Seite 16 von 54
#376 RE: Welcome Refugees von AbuHaifa 31.07.2016 20:55

avatar

Zitat von bruno

Zitat von joergi

Wie schon mehrmals geschrieben, ich gehöre nicht der rechten Seite an. Jedoch gab es solch Vorfälle in unsere kleinen Gemeinde noch nie zuvor. Da darf man sich als Einwohner sicher mal Gedanken machen.
Ist keine "HETZE", ist leider die Wahrheit!

Lieber Joergi,
was ist eigentlich los mit Dir? Erst verweigerst Du unseren Gästen das Gastrecht, und, anstatt ihnen noch ein Bier anzubieten, bedrohst Du sie mit Schußwaffen. Dann läßt Du Dir auch noch Grünschnitt aus einem Nachbarland kommen, das nicht an der EM teilnehmen durfte (vielleicht deshalb, weil dieses Land einfach zu viel Grünschnitt produziert, wer weiß schon die wahren Gründe und Zusammenhänge?)
Anstatt nämlich guten einheimischen Grünschnitt zu nehmen, der für den Komposthaufen gewiß viel gesünder ist. Ich weiß, wovon ich rede (es gibt hier welche, die das nicht wissen und es teilweise sogar zugeben - Hauptsache, sie haben Recht), jeden Tag erfreut mich der Anblick meines grandiosen Komposthaufens...
(Welcher Smiley fehlt wohl hier?)
Aber im Ernst, ich wünsch Dir viel Glück bei diesem absurden Theater (Anzeige des Anwalts). Ich dachte immer, die da unten in Down Under und so stehen auf dem Kopf. Das muß ich nochmal überdenken, wenn ich solche Geschichten höre...


Dir ist aber schon klar, dass die ersten zwei Drittel deines Posts eher ein Plädoyer für das gute, alte Nederwiet sind.

#377 RE: Welcome Refugees von bruno 31.07.2016 21:23

Zitat von AbuHaifa
Ob sich Joergis Geschichte so abgespielt hat oder ausgedacht ist, weiß ich natürlich nicht. Ich kann es nicht nachprüfen, habe aber auch so meine Zweifel. Wir haben folgenden Sachverhalt: Drei südländisch aussehende Typen brechen in einen Hühnestall ein, es fällt ein Schuss aus der Schreckschusspistole, die Polizei läuft auf. Gleich nebenan liegt ein Flüchtlingsheim. Wenn das keine Geschichte für die Lokalpresse ist, dann weiß ich es auch nicht! Warum gibt es darüber keine Nachricht? Nirgendwo. Auch die verschwundenen Kühe kann ich nirgendwo finden.

Dem Zirkus Krone fehlt übrigens seit gestern ein Elefant. Hörte ich.

Naja, die ländliche Lokalpresse ist nicht immer die Schnellste. Und ob man dann alles online finden kann, möchte ich doch leicht bezweifeln.
Und ob die ganze Geschichte eventuell etwas mit diesem dubiosen Grünschnitt zu tun hat, wäre vielleicht auch noch zu bedenken... [rolling_eyes]

Bist Du sicher, daß es sich bei dem Elefant vom Zirkus Krone um einen Elefanten handelt und nicht doch um eine Mücke? Und wo sind die entsprechenden Links? Und haben vielleicht neben dem Zirkuszelt die schon erwähnten Sinti und Roma ihre aufgeschlagen? (Es soll sich dem Vernehmen nach manchmal um sehr große Familien handeln, mit viel Appetit....)

#378 RE: Welcome Refugees von AbuHaifa 31.07.2016 21:26

avatar

Ich hab in der Welt einen Artikel über organisierten Viehdiebstahl gefunden. Der Artikel ist bereits zwei Jahre alt und damals nahm man offenbar an, dass es sich um Banden aus Osteuropa handelt.

http://www.welt.de/wirtschaft/article128...-die-Kuehe.html

#379 RE: Welcome Refugees von bruno 31.07.2016 21:27

Zitat von AbuHaifa
Dir ist aber schon klar, dass die ersten zwei Drittel deines Posts eher ein Plädoyer für das gute, alte Nederwiet sind.

Weder Niet noch Nederwiet und auch nit Nitribit. Bitte ein Bit..... Oh, ich vergaß glatt, daß ich in einem (kölschen) FC Forum unterwegs bin ......

#380 RE: Welcome Refugees von AbuHaifa 31.07.2016 21:28

avatar

Zitat von bruno

Zitat von AbuHaifa
Ob sich Joergis Geschichte so abgespielt hat oder ausgedacht ist, weiß ich natürlich nicht. Ich kann es nicht nachprüfen, habe aber auch so meine Zweifel. Wir haben folgenden Sachverhalt: Drei südländisch aussehende Typen brechen in einen Hühnestall ein, es fällt ein Schuss aus der Schreckschusspistole, die Polizei läuft auf. Gleich nebenan liegt ein Flüchtlingsheim. Wenn das keine Geschichte für die Lokalpresse ist, dann weiß ich es auch nicht! Warum gibt es darüber keine Nachricht? Nirgendwo. Auch die verschwundenen Kühe kann ich nirgendwo finden.

Dem Zirkus Krone fehlt übrigens seit gestern ein Elefant. Hörte ich.

Naja, die ländliche Lokalpresse ist nicht immer die Schnellste. Und ob man dann alles online finden kann, möchte ich doch leicht bezweifeln.
Und ob die ganze Geschichte eventuell etwas mit diesem dubiosen Grünschnitt zu tun hat, wäre vielleicht auch noch zu bedenken... [rolling_eyes]

Bist Du sicher, daß es sich bei dem Elefant vom Zirkus Krone um einen Elefanten handelt und nicht doch um eine Mücke? Und wo sind die entsprechenden Links? Und haben vielleicht neben dem Zirkuszelt die schon erwähnten Sinti und Roma ihre aufgeschlagen? (Es soll sich dem Vernehmen nach manchmal um sehr große Familien handeln, mit viel Appetit....)


Der Gedanke mit den großen Familien kam mir auch gleich.

#381 RE: Welcome Refugees von joergi 31.07.2016 22:01

avatar

Dann freut Euch weiter über meinen Schaden, stellt mich als Lügner da, gebt mir Tipps, habe einen Schleiffstein, hätte den Jungs ja auch noch ihre Messer schärfen können!
Danke, es wünscht Euch Euer Forumslügner eine ruhige Nacht!

#382 RE: Welcome Refugees von bruno 31.07.2016 22:18

Zitat von joergi
Dann freut Euch weiter über meinen Schaden, stellt mich als Lügner da, gebt mir Tipps, habe einen Schleiffstein, hätte den Jungs ja auch noch ihre Messer schärfen können!
Danke, es wünscht Euch Euer Forumslügner eine ruhige Nacht!

Joergi, Du weißt doch - wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen...
Mein manchmal zu schräger Humor sollte aber nicht in diese Kerbe hauen.
Ich sehe keinen Grund, um an Deiner Geschichte zu zweifeln.

#383 RE: Welcome Refugees von dropkick murphy 31.07.2016 22:47

avatar

Wie gesagt Joergi,
warum solltest du so etwas erfinden?

Wenn ich gegen Flüchtlinge Stimmung machen möchte würde ich mir was Besseres einfallen lassen!

#384 RE: Welcome Refugees von AbuHaifa 01.08.2016 00:39

avatar

Zitat von joergi
Dann freut Euch weiter über meinen Schaden, stellt mich als Lügner da, gebt mir Tipps, habe einen Schleiffstein, hätte den Jungs ja auch noch ihre Messer schärfen können!
Danke, es wünscht Euch Euer Forumslügner eine ruhige Nacht!

Ich zumindest hab nicht behauptet, dass du lügst.

Ich wüsste einfach gerne ein bisschen mehr über den Vorfall. Ich hab dich ja gefragt, aus welchem Land die denn kamen? Hätte dir die Polizei nicht gesagt, so deine Antwort. Okay, aber woher weißt du dann, dass es Flüchtlinge waren? Dass die dunkle Haut hatten und gleich um die Ecke ein Flüchtlingsheim ist,
reicht für die Vermutung meines Erachtens nicht aus.

Ich finde es außerdem sehr ungewöhnlich, dass nach zwei Tagen schon ein Schreiben des Anwalts rausgeht. Woher weißt du eigentlich, dass der Syrer ist? Das hattest du doch geschrieben, meine ich.

#385 RE: Welcome Refugees von l#seven 01.08.2016 06:50

avatar

Zitat von joergi

Zitat von l#seven
Ist die Story dein Ernst, Joergi?



Traurig, aber wahr. Ich kann überhaupt nicht so viel fressen, wie ich kotzen könnte!
Werde mir demnächst wohl eine Scharfe Knarre anschaffen, hier gibt es genug Moor und Ackerflächen zur Entsorgung!
Und Kollege, dein Smilie dazu ist ja wohl die absolute Frechheit.


Wieso? Die Story und deine Erzählweise ist einfach nur
Hat aber nichts damit zu tun, dass ich dir die Geschichte nicht abnehme oder deinen Frust nicht nachvollziehen kann. Alles cool.

#386 RE: Welcome Refugees von globobock77 01.08.2016 09:17

Zitat von Kohlenbock

Zitat von Anno2016
Hier wird dem Lideri gehuldigt auf deutschem Boden.

https://www.youtube.com/watch?v=bT480mdKKac



So ist das eben in demokratischen Ländern.
Jeder Mensch, jede Interessengruppe kann eine Demo anmelden.
Ich finde das sehr gut, auch wenn ich den Sinn der Demo nicht verstehe.
Ist in etwa so, als wenn Freilandhühner für Käfighaltung protestieren.




Das ist genau die richtige Analogie.
Die meisten Erdogan-Fans in DE hätten garantiert keinen Bock unter Erdoganschen Verhältnissen unterdrückt zu werden.

#387 RE: Welcome Refugees von globobock77 01.08.2016 09:19

Zitat von AbuHaifa

Zitat von ma_ko68

Zitat von AbuHaifa

Zitat von ma_ko68
Ich habe mal eine Frage zu der erneuten Burka Diskussion. An Tankstellen und tlw. Supermärkten hängen Schilder das man vor Betreten den Motorradhelm abnehmen muss. Ist das in diesem Falle dann Hausrecht ? Heißt das der Betreiber kann auch ein Burka Verbots Schild anbringen ?

Was für eine neue Burka-Diskussion? Hab ich nix von mitbekommen und ich bin echt ne Menge in den Medien unterwegs.





Jens Spahn (CDU)

Dieser Politiker sagt, was wir JETZT tun müssen!

Burka-Verbot, klare Werte, Hartz IV kürzen für Schulschwänzer


Quelle: http://www.bild.de/politik/inland/fluech...la=de.bild.html

P.S.: Hast du zufällig eine Antwort auf meine Frage ?


Ich habe dazu eine ganz klare Meinung. Wenn ich in der arabischen Welt unterwegs bin, laufe ich auch bei größter Hitze nicht in kurzer Hose rum, weil ich weiß, dass viele Araber das als Herumlaufen in Unterhose betrachten. Schickt sich nicht. Will sagen: Ich orientiere mich an den Landessitten. Und ehrlich gesagt, erwarte ich das von Gästen hier auch. Das gehört sich so, finde ich.

Burkas lösen in unserem Kulturkreis eine Menge Widerwillen aus - auch bei mir. Das ist erstmal ein krasses Symbol für Frauenunterdrückung. Auch in Syrien ist das bis zum Bürgerkrieg und dem Erstarken der Islamisten so gewesen. Viele Syrer betrachteten die Burka als rückständig und frauenfeindlich.

Außerdem will ich sehen, mit wem ich es zu tun habe. Eine Burka ist in
unseren Breiten extrem unhöflich. (Motorradfahrer, die ihren Helm
auflassen, aber auch, genauso wie der Schwarze Block, wenn er in
Sturmhauben beim Bäcker Coffee to go kauft. Sonnenbrillen auflassen,
wenn man sich mit jemanden unterhält, finde ich auch unschicklich) Deshalb würde ich mich nicht gegen einen Burka-Verbot stemmen.

Allerdings würde ich dieses Fass nicht gerade jetzt aufmachen, denn das könnte genau ins Gegenteil umschlagen. Es geht in der momentan aufgehitzten Stimmung für die Muslime vor allem darum, ob sie zu unserer Gesellschaft gehören. Ob sie bei uns dazu gehören dürfen, so wie sie sind, als Muslime eben. Als Menschen mit anderen Sitten und Gebräuchen. Ich glaube ein Burka-Verbot wäre zum jetzigen Zeitpunkt ein Fehler, der mehr Leute in die Religion treibt. Der Islam darf nicht zum einzigem Identifikationsfaktor einer sich ausgegrenzt fühlenden Minderheit werden.

Wir sollten langsam von der Religionsschiene runterkommen und das Problem auf das runterbrechen, was es wirklich ist - ein soziales! Man kann es drehen und wenden, wie man will: Muslime werden in Europa diskriminiert. Bei der Wohnungssuche, bei den Aufstiegsmöglichkeiten auf der Arbeit usw. Sie werden in der Schule gehänselt und gemobbt. Das ist so und das müssen wir Nicht-Muslime endlich anerkennen. Wir müssen uns ehrlich fragen: Wann wären wir denn mit der Integration zufrieden? Wenn Ali und Ahmet sich auf dem Oktoberfest in Lederhosen ins Getümmel stürzen und im Käfer-Schweinferkel-Zelt sinnfrei auf den Tischen stehen und im reinsten Bayerisch Humba-humba-tätärä grölen?

Ich finde, wir sollten in unser aller Interesse nicht ständig weiter Öl ins Feuer gießen zum Beispiel mit der Forderung nach einem Burka-Verbot. Das sind Nebenkriegsschauplätze, die nicht das Problem lösen. Was wollen wir jetzt damit erreichen? Dass die Frauen ständig im Knast sitzen, weil sie einen Teil ihrer Kleidung nicht ablegen wollen? Der Effekt dürfte bei vielen sein: Sie kommen einfach nicht mehr auf die Straße.




Selbst in Indonesien ist zwar Kopftuch gang und gebe und Zeichen von Religiosität, eine Burka aber Zeichen von falschgeleiteter Radikalisierung und dementsprechend wird es (von Muslimen!!!) schief angesehen.

#388 RE: Welcome Refugees von globobock77 01.08.2016 09:28

Zitat von joergi

Zitat von globobock77
Das mit den Rindern ist aber etwas abenteuerlich.
Wie solk man solche Viecher in den engen Flüchtlingsunterkünften verstecken geschweige denn heimlich (!) schlachten?

Etwa mit einer Burka verschleiern?

Willst Du mich jetzt verarschen. Freue dich nur weiter über meinen Schaden und den meines Kollegen, es sei dir gegönnt.
In der Nähe gibt es Ackerflächen, Maisfelder, Getreidefelder und Wiesen, da bedarf es keiner Tarn Burka und beamen ist da wohl auch nicht nötig!
Alles klar, Sie ARSCHLOCH!



jetzt werde ich auch noch beschimpft? Wer sagt den dass ich mich freue(!!!)? Ich habe halt zu der Geschichte ein paar Fragen da ich Dein Umfeld nicht kenne (wie die Weiden aussehen usw.). Und ich habe wirklich null, aber wirklich NULL Vorurteile Dir gegenüber. Selbst die Geschichte mit dem Hühnerdiebstall nehme ich Dir ab.

Aber gehen wir erstmal davon aus dass die besagten RInder wirklich verschwunden waren. Was hat dass mit dem Flüchtlingsheim zu tun?
RInderschlachten ist eine ziemlich blutige Angelegenheit, das ware bestimmt aufgefallen, selbst wenn man es Heimlich nachts in der Pampa erledigte - das Fleich muss ja schließlich weiterverarbetet warden.

Es würde mehr Sinn machen wenn die Rinder verschleppt wurden, aber dass hört sich dann mehr nach organisiertem Diebstahl an als nach Mundraub durch Flüchtlinge.


@Anno: Alles klar. Du bist Rechts, aber nicht Rechtsradikal?

#389 RE: Welcome Refugees von ma_ko68 01.08.2016 09:42

avatar

Zitat von globobock77


Das ist genau die richtige Analogie.
Die meisten Erdogan-Fans in DE hätten garantiert keinen Bock unter Erdoganschen Verhältnissen unterdrückt zu werden.



So sieht es aus - wenn diese Demonstranten ihren Chef und das Land doch so lieben, warum Leben sie nicht dort ?!!

#390 RE: Welcome Refugees von Kohlenbock 01.08.2016 10:42

avatar

Zitat von ma_ko68

Zitat von globobock77


Das ist genau die richtige Analogie.
Die meisten Erdogan-Fans in DE hätten garantiert keinen Bock unter Erdoganschen Verhältnissen unterdrückt zu werden.



So sieht es aus - wenn diese Demonstranten ihren Chef und das Land doch so lieben, warum Leben sie nicht dort ?!!




Ach komm, ma ko68,
ich denke, dass Du Deutschland auch im Herzen hast . Und dennoch lebst Du in China.
Man muss ja deren Meinung nicht teilen, aber es fand dort doch auch ein Putsch-Versuch statt. Erdogan hat diesen niedergeschlagen. Und dies ist der eigentliche Grund für deren Demo. Ich gehe auch davon aus, dass die irgendwann zu großen Teilen den Tag, an dem sie für Erdogan demonstrierten, verfluchen werden. Aber dennoch haben sie, wie alle anderen hier lebenden Menschen, das Recht auf Demonstrationen.

#391 RE: Welcome Refugees von ma_ko68 01.08.2016 11:07

avatar

Zitat von Kohlenbock

Zitat von ma_ko68

Zitat von globobock77


Das ist genau die richtige Analogie.
Die meisten Erdogan-Fans in DE hätten garantiert keinen Bock unter Erdoganschen Verhältnissen unterdrückt zu werden.



So sieht es aus - wenn diese Demonstranten ihren Chef und das Land doch so lieben, warum Leben sie nicht dort ?!!




Ach komm, ma ko68,
ich denke, dass Du Deutschland auch im Herzen hast . Und dennoch lebst Du in China.
Man muss ja deren Meinung nicht teilen, aber es fand dort doch auch ein Putsch-Versuch statt. Erdogan hat diesen niedergeschlagen. Und dies ist der eigentliche Grund für deren Demo. Ich gehe auch davon aus, dass die irgendwann zu großen Teilen den Tag, an dem sie für Erdogan demonstrierten, verfluchen werden. Aber dennoch haben sie, wie alle anderen hier lebenden Menschen, das Recht auf Demonstrationen.




Natürlich darf man in D Demonstrieren, wer aber jemanden Huldigt der ein Land in eine Richtung führt welche komplett von unseren Werten einer Demokratie abweicht der findet diese Staatsform anscheinend prickelnd !! Dann scheint diesen Menschen unsere freiheitliche Staatsform ja zu Missfallen. Und nein ich rede nicht über alle Türken sondern über diese die u.a. gestern die mögliche Wiedereinführung der Todesstrafe beklatscht haben.

#392 RE: Welcome Refugees von Zebulon 01.08.2016 11:15

avatar

Zitat von Kohlenbock

Zitat von ma_ko68

Ach komm, ma ko68,
ich denke, dass Du Deutschland auch im Herzen hast . Und dennoch lebst Du in China.


Er läuft aber auch nicht mit einem geschulterten Thorshammer über den Platz des himmlischen Friedens und ruft dabei "Odin ist der Größte!"

#393 RE: Welcome Refugees von Kohlenbock 01.08.2016 11:19

avatar

Zitat von ma_ko68

Natürlich darf man in D Demonstrieren, wer aber jemanden Huldigt der ein Land in eine Richtung führt welche komplett von unseren Werten einer Demokratie abweicht der findet diese Staatsform anscheinend prickelnd !! Dann scheint diesen Menschen unsere freiheitliche Staatsform ja zu Missfallen. Und nein ich rede nicht über alle Türken sondern über diese die u.a. gestern die mögliche Wiedereinführung der Todesstrafe beklatscht haben.



Man sollte hierbei allerdings nicht außer Acht lassen, dass die Türkei eben kein freiheitlich-westliches Land ist und eben in einem gänzlich anderen Kulturkreis beheimatet ist. Und dort hat es schon sehr viele Putschversuche gegeben. Die sehen Erdogan eben (noch) als Heilsbringer. Bei allem, was er derzeit vor hat, sträuben sich mir die Nackenhaare, die Türken sehen das allerdings anders, die würden sicher tatsächlich für die Todesstrafe stimmen, wenn sie wählen könnten.
Dennoch haben die Demonstranten eben dennoch die gleichen Rechte, wie alle anderen in Deutschland lebenden Menschen.
Und es bleibt festzuhalten, dass gestern mehr oder weniger nix passiert ist, keine Ausschreitungen, keine Verwüstungen. Das ist ja schon mal als Besonderheit festzuhalten.
Wenn ich mir da unsere Rechten oder die Autonomen ansehe...

#394 RE: Welcome Refugees von ma_ko68 01.08.2016 11:19

avatar

Zitat von Zebulon

Zitat von Kohlenbock

Zitat von ma_ko68

Ach komm, ma ko68,
ich denke, dass Du Deutschland auch im Herzen hast . Und dennoch lebst Du in China.


Er läuft aber auch nicht mit einem geschulterten Thorshammer über den Platz des himmlischen Friedens und ruft dabei "Odin ist der Größte!"




Danke für die Idee - die ist Cool Der Spaß wird zwar nur 1 Minute dauern aber immerhin

#395 RE: Welcome Refugees von Kohlenbock 01.08.2016 11:24

avatar

Zitat von Zebulon

Zitat von Kohlenbock

Zitat von ma_ko68

Ach komm, ma ko68,
ich denke, dass Du Deutschland auch im Herzen hast . Und dennoch lebst Du in China.


Er läuft aber auch nicht mit einem geschulterten Thorshammer über den Platz des himmlischen Friedens und ruft dabei "Odin ist der Größte!"




Und wie oft marschieren unsere germanischen oder nordischen Freunde durch die Republik?
Mit Springerstiefeln oder Reichskriegsflaggen. Und die huldigen tatsächlich den nordischen Göttern und Helden.

Nochmal:
Ich fand die Demo gestern ebenso befremdlich, wie die große Mehrheit aller freiheitsliebenden Menschen in Deutschland. Mir bereitet das Gebaren von Erdogan ebenfalls sehr große Sorgen. Es geht allerdings nicht um Erdogan sondern um das Demonstrationsrecht.

#396 RE: Welcome Refugees von ma_ko68 01.08.2016 11:30

avatar

Zitat von Kohlenbock

Zitat von Zebulon

Zitat von Kohlenbock

Zitat von ma_ko68

Ach komm, ma ko68,
ich denke, dass Du Deutschland auch im Herzen hast . Und dennoch lebst Du in China.


Er läuft aber auch nicht mit einem geschulterten Thorshammer über den Platz des himmlischen Friedens und ruft dabei "Odin ist der Größte!"




Und wie oft marschieren unsere germanischen oder nordischen Freunde durch die Republik?
Mit Springerstiefeln oder Reichskriegsflaggen. Und die huldigen tatsächlich den nordischen Göttern und Helden.

Nochmal:
Ich fand die Demo gestern ebenso befremdlich, wie die große Mehrheit aller freiheitsliebenden Menschen in Deutschland. Mir bereitet das Gebaren von Erdogan ebenfalls sehr große Sorgen. Es geht allerdings nicht um Erdogan sondern um das Demonstrationsrecht.




Und mir um die welche in Huldigen !! Wir werden da nicht auf einen Nenner kommen, aber so ist das mit der Meinungsfreiheit - und das ist gut so

#397 RE: Welcome Refugees von Zebulon 01.08.2016 11:39

avatar

@ Kohlenbock

Selbstverständlich ist das Demonstrationsrecht wichtig, aber es hat auch Grenzen.
Gestern sind z.B. Rechte am Weiterziehen gehindert worden, weil sie alkoholisiert waren.
Das finde ich mehr als richtig.
Richtig finde ich aber auch, dass Demonstrationen abgebrochen oder schon im Vorfeld
verhindert werden, wenn verfassungsfeindliche Ausbrüche zu erwarten sind. Gestern haben
sich die Türken lauthals für die Wiedereinführung der Todesstrafe eingesetzt, das wäre
für mich ein NoGo in Sachen Demonstrationsrecht. Es ist nichts passiert.
Vor einiger Zeit gab es Demonstrationen, in denen "Juden ins Gas" gerufen wurde, auch
da ist niemand eingeschritten.

Unsere Demokratie muss nicht für alles Verständnis haben, das ist dann nämlich keine
Toleranz mehr, sondern Selbstvergessenheit.

#398 RE: Welcome Refugees von Kohlenbock 01.08.2016 12:33

avatar

Zitat von Zebulon
@ Kohlenbock

Selbstverständlich ist das Demonstrationsrecht wichtig, aber es hat auch Grenzen.
Gestern sind z.B. Rechte am Weiterziehen gehindert worden, weil sie alkoholisiert waren.
Das finde ich mehr als richtig.
Richtig finde ich aber auch, dass Demonstrationen abgebrochen oder schon im Vorfeld
verhindert werden, wenn verfassungsfeindliche Ausbrüche zu erwarten sind. Gestern haben
sich die Türken lauthals für die Wiedereinführung der Todesstrafe eingesetzt, das wäre
für mich ein NoGo in Sachen Demonstrationsrecht. Es ist nichts passiert.
Vor einiger Zeit gab es Demonstrationen, in denen "Juden ins Gas" gerufen wurde, auch
da ist niemand eingeschritten.

Unsere Demokratie muss nicht für alles Verständnis haben, das ist dann nämlich keine
Toleranz mehr, sondern Selbstvergessenheit.



Ich habe keine Ahnung, gegen/für was die so alles gestern demonstriert haben. Mein Türkisch ist eher schlecht.
Allerdings wurde die Demo ganz sicher nicht unter dem Motto "Wir wollen die Todesstrafe" angemeldet. Dann wäre sie sicher nicht erlaubt worden.
Wenn sie die Todesstrafe einführen werden, liegt das ganz bestimmt nicht an den Demonstranten in Köln. Ich bin absolut gegen die Todesstrafe. Wenn ein souveräner Staat dies allerdings entscheidet, darf man das natürlich kritisieren. Allerdings sehe ich da schon eine riesige Doppelmoral. Wie sieht das denn bei unseren Freunden in den USA aus?

Und nebenbei ist in meinen Augen das gebaren der Rechten/Pegida bzgl. der Flüchtlinge, welche übers Mittelmeer kommen, auch nicht viel weniger, als das Fordern einer Todesstrafe (durch Unterlassen der Hilfe).
Die feiern zum Teil noch heute die ertrunkenen Menschen. Und niemand schreitet ein.


ma ko,
hier geht es doch nicht um verschiedene Meinungen, sondern um inm Grundgesetz verankerte Rechte für die Menschen in Deutschland.
Ich kann der Demonstration von gestern auch nix positives abgewinnen. Allerdings haben die genau so wie wir, das Recht, zu demonstrieren.
Ich finde das auch Scheiße, aber eine Demokratie muss dies eben auch aushalten. Oder wollen wir in die gleichen Muster zurück fallen, wie ein gewisser Herr Erdogan in der Türkei?

#399 RE: Welcome Refugees von Kohlenbock 01.08.2016 12:39

avatar

Zebulon,
natürlich ist es grenzwertig, wenn auf einer Demo pro Todesstrafe skandiert wird (wenn es denn so war). Allerdings kannst Du doch nicht allen Ernstes erwarten, dass daraufhin versucht wird, eine Demo von etwa 30.000 Menschen aufzulösen. Und ansonsten verlief die Demo wohl unerwartet friedlich. Wenn man betrachtet, welche Schreckens-Szenarien gemalt wurden in den letzten Tagen...

In den letzten Jahren mehren sich übrigens Vorfälle, wo deutsche Politiker von Rechten/Pegida extrem verunglimpft werden, Volksverräter, Galgen mit Merkel oder Gabriel darunter wurden medienwirksam präsentiert. Bis heute ist noch keine Demo deswegen aufgelöst worden. Sowas finde ich ungleich schlimmer, zumal dies sich gegen die Demokratie und gegen unsere gewählten Vertreter richtet.

#400 RE: Welcome Refugees von ma_ko68 01.08.2016 13:17

avatar

Zitat von Kohlenbock

ma ko,
hier geht es doch nicht um verschiedene Meinungen, sondern um inm Grundgesetz verankerte Rechte für die Menschen in Deutschland.
Ich kann der Demonstration von gestern auch nix positives abgewinnen. Allerdings haben die genau so wie wir, das Recht, zu demonstrieren.
Ich finde das auch Scheiße, aber eine Demokratie muss dies eben auch aushalten. Oder wollen wir in die gleichen Muster zurück fallen, wie ein gewisser Herr Erdogan in der Türkei?



Aus meiner Sicht eben doch - ich habe da eine ganz klar andere Meinung dir gegenüber. Und lass mir diese bitte auch, wir kommen da nicht zusammen

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz