Seite 8 von 9
#176 RE: Premiere 1.FC Köln gegen Stögers BVB (Matchball) von Schnüssetring (Gesperrt) 02.02.2018 22:31

avatar

Zitat von Quogeorge
Aber zum Ende keine brauchbare Flanke in den Strafraum . Bin erschüttert . Damit hatte ich nicht gerechnet .
Und warum haben wir den Floh gekauft ?

Damit die Gegner Juckattacken bekommen!

#177 RE: Premiere 1.FC Köln gegen Stögers BVB (Matchball) von Chicago 02.02.2018 22:34

Zitat von Hau rein is Tango
Insgesamt haben die besseren gewonnen
Wenn die gelben Tempo gemacht haben wars halt immer brenzlig, bei uns hatte man nie mir das Gefühl wir machen noch was



Eindeutig nein, für ne Spitzenmannschaft hat Doerpen wenig bis gar nix gezeigt.

#178 RE: Premiere 1.FC Köln gegen Stögers BVB (Matchball) von Hau rein is Tango 02.02.2018 22:37

avatar

Zitat von Chicago

Zitat von Hau rein is Tango
Insgesamt haben die besseren gewonnen
Wenn die gelben Tempo gemacht haben wars halt immer brenzlig, bei uns hatte man nie mir das Gefühl wir machen noch was



Eindeutig nein, für ne Spitzenmannschaft hat Doerpen wenig bis gar nix gezeigt.


Spitzenmannschaft 3 Abstiegsaspirant 2
alles geschwätzt

#179 RE: Premiere 1.FC Köln gegen Stögers BVB (Matchball) von fidschi 02.02.2018 22:38

Zitat von Chicago

Zitat von Hau rein is Tango
Insgesamt haben die besseren gewonnen
Wenn die gelben Tempo gemacht haben wars halt immer brenzlig, bei uns hatte man nie mir das Gefühl wir machen noch was



Eindeutig nein, für ne Spitzenmannschaft hat Doerpen wenig bis gar nix gezeigt.


Hä? Der BvB war heute stärker als in den letzten Spielen. Nach dem Auba-Theater kommen die wohl wieder in die Spur.

Dennoch war für den FC mehr drin.....

#180 RE: Premiere 1.FC Köln gegen Stögers BVB (Matchball) von Ron Dorfer 02.02.2018 22:38

avatar

Der BVB war von seiner Topform weit entfernt,
unglücklicherweise aber doch stark verbessert.
Hoffentlich ist deren Brust jetzt breiter um am Samstag den HSV zu
zerlegen. Ich drück jetzt Schalke und Hannover die Daumen.

#181 RE: Premiere 1.FC Köln gegen Stögers BVB (Matchball) von Hau rein is Tango 02.02.2018 22:39

avatar

In Bankfurt holen wir was
Ist jemand vor Ort?

#182 RE: Premiere 1.FC Köln gegen Stögers BVB (Matchball) von Topalovic 02.02.2018 22:39

avatar

Da wollten wir wohl zuviel. Den einen Punkt hätten wir mitnehmen müssen. Die Leistung hat trotz der Niederlage gestimmt. Unterm Strich schmerzt es natürlich.

#183 RE: Premiere 1.FC Köln gegen Stögers BVB (Matchball) von Powerandi 02.02.2018 22:40

avatar

Wir hätten heute einen Punkt verdient gehabt. Aber der dämliche Schürrle hat uns den Knockout versetzt. Mit jedem Unentschieden und jeder Niederlage kommen wir der 2. Liga ein großes Stück näher. Stöger hat heute seine "Abtiegsarbeit" in Köln erfolgreich fortgesetzt. Jetzt muss man abwarten, was die Konkurrenz am Wochenende macht.

#184 RE: Premiere 1.FC Köln gegen Stögers BVB (Matchball) von fidschi 02.02.2018 22:44

Schade, wir haben aus beiden Heimspielen nur einen Punkt geholt. Das Glück hat man eben nicht in jedem Spiel. Unsere Rückrundenbilanz ist in Ordnung. Ob es nach der Katastrophen-Hinrunde reicht? Die Hoffnung bleibt bestehen.

Schürrle hat heute übrigens nicht wie eine Lusche gespielt. Einen solchen Aussenstürmer hat der FC nicht.

#185 RE: Premiere 1.FC Köln gegen Stögers BVB (Matchball) von Chicago 02.02.2018 22:53

Zitat von fidschi
Schade, wir haben aus beiden Heimspielen nur einen Punkt geholt. Das Glück hat man eben nicht in jedem Spiel. Unsere Rückrundenbilanz ist in Ordnung. Ob es nach der Katastrophen-Hinrunde reicht? Die Hoffnung bleibt bestehen.

Schürrle hat heute übrigens nicht wie eine Lusche gespielt. Einen solchen Aussenstürmer hat der FC nicht.




Erzähl das doch mal unserem Spodi-Azubi Veh.

#186 RE: Premiere 1.FC Köln gegen Stögers BVB (Matchball) von nobby stiles 02.02.2018 22:55

Natürlich scheisse. Das wir Spiele verlieren is ja klar.
Das wir so verlieren ist dann letztendlich noch irgendwie ok.
Das der kleine Franzose nicht zeigen kann weshalb er geholt wurde stimmt mich nachdenklich.
Jetzt auf morgen hoffen

#187 RE: Premiere 1.FC Köln gegen Stögers BVB (Matchball) von Schnüssetring (Gesperrt) 02.02.2018 22:59

avatar

@ Ron,

ich drücke auch! Nur bin ich Realist genug geblieben, dass Daumendrücken in der Praxis wenig nutzt!

Aber solche Spiele wie auch heute wieder können einfach passieren, weil Fortuna bekanntlich bei einer anderen Kölner Mannschaft fester Bestandteil ist.

Was in dieser entscheidenden Saisonphase nun völlig fehl am und auf dem Platz wäre, nun in bekannter kölnrr Art und Weise wieder auf alles, was mit dem Effzeh in Verbindung stehen könnte, einzudreschen!

Wenn ich diese Jammerei auch hier im Forum nach dem 0:1 und die weit überzogene Kritik an jungen Spielern lese, bekomme ich schon wieder Würgereizi!
Man darf als junger Spieler Fehler machen dürfen, solange wenn daraus gelernt wird. Und selbst einem "Kaiser" Franz sind Fehler in jungen Jahren unterlaufen und im Alter dann mehrere "besonders schöne" Eigentore! :D

#188 RE: Premiere 1.FC Köln gegen Stögers BVB (Matchball) von fidschi 02.02.2018 23:01

Chicago,
einen Stürmer wie Schürrle hätten wir niemals bekommen. Für den werden mindestens 30 Millionen aufgerufen. Ähnlich teure Leute konnten wir sicherlich auch nicht bekommen/bezahlen.

Gute Spieler reißen sich nicht darum, mit dem FC gegen den Abstieg zu spielen.

Ich hoffe, dass Bittencourt und Risse bald wieder einsatzfähig sind. Das sind die Kaliber, mit denen
wir vorläufig leben müssen.

#189 RE: Premiere 1.FC Köln gegen Stögers BVB (Matchball) von smokie 02.02.2018 23:13

avatar

@Schnüsse
Ich hoffe sehr, du empfandest mein „hat den größten Bock gebaut“ nicht als überzogene Kritik

#190 RE: Premiere 1.FC Köln gegen Stögers BVB (Matchball) von Topalovic 02.02.2018 23:15

avatar

Zitat von fidschi


Ich hoffe, dass Bittencourt und Risse bald wieder einsatzfähig sind. Das sind die Kaliber, mit denen
wir vorläufig leben müssen.




Mit DEN Kalibern lebe ich gut.

.

#191 RE: Premiere 1.FC Köln gegen Stögers BVB (Matchball) von fidschi 02.02.2018 23:20

Ja, nur leider sieht man sie zu selten auf´m Platz!



#192 RE: Premiere 1.FC Köln gegen Stögers BVB (Matchball) von TheMike 02.02.2018 23:27

In der ersten HZ waren wieder Fehlpässe drin ohne Ende, aber auch der BVB hatte solche Aussetzer.
Die come back quality der Truppe ist enorm. In der 2. Halbzeit standen wir viel zu hoch beim Rückstand
und hatten oft Glück bis Schürrle halt die Bude auspackt. Ich bin nicht unzufrieden, nur traurig, denn wir hätten allemal
einen Punkt verdient gehabt.
Ich freue mich für Clemens, dass er die Kurve bekommen hat, allerdings war Zoller effektiver defensiv, da
fiel Clemens NULL auf.
Terrode... alter Falter der Junge ist der Hammer. Zu Cordoba sage ich das Gleich wie bereits bei seiner Verpflichtung,
dies wird nix. Schade, weil er bringt viel mit, ist aber hoffnungslos harmlos.
Nun müssen abwarten was die anderen machen, verloren haben wir an diesem Spieltag so oder so, wieder ein Spiel weniger
um die Korrektur zu vollziehen.

#193 RE: Premiere 1.FC Köln gegen Stögers BVB (Matchball) von derpapa 02.02.2018 23:44

avatar

Schade, dass Schürrle uns noch die Stimmung versauen mußte. Der BVB war vorne ne Klasse besser, aber alles in allem wäre ein Punkt verdient gewesen. Die Jungs hauen immer alles rein was sie haben, aber zwischendrin sind oft unfassbare Fehlpässe, kann ich mir nicht erklären. Der Abstieg ist wieder ein Stück näher gerückt, aber ich hab die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Muss eben ein Sieg in Frankfurt her.
Ich hab hier gelesen, man hätte den Punkt mitnehmen sollen und zu offensiv gespielt. Finde ich falsch, und ganz ehrlich, quasi ohne einen RV hätten wir auch noch ein Gegentor bekommen. Schwerer Fehler vom Management, da keine Abhilfe zu schaffen. Im Stadion sind mir Sörensen, Guirassy, Mere und Heintz aufgefallen, aber nicht alle positiv. Der neue Franzose ist mir nicht aufgefallen, der braucht wohl noch Zeit.

#194 RE: Premiere 1.FC Köln gegen Stögers BVB (Matchball) von TheMike 02.02.2018 23:53

Zitat von derpapa
Schade, dass Schürrle uns noch die Stimmung versauen mußte. Der BVB war vorne ne Klasse besser, aber alles in allem wäre ein Punkt verdient gewesen. Die Jungs hauen immer alles rein was sie haben, aber zwischendrin sind oft unfassbare Fehlpässe, kann ich mir nicht erklären. Der Abstieg ist wieder ein Stück näher gerückt, aber ich hab die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Muss eben ein Sieg in Frankfurt her.
Ich hab hier gelesen, man hätte den Punkt mitnehmen sollen und zu offensiv gespielt. Finde ich falsch, und ganz ehrlich, quasi ohne einen RV hätten wir auch noch ein Gegentor bekommen. Schwerer Fehler vom Management, da keine Abhilfe zu schaffen. Im Stadion sind mir Sörensen, Guirassy, Mere und Heintz aufgefallen, aber nicht alle positiv. Der neue Franzose ist mir nicht aufgefallen, der braucht wohl noch Zeit.

RV ... ja ...

#195 RE: Premiere 1.FC Köln gegen Stögers BVB (Matchball) von Chicago 02.02.2018 23:56

Zitat von fidschi
Chicago,
einen Stürmer wie Schürrle hätten wir niemals bekommen. Für den werden mindestens 30 Millionen aufgerufen. Ähnlich teure Leute konnten wir sicherlich auch nicht bekommen/bezahlen.

Gute Spieler reißen sich nicht darum, mit dem FC gegen den Abstieg zu spielen.

Ich hoffe, dass Bittencourt und Risse bald wieder einsatzfähig sind. Das sind die Kaliber, mit denen
wir vorläufig leben müssen.




Ich wollte Aussenbahnspieler, die uns sofort helfen. Von Schürle wollt ich nie was und kaufen schon gar nicht. Für den wird auch niemand 30 Mio zahlen. Clemens ist es nun mal nicht und Jojic auf links überzeugt mich auch nicht. In der Mitte ist er besser aufgehoben. Und ein RV, der besser als Söre ist, sollte doch auch zu finden sein.

#196 RE: Premiere 1.FC Köln gegen Stögers BVB (Matchball) von TheMike 03.02.2018 00:18

Zitat von Chicago

Zitat von fidschi
Chicago,
einen Stürmer wie Schürrle hätten wir niemals bekommen. Für den werden mindestens 30 Millionen aufgerufen. Ähnlich teure Leute konnten wir sicherlich auch nicht bekommen/bezahlen.

Gute Spieler reißen sich nicht darum, mit dem FC gegen den Abstieg zu spielen.

Ich hoffe, dass Bittencourt und Risse bald wieder einsatzfähig sind. Das sind die Kaliber, mit denen
wir vorläufig leben müssen.




Ich wollte Aussenbahnspieler, die uns sofort helfen. Von Schürle wollt ich nie was und kaufen schon gar nicht. Für den wird auch niemand 30 Mio zahlen. Clemens ist es nun mal nicht und Jojic auf links überzeugt mich auch nicht. In der Mitte ist er besser aufgehoben. Und ein RV, der besser als Söre ist, sollte doch auch zu finden sein.


Es ist so schade, dass Olkowski nichts mehr bringt. In seiner ersten Saison sagte ich mal, der wird und viel Geld einbringen.
Ich würde auf Höger setzen und seine Defensive versuch zu verbessern als Coach. Söri geht mir langsam auf den Piss.

#197 RE: Premiere 1.FC Köln gegen Stögers BVB (Matchball) von Schnüssetring (Gesperrt) 03.02.2018 00:39

avatar

Zitat von smokie
@Schnüsse
Ich hoffe sehr, du empfandest mein „hat den größten Bock gebaut“ nicht als überzogene Kritik

JEIN, aber der Mere ist aus meiner Sicht ein wirklich herausragendes Fußballtalent, an dem wir Effzeh-Fans hoffentlich noch viel Freude haben werden können (Huch,, juten Tach Herr Herzog).

Selbstverständlich hat Mere situationsbedingt "Bockmist" gebaut! Das weiß er aber bestimmt auch selbst.
Was mich an der von dir benutzen Formulierung "den größten Bock gebaut" ist die eher in Gigantismus verfallende und von weniger Verständnis gezennzeichnete Wortwahl!

Aber gut, Emotionen während des Spiels sind erwünscht und ausdrücklich zugelassen.
Ich bin LIVE im Stadion auch ständig unzurechnungsfähig. Freunde behaupten sogar: "Nicht nur dort!""

Ich kenne dich zumindest nicht wissentlich persönlich. Aber deine ansonsten hohe Sachlichkeit deiner Beiträge lässt mich vermuten, dass wir grob betrachtet etwas gleichen Alters sind bzw. sein könnten.
Möglicherweise können wir uns ja einmal während des Trainings am GBH treffen?

#198 RE: Premiere 1.FC Köln gegen Stögers BVB (Matchball) von Ron Dorfer 03.02.2018 02:54

avatar

Dass Sörensen vor dem 1:0 überlaufen wurde, lag auch daran,
dass Clemens nicht rechtzeitig zurück aufs Feld durfte. Es fehlte die Unterstützung.
Beim 2ten (regulären) Tor des neuen Superstürmers der Borussen, hatte Heintz einen
kleinen Lapsus, mit großer Wirkung. Der Schürrle Treffer, so schöner auch war,
kam nur zustande, weil dem FC ein Punkt zu wenig war. Zoller hat nach seiner
Einwechslung ordentlich Betrieb gemacht. Im Nachhinein wäre es wohl besser
gewesen, ihn anstatt Guirassy in die Start11 zu holen. Sein Tor war kein
Kunststück, da zu stehen und so schnell zu reagieren schon. Die Ecken von Jojic
und Hector sind deutlich besser als in der Hinrunde von Rausch. In der
Nachspielzeit habe ich Rausch vermisst. Es bleiben noch 13 Spiele, eins davon
gegen Bayern, netto also 12. Von unseren restlichen Gegnern sehe ich nur noch
Bayer 04 als zu überlegen an. Bleiben also noch 11 Spiele, wo wir punkten
können und müssen. Bremen, Mainz und Stuttgart sind Pflichtsiege. In Frankfurt
traue ich dem FC einen Sieg zu. Hannover sollte zu Hause auch besiegt werden.
Von den Spielen gegen Leipzig, Hoffenheim, Schalke, Wolfsburg und Freiburg
müssen wir so viele Punkte mitnehmen wie es nur geht. Sollte die Mannschaft
diese Aufgabe bewältigen, würde ich das höher einschätzen als den 5ten Platz
der Vorsaison.

#199 RE: Premiere 1.FC Köln gegen Stögers BVB (Matchball) von Schnüssetring (Gesperrt) 03.02.2018 06:32

avatar

Zitat von Ron Dorfer
Dass Sörensen vor dem 1:0 überlaufen wurde, lag auch daran,
dass Clemens nicht rechtzeitig zurück aufs Feld durfte. Es fehlte die Unterstützung.
Beim 2ten (regulären) Tor des neuen Superstürmers der Borussen, hatte Heintz einen
kleinen Lapsus, mit großer Wirkung. Der Schürrle Treffer, so schöner auch war,
kam nur zustande, weil dem FC ein Punkt zu wenig war. Zoller hat nach seiner
Einwechslung ordentlich Betrieb gemacht. Im Nachhinein wäre es wohl besser
gewesen, ihn anstatt Guirassy in die Start11 zu holen. Sein Tor war kein
Kunststück, da zu stehen und so schnell zu reagieren schon. Die Ecken von Jojic
und Hector sind deutlich besser als in der Hinrunde von Rausch. In der
Nachspielzeit habe ich Rausch vermisst. Es bleiben noch 13 Spiele, eins davon
gegen Bayern, netto also 12. Von unseren restlichen Gegnern sehe ich nur noch
Bayer 04 als zu überlegen an. Bleiben also noch 11 Spiele, wo wir punkten
können und müssen. Bremen, Mainz und Stuttgart sind Pflichtsiege. In Frankfurt
traue ich dem FC einen Sieg zu. Hannover sollte zu Hause auch besiegt werden.
Von den Spielen gegen Leipzig, Hoffenheim, Schalke, Wolfsburg und Freiburg
müssen wir so viele Punkte mitnehmen wie es nur geht. Sollte die Mannschaft
diese Aufgabe bewältigen, würde ich das höher einschätzen als den 5ten Platz
der Vorsaison.

Wir sollten als Effzeh-Fans endlich langsam damit
aufhören, für den weiteren Saosonverlauf X-Siege zu erwarren und blos keine weitere Niederlage - mit Ausnahme gegen die Lederhosen - vorsehen!
Dieses ist aus meiner Sicht der falsche Weg, weil wir ja nicht verlässlich wissen können, welche Ergebnisse die Mitkonkurrenz erzielt.

In deiner Spekulationsrunde fehlt im Übrigen die Begegnung gegen die Berliner Hertha im Olympiastadion in Gänze.
Dieses finde ich besonders ärgerlich, weil meine Frau und ich gemeinsam mit unserem Siberian Husky zu dieser Zeit mit dem Wohnmobil "in den neuen Ländern" unterwegs sind. Natürlich werde ich gemeinsam mit der reizenden Familie des Users "FCFanLenz" und Marcus, mit dem wir seit über 10 Jahren privaten Kontakt halten, dem Spiel nämlich Live beiwohnen. Und ich fahre doch nicht extra nach Berlin, um dort eine Effzeh-Niederlage erleiden zu müssen.

Sollten wir nicht viel besser von Spieltag zu Spieltag inklusiv der dann bekannten Ergebnissen der Konkurrenz schauen? Mir ist auf alle Fälle aufgrund unübersehbarer Steigerungen von einzelnen Spielern und vor allen Dingen der gesamten Mannschaft klar, dieser Effzeh ist längst noch nicht abgestiegen!

Aber gut, weil es so schön interessant ist, nachfolgend meine Punkte aus den restlichen Spielen:
1 Punkt bei den Adlern,
3 Punkte gegen Hannover 96,
1 Punkt bei den roten (Bullen),
3 Punkte gegen Stuttgart,
1 Punkt in Bremen,
0 Punkte gegen die Pillen,
1 Punkt bei den Hoppis,
3 Punkte gegen die Hertha, weil dieses im Pokal auch möglich war,
1 Punkt gegen die Knappen,
3 Punkte im Schwarzwald,
1 Punkt gegen dIe Lederhosen und
1 Punkt bei den Rad.

Und wir beide wissen ganz genau, so wie wir hier den Ausgang der Spiele vorhersagen, wird es ohnehin nicht kommen. Aber genau das macht doch den Effzeh und den Fussball doch so interesant!

#200 RE: Premiere 1.FC Köln gegen Stögers BVB (Matchball) von l#seven 03.02.2018 07:44

avatar

Ärgerlich, dass gerade die größte Niete auf dem Platz (bis zum Tor mal wieder locker Note 5) den Sonntagsschuss landet. Ärgerlich war auch, dass der schöne Pitter den Spieler als Schwachpunkt ausgemacht hatte, welchen er erfolglos zu einem RV machen wollte. Sieg für den BVB zwar unverdient, aber so ist es nun. Da ich eh mit maximal einem Punkt gerecht hatte, nicht weiter schlimm. Mit der Spielweise und dem Einsatz steigen wir jedenfalls nicht ab. Da bin ich sicher. Wenn in der Rückrunde weiter die Gurken a la Hamburg etc geschlagen werden, ist es noch nicht zu spät.

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz