Donnerstag, 16. August 2018, 15:30 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 562

3 021

Donnerstag, 2. August 2018, 12:57

@Ron
„Allzu menschlich agieren“ :D Eine HERRliche ( ;) ) Beschreibung.

Ich persönlich „fürchte“ den Lautstärkepegel natürlich nicht. Speziell der Fußball-Platz direkt vor meinem Balkon plus die direkt anliegende Schule lassen mich meine Wohnung eher „mittendrin, statt nur dabei“ erscheinen. Hier halte ich es gerne mit einem Lieblings-Spruch meines Vaters: „Kindergeschrei ist Zukunfts-Musik“ :D

PS: Die Pöbel-Kommentare zu den Erwachsenen-Spielen erfreuen sich bei meinen Balkon-Besuchern übrigens als wahre Oase des Vergnügens. Einfach „herrlich schlimm“ was da so abgeht :rofl:

Dann hast Du ja einen "Bildungs-Balkon".
Du lernst Schimpfwörter in allen Sprachen und kannst Dich also weltweit verständigen.
Pass bloss auf, daß Dein Vermieter Dir ob des Mehrwerts nicht die Miete erhöht.
"Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat." Kurt Tucholsky

Ich mag Menschen, die mir reinen Wein einschenken. Oder Bier. Bier geht auch.

Die Saison lief nach Plan. Nur der Plan war Scheisse.
  • Zum Seitenanfang

dropkick murphy

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 17. Juni 2015

Beiträge: 5 048

3 022

Donnerstag, 2. August 2018, 13:02

Ich persönlich „fürchte“ den Lautstärkepegel natürlich nicht. Speziell der Fußball-Platz direkt vor meinem Balkon plus die direkt anliegende Schule lassen mich meine Wohnung eher „mittendrin, statt nur dabei“ erscheinen. Hier halte ich es gerne mit einem Lieblings-Spruch meines Vaters: „Kindergeschrei ist Zukunfts-Musik“ :D

Das kommt eben immer darauf an welchen Beruf man ausübt....

Meine Nachbarin im EG führt ihren Job von zuhause aus,die verdient mit schriftlichen Stücken(keine Ahnung was) ihr Geld,da brauch sie wohl ebenfalls Ruhe um sich zu konzentrieren....

Bürohengste mit ihren normalen Tagesdienstzeiten sollte der Lärmpegel im Vergleich da schon eher egal sein.
  • Zum Seitenanfang

smokie

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 5 094

3 023

Donnerstag, 2. August 2018, 13:47

Etwas länger, aber vielleicht für den einen oder anderen trotzdem interessant:

https://www.diw.de/documents/publikation…/diw_sp0975.pdf
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 28. Juni 2017

Beiträge: 930

3 024

Donnerstag, 2. August 2018, 14:12

Smokie, was Du so alles liest :tanzen: . Die AFD ist ein weiteres Beispiel für, die Revolution frisst ihre eigenen Kinder. Ihr Gründervater wollte den Euro als Teufelszeug brandmarken und fand sogar den ein oder anderen, mehr oder weniger honorigen Mitstreiter. Sein auf Reformen der wirtschaftlichen Komponente des Zusammenlebens fokussierte Alternative für Deutschland wurde zügig okkupiert. Eine Frau mit Kurzhaarfrisur hatte ihre Finger im Spiel um nach nicht allzu langer Zeit, ebenfalls erkennen zu müssen, dass man den Teufel beim Tanzen nicht führen kann. Clever oder unverschämt, hat sie sich erst noch in den Bundestag wählen lassen. Eine politische Leistung wird von ihr nicht erwartet, das Salär ist üppig genug, um die Miete zu zahlen. Gauland und Co. standen zu keiner Zeit unter dem Verdacht, Freunde des oder der Fremden zu sein. Da brauch ich keine Grafiken, seien sie noch so schön. Mir fehlt die These: AFD Wähler würden auch Trump wählen. Beide haben von Status die Nase voll und glauben Neu sei immer besser.
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Prognose ersetzt Zufall durch Irrtum!


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 943

3 025

Donnerstag, 2. August 2018, 14:19

Als ich dann, überspitzt gesagt, den Satz vom Grafen gelesen habe, wie es doch in muslimischen Haushalten wirklich abgeht“ (oder so ähnlich, sorry mit Handy und wenig Zeit war jetzt schwierig den Satz nochmal zu suchen) war ich etwas perplex.
Ausgerechnet von dir, Graf, sowas pauschales...also echt

Ja, ausgerechnet von mir, denn "etwas Pauschales" sollte damit eher kategorisch ausgeschlossen als angedeutet werden. Persönliche Erfahrungen, die immer weitgehend von der eigenen sozialen Herkunft determiniert bleiben, sind natürlich nice und so. Ich bestehe aber weiter auf der absoluten Idiotie der Behauptung, es sei in muslimischen Haushalten in Deutschland immer so, daß ein nicht-muslimischer Bräutigam bei Heirat zur Konversion angehalten oder indirekt gezwungen werde. Zur Konversation, ja, das schon. Das kann man aber auch von ihm verlangen, daß er ab und an mal ein Wort mit seinen neuen Schwiegereltern wechselt, finde ich.

Übrigens schade, daß Du erst heute morgen schriebst, "etwas perplex" gewesen zu sein, obwohl Du gestern lange mit dabei warst, und Dich an mich auch jetzt nicht direkt, sondern über Bande gewandt hast. Sowas mache ICH eigentlich nur bei Usern, die mir erfahrungsgemäß stets im persönlichen Gespräch ausgewichen sind und mir aus irgendeinem Grund nicht in die Augen schauen konnten. Also mithin nur bei einem einzigen. :D

Aber ich bin eh raus, hier siegt stets noch die Masse der abgesetzten Beiträge über ihre Klasse (mit letzterem sind nicht notwendig meine eigenen Beiträge gemeint). Suhlt Euch in Eurer Selbstgerechtigkeit, Ihr Söhne der Sonne, und ritzt die Sprüche aller Kulturen und Religionen in die Weltesche, auch wenn sie noch so eklektisch aufgegriffen wurden.

Wenn´s Euch hilft, Euch toll vorzukommen, so sei´s. :) Dennoch muß man sagen: Für ein Fußballforum absolut außergewöhnlich, das alles hier. Respekt nochmal dafür. :thumbup: :winken:
"Wenn man auf nichts mehr zählen kann, muß man mit allem rechnen."

Jules Renard

  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Graf Wetter vom Strahl« (2. August 2018, 14:23)

smokie

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 5 094

3 026

Donnerstag, 2. August 2018, 14:34

@Graf
Schlechten Tag gehabt, wa?
Das Problem gestern war, dass ich nicht an eine Ansprache gedacht habe bzw. den Überblick verloren habe. Ist über Telefon dann nicht immer alles so einfach und übersichtlich wie am Rechner, denke ich.
Asche auf mein Haupt diesbezüglich, jedoch habe ich dich für mein Empfinden in dem Moment durchaus mit einbezogen, ohne dir einen direkten, eigenen Kommentar zu widmen.

Ich finde hier übrigens mitnichten irgendein suhlen in Selbstgerechtigkeit. Ich nehme zwar an, dass du es bewusst überspitzt hast, allerdings erkenne ich in DIESER Diskussion nichtmal den Ansatz...
  • Zum Seitenanfang

smokie

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 5 094

3 027

Donnerstag, 2. August 2018, 14:40

@Graf
Nur weil du es bist hier noch ein zweiter Kommentar allein für dich:
„Früher“, also zu Jahrtausendbeginn, hab ich meinen männlichen Arbeitskollegen, die mies gelaunt waren, empfohlen, sich doch zwischendurch auf der Arbeit einfach mal bei schönen Gedanken einen runterzuholen. Danach is meist n bisschen besser :grins:
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 943

3 028

Donnerstag, 2. August 2018, 14:55

@Graf
Schlechten Tag gehabt, wa?
Das Problem gestern war, dass ich nicht an eine Ansprache gedacht habe bzw. den Überblick verloren habe. Ist über Telefon dann nicht immer alles so einfach und übersichtlich wie am Rechner, denke ich.
Asche auf mein Haupt diesbezüglich, jedoch habe ich dich für mein Empfinden in dem Moment durchaus mit einbezogen, ohne dir einen direkten, eigenen Kommentar zu widmen.

Ich finde hier übrigens mitnichten irgendein suhlen in Selbstgerechtigkeit. Ich nehme zwar an, dass du es bewusst überspitzt hast, allerdings erkenne ich in DIESER Diskussion nichtmal den Ansatz...


Nein nein, der Tag war ordentlich so weit. :D Ja, auch indirekt kann man einbezogen werden, verzeih´ die harte Formulierung meinerseits, ich tat Dir Unrecht damit. Und Du vermutest abermals richtig, ich habe bewußt überspitzt, das legitime Mittel derjenigen, die nicht über gleichwertige Ressourcen an Zeit, Dickfelligkeit und Reviermarkierungsurin verfügen wie ihre Kontrahenten. Der Ansatz ist der letzte Absatz. Also meiner, nicht Deiner. Im Post :thumbup: .

Smokie, mal im Ernst. Registrierst Du denn gar nicht, daß gerade die User aus den Debatten sich verabschieden, die mit Mühe und Aufwand versucht haben, die etwas differenzierteren Sichtweisen zu vertreten, wie Bürgi, Sanne, teilweise wirkt auch Ron resigniert und nun meine Wenigkeit? Hm? Ich schätze es eben nicht so sehr, wenn jemand mit krachender Tastatur im Brustton der eigenen Überzeugung vor sich hinsimplifiziert, als wenn jemand wirklich sauber und so ausführlich wie möglich und gerade noch angebracht zu argmentieren versucht.

Du hast das lange Zeit vorbildlich versucht, Smokie. Laß uns deshalb im Guten auseinandergehen. :winken:

Aber schau Dir mal an, wieviele User - Lange-Postings-Schreiber wie Eher-kurze-Postings-Schreiber - hier vor der irritierenden Irrtumsunanfälligkeit mancher bis zur Ignoranz auf ein bestimmtes Muster eingepolter User kapituliert haben. Schade, wenn man das Forum schätzt. :thumbsup: Egal, wenn man das Netz eh als Tummelplatz für Freaks anzusehen gelernt hat. :teuflisch:

Bei mir von beidem ein bißchen. personen: Und Du weißt ja, egal ist 88... phrase

EDIT:

@Graf
Zunächst mal Danke, dass du anerkennst, dass ich es zumindest "versucht" habe :grins: ;)


Meine Güte, ist der Kerl eitel. Wie ein vierzehnjähriges Mädchen vor dem Badezimmerspiegel. Smokie, es ist Dir natürlich auch GELUNGEN! So besser? :ostern:

Was sage ich, "gelungen", Du hast eine Kunst daraus gemacht, die Debatte liebevoll zu ähm... dominieren, Du hast schwerelos mit den härtesten Argumenten Deiner Gegner balanciert, um sie schließlich, so wie gerade eben noch in Deinem letzten Posting, in das schwarze Loch der totalen Relativierung zu pfeffern. ;)

Mein lieber, sehr geschätzter Forumspartner und Debattengegner: Das ist ein gern genommenes Stilmittel von Dir. Das ich, wie alle Deine eingesetzten Mittel, gern mag. Außer wenn es mich betrifft natürlich. X( ;)

Du verfehlst schon den Punkt, um den es mir ging. Auch geborene Rechthaber können einmal in sich gehen und überprüfen, ob das, was sie da so alles an Weltwissen gespeichert haben, noch valide ist. Ganz so "einfach", wie Du mit Deinem gewinnenden Lächeln behauptest, mag das für den einen oder anderen dann letztlich doch nicht sein.

Aber ... und da sind wir vermutlich wieder ziemlich auf einer Wellenlänge: Diese Dinge sind normal im Netz, wie sie normal im Leben sind. Ich wundere mich sogar, daß es so wenige sind, die kein Iota von ihren Gesetzestexten abzuweichen wissen. Apropos wenige: Das alles, was Du als so normal ansiehst, reduziert seit Jahren die Zahl der aktiven User hier beträchtlich. Ich weiß es definitiv aus privatem Austausch mit wirklich einigen Wenigschreibern und Wegbleibern.

Sieh mir nach, wenn ich keine neuen Postings mehr schreibe, ich muß wirklich. Das wäre aber natürl. auch so, wenn sich hier alle hochdifferenziert in den Armen lägen... :D
"Wenn man auf nichts mehr zählen kann, muß man mit allem rechnen."

Jules Renard

  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Graf Wetter vom Strahl« (2. August 2018, 15:39)

smokie

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 5 094

3 029

Donnerstag, 2. August 2018, 15:14

@Graf
Zunächst mal Danke, dass du anerkennst, dass ich es zumindest "versucht" habe :grins: ;)

Natürlich registriere ich das, was du schreibst, nur halte ich dies für einen völlig normalen Vorgang in einem Forum.
Da kommen nunmal allein in Argumentationsstruktur und Herangehensweise viele Dinge zusammen, welche sich im Laufe der Zeit vermischen und in angeregter Debatte zwangsläufig zu Missverständnissen führen. Die Kunst ist, aus diesen Missverständnissen schnell wieder rauszukommen, damit die Debatte nicht leidet.

Aber schaff das mal "einfach", wenn du dein Gegenüber erstens nicht kennst und zweitens nicht mit ihm redest, also von Angesicht zu Angesicht.

Wir kommen alle aus unterschiedlichen Umfeldern, sicher vom wohlbehüteten Dorfkind bis zum Großstadt-Balg und haben alle unterschiedliche Erfahrungen gemacht mit Migranten. Unsere Charaktere sind auf der Skala von "rein sachlich" bis "höchst emotional" sicher alle vertreten. Anstatt über ein reines Sachthema (was es sein kann, jedoch ist speziell DIESES Thema nunmal recht emotional) zu sprechen, nehmen wir als Grundlage nichtmal ""nur"" einen halbwegs objektiven Bericht einer Zeitung, sondern vermischen das munter mit subjektiven Kolumnen (also EINER Sicht EINES Autors) und ganz persönlichen Erfahrungen unseres Lebens (Sanne beispielsweise mit ihrer türkischen Freundin oder Abu mit seinem direkten Umfeld).

Da KANN man keinen anderen Verlauf erwarten, wie er gerade geschieht. Wie willst du das anstellen, hier etwas kreieren, was nichtmal Medien-Profis in einer Diskussionsrunde schaffen?

Fazit: Alles halb so wild. Kurz mal drüber nachdenken, Missverständnis klarstellen, bei komplettem Ausbleiben einer gewollten Antwort ne kurze Erinnerung, weiter gehts. So ""einfach" ist das :D :D
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »smokie« (2. August 2018, 15:15)

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 169

3 030

Sonntag, 5. August 2018, 12:17

Beckenbauer fordert
DFB? "Neuaufbau mit hungrigen, heißen Spielern"


Das Warten auf Joachim Löw nimmt vorerst kein Ende. Wie baut der Bundestrainer das Team neu auf? Wer muss zu Hause bleiben? Wenn es nach Franz Beckenbauer geht, muss ein Neustart her. Mesut Özil ist bisher der einzige deutsche Nationalspieler, der nach der WM zurückgetreten ist. Auch im Trainerstab und beim DFB hat sich nicht viel getan. Franz Beckenbauer fordert einen Neuaufbau mit jüngeren Akteuren. "Ich hatte von außen auch den Eindruck, dass die Leidenschaft in den vier Jahren seit dem WM-Sieg etwas verwässert war. Deshalb ist ein Neuaufbau mit hungrigen, heißen Spielern richtig", sagte er. Kandidaten dafür gäbe es genug. Schon beim Confed Cup oder Olympia 2016 spielten sich einige Jungprofis in den Vordergrund.

Quelle: https://www.t-online.de/sport/fussball/i…-spielern-.html
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 169

3 031

Sonntag, 5. August 2018, 15:15

Mario Gomez tritt aus der Nationalelf zurück

Wenige Wochen nach dem blamablen WM-Ausscheiden hat Stürmer Mario Gomez seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt: „Meine Zeit in der Nationalmannschaft war sportlich nicht immer einfach, nicht immer erfolgreich und doch wunderschön! Ich habe viele Menschen kennengelernt, mit denen ich sehr verbunden bleiben werde“, schrieb der 33-Jährige bei Facebook: „Nun ist es aber an der Zeit, Platz zu machen und den vielen jungen und hochtalentierten Jungs die Möglichkeit zu geben, ihren Traum zu erfüllen, sich zu beweisen, Erfahrungen zu sammeln und das Beste für Deutschland zu erreichen.“

Quelle: https://www.welt.de/sport/article1806086…ertuerchen.html
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 169

3 032

Sonntag, 5. August 2018, 20:11

Die falsche DFB-Debatte

Rummenigge, Seifert, Rauball: Profi-Vertreter suchen die Schuld für die Fußball-Krise bei "Amateuren". Dabei haben doch vor allem Hauptamtliche die WM-Mission vergeigt. Unfähige Amateure! Unter diesem Motto formieren sich gerade die Granden der Profibranche. Bayern-Chef Rummenigge attackiert beherzt den für die Amateure zuständigen DFB-Vize Rainer Koch, Bundesliga-Chef Seifert fordert unter dem Eindruck der Özil/Erdoğan-Affäre eine Strukturreform beim DFB, und auch der DFL-Präsident Rauball klagt nun via Bild die Amateure an. Haben die Amateurvertreter die Russland-Mission verbockt? Eher war es doch so: Deutsche Klubs waren Kanonenfutter in Europas Wettbewerben. Und die gerühmten Nachwuchszentren? Produzieren seit geraumer Zeit eher für die zweite Liga.

Quelle: https://www.sueddeutsche.de/sport/kommen…batte-1.4082782
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 169

3 033

Sonntag, 5. August 2018, 20:16

Özil und MeTwo
Endlich wird Rassismus auch Rassismus genannt


Eine Wende in der Debattenkultur: Der Begriff Rassismus wird nun offensiv benutzt. Und Betroffene bestimmen selbst, worüber geredet wird. Führen wir jetzt wirklich eine Rassismusdebatte? Lange Zeit war das Wort „Rassismus“ in Deutschland tabuisiert. Wer es aussprach, eröffnete keine Debatte, sondern riskierte, von ihr ausgeschlossen zu werden. Noch immer höre und lese ich hin und wieder das Wort „Fremdenfeindlichkeit“, ein Ersatzwort für den „Rassismus“, der nicht angesprochen werden durfte. Ein problematischer Begriff allerdings, durch den die Betroffenen in der Beschreibung des Unrechts, das ihnen angetan wurde, ein weiteres Mal zu „Fremden“ gemacht, also von ihrer Zugehörigkeit suspendiert werden.

Quelle: https://www.tagesspiegel.de/politik/oezi…t/22879968.html
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Aixbock

Profi

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 697

3 034

Sonntag, 5. August 2018, 21:17

Özil und MeTwo
Endlich wird Rassismus auch Rassismus genannt




Rassismus wurde schon immer Rassismus genannt. Es wäre schön, wenn man dazu übergehen könnte, NUR Rassismus Rassismus zu nennen.

Aixbock
Je suis Arnaud Beltrame, Mireille Knoll



„Je weniger eine Sache
begründet ist, desto leidenschaftlicher wird sie verteidigt.“ - Felix Somary






  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 562

3 035

Freitag, 10. August 2018, 22:26

Eigentlich ging es ja hier um WM und Fussball, scheint aber kaum zu interessieren.

Das letzte Spiel ist inzwischen 6 Wochen zu Ende und Jogi anal ysiert immer noch. Da sitzt ein Scout auf der Tribüne, verkabelt, vernetzt und scheinbar sehbehindert, gibt seine Erkenntnisse bis zur Pause und überfordert unseren Bundesjogi incl. aller seiner Spezies. Diese haben zwar keinerlei Leistungsnachweis erbracht, sind aber als bedingungslose Ja-Sager überqualifiziert.

Aber weder ist bisher von einer Erkenntnis, noch von einer Konsequenz zu hören oder zu lesen. Dabei könnte man sich ja auf Rassismus gegenüber einem Schweizer oder Neid berufen und würde sogar noch mit einer Abfindung berentet.

Ähnliches gilt für die Versager auf dem Rasen. Da man sich ja anstatt auf Fussball auf seine Werbeverträge konzentrieren musste, ergibt sich automatisch, daß die Schuldfrage bei denen zu suchen ist, die nicht durch Werbung abgelenkt waren. Aber vielleicht dürfen diese "Nicht-Werber" ja beim nächsten Länderspiel nicht mehr mitmachen. Ohne Braun, Barilla und Co. sollte eine Berücksichtigung unmöglich sein.

Aber vielleicht wurden auch so viele Fehler gemacht, daß daraus ein Buch entstehen würde, welches vielen einfach zu umfangreich wäre um noch Leser zu finden. Ich gehe sogar davon aus, daß Özil nur deshalb bei der WM im Kader war, um Abkommen mit Erdogan nicht zu gefährden. Weshalb sollte sonst unsere Bundes-Angie nach Südtirol fahren, und das ausgerechnet einen Tag vor der Nominierung der Russland - Fahrer?
"Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat." Kurt Tucholsky

Ich mag Menschen, die mir reinen Wein einschenken. Oder Bier. Bier geht auch.

Die Saison lief nach Plan. Nur der Plan war Scheisse.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 169

3 036

Freitag, 10. August 2018, 22:37

Angeblich will der Bundes-Jogi seine WM-Analyse zum Bundesligastart am 24.08.2018 öffentlich machen.
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

l#seven

Profi

Registrierungsdatum: 11. Juni 2016

Beiträge: 1 749

3 037

Samstag, 11. August 2018, 09:54

Angeblich will der Bundes-Jogi seine WM-Analyse zum Bundesligastart am 24.08.2018 öffentlich machen.


Kann er damit nicht einfach machen, was er sonst mit seinen Popeln macht?
"Wenn es eine Möglichkeit gäbe, auf Essen zu verzichten, damit ich mehr arbeiten kann, würde ich aufhören zu essen" Elon Musk
  • Zum Seitenanfang

Hornig

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2017

Beiträge: 521

3 038

Samstag, 11. August 2018, 21:05


...
Ich gehe sogar davon aus, daß Özil nur deshalb bei der WM im Kader war, um Abkommen mit Erdogan nicht zu gefährden.
Weshalb sollte sonst unsere Bundes-Angie nach Südtirol fahren, und das ausgerechnet einen Tag vor der Nominierung der Russland - Fahrer?


Interessanter Aspekt, könnte für gewisse gruppendynamische Querelen sprechen...
Gruß Heinz :winken:
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 17. Juni 2015

Beiträge: 1 369

3 039

Samstag, 11. August 2018, 22:01

Angeblich will der Bundes-Jogi seine WM-Analyse zum Bundesligastart am 24.08.2018 öffentlich machen
Sissi hat sich diesem enormen Zeitdruck nun entzogen. :lol:

Quelle: http://www.spiegel.de/sport/fussball/dfb…-a-1222747.html

DFB-Präsident Reinhard Grindel hat eine gründliche Aufarbeitung der WM-Pleite durch Bundestrainer Joachim Löw für den 29. August angekündigt und damit den Termin für die Analyse um einige Tage nach hinten geschoben. Bislang galt der 24. August als Tag der Bekanntgabe. Er halte es mit Löw: "Gründlichkeit muss vor Schnelligkeit gehen", sagte Grindel am Samstag in Brunsbüttel.
### Ich weiß nicht immer wovon ich rede, aber ich weiß, dass ich Recht habe ###
### Zeuge Chihis ### Poldi, santo subito ###
  • Zum Seitenanfang

Hermes

Profi

Registrierungsdatum: 27. Juni 2016

Beiträge: 663

3 040

Sonntag, 12. August 2018, 01:18

Interessanter Aspekt zur von Özil ausgelösten Debatte:

EM mit turkisierten Athleten - man stelle sich vor, Özil hieße Oswald

Von Klemens Ludwig

Türkische Leichtathleten bei den Europameisterschaften in Berlin sind meist Afrikaner oder Jamaikaner, deren Namen turkisiert wurden. Die Heuchelei bei der Instrumentalisierung des Spitzensports erinnert an den Fall Özil.
...

Ganzer Text:

https://www.welt.de/debatte/kommentare/a…sse-Oswald.html
Das is hier alles keine Zeitlupe, das sind reale Bilder.
  • Zum Seitenanfang