Freitag, 19. Juli 2019, 08:13 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: FC-Tresen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 164

4 661

Donnerstag, 16. August 2018, 18:55

Knöchelverletzung
FC-Sorgen um Stürmer Guirassy


Doppeltes Pech für Serhou Guirassy: Der Stürmer des 1. FC Köln hatte sich bereits am Dienstag nach einem Zweikampf mit Marco Höger am Knöchel verletzt. Am Donnerstagnachmittag stieg der Franzose dann wieder ins Training am Geißbockheim ein. Doch das Comeback war nur von kurzer Dauer: Nach fünf Minuten plagten den Stürmer erneut Schmerzen. Der 22-Jährige musste aus der Einheit aussteigen und verließ sichtlich gefrustet den Platz. Zur Kontrolle wurde er in die Mediapark-Klinik gefahren.

Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/kno…irassy-31121346
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 164

4 662

Donnerstag, 16. August 2018, 18:59

BFC Dynamo feiert Premiere im Berliner Olympiastadion

Eigentlich kommt das Spiel zur Unzeit: In der Regionalliga hat der BFC Dynamo zuletzt dreimal in Folge verloren - und nun kommt der 1. FC Köln. Doch der BFC-Anhang darf sich freuen: Zum ersten Mal spielt Dynamo im Olympiastadion. Andreas Geisel spricht von einem "lokalen sporthistorischen Ereignis" - und damit hat der SPD-Politiker, Innen- und Sportsenator von Berlin, nicht zu hoch gegriffen: Am Sonntag spielt der Berliner Pokalsieger BFC Dynamo zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte im Berliner Olympiastadion und empfängt in der ersten Runde des DFB-Pokals empfängt der frühere DDR-Rekordmeister den 1. FC Köln.

Quelle: https://www.rbb24.de/sport/beitrag/2018/…piastadion.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 164

4 663

Donnerstag, 16. August 2018, 19:03

Spieler des 1. FC Köln kassieren erst ab Runde drei

Die Wahrscheinlichkeit, dass der 1. FC Köln am Sonntag (15.30 Uhr) in der ersten DFB-Pokalrunde von Gastgeber BFC Dynamo vor große Probleme gestellt wird, ist gering. Finanziell wird der Wettbewerb für die Profis erst nach zwei Siegen und dem Erreichen der dritten Runde interessant. Erst dann kassieren die Spieler Prämien. „Das wurde mit dem neuen Mannschafsrat so entschieden, und es gab darüber auch keine Diskussionen“, erklärt Wehrle, der in der finanziellen Basisplanung erneut nur mit den Einnahmen der ersten Runde kalkuliert: „Da bin ich dann schon sehr konservativ.“

Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/dfb…e-drei-31121456
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 164

4 664

Donnerstag, 16. August 2018, 20:33

Comeback schon gegen BFC Dynamo?
So steht es um FC-Profi Marco Höger


Marco Höger gibt im FC-Training ordentlich Gas, hält sich auch in den Zweikämpfen nicht zurück. Das Comeback des Sechsers rückt näher! Ist Höger sogar schon am Sonntag, beim Pokalspiel gegen BFC Dynamo in Berlin eine Option für den Kader? Trainer Anfang sagt: „Ich habe immer Schwierigkeiten vorwegzugreifen, falls im Training noch etwas passiert. Marco hat das Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Union Berlin mitgemacht, das Spielersatz-Training und heute auch. Geplant ist, dass er im Mannschaftstraining bleibt – wir hoffen, dass er da gut durchkommt. Und dann werden wir mit ihm sprechen und ihn fragen, wie er sich fühlt und ob es Sinn macht.“

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…hoeger-31121316
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 164

4 665

Donnerstag, 16. August 2018, 20:37

FC denkt über Neuverpflichtung im Sturm nach - Kein Angebot für Modeste

​Der 1. FC Köln spielt unter dem neuen Trainer Markus Anfang ein System mit nur einem echten Mittelstürmer und verfügt über vier Stürmer mit Bundesliga-Erfahrung im Kader. Dennoch wird über die Verpflichtung eines weiteren Torjägers spekuliert, nachdem das aktuelle Personal in der Vorbereitung und zum Saisonstart nicht mit Treffsicherheit überzeugen konnte. Cordoba und auch die eingewechselten Terodde und Zoller konnten nicht überzeugen. Eine Rückkehr des Ex-Kölners Anthony Modeste ist derweil kein Thema.

Quelle: https://www.90min.de/posts/6145874-koeln…ot-fuer-modeste
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (16. August 2018, 20:41)

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 164

4 666

Freitag, 17. August 2018, 08:55

Höger-Comeback im DFB-Pokal?
„Entscheiden zusammen“


Am 1. Juli verletzte sich Marco Höger im Testspiel des 1. FC Köln beim VfB Eichstätt schwer an der linken Schulter. Seitdem arbeitet der Mittelfeldspieler an seinem Comeback. Täglich kann der 28-Jährige mehr machen. Nun steht seine Rückkehr offenbar kurz bevor. Letzte Woche hatte Marco Höger erstmals Teile des Mannschaftstrainings absolvieren können. Der Vize-Kapitän war vor sieben Wochen am Schultereckgelenk operiert worden. In dieser Woche konnte der Mittelfeldspieler wieder richtig in die Zweikämpfe gehen. Höger ist also mehr oder weniger wieder fit. Doch reicht es schon für einen Einsatz im DFB-Pokal am Sonntag?

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/08/hoeger-c…eiden-zusammen/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 164

4 667

Freitag, 17. August 2018, 08:59

Nach dem Angriff auf Union-Fans
FC-Hooligan weggesperrt!


Er studiert und kommt aus einem normalen Umfeld. Doch das hielt Daniel F. (24) in der Nacht zu Dienstag nicht davon ab, mit seinen Kumpels einen Bus mit Union Berlin-Fans anzugreifen und anschließend beinahe Polizisten zu überfahren. Jetzt sitzt der FC-Hool in U-Haft! Mindestens ein Jahr Knast droht dem Studenten der Medizintechnik wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr.

Quelle: https://www.bild.de/regional/koeln/hooli…_medium=twitter
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 164

4 668

Freitag, 17. August 2018, 09:06

FC-Verteidiger Sörensen läuft die Zeit davon

Der dänische Innenverteidiger des 1. FC Köln sucht seit Monaten einen neuen Arbeitgeber, weil Anfang ohne ihn plant. Transferschluss ist am 31. August um 18 Uhr. Auf ein Angebot aus England, wie es Pavel Olkowski vom iTraditionsclub Bolton Wanderers erhielt und annahm, wartete Sörensen vergeblich. Am vergangenen Donnerstag endete die Transferfrist frühzeitiger als üblich auf der britischen Insel. Somit bliebe wohl nur noch ein Club aus der italienischen Serie A, der sich die Gage und die Ablösesumme für ihn leisten könnte. Ob es Anfragen gegeben hat oder ein oder mehrere Angebote vorliegen, mochte Armin Veh nicht kommentieren.

Quelle: http://www.general-anzeiger-bonn.de/spor…cle3922106.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (17. August 2018, 09:07)

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 164

4 669

Freitag, 17. August 2018, 09:11

FC-Stürmer warten seit März auf ein Tor
Kommt noch ein neuer?


„Wir müssen wesentlich konsequenter werden und uns noch mehr Chancen kreieren“, so Markus Anfangs Auftrag an seine Abteilung Attacke. In der neu formierten FC-Offensive läuft es noch nicht rund, das bekommen vor allem die Angreifer zu spüren. Seit mittlerweile fünf Monaten warten sie auf einen Pflichtspieltreffer. In den letzten zehn Jahren waren für die beiden direkten Aufstiegsplätze im Durchschnitt 61 Treffer nötig. Dafür müssen die FC-Angreifer wieder funktionieren. Guirassy droht nun die nächste Pause. Vielleicht kommt jetzt sogar noch ein neuer Stürmer. Der FC hält Ausschau.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…neuer--31120122
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (17. August 2018, 09:11)

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 164

4 670

Freitag, 17. August 2018, 10:18

BFC Dynamo vs. 1. FC Köln
Knallfutter für die Boulevardblätter


Noch Fragen?! Dieses Spiel wird die Mutter aller Knaller! Was einst die „Zar-Bombe“ (AN602 / Царь-бомба) für die Sowjetunion im Herbst 1961, das wird am 19. August 2018 der Pokal-Kracher BFC Dynamo vs. 1. FC Köln für die Fußballwelt sein! Die Fetzen werden fliegen, es wird knallen an sämtlichen Ecken der City West, und auch das altehrwürdige Olympiastadion wird man nach der Schlacht nicht mehr wieder erkennen. Also bitte! Die alte Garde des BFC gegen die alte Garde aus Kölle. Selbst die alten Haudegen aus dem Block 38 werden sich in den Ford Taunus bequemen und mit wummerndem Adrenalin in den Adern gen Hauptstadt düsen! Den großfressigen Ossis mal richtig die Fresse polieren! Wat mutt, dat mutt!

Quelle: https://www.turus.net/sport/fussball/982…rdblaetter.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (17. August 2018, 10:19)

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 164

4 671

Freitag, 17. August 2018, 10:29

Kommen sogar Chaoten von Lazio Rom zum FC-Spiel nach Berlin?

Das DFB-Pokal-Spiel des 1. FC Köln gegen den BFC Dynamo am Sonntag in Berlin hat es in sich. Kenner der Szene und Behörden befürchten Ausschreitungen unter Randalierern. Und die Sorgen sind nicht unbegründet. Dass mit vielen Anhängern des BFC Dynamo nicht zu spaßen ist, haben sie in der Vergangenheit immer wieder unter Beweis gestellt. Da unter ihnen viele rechtsextreme Chaoten sind, verwundert es nicht, dass der Polizei Berlin beim BFC Dynamo 197 gewaltbereite Personen der „Kategorie B“ und 107 sogar gewaltsuchende Personen der „Kategorie C“ bekannt sind. Ein Szenekenner mahnt zur Vorsicht: „Durch die guten Verbindungen des BFC Dynamo zu den Magdeburgern und dem Lazio Rom sollten alle auf der Anreise aufpassen.

Quelle: https://www.express.de/koeln/hooligan-al…erlin--31120724
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 164

4 672

Freitag, 17. August 2018, 11:52

Hat Sörensen in Italien einen neuen Klub gefunden?

Frederik Sörensen will den 1. FC Köln verlassen – und hat nun möglicherweise endlich einen neuen Arbeitgeber gefunden... Wie „La Gazzetta dello Sport“ berichtet, soll Atalanta Bergamo an dem Dänen interessiert sein. Das Transferfenster in Italien schließt bereits am Freitag, deswegen müsste der Deal schnell über die Bühne gehen – womöglich zunächst als Leihe. Sörensen, der am Montag gegen Union Berlin wieder nicht im Kader stand, besitzt beim FC noch einen Vertrag bis 2021.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…unden--31123404
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 164

4 673

Freitag, 17. August 2018, 13:42

Stadionverbote
FC zieht Konsequenzen


Nach den Vorfällen am Montagabend im Anschluss an das Heimspiel des 1. FC Köln gegen Union Berlin sind von der Kölner Polizei bislang 28 offenbar beteiligte Personen festgestellt worden. Die entsprechenden Daten wurden mit der Anregung zu einem bundesweiten Stadionverbot an den FC übermittelt. Alle identifizierten Störer erhalten nach den Richtlinien des DFB ein sofort gültiges bundesweites Stadionverbot. Die Personen können innerhalb von 14 Tagen bei der Stadionverbotskommission des 1. FC Köln vorsprechen.

Quelle: https://fc.de/fc-info/news/detailseite/d…t-konsequenzen/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 164

4 674

Freitag, 17. August 2018, 13:49

Pokalspiel in Berlin
Anfang: „Wir müssen gewinnen“


Am Sonntag tritt der 1. FC Köln im DFB-Pokal gegen den BFC Dynamo an. Markus Anfang sprach am Freitag über den kommenden Gegner, mögliche Änderungen in der Startelf und Guirassy, der vorzeitig das Training beendet hatte. Anfang über den kommenden Gegner BFC Dynamo: "Sie sind gut in die Saison gestartet. Am ersten Spieltag haben sie gewonnen, dann aber drei Spiele verloren. Ihr Anspruch ist, oben mitzuspielen. Wir werden mit Dynamo auf einen Gegner treffen, der vermutlich sehr tief steht. Da könnten Standardsituationen eine wichtige Rolle spielen. Wir werden Dynamo zu 100 Prozent ernstnehmen. Wir wollen ein richtig gutes Spiel machen und uns im letzten Drittel mehr Chancen erarbeiten. Wir müssen unser Spiel verbessern."

Quelle: https://fc.de/fc-info/news/detailseite/d…essen-gewinnen/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 164

4 675

Freitag, 17. August 2018, 13:51

Terodde, Koziello & Co.:
Wer darf im Pokal ran?


Am Sonntag trifft der 1. FC Köln in der 1. Runde des DFB-Pokals auf den Viertligisten BFC Dynamo. Für den Effzeh ist das Weiterkommen Pflicht. Die Frage lautet eigentlich nur, ob Trainer Markus Anfang die Rotationsmaschine anwerfen wird. Der Kader des 1. FC Köln ist für einen Zweitligisten sowohl qualitativ als auch quantitativ sehr stark besetzt. Markus Anfang hat in jedem Spiel auf diversen Positionen die Qual der Wahl. Härtefälle sind vorprogrammiert. Im DFB-Pokal könnte der FC-Coach daher Spielern aus der zweiten Reihe eine Bewährungschance geben. Doch das wäre nicht ohne Risiko.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/08/terodde-…f-im-pokal-ran/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 164

4 676

Freitag, 17. August 2018, 15:31

Anfang: "Es gibt keinen Spieler aus der zweiten Reihe"

DFB-Pokal im Berliner Olympiastadion: Was sich nach Endspiel und Finalträumereien anhört, markiert für den 1. FC Köln in diesem Jahr den Auftakt. In der ersten Runde werden die Domstädter vom Regionalligisten BFC Dynamo gefordert. Der Klub weicht in das Stadion aus, in dem Stadtrivale Hertha seine Bundesliga-Spiele austrägt, rechnet sich aber auch auf "neutralem Platz" eine Überraschung aus. FC-Trainer Markus Anfang weiß deshalb, worauf es ankommt: "Jeder im Kader hat den Anspruch zu spielen. Es gibt keinen Spieler aus der zweiten Reihe. Wir werden wahrscheinlich die eine oder andere Position verändern."

Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/dfbpo…iten-reihe.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 164

4 677

Freitag, 17. August 2018, 19:07

Anwältin kritisiert U-Haft von gewaltbereitem FC-Fan scharf

Einer der mutmaßlichen Kölner Randalierer, die am Montagabend in Bocklemünd einen Fanbus von Union Berlin angegriffen haben sollen, sitzt im Gefängnis. Ein Richter hat Untersuchungshaft für den 24-jährigen Studenten der Medizintechnik angeordnet. Der Grund: Fluchtgefahr. Die Kölner Anwältin des 24-Jährigen, Petra Eßer, nennt die angenommene Fluchtgefahr „absurd“. Ihr Mandant werde sich dem Verfahren „natürlich“ stellen, betonte sie. Er sei nicht vorbestraft, habe Familie in Köln und stehe kurz vor dem Ende seines Studiums – nur eine mündliche Prüfung stehe noch aus. „Ich habe ganz klar das Gefühl, dass an meinem Mandanten ein Exempel statuiert werden soll“, sagte die Verteidigerin.

Quelle: https://www.ksta.de/koeln/-exempel-statu…scharf-31126332
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 164

4 678

Freitag, 17. August 2018, 21:22

Vor dem Pokalspiel in Berlin:
Werden auf einigen Positionen wechseln


Am Sonntag trifft der 1. FC Köln in der 1. Runde des DFB-Pokals auf den BFC Dynamo. Trainer Markus Anfang kündigte an, dass er gegen den Viertligisten einigen Spielern die Chance geben wird, sich zu zeigen. Von einer Rotation, oder Spielern aus der “zweiten Reihe “, wollte er aber nicht sprechen. Im DFB-Pokal ist das Weiterkommen für den Effzeh Pflicht. Daraus machte Anfang am Freitag keinen Hehl. Der FC-Coach fordert von seiner Mannschaft aber nicht nur das Erreichen der nächsten Runde, er will auch eine spielerische Verbesserung von seiner Mannschaft sehen. Auf einigen Positionen will er das Team dafür verändern.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/08/vor-dem-…ionen-wechseln/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 164

4 679

Samstag, 18. August 2018, 09:08

Wie sich der BFC Dynamo mit dem Olympiastadion arrangiert

Der Klub hofft, dass Für das Pokalspiel gegen den 1. FC Köln muss Regionalligist BFC Dynamo ins Olympiastadion umziehen. Viele Zuschauer werden wohl nicht kommen. Der Weg ist das Ziel. Rund 8000 Karten hat der BFC bislang für das Duell gegen Köln im Olympiastadion verkauft. Der Witz, der derzeit in Berlin hier und dort zum Besten gegeben wird, ist schon eine kleine Gemeinheit – jedenfalls gegenüber den Herthanern in der Stadt. Er geht so: Warum darf der kleine BFC Dynamo im DFB-Pokal gegen den 1. FC Köln das große Olympiastadion bespielen? Antwort: Dann wird das Stadion wenigstens mal voll! Hahaha statt Hahohe.

Quelle: http://www.pnn.de/sport/1312196/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 18 164

4 680

Samstag, 18. August 2018, 09:11

BFC-Trainer Rydlewicz
Mit Hufeisen-Trick zum Sieg gegen FC


Mit Markus Anfang kickte er in Leverkusens A-Jugend. Seit 2016 ist Ex-Profi Rene Rydlewicz (45) Trainer bei Kult-Klub BFC Dynamo. BILD: Herr Rydlewicz, Sie haben Ihrem Torwart Bernhard Hendl Donnerstag ein Hufeisen überreicht – was hat es damit auf sich? Rydlewicz: „In den letzten Jahren haben wir den Meistern der Regionalliga Nordost immer ein Hufeisen für die Relegation zur 3. Liga geschickt. Da wir zurzeit viele Verletzte haben, waren wir dafür, uns jetzt selbst ein Hufeisen zu schenken. Vielleicht bringt es uns gegen Köln ja Glück für einen Sieg.“

Quelle: https://www.bild.de/sport/fussball/1-fc-…29304.bild.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (18. August 2018, 09:12)