Seite 4 von 7
#76 RE: "Narziss und Lichtgestalt?" oder "Wie belastbar ist der neue FC?" von LosZockos 16.09.2016 10:55

avatar

Zitat von ma_ko68
Vielleicht sollte man den Trööt besser schließen - nicht das der Boulevard hier mitliest und dann haben wir in der Sonntagsausgabe die Schlagzeile: "Nach Express Interview - FC-Fans diskutieren über Overaths mögliche Rückkehr als FC Präsident"

Du meinst, die spionieren hier??

#77 RE: "Narziss und Lichtgestalt?" oder "Wie belastbar ist der neue FC?" von ma_ko68 16.09.2016 10:59

avatar

Zitat von LosZockos

Zitat von ma_ko68
Vielleicht sollte man den Trööt besser schließen - nicht das der Boulevard hier mitliest und dann haben wir in der Sonntagsausgabe die Schlagzeile: "Nach Express Interview - FC-Fans diskutieren über Overaths mögliche Rückkehr als FC Präsident"

Du meinst, die spionieren hier??




Klar, auf Themensuche

#78 RE: "Narziss und Lichtgestalt?" oder "Wie belastbar ist der neue FC?" von UrkölschePescher 16.09.2016 11:02

Ihr meint MJ ist ein "U-Boot"?

Ich krieg Angst...

#79 RE: "Narziss und Lichtgestalt?" oder "Wie belastbar ist der neue FC?" von Aixbock 16.09.2016 11:03

avatar

Zitat von Kohlenbock


Was er allerdings jetzt schon nicht mehr macht.
Ich habe gestern den ersten Teil dieses Interviews mit dem Exzess gelesen.
Ich bin einigermaßen schockiert über seine Aussagen. In den viele Jahren hat er überhaupt nix dazu gelernt, von Selbstkritik keine Rede, er heftet sich sogar den totalen Umbriuch nach der von ihm mitverursachten Fast-Insolvenz ans eigene Revers.


Das glaube ich nicht. Vielmehr scheinen mir wesentliche Passagen des Interviews mit Spinner & Co. abgesprochen. Wie die Versöhnung ablaufen wird, darüber besteht warscheinlich längst beiderseitiger Konsens.

Overath wiederholt z.B. teilweise, was vor einer Woche auch Spinner gesagt hat:

"Das ist mir
bewusst. In der Rückschau haben wir damals einen Verein übernommen, der vier
Jahre am Stück in der Bundesliga gespielt hat. Das war dem Verein seit dem
ersten Abstieg nicht mehr gelungen. Der Verein hatte bereits die Zahl von 12
000 auf 55 000 Mitgliedern gesteigert."


Auch was das Finanzgebaren anbetrifft, wurden längst Brücken gebaut:

"Es war also
eine gute Basis da, auf der wir aufbauen konnten. Was die finanzielle Situation
anbetrifft, war das aber nicht so. Aber ich wollte die Fehler im operativen
Geschäft nie Wolfgang Overath persönlich anlasten, schließlich hatte der FC
eine Geschäftsführung."


http://www.express.de/sport/fussball/1--...erath--24688876

Nach diesem Spinner-Interview war es nur eine Frage der Zeit, wann sich auch Overath melden würde.

Mir ist es am Ende recht. Overath ist einer unserer allerbesten Spieler gewesen. Er gehört unbedingt zum FC.

Aixbock

#80 RE: "Narziss und Lichtgestalt?" oder "Wie belastbar ist der neue FC?" von LosZockos 16.09.2016 11:05

avatar

Zitat von ma_ko68

Zitat von LosZockos

Zitat von ma_ko68
Vielleicht sollte man den Trööt besser schließen - nicht das der Boulevard hier mitliest und dann haben wir in der Sonntagsausgabe die Schlagzeile: "Nach Express Interview - FC-Fans diskutieren über Overaths mögliche Rückkehr als FC Präsident"

Du meinst, die spionieren hier??




Klar, auf Themensuche


Die sollen sich mal in der Welt umsehen, da gibt es genug Themen, allerdings wird dabei meistens die Wahrheit etwas verdreht.

Herr Overath ist mir völlig egal,wichtig ist, Schmaddi und Werner Spinner sollen sich von dem nicht einwickeln lassen...mir ist unbegreiflich, warum man mit WO auch noch den Dialog sucht.

#81 RE: "Narziss und Lichtgestalt?" oder "Wie belastbar ist der neue FC?" von ma_ko68 16.09.2016 11:16

avatar

Zitat von LosZockos

Zitat von ma_ko68

Zitat von LosZockos

Zitat von ma_ko68
Vielleicht sollte man den Trööt besser schließen - nicht das der Boulevard hier mitliest und dann haben wir in der Sonntagsausgabe die Schlagzeile: "Nach Express Interview - FC-Fans diskutieren über Overaths mögliche Rückkehr als FC Präsident"

Du meinst, die spionieren hier??




Klar, auf Themensuche


Die sollen sich mal in der Welt umsehen, da gibt es genug Themen, allerdings wird dabei meistens die Wahrheit etwas verdreht.

Herr Overath ist mir völlig egal,wichtig ist, Schmaddi und Werner Spinner sollen sich von dem nicht einwickeln lassen...mir ist unbegreiflich, warum man mit WO auch noch den Dialog sucht.




1) Ich glaube nicht das sich einer der Herren von WO Einlullen lässt - wir kennen doch JS. Der wird den mächtig Anknurren wenn der in seiner Suppe mit rumrühren will
2) Beim FC ist Ruhe eingekehrt und man kann alte Querelen aufarbeiten - WO ist ein sehr verdienter Spieler, eine Vereinsikone zu seiner aktiven Zeit. Ich denke man will einfach nur Frieden schließen und WO als einem der Ausnahmespieler des FC den Respekt zollen den er dafür auch sicherlich Verdient. Wenn er dieses aber wieder nur zur Selbstdarstellung nutzt wird man das bestimmt schnell wieder Ruhen lassen.

#82 RE: "Narziss und Lichtgestalt?" oder "Wie belastbar ist der neue FC?" von ma_ko68 16.09.2016 11:19

avatar

Zitat von UrkölschePescher
Ihr meint MJ ist ein "U-Boot"?

Ich krieg Angst...



Hat doch keiner gesagt - war von mir auch mehr gemeint.

#83 RE: "Narziss und Lichtgestalt?" oder "Wie belastbar ist der neue FC?" von Aixbock 16.09.2016 12:14

avatar

Zitat von LosZockos

Zitat von ma_ko68

Herr Overath ist mir völlig egal,wichtig ist, Schmaddi und Werner Spinner sollen sich von dem nicht einwickeln lassen...mir ist unbegreiflich, warum man mit WO auch noch den Dialog sucht.


Es ist doch eher umgekehrt: dem neue Vorstand ist es nach langem Versuchen gelungen Overath einzuwickeln. Und nun spielt man über die Medien ein Spielchen von Rede und Gegenrede in gegenseitigen Interviews, dessen Regeln - da kann man wohl sicher sein - vorher einvernehmlich festgelegt wurden. Overath gehört nun mal zur FC-Familie, daran kann niemand etwas ändern.

Aixbock

#84 RE: "Narziss und Lichtgestalt?" oder "Wie belastbar ist der neue FC?" von LosZockos 16.09.2016 12:22

avatar

Zitat von Aixbock

Zitat von LosZockos

Zitat von ma_ko68

Herr Overath ist mir völlig egal,wichtig ist, Schmaddi und Werner Spinner sollen sich von dem nicht einwickeln lassen...mir ist unbegreiflich, warum man mit WO auch noch den Dialog sucht.


Es ist doch eher umgekehrt: dem neue Vorstand ist es nach langem Versuchen gelungen Overath einzuwickeln. Und nun spielt man über die Medien ein Spielchen von Rede und Gegenrede in gegenseitigen Interviews, dessen Regeln - da kann man wohl sicher sein - vorher einvernehmlich festgelegt wurden. Overath gehört nun mal zur FC-Familie, daran kann niemand etwas ändern.

Aixbock


für mich gehört er nicht dazu, sorry, dafür hat er zu viel Mist gemacht, er und seine Lederjacken....und Daum und Meier und Horstmann......und Finke und Solbaken und und und....er soll seinen Weg gehen und den FC in Ruhe lassen, verstehe das nicht,was soll das alles bringen??

#85 RE: "Narziss und Lichtgestalt?" oder "Wie belastbar ist der neue FC?" von Powerandi 16.09.2016 15:00

avatar

Wenn ich das Wolle-Zitat „Die Wende beim FC hat schon zu unserer Zeit begonnen" lese, komme ich unweigerlich zu dem Schluss, dass der gute Mann so einiges erfolgreich verdrängt haben muss. Angesichts seiner desaströsen Präsidentenzeit braucht man für so eine Einschätzung wohl einen verdammt guten Therapeuten. Und wenn man sich sich mit der jetzigen FC-Führung wirklich versöhnen will, sollte man im Vorfeld keine neuen Bedingungen stellen. Falls er tatsächlich mal wieder bei einem Spiel im RES auftaucht, solllte er sich daher nicht wundern, wenn er von vielen Fans ausgepfiffen wird. Aber der eitle Wolle wird dies nicht verstehen und sich als armes Opfer fühlen.

#86 RE: "Narziss und Lichtgestalt?" oder "Wie belastbar ist der neue FC?" von Aixbock 16.09.2016 17:48

avatar

Zitat von Powerandi
Wenn ich das Wolle-Zitat „Die Wende beim FC hat schon zu unserer Zeit begonnen" lese, komme ich unweigerlich zu dem Schluss, dass der gute Mann so einiges erfolgreich verdrängt haben muss.

Das mag sein, aber es ist dies die Formel, auf die sich Spinner, Overath und Schumacher geeinigt haben. Auch Spinner sagt ja im Interview, daß das alte Präsidium auch einiges geleistet habe: Mitgliedervermehrung, 4 Jahre an einem Stück Bundesliga; außerdem sagt er, daß die finanzielle Misere hauptsächlich der Geschäftsführung, also Meier/Horstmann anzulasten sei. Habt ihr denn nur Overaths, aber nicht Spinners Interview gelesen? Es ist dies die Formel, auf die man sich geeinigt hat, um einander wieder näher kommen zu können. Und das heißt eben: Overaths Aussagen sind kein Alleingang, sondern nicht ohne unser neues Präsidium zustande gekommen.

@ Los Zockos - Klar mag er für Dich nicht dazugehören, es steht ja jedem frei, das für sich zu bestimmen, wie er möchte. Objektiv wird man aber sagen müssen: Overath hat in der Bundesliga 409 Spiele absolviert (83 Tore), hinzu kommen 59 DFB-Pokalspiele (19 Tore) sowie 71 Spiele im Europapokal (11 Tore) ALLE für den 1. FC Köln. Da gehört er schon zum FC, das wird man sine ira et studio schon zugeben müssen.

Aixbock

#87 RE: "Narziss und Lichtgestalt?" oder "Wie belastbar ist der neue FC?" von AbuHaifa 16.09.2016 18:06

avatar

Zitat von Aixbock

Zitat von Powerandi
Wenn ich das Wolle-Zitat „Die Wende beim FC hat schon zu unserer Zeit begonnen" lese, komme ich unweigerlich zu dem Schluss, dass der gute Mann so einiges erfolgreich verdrängt haben muss.

Das mag sein, aber es ist dies die Formel, auf die sich Spinner, Overath und Schumacher geeinigt haben. Auch Spinner sagt ja im Interview, daß das alte Präsidium auch einiges geleistet habe: Mitgliedervermehrung, 4 Jahre an einem Stück Bundesliga; außerdem sagt er, daß die finanzielle Misere hauptsächlich der Geschäftsführung, also Meier/Horstmann anzulasten sei. Habt ihr denn nur Overaths, aber nicht Spinners Interview gelesen? Es ist dies die Formel, auf die man sich geeinigt hat, um einander wieder näher kommen zu können. Und das heißt eben: Overaths Aussagen sind kein Alleingang, sondern nicht ohne unser neues Präsidium zustande gekommen.

@ Los Zockos - Klar mag er für Dich nicht dazugehören, es steht ja jedem frei, das für sich zu bestimmen, wie er möchte. Objektiv wird man aber sagen müssen: Overath hat in der Bundesliga 409 Spiele absolviert (83 Tore), hinzu kommen 59 DFB-Pokalspiele (19 Tore) sowie 71 Spiele im Europapokal (11 Tore) ALLE für den 1. FC Köln. Da gehört er schon zum FC, das wird man sine ira et studio schon zugeben müssen.

Aixbock


Ohne die IRA sag ich gar nix und schon gar nicht im Studio.

#88 RE: "Narziss und Lichtgestalt?" oder "Wie belastbar ist der neue FC?" von Joganovic 30.09.2016 14:51

avatar

Sollten wir nach einer Niederlage morgen nicht auch einmal ernsthaft über unseren Trainer nachdenken? Für mich ist das ein gefühltes Endspiel um Stögers Job, aber die FC-Vereinsoberen werden sich noch nicht einmal nach einer Niederlage morgen ernsthaft Gedanken über diesen Trainer machen. Umso wichtiger erscheint mir, dass wir hier im Forum - besonders morgen nach den Gegentoren - nicht vergessen, wer uns in diese Krise führt und wer mal wieder die völlig falschen Spieler aufgestellt hat und denen dann auch noch die völlig falschen taktischen Ratschläge mit ins Spiel gegeben hat.

#89 RE: "Narziss und Lichtgestalt?" oder "Wie belastbar ist der neue FC?" von cologne_1973 30.09.2016 15:00

avatar

Zitat von Joganovic
Sollten wir nach einer Niederlage morgen nicht auch einmal ernsthaft über unseren Trainer nachdenken? Für mich ist das ein gefühltes Endspiel um Stögers Job, aber die FC-Vereinsoberen werden sich noch nicht einmal nach einer Niederlage morgen ernsthaft Gedanken über diesen Trainer machen. Umso wichtiger erscheint mir, dass wir hier im Forum - besonders morgen nach den Gegentoren - nicht vergessen, wer uns in diese Krise führt und wer mal wieder die völlig falschen Spieler aufgestellt hat und denen dann auch noch die völlig falschen taktischen Ratschläge mit ins Spiel gegeben hat.

Wieso erst nach ner Niederlage......
Stöger raus, sofort !

















#90 RE: "Narziss und Lichtgestalt?" oder "Wie belastbar ist der neue FC?" von Kohlenbock 30.09.2016 16:54

avatar

Zitat von Joganovic
Sollten wir nach einer Niederlage morgen nicht auch einmal ernsthaft über unseren Trainer nachdenken? Für mich ist das ein gefühltes Endspiel um Stögers Job, aber die FC-Vereinsoberen werden sich noch nicht einmal nach einer Niederlage morgen ernsthaft Gedanken über diesen Trainer machen. Umso wichtiger erscheint mir, dass wir hier im Forum - besonders morgen nach den Gegentoren - nicht vergessen, wer uns in diese Krise führt und wer mal wieder die völlig falschen Spieler aufgestellt hat und denen dann auch noch die völlig falschen taktischen Ratschläge mit ins Spiel gegeben hat.




Hast Du etwa neue Medikamente bekommen?

#91 RE: "Narziss und Lichtgestalt?" oder "Wie belastbar ist der neue FC?" von UrkölschePescher 30.09.2016 16:58

Zitat von Kohlenbock

Zitat von Joganovic
Sollten wir nach einer Niederlage morgen nicht auch einmal ernsthaft über unseren Trainer nachdenken? Für mich ist das ein gefühltes Endspiel um Stögers Job, aber die FC-Vereinsoberen werden sich noch nicht einmal nach einer Niederlage morgen ernsthaft Gedanken über diesen Trainer machen. Umso wichtiger erscheint mir, dass wir hier im Forum - besonders morgen nach den Gegentoren - nicht vergessen, wer uns in diese Krise führt und wer mal wieder die völlig falschen Spieler aufgestellt hat und denen dann auch noch die völlig falschen taktischen Ratschläge mit ins Spiel gegeben hat.




Hast Du etwa neue Medikamente bekommen?




Wir sollten mit seinem Arzt reden...

#92 RE: "Narziss und Lichtgestalt?" oder "Wie belastbar ist der neue FC?" von shiwawa 30.09.2016 19:22

avatar

Zitat von UrkölschePescher

Zitat von Kohlenbock

Zitat von Joganovic
Sollten wir nach einer Niederlage morgen nicht auch einmal ernsthaft über unseren Trainer nachdenken? Für mich ist das ein gefühltes Endspiel um Stögers Job, aber die FC-Vereinsoberen werden sich noch nicht einmal nach einer Niederlage morgen ernsthaft Gedanken über diesen Trainer machen. Umso wichtiger erscheint mir, dass wir hier im Forum - besonders morgen nach den Gegentoren - nicht vergessen, wer uns in diese Krise führt und wer mal wieder die völlig falschen Spieler aufgestellt hat und denen dann auch noch die völlig falschen taktischen Ratschläge mit ins Spiel gegeben hat.




Hast Du etwa neue Medikamente bekommen?




Wir sollten mit seinem Arzt reden...


Ich empfehle als 1. Medikation: 20 Kölsch ( War 2 Monate Sani beim Bund, bevor die mich da gefeuert haben als Sani )

#93 RE: "Narziss und Lichtgestalt?" oder "Wie belastbar ist der neue FC?" von Joganovic 30.09.2016 20:07

avatar

Zitat von UrkölschePescher
Wir sollten mit seinem Arzt reden...

Der hat meinen Account gehackt. Ich kenne unseren Stöger und weiß, dass der morgen seinen Hals aus der Schlinge ziehen wird mit einem überragenden 1:2 zu unseren Gunsten.

#94 RE: "Narziss und Lichtgestalt?" oder "Wie belastbar ist der neue FC?" von derpapa 30.09.2016 20:09

avatar

Na also, geht doch!

#95 RE: "Narziss und Lichtgestalt?" oder "Wie belastbar ist der neue FC?" von Bürgersteig 30.09.2016 20:25

avatar

Hätten wir im Sommer ordentlich eingekauft, müssten wir morgen nicht ausnahmsweise mal mit einem Punkt zufrieden sein.

#96 RE: "Narziss und Lichtgestalt?" oder "Wie belastbar ist der neue FC?" von Anno2016 30.09.2016 22:13

STÖGER RAUS!!!!
Vielen Dank für Gar Nichts.

#97 RE: "Narziss und Lichtgestalt?" oder "Wie belastbar ist der neue FC?" von Für immer FC ! 01.10.2016 08:47

avatar

Zitat von Anno2016
STÖGER RAUS!!!!
Vielen Dank für Gar Nichts.


Lass das mit dem Bauschuttrauchen , probier mal Balkangemüse !

#98 RE: "Narziss und Lichtgestalt?" oder "Wie belastbar ist der neue FC?" von AbuHaifa 07.10.2016 10:47

avatar

Ich lese immer "Friedensgipfel zwischen Spinner und Overath am Geißbockheim".

Also ich hatte in den letzten Jahren nicht den Eindruck, dass sich der 1. FC Köln im Kriegszustand befindet. Overath war einfach überhaupt kein Thema mehr. Warum jetzt so ein Bohei gemacht wird, erschließt sich mir nicht. Das hätte man auch ganz leise hinter verschlossenen Türen erledigen können.

Es interessiert mich einfach nicht, ob Wolfgang knatschig auf den FC ist oder demnächst wieder auf der Tribüne sitzt. Ich sehe auch nicht, welche Aufgabe er beim 1. FC Köln übernehmen könnte. Am liebsten wäre mir, wenn er gar keine Rolle mehr spielt.

#99 RE: "Narziss und Lichtgestalt?" oder "Wie belastbar ist der neue FC?" von M. Lee 07.10.2016 11:01

avatar

Zitat von AbuHaifa
Ich lese immer "Friedensgipfel zwischen Spinner und Overath am Geißbockheim".

Also ich hatte in den letzten Jahren nicht den Eindruck, dass sich der 1. FC Köln im Kriegszustand befindet. Overath war einfach überhaupt kein Thema mehr. Warum jetzt so ein Bohei gemacht wird, erschließt sich mir nicht. Das hätte man auch ganz leise hinter verschlossenen Türen erledigen können.

Es interessiert mich einfach nicht, ob Wolfgang knatschig auf den FC ist oder demnächst wieder auf der Tribüne sitzt. Ich sehe auch nicht, welche Aufgabe er beim 1. FC Köln übernehmen könnte. Am liebsten wäre mir, wenn er gar keine Rolle mehr spielt.

Das Thema ist doch jetzt nur durch sein Buch wieder hochgekocht. Und wird demnächst auch wieder aus den Medien verschwinden ...

#100 RE: "Narziss und Lichtgestalt?" oder "Wie belastbar ist der neue FC?" von AbuHaifa 07.10.2016 11:05

avatar

Zitat von M. Lee

Zitat von AbuHaifa
Ich lese immer "Friedensgipfel zwischen Spinner und Overath am Geißbockheim".

Also ich hatte in den letzten Jahren nicht den Eindruck, dass sich der 1. FC Köln im Kriegszustand befindet. Overath war einfach überhaupt kein Thema mehr. Warum jetzt so ein Bohei gemacht wird, erschließt sich mir nicht. Das hätte man auch ganz leise hinter verschlossenen Türen erledigen können.

Es interessiert mich einfach nicht, ob Wolfgang knatschig auf den FC ist oder demnächst wieder auf der Tribüne sitzt. Ich sehe auch nicht, welche Aufgabe er beim 1. FC Köln übernehmen könnte. Am liebsten wäre mir, wenn er gar keine Rolle mehr spielt.

Das Thema ist doch jetzt nur durch sein Buch wieder hochgekocht. Und wird demnächst auch wieder aus den Medien verschwinden ...


Hoffentlich.

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz