Seite 54 von 102
#1326 RE: Internationaler Fußball von RvG 07.05.2019 23:25

avatar

Ohne Firminio ohne Salah .

Unfassbar was Liverpool da geschafft hat . Eine Nacht an die man sich erinnern wird .

Auf der einen Seite das Sensationelle Ergebnis eines kämpfenden Teams , auf der anderen Seite eine weitere Tragödie um Messi .

Aber was war das ein Spiel .

Sterbe ich heute kann ich allen zuvor gestorbenen davon erzählen .



[align=center]Walk on, walk on
With hope in your heart
And you'll never walk alone
You'll never walk alone
Walk on, walk on
With hope in your heart
And you'll never walk alone
You'll never walk alone[/align]

#1327 RE: Internationaler Fußball von Joker 07.05.2019 23:26

avatar

Könnt Ihr euch nur annähernd vorstellen, was ein mögliches Finale LFC vs AJAX für ein fußballerisches Spektakel werden könnte? Die beiden Mannschaften spielen derzeit den spektakulärsten Offensiv-Fußball in Europa.

Aber da hat Tottenham, die jetzt von Liverpool angefixt wurden, morgen noch ein Wörtchen mitzureden.

#1328 RE: Internationaler Fußball von van Gool 07.05.2019 23:27

avatar

Wie schade, dass wir eine solche Sternstunde der Mentalität und des Willens hier nie mehr erleben werden.
Geld schießt schon Tore, leider nicht bei uns. Wahrscheinlich verdienen die in Michelland zu wenig Kohle, um sich die Stutzen dreckig zu machen. Da wirkt die BL doch wie ein Altherrenwettbewerb.

#1329 RE: Internationaler Fußball von Joker 07.05.2019 23:29

avatar

Zitat von fcblues

Zitat von Joker
Fuck. That´s Why I Love Football!

Selten erlebt, dass ein Trainer so zum Verein passt, wie Klopp zu Liverpool.



Man sollte Klopp mit Mainz und Klopp mit Dortmund nicht vergessen. Es liegt nicht an der Kombination. Es liegt am Trainer, am Mensch! Auch wenn es nicht ausgerechnet L****pool sein musste. Er hat meinen Respekt. Immerhin kein Double, das hätte ich nicht ausgehalten




??? Ich glaube, Du hast meinen Post anders interpretiert als ich ihn meinte.

Natürlich liegt es sehr wohl an der Kombination, wenn ich gerade diese Kombination so geil finde.

#1330 RE: Internationaler Fußball von nobby stiles 07.05.2019 23:38

Wir haben gegen Liverpool NICHT verloren....
0:0
0:0
2:2

#1331 RE: Internationaler Fußball von nobby stiles 07.05.2019 23:41

und IN Barcelona 4 : 0 gewonnen

#1332 RE: Internationaler Fußball von RvG 07.05.2019 23:44

avatar

Mal sehen was Klopp dazu sagt ...

Ich meine hier läuft gleich die PK Live ..

https://www.youtube.com/watch?v=IWI1CEYwhvM

#1333 RE: Internationaler Fußball von smokie 07.05.2019 23:57

War nett im Iris-Pub

Nichtmal bis zum Münzwurf hat es Barca geschafft. Pfffff....

Gute Nacht

#1334 RE: Internationaler Fußball von nobby stiles 07.05.2019 23:59

Zitat von smokie
War nett im Iris-Pub

Nichtmal bis zum Münzwurf hat es Barca geschafft. Pfffff....

Gute Nacht

die Pfeifen, lächerlich

#1335 RE: Internationaler Fußball von RvG 08.05.2019 00:10

avatar

Emotionen...

https://www.youtube.com/watch?v=gXEoGphDsfQ

#1336 RE: Internationaler Fußball von sauerland 08.05.2019 00:13

avatar

Zitat von van Gool
Wie schade, dass wir eine solche Sternstunde der Mentalität und des Willens hier nie mehr erleben werden.
Geld schießt schon Tore, leider nicht bei uns. Wahrscheinlich verdienen die in Michelland zu wenig Kohle, um sich die Stutzen dreckig zu machen. Da wirkt die BL doch wie ein Altherrenwettbewerb.


Nehmen wir mal als Beispiel Salah. Der hat vor knapp 4 Jahren dem FC Basel 2,5 Millionen Ablöse gekostet. Hätten wir uns vermutlich auch leisten können. Joel Matip war immer ablösefrei, hätten wir uns also auch leisten können. Firmino hat Hoffenheim 4 Mio. gekostet. Hätten wir uns vermutlich auch leisten können. Warum holen wir uns nicht solche Spieler? Nicht immer meckern, dass die Engländer soviel Kohle haben. Wir sollten mit unseren Mitteln bessere Transfers tätigen.

#1337 RE: Internationaler Fußball von Graf Wetter vom Strahl 08.05.2019 00:14

Zitat von van Gool
Wie schade, dass wir eine solche Sternstunde der Mentalität und des Willens hier nie mehr erleben werden.
Geld schießt schon Tore, leider nicht bei uns. Wahrscheinlich verdienen die in Michelland zu wenig Kohle, um sich die Stutzen dreckig zu machen. Da wirkt die BL doch wie ein Altherrenwettbewerb.



Ja, die Differenz, die gerade herrscht, ist frappierend, und das lediglich sechs Jahre, nachdem wir ein komplett deutsches CL-Endspiel hatten (also nicht wir, sondern "wir" halt). Das mit dem Geld, das Tore schießt, und mit dem Stutzendreckigmachen ist, glaube ich, aber nicht das Differenzkriterium, immerhin war bei Barca noch mehr Kohle auf dem Platz als bei den Niealleinegehern und alles geben, das tun andere Vereine auch. Es ist, einige haben das schon angesprochen, dieses Liverklopp-Ding. Das Kassengestell hat bei Mainz und Dortmund schon für etliche solcher Momente gesorgt, sogar für eine ganze kleine Ära voller solcher Abende (BVB 2011-13). Die Merseyboys haben ihrerseits viele solcher "Wunder" hinbekommen, das beeindruckendste war sicherlich das gegen Milan damals. Aber Liverpool+Klopp, das ist schon motivationelle Wettbewerbsverzerrung. Und zum Glück ist es das.

Ich glaube das hier schonmal geschrieben zu haben, daß ich in den vergangenen Jahren doch ziemlich fußballmüde geworden bin, aus mehreren Gründen wohl, von denen die dämliche Jugend heutzutage und das Profigeschäft in seiner ganzen häßlichen Fratze die vordringlichsten sein dürften. Aber heute, da habe ich mich nach Ewigkeiten mal wieder richtig "fußballerig" gefühlt, da war all´ der Zauber wieder da, dem ich seit meiner Geburt sozusagen hinterhergelaufen bin (erst wörtlich, dann vor allem metaphorisch). Heute ist mir dieser Satz wiedereingefallen, ihr kennt ihn alle, er kommt in jeden zweiten Schmuddelwestern vor und wird meist vom Chefschurken persönlich zu dem in großen Nöten befindlichen Helden gesagt: "Als ich dein Gesicht in der Stadt gesehen habe, habe ich wieder angefangen an Gott zu glauben."

So´n Abend war heute. Das ist diese Magie, wenn alles, aber auch alles irgendwie zusammenpasst, wenn eine solche Selbstverständlichkeit in allen Bewegungsabläufen herrscht, daß kein wichtiger Zweikampf verloren gehen kann, daß kein blöder Abpraller Schicksal spielen wird, daß kein Laufweg zu kurz gedacht ist und kein eigenes Foul zu auffällig daherkommt - das sind diese Erfüllungsmomente, nach denen wir wohl alle gieren.

Diese Abende verdanken sich übrigens meiner bescheidenen Meinung nach vor allen Dingen harter Arbeit. Die kommen nicht irgendwie so zustande, für die muß man jahrelang etwas zusammenbauen, muß man eine gewisse Ellenbogenfreiheit als sportlicher Verantwortlicher und eine gewisse Planungssicherheit als sportlicher Arbeitnehmer haben. Darauf muß man hinwirken, was den Erfolg freilich nicht garantiert, aber eben allererst ermöglicht. Wenige verstehen das im Profigeschäft, scheint mir. Natürlich kann man als Real den CL-Triumph auch gleichsam kaufen, doch das sieht auf dem Platz vollkommen anders aus, das spürt man sofort raus, und das wird nie, niemals den legendären Status einer Liverpool-Wiederauferstehung oder eines Ajax-Dummejungenstreichs erhalten.

Und auch das ist gut so. Hier stehe ich und glaube an den Fußballgott. Und das fühlt sich verdammt gut an.

#1338 RE: Internationaler Fußball von Ron Dorfer 08.05.2019 01:04

avatar

Zitat von Graf Wetter vom Strahl

Zitat von van Gool
(...)


(...)


Schöner Post!

#1339 RE: Internationaler Fußball von tap-rs 08.05.2019 06:08

Zitat von Joker
Könnt Ihr euch nur annähernd vorstellen, was ein mögliches Finale LFC vs AJAX für ein fußballerisches Spektakel werden könnte? Die beiden Mannschaften spielen derzeit den spektakulärsten Offensiv-Fußball in Europa.

Aber da hat Tottenham, die jetzt von Liverpool angefixt wurden, morgen noch ein Wörtchen mitzureden.


Ich habe seit Jahren aufgehört, das CL Finale zu gucken. Ein mögliches Finale Liverpool - Ajax, das würde ich mir wünschen und auch gucken.

Noch was: Ich habe eben die Tore in der Zusammenfassung gesehen. Das 4:0 ist an Frechheit und Geilheit bisher mit das beste, was ich je gesehen habe. Und das in einem CL HF der entscheidende Treffer zum Weiterkommen!

#1340 RE: Internationaler Fußball von Grottenhennes 08.05.2019 06:16

avatar

Wenn ich mir die Tore ansehe, die den Spaniern eingeschenkt wurden, erinnert mich das an ein anderes Spiel in dieser Woche, sogar das Ergebnis war identisch.
Warum durften die nicht mit Verteidigern spielen?

#1341 RE: Internationaler Fußball von nobby stiles 08.05.2019 08:02

Zitat von Graf Wetter vom Strahl

Zitat von van Gool
Wie schade, dass wir eine solche Sternstunde der Mentalität und des Willens hier nie mehr erleben werden.
Geld schießt schon Tore, leider nicht bei uns. Wahrscheinlich verdienen die in Michelland zu wenig Kohle, um sich die Stutzen dreckig zu machen. Da wirkt die BL doch wie ein Altherrenwettbewerb.



Ja, die Differenz, die gerade herrscht, ist frappierend, und das lediglich sechs Jahre, nachdem wir ein komplett deutsches CL-Endspiel hatten (also nicht wir, sondern "wir" halt). Das mit dem Geld, das Tore schießt, und mit dem Stutzendreckigmachen ist, glaube ich, aber nicht das Differenzkriterium, immerhin war bei Barca noch mehr Kohle auf dem Platz als bei den Niealleinegehern und alles geben, das tun andere Vereine auch. Es ist, einige haben das schon angesprochen, dieses Liverklopp-Ding. Das Kassengestell hat bei Mainz und Dortmund schon für etliche solcher Momente gesorgt, sogar für eine ganze kleine Ära voller solcher Abende (BVB 2011-13). Die Merseyboys haben ihrerseits viele solcher "Wunder" hinbekommen, das beeindruckendste war sicherlich das gegen Milan damals. Aber Liverpool+Klopp, das ist schon motivationelle Wettbewerbsverzerrung. Und zum Glück ist es das.

Ich glaube das hier schonmal geschrieben zu haben, daß ich in den vergangenen Jahren doch ziemlich fußballmüde geworden bin, aus mehreren Gründen wohl, von denen die dämliche Jugend heutzutage und das Profigeschäft in seiner ganzen häßlichen Fratze die vordringlichsten sein dürften. Aber heute, da habe ich mich nach Ewigkeiten mal wieder richtig "fußballerig" gefühlt, da war all´ der Zauber wieder da, dem ich seit meiner Geburt sozusagen hinterhergelaufen bin (erst wörtlich, dann vor allem metaphorisch). Heute ist mir dieser Satz wiedereingefallen, ihr kennt ihn alle, er kommt in jeden zweiten Schmuddelwestern vor und wird meist vom Chefschurken persönlich zu dem in großen Nöten befindlichen Helden gesagt: "Als ich dein Gesicht in der Stadt gesehen habe, habe ich wieder angefangen an Gott zu glauben."

So´n Abend war heute. Das ist diese Magie, wenn alles, aber auch alles irgendwie zusammenpasst, wenn eine solche Selbstverständlichkeit in allen Bewegungsabläufen herrscht, daß kein wichtiger Zweikampf verloren gehen kann, daß kein blöder Abpraller Schicksal spielen wird, daß kein Laufweg zu kurz gedacht ist und kein eigenes Foul zu auffällig daherkommt - das sind diese Erfüllungsmomente, nach denen wir wohl alle gieren.

Diese Abende verdanken sich übrigens meiner bescheidenen Meinung nach vor allen Dingen harter Arbeit. Die kommen nicht irgendwie so zustande, für die muß man jahrelang etwas zusammenbauen, muß man eine gewisse Ellenbogenfreiheit als sportlicher Verantwortlicher und eine gewisse Planungssicherheit als sportlicher Arbeitnehmer haben. Darauf muß man hinwirken, was den Erfolg freilich nicht garantiert, aber eben allererst ermöglicht. Wenige verstehen das im Profigeschäft, scheint mir. Natürlich kann man als Real den CL-Triumph auch gleichsam kaufen, doch das sieht auf dem Platz vollkommen anders aus, das spürt man sofort raus, und das wird nie, niemals den legendären Status einer Liverpool-Wiederauferstehung oder eines Ajax-Dummejungenstreichs erhalten.

Und auch das ist gut so. Hier stehe ich und glaube an den Fußballgott. Und das fühlt sich verdammt gut an.


Zur Mentalität ein Satz, es war um die 20. Min rum, Liverpool verlor im MF den Ball, Suarez hatte 2 mtr Entfernung zum Spielgerät, und Millner geschätzt das 4fache.
Wer bekam den Ball?????
Millner.
Er steht für mich sowieso für das was die Reds auszeichnet.
Wille. Wille. Wille, bis zur Selbstaufgabe.
Er ist Anfield !!!!!!
Glücklich derjenige, der solche Spieler in seinem Kader hat.
Die Frage ist, dazu muss man wissen das Millner kein Messi ist, wieso zB wir diese Jungs nicht in unserm Kader haben.
Und das ist keine Frage des Geldes!!!
Schön wäre es wenn Pawlack zusammen mit der Mannschaft das Spiel auch gesehn hat, und........ jetzt fang ich an zu träumen, Lehren daraus gezogen würden.
Aber wie gesagt, Träumerei.....
Und zum Spiel als solches, welch eine Wohltat für mich nach den Kicks auf, das darf man nach dem gestrigen Abend sagen, auf teilweise Thekenmannschsftsniveau in dieser Horrorliga 2.
Da gabs Adrenalin, nervenzerreisende Torszenen, eine Spannung die teilweise an Francis Durbridge in den 60igern erinnerte (als kleiner Bub konnte ich kaum hinkucken wenn meine Eltern ausser Haus waren) Kampf um Zentimeter, unbändigen Siegeswillen, ein hin und her das mich fesselte, und Tore, was für geile Dinger.
Ein Spiel wie '70 gegen England im 1/4 und Italien im Halbfinale
in Mechico.
Danke Kloppo

#1342 RE: Internationaler Fußball von Kölsche Ostfriese 08.05.2019 08:07

avatar

Zitat von sauerland

Zitat von van Gool
Wie schade, dass wir eine solche Sternstunde der Mentalität und des Willens hier nie mehr erleben werden.
Geld schießt schon Tore, leider nicht bei uns. Wahrscheinlich verdienen die in Michelland zu wenig Kohle, um sich die Stutzen dreckig zu machen. Da wirkt die BL doch wie ein Altherrenwettbewerb.


Nehmen wir mal als Beispiel Salah. Der hat vor knapp 4 Jahren dem FC Basel 2,5 Millionen Ablöse gekostet. Hätten wir uns vermutlich auch leisten können. Joel Matip war immer ablösefrei, hätten wir uns also auch leisten können. Firmino hat Hoffenheim 4 Mio. gekostet. Hätten wir uns vermutlich auch leisten können. Warum holen wir uns nicht solche Spieler? Nicht immer meckern, dass die Engländer soviel Kohle haben. Wir sollten mit unseren Mitteln bessere Transfers tätigen.





Naja, Matip wollte aber wohl eher nach Liverpool als zum FC.

Da nützt es auch nix, dass der ablösefrei war.
Firmino wollte wohl auch eher dahin als zu uns.

Trotzdem kann und muss man natürlich wie Frankfurt mit Jovic öfters mal einen ausgraben, der woanders auf der Bank sitzt.

#1343 RE: Internationaler Fußball von ewert 08.05.2019 09:02

avatar

der graf hats geschrieben, an solchen abenden kann man wieder an den fussball glauben.
auffällig ist aber auch, dass z.b. in der schweiz gute spieler zu haben sind...und das ein rangnik sowohl für hoffenheim als auch für leipzig ein trüffelschwein im besten sinne war. auch ein keita war für uns bezahlbar...
nur bei uns war in den letzten jahren keiner der auch nur halbwegs gut mit dem geld eingekauft hat. wenn war es jakobs und mit kleinen abstrichen schmadtke.

#1344 RE: Internationaler Fußball von AbuHaifa 08.05.2019 09:30

avatar

Zitat von tap-rs

Zitat von Joker
Könnt Ihr euch nur annähernd vorstellen, was ein mögliches Finale LFC vs AJAX für ein fußballerisches Spektakel werden könnte? Die beiden Mannschaften spielen derzeit den spektakulärsten Offensiv-Fußball in Europa.

Aber da hat Tottenham, die jetzt von Liverpool angefixt wurden, morgen noch ein Wörtchen mitzureden.


Ich habe seit Jahren aufgehört, das CL Finale zu gucken. Ein mögliches Finale Liverpool - Ajax, das würde ich mir wünschen und auch gucken.

Noch was: Ich habe eben die Tore in der Zusammenfassung gesehen. Das 4:0 ist an Frechheit und Geilheit bisher mit das beste, was ich je gesehen habe. Und das in einem CL HF der entscheidende Treffer zum Weiterkommen!



In unserer Runde meinten gestern zwei, die Ecke sei unsportlich ausgeführt worden. Weil Alexander-Arnold ja erst so getan habe, als wolle er die Auführung einem anderen überlassen. Sich dann doch noch schnell umzudrehen und selbst zu schießen, sei unfair. Weil die Barca-Abwehr noch sehr aufmerksam war, als Alexander-Arnold noch an der Eckfahne stand. Erst als er wegging, wurde sich unaufmerksam.

Ich würde das aber nicht als unsportlich bezeichnen sondern als schlitzohrig. Ein richtig geiles Tor, das Barcelona unfassbar dumm aussehen lässt. Dass sich eine Mannschaft auf dem Niveau so dermaßen überrumpeln lässt, ist schon ein Ding. Das verdatterte Gesicht von Ter Stegen fand ich klasse.

#1345 RE: Internationaler Fußball von AbuHaifa 08.05.2019 09:46

avatar

Klopp hatte nach Dortmund sicher ein ganze Menge Anfragen großer Klubs. Dass er sich Liverpool ausgesucht hat, spricht für seine Fähigkeit einzuschätzen, was ihn stark macht. Selten hat eine Kombination so gepasst. Sich gesucht und gefunden.

Klopp braucht für seine Art Fußball spielen zu lassen, eine bestimmte Mentalität. In der Mannschaft, im Stadion, im ganzen Verein. Da muss es überall sirren.

Ich bezweifele, dass Klopp zu Bayern passen würde. Die Abgeklärtheit des Vereins und das Schickeria-Gehabe auf den Tribünen vertragen sich nicht mit dem emotionalen Fußball von Klopp.

Er würde auch nicht nach Hoffenheit oder zu Hertha BSC passen. Schon eher zum 1. FC Köln. Oder eben nach Dortmund.

Nur eins nervt: Sein ständiges, inzwischen ziemlich aufgesetzt wirkendes Grinsen. Das würde mir auf Dauer auf den Senkel gehen. Das sieht so aus als würde der Mann morgens nicht nur einen Clown frühstücken sondern gleich die ganzen Meenzer Hofsänger.

#1346 RE: Internationaler Fußball von Powerandi 08.05.2019 11:30

avatar

Zitat von AbuHaifa


Nur eins nervt bei Klopp: Sein ständiges, inzwischen ziemlich aufgesetzt wirkendes Grinsen. Das würde mir auf Dauer auf den Senkel gehen. Das sieht so aus als würde der Mann morgens nicht nur einen Clown frühstücken sondern gleich die ganzen Meenzer Hofsänger.


Aber man muss ja auch nicht mit einem Gesicht wie drei Tage Regenwetter rumlaufen, wie es Armin Veh in den letzten Wochen macht.

#1347 RE: Internationaler Fußball von Aixbock 08.05.2019 11:39

avatar

Zitat von AbuHaifa

In unserer Runde meinten gestern zwei, die Ecke sei unsportlich ausgeführt worden. Weil Alexander-Arnold ja erst so getan habe, als wolle er die Auführung einem anderen überlassen. Sich dann doch noch schnell umzudrehen und selbst zu schießen, sei unfair. Weil die Barca-Abwehr noch sehr aufmerksam war, als Alexander-Arnold noch an der Eckfahne stand. Erst als er wegging, wurde sich unaufmerksam.




Das ist nun wirklich der Knüller.
Unfair ist dann auch, beim Elfer die falsche Schußrichtung anzutäuschen, unfair ist, überhaupt irgendwie etwas anzutäuschen, unfair ist es eigentlich schon, den Ball am Torwart vorbei zu schießen und nicht in seine Arme, ja, unfair ist es, überhaupt gewinnen zu wollen. Alle Spieler sollten verpflichtet werden, nur noch faire Unentschieden zu produzieren. Darüber wacht ein neu zu schaffendes Fußball-Politbüro mit zahlreichen vollbeamteten Planstellen.

.
Aixbock

#1348 RE: Internationaler Fußball von AbuHaifa 08.05.2019 11:47

avatar

Zitat von Aixbock

Zitat von AbuHaifa

In unserer Runde meinten gestern zwei, die Ecke sei unsportlich ausgeführt worden. Weil Alexander-Arnold ja erst so getan habe, als wolle er die Auführung einem anderen überlassen. Sich dann doch noch schnell umzudrehen und selbst zu schießen, sei unfair. Weil die Barca-Abwehr noch sehr aufmerksam war, als Alexander-Arnold noch an der Eckfahne stand. Erst als er wegging, wurde sich unaufmerksam.




Das ist nun wirklich der Knüller.
Unfair ist dann auch, beim Elfer die falsche Schußrichtung anzutäuschen, unfair ist, überhaupt irgendwie etwas anzutäuschen, unfair ist es eigentlich schon, den Ball am Torwart vorbei zu schießen und nicht in seine Arme, ja, unfair ist es, überhaupt gewinnen zu wollen. Alle Spieler sollten verpflichtet werden, nur noch faire Unentschieden zu produzieren. Darüber wacht ein neu zu schaffendes Fußball-Politbüro mit zahlreichen vollbeamteten Planstellen.

.
Aixbock


Sach ich ja. Sich beim Freistoß in die Mauer reinzumogeln, obwohl man gar nicht verteidigen will, ist auch so ein Beispiel.

#1349 RE: Internationaler Fußball von smokie 08.05.2019 12:02

Zitat von sauerland

Zitat von van Gool
Wie schade, dass wir eine solche Sternstunde der Mentalität und des Willens hier nie mehr erleben werden.
Geld schießt schon Tore, leider nicht bei uns. Wahrscheinlich verdienen die in Michelland zu wenig Kohle, um sich die Stutzen dreckig zu machen. Da wirkt die BL doch wie ein Altherrenwettbewerb.


Nehmen wir mal als Beispiel Salah. Der hat vor knapp 4 Jahren dem FC Basel 2,5 Millionen Ablöse gekostet. Hätten wir uns vermutlich auch leisten können. Joel Matip war immer ablösefrei, hätten wir uns also auch leisten können. Firmino hat Hoffenheim 4 Mio. gekostet. Hätten wir uns vermutlich auch leisten können. Warum holen wir uns nicht solche Spieler? Nicht immer meckern, dass die Engländer soviel Kohle haben. Wir sollten mit unseren Mitteln bessere Transfers tätigen.



Vielleicht muss man das alles etwas differenzierter betrachten, auch wenn der Wunsch nach solchen Spielern natürlich groß ist.

Wieviel Risiko können wir denn gehen? Ich gehe gerne auf deine Beidpiele ein:

1.) Hoffenheim hat damals 4 Millionen bezahlt - für einen Spieler, der in der brasilianischen ZWEITEN Liga in 36 Spielen 8 mal getroffen hat. Wenn der FC das morgen macht, würden mich die Kommentare dazu interessieren, wo doch schon bei Spielern aus der deutschen zweiten Liga mehr als kritisch hinterfragt wird, ob die überhaupt „erste Liga können“. Und dann muss man noch bedenken, dass ein GROSsTEIL dieser Spieler den Sprung eben nicht packt und Hoffenheim die 4 Millionen wahrscheinlich am Arsch vorbei gegangen wären.
Der junge Portugiese (Czeiros?) ist übrigens ein nettes Beispiel, über das man sich heute noch ärgert
Sowas sind Hoch-Risiko Verpflichtungen in 99% aller Fälle!

2.) Salah
20 Einsätze mit 4 Toren und danach die Saison 15 Einsätze mit 7 Tore in ÄGYPTENS Premier Lesgue waren Basel 2,5 Millionen wert. Hier würden die ersten schon stöhnen...
Dieser Salah trifft dann in der Schweizer Liga in 29 Spielen satte 5 Mal (+4 Assists). Danach das Jahr dann in 15 Spielen 4 Treffer und 5 Assists. War Chelsea dann immerhin 16,5 Millionen wert, also zumindest mal 14 Millionen Gewinn.
Seinen Durchbruch hatte Salah dann erst 1 Jahr später in Rom, nach einem eher schwachen Intermezzo bei Chelsea.

Solche Gewinngeschäfte gab es in den letzten Jahren bei uns auch: Gerhardt, Wimmer, Modeste....kam alles vor, nicht signifikant weniger als bei anderen Clubs. Jetzt haben wir mit Mere und Drexler wieder zwei, die sicherlich Gewinn abwerfen KÖNNTEN.

Das „Problem“ ist hier IMMER das Re-Invest, weil eben mit viel viel Risiko verbunden. Schau dir die Millionen von Tony-Transfer an. Mere super Invest, Horn schlecht, Czichos kann man noch nicht sagen. Alles in allem also, zumindest wenn man die Mere-Gerüchte betrachtet, sogar eine ausgeglichene Nummer (Summen-technisch). Ein zweiter guter Transfer neben Mere wäre dann halt noch cool gewesen. VIELLEICHT wird man irgendwann Córdoba noch dazu zählen können, nur war der natürlich schon echt teuer.
Nur einfach mal um aufzuzeigen, dass es erstens nicht alles so einfach ist, wir zweitens keinesfalls sowas NIE haben und drittens es vielleicht nicht ganz so scheisse aussieht in der Endabrechnung, wie man immer so meint als Fan

#1350 RE: Internationaler Fußball von fidschi 08.05.2019 13:06

Zitat von smokie

Zitat von sauerland

Zitat von van Gool
Wie schade, dass wir eine solche Sternstunde der Mentalität und des Willens hier nie mehr erleben werden.
Geld schießt schon Tore, leider nicht bei uns. Wahrscheinlich verdienen die in Michelland zu wenig Kohle, um sich die Stutzen dreckig zu machen. Da wirkt die BL doch wie ein Altherrenwettbewerb.


Nehmen wir mal als Beispiel Salah. Der hat vor knapp 4 Jahren dem FC Basel 2,5 Millionen Ablöse gekostet. Hätten wir uns vermutlich auch leisten können. Joel Matip war immer ablösefrei, hätten wir uns also auch leisten können. Firmino hat Hoffenheim 4 Mio. gekostet. Hätten wir uns vermutlich auch leisten können. Warum holen wir uns nicht solche Spieler? Nicht immer meckern, dass die Engländer soviel Kohle haben. Wir sollten mit unseren Mitteln bessere Transfers tätigen.



Vielleicht muss man das alles etwas differenzierter betrachten, auch wenn der Wunsch nach solchen Spielern natürlich groß ist.

Wieviel Risiko können wir denn gehen? Ich gehe gerne auf deine Beidpiele ein:

1.) Hoffenheim hat damals 4 Millionen bezahlt - für einen Spieler, der in der brasilianischen ZWEITEN Liga in 36 Spielen 8 mal getroffen hat. Wenn der FC das morgen macht, würden mich die Kommentare dazu interessieren, wo doch schon bei Spielern aus der deutschen zweiten Liga mehr als kritisch hinterfragt wird, ob die überhaupt „erste Liga können“. Und dann muss man noch bedenken, dass ein GROSsTEIL dieser Spieler den Sprung eben nicht packt und Hoffenheim die 4 Millionen wahrscheinlich am Arsch vorbei gegangen wären.
Der junge Portugiese (Czeiros?) ist übrigens ein nettes Beispiel, über das man sich heute noch ärgert
Sowas sind Hoch-Risiko Verpflichtungen in 99% aller Fälle!

2.) Salah
20 Einsätze mit 4 Toren und danach die Saison 15 Einsätze mit 7 Tore in ÄGYPTENS Premier Lesgue waren Basel 2,5 Millionen wert. Hier würden die ersten schon stöhnen...
Dieser Salah trifft dann in der Schweizer Liga in 29 Spielen satte 5 Mal (+4 Assists). Danach das Jahr dann in 15 Spielen 4 Treffer und 5 Assists. War Chelsea dann immerhin 16,5 Millionen wert, also zumindest mal 14 Millionen Gewinn.
Seinen Durchbruch hatte Salah dann erst 1 Jahr später in Rom, nach einem eher schwachen Intermezzo bei Chelsea.

Solche Gewinngeschäfte gab es in den letzten Jahren bei uns auch: Gerhardt, Wimmer, Modeste....kam alles vor, nicht signifikant weniger als bei anderen Clubs. Jetzt haben wir mit Mere und Drexler wieder zwei, die sicherlich Gewinn abwerfen KÖNNTEN.

Das „Problem“ ist hier IMMER das Re-Invest, weil eben mit viel viel Risiko verbunden. Schau dir die Millionen von Tony-Transfer an. Mere super Invest, Horn schlecht, Czichos kann man noch nicht sagen. Alles in allem also, zumindest wenn man die Mere-Gerüchte betrachtet, sogar eine ausgeglichene Nummer (Summen-technisch). Ein zweiter guter Transfer neben Mere wäre dann halt noch cool gewesen. VIELLEICHT wird man irgendwann Córdoba noch dazu zählen können, nur war der natürlich schon echt teuer.
Nur einfach mal um aufzuzeigen, dass es erstens nicht alles so einfach ist, wir zweitens keinesfalls sowas NIE haben und drittens es vielleicht nicht ganz so scheisse aussieht in der Endabrechnung, wie man immer so meint als Fan


Wir haben durchaus auch mal gute Transfers getätigt, früher häufiger als in unserer Fahrstuhl-Zeit. Wenn ich mir die Liste unserer Mänätscher der letzten drei Jahrzehnte und deren Transfers
anschaue (Liste des Grauens ) , dann muss ich an das Sprichwort "Ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn" denken. Unser Scouting war eindeutig suboptimal. Die sechs Abstiege waren kein Zufall.


Der FC hatte zu viel unterdurchschnittliches Personal und daher unterdurchschnittliche Mannschaften. Professionelles Arbeiten sieht anders aus. Ob wir da jemals wieder hinkommen?

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz