Sonntag, 24. Juni 2018, 11:09 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

fidschi

Profi

Registrierungsdatum: 9. Juni 2016

Beiträge: 1 633

61

Freitag, 16. Februar 2018, 18:37

Laut EXPRESS will Ruthenbeck gegen H96 hinten mit Dreierkette spielen, mit Sörensen als IV.



Aber zurück zum Thema: Wie kann sich der FC noch retten?

Ich habe wenig Hoffnung, dass wir in den verbleibenden Spielen noch 7 Punkte + schlechteste
Tordifferenz gutmachen können.

Ich sehe nur noch folgende Möglichkeiten:

... der HSV wird insolvent

... zwei Teams, die vor uns in der Tabelle liegen, stürzen mit dem Flugzeug ab (was wir nicht wollen).

Wenn man in der Hinrunde nur 6 Punkte holt, dann steigt man ab. Es gibt keine Mannschaft, die in der Rückrunde annähernd so wenig punktet, wie der FC in der Hinrunde. Daher können wir
Platz 16 nicht mehr erreichen.

  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fidschi« (17. Februar 2018, 12:08)

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2017

Beiträge: 743

62

Sonntag, 18. Februar 2018, 11:19

Laut EXPRESS will Ruthenbeck gegen H96 hinten mit Dreierkette spielen, mit Sörensen als IV.

Aber zurück zum Thema: Wie kann sich der FC noch retten?

Ich habe wenig Hoffnung, dass wir in den verbleibenden Spielen noch 7 Punkte + schlechteste
Tordifferenz gutmachen können.

Ich sehe nur noch folgende Möglichkeiten:

... der HSV wird insolvent

... zwei Teams, die vor uns in der Tabelle liegen, stürzen mit dem Flugzeug ab (was wir nicht wollen).

Wenn man in der Hinrunde nur 6 Punkte holt, dann steigt man ab. Es gibt keine Mannschaft, die in der Rückrunde annähernd so wenig punktet, wie der FC in der Hinrunde. Daher können wir
Platz 16 nicht mehr erreichen.

Nach dem Spiel gestern und den somit leichtfertig verschenkten 5 Punkten aus den letzten Heimspielen gegen die Puppenkiste, die Bienchen und den Kindclub möchte ich mich deiner analytisch begründeten Beurteilung ausdrücklich ohne Einschränkung oder Widerspruch anschließen wollen!
Lieber einen zuverlässigen Feind,
als einen unzuverlässigen Freund!
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2017

Beiträge: 743

63

Samstag, 3. März 2018, 15:04

Das fängt ja schon einmal gut für den HSV und schlecht für die Mainzer an:

Der Sonderzug für 1.300 Mainzer Fans ist ausgefallen.

Mainz bietet dafür seinen Fans "publik viewing" und die Erstattung der Kartenpreise an.

Einige Fans konnten noch auf "normale" Zugverbindungen umbuchen oder haben sich mit dem PKW auf den Weg nach Hamburg gemacht.
Lieber einen zuverlässigen Feind,
als einen unzuverlässigen Freund!
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schnüssetring« (3. März 2018, 15:04)

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2017

Beiträge: 743

64

Dienstag, 6. März 2018, 08:31

Um die Threadfrage abschließend zu beantworten:

Nur noch theoretisch, praktisch, da der Zug ohne den Effzeh längst abgefahren ist, in der Realität nicht mehr! ;(


Also dann:
"Hurra zweite Liga,
der Effzeh kommt wieda!" :teuflisch:
Lieber einen zuverlässigen Feind,
als einen unzuverlässigen Freund!
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 2 926

65

Dienstag, 6. März 2018, 08:49

Es ist noch zu schaffen. Und zwar so:


HÄTTE
WENN
ABER
EVENTUELL
VIELLEICHT
HÄTTE KÖNNEN
MÜSSTEN
WENN DIE DANN.......
UND DIE AUCH DANN.......
UND AUCH DIE AM WE IN....... DANN KÖNNTEN WIR.....

So könnte es noch klappen.......... wenn :fcfc: :kugelnlachen: :fcfc: :kugelnlachen:
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nobby stiles« (6. März 2018, 08:50)

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2017

Beiträge: 743

66

Dienstag, 6. März 2018, 12:47

:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
:rofl: :kugelnlachen: :kugelnlachen: :kugelnlachen: :rofl:
Lieber einen zuverlässigen Feind,
als einen unzuverlässigen Freund!
  • Zum Seitenanfang

dropkick murphy

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 17. Juni 2015

Beiträge: 4 797

67

Dienstag, 6. März 2018, 15:00

@nobby,

SO und nicht anders! :grins:
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 2 926

68

Dienstag, 6. März 2018, 15:30

@nobby,

SO und nicht anders! :grins:
Jo, aber es ist schade. Hätte ich nicht die ersten 40 Min gegen Stuttgart gesehn wärs mir evtl egal.
Aber wenn ich so rumdenke was da möglich gewesen wäre.
WIR KÖNNEN FUßBALL SPIELEN.
Koziello. Risse. Torodde. Bitteencourt (?!).......
hätte was werden können.
Und, da ham was wieder, hätte Horn usw und sofort.......
Ich glaube es wäre was geworden. Die Möglichkeiten für Fußball jenseits der Mittellinie waren gegeben.
Leider durften wie es nur 40 Min genießen.
Jetzt wird alles auseinanderfallen.
Schade.
Aber wie ich schrob.
Es hätte....
Es ist eine Schande.
Und nochmal und immer wieder. Ich würde sie bis auf Werhle alle rasieren
  • Zum Seitenanfang

smokie

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 4 362

69

Dienstag, 6. März 2018, 15:37

@nobby
Vorweg: Ich halte Wehrle für einen richtig guten Mann und würde ihn natürlich gerne behalten.
ABER, wenn auch ein kleines: Warum kommt der eigentlich so kritikfrei raus aus allem? Nur mal meine Wahrnehmung: Der schien in der Vergangenheit immer am nächsten dran an Stöger und (vor allem!!!) Schmadtke. Muss der nicht was mitbekommen haben? Widerspricht es sich nicht, Spinner und Tünn für sowas zu kritisieren und ausgerechnet ihn außen vor zu lassen?

Und nochwas zur Mannschaft: Ich kenne viele, die ne Menge Herzblut auf einen Sieg gegen Stuttgart und eine Niederlage in Bremen gesetzt haben (ähnlich wie zuvor die Kombi Augsburg/Bullen). Und mit dieser Kombi (Sieg VFB, Niederlage in Bremen) hätten die Hoffnung gehabt. Umgekehrt haben die diese Hoffnung jetzt nicht mehr....kapiere ich nicht
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 25. Februar 2018

Beiträge: 136

70

Dienstag, 6. März 2018, 16:32

@Smokie,

meine Rechnung war das wir aus den spielen gegen VFB und Werder mindestens 4 Punkte holen müßen um noch eine Chance zu haben.

Ich war auch davon überzeugt das wir das packen, hab sogar mit 6 Pukten aus den beiden spielen gerechnet.

In der Rückrunde haben wir im Schnitt 3 Spiele gebraucht um 4 Punkte zu holen, das ist kein schlechter Schnitt, aber nach der Hinrunde nicht gut genug.

Klar muß man es weiter versuchen so lange es möglich ist, aufgeben geht gar nicht, aber dran Glauben tu ich nicht mehr.
  • Zum Seitenanfang

Hornig

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2017

Beiträge: 478

71

Dienstag, 6. März 2018, 20:50



Vorweg: Ich halte Wehrle für einen richtig guten Mann und würde ihn natürlich gerne behalten.
ABER, wenn auch ein kleines: Warum kommt der eigentlich so kritikfrei raus aus allem? Nur mal meine Wahrnehmung: Der schien in der Vergangenheit immer am nächsten dran an Stöger und (vor allem!!!) Schmadtke. Muss der nicht was mitbekommen haben? Widerspricht es sich nicht, Spinner und Tünn für sowas zu kritisieren und ausgerechnet ihn außen vor zu lassen?


Wehrle ist Finanzminister.
Ob er wirklich was von Fußball versteht oder nur soviel wie ein Fan halt versteht, wer weiß. Aber ohne dieses Wissen mag ich ihn nicht verurteilen.
Der ist zusammen letzten Sommer mit PS und JS mit einer Droschke durch London spazierengefahren. Da war noch alles Friede Freude Eierkuchen. Ob er den Umschwung gesehen hat? Vielleicht war er nur fassungslos und wußte nicht, wie ihm nach vier Jahren geschah? Und wenn - mit wem spricht man da? "Anschwärzen" beim Vorstand - ja, aber bei welchem von den Dreien? Dazu müßte man wissen, wie das Innenverhältnis ist, keine Ahnung.
Die desolate psychische Konstitution von PS in den Trainingslagern und die schlechte Fitness der Spieler hat er nicht mitgekriegt. Ich vermute, dazu hat er auch nicht genug Expertise.
Gruß Heinz :winken:
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hornig« (6. März 2018, 20:51)

smokie

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 4 362

72

Dienstag, 6. März 2018, 21:42

@Hornig
Ich will ihm da auch gar keine Vorwürfe machen. Nur wieso ist man der Meinung, dass dann Spinner, Ritterbach oder der Tünn was hätten „erkennen“ müssen?
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 2 926

73

Dienstag, 6. März 2018, 21:58

@Hornig
Ich will ihm da auch gar keine Vorwürfe machen. Nur wieso ist man der Meinung, dass dann Spinner, Ritterbach oder der Tünn was hätten „erkennen“ müssen?
Die Antwort liefert doch glasklar das Stuttgart Spiel.
Da läuft so'n kleiner Franzos im MF rum der weiß wie man mit dem Ball umgeht, der im richtigen Moment drauf geht und kluge Pässe spielt.
Sowas hatten wir jahrelang nicht.
Und sowas MÜSSEN Führungskräfte in einem Profiverein erkennen.
Wer denn sonst?
Und wenn der Spodi meint so'n Schwachsinn für die Offensive zu verpflichten bzw nicht zu verpflichten muss man ihn korrigieren.
Oder soll das der Platzwart zusammen mit dem Busfahrer tun :schuetteln:
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 17. Juni 2015

Beiträge: 1 264

74

Dienstag, 6. März 2018, 22:39

Als Schmaddi ausnahmsweise mal einen hellen Moment hatte, und Stöger entlassen wollte, hat Wehrle sich ja schützend vor Stöger geworfen.
Das Ende vom Lied - am nächsten Tag gab´s ein Krisenmeeting mit Spinner & Co, und der Schmaddi ging mit einem vollen Rucksack vom Vereinsgelände.

Dass Schmaddi in dem Moment die Brocken hingeworfen hat, kann man ihm noch nicht mal verübeln. Wenn ich als GF Sport noch nicht mal den Trainer entlassen kann, kann ich tatsächlich einpacken.

Der gleiche schlimme Fehler wie damals bei Finke/Solbakken - man hat sich in der falschen Reihenfolge von den "Tatbeteiligten" getrennt.



Den Schuh muss sich Wehrle schon anziehen. Hätte er zu seinem GF-Kollegen gehalten, hätte Stöger seinen Spind räumen können - vermutlich wären wir dann nicht mit 6 Punkten in die Winterpause gegangen.
### Ich weiß nicht immer wovon ich rede, aber ich weiß, dass ich Recht habe ###
### Zeuge Chihis ### Poldi, santo subito ###
  • Zum Seitenanfang

Aixbock

Profi

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 604

75

Dienstag, 6. März 2018, 23:07



Der gleiche schlimme Fehler wie damals bei Finke/Solbakken - man hat sich in der falschen Reihenfolge von den "Tatbeteiligten" getrennt.


Diese fatale Parallelität ist mir auch nicht entgangen. Beide Male hätte man die Liga halten können, höchstwahrscheinlich sogar gehalten, hätte man sich erst vom Trainer, nicht vom Sportdirektor getrennt. Dabei spielt keiner Rolle, wer die Hauptschuld trägt. Denn die Entlassung ist ja keine Strafmaßnahme, sondern will die Mannschaft so schnell wie möglich wieder in die Erfolgsspur bringen.

Aixbock
Je suis Arnaud Beltrame, Mireille Knoll


No Sané? Not sane. (Gary Lineker)


„In gewissen Epochen muß man den ganzen Kreis des
Wahnsinns durchlaufen, um wieder zur Vernunft zu kommen.“ (Benjamin Constant)






  • Zum Seitenanfang

fcblues

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 8. Juni 2016

Beiträge: 192

76

Mittwoch, 7. März 2018, 00:06



Der gleiche schlimme Fehler wie damals bei Finke/Solbakken - man hat sich in der falschen Reihenfolge von den "Tatbeteiligten" getrennt.



Diese fatale Parallelität ist mir auch nicht entgangen. Beide Male hätte man die Liga halten können, höchstwahrscheinlich sogar gehalten, hätte man sich erst vom Trainer, nicht vom Sportdirektor getrennt. Dabei spielt keiner Rolle, wer die Hauptschuld trägt. Denn die Entlassung ist ja keine Strafmaßnahme, sondern will die Mannschaft so schnell wie möglich wieder in die Erfolgsspur bringen.

Aixbock
Zumal Finke die Mannschaft ja schon vor dem Abstieg bewahrt hatte. Immerhin der Trainer mit dem besten Punkteschnitt beim FC!!!
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fcblues« (7. März 2018, 00:07)

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 751

77

Mittwoch, 7. März 2018, 06:25



Vorweg: Ich halte Wehrle für einen richtig guten Mann und würde ihn natürlich gerne behalten.
ABER, wenn auch ein kleines: Warum kommt der eigentlich so kritikfrei raus aus allem? Nur mal meine Wahrnehmung: Der schien in der Vergangenheit immer am nächsten dran an Stöger und (vor allem!!!) Schmadtke. Muss der nicht was mitbekommen haben? Widerspricht es sich nicht, Spinner und Tünn für sowas zu kritisieren und ausgerechnet ihn außen vor zu lassen?


Wehrle ist Finanzminister.
Ob er wirklich was von Fußball versteht oder nur soviel wie ein Fan halt versteht, wer weiß. Aber ohne dieses Wissen mag ich ihn nicht verurteilen.
Der ist zusammen letzten Sommer mit PS und JS mit einer Droschke durch London spazierengefahren. Da war noch alles Friede Freude Eierkuchen. Ob er den Umschwung gesehen hat? Vielleicht war er nur fassungslos und wußte nicht, wie ihm nach vier Jahren geschah? Und wenn - mit wem spricht man da? "Anschwärzen" beim Vorstand - ja, aber bei welchem von den Dreien? Dazu müßte man wissen, wie das Innenverhältnis ist, keine Ahnung.
Die desolate psychische Konstitution von PS in den Trainingslagern und die schlechte Fitness der Spieler hat er nicht mitgekriegt. Ich vermute, dazu hat er auch nicht genug Expertise.
Dann hätten wir jetzt keine Probleme, denn gefühlte 99,9% unserer Fans kannten seit Jahren unsere Schwachstellen im Kader, hätten nicht so viele überteuerten Spieler im Sommer geholt die wir überhaupt nicht brauchen !
Kannste so machen...dann ist es halt Kacke
  • Zum Seitenanfang