich genauso wenig. Sowas von Sieg oder Niederlage eines Fußballspiels abhängig zu machen, finde ich total lächerlich
Edit:
Die Annahme, man sei den Fans irgendetwas „schuldig“, finde ich genauso absurd. „Schuldig“ bin ich als Profi mir selbst und meinetwegen auch dem zahlenden Zuschauer, mich auf dem Platz anzustrengen. Das war es dann aber auch schon.

So oft ich Deine Meinung auch teilen kann, in diesem Punkt bin ich ganz und
gar nicht bei Dir, die Tabellensituation und die Leistungen aus dem Frankfurtspiel
rechtfertigen für mich in keiner Weise auch nur im Ansatz eine öffentliche Feierei.

Wenn es nur mit dem "anstrengen" für Dich schon getan ist hast Du aber niedrige
Ansprüche an "Multimillionäre", nur anstrengen ist für PROFIS mit solchen Gehältern
zu wenig, die haben im LEISTUNGSSPORT zudem Leistungen zu erbringen um
mitzuhalten, können sie aber momentan nicht, somit haben sie sich gefälligst zu
verbessern und das geht nicht durch feiern, das geht durch trainieren, trainieren
und nochmals trainieren, stimmt das Ergebnis irgendwann können die von mir aus feiern
bis der Arzt kommt, in der augenblicklichen Situation ist das für mich jedenfalls ein
"Schlag in die Fresse".
No risk - no fun :P
  • Zum Seitenanfang

smokie

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 3 028

1 916

Dienstag, 13. Februar 2018, 10:49

@HoherNorden
Ja, da sind wir tatsächlich gänzlich anderer Meinung. Ich habe da als ehemaliger Leistungssportler (NICHT Profi!) schon immer eine ganz andere Sichtweise. Wenn ich für mich VERSUCHT habe, mein bestes zu geben, dann ist es in meinen Augen genug. Ich brauche da auch niemanden, der mir erzählt, wie unzufrieden er mit meiner Leistung ist. Das kommt dann schon genug von mir selbst. Und genau das setze ich auch bei anderen Leistungssportlern voraus. Ich kann auch bei unseren Jungs niemandem herauspicken, dem ich den Willen abspreche!
Ich nehme mal ein krasses Beispiel: Vor ein paar Jahren gab es mal Stress für Christiano Ronaldo, weil der doch tatsächlich nach einer Derby-Niederlage den Geburtstag eines guten Freundes gefeiert hat. Stress für CR7. Wahnsinn! Der, und hier beißt sich das Beispiel zu unseren Jungs natürlich, eigentlich immer sogar Leistung bringt. Der, weil er ein begnadeter Kicker ist, so einiges an Entbehrungen in Kauf genommen hat, was so typische Kneipen-Besuche etc. betrifft, die man in seiner Jugend so mitmacht. Klar verdient der dafür auch gut, aber der ist ganz sicher NIEMANDEM etwas schuldig, nur weil sein Team mal ein Spiel verliert!
Wie gesagt: Ein abstraktes Beispiel zu unserer Situation. Aber wenn unsere Jungs mal nen Tag am Zoch verbringen, der wie der FC zu unserer Stadt gehört, und die sich ja auch nicht den Arsch vollsaufen, kann ich daran nichts schlechtes sehen.
Das sind für mich alles selbstbestimmte Individuen. Wenn die nach zwei Jahren guten Verfienstes ihre Karriere beenden würden, weil sie wieder mit ihren Kumpels Oberliga kicken wollen, ist das auch ok. Da kommen ja auch immer so Sprüche bei frühen Karriere-Enden, die wären irgendwem was schuldig. Einen Scheiss sind sie. Das ist ein geben und nehmen für alle während der gesamten Karriere! Und solange, die sich auf dem Platz (und im Training) nicht hängen lassen oder Ausfälle like S-Bahn-Nova haben, ist für mich alles in Ordnung. Der Umzug gestern wird nichts mit dem weiteren Verlauf der Saison zu tun haben, weder positiv noch negativ.
Ich weiß natürlich, dass ich mit dieser Meinung wahrscheinlich ziemlich allein dastehe ;)
  • Zum Seitenanfang

shiwawa

Meister

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 948

1 917

Dienstag, 13. Februar 2018, 10:59

Dann müßte das ganze Präsidium, alle Verantwortlichen in tiefer Buße zu Hause hocken und Hosianna singen. Wer hat die denn in die Lage gebracht durch fahrlässige Tranferpolitik?

Den letzten beißen die Hunde, ich könnte :kotzen:
:fcfc: :fcfc: :fcfc: Der FC darf (nicht) absteigen... :kopfwand:
  • Zum Seitenanfang

HoherNorden

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 18. Juni 2015

Beiträge: 215

1 918

Dienstag, 13. Februar 2018, 11:06

@HoherNorden
Ja, da sind wir tatsächlich gänzlich anderer Meinung. Ich habe da als ehemaliger Leistungssportler (NICHT Profi!) schon immer eine ganz andere Sichtweise. Wenn ich für mich VERSUCHT habe, mein bestes zu geben, dann ist es in meinen Augen genug. Ich brauche da auch niemanden, der mir erzählt, wie unzufrieden er mit meiner Leistung ist. Das kommt dann schon genug von mir selbst. Und genau das setze ich auch bei anderen Leistungssportlern voraus. Ich kann auch bei unseren Jungs niemandem herauspicken, dem ich den Willen abspreche!
Ich nehme mal ein krasses Beispiel: Vor ein paar Jahren gab es mal Stress für Christiano Ronaldo, weil der doch tatsächlich nach einer Derby-Niederlage den Geburtstag eines guten Freundes gefeiert hat. Stress für CR7. Wahnsinn! Der, und hier beißt sich das Beispiel zu unseren Jungs natürlich, eigentlich immer sogar Leistung bringt. Der, weil er ein begnadeter Kicker ist, so einiges an Entbehrungen in Kauf genommen hat, was so typische Kneipen-Besuche etc. betrifft, die man in seiner Jugend so mitmacht. Klar verdient der dafür auch gut, aber der ist ganz sicher NIEMANDEM etwas schuldig, nur weil sein Team mal ein Spiel verliert!
Wie gesagt: Ein abstraktes Beispiel zu unserer Situation. Aber wenn unsere Jungs mal nen Tag am Zoch verbringen, der wie der FC zu unserer Stadt gehört, und die sich ja auch nicht den Arsch vollsaufen, kann ich daran nichts schlechtes sehen.
Das sind für mich alles selbstbestimmte Individuen. Wenn die nach zwei Jahren guten Verfienstes ihre Karriere beenden würden, weil sie wieder mit ihren Kumpels Oberliga kicken wollen, ist das auch ok. Da kommen ja auch immer so Sprüche bei frühen Karriere-Enden, die wären irgendwem was schuldig. Einen Scheiss sind sie. Das ist ein geben und nehmen für alle während der gesamten Karriere! Und solange, die sich auf dem Platz (und im Training) nicht hängen lassen oder Ausfälle like S-Bahn-Nova haben, ist für mich alles in Ordnung. Der Umzug gestern wird nichts mit dem weiteren Verlauf der Saison zu tun haben, weder positiv noch negativ.
Ich weiß natürlich, dass ich mit dieser Meinung wahrscheinlich ziemlich allein dastehe ;)

Jedem seine Meinung, keine Frage.

Ich habe auch über Jahrzehnte im Leistungsfußball (Amateurbereich)
zuerst als Spieler dann als lizensierter Trainer agiert, war immer sehr ehr-
geizig und konnte schlecht verlieren.

Für mich ist Anstrengung eine Selbstverständlichkeit keine besonders
erwähnenswerte Leistung ich will immer gewinnen, wenn es nicht gelangt
hat und ich verloren hatte war mir nie nach feiern.

Was soll' s. jeder Jeck ist anders ;)
No risk - no fun :P
  • Zum Seitenanfang

fidschi

Profi

Registrierungsdatum: 9. Juni 2016

Beiträge: 1 225

1 919

Dienstag, 13. Februar 2018, 11:30

Einmal im Jahr ist Rosenmontag!

Ich denke nicht, dass wir mehr Punkte hätten, wenn Spieler und Offizielle zu hause sitzen und
heulen bzw. kotzen würden.......

Leev....es geht ja nicht um die Punkte die wir in der Vergangenheit nicht geholt haben, sondern die wir noch in der Zukunft holen könnten.

Stundenlang in der Kälte bei Remmidemmi durch die Stadt fahren. Wenn nur ein Spieler wegen Erkältung beim nächsten Spiel fehlt, platzt mir der Sack

So ne lockere Trainingseinheit sehe ich auf jeden Fall förderlicher an. Ist ja nicht so, dass wir da keinen Nachholbedarf haben.,

Und wie hier zu lesen war "mal abschalten, die Rübe freibekommen, die Seele baumeln lassen" => auf´m Rosenmontagszug mit Dauerbeschallung....ja, nee...is klar.
Kein normaler Mensch hat nach dem Rosenmontagszug eine freie Rübe, es sei denn man säuft sich die Hucke zu. Ist doch ohne Alk gar nicht zu ertragen....








Interessante Sichtweise, dennoch muss ich ein Veto einlegen, mein Imperator.

Bei unserer Verletzungsseuche ist es dringend angeraten, unsere Spieler vom mörderischen
Geläuf am GBH fernzuhalten! Jeder Trainingstag birgt ein unkalkulierbares Risiko.

  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fidschi« (13. Februar 2018, 11:31)

fidschi

Profi

Registrierungsdatum: 9. Juni 2016

Beiträge: 1 225

1 920

Dienstag, 13. Februar 2018, 12:32

Der FC hat in der WP versucht, den Fürther RV Khlaed Narey zu verpflichten. Der Transfer scheiterte aber an einer zu hohen Ablöseforderung... (EXPRESS).

  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fidschi« (13. Februar 2018, 12:32)