Freitag, 23. Februar 2018, 17:31 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

AbuHaifa

Meister

Registrierungsdatum: 11. Juni 2016

Beiträge: 1 941

221

Heute, 08:13

Ich fand immer die Haltung von Louis van Gaal super. Bei ihm mussten alle Ausländer die Landessprache sprechen, sobald sie das Trainingsgelände betraten. Als er bei Barcelona war, gab es dort ja eine ganze Reihe holländischer Spieler. Es war trotzdem verboten auch nur ein Wort Niederländisch zu sprechen. Sogar untereinander sollten die Holländer Spanisch sprechen. Oder Katalanisch?

Jedenfalls hat das van Gaal bei allen seinen Stationen so gehalten. Als er bei Bayern anfing, hat er erstmal den Spielern, die kein Deutsch konnten, einen Sprachkurs verpasst und sich auch über die Fortschritte informieren lassen, wie erzählt wird.

Auch wenn es natürlich pfiffige Tricks gibt, einem Sprachlosen ein paar Worte beizubringen, damit er auf dem Platz was versteht. Aber das ist doch nicht alles? Wie willst du außerhalb des Feldes zur Mannschaft gehören, wenn du dich nicht unterhalten kannst? Wäre ich Manager des FC, würde ich niemals einen Spieler kaufen, der schon ein Jahr im Land ist und immer noch nichts versteht. Das war doch bei Mainz schon bekannt.

Warum verpflichtet der FC neue Spieler nicht dazu, einen Sprachkurs zu machen? Besser wäre es noch, der Effzeh würde das selbst in die Hand nehmen und einen Sprachtrainer verpflichten und den Kurs im GBH abhalten. Aber dazu müsste unser Trainer schon raffen, dass er einen Spieler hat, der ihn nicht versteht. Ich war sprachlos, als Ruthenbeck frank und frei zugab, dass ihm das Sprachproblem bei Cordoba erst jetzt aufgefallen ist. Wie kann das sein?
  • Zum Seitenanfang

tap-rs

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 564

222

Heute, 09:27

Habe mich bei YouPor...ähm YouTube auf die Suche nach einem Interview von Cordoba begeben. Kam mir alles spanisch vor. :grins:

Schlimmer ist aber, was ich dort noch gefunden habe. ;(


https://www.youtube.com/watch?v=NH7pEm08aRE


Himmel hilf.
Du machst einem echt Mut...

...und in dem Spiel haben bestimmt alle Mitspieler Spanisch gesprochen, da dürfte es also keine Verständigungsschwierigkeiten gegeben haben. eher das Fußballerische ist überschaubar..... ;-))

Ich meine, das kann ja passieren, dass man solch einen Ball verballert. Aber wenn das eher die Normalität denn die Regel ist, könnte man den Schmadtke und alle Absegner direkt noch einmal, ach lassen wir das.....
  • Zum Seitenanfang

Aixbock

Profi

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 398

223

Heute, 10:48

Wäre es vermutlich auch. Deutsch ist eben eine schwerer zu lernende Sprache als Spanisch.
Aber eben nicht "Fußballdeutsch". Außerdem gibt es nicht absolut schwerer und leichter zu lernende Sprachen, sondern es kommt immer darauf an, welche Muttersprache der Lernende selber spricht. Im Normalfall ist es jedenfalls für einen Engländer oder Niederländer leichter Deutsch als Spanisch zu lernen, eben weil jene 3 westgermanischen Sprachen sehr viel näher verwandt sind. Wieder anders ist es für einen guten Lateiner...

Cordoba ist Spanischsprachler; es hat es also schwerer als Niederländer oder Engländer; aber er hat den großen Vorteil spanische Muttersprachler im Team zu haben, die ganz offenbar Fortschritte im Deutschen machen. Über Mere hört man jedenfalls keine Klagen, und daß Pizarro sich verständigen kann, dürfte allen bekannt asein.

Aixbock
Je suis Raziel Shevach


"Menschen, die davon leben, etwas in Ordnung zu bringen, haben nichts
dagegen, daß es drunter und drüber geht." (William Hazlitt)



  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 1 129

224

Heute, 10:56

(...)
Als er ausgeplaudert hatte, dass Stöger aufhört, hatte er keinen Druck. Ich finde, er hat überhaupt keinen Druck, mit 6 Punkten nach der Hinrunde wird ihm keiner einen Vorwurf machen, wenn es nach unten geht. Außerdem hat er ne Jobgarantie für die U-Mannschaft. Das Ding mit Cordoba ist einfach nur doof und geschmacklos. Ich sehe auch keinen Plan in seinen Handlungen auf dem Platz, auch wenn es dem Team ganz offensichtlich an Qualität fehlt.
Wenn du schon was von zwei Klassen besser schreibst, was ich übrigens genauso sehe, dann fragt man sich doch warum wir einen drittklassigen Trainer für die Profis haben.
Zwei Klassen besser in der Öffentlichkeitsarbeit. Ansonsten sind sein Punkteschnitt (3 Siege, 4 Niederlagen, 2 Unentschieden, dabei ein Spiel in München, eine ausgesprochen unglückliche Niederlage gegen Freiburg nach 3:0 - Führung und zuletzt ein in meinen Augen falsches Eingrefen des Videoassistenten; 11 Punkte aus 9 Spielen, teils mit Klünther im Sturm, weil wirklich keiner mehr da war ansonsten, was Rutenbeck sicher nicht zu verantworten hat) und auch das Auftreten der Mannschaft schon ziemlich gut, sicher nicht drittklassig.

Zweiter Gedanke von mir: Warum soll man in einer wirklich aussichtslosen Situation viel Geld für einen Trainer ausgeben, der im Sommer vermutlich verbrannt sein wird? Ich hoffe, wir verpflichten Jens Keller - wenn der die Rückrunde gecoacht hätte und wir wären abgestiegen, wäre das doch das Gegenteil von ´Neuanfang` nächste Saison. Man muss nach Abstieg schon ein wenig das Feuer einer hoffentlich richtig geilen Zweitligasaison mit Aufstieg am Ende entfachen.
"Reden über Dinge, die durch Reden nicht entschieden werden können, muss man sich abgewöhnen." Bert Brecht über dieses Forum
  • Zum Seitenanfang

shiwawa

Meister

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 970

225

Heute, 12:13

Wenn da in den oberen Etagen nicht Zusammenarbeit einkehrt gibt das nix mit einem schnellen Wiederaufstieg, ich sehe eher ein dümpeln im unteren Mittelfeld.
Wie schon geschrieben, schwärzer als schwarz.

An die Spitze des FC gehören Leute die mit Verstand, Sachkenntnis und Eifer agieren.
:fcfc: :fcfc: :fcfc: Der FC darf (nicht) absteigen... :kopfwand:
  • Zum Seitenanfang

Chicago

Schüler

Registrierungsdatum: 29. November 2017

Beiträge: 100

226

Heute, 12:43

Wenn da in den oberen Etagen nicht Zusammenarbeit einkehrt gibt das nix mit einem schnellen Wiederaufstieg, ich sehe eher ein dümpeln im unteren Mittelfeld.
Wie schon geschrieben, schwärzer als schwarz.

An die Spitze des FC gehören Leute die mit Verstand, Sachkenntnis und Eifer agieren.


Schon etwas komisch, bis zum Sommer waren das genau die Attribute, die mit den handelnden Personen verknüpft wurden. Wer auf den Absturz bei der chinesischen Wettmafia gesetzt hätte, wäre heute stinkreich.

Das Fundament, das wir für stabil gehalten haben, war beim ersten lauen Lüftchen nur noch Bruch.
  • Zum Seitenanfang

dropkick murphy

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 17. Juni 2015

Beiträge: 3 907

227

Heute, 16:14

Habe mich bei YouPor...ähm YouTube auf die Suche nach einem Interview von Cordoba begeben. Kam mir alles spanisch vor. :grins:

Schlimmer ist aber, was ich dort noch gefunden habe. ;(

https://www.youtube.com/watch?v=NH7pEm08aRE
Verwunderlich erscheint das für mich nicht! :whistling:

Nen netten Gruß an den Drecksdummsdoofer! :gefahr: :gefahr: :gefahr:
  • Zum Seitenanfang

Rehbock

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 10. September 2016

Beiträge: 438

228

Heute, 16:25



die im Fußball eine Rolle spielen. Der Mann ist einfach der Meinung, es wäre leichter, wenn alle anderen Spanisch lernten.

Aixbock
Wäre es vermutlich auch. Deutsch ist eben eine schwerer zu lernende Sprache als Spanisch.



Esto es un robbo!

Mannos arriba!

Zumindest die Hole-in-the-wall-Bande kam mit diesen beiden Sätzen aus...

Fußballdeutsch oder Spanisch sollte man an einem Wochenende lernen können ohne jegliches Talent für Sprachen.
"Abseits ist, wenn das lange Arschloch wieder zu spät abspielt". Hennes Weisweiler
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rehbock« (Heute, 16:26)

Rehbock

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 10. September 2016

Beiträge: 438

229

Heute, 16:31

Wenn da in den oberen Etagen nicht Zusammenarbeit einkehrt gibt das nix mit einem schnellen Wiederaufstieg, ich sehe eher ein dümpeln im unteren Mittelfeld.
Wie schon geschrieben, schwärzer als schwarz.



Schon etwas komisch, bis zum Sommer waren das genau die Attribute, die mit den handelnden Personen verknüpft wurden. Wer auf den Absturz bei der chinesischen Wettmafia gesetzt hätte, wäre heute stinkreich.
/quote]

Vielleicht sollte man vor dem Kölner Keller mal nachsehen, mit welchen Wagen die da vorfahren. Irgendwas geht da nicht mit rechten Dingen zu.
"Abseits ist, wenn das lange Arschloch wieder zu spät abspielt". Hennes Weisweiler
  • Zum Seitenanfang

Westerwald-Jupp

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 203

230

Heute, 17:24

Mit der Szenerie dieser Saison kann keine Satiresendung mithalten. Ein sündhaft teurer hochbezahlter Fußballprofi spricht nach 4 Jahren in der deutschen Liga weniger Deutsch als ich nach meinem ersten VHS-Kurs Spanisch, der für den Absturz Hauptverantwortliche erhält für sein Totalversagen eine Belohnung von 3, 3 Millionen, lässt sich auf unser aller Kosten einen langen Riemen wachsen, bevor er nach kurzer Zwangsschamfrist den nächsten Verein blendet und Peter Stöger beweist, dass das eigentlich in tropischen Gefilden gewähnte Chamäleon auch in der Alpenregion beheimatet ist.

Gruß aus dem Westerwald!
  • Zum Seitenanfang