Dienstag, 16. Oktober 2018, 06:24 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

smokie

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 5 486

421

Donnerstag, 19. Juli 2018, 16:46

Ha, Steven Kruijswijk hat 6 Minuten Vorsprung vor Froome vor dem letzten Anstieg nach Alpe d'Huez. Wer es nicht weiß: Vor zwei Jahren stürzte er beim Giro im rosa Trikot auf einer der letzten Etappen.

Schade, heute die Etappe mit Galibier und Alpe d‘Huez hätte ich als „Einstieg“ in die Tour gern gesehen. Leider fehlen dafür Medium und Zeit :(
  • Zum Seitenanfang

joergi

Meister

Registrierungsdatum: 8. Juni 2016

Beiträge: 2 194

422

Donnerstag, 19. Juli 2018, 16:49

Klasse Berti, ich fuer meinen Teil kann mit den Apothekern auf zwei Reifen nichts anfangen.
Der Kittel ist wegen Zeitueberschreitung raus, scheint wohl einer der wenigen Sportler zu sein.

Zudem ist Tim Wiese im Rosa Trikot sicherlich oefter gestuerzt! :frech:
Bei einigen Beiträgen hier, würde selbst Aspirin Kopfschmerzen bekommen! Schließe meine dabei nicht aus!
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 636

423

Donnerstag, 19. Juli 2018, 17:00

Ich war immer ein "riesiger Fan" von A. Contador.
Ein ganzer Kerl.
Immer auf seine Gesundheit bedacht.
Er ging sogar zum Frauenarzt. Man weiß ja nie.
Dort traf er sogar Freunde von CF Barcelona. Iniesta z. B. hat auch zumindest weibliche Eigenschaften.
Hat aber nie jemanden interessiert.
"Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat." Kurt Tucholsky

Ich mag Menschen, die mir reinen Wein einschenken. Oder Bier. Bier geht auch.

Die Saison lief nach Plan. Nur der Plan war Scheisse.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 6. Juli 2016

Beiträge: 2 981

424

Donnerstag, 19. Juli 2018, 22:21

Ha, Steven Kruijswijk hat 6 Minuten Vorsprung vor Froome vor dem letzten Anstieg nach Alpe d'Huez. Wer es nicht weiß: Vor zwei Jahren stürzte er beim Giro im rosa Trikot auf einer der letzten Etappen.

Schade, heute die Etappe mit Galibier und Alpe d‘Huez hätte ich als „Einstieg“ in die Tour gern gesehen. Leider fehlen dafür Medium und Zeit :(


Läuft doch auf Eurosport.
Ich hab's aufgenommen und vorhin im Schnelldurchgang geschaut
Scheiss Videobeschiss
  • Zum Seitenanfang

AbuHaifa

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 11. Juni 2016

Beiträge: 3 290

425

Freitag, 20. Juli 2018, 08:27

Ha, Steven Kruijswijk hat 6 Minuten Vorsprung vor Froome vor dem letzten Anstieg nach Alpe d'Huez. Wer es nicht weiß: Vor zwei Jahren stürzte er beim Giro im rosa Trikot auf einer der letzten Etappen.

Schade, heute die Etappe mit Galibier und Alpe d‘Huez hätte ich als „Einstieg“ in die Tour gern gesehen. Leider fehlen dafür Medium und Zeit :(


Läuft doch auf Eurosport.
Ich hab's aufgenommen und vorhin im Schnelldurchgang geschaut
Noch schneller als live? Du bist wohl Formel 1 Fan, was? :)
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 636

426

Freitag, 20. Juli 2018, 08:30

Ha, Steven Kruijswijk hat 6 Minuten Vorsprung vor Froome vor dem letzten Anstieg nach Alpe d'Huez. Wer es nicht weiß: Vor zwei Jahren stürzte er beim Giro im rosa Trikot auf einer der letzten Etappen.

Schade, heute die Etappe mit Galibier und Alpe d‘Huez hätte ich als „Einstieg“ in die Tour gern gesehen. Leider fehlen dafür Medium und Zeit :(


Läuft doch auf Eurosport.
Ich hab's aufgenommen und vorhin im Schnelldurchgang geschaut
Auch die ARD überträgt. Allerdings auf "One" und mit Reportern, die noch nicht mal erklären können, was sie eigentlich tun.
"Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat." Kurt Tucholsky

Ich mag Menschen, die mir reinen Wein einschenken. Oder Bier. Bier geht auch.

Die Saison lief nach Plan. Nur der Plan war Scheisse.
  • Zum Seitenanfang

AbuHaifa

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 11. Juni 2016

Beiträge: 3 290

427

Freitag, 20. Juli 2018, 08:43

Ha, Steven Kruijswijk hat 6 Minuten Vorsprung vor Froome vor dem letzten Anstieg nach Alpe d'Huez. Wer es nicht weiß: Vor zwei Jahren stürzte er beim Giro im rosa Trikot auf einer der letzten Etappen.

Schade, heute die Etappe mit Galibier und Alpe d‘Huez hätte ich als „Einstieg“ in die Tour gern gesehen. Leider fehlen dafür Medium und Zeit :(


Läuft doch auf Eurosport.
Ich hab's aufgenommen und vorhin im Schnelldurchgang geschaut
Auch die ARD überträgt. Allerdings auf "One" und mit Reportern, die noch nicht mal erklären können, was sie eigentlich tun.
Die beginnen mit der Übertragung, später am Nachmittag übernimmt die ARD. Was dir an den Reportern nicht gefällt, erschließt sich mir nicht. Weil sie keine Marktschreier sind wie bei den Privaten?
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 11 560

428

Freitag, 10. August 2018, 13:21

Neues von Jan Ullrich:

Polizei bestätigt Festnahme von Jan Ullrich:
"Er war alkoholisiert und stand unter Drogen"


Das Drama um den ehemaligen Tour-de-France-Gewinner Jan Ullrich nimmt die nächste traurige Wendung. Wie die Polizei in Frankfurt dem SPORTBUZZER bestätigte, wurde der 44-Jährige am Freitag wegen gefährlicher Körperverletzung festgenommen. Ullrich hatte in einem Hotel eine Prostituierte misshandelt, nun wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Bei der Festnahme sei Ullrich "alkoholisiert" gewesen und "stand unter Drogen", wie eine Polizeisprecherin erklärte. Nach Angaben der Bild sei die Frau von Ullrich "massiv gewürgt" worden. Die Mordkommission habe sich in die Ermittlungen eingeschaltet. Der ehemalige Weltklasse-Radsportler und Tour-de-France-Sieger wollte sich in Deutschland wegen seiner Drogensucht behandeln lassen. Am Donnerstag hatte er sich auf den Weg von der Insel Mallorca in seine Heimat zu einem Neustart gemacht.

Quele: http://www.sportbuzzer.de/artikel/jan-ul…kfurt-therapie/

Das ständige Dopen scheint ihm aufs Hirn geschlagen zu haben. .
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (10. August 2018, 13:21)

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 11 560

429

Montag, 13. August 2018, 10:15

Fairness, Freude, Natürlichkeit
So lieben wir den Sport


Eines vorweg: Ich mag Fußball und freue mich schon auf die Bundesliga. Doch mir stinkt so vieles am Fußball! Diese einstudierten Jubel-Posen, die gelogenen Küsse aufs Trikot, das Selfie-Getue, Schwalben, Dauer-Reklamieren, Geldgier. Und dann erleben wir eine Woche lang Sportler der so ganz anderen wunderbaren Art. In Glasgow die Schwimmer, Radfahrer, Turner, Ruderer, Golfer, Triathleten. Und zur besten Sendezeit die Leichtathleten in Berlin. Ich gestehe: Meine längst erkaltete Liebe zur Leichtathletik, über die ich als Reporter von vier Olympischen Spielen berichtet habe, ist neu entflammt.

Quelle: https://www.bild.de/sport/mehr-sport/lei…43750.bild.html
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (13. August 2018, 10:16)

M. Lee

Profi

Registrierungsdatum: 8. Juni 2016

Beiträge: 1 601

430

Montag, 13. August 2018, 10:25

Also, ich fand' das Format gut und hab' mir einiges angesehen. Einmal in 10 Jahren fällt Sportfunktionären tatsächlich mal was vernünftiges ein ...
  • Zum Seitenanfang

van Gool

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 18. Juni 2015

Beiträge: 456

431

Montag, 13. August 2018, 23:21

Fairness, Freude, Natürlichkeit
So lieben wir den Sport


Eines vorweg: Ich mag Fußball und freue mich schon auf die Bundesliga. Doch mir stinkt so vieles am Fußball! Diese einstudierten Jubel-Posen, die gelogenen Küsse aufs Trikot, das Selfie-Getue, Schwalben, Dauer-Reklamieren, Geldgier. Und dann erleben wir eine Woche lang Sportler der so ganz anderen wunderbaren Art. In Glasgow die Schwimmer, Radfahrer, Turner, Ruderer, Golfer, Triathleten. Und zur besten Sendezeit die Leichtathleten in Berlin. Ich gestehe: Meine längst erkaltete Liebe zur Leichtathletik, über die ich als Reporter von vier Olympischen Spielen berichtet habe, ist neu entflammt.

Quelle: https://www.bild.de/sport/mehr-sport/lei…43750.bild.html


Dem schließe ich mich gern zu 100% an. Athleten, die mit der eigenen Bestleistung genau so kâmpfen wie mit der ihrer Gegner, und sich trotzdem fair beglücckwünschen. Ein Publikum, das sich an Leistung berauscht und nicht über die Nationalität der besiegten Rivalen echauffiert.

Ich denke gern an die Zeit der alten ASV Sportfeste in Müngersdorfer Stadion zurück. Da reichte einer der Mittel- oder Langstreckenläufe, und du hattest mehr Gänsehaut als beim Profifußball in der ganzen Saison.

Schade, Ruhe in Frieden, Harald Norpoth.
Seenotrettung ist kein Verbrechen!
  • Zum Seitenanfang