Seite 3 von 13
#51 RE: Stefan Ruthenbeck - Neuer Trainer, neues Glück? von Stralsunder 04.12.2017 18:41

Jens Keller ist heute als Trainer von Union Berlin entlassen worden.

#52 RE: Stefan Ruthenbeck - Neuer Trainer, neues Glück? von Kohlenbock 04.12.2017 18:53

avatar

Zitat von Grottenhennes
Von wem erwartest Du denn beim FC noch Rückgrat?
Von Spinner?
Von Schmadtke?
Vom Tünn?
Von Stöger?

4 x nein.

Ja, ich behaupte mal, auch Stöger hat sich nicht gerade mit Rückgrat verhalten. Erst hat er wochenlang mit seinem Bonus die Mannschaft immer tiefer in den Keller geführt. Und dann den FC mit seinem Abschied, den er noch nicht mal Schuld sein will, im Stich gelassen. Mit Rückgrat hätte er schon vor Wochen zugegeben, mit dieser Mannschaft nicht mehr erreichen zu können. (Es gibt ja auch noch immer die These, daß Schmadtke gegangen ist, weil man Stöger behalten wollte). Und so, wie jetzt die Trennung beschlossen wurde, er aber noch in Schalke auf der Bank saß, hätte man sich auch auf eine Zeit bis zu einem Nachfolger einigen können. Was wäre schlimm gewesen, hätte Stöger gesagt, sucht einen anderen, so lange mach ich den Sch.eiss noch, aber spätestens bis zur Winterpause. Er hätte sich auch krank melden können. Aber sich noch zum Abschluss einen Heiligenschein verpassen, nein danke.



Ehrlich, ich glaube, dass Du Stöger schon lange persönlich kennst und ebenso lange ein großes Problem mit ihm hast.
Anders kann ich mir diesen Post nicht erklären.

#53 RE: Stefan Ruthenbeck - Neuer Trainer, neues Glück? von Caligula 04.12.2017 20:45

avatar

Habe bei Wikipedia gelesen, dass Ruthenbeck auf Heavy Metal steht. Ist mir direkt sympathisch, der alte Rocker.

#54 RE: Stefan Ruthenbeck - Neuer Trainer, neues Glück? von Caligula 04.12.2017 21:33

avatar

Kurzinterview mit Ruthi

https://www.youtube.com/watch?v=VmJk2XlEoDY

#55 RE: Stefan Ruthenbeck - Neuer Trainer, neues Glück? von fcblues 04.12.2017 21:38

Das Interview ist ja ganz ok, was soll er auch sagen. Er sollte sich aber abgewöhnen zur Demission von Stöger Stellung zu nehmen. Da war schon im ersten Satz schon wieder so viel spekulatives über Rausschmiss oder Rücktritt. Das sollte er lassen.

Immerhin steht der mächtig unter Druck, denn ein Trainerwechsel bringt ja nur was, wenn der Neue gleich Erfolge einfährt, sonst hätte man auch den alten Trainer behalten können. Ich bin gespannt.

#56 RE: Stefan Ruthenbeck - Neuer Trainer, neues Glück? von Machead 04.12.2017 22:54

avatar

Zitat von Caligula
Habe bei Wikipedia gelesen, dass Ruthenbeck auf Heavy Metal steht. Ist mir direkt sympathisch, der alte Rocker.

Von mir aus kann der Heino und Hannelore abfeiern, der soll einfach Punkte holen.

#57 RE: Stefan Ruthenbeck - Neuer Trainer, neues Glück? von Grottenhennes 04.12.2017 23:14

avatar

Zitat von Kohlenbock

Zitat von Grottenhennes
Von wem erwartest Du denn beim FC noch Rückgrat?
Von Spinner?
Von Schmadtke?
Vom Tünn?
Von Stöger?

4 x nein.

Ja, ich behaupte mal, auch Stöger hat sich nicht gerade mit Rückgrat verhalten. Erst hat er wochenlang mit seinem Bonus die Mannschaft immer tiefer in den Keller geführt. Und dann den FC mit seinem Abschied, den er noch nicht mal Schuld sein will, im Stich gelassen. Mit Rückgrat hätte er schon vor Wochen zugegeben, mit dieser Mannschaft nicht mehr erreichen zu können. (Es gibt ja auch noch immer die These, daß Schmadtke gegangen ist, weil man Stöger behalten wollte). Und so, wie jetzt die Trennung beschlossen wurde, er aber noch in Schalke auf der Bank saß, hätte man sich auch auf eine Zeit bis zu einem Nachfolger einigen können. Was wäre schlimm gewesen, hätte Stöger gesagt, sucht einen anderen, so lange mach ich den Sch.eiss noch, aber spätestens bis zur Winterpause. Er hätte sich auch krank melden können. Aber sich noch zum Abschluss einen Heiligenschein verpassen, nein danke.



Ehrlich, ich glaube, dass Du Stöger schon lange persönlich kennst und ebenso lange ein großes Problem mit ihm hast.
Anders kann ich mir diesen Post nicht erklären.


Ich kenne Stöger vermutlich nicht besser als Du und habe auch als Mensch kein Problem mit ihm.
Aber so dumm kann doch niemand sein, um nicht zu erkennen, wann es nicht mehr weiter geht. Der Knatsch mit Schmadtke und Kugel, das öffentliche Rügen der Mannschaft, mit der er doch so ein hervorragendes Verhältnis hatte, alles Hinweise, daß seine Zukunft in der Vergangenheit lag.
Aber wenn ihm so viel am Verein lag, hätte er doch seinen Dienst bis zur Winterpause anbieten können. Er hat ja auch, nachdem die Trennung feststand, noch das Spiel in Schalke auf der Bank gesessen.
Ihm war bekannt, daß ein neuer Trainer nur in Abstimmung mit einem neuen Spodi verpflichtet werden würde. Also hau ich noch schnell den Vorstand in die Pfanne, indem ich hinschmeisse, obwohl ich das immer abgelehnt habe. Ich glaube schon, daß er sich in den letzten Wochen verändert hat, einfach weil er merkte, die Bude fliegt ihm um die Ohren und er weiss kein Mittel dagegen.

#58 RE: Stefan Ruthenbeck - Neuer Trainer, neues Glück? von dropkick murphy 04.12.2017 23:22

avatar

Zitat von EffZeh

Zitat von dropkick murphy

Zitat von Hornig
Im Gegensatz zu PS macht Ruthenbeck eins richtig:
Er lässt sich nicht -auch nicht öffentlich- von irgendwelchen Großkopfeten an die Karre fahren.
Die Geschichte hat er schon einmal sauber gerade gezogen.
Der Mann gefällt mir, hat Rückgrat.

Das war auch mein erster Gedanke!

BRAVO!




Boah, drop, ernsthaft? Rückgrat hätte er gezeigt, wenn er zu seinem Fehler gestanden hätte, denn seine an die U19 gerichteten Worte waren sehr wohl einzig und allein als Abschied und Übernahme der Profis zu deuten. Und jetzt forderst du anderswo auch noch einen Choleriker am Spielfeldrand? Was soll ich sagen ... passt auf jeden Fall zu deinen verqueren Ansichten.


Ich weiss beim besten willen nicht was du von mir willst bzw. DEINE "verquere" Reaktion darauf soll???

Du unterstellst mir dreisterweise,dass ich einen cholerischen Trainer fordere?

Denk doch mal nach bevor du solch' einen Unsinn in die Tasten haust!

Ich fordere einen Trainer,der wenn er erkennt,dass seine Mannschaft nach einem 1:0 Rückstand bspw. fast schon aufgibt mit seinen Aktionen eine Art "Hallo Wach" bzw. neuen Kampfgeist an seine Spieler vermittelt damit das Spiel nicht vollends vergeigt wird und keinen wild kreischend sowie fuchtelnd mit den Armen am Spielfeldrand mimendes Rumpelstilzchen!

DAS werter "Forumsbruder" ist ein himmelweiter Unterschied!

Was der Ruthenbeck am Samstag zu seinen Spielern gesagt hat(laut Medien) weisst du wohl hoffentlich noch!

Ich glaube ihm eher als Spinner,denn was unser Präsi derzeit für ein unglaubwürdiges Bild abgibt brauche ich dir erst recht nicht erzählen!

Und dass du auch noch meine Meinungen grundsätzlich als "verquer" bezeichnest ist schlichtweg eine Unverschämtheit!

Schönen Abend noch!

#59 RE: Stefan Ruthenbeck - Neuer Trainer, neues Glück? von dropkick murphy 04.12.2017 23:25

avatar

Zitat von Grottenhennes
Ja, ich behaupte mal, auch Stöger hat sich nicht gerade mit Rückgrat verhalten.

Das mit seinem Rückgrat kann ich nicht beurteilen....irgendwer schrieb man wird sehen wieviel Rückgrat in seinem Verhalten lag indem man nun verfolgt wo und vor allem wann er einen besser dotierten Job annehmen wird.....

#60 RE: Stefan Ruthenbeck - Neuer Trainer, neues Glück? von dropkick murphy 04.12.2017 23:32

avatar

Zitat von Caligula
Kurzinterview mit Ruthi

https://www.youtube.com/watch?v=VmJk2XlEoDY

Wie ich finde ein sehr authentischer Mann...er wirkt jedenfalls so und das in solch' einer prekären Lage wo jeder Nachfolger eigentlich nur verlieren kann.

Ich habe es irgendwie im Gefühl,dass der ein odere andere Spieler anders an seinen Beruf gehen wird....klingt zwar drastisch ist aber nicht so scharf gemeint,es geht mir da eher um mentale Dinge.....

#61 RE: Stefan Ruthenbeck - Neuer Trainer, neues Glück? von Kohlenbock 04.12.2017 23:42

avatar

Zitat von dropkick murphy

Zitat von Grottenhennes
Ja, ich behaupte mal, auch Stöger hat sich nicht gerade mit Rückgrat verhalten.

Das mit seinem Rückgrat kann ich nicht beurteilen....irgendwer schrieb man wird sehen wieviel Rückgrat in seinem Verhalten lag indem man nun verfolgt wo und vor allem wann er einen besser dotierten Job annehmen wird.....




Wenn er also jetzt ein Top-Angebot bekommt, sagen wir mal BVB, und dann annimmt, hat er kein Rückgrat, oder wie soll ich das verstehen?
Fehlt nur noch, dass man ihm unterstellt, er wollte entlassen werden, um sich zu verbessern!

#62 RE: Stefan Ruthenbeck - Neuer Trainer, neues Glück? von joergi 04.12.2017 23:47

avatar

Habe die letzte Stöger Träne verdrückt, mich über den Vorstand ausgekotzt und alles auf Null gestellt!
Ruthenbeck erhält bei mir einen Freifahrtsschein bis zur Winterpause, war voreilig und nehme meinen frühen Kommentar zurück.
Jeder neue verdient eine gerechte Chance, vielleicht setzt er auf "Jugend Forscht" und gräbt einige Juwelen aus.

Ready, steady, go, Herr Ruthenbeck.

#63 RE: Stefan Ruthenbeck - Neuer Trainer, neues Glück? von nobby stiles 04.12.2017 23:47

Zitat von dropkick murphy

Zitat von Caligula
Kurzinterview mit Ruthi

https://www.youtube.com/watch?v=VmJk2XlEoDY

Wie ich finde ein sehr authentischer Mann...er wirkt jedenfalls so und das in solch' einer prekären Lage wo jeder Nachfolger eigentlich nur verlieren kann.

Ich habe es irgendwie im Gefühl,dass der ein odere andere Spieler anders an seinen Beruf gehen wird....klingt zwar drastisch ist aber nicht so scharf gemeint,es geht mir da eher um mentale Dinge.....


is doch ok. Am besten gefallen hat mir ....... ich bin Kölner

#64 RE: Stefan Ruthenbeck - Neuer Trainer, neues Glück? von joergi 05.12.2017 00:29

avatar

Zitat von nobby stiles

Zitat von dropkick murphy

Zitat von Caligula
Kurzinterview mit Ruthi

https://www.youtube.com/watch?v=VmJk2XlEoDY

Wie ich finde ein sehr authentischer Mann...er wirkt jedenfalls so und das in solch' einer prekären Lage wo jeder Nachfolger eigentlich nur verlieren kann.

Ich habe es irgendwie im Gefühl,dass der ein odere andere Spieler anders an seinen Beruf gehen wird....klingt zwar drastisch ist aber nicht so scharf gemeint,es geht mir da eher um mentale Dinge.....


is doch ok. Am besten gefallen hat mir ....... ich bin Kölner




Mir sagt das mit dem Heavy Metal zu, Helene Fischer gehört der Vergangenheit. Bin gespannt was da bald in der Kabine läuft.
Würde meine Schallplatten und CD Sammlung sicher mal ausleihen!

#65 RE: Stefan Ruthenbeck - Neuer Trainer, neues Glück? von dropkick murphy 05.12.2017 00:51

avatar

Zitat von Kohlenbock

Zitat von dropkick murphy

Zitat von Grottenhennes
Ja, ich behaupte mal, auch Stöger hat sich nicht gerade mit Rückgrat verhalten.

Das mit seinem Rückgrat kann ich nicht beurteilen....irgendwer schrieb man wird sehen wieviel Rückgrat in seinem Verhalten lag indem man nun verfolgt wo und vor allem wann er einen besser dotierten Job annehmen wird.....




Wenn er also jetzt ein Top-Angebot bekommt, sagen wir mal BVB, und dann annimmt, hat er kein Rückgrat, oder wie soll ich das verstehen?
Fehlt nur noch, dass man ihm unterstellt, er wollte entlassen werden, um sich zu verbessern!


Wenn Bosz kommende Woche entlassen,und Stöger sagen wir mal nen Tag drauf verpflichtet würde hätte das in der Tat nen faden Beigeschmack!

#66 RE: Stefan Ruthenbeck - Neuer Trainer, neues Glück? von dropkick murphy 05.12.2017 00:52

avatar

Zitat von joergi
Mir sagt das mit dem Heavy Metal zu, Helene Fischer gehört der Vergangenheit. Bin gespannt was da bald in der Kabine läuft.
Würde meine Schallplatten und CD Sammlung sicher mal ausleihen!

Die Spieler sollen spielen und nicht schlachten!

#67 RE: Stefan Ruthenbeck - Neuer Trainer, neues Glück? von EffZeh 05.12.2017 01:12

Zitat von dropkick murphy

Zitat von EffZeh

Zitat von dropkick murphy

Zitat von Hornig
Im Gegensatz zu PS macht Ruthenbeck eins richtig:
Er lässt sich nicht -auch nicht öffentlich- von irgendwelchen Großkopfeten an die Karre fahren.
Die Geschichte hat er schon einmal sauber gerade gezogen.
Der Mann gefällt mir, hat Rückgrat.

Das war auch mein erster Gedanke!

BRAVO!




Boah, drop, ernsthaft? Rückgrat hätte er gezeigt, wenn er zu seinem Fehler gestanden hätte, denn seine an die U19 gerichteten Worte waren sehr wohl einzig und allein als Abschied und Übernahme der Profis zu deuten. Und jetzt forderst du anderswo auch noch einen Choleriker am Spielfeldrand? Was soll ich sagen ... passt auf jeden Fall zu deinen verqueren Ansichten.


Ich weiss beim besten willen nicht was du von mir willst bzw. DEINE "verquere" Reaktion darauf soll???

Du unterstellst mir dreisterweise,dass ich einen cholerischen Trainer fordere?

Denk doch mal nach bevor du solch' einen Unsinn in die Tasten haust!

Ich fordere einen Trainer,der wenn er erkennt,dass seine Mannschaft nach einem 1:0 Rückstand bspw. fast schon aufgibt mit seinen Aktionen eine Art "Hallo Wach" bzw. neuen Kampfgeist an seine Spieler vermittelt damit das Spiel nicht vollends vergeigt wird und keinen wild kreischend sowie fuchtelnd mit den Armen am Spielfeldrand mimendes Rumpelstilzchen!

DAS werter "Forumsbruder" ist ein himmelweiter Unterschied!

Was der Ruthenbeck am Samstag zu seinen Spielern gesagt hat(laut Medien) weisst du wohl hoffentlich noch!

Ich glaube ihm eher als Spinner,denn was unser Präsi derzeit für ein unglaubwürdiges Bild abgibt brauche ich dir erst recht nicht erzählen!

Und dass du auch noch meine Meinungen grundsätzlich als "verquer" bezeichnest ist schlichtweg eine Unverschämtheit!

Schönen Abend noch!




Also Ruthenbeck hat laut kicker am Samstag zu "seiner" U 19 wörtlich gesagt: "Egal, was passiert, wer auch am Montag hier spielt, es geht auf jeden Fall weiter, wir haben mit der U 19 auf jeden Fall Ziele." Wie man das anders deuten kann, denn als Abschiedsankündigung, bleibt wohl Herr Ruthenbecks Geheimnis. Der plumpe Versuch, das Ganze später als eine falsche Darstellung Spinners abzutun, ist ein schlechter Witz - auch wenn Spinner die öffentlich geäußerte Kritik/Kommentierung sich hätte klemmen müssen. Nochmal: Rückgrat hätte Ruthenbeck bewiesen, wenn er seinen Fehler eingestanden und sich entschuldigt hätte, um anschließend aus diesem Fehler zu lernen. Wenn du seine ungelenken Versuche des Herauswindens als Rückgrat bezeichnest - nun gut. Jeder konstruiert sich seine eigene Wahrheit. Bisschen so wie damals Bill Clinton im Verhör verneinte, dass er Sex mit Frau Lewinsky gehabt habe - um später einzuräumen, dass es ja nur um orale Befriedigung ging

Choleriker war überspitzt formuliert. Wenn du einen Trainer forderst, der mehr Tamtam an der Linie zeigt, dann wohl, weil DIR das als Typ besser gefällt (Stichwort: Sympathie).

Und zu der Aussage bzgl. der verqueren Ansichten darf ich dich dezent auf einen Beitrag wie "Schmadtkes Haus in Düsseldoof ausräuchern" (sinngemäß, hab' jetzt nicht die Muße nachzuschauen) hinweisen. Kannst mir aber jetzt gerne in bester Ruthenbeckscher Manier erzählen, dass du das so nicht gesagt/gemeint hast.

#68 RE: Stefan Ruthenbeck - Neuer Trainer, neues Glück? von FC Chekcer 05.12.2017 01:15

Zitat von dropkick murphy

Zitat von Kohlenbock

Zitat von dropkick murphy

Zitat von Grottenhennes
Ja, ich behaupte mal, auch Stöger hat sich nicht gerade mit Rückgrat verhalten.

Das mit seinem Rückgrat kann ich nicht beurteilen....irgendwer schrieb man wird sehen wieviel Rückgrat in seinem Verhalten lag indem man nun verfolgt wo und vor allem wann er einen besser dotierten Job annehmen wird.....




Wenn er also jetzt ein Top-Angebot bekommt, sagen wir mal BVB, und dann annimmt, hat er kein Rückgrat, oder wie soll ich das verstehen?
Fehlt nur noch, dass man ihm unterstellt, er wollte entlassen werden, um sich zu verbessern!


Wenn Bosz kommende Woche entlassen,und Stöger sagen wir mal nen Tag drauf verpflichtet würde hätte das in der Tat nen faden Beigeschmack!


Zumal der BVB im Sommer, zum wiederholten male beim Fc angefragt haben soll bezüglich P.S.
Wurde in den Medien kaum erwähnt. Also wenn Stöger im paar Wochen bei Dortmund präsentiert wird, wisst ihr bescheid

#69 RE: Stefan Ruthenbeck - Neuer Trainer, neues Glück? von dropkick murphy 05.12.2017 03:19

avatar

Zitat von EffZeh
Und zu der Aussage bzgl. der verqueren Ansichten darf ich dich dezent auf einen Beitrag wie "Schmadtkes Haus in Düsseldoof ausräuchern" (sinngemäß, hab' jetzt nicht die Muße nachzuschauen) hinweisen. Kannst mir aber jetzt gerne in bester Ruthenbeckscher Manier erzählen, dass du das so nicht gesagt/gemeint hast.

Auweia!

Mal nur das herausgepickt was ansich schon reicht!

Schön,dass der neue Trainer wohl bei dir jetzt schon verkackt hat nur weil er etwas unbedacht seiner Mannschaft durch die Blume seinen Abschied ins Profilager verkündet hat!

Was ist denn da besser???

Der Vorstand,der ihm wohl am Freitag mitgeteilt hat,dass er ab Sonntag Profitrainer wird aber in der PK ein amateurhaftes Theater pàr excellence geboten hat?

Übrigens:

Wie alt bist du so etwas zu glauben,dass ich dafür stehe das Haus von Schmadtke ausräuchern zu lassen???

Hätte ich extra für dich ein paar Smilies daneben stellen sollen wie dieser hier?
Wieviel hättest du denn gerne davon um das zu verstehen?

Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln über soviel virtuelle Naivität....das ist nur gegen dich als User gemeint und nicht als Person,denn ich kenne dich ja schliesslich nicht!

#70 RE: Stefan Ruthenbeck - Neuer Trainer, neues Glück? von dropkick murphy 05.12.2017 03:21

avatar

Zitat von FC Chekcer
Zumal der BVB im Sommer, zum wiederholten male beim Fc angefragt haben soll bezüglich P.S.
Wurde in den Medien kaum erwähnt.

War das jetzt ironisch gemeint?

Von den Gerüchten wusste jedenfalls janz Kölle!

#71 RE: Stefan Ruthenbeck - Neuer Trainer, neues Glück? von Caligula 05.12.2017 07:48

avatar

Zitat von EffZeh
Also Ruthenbeck hat laut kicker am Samstag zu "seiner" U 19 wörtlich gesagt: "Egal, was passiert, wer auch am Montag hier spielt, es geht auf jeden Fall weiter, wir haben mit der U 19 auf jeden Fall Ziele." Wie man das anders deuten kann, denn als Abschiedsankündigung, bleibt wohl Herr Ruthenbecks Geheimnis. Der plumpe Versuch, das Ganze später als eine falsche Darstellung Spinners abzutun, ist ein schlechter Witz - auch wenn Spinner die öffentlich geäußerte Kritik/Kommentierung sich hätte klemmen müssen. Nochmal: Rückgrat hätte Ruthenbeck bewiesen, wenn er seinen Fehler eingestanden und sich entschuldigt hätte, um anschließend aus diesem Fehler zu lernen. Wenn du seine ungelenken Versuche des Herauswindens als Rückgrat bezeichnest - nun gut. Jeder konstruiert sich seine eigene Wahrheit. Bisschen so wie damals Bill Clinton im Verhör verneinte, dass er Sex mit Frau Lewinsky gehabt habe - um später einzuräumen, dass es ja nur um orale Befriedigung ging

Tja, so ändern sich die Zeiten und Ansichten.
Wenn Stöger seiner U19 nicht souverän und eiskalt ins Gesicht hätte lügen können, wäre er der authentische, sympathische und emphatische Kerl, an dessen Lippen man hängt und mit dem man mal gerne privat einen Tee trinken würde.
Kann der Ruthenbeck die Jungs nicht eiskalt anlügen und verheddert sich, ist er eine Art Trottel. Und weil er auch noch versucht die Sache klarzustellen, ist er auch noch eine Art Lügner ohne Rückgrat.

Dein geliebter Stöger ist weg, lerne damit zu leben - je frühe, desto besser.

#72 RE: Stefan Ruthenbeck - Neuer Trainer, neues Glück? von LosZockos 05.12.2017 08:22

avatar

Zitat von joergi

Zitat von nobby stiles

Zitat von dropkick murphy

Zitat von Caligula
Kurzinterview mit Ruthi

https://www.youtube.com/watch?v=VmJk2XlEoDY

Wie ich finde ein sehr authentischer Mann...er wirkt jedenfalls so und das in solch' einer prekären Lage wo jeder Nachfolger eigentlich nur verlieren kann.

Ich habe es irgendwie im Gefühl,dass der ein odere andere Spieler anders an seinen Beruf gehen wird....klingt zwar drastisch ist aber nicht so scharf gemeint,es geht mir da eher um mentale Dinge.....


is doch ok. Am besten gefallen hat mir ....... ich bin Kölner




Mir sagt das mit dem Heavy Metal zu, Helene Fischer gehört der Vergangenheit. Bin gespannt was da bald in der Kabine läuft.
Würde meine Schallplatten und CD Sammlung sicher mal ausleihen!


hört mehr Slayer ..... oder Manowar.... Warriors of Cologne united

#73 RE: Stefan Ruthenbeck - Neuer Trainer, neues Glück? von AbuHaifa 05.12.2017 08:51

avatar

Zitat von Aixbock
Ruthenbeck wird in den verkrusteten Strukturen der Kölner Stöger-Fanclubs einen sehr schweren Stand haben. Man kann nur hoffen, daß die Leute wieder aufs Sportliche schauen und nicht aufs Heimelige, Kuschelige und sonst irgendwie Emotionale. Angesichts der oft völlig kritiklosen Stögerei kommt mir dieser Trainerwechsel mit jedem Tag richtiger und wichtiger vor. Der FC braucht dringend etwas Frisches, Neues; und die Fans müssen ihren Trainer nicht lieben, sondern respektieren, insbesondere wenn er Erfolg hat.

Aixbock

Nee, wir schauen erst mal an die Seitenlinie, ob der Neue auch genug Kilometers runterreißt. Wehe der setzt sich auch nur einmal auf die Trainerbank, dann gibt es langen Hafer. Und brüllen bitte. Viel, viel brüllen. Und gestikulieren.

#74 RE: Stefan Ruthenbeck - Neuer Trainer, neues Glück? von AbuHaifa 05.12.2017 09:31

avatar

Zitat von dropkick murphy

Zitat von Kohlenbock

Zitat von dropkick murphy

Zitat von Grottenhennes
Ja, ich behaupte mal, auch Stöger hat sich nicht gerade mit Rückgrat verhalten.

Das mit seinem Rückgrat kann ich nicht beurteilen....irgendwer schrieb man wird sehen wieviel Rückgrat in seinem Verhalten lag indem man nun verfolgt wo und vor allem wann er einen besser dotierten Job annehmen wird.....




Wenn er also jetzt ein Top-Angebot bekommt, sagen wir mal BVB, und dann annimmt, hat er kein Rückgrat, oder wie soll ich das verstehen?
Fehlt nur noch, dass man ihm unterstellt, er wollte entlassen werden, um sich zu verbessern!


Wenn Bosz kommende Woche entlassen,und Stöger sagen wir mal nen Tag drauf verpflichtet würde hätte das in der Tat nen faden Beigeschmack!


Jetzt sag nicht, dass du Stöger gerne behalten hättest. Das kann dir doch völlig Latte sein, wo der nächste Woche aufschlägt. Du müsstet ja sogar dankbar dafür sein, falls es bereits Gespräche gegeben haben sollte und das der Grund für Stögers Rauswurf gewesen sein sollte. Was ich übrigens nicht glaube.

Wir sollten nicht in das Uli-Hoeneß-Syndorm verfallen und Ehemalige
auch noch mit Dreck beschmeißen, nachdem wir sie auf die Straße gesetzt
haben.

Es ist doch klar, dass Stöger jetzt in Dortmund ganz weit oben auf der Liste der potentiellen Nachfolger steht, falls Bosz fliegt. Vielleicht beerbt er aber auch Keller bei Union, wenn die Eisernen ihn denn bezahlen können. Oder er verbringt einfach eine schöne Weihnachtszeit im winterlichen Wien mit Ulrike. Was er auch tut, es ist sein Bier, er ist freigestellt. Un d

Apropos: Bosz müsste doch eigentlich nach dem Geschmack einiger hier im Forum sein. Lässt hoch spielen, knallhartes Pressing, kann gut mit jungen Spielern, wie er bei Ajax bewiesen hat. Alles was der Fans Herz begehrt. Vor allem aber hat er eine gute Laufleistung, ein hohes Aufregungspotential und ein erhebliches Arsenal an Gesten und wegwerfenden Handbewegungen.

#75 RE: Stefan Ruthenbeck - Neuer Trainer, neues Glück? von EffZeh 05.12.2017 09:32

Zitat von dropkick murphy

Zitat von EffZeh
Und zu der Aussage bzgl. der verqueren Ansichten darf ich dich dezent auf einen Beitrag wie "Schmadtkes Haus in Düsseldoof ausräuchern" (sinngemäß, hab' jetzt nicht die Muße nachzuschauen) hinweisen. Kannst mir aber jetzt gerne in bester Ruthenbeckscher Manier erzählen, dass du das so nicht gesagt/gemeint hast.

Auweia!

Mal nur das herausgepickt was ansich schon reicht!

Schön,dass der neue Trainer wohl bei dir jetzt schon verkackt hat nur weil er etwas unbedacht seiner Mannschaft durch die Blume seinen Abschied ins Profilager verkündet hat!

Was ist denn da besser???

Der Vorstand,der ihm wohl am Freitag mitgeteilt hat,dass er ab Sonntag Profitrainer wird aber in der PK ein amateurhaftes Theater pàr excellence geboten hat?

Übrigens:

Wie alt bist du so etwas zu glauben,dass ich dafür stehe das Haus von Schmadtke ausräuchern zu lassen???

Hätte ich extra für dich ein paar Smilies daneben stellen sollen wie dieser hier?
Wieviel hättest du denn gerne davon um das zu verstehen?

Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln über soviel virtuelle Naivität....das ist nur gegen dich als User gemeint und nicht als Person,denn ich kenne dich ja schliesslich nicht!




Ja, ein par Smileys wären da ganz gut gewesen.

Der Vorstand hat mit seinem Auftritt dem Fass den Boden ausgeschlagen, so viel ist sicher, das ist kaum zu toppen. Es ging mir nur um die Bezeichnung Rückgrat für das, was Ruthembeck da verkackt hat - und sportlich gehe ich da völlig vorurteilsfrei ran. Er wird's schon richten.

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz