Saturday, July 20th 2019, 3:26pm UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,384

1,361

Thursday, March 1st 2018, 11:11am

@nobby
Ja, kann ja sein und ich finde es ja auch gut, dass die Profis nicht immer wissen, was sie erwartet.
Ich halte lediglich die Aussage „mehr gegnerbezogen“ für unwichtig. Der nächste sagt dann unter einem neuen Trainer „wir konzentrieren uns im Training jetzt wieder mehr auf und selbst“. Kann man drehen und wenden, wie man will und natürlich auch entsprechend interpretieren...
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "smokie" (Mar 1st 2018, 11:13am)

M. Lee

Master

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 1,833

1,362

Thursday, March 1st 2018, 11:18am

Interessante Aussage von Höger. Bei Stöger wussten wir was uns von Mo - Fr erwartet.
Jetzt trainieren wir anders, auch Gegnerbezogen
:thumbsup:

Gut finde ich, wenn die Spieler nicht alles wissen, was im Training auf sie zukommt. Neue und überraschende Reize im Training sind wichtig! Diesem „mehr Gegner-bezogen trainieren“ bringe ich wenig Bedeutung bei. Das kann je nach Situation, in der sich eine Mannschaft befindet, gleichermaßen positiv wie negativ ausgelegt werden. Da ist auch immer viel Populismus dabei.
Was will uns ein Fußball Profi denn mit so'ner Aussage sagen??
Es war langweilig
Lässt darauf schließen, dass sich der Pitter tatsächlich abgenutzt hatte, wie man so schön sagt ...
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,976

1,363

Thursday, March 1st 2018, 11:22am

Lässt darauf schließen, dass sich der Pitter tatsächlich abgenutzt hatte, wie man so schön sagt ...
Zweifelt daran noch einer? Was denn sonst? Trainer funktionieren nicht ad calendas graecas, sondern irgendwann benötigt jede Mannschaft einen frischen Übungsleiter mit neuen Ideen.

Aixbock
Je suis Ori Ansbacher


"Sieh da! Sieh da, Timotheus,

Die Enten des Relotius!" – :lol: :rofl:









  • Go to the top of the page

shiwawa

Master

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,288

1,364

Thursday, March 1st 2018, 11:25am

Wird bald mal Zeit, das die Medizinbälle wieder aus dem Keller geholt werden
:fcfc: :fcfc: :fcfc: Der FC darf (nicht) absteigen... :kopfwand:
  • Go to the top of the page

tap-rs

Professional

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 963

1,365

Thursday, March 1st 2018, 11:27am

Wird bald mal Zeit, das die Medizinbälle wieder aus dem Keller geholt werden

So was macht man besser vor der Saison, nicht während dieser...... Könnte müde Beine geben. :)
  • Go to the top of the page

M. Lee

Master

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 1,833

1,366

Thursday, March 1st 2018, 12:40pm

Lässt darauf schließen, dass sich der Pitter tatsächlich abgenutzt hatte, wie man so schön sagt ...
Zweifelt daran noch einer? Was denn sonst? Trainer funktionieren nicht ad calendas graecas, sondern irgendwann benötigt jede Mannschaft einen frischen Übungsleiter mit neuen Ideen.

Aixbock
Das ist richtig, aber die "Verfallszeit" ist schon, abhängig von der jeweiligen Trainer-Mannschaft-Kombination, sehr unterschiedlich. In unserem Fall hätte ich im Sommer nicht erwartet, dass es schon in der Hinrunde so weit ist ...
  • Go to the top of the page

joergi

Master

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 2,759

1,367

Thursday, March 1st 2018, 12:44pm

Lässt darauf schließen, dass sich der Pitter tatsächlich abgenutzt hatte, wie man so schön sagt ...
Zweifelt daran noch einer? Was denn sonst? Trainer funktionieren nicht ad calendas graecas, sondern irgendwann benötigt jede Mannschaft einen frischen Übungsleiter mit neuen Ideen.

Aixbock


Oder der Übungsleiter nimmt sich die Zeit immer wieder neue Dinge im Training einzubauen.
Die hatte unser Ösi wohl nicht, musste ja mit BVB Verantwortlichen kuscheln!
Bei einigen Beiträgen hier, würde selbst Aspirin Kopfschmerzen bekommen! Schließe meine dabei nicht aus!
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,258

1,368

Thursday, March 1st 2018, 4:55pm

Ich interpretiere die Aussage von Höger zum Training eher in
die Richtung, dass am Anfang der Woche der Trainingsplan von Stöger bekannt
war. Das von Montag bis Freitag stets dasselbe Training durchgeführt wurde
macht wenig Sinn und wird Stöger auch nicht gerecht.
Der FC hat eine historisch miserable Hinrunde gespielt, Stöger konnte nicht einen Sieg in 14 Spielen
verbuchen, dass ist Fakt. Fakt ist aber auch, dass laut Stöger nichts Großartiges
geändert wurde, zu den erfolgreichen Vorjahren. Im Nachhinein war das
vermutlich der Fehler.
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Feb 25th 2018

Posts: 136

1,369

Thursday, March 1st 2018, 5:21pm

Stöger war am Ende der letzten Saison in einem Tief, das hat er mehr oder weniger selbst gesagt.

Ich vermute das er zum Saisonstart einfach noch nicht soweit war, ihm hat die Kraft gefehlt um wieder durchzustarten.

Die Mannschaft hat bestimmt gespürt das der Coach nicht mehr der Alte ist, und so nach und nach hat dann jeder ein bischen nachgelassen.

So kam dann ein Steinchen zum anderen, wie das dann geendet muß ich ja nicht wieder aufwärmen :traurig:

Am besten wäre gewesen wir hätten für Stöger im Sommer vom BVB ordentlich schmerzensgeld kassiert, aber das konnte man damals ja leider noch nicht Wissen :ostern:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 9th 2016

Posts: 3,507

1,370

Thursday, March 1st 2018, 8:07pm

...und der halbe Kader war in der Reha!

  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 15th 2015

Posts: 2,261

1,371

Thursday, March 1st 2018, 8:24pm

Stöger war am Ende der letzten Saison in einem Tief, das hat er mehr oder weniger selbst gesagt.

Ich vermute das er zum Saisonstart einfach noch nicht soweit war, ihm hat die Kraft gefehlt um wieder durchzustarten.

Die Mannschaft hat bestimmt gespürt das der Coach nicht mehr der Alte ist, und so nach und nach hat dann jeder ein bischen nachgelassen.

So kam dann ein Steinchen zum anderen, wie das dann geendet muß ich ja nicht wieder aufwärmen :traurig:

Am besten wäre gewesen wir hätten für Stöger im Sommer vom BVB ordentlich schmerzensgeld kassiert, aber das konnte man damals ja leider noch nicht Wissen :ostern:
Das ist halt das Problem. Wir hätten auch Modeste behalten können und der hätte sich verletzt. Wir hätten ggf. Stöger an den BVB abgegeben - und wenn wir dann nach 5 Spielen mit 1, 2 oder 3 Punkten dagestanden hätten, wäre der Teufel losgewesen.
Niemand konnte ahnen, dass der FC nach 15 Spieltagen mit 3 Punkten dasteht. Das wäre wirklich absolut absurd gewesen als Ahnung oder Prognose. Niemand konnte die 13 verletzten Spieler erahnen, niemand die vielen Punktverluste durch den Videoschiedsrichter. Da ist einfach gaaaaanz viel Mist zusammengekommen, was man in der ´normal` verlaufenden Rückrunde ja sieht. Der FC ist da gehobenes Mittelmaß.
"Reden über Dinge, die durch Reden nicht entschieden werden können, muss man sich abgewöhnen." Bert Brecht über dieses Forum
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Joganovic" (Mar 1st 2018, 8:26pm)

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,200

1,372

Thursday, March 1st 2018, 9:33pm

Stöger war am Ende der letzten Saison in einem Tief, das hat er mehr oder weniger selbst gesagt.

Ich vermute das er zum Saisonstart einfach noch nicht soweit war, ihm hat die Kraft gefehlt um wieder durchzustarten.

Die Mannschaft hat bestimmt gespürt das der Coach nicht mehr der Alte ist, und so nach und nach hat dann jeder ein bischen nachgelassen.

So kam dann ein Steinchen zum anderen, wie das dann geendet muß ich ja nicht wieder aufwärmen :traurig:

Am besten wäre gewesen wir hätten für Stöger im Sommer vom BVB ordentlich schmerzensgeld kassiert, aber das konnte man damals ja leider noch nicht Wissen :ostern:
Das ist halt das Problem. Wir hätten auch Modeste behalten können und der hätte sich verletzt. Wir hätten ggf. Stöger an den BVB abgegeben - und wenn wir dann nach 5 Spielen mit 1, 2 oder 3 Punkten dagestanden hätten, wäre der Teufel losgewesen.
Niemand konnte ahnen, dass der FC nach 15 Spieltagen mit 3 Punkten dasteht. Das wäre wirklich absolut absurd gewesen als Ahnung oder Prognose. Niemand konnte die 13 verletzten Spieler erahnen, niemand die vielen Punktverluste durch den Videoschiedsrichter. Da ist einfach gaaaaanz viel Mist zusammengekommen, was man in der ´normal` verlaufenden Rückrunde ja sieht. Der FC ist da gehobenes Mittelmaß.


Sicherlich ist in der Hinrunde sehr viel Mist zusammengekommen, mit dem vorher nicht zu rechnen war. Als jedoch das Kind schon in den Brunnen gefallen war (z:B. nur 1 Punkt nach 7 Spielen), hat man immer noch nicht reagiert. Dies wäre angesichts der damals bevorstehenden Länderspielpause aber der ideale Zeitpunkt gewesen. Deswegen gehört für mich neben Schmadtke und Stöger auch der Vorstand zu den Hauptschuldigen für den nach wie vor wahrscheinlichen Abstieg im Mai. Die aktuelle (unwürdige) Nachtreterei zwischen Schmadtke, Stöger, Schumacher und Spinner zeigt im Nachhinein, was da bei uns für "Pfeifen" am Werk sind bzw. waren.
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 2 times, last edit by "Powerandi" (Mar 1st 2018, 9:44pm)

Machead

Professional

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 807

1,373

Thursday, March 1st 2018, 10:18pm

Mich ärgert dieses Nachtreten gegen Stöger & co. kolossal. Sowohl von den Verantwortlichen und Spielern als auch in einigen Beiträgen hier. Ein souveräner Aufstieg, zwei mehr als respektable Saisons mit begrenzten Mitteln in der 1. Liga, teils grandiose Überraschungssiege und unvergessene Derbyerfolge, sowie eine nie für möglich gehaltene EL-Qualifikation stehen zu Buche. Die Ära Stöger war für mich - für nostalgisches Schwelgen in in Meisterschaften und Pokalsiegen bin ich zu jung - die schönste in meiner Zeit als FC-Fan. Peter Stöger hat darüber hinaus mit seiner Art zum FC und zur Stadt Köln gepasst wie Arsch auf Eimer.

Das alles schließt nicht aus, dass ich auch Stögers Rolle während der desaströsen Hinrunde hinterfrage. Und zum zerbrochenen Verhältnis mit Schmadtke gehören auch zwei, und da hat sicher auch Stöger seinen Teil dazu beigetragen. Angesichts seiner Verdienste für den FC kann ich für mich aber auch ausschließen, jetzt im Nachhineinen jedes Haar in der Suppe zu suchen, mit dem sich Stögers Erfolge relativieren lassen. Ich habe meinen Frieden damit gemacht, dass er jetzt nicht mehr da ist, und Ruthenbecks sportliche Bilanz finde ich mehr als respektabel - und aus dem Blickwinkel war der Trainerwechsel wohl auch richtig. Trotzdem behalte ich Peter Stöger insgesamt in bester Erinnerung. Da überwiegt einfach die Dankbarkeit für eine richtig geile FC-Zeit.

Ist schon interessant, dass der Name "Stöger" noch so lange nachhallt. Das kann man eigentlich nur durch eine besondere emotionale Bindung erklären. Ich fände es überraschend (und traurig), wenn die nur aus Missgunst bestünde, wie einige Presseberichte und Beiträge hier suggerieren.
Alle reden von ihrer Meinung, doch wen interessiert die schon? Halt einfach die Klappe!
- Kodo Sawaki
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,384

1,374

Thursday, March 1st 2018, 10:53pm

@MacHead
So isses im Fußball. Speziell der Fan weiß im Nachhinein IMMER, was ganz anders hätte gemacht werden müssen. Keine Ahnung, ob dich das beruhigt, aber es wird ganz ganz sicher auch bei den nächsten 10 Trainern so sein ;)
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,164

1,375

Thursday, March 1st 2018, 11:28pm

Ich möchte das Thema Stöger für mich damit abschließen, daß es doch einige Foristen gab, die Stöger schon in der letzten Saison als nicht zukunftsfähig beim FC sahen. Nicht umsonst gab es schon im Winter bzw. noch im alten EXPRESS-Forum die Frage, ob es sich "ausgestögert" habe. Ich habe damals jede Menge teils eklige Kommentare und Häme erfahren müssen und werde nach den Spielen, die er mit Dortmund absolviert in meiner damals geäusserten Meinung bestärkt, daß Spitzenfussball und Stöger zwei Dinge sind, die sich gegenseitig ausschliessen.
Am meisten ist mir damals aufgestossen und heute noch in guter Erinnerung, als er bei einer PK nach dem Erreichen internationaler Plätze antwortete:
"Solange ich in Köln Trainer bin, glaube ich daran nicht"
"Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat." Kurt Tucholsky

Ich mag Menschen, die mir reinen Wein einschenken. Oder Bier. Bier geht auch.

Die Saison lief nach Plan. Nur der Plan war Scheisse.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,384

1,376

Thursday, March 1st 2018, 11:39pm

@Grottenhennes
Na klar gab es die und wird es immer geben. Manche Vorhersagen treffen ein, manche nicht. Und von der jeweiligen Gegenseite gibt es Kritik. Ich erinnere mich auch gut an diejenigen, die gesagt haben, wir erreichen mit ihm nicht den Europapokal. Alles vollkommen normal.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 6th 2016

Posts: 4,065

1,377

Friday, March 2nd 2018, 1:31am

Ich sehe es ähnlich wie Machead.

Es ist viel Mist zusammen gekommen und man sucht gerne den schwarzen Peter.

Wenn es einer ist, dann für mich eher der Jörg, weil er Modeste verkauft hat
und bis auf Mere nur Geld zum Fenster rausgeschmissen hat und sich dafür noch kräftig belohnt hat!


@Joga

Modeste hätte sich verletzen können klar
genauso wahrscheinlich hätte er aber auch 30 Tore schießen können.

Man verkauft doch keinen Spieler, weil er sich vielleicht verletzen könnte :schuetteln:

Erst recht keinen, der quasi unverletzbar ist
Scheiss Videobeschiss
  • Go to the top of the page

l#seven

Master

Date of registration: Jun 11th 2016

Posts: 2,429

1,378

Friday, March 2nd 2018, 6:38am

Tief? Welche Kraft? Wenn er sich nicht imstande fühlt seinen Job auszuüben, soll er kündigen oder sich in ärztliche Behandlung begeben.
Er hatte hier einen verantwortungsvollen Job, wurde fürstlich entlohnt.

Ich muss auch irgendwann mal bei meinem AG mit den ganzen lustigen Geschichten ankommen, warum ich meinen Job nicht mehr erfüllen kann.
Im Profifussball gibt es wirklich für jeden Schwachsinn Begründungen und Rechtfertigungen.


Wir sollten einfach dankbar sein, dass es sich endlich ausgestögert hat. :grins:
"Wenn es eine Möglichkeit gäbe, auf Essen zu verzichten, damit ich mehr arbeiten kann, würde ich aufhören zu essen" Elon Musk
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,384

1,379

Friday, March 2nd 2018, 9:35am

Im Training scheint schonmal Feuer drin zu sein. Gut so! :thumbsup:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 18,200

1,380

Friday, March 2nd 2018, 9:53am

Im Training scheint schonmal Feuer drin zu sein. Gut so! :thumbsup:


Dies müsste bei den eisigen Temperaturen hilfreich sein. :D
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page