Dienstag, 21. August 2018, 01:51 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

smokie

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 5 112

3 041

Dienstag, 14. August 2018, 07:57

Interessante Sichtweise zum großen Thema Rassismus...

https://www.zeit.de/campus/2018-08/rassi…-robin-diangelo
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 290

3 042

Dienstag, 14. August 2018, 15:28

Dieser Artikel zum Thema Rassismus war heute bei uns in der Tageszeitung:

Rassismus im Alltag - "Der Raum des Sagbaren wächst"

Verächtliche Blicke, bissige Kommentare, offene Beleidigungen. Hat sich in Deutschland der Ton gegen Menschen mit ausländischen Wurzeln verändert?

Quelle: https://www.sat1.de/news/politik/rassism…-waechst-101218

In einer Diskussionsrunde im Radio wurde vor einigen Tagen von einem Teilnehmer die extreme These vertreten, daß der Rassismus den Deutschen schon im Blut bzw. in den Genen liegt. Bereits Luther sei Rassist und Judenhasser gewesen. Im dritten Reich seien über 99 % aller deutschen Groß- und Urgroßeltern glühende Verehrer des Nazi-Regimes und damit Rassisten gewesen. Die Entnazifizierung durch die Amerikaner nach dem Krieg habe daran nichts ändern können. Fazit: Wir Deutsche werden im Grunde schon als Rassist geboren, weil wir das entsprechende Gen schon von unseren Vorfahren vererbt bekommen haben. :rolleyes:

Eigentlich wird ja die Bluttheorie immer von den Rassisten verwendet, um ihre Vorbehalte gegen Fremde und Minderheiten zu rechtfertigen.
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (14. August 2018, 16:04)

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 50

3 043

Dienstag, 14. August 2018, 23:30

Interessanter Aspekt zur von Özil ausgelösten Debatte:

EM mit turkisierten Athleten - man stelle sich vor, Özil hieße Oswald

Von Klemens Ludwig

Türkische Leichtathleten bei den Europameisterschaften in Berlin sind meist Afrikaner oder Jamaikaner, deren Namen turkisiert wurden. Die Heuchelei bei der Instrumentalisierung des Spitzensports erinnert an den Fall Özil.
...

Ganzer Text:

https://www.welt.de/debatte/kommentare/a…sse-Oswald.html
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 290

3 044

Donnerstag, 16. August 2018, 09:55

Von "Quatsch überschattet"
Kroos kritisiert Özil


Toni Kroos hätte Mesut Özil einen "besseren Abgang" aus der Nationalmannschaft gewünscht - kritisiert in einem Interview aber gleichzeitig dessen Rücktrittserklärung deutlich. "Ich habe viele Jahre mit Mesut gespielt und weiß, dass er ein lieber Kerl ist", sagte Kroos der "Bild", Özil habe "einen besseren Abgang verdient" gehabt. "Die Art und Weise seines Rücktritts war aber nicht in Ordnung. Der Anteil, der in seiner Erklärung gut und richtig angesprochen wird, wird leider durch den wesentlich höheren Anteil an Quatsch überschattet." Die Kritik an Özil für die Fotos mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan sei berechtigt gewesen.

Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/natio…iert-oezil.html
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (16. August 2018, 09:55)

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 10 290

3 045

Donnerstag, 16. August 2018, 15:45

DFB-Elf in Weltrangliste nur noch auf 15
Schwächste Platzierung seit 12 Jahren


Die deutsche Nationalmannschaft von Bundestrainer Joachim Löw ist in der Weltrangliste auf Platz 15 abgestürzt. Vor dem Aus bei der Weltmeisterschaft in Russland lag das Team noch mehrere Monate auf Platz eins. Noch schlechter war die DFB-Elf in der Rangliste zuletzt vor zwölf Jahren. 2006 lag sie zwischenzeitlich auf Rang 22. Weltmeister Frankreich kletterte dank des Titels auf Platz eins.

Quelle: https://www.transfermarkt.de/dfb-elf-in-…iew/news/316899
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Hermes

Profi

Registrierungsdatum: 27. Juni 2016

Beiträge: 666

3 046

Sonntag, 19. August 2018, 01:15

Jetzt hat sich auch Sami Khedira geäußert

.
-

Endlich einmal ein vorbildlicher Umgang mit Kritik und eigener (Fehl)leistung. Sami Khedira hat sich zu Wort gemeldet:

Khedira rechnet mit sich selbst ab

Sami Khedira übt sechs Wochen nach dem Debakel bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland harte Selbstkritik. Aus der Nationalmannschaft zurücktreten werde der 31-Jährige aber nicht.
...

Ganzer Text:
https://www.welt.de/sport/article1812025…-selbst-ab.html


Oder auch hier:

DFB-Team: Sami Khedira denkt nicht an Rücktritt aus Nationalteam

Der Routinier denkt trotz des WM-Debakels nicht an einen Rücktritt aus dem DFB-Team und will weiter zur Verfügung stehen - wenn der Bundestrainer auf seine Dienste zählt.

Sami Khedira steht für einen Neustart der deutschen Nationalmannschaft nach dem WM-Debakel zur Verfügung, würde aber auch das Aus beim viermaligen Weltmeister klaglos hinnehmen.
...

Ganzer Text:
https://www.sport1.de/fussball/dfb-team/…us-nationalteam
Das is hier alles keine Zeitlupe, das sind reale Bilder.
  • Zum Seitenanfang