Montag, 19. Februar 2018, 22:57 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 6 497

2 601

Gestern, 22:35

Neuzugang überzeugt gegen Hannover
Damit macht Koziello die Kölner besser


Den 19 Minuten beim Debüt in Frankfurt folgten 20 Minuten gegen Hannover. Und gegen den Aufsteiger zeigte Vincent Koziello direkt nach seiner Einwechslung, dass er den 1. FC Köln stärker machen kann. Flink, ballsicher und mit überraschenden Finten belebte er das Mittelfeld, giftig ging er in die Offensiv-Zweikämpfe, behauptete sich da trotz seiner schmächtigen Statur. Nach hinten - auch dies zeigte sich - offenbart der Franzose Defizite im Zweikampf. Weil ihn die körperlich überlegenen Gegenspieler im direkten Duell am langen Arm verhungern lassen.

Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…ner-besser.html
Stefan Ruthenbeck: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viel Fahrradtraining, um schon mal das Absteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 6 497

2 602

Gestern, 22:37

Kommentar zum Videobeweis
Willkürlich, unklar, Emotionskiller


Der Videobeweis muss per se keine schlechte Erfindung sein. Er führt manchmal bereits zu mehr Gerechtigkeit. Doch in seiner Einführungs-Saison bleibt er ein Ärgernis. Weil weiterhin fast nichts klar ist und eindeutige Richtlinien fehlen. Er wird zu oft willkürlich angewandt. Nach Pizarros Tor für den FC gegen Hannover griff der Video-Schiedsrichterassistent (VAR) im Kölner Studio (zu Recht) ein. Doch warum tat er dies bei anderen, viel klareren Regelverstößen nicht? Warum zählte zuletzt das HSV-Tor in Leipzig trotz einer eindeutigen Abseitsstellung?

Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/kom…killer-29723444
Stefan Ruthenbeck: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viel Fahrradtraining, um schon mal das Absteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 6 497

2 603

Gestern, 22:44

Nach Schreiben der FC-Führung
BVB-Fans solidarisieren sich mit Kölner Ultras


Das Schreiben der Kölner Vereinsführung in Richtung der eigenen Ultras – es war auch ein Thema beim Westkracher zwischen Mönchengladbach und Dortmund. Die BVB-Fans, die zu den Kölner Ultras einen engen Kontakt pflegen, solidarisierten sich und hissten zum Spielbeginn in ihrem Fanblock ein großes Transparent. „Verlogene Worte vom Verein kriegen Ultras Köln nicht klein“. Am Tag zuvor hatten die FC-Ultras nur ein Transparent mit Bezug zum Vorstands-Schreiben gehisst: „Funktionäre kommen und gehen – was bleibt sind wir Fans!“, hieß es dort.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…ultras-29723328
Stefan Ruthenbeck: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viel Fahrradtraining, um schon mal das Absteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 6 497

2 604

Heute, 10:06

Vom Rettungs-Himmel in die Abstiegs-Hölle
Video-Schiri zerstört Kölns Wunder-Traum!


So schlimm die Saison schon ist, so brutal wurden dem FC und seinen Fans Samstag alle Hoffnungen genommen! Vom Rettungs-Himmel zurück in die Abstiegs-Hölle in wenigen Sekunden. Video-Schiri Marco Fritz zerstört Kölns Wunder-Traum. Es war die letzte Minute der Nachspielzeit: Marcel Risse flankt. Pizarro trifft per Flugkopfball zum 2:1! Grenzenloser Jubel. Es war, als hätte der FC in dem Moment den Klassenerhalt gesichert. Und am Ende blieben nur Frust, Wut und Verzweiflung.

Quelle: https://www.bild.de/sport/fussball/1-fc-…50322.bild.html
Stefan Ruthenbeck: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viel Fahrradtraining, um schon mal das Absteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 6 497

2 605

Heute, 10:08

Schiri Schmidt erklärt:
Darum hatte der HSV mehr Glück


Schiri Schmidt erläuterte nach dem 1:1 gegen Hannover 96, warum der HSV mehr Glück hatte als die Kölner am Samstag: „Es wird alles überprüft. Auch damals beim Spiel Leipzig gegen Hamburg. Da war ich zufällig auch bei einem anderen Spiel als Video-Schiri im Einsatz. Für den Kollegen beim Leipzig-Spiel war es aber nicht möglich, das Abseits zu erkennen. Auch weil es die kalibrierte Linie nicht gibt. Heute konnte der Video-Schiri sagen, es war Abseits.“

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…glueck-29722824
Stefan Ruthenbeck: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viel Fahrradtraining, um schon mal das Absteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 6 497

2 606

Heute, 10:10

Kommentar zum Videobeweis
In Köln war das Eingreifen einseitig


Viele Befürworter des Videobeweises plädierten für ihn, weil er mehr Gerechtigkeit versprach. Mir ging es auch so. Inzwischen bin ich ernüchtert. Zum einen wegen der strittigen Entscheidungen, zum anderen wegen des Emotionsverlustes, den die Technik verursacht. Die Abseitsstellung vor dem vermeintlichen Kölner Siegtor ist unumstritten, die Aberkennung des Treffers regelkonform. Doch die gern verwandte Erklärung "Abseits ist, wenn der Schiedsrichter pfeift" ist für den heutigen Fußball auch nicht mehr gültig.

Quelle: https://www.rundschau-online.de/sport/1-…seitig-29724822
Stefan Ruthenbeck: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viel Fahrradtraining, um schon mal das Absteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 6 497

2 607

Heute, 10:13

Nach verpasstem Sieg:
War das der eine Nackenschlag zu viel?


Der Rückstand des 1. FC Köln auf den Relegationsplatz ist nach dem Mainzer Sieg über Berlin und der gleichzeitigen Punkteteilung des Effzeh gegen Hannover auf neun Punkte angewachsen. Bei noch elf ausstehenden Partien ist die Rettung zwar noch theoretisch möglich, allerdings auch ungleich schwieriger geworden. „Wir haben ein paar Nackenschläge gut verdaut, die Punkteausbeute ist aber zu schlecht“, sagte Ruthenbeck nach dem 1:1. Die Frage ist nur, wie viele dieser Nackenschläge kann die Truppe noch wegstecken?

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/02/nach-ver…schlag-zu-viel/
Stefan Ruthenbeck: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viel Fahrradtraining, um schon mal das Absteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 6 497

2 608

Heute, 12:59

Last-Minute-Drama: VARnsinn, warum schickst du mich in die Hölle?

Osako, Risse, Pizarro, Esktase: Eigentlich hatte der FC in der Nachspielzeit den emotional umjubelten Siegtreffer erzielt, eigentlich war es aus Kölner Sicht ein perfekter Schlussakkord für das Heimspiel gegen Hannover, eigentlich wäre für den FC die Hoffnung im Abstiegskampf am Leben geblieben. Eigentlich. Denn un-eigentlich stand Risse einen halben Schritt im Abseits, der Video-Assistent meldete sich aus dem Deutzer Darkroom und aus emotionaler Ekstase wurde erst Fassungslosigkeit, dann Wut. Wut auf das unsägliche Pech, Wut auf die unfassbare Willkür, Wut auf all die Ungerechtigkeiten dieser Welt. Was schief laufen kann, das läuft in dieser Saison eben auch schief. Nicht nur, dass die „Geißböcke“ sportlich durchaus wie ein Absteiger auftreten, die Kölner haben auch das Pech förmlich gepachtet.

Quelle: http://effzeh.com/1-fc-koln-hannover-videoassistent-arger/
Stefan Ruthenbeck: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viel Fahrradtraining, um schon mal das Absteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 6 497

2 609

Heute, 15:48

Hohe Strafe vom DFB:
Der FC muss 50.000 Euro zahlen


Der 1. FC Köln ist vom DFB-Sportgericht mit einer Geldstrafe von 50.000 Euro belegt worden. Damit ahndete der DFB laut einer Mitteilung vom Montag fünf Fälle unsportlichen Verhaltens von eingen Fans des Bundesligisten. Das DFB-Sportgericht ahndete mit der Strafe die verunglimpfenden Banner gegen Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp, den Diebstahl einer Gladbacher Zaunfahne, das Zünden von Böllern in Leverkusen, bengalischer Feuer in Mainz und das Abbrennen von „zwei pyrotechnischen Gegenständen“ in Hamburg.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/02/strafe-v…00-euro-zahlen/
Stefan Ruthenbeck: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viel Fahrradtraining, um schon mal das Absteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (Heute, 15:48)

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 6 497

2 610

Heute, 15:55

Neuer HSV-Präsident will Jörg Schmadtke verpflichten

Jörg Schmadtke will in den Profi-Fußball zurückkehren. Zuletzt war über ein Engagement beim VfL Wolfsburg spekuliert worden. Doch offenbar bemüht sich laut Kicker auch der HSV um Schmadtke als neuen Sportvorstand!. Der neue HSV-Präsident Bernd Hoffmann will „alles auf den Prüfstand stellen“ und fordert: „Wir brauchen einen ganz starken Sportvorstand“. Bislang gibt es diesen Posten nicht, Sportchef Jens Todt hat kein Vorstandsmandat. Hoffmann ließ mit seinen Aussagen bereits durchblicken, dass Todt und Vorstandschef Bruchhagen um ihren Job zittern müssen.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…ichten-29726376
Stefan Ruthenbeck: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viel Fahrradtraining, um schon mal das Absteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang