Samstag, 22. September 2018, 01:24 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: FC-Tresen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 28. Juni 2017

Beiträge: 1 034

1

Donnerstag, 16. August 2018, 14:50

1te Runde Pokal Der ruhmreiche FC bei BFC Berlin

Again Berliner, diesmal auswärts in der Hauptstadt. Die
zweite Bundesliga pausiert und die Mission Aufstieg legt eine Pokalpause ein. Das
ist nicht der schlechteste Zeitpunkt, nachdem Teile der Fans schon jetzt wieder
im roten Drehzahl-Bereich drehen. Durch den frühen Saisonbeginn der 2. Liga ist
jede Woche, die der Trainer mit dem Team arbeiten kann, Gold wert. Außerdem
bietet der Pokalauftakt immer die Möglichkeit, gegen ein unterklassiges Team,
mal ein paar Jungs aus der 2. Reihe zu bringen. Natürlich mit gegebenem Respekt
gegenüber dem Gegner.

Der BFC Dynamo war das fussballerische Aushängeschild, der
ehemaligen DDR. "Mielke-Club"war einer der Spitznamen. Und ja, dieser
BFC Dynamo wurde schon sehr früh "unterstützt". Schon in den 60ern
wurden die besten Spieler aus Dresden und Leipzig nach Berlin
"delegiert". So nannte man das damals. Sehr zum Unwillen der
Funktionäre in den anderen Städten. Es ist auch von Spielmanipulationen die
Rede. Und von Schiedsrichtern, die sich nicht wirklich getraut haben, harte
Entscheidungen gegen den Lieblingsclub des allmächtigen Stasi-Chefs zu fällen.
Ende der 70er war es dann so weit. Man hatte genug Substanz und gewann die erste
von zehn Meisterschaften, am Stück und wurde so zweifelhafter
"DDR-Rekordmeister". Bis zuletzt wurden die besten Spieler zu Dynamo
"geholt". Thom, Doll, usw. . Allerdings muss man auch zugestehen,
dass der BFC Dynamo eine exzellente Talentschmiede im Nachwuchs hatte.

Nach der Wende fiel die politische Begünstigung weg und der
Club stürzte bis in die Oberliga ab. Aber man konsolidierte sich in den letzten
zehn Jahren und ist wieder im oberen Mittelfeld der Regional-Liga etabliert.
Der gute 4. Platz der letzten Saison täuscht etwas, wenn man bedenkt, dass der
1., Energie Cottbus, gigantische 35 Punkte Vorsprung hatte. Wie nicht unüblich
in der Regional-Liga musste auch Dynamo eine hohe Fluktuation aushalten. So
verließen 7 Spieler den Club und 8 kamen hinzu. Ich kenne die Spieler nicht,
aber gemäß Transfermarkt.de waren die Abgänge um 50% wertvoller. Das muss
nichts heißen, aber auch der Fehlstart, mit einem Sieg und drei Niederlagen,
sowie Platz 16, deuten auf eine deutliche Schwächung hin.

Angesichts dessen, was sich einige Vollhonks aus unseren
Kreisen für Schandtaten leisten, sollten wir keine Steine in Richtung der
Anhängerschaft des BFC werfen. Wie groß der Anteil an Rechtsradikalen bei denen
ist, kann ich nicht beurteilen, da sind andere näher dran. Wenn ein
Aufeinandertreffen der gewaltbereiten Assis verhindert werden kann, wären wir
alle glücklich.

Sportlich gesehen ist ein Sieg Pflicht, Pflichtsieg
sozusagen. Die Gesetze des Pokals gelten für andere. Ob die Mannschaft siegen
gewöhnt ist oder nicht ist eh uninteressant. Es ist aber auch schon länger her,
dass sich der FC in der ersten Runde blamiert. Zwei Heimspiele am Stück kennen
wir aber nur aus dem Ligabetrieb.

Wie die meisten hoffe ich, dass es Koziello in die Start11
verschlägt. Den kleinen Franzosen auf der Bank versauern zu lassen, ist der
elitären Arroganz zu viel. Wie viele Nachwuchskräfte zum Einsatz kommen sollten
kann ich nicht beurteilen. Ich hoffe aber, dass einige zumindest im Kader
auftauchen und in den Überlegungen des Trainers eine Rolle spielen. Nartey oder
Özcan haben vielleicht eine Chance verdient. Bei Cordoba kann eine Pause
eventuell von Nutzen sein, andererseits, könnte der Dynamo der ideale
Aufbaugegner sein, der den Knoten platzen lässt.

Für den Hennes kann es also nur lauten: die Hörner poliert
und in Gefechtsstellung-Attacke- Come on FC

Mit Anlauf in die nächste Runde und dann ein Heimspiel nach
dem anderen! :fcfc:
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Prognose ersetzt Zufall durch Irrtum!


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Zum Seitenanfang

M. Lee

Profi

Registrierungsdatum: 8. Juni 2016

Beiträge: 1 601

2

Donnerstag, 16. August 2018, 15:03

So ein Spiel sollte man geschmeidig in der Größenordnung von drei bis vier zu null gewinnen. Mehr wäre ein Sahnehäubchen. Aufstellung egal, es könnten ruhig mal welche aus der zweiten Reihe kommen. Oder aber man nutzt das Spiel eher zum einspielen. Hauptsache weiter und neben dem Platz bleibt's einigermaßen friedlich ... :fcfc:
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »M. Lee« (16. August 2018, 15:03)

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 11 012

3

Donnerstag, 16. August 2018, 15:37

Ich erwarte, daß wir den Stasi-Club souverän weghauen. Ein Sieg mit 4 bis 5 Toren Unterschied sollte es schon sein, zumal die Dynamos nur mit einem Sieg und drei deftigen Niederlagen in die neue Saison gestartet sind. Ob sich die Hools von Dynamo, Union, Hertha und dem Effzeh gegenseitig die Köpfe einhauen, ist mir ziemlich egal.
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 11 012

4

Donnerstag, 16. August 2018, 17:06

BFC Dynamo hofft auf „Fußballfest“ im DFB-Pokal gegen den 1. FC Köln

Der BFC Dynamo will sich auch vom schlechten Saisonauftakt in die Regionalliga Nordost die Vorfreude auf den DFB-Pokalschlager gegen den 1. FC Köln nicht vermiesen lassen. „Wir hoffen auf ein Fußballfest“, sagte Trainer René Rydlewicz vor dem Erstrundenduell mit dem Bundesliga-Absteiger am Sonntag (15.30 Uhr). Mit drei klaren Niederlagen in Serie liegen die Berliner derzeit in der vierten Liga nur auf einem möglichen Abstiegsplatz. „Die Stimmung ist trotz des schlechten Starts gut“, beteuerte Torwart Bernhard Hendl am Donnerstag.

Quelle: http://www.sportbuzzer.de/artikel/bfc-dy…-den-1-fc-koln/
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Topalovic

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 14. Januar 2018

Beiträge: 308

5

Freitag, 17. August 2018, 01:20

Rechtsradikale Dynamo-Fans ? Wir reden hier über Schwert und Schild der Partei, die sich heute Die Linke nennt.

.
„Wenn die Spieler nicht dazu passen, ist es, als ob man beschlägt Frösche mit Hufeisen“ (FC-Trainer Tschik Cajkovski)
  • Zum Seitenanfang

M. Lee

Profi

Registrierungsdatum: 8. Juni 2016

Beiträge: 1 601

6

Freitag, 17. August 2018, 07:56

Rechtsradikale Dynamo-Fans ? Wir reden hier über Schwert und Schild der Partei, die sich heute Die Linke nennt.

.

Das war der Vorzeigeclub der Stasi in der DDR, das stimmt. Die Ultra- und und Hoolszene ist aber anders gestrickt - Nazis, die Erich Mielke abfeiern. Eine seltsame Mischung ....
http://www.taz.de/!5348199/
  • Zum Seitenanfang

ewert

Profi

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 628

7

Freitag, 17. August 2018, 10:06

die dynamos die ich kenne, gehören eher zum rechten spectrum aber es gibt auch eine anzahl von hells angels unter ihnen die gerne auf dem fussballplatz trainieren.....
" im Grunde müßte der 1.FC Köln komplett saniert werden! " ........ 24.10.2010. Sueddeutsche Zeitung
" chaosclub ade " ..............................................................21.01.2016 Sueddeutsche Zeitung
" der absturz des 1.fc köln"...................................................15.04.2018 Sueddeutsche Zeitung
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 834

8

Freitag, 17. August 2018, 10:18

Ich hoffe nur , dass Schaub und Koziello zusammen spielen dürfen , ob sich die Idioten gegenseitig die Fresse einhauen ist mir egal .
Hauptsache sie lassen die Unbeteiligten aus dem Spiel !
Zum Spiel : So ein 5:0 sollte es schon werden .
I was not ready for this
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 11 012

9

Freitag, 17. August 2018, 10:20

BFC Dynamo vs. 1. FC Köln
Knallfutter für die Boulevardblätter


Noch Fragen?! Dieses Spiel wird die Mutter aller Knaller! Was einst die „Zar-Bombe“ (AN602 / Царь-бомба) für die Sowjetunion im Herbst 1961, das wird am 19. August 2018 der Pokal-Kracher BFC Dynamo vs. 1. FC Köln für die Fußballwelt sein! Die Fetzen werden fliegen, es wird knallen an sämtlichen Ecken der City West, und auch das altehrwürdige Olympiastadion wird man nach der Schlacht nicht mehr wieder erkennen. Also bitte! Die alte Garde des BFC gegen die alte Garde aus Kölle. Selbst die alten Haudegen aus dem Block 38 werden sich in den Ford Taunus bequemen und mit wummerndem Adrenalin in den Adern gen Hauptstadt düsen! Den großfressigen Ossis mal richtig die Fresse polieren! Wat mutt, dat mutt! Ein Hool-Insider verriet sogar, dass in einschlägigen Onlineshops verschiedenste Zahnschutz-Varianten und Unterleib-Protektoren ausverkauft seien. Wer verliert schon gern seine Beißerchen und bekommt blaue Nüsse?

Quelle: https://www.turus.net/sport/fussball/982…rdblaetter.html

Herrlicher Artikel! :D
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (17. August 2018, 10:34)

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 11 012

10

Freitag, 17. August 2018, 10:28

Und hier zum Vergleich ein aktueller Artikel des Express: :D

Kommen sogar Chaoten von Lazio Rom zum FC-Spiel nach Berlin?

Das DFB-Pokal-Spiel des 1. FC Köln gegen den BFC Dynamo am Sonntag in Berlin hat es in sich. Kenner der Szene und Behörden befürchten Ausschreitungen unter Randalierern. Und die Sorgen sind nicht unbegründet. Dass mit vielen Anhängern des BFC Dynamo nicht zu spaßen ist, haben sie in der Vergangenheit immer wieder unter Beweis gestellt. Da unter ihnen viele rechtsextreme Chaoten sind, verwundert es nicht, dass der Polizei Berlin beim BFC Dynamo 197 gewaltbereite Personen der „Kategorie B“ und 107 sogar gewaltsuchende Personen der „Kategorie C“ bekannt sind. Ein Szenekenner mahnt zur Vorsicht: „Durch die guten Verbindungen des BFC Dynamo zu den Magdeburgern und dem Lazio Rom sollten alle auf der Anreise aufpassen.

Quelle: https://www.express.de/koeln/hooligan-al…erlin--31120724
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

munichfalcon

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 222

11

Freitag, 17. August 2018, 14:25

OT Anfang: Mit welcher Elf er gegen den Viertligisten antreten will, lässt er noch offen: „Ich habe noch keine Überlegungen. Wir haben noch ein Training, dann werden wir schauen, wie wir den Gegner bespielen können."

Interessant. Der effzeh spielt gegen den 16. der Regionalliga Nord-Ost (VIERTE LIGA) und will schauen wie man diesen Gegner bespielen kann. Der BFC hat bisher gegen Chemnitz, Halberstadt und dem Berliner AK verloren und unser Trainer scheint sich große Sorgen zu machen. Wenn das mal nicht auch die Spieler verunsichert! Klingt irgendwie nicht nach Selbstverständlichkeit oder breiter Brust oder das der Trainer an die Fähigkeiten seiner Spieler glaubt. Oder an seine eigenen. Ach man.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 28. Juni 2017

Beiträge: 1 034

12

Freitag, 17. August 2018, 14:40

Ich würde am Sonntag mit folgender 11 starten :
.................Horn
Bader/Risse....Mere...Cziochs....Hector
.............Özcan
Clemens..Drexler...Koziello...Schaub
..........Cordoba

Ich sehe keinen Grund, gegen den BFC das Spielsystem auf 2 Stürmer umzustellen. Vielmehr sollte der (zu erwartende) tief stehende Gegner „genutzt“ werden, um das eigene Zusammenspiel zu verbessern.

Cordoba erhält bei mir den Vorzug bei den MS, da er den Job bisher noch am besten ausgefüllt hat. Vielleicht „platzt“ der Knoten am Sonntag ja endlich ...?

Im Mittelfeld erhoffe ich mir von Koziello die Übersicht sowie Ball- und Passsicherheit, um die anderen Offensivkräfte glänzen zu lassen. Özcan würde ich in die Start11 setzen, um die Dynamik und Körperlichkeit ins Spiel zu bringen und dem Jungen eine Chance in einem Pflichtspiel zu geben. Mere ist wegen seiner besseren Spieleröffnung vor Sobiech.
Ich erwarte, dass es Torschüsse hagelt und nicht jeder Ball ins Tor getragen werden soll. 3-4 Tore Differenz darf der Fan erwarten. :fcfc:
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Prognose ersetzt Zufall durch Irrtum!


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Zum Seitenanfang

M. Lee

Profi

Registrierungsdatum: 8. Juni 2016

Beiträge: 1 601

13

Freitag, 17. August 2018, 15:20

OT Anfang: Mit welcher Elf er gegen den Viertligisten antreten will, lässt er noch offen: „Ich habe noch keine Überlegungen. Wir haben noch ein Training, dann werden wir schauen, wie wir den Gegner bespielen können."

Interessant. Der effzeh spielt gegen den 16. der Regionalliga Nord-Ost (VIERTE LIGA) und will schauen wie man diesen Gegner bespielen kann. Der BFC hat bisher gegen Chemnitz, Halberstadt und dem Berliner AK verloren und unser Trainer scheint sich große Sorgen zu machen. Wenn das mal nicht auch die Spieler verunsichert! Klingt irgendwie nicht nach Selbstverständlichkeit oder breiter Brust oder das der Trainer an die Fähigkeiten seiner Spieler glaubt. Oder an seine eigenen. Ach man.

Andererseits - man muss solchen Gegnern mit Ernsthaftigkeit und Respekt begegnen, sonst fällt man schnell auf die Schnauze!

Beispiele gibt's genug!
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »M. Lee« (17. August 2018, 15:20)

munichfalcon

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 222

14

Freitag, 17. August 2018, 15:32

OT Anfang: Mit welcher Elf er gegen den Viertligisten antreten will, lässt er noch offen: „Ich habe noch keine Überlegungen. Wir haben noch ein Training, dann werden wir schauen, wie wir den Gegner bespielen können."

Interessant. Der effzeh spielt gegen den 16. der Regionalliga Nord-Ost (VIERTE LIGA) und will schauen wie man diesen Gegner bespielen kann. Der BFC hat bisher gegen Chemnitz, Halberstadt und dem Berliner AK verloren und unser Trainer scheint sich große Sorgen zu machen. Wenn das mal nicht auch die Spieler verunsichert! Klingt irgendwie nicht nach Selbstverständlichkeit oder breiter Brust oder das der Trainer an die Fähigkeiten seiner Spieler glaubt. Oder an seine eigenen. Ach man.

Andererseits - man muss solchen Gegnern mit Ernsthaftigkeit und Respekt begegnen, sonst fällt man schnell auf die Schnauze!

Beispiele gibt's genug!


Da gebe ich dir vollkommen Recht. Übertreiben muss man es aber auch nicht. Vielleicht habe ich auch ganz einfach kein Vertrauen in Anfang.
  • Zum Seitenanfang

M. Lee

Profi

Registrierungsdatum: 8. Juni 2016

Beiträge: 1 601

15

Freitag, 17. August 2018, 15:34

OT Anfang: Mit welcher Elf er gegen den Viertligisten antreten will, lässt er noch offen: „Ich habe noch keine Überlegungen. Wir haben noch ein Training, dann werden wir schauen, wie wir den Gegner bespielen können."

Interessant. Der effzeh spielt gegen den 16. der Regionalliga Nord-Ost (VIERTE LIGA) und will schauen wie man diesen Gegner bespielen kann. Der BFC hat bisher gegen Chemnitz, Halberstadt und dem Berliner AK verloren und unser Trainer scheint sich große Sorgen zu machen. Wenn das mal nicht auch die Spieler verunsichert! Klingt irgendwie nicht nach Selbstverständlichkeit oder breiter Brust oder das der Trainer an die Fähigkeiten seiner Spieler glaubt. Oder an seine eigenen. Ach man.

Andererseits - man muss solchen Gegnern mit Ernsthaftigkeit und Respekt begegnen, sonst fällt man schnell auf die Schnauze!

Beispiele gibt's genug!


Da gebe ich dir vollkommen Recht. Übertreiben muss man es aber auch nicht. Vielleicht habe ich auch ganz einfach kein Vertrauen in Anfang.

Hab' ich nach dem Union Spiel auch nicht besonders. Aber vor so einem Spiel den Ball flach zu halten und nicht den Bagger aufzureissen ist richtig! :winken:
  • Zum Seitenanfang

M. Lee

Profi

Registrierungsdatum: 8. Juni 2016

Beiträge: 1 601

16

Freitag, 17. August 2018, 15:41

Ich würde am Sonntag mit folgender 11 starten :
.................Horn
Bader/Risse....Mere...Cziochs....Hector
.............Özcan
Clemens..Drexler...Koziello...Schaub
..........Cordoba

Ich sehe keinen Grund, gegen den BFC das Spielsystem auf 2 Stürmer umzustellen. Vielmehr sollte der (zu erwartende) tief stehende Gegner „genutzt“ werden, um das eigene Zusammenspiel zu verbessern.

Cordoba erhält bei mir den Vorzug bei den MS, da er den Job bisher noch am besten ausgefüllt hat. Vielleicht „platzt“ der Knoten am Sonntag ja endlich ...?

Im Mittelfeld erhoffe ich mir von Koziello die Übersicht sowie Ball- und Passsicherheit, um die anderen Offensivkräfte glänzen zu lassen. Özcan würde ich in die Start11 setzen, um die Dynamik und Körperlichkeit ins Spiel zu bringen und dem Jungen eine Chance in einem Pflichtspiel zu geben. Mere ist wegen seiner besseren Spieleröffnung vor Sobiech.
Ich erwarte, dass es Torschüsse hagelt und nicht jeder Ball ins Tor getragen werden soll. 3-4 Tore Differenz darf der Fan erwarten.:fcfc:

Die Aufstellung geht mMn in Prinzip i.O., aber auf die 6, wenn möglich, wieder Höger, damit er sich einspielen kann. Ist er noch nicht fit, bitte wieder die Lösung mit Hector und Horn2. Salih kann jederzeit eine Reihe weiter vorne einspringen. Und Cordoba sehe ich wirklich nicht als alleinigen MS. Dahin bitte Guirassy bzw., solange verletzt, T-Rod!

Im Hinblick auf den letzten Satz bin ich voll bei Dir! :fcfc:
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »M. Lee« (17. August 2018, 15:41)

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 11 012

17

Freitag, 17. August 2018, 17:13

Die Pressekonferenz vor BFC Dynamo in voller Länge

Der 1. FC Köln startet gegen den BFC Dynamo in die 1. Runde des DFB-Pokals. Vor der Partie gegen den Viertligisten äußerte sich Trainer Markus Anfang unter anderem zur Personalsituation, der Spielidee und dem Gegner.

Quelle mit Video: https://geissblog.koeln/2018/08/die-pres…oller-laenge-2/
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 17. Juni 2015

Beiträge: 1 399

18

Samstag, 18. August 2018, 10:22

Ein Tor zu wenig, eine Verlängerung zu viel => Köln-Müngersdorf-Verbot auf Lebenszeit. Im Mannschaftsbus kann das Navi dann schon mal auf Sibirien gestellt werden.

Wer spielt und wie die Taktik ist, ist mir total egal - alles andere als ein souveräner Sieg innerhalb der Regelspielzeit ist inakzeptabel.
### Ich weiß nicht immer wovon ich rede, aber ich weiß, dass ich Recht habe ###
### Zeuge Chihis ### Poldi, santo subito ###
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 28. Juni 2017

Beiträge: 1 034

19

Samstag, 18. August 2018, 14:34

Wird wahrscheinlich ein ähnliches zähes Spiel wie die meisten Vorrundenspiele der WM - der "kleine" BFC stellt sich hinten rein, mauert und wartet auf Konterchancen, während der grandiose EffZeh bis zum Einschlafen den Ball an der 9er Ketter der Berlliner hin- und herschiebt. Ab der 70. Spielminute sind die Berliner müde und es fallen ein paar Tore. Schalke hat sich auch nicht mit Ruhm bekleckert und ist sehr zufrieden. Es geht nur ums Weiterkommen, wie ist wurstegal.
In der Theorie sind Theorie und Praxis eins. In der Praxis nicht! :fcfc:

Prognose ersetzt Zufall durch Irrtum!


Warum sachlich bleiben, wenn es auch persönlich geht?
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 11 012

20

Samstag, 18. August 2018, 19:58

Zoller nicht im Kader:
Höger erstmals wieder mit dabei


Für Simon Zoller wird die Situation beim 1. FC Köln immer schwieriger. Im Kader für das Spiel im DFB-Pokal beim BFC Dynamo fehlte der 27-Jährige. Für den Stürmer schaffte es dagegen Marco Höger ins Aufgebot der Geissböcke.

Tor: Timo Horn, Thomas Kessler
Abwehr: Rafael Czichos, Lasse Sobiech, Jonas Hector, Jannes Horn, Jorge Meré
Mittelfeld: Matthias Lehmann, Marcel Risse, Louis Schaub, Vincent Koziello, Niklas Hauptmann, Salih Özcan, Dominick Drexler, Christian Clemens, Marco Höger
Sturm: Simon Terodde, John Cordoba


Quelle: https://geissblog.koeln/2018/08/zoller-n…eder-mit-dabei/
Markus Anfang: "In den nächsten Wochen und Monaten mache ich mit der Mannschaft viele Ballonfahrten, um schon mal das Aufsteigen zu üben."
  • Zum Seitenanfang