Seite 25 von 54
#601 RE: Welcome Refugees von Grottenhennes 24.08.2016 13:01

avatar

Jetzt fehlt nur noch die Stellingnahme der Regierung;

"Seit 1.00 Uhr wird zurück geschossen"

#602 RE: Welcome Refugees von Grottenhennes 24.08.2016 13:01

avatar

Jetzt fehlt nur noch die Stellungnahme der Regierung;

"Seit 1.00 Uhr wird zurück geschossen"

#603 RE: Welcome Refugees von AbuHaifa 24.08.2016 17:24

avatar

Der Angriff der Türkei auf Nordsyrien hängt meines Erachtens auch mit den Ereignissen gestern in Hasake zusammen. Bislang teilten sich die syrische Armee und die Kurden die Stadt. Meistens war es friedlich. Doch letzte Woche brachen dort Kämpfe zwischen Assads-Leuten und den Kurden aus.

Wer damit angefangen ist nicht klar, die syrische Luftwaffe hat jedenfalls in den letzten Tagen dort kräftig bombardiert. Trotzdem haben die Kurden gestern wohl einen Großteil der Stadt von der syrischen Armee erobert. Das kann der Türkei natürlich nicht gefallen. Das kurdische Gebiet wird immer größer, was natürlich auch auf die Kurden in der Türkei Einfluss haben wird.

Der Nahe Osten ist voller ungelöster Probleme und eines der wichtigsten ist die immer noch ausstehende Unabhängigkeit Kurdistans. Entweder Ankara steht den Kurden endlich weitreichende Autonomie zu, besser noch die staatliche Unabhängigkeit. Oder es wird keinen Frieden dort geben. Aber die Unabhängigkeit Kurdistans ist ein absolutes Tabu in der Türkei und wird auf absehbare Zeit nicht passieren.

Ich glaube übrigens nicht, dass die Türkei den Bündnisfall ausrufen kann. Sie ist ja nicht von Syrien angegriffen worden, sondern sie hat Syrien angegriffen. In so einem Fall tritt der NATO-Vertrag nicht in Kraft, oder?

#604 RE: Welcome Refugees von AbuHaifa 24.08.2016 19:49

avatar

Die türkische Armee und ihre Verbündeten haben heute bereits die Grenzstadt Dscharablus vom IS erobert. Das ging aber schnell.

#605 RE: Welcome Refugees von AbuHaifa 24.08.2016 19:55

avatar

Entweder die Dschihadisten nehmen gerade die Beine in die Hand oder sie machen den Weg frei.

#606 RE: Welcome Refugees von Bürgersteig 24.08.2016 20:10

avatar

Zitat von AbuHaifa
Entweder die Dschihadisten nehmen gerade die Beine in die Hand oder sie machen den Weg frei.

Dreimal darfst du raten. Jetzt geht es gemeinsam gegen die Kurden und wer ein Loch im Zahn hat, wird eben in der Türkei behandelt...

Im Hintern des Türkei-Führers wird es jetzt allerdings langsam eng, die Amis wollen auch noch rein.

#607 RE: Welcome Refugees von UrkölschePescher 24.08.2016 21:04

Und der kleine Widerliche Nachwuchs-Diktator macht was er will und alle schauen zu!

#608 RE: Welcome Refugees von AbuHaifa 24.08.2016 21:41

avatar

Syrien hat den völkerrechtswidrigen Angriff auf sein Territorium verurteilt. Einer offiziellen Quelle zufolge versuche die Türkei in Dscharablus eine Terrororganisation durch eine andere, genehmere zu ersetzen. Es sieht allerdings nicht so aus, als werde die syrische Armee großartig etwas dagegen unternehmen. Russland verhält sich ebenfalls ruhig.

http://sana.sy/en/?p=86277

Bei dem Treffen Erdogan und Putin wäre ich gerne Mäuschen gewesen. Es sieht so aus, als ob Moskau das türkische Vorgehen billigt. Dafür hat die Türkei zugestimmt, dass Assad in einer Übergangsphase Präsident bleiben kann.

#609 RE: Welcome Refugees von derpapa 24.08.2016 23:11

avatar

Zitat von UrkölschePescher
Und der kleine Widerliche Nachwuchs-Diktator macht was er will und alle schauen zu!

Aber der beschützt uns doch vor den ganzen Flüchtlingen...

#610 RE: Welcome Refugees von Anno2016 26.08.2016 21:56

Zitat von derpapa

Zitat von UrkölschePescher
Und der kleine Widerliche Nachwuchs-Diktator macht was er will und alle schauen zu!

Aber der beschützt uns doch vor den ganzen Flüchtlingen...


Warum müßen wir überhaupt vor den ganzen Flüchtlingen beschützt werden?
Mutti sagte doch: "Wir schaffen das." (damit meinte sie sich sicherlich nicht persönlich)
Also muß doch irgendetwas schief gelaufen sein was Mutti und ihre Berater nicht vorausgesehen haben, was jeder Mensch von durchschnittlicher Intelligenz aber schon vorher wußte.
An diesem Punkte geht es auch nicht mehr um Moral oder Empathie.
Warum ist die Frau solch einen Deal mit Erdogan eingegangen?
Hilflosigkeit?
Verzweiflung?
Ein perfider Plan?

Ich würde gerne ihre Gedanken lesen können.

In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas
geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant
war
. Franklin D. Roosevelt (1882-1945)

#611 RE: Welcome Refugees von burlesque 26.08.2016 22:33

avatar

Zitat von Anno2016


Warum ist die Frau solch einen Deal mit Erdogan eingegangen?
Hilflosigkeit?
Verzweiflung?
Ein perfider Plan?

Ich würde gerne ihre Gedanken lesen können.

In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas
geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant
war
. Franklin D. Roosevelt (1882-1945)

Völlig uninteressant! Alles geht schon lange seinen geplanten Lauf und Frau Merkel war und ist schlicht eine Marionette.
Wenn wir dieses Europa nicht ganz schnell solidarisch, wirtschaftlich und sozialpolitisch auf die Kette kriegen,
wird uns das Ding um die Ohren fliegen. Ein Umstand, den sich keiner hier mehr richtig vorstellen mag.

#612 RE: Welcome Refugees von Billy Goat 26.08.2016 22:43

Die ganzen Diskussionen sind eh für die Katz, da Niribu im Anmarsch ist.
Mitte September gehen auf unserem Planeten offenbar die Lichter aus, also ist jetzt doch alles egal...

#613 RE: Welcome Refugees von Goldmann 26.08.2016 22:47

Zitat von Billy Goat
Die ganzen Diskussionen sind eh für die Katz, da Niribu im Anmarsch ist.
Mitte September gehen auf unserem Planeten offenbar die Lichter aus, also ist jetzt doch alles egal...

Scheiße....und ich hab die Dauerkarte bezahlt.

#614 RE: Welcome Refugees von Billy Goat 26.08.2016 22:57

Zitat von Goldmann

Zitat von Billy Goat
Die ganzen Diskussionen sind eh für die Katz, da Niribu im Anmarsch ist.
Mitte September gehen auf unserem Planeten offenbar die Lichter aus, also ist jetzt doch alles egal...

Scheiße....und ich hab die Dauerkarte bezahlt.




Ach weißte was: ich hab eh für die kurze Zeit noch zuviel Geburtstagsgeld übrig - ich Kauf sie Dir für die Hälfte ab...

#615 RE: Welcome Refugees von derpapa 26.08.2016 23:13

avatar

Zitat von Billy Goat
Die ganzen Diskussionen sind eh für die Katz, da Niribu im Anmarsch ist.
Mitte September gehen auf unserem Planeten offenbar die Lichter aus, also ist jetzt doch alles egal...

Ich habe jetzt gegoogelt und da steht, den Planeten gibt es überhaupt nicht. Du Lüger!

#616 RE: Welcome Refugees von Goldmann 26.08.2016 23:20

Zitat von derpapa

Zitat von Billy Goat
Die ganzen Diskussionen sind eh für die Katz, da Niribu im Anmarsch ist.
Mitte September gehen auf unserem Planeten offenbar die Lichter aus, also ist jetzt doch alles egal...

Ich habe jetzt gegoogelt und da steht, den Planeten gibt es überhaupt nicht. Du Lüger!


Ah, ein virtueller Antänzer....der wollte nur meine Dauerkarte zocken. Ich wäre fast darauf reingefallen...

#617 RE: Welcome Refugees von Billy Goat 26.08.2016 23:25

Zitat von derpapa

Zitat von Billy Goat
Die ganzen Diskussionen sind eh für die Katz, da Niribu im Anmarsch ist.
Mitte September gehen auf unserem Planeten offenbar die Lichter aus, also ist jetzt doch alles egal...

Ich habe jetzt gegoogelt und da steht, den Planeten gibt es überhaupt nicht. Du Lüger!




ICH ein Lüger????
Du googelst halt falsch:

https://akademieintegra.wordpress.com/20...-geheimhaltung/

Also ich hab mir nen Helm gekauft...

#618 RE: Welcome Refugees von Billy Goat 26.08.2016 23:27

Zitat von Goldmann

Zitat von derpapa

Zitat von Billy Goat
Die ganzen Diskussionen sind eh für die Katz, da Niribu im Anmarsch ist.
Mitte September gehen auf unserem Planeten offenbar die Lichter aus, also ist jetzt doch alles egal...

Ich habe jetzt gegoogelt und da steht, den Planeten gibt es überhaupt nicht. Du Lüger!


Ah, ein virtueller Antänzer....der wollte nur meine Dauerkarte zocken. Ich wäre fast darauf reingefallen...




Angesichts der Umstände halte ich das für ein hochseriöses Angebot!
Denk noch mal bitte drüber nach

#619 RE: Welcome Refugees von AbuHaifa 27.08.2016 08:31

avatar

Zitat von Anno2016

Zitat von derpapa

Zitat von UrkölschePescher
Und der kleine Widerliche Nachwuchs-Diktator macht was er will und alle schauen zu!

Aber der beschützt uns doch vor den ganzen Flüchtlingen...


Warum müßen wir überhaupt vor den ganzen Flüchtlingen beschützt werden?
Mutti sagte doch: "Wir schaffen das." (damit meinte sie sich sicherlich nicht persönlich)
Also muß doch irgendetwas schief gelaufen sein was Mutti und ihre Berater nicht vorausgesehen haben, was jeder Mensch von durchschnittlicher Intelligenz aber schon vorher wußte.
An diesem Punkte geht es auch nicht mehr um Moral oder Empathie.
Warum ist die Frau solch einen Deal mit Erdogan eingegangen?
Hilflosigkeit?
Verzweiflung?
Ein perfider Plan?

Ich würde gerne ihre Gedanken lesen können.

In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas
geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant
war
. Franklin D. Roosevelt (1882-1945)


Könntest du den "perfiden Plan" mal näher erläutern? Welche Verschwörung steckt da deines Erachtens hinter?

Außerdem hat die Kanzlerin recht: Natürlich schaffen wir das. Wir sind ja schon kräftig dabei. Und wenn nicht mehrere Dutzend Flüchtlingsunterkünfte von den sogenannten Patrioten abgefackelt worden wären, hätten wir es auch leichter mit der Unterbringung unserer Gäste gehabt. Nur eins von vielen Beispielen.

Rechts tut alles, damit Merkels "Wir schaffen das"-Politik scheitert. Es darf nicht klappen. Das ist der einzige perfide Plan, den ich erkennen kann.

#620 RE: Welcome Refugees von Grottenhennes 27.08.2016 12:38

avatar

Abu, versteh mich bitte nicht falsch, aber dein fast schon militantes Fordern von Flüchtlingen nach Deutschland, ohne deren Integration zu fordern, stattdessen wir Deutschen uns doch anpassen sollen, ist mir rational nicht erklärlich.

Ich könnte Dir jetzt Böses unterstellen und behaupten, daß es wirtschaftliche Hintergründe hat. Du besitzt heruntergewirtschaftete Immobilien, die schlecht verkäuflich sind und vermietest sie teuer an die Kommunen, die sie erst renovieren und dann teuer bezahlen.

Du stehst Angela Merkel sehr nahe. Bedeutend näher als zum Beispiel ihr Duzfreund W. Bosbach, der sich nicht mehr länger missbrauchen lassen will und deshalb auf eine Wiederwahl verzichtet. Er ist der Meinung, daß es unter jetzigen Voraussetzungen nicht zu schaffen ist und das sich die ehemalige Kulturreferentin der FDJ, zuständig für Agitation und Propaganda bis heute nicht über das Wie geäußert habe und die Verantwortung auf ihren "dicken" Freund Altmayer schiebt.

Ich halte sie spätestens seit Fukushima für nicht kompetent, eine verantwortliche Position in der politischen Führung Deutschlands zu übernehmen. Wer behauptet, daß ihm vor Fukushima nicht bewusst war, daß Atomenergie Gefahren birgt, muss entweder Jahre im bolivianischen Dschungel vegetiert haben, oder lügen. Und das vor dem Hintergrund, daß sie ihre Doktorarbeit über Strahlenforschung mit der Bestnote abgeschlossen hat. Später war sie als Bundesumweltministerin u. a. für Reaktorsicherheit zuständig, auch in dieser Zeit hat sie trotz Tschernobyl nichts über Gefahren gelernt.

Man könnte Merkel mit Wohlwollen als einzig positives in der ganzen Flüchtlingswelle den Satz "Wir schaffen das" attestieren. Sie selbst hat allerdings seither nichts geschafft, außer die meisten europäischen Länder in eine Abwehrhaltung zu drängen. Ich bin der Meinung, Frau Merkel sollte zurücktreten, wir schaffen das auch und besonders ohne sie. Despoten wie Putin oder Erdogan bieten ihr sicher ein angemessenes Domizil.

#621 RE: Welcome Refugees von AbuHaifa 27.08.2016 12:55

avatar

Zitat von Grottenhennes
Abu, versteh mich bitte nicht falsch, aber dein fast schon militantes Fordern von Flüchtlingen nach Deutschland, ohne deren Integration zu fordern, stattdessen wir Deutschen uns doch anpassen sollen, ist mir rational nicht erklärlich.

Ich könnte Dir jetzt Böses unterstellen und behaupten, daß es wirtschaftliche Hintergründe hat. Du besitzt heruntergewirtschaftete Immobilien, die schlecht verkäuflich sind und vermietest sie teuer an die Kommunen, die sie erst renovieren und dann teuer bezahlen.

Du stehst Angela Merkel sehr nahe. Bedeutend näher als zum Beispiel ihr Duzfreund W. Bosbach, der sich nicht mehr länger missbrauchen lassen will und deshalb auf eine Wiederwahl verzichtet. Er ist der Meinung, daß es unter jetzigen Voraussetzungen nicht zu schaffen ist und das sich die ehemalige Kulturreferentin der FDJ, zuständig für Agitation und Propaganda bis heute nicht über das Wie geäußert habe und die Verantwortung auf ihren "dicken" Freund Altmayer schiebt.

Ich halte sie spätestens seit Fukushima für nicht kompetent, eine verantwortliche Position in der politischen Führung Deutschlands zu übernehmen. Wer behauptet, daß ihm vor Fukushima nicht bewusst war, daß Atomenergie Gefahren birgt, muss entweder Jahre im bolivianischen Dschungel vegetiert haben, oder lügen. Und das vor dem Hintergrund, daß sie ihre Doktorarbeit über Strahlenforschung mit der Bestnote abgeschlossen hat. Später war sie als Bundesumweltministerin u. a. für Reaktorsicherheit zuständig, auch in dieser Zeit hat sie trotz Tschernobyl nichts über Gefahren gelernt.

Man könnte Merkel mit Wohlwollen als einzig positives in der ganzen Flüchtlingswelle den Satz "Wir schaffen das" attestieren. Sie selbst hat allerdings seither nichts geschafft, außer die meisten europäischen Länder in eine Abwehrhaltung zu drängen. Ich bin der Meinung, Frau Merkel sollte zurücktreten, wir schaffen das auch und besonders ohne sie. Despoten wie Putin oder Erdogan bieten ihr sicher ein angemessenes Domizil.

Ich habe noch nie CDU gewählt und werde das auch in Zukunft nicht tun. Ich wähle seit Geburt links. Ich fordere auch nicht "militant" mehr Flüchtlinge. Oder hast du in meinen Posts irgendeinen Beleg dafür? Beleg, keine Vermutungen.

Ich stehe allerdings voll und ganz hinter Merkels Satz: "Wir schaffen das!" Es ist schon lustig, dass ausgerechnet diejenigen, die selbst nur lamentieren und keinen Handschlag tun, Merkel vorwerfen, sie sei untätig. Es ist doch ganz offensichtlich, dass das Problem seit letztem Sommer deutlich kleiner geworden ist. Wer das nicht sieht, hat ideologische Tomaten auf den Augen.

#622 RE: Welcome Refugees von ma_ko68 27.08.2016 13:07

avatar

Zitat von AbuHaifa
Ich habe noch nie CDU gewählt und werde das auch in Zukunft nicht tun. Ich wähle seit Geburt links. Ich fordere auch nicht "militant" mehr Flüchtlinge. Oder hast du in meinen Posts irgendeinen Beleg dafür? Beleg, keine Vermutungen.

Ich stehe allerdings voll und ganz hinter Merkels Satz: "Wir schaffen das!" Es ist schon lustig, dass ausgerechnet diejenigen, die selbst nur lamentieren und keinen Handschlag tun, Merkel vorwerfen, sie sei untätig. Es ist doch ganz offensichtlich, dass das Problem seit letztem Sommer deutlich kleiner geworden ist. Wer das nicht sieht, hat ideologische Tomaten auf den Augen.



Was aber auch an der radikalen Grenzpolitik anderer Länder und dem fragwürdigen Deal mit der Türkei liegt. Lass den Türkei Deal aus was für Gründen auch immer platzen und die anderen Staaten die Schleusen / Transitstrecke nach Deutschland aufmachen (und das werden sie) dann haben wir ein Problem. Und dann läuft der Spruch "wir schaffen das" nicht mehr.

#623 RE: Welcome Refugees von AbuHaifa 27.08.2016 13:15

avatar

Zitat von ma_ko68

Zitat von AbuHaifa
Ich habe noch nie CDU gewählt und werde das auch in Zukunft nicht tun. Ich wähle seit Geburt links. Ich fordere auch nicht "militant" mehr Flüchtlinge. Oder hast du in meinen Posts irgendeinen Beleg dafür? Beleg, keine Vermutungen.

Ich stehe allerdings voll und ganz hinter Merkels Satz: "Wir schaffen das!" Es ist schon lustig, dass ausgerechnet diejenigen, die selbst nur lamentieren und keinen Handschlag tun, Merkel vorwerfen, sie sei untätig. Es ist doch ganz offensichtlich, dass das Problem seit letztem Sommer deutlich kleiner geworden ist. Wer das nicht sieht, hat ideologische Tomaten auf den Augen.



Was aber auch an der radikalen Grenzpolitik anderer Länder und dem fragwürdigen Deal mit der Türkei liegt. Lass den Türkei Deal aus was für Gründen auch immer platzen und die anderen Staaten die Schleusen / Transitstrecke nach Deutschland aufmachen (und das werden sie) dann haben wir ein Problem. Und dann läuft der Spruch "wir schaffen das" nicht mehr.


Was willst du denn? Den Zaun unbedingt um Deutschland bauen?

Du kannst außerdem beruhigt sein, die Staaten auf dem Balkan werden ihre Grenzen garantiert nicht öffnen. Und wenn Erdogan keinen Bock auf den Vertrag hat, dann hat Griechenland den Schwarzen Peter.

#624 RE: Welcome Refugees von ma_ko68 27.08.2016 13:21

avatar

Zitat von AbuHaifa

Zitat von ma_ko68

Zitat von AbuHaifa
Ich habe noch nie CDU gewählt und werde das auch in Zukunft nicht tun. Ich wähle seit Geburt links. Ich fordere auch nicht "militant" mehr Flüchtlinge. Oder hast du in meinen Posts irgendeinen Beleg dafür? Beleg, keine Vermutungen.

Ich stehe allerdings voll und ganz hinter Merkels Satz: "Wir schaffen das!" Es ist schon lustig, dass ausgerechnet diejenigen, die selbst nur lamentieren und keinen Handschlag tun, Merkel vorwerfen, sie sei untätig. Es ist doch ganz offensichtlich, dass das Problem seit letztem Sommer deutlich kleiner geworden ist. Wer das nicht sieht, hat ideologische Tomaten auf den Augen.



Was aber auch an der radikalen Grenzpolitik anderer Länder und dem fragwürdigen Deal mit der Türkei liegt. Lass den Türkei Deal aus was für Gründen auch immer platzen und die anderen Staaten die Schleusen / Transitstrecke nach Deutschland aufmachen (und das werden sie) dann haben wir ein Problem. Und dann läuft der Spruch "wir schaffen das" nicht mehr.


Was willst du denn? Den Zaun unbedingt um Deutschland bauen?

Du kannst außerdem beruhigt sein, die Staaten auf dem Balkan werden ihre Grenzen garantiert nicht öffnen. Und wenn Erdogan keinen Bock auf den Vertrag hat, dann hat Griechenland den Schwarzen Peter.




Das habe ich Befürchtet - ich will gar nichts !! Mein Post bezog sich nur auf deine Aussage zur Rückläufigkeit seit letztem Sommer und der Begründung dazu aus meiner Sicht. Und nicht zum generellen Umgang oder Lösung der Flüchtlingspolitik.

#625 RE: Welcome Refugees von AbuHaifa 27.08.2016 13:27

avatar

Zitat von ma_ko68

Zitat von AbuHaifa

Zitat von ma_ko68

Zitat von AbuHaifa
Ich habe noch nie CDU gewählt und werde das auch in Zukunft nicht tun. Ich wähle seit Geburt links. Ich fordere auch nicht "militant" mehr Flüchtlinge. Oder hast du in meinen Posts irgendeinen Beleg dafür? Beleg, keine Vermutungen.

Ich stehe allerdings voll und ganz hinter Merkels Satz: "Wir schaffen das!" Es ist schon lustig, dass ausgerechnet diejenigen, die selbst nur lamentieren und keinen Handschlag tun, Merkel vorwerfen, sie sei untätig. Es ist doch ganz offensichtlich, dass das Problem seit letztem Sommer deutlich kleiner geworden ist. Wer das nicht sieht, hat ideologische Tomaten auf den Augen.



Was aber auch an der radikalen Grenzpolitik anderer Länder und dem fragwürdigen Deal mit der Türkei liegt. Lass den Türkei Deal aus was für Gründen auch immer platzen und die anderen Staaten die Schleusen / Transitstrecke nach Deutschland aufmachen (und das werden sie) dann haben wir ein Problem. Und dann läuft der Spruch "wir schaffen das" nicht mehr.


Was willst du denn? Den Zaun unbedingt um Deutschland bauen?

Du kannst außerdem beruhigt sein, die Staaten auf dem Balkan werden ihre Grenzen garantiert nicht öffnen. Und wenn Erdogan keinen Bock auf den Vertrag hat, dann hat Griechenland den Schwarzen Peter.




Das habe ich Befürchtet - ich will gar nichts !! Mein Post bezog sich nur auf deine Aussage zur Rückläufigkeit seit letztem Sommer und der Begründung dazu aus meiner Sicht. Und nicht zum generellen Umgang oder Lösung der Flüchtlingspolitik.


Aber wenn ständig über Merkel gemotzt wird, dann sollte man doch zumindest Verbesserungsvorschläge haben. Sollen wir den Vertrag mit Erdogan aufkündigen? Meinetwegen können wir das tun, weil ich mit so einem auch keine Abmachungen haben möchte. Aber ich wäre auch bereit dafür mehr Flüchtlinge aufzunehmen. Das wäre nämlich die Konsequenz. Oder hast du eine andere Lösung?

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz