Tuesday, June 25th 2019, 1:41pm UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to FC-Tresen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Stralsunder

Intermediate

Date of registration: Jun 18th 2015

Posts: 551

2,841

Tuesday, July 24th 2018, 3:45pm

... sogar in diesem Forum hat mir schon wiedersprochen und mich dauernd kritisert: ...


da will ich nicht widersprechen, weder grammatisch noch orthographisch

längst verbessert, mensch ich koche gleichzeitig... übrigens muß es heissen: grammatikalisch, nicht "grammatisch". ;)




yeh.

http://www.belleslettres.eu/content/spra…grammatisch.php

Alte Faustregel: Leg dich nie mit einem Cunnilinguisten an... :teuflisch:


och

https://www.duden.de/rechtschreibung/grammatisch
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,106

2,842

Tuesday, July 24th 2018, 3:51pm

  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,106

2,843

Tuesday, July 24th 2018, 3:55pm

Ein weiterer Bericht vom „Integrations-Paradox“, von dem ich ja großer Fan bin

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitges…diskriminierung
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 1,111

2,844

Tuesday, July 24th 2018, 3:55pm

Du siehst es wohl so:

http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisc…h-a-311690.html

Ich glaube nicht, daß Du den Unterschied in der Wortbildung verstanden hast. "To gramma" ist Altgriechisch und heißt "der Buchstabe". Die Adjektivendung zu diesem Substantiv lautet "grammatikos". Das "-ik-" ist entscheidendes Indiz für eine mögliche Adjektivbildung. Im Griechischen.

"Grammatisch" ist eine genuin deutsche Adjektivbildung, aus Faulheit oder Unwissenheit. So, wie inzwischen auch "wegen dem..." als korrekt gilt, gilt auch "grammatisch" als korrekt. Bei denen, die´s eh nicht besser wissen. SPrache ist eben offen für Vorschläge, besondern wenn sie von "unten" kommen und dümmliche Vereinfachungen in Umlauf bringen möchten.

Aber danke für deine substantiellen, geistreichen Beiträge zur Debatte hier. Es ist schon so, wie Kohlenbock am Morgen sagte: Da geben sich viele Leute viel Mühe, und dann kommt einer dahergetrottet und würgt mit wenigen, allzu simplen Ein-Satz-Beiträgen die ganze Sache ab.

Gut gemacht, STralsunder! Du bist der beste Mann.
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,190

2,845

Tuesday, July 24th 2018, 3:56pm

@Sanne
Das bestreite ich nicht. Ich empfinde ihn allerdings auch als recht unlogisch ;)

@Ron
Wohl dem, der subjektive Kommentare so einfach als „Unsinn“ abtun kann
Der Unsinn liegt auf der Hand. Özil wurde kein Opfer von Fremdenfeindlichkeit. Subjektiv hatte er es der Kommentator schwerer als Jens oder Olaf, ohne Beleg oder Beispiel. Er sang Hänschen klein und durfte hier studieren. Gelang nicht jedem Hans oder Rudi. Özil hat nicht Ross und Reiter benannt, er hat sich auf unangemessene Weise gegen berechtigte Kritik gewehrt. Die Mär vom armen Gastarbeiter, der einem fremdenfeindlichen Chef zu Diensten sein muss, geht an der Realität vorbei. Daher Unsinn. Wohl dem der Unsinn als solchen erkennt und ihn bennent.
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,106

2,846

Tuesday, July 24th 2018, 4:02pm

@Ron
Da sind wir dann ganz anderer Meinung, Ron, denn Beispiele wir den des Kommentatoren gibt es viele. Ich finde es etwas herablassend dies als „Unsinn“ zu bezeichnen. Aber wir können dies ja auch komplett anders sehen.

Dass Özil im Übrigen keine Fremdeneindlichkeit entgegengebracht wurde, ist schon rein sachlich falsch. Ich nehme allerdings an, dass du damit meintest, dass er deiner Meinung nach nicht deswegen zurückgetreten ist.

Edit:
Ich frage mich, wie du das Gastarbeiter-Beispiel als Unsinn oder Märchen benennen kannst, ohne zu wissen, ob jemand Erfahrungen in der Richtung gemacht hat?!
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "smokie" (Jul 24th 2018, 4:04pm)

Topalovic

Intermediate

Date of registration: Jan 14th 2018

Posts: 445

2,847

Tuesday, July 24th 2018, 4:19pm

... sogar in diesem Forum hat mir schon wiedersprochen und mich dauernd kritisert: ...


da will ich nicht widersprechen, weder grammatisch noch orthographisch

längst verbessert, mensch ich koche gleichzeitig... übrigens muß es heissen: grammatikalisch, nicht "grammatisch". ;)



Wie schon einer der Geschworenen aus "Die 12 Geschworenen" richtig bemerkte.

Übrigens ein ganz wunderbarer Film zum Thema Vorurteil und Ressentiments.

.
„Wenn die Spieler nicht dazu passen, ist es, als ob man beschlägt Frösche mit Hufeisen“ (FC-Trainer Tschik Cajkovski)
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Topalovic" (Jul 24th 2018, 4:20pm)

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 1,111

2,848

Tuesday, July 24th 2018, 4:47pm




Wie schon einer der Geschworenen aus "Die 12 Geschworenen" richtig bemerkte.

Übrigens ein ganz wunderbarer Film zum Thema Vorurteil und Ressentiments.

.


Absolut! Dieser Film ist vollkommen zurecht ganz, ganz weit oben auf der imdb-Top 250-Liste der besten Filme aller Zeiten. War es nicht der Schweizer, der das anmerkte?

@Smokie: Du hast geschrieben, Du würdest gerne die Rassismusphänomene losgelöst von Özil angegangen wissen. Völlig meine Meinung. Aber wieso können wir Dir nicht beibiegen, im Gegenzug auch das Thema Özil losgelöst vom Thema Rassismus zu diskutieren? Das ist es doch eigentlich, was wir in einem Fußballforum tun können sollten.

Verstehst Du denn gar nicht, daß einem dieses durchsichtige Ablenkungsmanöver wirklich auf den Zwirn gehen kann, das Özil (bzw. wie Sanne immer wieder richtig anmerkte) seine Berater da vollführen? Özil krazt es nicht, was Erogan in der Türkei macht. Punkt. Das braucht ihn auch nicht zu kümmern, denn erstens lebt er dort nicht und zweitens wird er, wenn er einmal dorthin ziehen sollte, so privilegiert sein, daß er keinerlei Einbußen zu befürchten braucht.

Warum kann man darüber nicht reden, ohne andauernd den Begriff "Rassismus" um die hren geschlagen zu bekommen? Ich kapiere es nicht. Ich kapiere es einfach nicht. Was ist denn mit einer Gliederung? In einem ersten Schritt wird über Özils Erdogan-Proskynese geredet. Und in einem zweiten über die widerlichen Trittbrettfahrer, die sich daranhängen, um ihren Dreck loszuwerden. Warum wird immer während Schritt eins schon Schritt zwei vollführt? das stört den reibungslosen Abauf und das Weiterkommen gewaltig.

Und ich weise nichtmal darauf hin, daß das von Özils Berater genauso beabsichtigt gewesen sein könnte (und meiner Meinung nach auch war). Einfach nur: Özil in Bezug auf Erdogan. Das war der Ausgangspunkt. Den separieren und besprechen. Und dann zum nächsten Punkt kommen.

Und mir ist egal, ob Özl schon 2017 und 2016 und 1870 bei Erdogan gebuckelt hat. Wir reden jetzt über das Jahr 2018. Wenn einer beim Klauen erwischt wird, fragt der auch nicht: Ey, habe ich schon lange gemacht, da habt Ihr mich auch nicht belangen wollen! Es ist einfach egal. Wir belangen ihn jetzt. Was davor war, ist egal.

Und egal ist, wie Du weißt, ja 88.

Der Oliffa... :winken:

(Mir hat N8schicht auch immer gut gefallen, danke für den HInweis auf sie!!!) ;)
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 1 times, last edit by "Graf Wetter vom Strahl" (Jul 24th 2018, 4:50pm)

Date of registration: Jun 28th 2017

Posts: 2,190

2,849

Tuesday, July 24th 2018, 5:02pm

@Smokie: Seit Beginn meiner Erwerbstätigkeit hatte ich immer
Kollegen mit Migrationshintergrund. Ob auf dem Bau, bei einem Hamburgerbrater,
während der Lehre, beim Studium und auch bei einem großen
Telekommunikationsunternehmen. Nicht einmal habe ich einen rassistisch oder
fremdenfeindlich begründete Aktion miterleben müssen. Ich sage nicht, dass es
sowas nicht gibt, in einer Welt, in der es alles gibt, wäre das auch unlogisch.
Es ist aber nicht die Regel, jedenfalls nicht in meinem Umfeld. In Zeiten des
Fachkräftemangels wäre ein fremdenfeindlicher Chef selbst bald arbeitslos. Das bedeutet
nicht, das es keine Konflikte gibt, die sind aber eher in den Persönlichkeiten
begründet oder einfach ein Missverständnis.

Der beste Freund meines Sohnes ist Deutscher mit türkischen
Migarationshintergrund. Dass er Deutscher ist habe ich eher zufällig erfahren, weil
sein Pass mich null interessiert hat. Wenn wir grillen, dann natürlich auch
Geflügel oder Fisch, damit der Jung nicht nur Salat zwischen die Kimmen kriegt.
Trotzdem erlaube ich mir auf demselben Grill mein Kottelet durchzubraten. Ich
habe, wo ich geh und steh, mit Ausländer zu tun. Ich mag sie oder auch nicht,
weil sie mir eben, wie alle Biodeutschen, entweder sympathisch oder unsympathisch
sind.

Das Deutschland ein rassistisches Land sei, halte ich für
eine Mär. Dass es Rassismus in diesem Land gibt, ist eine Tatsache.
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Viel Feind, viel Ehr
:thumbsup:


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 10th 2016

Posts: 17,695

2,850

Tuesday, July 24th 2018, 5:05pm

Seltene Krankheit? Mediziner rätseln, warum Uli Hoeneß sein Maul nicht halten kann

Große Sorgen um Uli Hoeneß: Nach den neuesten Kommentaren des Bayern-München-Präsidenten zum Fall Özil rätseln Mediziner, warum der 66-Jährige offenbar nicht in der Lage ist, sein Maul zu halten, wenn er zu einer Sache nichts zu sagen hat. Offenbar leidet er unter einer bislang gänzlich unerforschten Krankheit.
"Normalerweise kann jeder gesunde Mensch kontrollieren, was er sagt, und dementsprechend auch einfach mal die Klappe halten, wenn er zu einer Debatte nichts Sachliches beizutragen hat", erklärt der Neurologe Samuel Bessinger. "Bei Hoeneß jedoch scheint das Gehirn jegliche Kontrolle über das von ihm Gesagte verloren zu haben. So passiert es, dass er sich mit ganz offensichtlich blödsinnigen Aussagen zu Themen äußert, zu denen er absolut nichts Erhellendes beisteuern kann." Dabei waren viele Mediziner optimistisch, dass die Zeit im Gefängnis Uli Hoeneß kurieren könnte.


Quelle: https://www.der-postillon.com/2018/07/os…ssium.html#more
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Go to the top of the page
  • This post has been edited 3 times, last edit by "Powerandi" (Jul 24th 2018, 5:11pm)

M. Lee

Master

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 1,832

2,851

Tuesday, July 24th 2018, 5:13pm

Unter Grindel (seit Anfang 2016) gab es genau 2 Niederlagen mit Özil. Das Halbfinal bei der EM gegen Frankreich und die Freundschaftsspielpleite gegen Österreich.....


WM 2018 schon erfolgreich verdrängt - Glückwunsch! :grins:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,106

2,852

Tuesday, July 24th 2018, 5:16pm

@Ron
Ich halte Deutschland nicht für ein rassistisches Land, obwohl es, wie du richtig sagst, Rassismus gibt.
Ich wollte auch lediglich bemerken, dass es mir falsch erscheint, Erfahrungen eines Kommentar-Verfassers als „Unsinn“ abzutun. Ich selbst habe Rassismus/Benachteiligung (wo liegt hier die Grenze?) bei Migranten-Mitschülern erlebt. Das sind aber alles einzelne Beispiele für sich, aus denen man nichts gesamt-deutsches ableiten kann.
  • Go to the top of the page

Topalovic

Intermediate

Date of registration: Jan 14th 2018

Posts: 445

2,853

Tuesday, July 24th 2018, 5:18pm




Wie schon einer der Geschworenen aus "Die 12 Geschworenen" richtig bemerkte.

Übrigens ein ganz wunderbarer Film zum Thema Vorurteil und Ressentiments.

.


Absolut! Dieser Film ist vollkommen zurecht ganz, ganz weit oben auf der imdb-Top 250-Liste der besten Filme aller Zeiten. War es nicht der Schweizer, der das anmerkte?



Ja, es war der schweizer Uhrrrmacher.

.
„Wenn die Spieler nicht dazu passen, ist es, als ob man beschlägt Frösche mit Hufeisen“ (FC-Trainer Tschik Cajkovski)
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jul 27th 2016

Posts: 8,106

2,854

Tuesday, July 24th 2018, 5:23pm

@Graf
Wir können das Thema Özil losgelöst von Rassismus diskutieren, weil ich GLAUBE, dass ihn nicht Rassismus zum Rücktritt bewegt hat. Gleichwohl ist ihm Rassismus begegnet, nach der Foto-Geschichte sicher mehr als vorher. Diese Fan-Sache nach dem Südkorea-Spiel wäre ohne diese Vorgeschichte sicher nicht passiert. Ich möchte das nur ganz sachlich festgehalten wissen.
Die Diskussion „After Özil“ sollte jedoch von ihm losgelöst sein, absolut.

Dein Beispiel zum „jetzt“ hinkt. Es müsste so lauten, dass man einem Dieb, denn man mehrfach erwischt hat, immer wieder sagt „ist schon ok, alles gut, geh deines Weges“ und beim vierten Mal hackt man ihm dann ohne Vorwarnung die Hand ab. Das ist ein Unterschied ;)
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 1,111

2,855

Tuesday, July 24th 2018, 5:39pm

@Graf
Dein Beispiel zum „jetzt“ hinkt. Es müsste so lauten, dass man einem Dieb, denn man mehrfach erwischt hat, immer wieder sagt „ist schon ok, alles gut, geh deines Weges“ und beim vierten Mal hackt man ihm dann ohne Vorwarnung die Hand ab. Das ist ein Unterschied ;)

Brillant umgepolt! Übrigens schreiben viele "brilliant" mit zwei "i", aber das ist ein orthographokalischer Fehler. Im Ernst, Du hast recht. Und danke für Deinen ersten Absatz des letzten Posts an mich. Nur:

Ich mag es nicht, wenn Du nur so rumraunst. Also nicht "rumraunzt", das wäre ein grammatikophober Fehlschluß, nein, ich meine: In der Gegend herum raunst...

Wenn jemand über Özils Fotoshooting mit Erdogan spricht, raunst Du: Ja, das hat er (Özil) vorher aber auch schon getan, da hat niemand was gesagt...

Zu welchem Behufe, wenn ich mich so expressieren darf, tust Du solches eigentlich? Was willst Du damit andeuten? Ich mag es lieber, wenn Du Klartext, oder wie man im Ruhrgebiet sagt: Techtelmechtel, sprichst.

Auf, frisch, ans Werk! Warum machst Du das immer wieder, daß Du von der Erdogan-Diskussion ablenkst? Bist selba a Türk oder wos...? Dann geh weiter...

Gezeichnet: Uli Hoeness
  • Go to the top of the page

joergi

Master

Date of registration: Jun 8th 2016

Posts: 2,727

2,856

Tuesday, July 24th 2018, 5:51pm

Liebes Forum, wir sollten dem Mesut eine Medalie ueberreichen.
Ist wohl der Beste Sommerloch Verschliesser den wir je hatten.
Danke Graf, meine Kopfschmerzen werden immer Schlimmer, leider konnte ich wieder nicht am Troed vorbei Surfen. :kopfwand:
Bei einigen Beiträgen hier, würde selbst Aspirin Kopfschmerzen bekommen! Schließe meine dabei nicht aus!
  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 2,973

2,857

Tuesday, July 24th 2018, 9:09pm


Das Deutschland ein rassistisches Land sei, halte ich für
eine Mär. Dass es Rassismus in diesem Land gibt, ist eine Tatsache.

Das ist nicht lediglich eine Mär, sondern eine politische Strategie. Der Rassismusvorwurf macht den anderen mundtot, jedenfalls in Deutschland. Und das genau ist auch die Absicht. „Genau, wenn einem die Argumente ausgehen, bleibt immer noch der Rassismus“ (Taher Ben Jelloun)
Für Özil ist das eine praktikable Lösung, um seine Kritiker zum Schweigen zu bringen. Das ist nicht seine Idee, sondern er praktiziert das, weil man es eben so macht in einem Deutschland, in dem man den Mut, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen, schon lange nicht mehr hat.

Aixbock
Je suis Ori Ansbacher


"Sieh da! Sieh da, Timotheus,

Die Enten des Relotius!" – :lol: :rofl:









  • Go to the top of the page

Date of registration: Jun 7th 2016

Posts: 4,992

2,858

Tuesday, July 24th 2018, 9:32pm

Özil kickt nicht mehr für Deutschland, na und?
Ist das von wirklichem Interesse?
Meine Güte, soll er doch aufhören. Bitteschön.
Lange schon war mir nichts mehr so egal !!!!!!!!!!!
:schlaf: :schlaf: :schlaf:
  • Go to the top of the page

Hermes

Professional

Date of registration: Jun 27th 2016

Posts: 991

2,859

Tuesday, July 24th 2018, 11:06pm


Das Deutschland ein rassistisches Land sei, halte ich für
eine Mär. Dass es Rassismus in diesem Land gibt, ist eine Tatsache.

Das ist nicht lediglich eine Mär, sondern eine politische Strategie. Der Rassismusvorwurf macht den anderen mundtot, jedenfalls in Deutschland. Und das genau ist auch die Absicht. „Genau, wenn einem die Argumente ausgehen, bleibt immer noch der Rassismus“ (Taher Ben Jelloun)
Für Özil ist das eine praktikable Lösung, um seine Kritiker zum Schweigen zu bringen. Das ist nicht seine Idee, sondern er praktiziert das, weil man es eben so macht in einem Deutschland, in dem man den Mut, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen, schon lange nicht mehr hat.

Aixbock


Traurig, aber wahr.
:traurig:
"If you can´t convince them, confuse them."
  • Go to the top of the page

Hermes

Professional

Date of registration: Jun 27th 2016

Posts: 991

2,860

Tuesday, July 24th 2018, 11:09pm

Serdar Somuncu in den Tagesthemen zur Özil-Debatte:

https://www.tagesschau.de/inland/somuncu-oezil-101.html
"If you can´t convince them, confuse them."
  • Go to the top of the page