#1 RE: Spürbar anders oder Erlebnisse rund um den FC von Arne 20.11.2016 20:04

avatar

Grottenhennes hatte , wie ich finde, eine prima Anregung !
Erlebnisse mit unserem FC sollten einfach mehr Beachtung finden .
Anekdoten , Berichte von Auswärtsfahrten ....... all das , was den FC und das Erleben mit unserem FC ausmacht , könnte hier zum schnellen Wiederfinden und Nachlesen gesammelt werden.
Ich mache mal den Anfang mit den herrlichen Beiträgen von Grottenhennes zum gestrigen Derby.



Zitat von Grottenhennes
Hatte heute einen wunderbaren Nachmittag in einer Pony-Kneipe.

Als einziger im FC - Trikot wollte ich mir das Spiel in "Ruhe" in der Kneipe ansehen. Das ist leider nur ganz selten möglich, weil die Pinte komplett verseucht ist und man möglichst nur Postbank-Werbung sehen will. Also heute war mal die Möglichkeit gegeben und die wollte ich auch mal ausnutzen.

Ausser mir waren noch ca 15 gemütskranke Menschen in so komischen Anstaltsleibchen anwesend, davon imponierten mir 6, die an einem Stammtisch sassen und in der Mitte ein Sparschwein. Für jedes erzielte Tor steckt jeder mindestens einen Euro in die Sau (warum die kein Pony hatten, erschloss sich mir nicht) und angeblich auch noch mal etwas für 3 Punkte. Die Summe wird dann einmal im Jahr für einen sozialen Zweck verwendet.

Also die erste Hälfte hatte ich es ja nicht besonders leicht, hätte der Wirt mir mein Reissdorf zur Toilette gebracht, hätte ich dort wohl einige Zeit verbracht. Aber dann der Ausgleich. Totenstille? Nein, ich war genau so laut wie die Bagage vorher beim 1:0. Und dann kam Risse. Wenn Blicke töten könnten... ging aber nicht, da Entsetzen bekanntlich lähmt. Ich habe dann erst mal eine Lokalrunde für FC- Fans ausgerufen und der Wirt zappte daraufhin ein Kölsch. Kleine Geschichte am Rande, da fragt mich doch tatsächlich jemand: "Ich bin Schalke - Fan, krieg ich auch eins?"

15 Minuten später fragte ich den Wirt, ob ich etwa Mundgeruch habe oder ob mein Deo versagt. Die Kneipe hatte sich schlagartig geleert, obwohl bei anderen Spielen nach dem Abpfiff noch lange diskutiert wird. Werden die heute wohl mit dem Pfarrer zusammen bei den Fürbitten in der Kirche machen.

Egal, fühle mich natürlich irgendwie für den Wirt verantwortlich und werde erst eine Runde mit dem Hund gehen und dann mir noch eine Runde in der Kneipe genehmigen.



Zitat von Grottenhennes
Noch ein kleiner Nachtrag, aber vielleicht gehöre ich als Fan auch eingesperrt...

Frei nach dem Motto "Nach dem Sieg kann man auch mal die wahre Größe zeigen" besuchte ich nach dem Gassi-Gehen noch einmal die gemütliche, grün-weiß-schwarze Kneipe. Der Wirt grinste mich an und fragte, ob ich ein Alt wolle. Ich wollte dann lieber ein Bock-Bier, am liebsten sogar ein Doppel-Bock. Wenn er solches Gesöff nicht führt, bliebe ich doch lieber bei Reissdorf. Er aber wollte mich weiter provozieren und meinte doch glatt, das schmeckt doch fast gleich. Meine Antwort : "Nein - spürbar anders". So ging das noch eine Zeitlang hin und her, bis ich dann einen FC-Wimpel auspackte und diesen mit Hilfe einer leeren Cola-Flasche vor mich hinstellte. Seinen ungläubigen Blick konterte ich mit: "Na und, die anderen haben einen Stammtisch, ich markiere meinen Stammplatz" .
Wollte eigentlich nur bis 1:2 Promille bleiben, in der Nachspielzeit fiel unser Sieg aber noch deutlich höher aus. Habe dann noch irgendwann einen Heiermann (gibt es die eigentlich noch?) in die Spardose für den guten Zweck gesteckt, weil die arme Sau in letzter Zeit so abgemagert ist. Beim rausgehen konnte ich mir dann nicht verkneifen, die verbliebenen Anwesenden zum heutigen Mittagessen bei mir zuhause einzuladen, zu einem typischen Rheinische Sauerbraten, natürlich vom Pääd. Ist aber keiner gekommen.
Das böse Erwachen kam allerdings trotz dem heute morgen. Diese Abende verkrafte ich nicht mehr so wie vor 30 Jahren noch. Mann, tun mir die Füsse weh.

Früher hatten wir mal für solch schönen Erlebnisse einen Extra-Trööt, da ich sicherlich nicht der einzige "böse Junge" und Problemfall für jeden Püschater bin. Wäre sicherlich schön, solche Erlebnisse mit uns allen zu teilen und würde die miese Stimmung der letzten Wochen sicherlich etwas entkrampfen.

#2 RE: Spürbar anders oder Erlebnisse rund um den FC von Arne 24.11.2016 17:31

avatar

Zitat von nobby stiles
Also sprach Nobby......
Habt ihr alle nix zu tun ??
Ich will hier keinem was, einfach nur mal zur Erinnerung.
Und die fängt bei mir, sagen wir mal vor 10 Jahren an, um relativ aktuell zu bleiben. Und das muss man.
Also. Zu dieser Zeit nannte man uns, den1. FC Köln, DIE Fahrstuhlmannschaft der Liga.
Nicht Bielefeld oder Bochum, nä, wir, der 1. FC Köln.
Eine Zeit in der Menschen ihre Vereinszugehörigkeit geleugnet haben. Eine Zeit des Fremdschämen. Eibe Zeit der unendlichen Peinlichkeiten. Eine Zeit der tiefsten Trauer. Denn wir, der 1. FC Köln waren TOT.
Weg vom Fenster mit den schönen Aussichten.
Wir waren im tiefsten Kellerloch. Dunkelheit und Depression waren unser tägliches Brot. Man lachte und amüsierte sich über uns.
Wir waren Dreck und Abfall.
.
.
.
.
.
Und dann kommt da einer aus Hannover und einer über die Alpen.
Und was passiert. Sie setzen sich zu uns ins Kellerloch.
Reden. Tun. Machen. Tag und Nacht.
Und auf einmal, gaaaanz langsam wirds hell und heller.
Und jetzt, hier und heute, sieht man (fast) überall strahlende Gesichter. Wir, die Fans vom 1. FC Köln, fangen wieder an durchzuatmen, bekommen eine gesunde Gesichtsfarbe. Leuchtende Augen.
Die Dunkelheit ist vorbei. Wir sind aus dem Kellerloch emporgestiegen, und jetzt kommts ...........
auf Platz 4 der Bundesliga.
Ich glaub ich träume. Aber nein, es ist die Realität.
Der 1.FC Köln 2016 ist definitiv auf einem der besten Wege die der Verein jemals beschritten hat.
Und der größte Anteil daran gehört den Herren Stöger und Schmadtke!!!
Mir bleibt nur zu sagen:
Chapeau und Danke

#3 RE: Spürbar anders oder Erlebnisse rund um den FC von Grottenhennes 26.12.2016 19:33

avatar

Meiner Meinung nach eine interessante Sichtweise eines Cheerleaders:

http://www.rundschau-online.de/region/rh...tanzen-25347154

#4 RE: Spürbar anders oder Erlebnisse rund um den FC von Kölsche Ostfriese 27.12.2016 14:10

avatar

Zitat von Grottenhennes
Meiner Meinung nach eine interessante Sichtweise eines Cheerleaders:

http://www.rundschau-online.de/region/rh...tanzen-25347154

Der Beitrag ist ja ganz nett, aber welche Dame auf dem Foto soll die sein?
2. von rechts steht da,
nur von der sieht man schon mal so gut wie gar nix.
Oder ist es die dritte von rechts, das Moppelchen, welches die 2. ist,
die man sehen kann?

#5 RE: Spürbar anders oder Erlebnisse rund um den FC von Grottenhennes 27.12.2016 16:43

avatar

Zitat von Kölsche Ostfriese

Zitat von Grottenhennes
Meiner Meinung nach eine interessante Sichtweise eines Cheerleaders:

http://www.rundschau-online.de/region/rh...tanzen-25347154

Der Beitrag ist ja ganz nett, aber welche Dame auf dem Foto soll die sein?
2. von rechts steht da,
nur von der sieht man schon mal so gut wie gar nix.
Oder ist es die dritte von rechts, das Moppelchen, welches die 2. ist,
die man sehen kann?





Eigentlich ist es die Rothaarige mit den endlos langen Beinen.
Sie stand ungefähr eine halbe Stunde als zweite von rechts in der Gruppe.
In dieser Zeit versuchte der Reporter, einen Farbfilm einzulegen.
Als er endlich merkte, daß er damit bei einer Digitalkamera auf verlorenem Posten stand, hatte das Mädel keine Zeit mehr und war schon weg.
Deshalb fehlt die zweite von rechts auf dem Foto.


Für Ungläubige (sie steht in Reihe 1, siehe auch http://www.rst-ib.de/)

#6 RE: Spürbar anders oder Erlebnisse rund um den FC von cologne_1973 08.02.2017 12:43

avatar

Habe eben folgende Email vom FC erhalten, ist das ein Fake oder hat das noch jemand bekommen, oder weiß jemand was darüber ?


VR-Brille ist auf dem Weg zu Dir

Virtual Reality beim 1. FC Köln

Lieber Thorsten xxxxxx,


der 1. FC Köln versucht immer, das Erlebnis FC noch attraktiver und emotionaler zu machen.

Mit
der innovativen Technologie „Virtual Reality“ (VR) sehen wir die
Chance, unseren Fans und Mitgliedern einmalige Einblicke und Erlebnisse
zu schenken. Wie wäre es zum Beispiel, einmal virtuell bei einem
FC-Training mittendrin zu sein?

Deine Meinung zählt
Du
bist einer von 2.000 ausgewählten Fans, die uns dabei unterstützen
können. Uns ist deine Meinung sehr wichtig, wir wollen mit dir gemeinsam
überlegen, wie wir die Technologie für dich und die anderen FC-Fans
nutzen können und welche Inhalte ihr gerne in Zukunft sehen möchtet.

Du bekommst Post von uns
Zur
Vorbereitung ist ein Paket mit einer Virtual-Reality-Brille des 1. FC
Köln auf dem Weg zu dir. Nach der VR-Brille bekommst du Ende der Woche
von uns eine weitere Mail mit einem Link zu einem VR-Spot sowie einen
kurzen Feedback-Bogen mit wenigen Fragen.

Wir freuen uns, wenn du uns bei der Entwicklung dieses Themas unterstützt und dir sowohl die Brille als auch der Spot gefallen.


Viel Spaß und danke für deine Hilfe!

#7 RE: Spürbar anders oder Erlebnisse rund um den FC von Mallerie 08.02.2017 13:04

avatar

Also, ich denke FAKE !!
Frag doch einfach mal beim FC nach.
Nur, vorstellen kann ich mir das nicht, da so eine Brille, und da rede ich von den günstigen, ab € 400 kostet. Dann nehmen wir das X 2000, wie es in deinem Schreiben steht. Selbst wenn es irgendwie gesponsert wäre, aber da kommt schon ein Sümmchen zusammen.

Ich habe so eine Mail übrigens nicht erhalten. Sieht sie denn offiziell aus ?

Also ich würde nachfragen, ansonsten weiß der FC dann über Spam bescheid.

#8 RE: Spürbar anders oder Erlebnisse rund um den FC von Grottenhennes 08.02.2017 13:08

avatar

+Das Schreiben ist ein Irrläufer.
Eigentlich sollte es mit der Hauspost an die Trainer verschickt werden.
Die sollen auch mal Spass haben.

#9 RE: Spürbar anders oder Erlebnisse rund um den FC von cologne_1973 08.02.2017 13:23

avatar

Absender ist die gleiche Email adresse wo sonst auch imme Post kommt (newsletter@fc-koeln.de)

Sieht auch genauso aufgemacht aus wie alle anderen Emails vom FC

Habe mal nen Screenshot hochgeladen

Bild

#10 RE: Spürbar anders oder Erlebnisse rund um den FC von Alter Mann 08.02.2017 13:36

Auf jeden Fall beim FC 'rückfragen.

Ich würde ein von mir nicht angefordertes Paket niemals annehmen. Selbst wenn das kein Fake ist, würde ich erwarten, dass man mir vorher die Gelegenheit gibt, das Angebot zum Test zu akzeptieren.

#11 RE: Spürbar anders oder Erlebnisse rund um den FC von M. Lee 08.02.2017 14:12

avatar

Zitat von cologne_1973
Absender ist die gleiche Email adresse wo sonst auch imme Post kommt (newsletter@fc-koeln.de)

Sieht auch genauso aufgemacht aus wie alle anderen Emails vom FC

Habe mal nen Screenshot hochgeladen

Bild

Also das liest sich schon extrem fakig! Kannst Du übrigens newsletter von newsIetter und koeln von koeIn unterscheiden? Ist einmal mit großem i und einmal mit kleinem L geschrieben ...

Den FC zu informieren halte ich auf jeden Fall für richtig!

#12 RE: Spürbar anders oder Erlebnisse rund um den FC von Kohlenbock 08.02.2017 15:55

Ich habe die gleiche Email erhalten.

#13 RE: Spürbar anders oder Erlebnisse rund um den FC von cologne_1973 08.02.2017 16:04

avatar

Zitat von Kohlenbock
Ich habe die gleiche Email erhalten.

Dann kannst du auch demnächst von zu Hause aus beim Training zugucken

#14 RE: Spürbar anders oder Erlebnisse rund um den FC von Mallerie 08.02.2017 16:06

avatar

Hat schon mal einer angerufen ??

#15 RE: Spürbar anders oder Erlebnisse rund um den FC von cologne_1973 08.02.2017 16:14

avatar

Nö, aber die Mail scheint echt zu sein

#16 RE: Spürbar anders oder Erlebnisse rund um den FC von Mallerie 08.02.2017 16:18

avatar

Zitat von cologne_1973
Nö, aber die Mail scheint echt zu sein

Und anschliessend darfste das Ding behalten.... ??

#17 RE: Spürbar anders oder Erlebnisse rund um den FC von cologne_1973 09.02.2017 10:47

avatar

Zitat von Mallerie

Zitat von cologne_1973
Nö, aber die Mail scheint echt zu sein

Und anschliessend darfste das Ding behalten.... ??


Keine Ahnung.
Wusste nicht mal was ne VR-Brille ist

#18 RE: Spürbar anders oder Erlebnisse rund um den FC von cologne_1973 09.02.2017 11:02

avatar

Ist gerade angekommen.

Das ist sowas, in Rot Weiß und mit FC-Logo


Ein Pappkarton mit 2 Linsen

#19 RE: Spürbar anders oder Erlebnisse rund um den FC von Alter Mann 09.02.2017 12:22

Die Werbung ist eben spürbar anders ....

#20 RE: Spürbar anders oder Erlebnisse rund um den FC von cologne_1973 09.02.2017 13:31

avatar

Woher wollen die eigentlich wissen das ich ein Smartphone habe

Aber vielleicht kommt zu dem Karton noch ein neues Galaxy 7 mit der Post

#21 RE: Spürbar anders oder Erlebnisse rund um den FC von ma_ko68 09.02.2017 13:33

avatar

Zitat von cologne_1973
Woher wollen die eigentlich wissen das ich ein Smartphone habe

Aber vielleicht kommt zu dem Karton noch ein neues Galaxy 7 mit der Post



Hoffentlich fliegt dir das nicht samt VR Karton um die Ohren

#22 RE: Spürbar anders oder Erlebnisse rund um den FC von derpapa 09.02.2017 13:38

avatar

Mein Sohn hat son Teil zu Weihnachten bekommen, die kann man an die Playstation anschließen. Ich ärgere mich jetzt schon, dass ich doch ein paar Euro mehr bezahlt habe. FC-Mitglieder werden schon krass bevorteilt. [sad]

#23 RE: Spürbar anders oder Erlebnisse rund um den FC von Machead 09.02.2017 21:14

avatar

Zitat von derpapa
Mein Sohn hat son Teil zu Weihnachten bekommen, die kann man an die Playstation anschließen. Ich ärgere mich jetzt schon, dass ich doch ein paar Euro mehr bezahlt habe. FC-Mitglieder werden schon krass bevorteilt. [sad]

Dein Sohn ist sicher schon ganz blass vor Neid wegen dem Stück Pappe vom FC...

#24 RE: Spürbar anders oder Erlebnisse rund um den FC von Kölsche Ostfriese 13.02.2017 14:34

avatar

hier gibts was zur Brille
http://www.kicker.de/news/fussball/bunde...geburtstag.html

#25 RE: Spürbar anders oder Erlebnisse rund um den FC von Graf Wetter vom Strahl 21.05.2020 00:35

Saison 2007/8. Ich hatte keine Dauerkarte, habe mir immer die fürs Heimspiel gekauft, wenn ich hinkonnte. Was beinahe immer war. Gegen Offenbach (noch zu Anfang dieser Zweitligasaison) hatte ich über ein bekacktes Bezahlsystem eine Karte gekauft, dann aber wieder storniert, weil es so aussah, als könne ich doch nicht hingehen. Als etwas später am selben Tage klar wurde, daß meinem Stadionbesuch jetzt doch endgültig nichts im Wege stand, habe ich dieselbe Karte nochmal gekauft und mir diesmal natürlich schicken lassen.

Im Stadion waren viele Plätze zu Spielbeginn in unserem Block frei - kein Wunder bei den bisherigen Saisonauftritten des FC. Dennoch kam quasi mit dem Anpfiff ein alter Sack zu mir und zeigte mir, daß er auch eine Karte für meinen Platz habe. Und das hatte der auch. Ich zuckte mit den Schultern, machte den Platz frei und setze mich auf einen anderen der vielen freien Sitze. Der Eintrittskarten-Nazi aber stand nun selbst auf, ging zu einem Stadionordner und schwärzte mich dort an. Der Ordner kam und bat mich aufzustehen und mitzukommen, meine Eintrittskarte solle überprüft werden.

Im Durchgang zu den Rängen ließ er mich stehen und ging mit meiner Karte davon. Im Prinzip hätte ich jetzt das Spielfeld zu großen Teilen trotzdem einsehen können, wenn ich zwei Schritte hätte vortreten dürfen. Die Ordner, die am Durchgang standen, sagten mir aber sehr nett, daß das nicht ginge. Ich kam mir vor wie in Beugehaft. Da fiel das 1:0, ich jubelte etwas angefressen blind mit. Der FC machte weiter Druck, der Typ mit meiner Karte kam und kam nicht zurück. Da winkte mich einer der anwesenden Ordner im Durchgang zu sich, ich solle mir den Angriff anschauen, und wirklich fiel daraus das 2:0, das ich so sehen konnte. Ich glaube, es war McKenna. Wir haben sehr gefeiert.

Nach 25 Minuten kam der Kartenabreisser endlich zurück und sagte sehr höflich, es handele sich um ein Versehen seitens des Vereins, der Platz sei zweimal verkauft worden (wohl, weil ich ihn nach dem ersten Kauf storniert hatte) und beide Male rechtmäßig erworben. Ich solle mich einfach irgendwo hinsetzen. Bis heute bin ich stolz darauf, daß ich dem Stasi-Nazi nichts aufs Maul gegeben habe, aber ich vermute, das war, weil ich dann das Spiel ganz gewiß nicht hätte zuende sehen können, also doch kein Grund stolz zu sein. Nach der HZpause übrigens kam der Typ gar nicht wieder, der so viel Wert auf meinen und seinen Sitz gelegt hatte, das nur so am Rande, um zu zeigen, wie bekloppt der ganze Vorgang war.

Ich war nach dem Sieg (4:0, meine ich) in bester Laune und dachte gar nicht mehr an den ganzen Zirkus. Anfang nä. Woche kam ein Schreiben vom FC, man entschuldigte sich herzlich und beigefügt war eine kostenlose Karte für das nä. Heimspiel im selben Block. Fand ich klasse.

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz