Donnerstag, 19. Juli 2018, 23:19 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Aixbock

Profi

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 648

2 621

Montag, 16. Juli 2018, 18:34


Auch in den Banlieues in Paris und in Nouailles in Marseille schlägt Frankreichs Herz, nicht nur in einem Bauernkaff in der Nähe von Lille.


Manchmal hilft nur Sarkasmus. Angesichts der Krawalle, Plünderungen und des agressiven Straßenterrors, der gestern parallel zu den Feiern in Frankreichs Städten aufgeführt wurde, ist die Wendung "schlägt Frankreichs Herz" zutiefst zweideutig. In Frankreich gibt es massive Probleme - Herzrhythmusstörungen, um im Bild zu bleiben -, nicht erst seit gestern, aber gestern wieder einmal deutlich vernehmbar. Da würde ich auf den Titel lieber noch pfeifen.

.
.
Aixbock
Je suis Arnaud Beltrame, Mireille Knoll



„Du bist nichts, wenn Du kein Widerstand bist“ (Mihály Babits)





  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Aixbock« (16. Juli 2018, 18:36)

AbuHaifa

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 11. Juni 2016

Beiträge: 3 112

2 622

Montag, 16. Juli 2018, 19:03


Auch in den Banlieues in Paris und in Nouailles in Marseille schlägt Frankreichs Herz, nicht nur in einem Bauernkaff in der Nähe von Lille.


Manchmal hilft nur Sarkasmus. Angesichts der Krawalle, Plünderungen und des agressiven Straßenterrors, der gestern parallel zu den Feiern in Frankreichs Städten aufgeführt wurde, ist die Wendung "schlägt Frankreichs Herz" zutiefst zweideutig. In Frankreich gibt es massive Probleme - Herzrhythmusstörungen, um im Bild zu bleiben -, nicht erst seit gestern, aber gestern wieder einmal deutlich vernehmbar. Da würde ich auf den Titel lieber noch pfeifen.

.
.
Aixbock
Im Vergleich zu den Millionen, die im ganzen Land friedlich gefeiert haben, ist das eine kleine radikale Minderheit. Das weißt du genau.
  • Zum Seitenanfang

Hornig

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2017

Beiträge: 508

2 623

Dienstag, 17. Juli 2018, 15:08


...
Und welche Sprache sprechen denn die Wahlergebnisse?
...


Keine deutliche, Abu.
Beim ersten Wahlgang gingen keine 50 % der Wahlberechtigten zur Wahl.
Die Mehrheit der Franzosen wollte also keinen von all den Figuren, die zur Wahl standen.
Gruß Heinz :winken:
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hornig« (17. Juli 2018, 15:08)

AbuHaifa

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 11. Juni 2016

Beiträge: 3 112

2 624

Dienstag, 17. Juli 2018, 15:11


...
Und welche Sprache sprechen denn die Wahlergebnisse?
...


Keine deutliche, Abu.
Beim ersten Wahlgang gingen keine 50 % der Wahlberechtigten zur Wahl.
Die Mehrheit der Franzosen wollte also keinen von all den Figuren, die zur Wahl standen.
Mag sein, aber die Rechtspopulisten reklamieren gerne diese "schweigende Mehrheit" für sich und zählen sie frech zu ihren Ergebnissen hinzu. Macht die AfD ja auch nicht anders.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 783

2 625

Dienstag, 17. Juli 2018, 16:10

Was für ein Empfang in Kroatien .
[*]Modric mit Bengalo auf dem Wagen .
Was wäre das für ein Skandal in Deutschland gewesen .
I was not ready for this
  • Zum Seitenanfang

Hornig

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2017

Beiträge: 508

2 626

Dienstag, 17. Juli 2018, 20:37


...
Und welche Sprache sprechen denn die Wahlergebnisse?
...


Keine deutliche, Abu.
Beim ersten Wahlgang gingen keine 50 % der Wahlberechtigten zur Wahl.
Die Mehrheit der Franzosen wollte also keinen von all den Figuren, die zur Wahl standen.
Mag sein, aber die Rechtspopulisten reklamieren gerne diese "schweigende Mehrheit" für sich und zählen sie frech zu ihren Ergebnissen hinzu. Macht die AfD ja auch nicht anders.


Mag sein, ist aber für die Aussage "Wahlergebnis" ohne Belang.
Die Linkspopulisten sind auch nicht besser (Hollande hat bei zwei Kriegen mitgewirkt).

Wie sagte der Italiener Ignazio Silones († 1978)
„Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: «Ich bin der Faschismus» Nein, er wird sagen: «Ich bin der Antifaschismus».“ 
(aus: François Bondy: Pfade der Neugier: Portraits. Benziger, Einsiedeln 1988.)

Ob lechts oder rinks ist vollkommen wumpe...
Gruß Heinz :winken:
  • Zum Seitenanfang

Topalovic

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 14. Januar 2018

Beiträge: 238

2 627

Dienstag, 17. Juli 2018, 21:02


...
Und welche Sprache sprechen denn die Wahlergebnisse?
...


Keine deutliche, Abu.
Beim ersten Wahlgang gingen keine 50 % der Wahlberechtigten zur Wahl.
Die Mehrheit der Franzosen wollte also keinen von all den Figuren, die zur Wahl standen.
Mag sein, aber die Rechtspopulisten reklamieren gerne diese "schweigende Mehrheit" für sich und zählen sie frech zu ihren Ergebnissen hinzu. Macht die AfD ja auch nicht anders.


Mag sein, ist aber für die Aussage "Wahlergebnis" ohne Belang.
Die Linkspopulisten sind auch nicht besser (Hollande hat bei zwei Kriegen mitgewirkt).

Wie sagte der Italiener Ignazio Silones († 1978)
„Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: «Ich bin der Faschismus» Nein, er wird sagen: «Ich bin der Antifaschismus».“ 
(aus: François Bondy: Pfade der Neugier: Portraits. Benziger, Einsiedeln 1988.)

Ob lechts oder rinks ist vollkommen wumpe...


Die Aussage von Signore Ignazio beinhaltet viel Wahres.

.
„Jetzt fehlt nur noch, dass Firmino sagt, er habe sich erkältet, weil er einen Schweißtropfen von mir abbekommen hat“ (Sergio Ramos)
  • Zum Seitenanfang

AbuHaifa

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 11. Juni 2016

Beiträge: 3 112

2 628

Dienstag, 17. Juli 2018, 22:24

Wir wollen aber nicht unerwähnt lassen, dass es für das Zitat von Silone nur einen einzigen Ohrenzeugen gibt. In seinen Werken und Niederschriften findet sich das nirgends.
  • Zum Seitenanfang