Seite 69 von 126
#1701 RE: WM 2018 im Putin-Land von Powerandi 27.06.2018 21:28

avatar

Brasilien macht das 2:0 (67. Minute).

Damit ist auch in dieser Gruppe alles Klar. Brasilien wird Gruppenerster und die Schweiz Gruppenzweiter.

#1702 RE: WM 2018 im Putin-Land von fidschi 27.06.2018 21:30

Zitat von cologne_1973

Zitat von fidschi
Ich will nach so vielen schönen und erfolgreichen Jahren jetzt nicht auf Löw und die Spieler draufhauen. Wir werden einen Neuanfang brauchen, klar, aber ohne Häme.

Didi Hamann meint heute in einem Kommentar, dass der Mannschaft Führungsspieler gefehlt haben. Es gab keinen wirklichen Leader. Das war vielleicht ein Teil des Problems. Keiner konnte/wollte führen und das Team aufrütteln. Wir spielten kopflos.....

Laut Hummels gab es das letzte zufriedenstellende Spiel unserer Elf im Herbst 2017. Der Einbruch vollzog sich auf Raten und niemand konnte ihn aufhalten.

Gibt die Bundesliga genügend brauchbare Nachwuchsspieler für die Nati her? Beim Confed-Cup schien es so. Ansonsten hinkt unsere Bundesliga in Europa inzwischen hinterher, wie die Ergebnisse
in den Europa-Pokalen zeigen.

Nicht draufhauen, keine Häme...
Wenn ich sowas lese könnt ich


Überleg mal was die für Kohle kriegen, für nix !


Wenn ein normaler Mensch mit so einer Einstellung Arbeiten würde wäre der sofort am nächsten Tag Hartz 4 Empfänger.




Aber wir Trottel sollen noch Mitleid mit den faulen millionären haben...


OK. Reagier´dich ab und hau auf alle drauf! Das wird uns weiterbringen.....

#1703 RE: WM 2018 im Putin-Land von AbuHaifa 27.06.2018 21:33

avatar

Zitat von Powerandi

Zitat von fidschi
Ich will nach so vielen schönen und erfolgreichen Jahren jetzt nicht auf Löw und die Spieler draufhauen. Wir werden einen Neuanfang brauchen, klar, aber ohne Häme.

Didi Hamann meint heute in einem Kommentar, dass der Mannschaft Führungsspieler gefehlt haben. Es gab keinen wirklichen Leader. Das war vielleicht ein Teil des Problems. Keiner konnte/wollte führen und das Team aufrütteln. Wir spielten kopflos.....

Laut Hummels gab es das letzte zufriedenstellende Spiel unserer Elf im Herbst 2017. Der Einbruch vollzog sich auf Raten und niemand konnte ihn aufhalten.

Gibt die Bundesliga genügend brauchbare Nachwuchsspieler für die Nati her? Beim Confed-Cup schien es so. Ansonsten hinkt unsere Bundesliga in Europa inzwischen hinterher, wie die Ergebnisse
in den Europa-Pokalen zeigen.



Häme und Spott werden jetzt ohne Ende kommen. Das haben sie sich auch verdient. Man muss sich nur die internationalen Pressestimmen (Schande, Blamage, Katastrophe, Versager, zweitklassiger Fußball) ansehen. Und für alle deutschen Spieler, die bei der WM dabei waren, wird es künftig ein ziemlicher Makel in ihrer weiteren Fußballerlaufbahn sein.


"So gehen die Gauchos, die Gauchos gehen so"

#1704 RE: WM 2018 im Putin-Land von Hermes 27.06.2018 21:33

avatar

Zitat von Sanne

Zitat von Topalovic
Unfassbar ! Die Stimmung war von Anfang im Keller.

Ich hoffe, jetzt hagelt es Rücktritte.

Letzten Endes ist es ein Spiegelbild der Zustände in unserem Land.

.

muss man das verstehen?




Er meint wohl:
Mit Alexander Gauland im rechten Mittelfeld wäre das nicht passiert.

#1705 RE: WM 2018 im Putin-Land von AbuHaifa 27.06.2018 21:34

avatar

Zitat von cologne_1973

Zitat von fidschi
Ich will nach so vielen schönen und erfolgreichen Jahren jetzt nicht auf Löw und die Spieler draufhauen. Wir werden einen Neuanfang brauchen, klar, aber ohne Häme.

Didi Hamann meint heute in einem Kommentar, dass der Mannschaft Führungsspieler gefehlt haben. Es gab keinen wirklichen Leader. Das war vielleicht ein Teil des Problems. Keiner konnte/wollte führen und das Team aufrütteln. Wir spielten kopflos.....

Laut Hummels gab es das letzte zufriedenstellende Spiel unserer Elf im Herbst 2017. Der Einbruch vollzog sich auf Raten und niemand konnte ihn aufhalten.

Gibt die Bundesliga genügend brauchbare Nachwuchsspieler für die Nati her? Beim Confed-Cup schien es so. Ansonsten hinkt unsere Bundesliga in Europa inzwischen hinterher, wie die Ergebnisse
in den Europa-Pokalen zeigen.

Nicht draufhauen, keine Häme...
Wenn ich sowas lese könnt ich

Überleg mal was die für Kohle kriegen, für nix !

Wenn ein normaler Mensch mit so einer Einstellung Arbeiten würde wäre der sofort am nächsten Tag Hartz 4 Empfänger.


Aber wir Trottel sollen noch Mitleid mit den faulen millionären haben...


Mit Verlaub: Das ist populistischer Mist.

#1706 RE: WM 2018 im Putin-Land von Hornig 27.06.2018 21:34

.

Meinst Du im Ernst, Poldi hätte so'n Zeuch mit dem polnischen Kaczynski abgezogen?
Never ever!

Lass die Kirch ein Dorf.

#1707 RE: WM 2018 im Putin-Land von AbuHaifa 27.06.2018 21:36

avatar

Zitat von Hermes

Zitat von Sanne

Zitat von Topalovic
Unfassbar ! Die Stimmung war von Anfang im Keller.

Ich hoffe, jetzt hagelt es Rücktritte.

Letzten Endes ist es ein Spiegelbild der Zustände in unserem Land.

.

muss man das verstehen?




Er meint wohl:
Mit Alexander Gauland im rechten Mittelfeld wäre das nicht passiert.


Und Bernd Höcke auf Rechtsaußen.

#1708 RE: WM 2018 im Putin-Land von smokie 27.06.2018 21:40

avatar

Für Statistik-Fans:

Immer, wenn der HSV absteigt, scheidet Deutschland in der Vorrunde aus

#1709 RE: WM 2018 im Putin-Land von AbuHaifa 27.06.2018 21:41

avatar

Zitat von smokie
Für Statistik-Fans:

Immer, wenn der HSV absteigt, scheidet Deutschland in der Vorrunde aus

#1710 RE: WM 2018 im Putin-Land von Kölsche Ostfriese 27.06.2018 21:42

avatar

Also Löw meinte, man könnte der Mannschaft kämpferisch keinen Vorwurf machen.

Ich hab da keinen kämpfen sehen.
Besonders Özil und Khedira haben sich versteckt von Kämpfen keine Spur.

Ausserdem labert Löw sie seien gezwungen gewesen die letzte Viertelstunde nach der Schwedenführung alles zu riskieren.
Warum hat man denn vorher nicht mal Gas gegeben?

Warum bringt er Gomez und Brandt nicht von Anfang an statt seiner Lieblinge?

#1711 RE: WM 2018 im Putin-Land von Sanne 27.06.2018 21:44

avatar

Zitat von smokie
Für Statistik-Fans:

Immer, wenn der HSV absteigt, scheidet Deutschland in der Vorrunde aus




Dann muss jetzt vorsorglich dafür gesorgt werden, dass die gar nicht erst wieder aufsteigen....

#1712 RE: WM 2018 im Putin-Land von Kölsche Ostfriese 27.06.2018 21:46

avatar

Wie konnte man auch damit rechnen, dass Schweden gegen Mexiko gewinnen könnte.

Irgendwie machte es den Anschein, dass wir eher auf Unentschieden spielen und auf Mexiko hoffen

#1713 RE: WM 2018 im Putin-Land von smokie 27.06.2018 21:51

avatar

Zitat von Kölsche Ostfriese
Wie konnte man auch damit rechnen, dass Schweden gegen Mexiko gewinnen könnte.

Irgendwie machte es den Anschein, dass wir eher auf Unentschieden spielen und auf Mexiko hoffen


Ja na klar war das so. Oder warum stellt Löw auf rechts außen für Müller nicht nur erneut keinen rechts Außen auf, sondern sogar einen noch defensiveren Spieler? Die dachten, die Mexikaner machen das und wir dürfen in erster Linie mal nicht verlieren! DAS kann man Löw total ankreiden! Der hat sich verzockt

#1714 RE: WM 2018 im Putin-Land von cologne_1973 27.06.2018 21:58

avatar

Zitat von AbuHaifa

Zitat von cologne_1973

Zitat von fidschi
Ich will nach so vielen schönen und erfolgreichen Jahren jetzt nicht auf Löw und die Spieler draufhauen. Wir werden einen Neuanfang brauchen, klar, aber ohne Häme.

Didi Hamann meint heute in einem Kommentar, dass der Mannschaft Führungsspieler gefehlt haben. Es gab keinen wirklichen Leader. Das war vielleicht ein Teil des Problems. Keiner konnte/wollte führen und das Team aufrütteln. Wir spielten kopflos.....

Laut Hummels gab es das letzte zufriedenstellende Spiel unserer Elf im Herbst 2017. Der Einbruch vollzog sich auf Raten und niemand konnte ihn aufhalten.

Gibt die Bundesliga genügend brauchbare Nachwuchsspieler für die Nati her? Beim Confed-Cup schien es so. Ansonsten hinkt unsere Bundesliga in Europa inzwischen hinterher, wie die Ergebnisse
in den Europa-Pokalen zeigen.

Nicht draufhauen, keine Häme...
Wenn ich sowas lese könnt ich

Überleg mal was die für Kohle kriegen, für nix !

Wenn ein normaler Mensch mit so einer Einstellung Arbeiten würde wäre der sofort am nächsten Tag Hartz 4 Empfänger.


Aber wir Trottel sollen noch Mitleid mit den faulen millionären haben...


Mit Verlaub: Das ist populistischer Mist.


Populistischer Mist ???

Was willst du mir denn jetzt für nen Scheiß erzählen ?

Glaubst du ernsthaft irgendeinem im Profifussball geht es nicht nur um Kohle ?

Das sind alles nur Geldgeile überbezahlte Säcke,JEDER Spieler genauso wie JEDER Verantwortliche bei JEDEM Verein !!!



Da ist auch der FC nicht spürbar anders !

Habe ich doch letztes Jahr im August/September die Frechheit besessen,nachdem JS die Kohle nur so zum Fenster rausgeschmissen hat, meine Mitgliedschaft zu kündigen.


Guck ich heute in mein Email Postfach ist da doch tatsächlich ne Mail vom FC, von wegen ich solle die Mitgliedschaft verlängern, der FC braucht das Geld für den Nachwuchs etc. Und das nach ner Saison wo unser Ex-manager ne Abfindung bekommt obwohl er selbst kündigt, vorher noch 17 Mio für unseren 0 Tore Stürmer bezahlt wurden etc.

#1715 RE: WM 2018 im Putin-Land von Topalovic 27.06.2018 21:59

avatar

Zitat von AbuHaifa

Zitat von Hermes

Zitat von Sanne

Zitat von Topalovic
Unfassbar ! Die Stimmung war von Anfang im Keller.

Ich hoffe, jetzt hagelt es Rücktritte.

Letzten Endes ist es ein Spiegelbild der Zustände in unserem Land.

.

muss man das verstehen?




Er meint wohl:
Mit Alexander Gauland im rechten Mittelfeld wäre das nicht passiert.


Und Bernd Höcke auf Rechtsaußen.




Er meint eher : Alice Weidel als Teammanagerin.

.

#1716 RE: WM 2018 im Putin-Land von Powerandi 27.06.2018 22:02

avatar

Zitat von smokie
Für Statistik-Fans:

Immer, wenn der HSV absteigt, scheidet Deutschland in der Vorrunde aus

#1717 RE: WM 2018 im Putin-Land von AbuHaifa 27.06.2018 22:03

avatar

Zitat von cologne_1973

Zitat von AbuHaifa

Zitat von cologne_1973

Nicht draufhauen, keine Häme...
Wenn ich sowas lese könnt ich

Überleg mal was die für Kohle kriegen, für nix !

Wenn ein normaler Mensch mit so einer Einstellung Arbeiten würde wäre der sofort am nächsten Tag Hartz 4 Empfänger.


Aber wir Trottel sollen noch Mitleid mit den faulen millionären haben...

Mit Verlaub: Das ist populistischer Mist.


Populistischer Mist ???

Was willst du mir denn jetzt für nen Scheiß erzählen ?

Glaubst du ernsthaft irgendeinem im Profifussball geht es nicht nur um Kohle ?

Das sind alles nur Geldgeile überbezahlte Säcke,JEDER Spieler genauso wie JEDER Verantwortliche bei JEDEM Verein !!!



Da ist auch der FC nicht spürbar anders !

Habe ich doch letztes Jahr im August/September die Frechheit besessen,nachdem JS die Kohle nur so zum Fenster rausgeschmissen hat, meine Mitgliedschaft zu kündigen.

Guck ich heute in mein Email Postfach ist da doch tatsächlich ne Mail vom FC, von wegen ich solle die Mitgliedschaft verlängern, der FC braucht das Geld für den Nachwuchs etc. Und das nach ner Saison wo unser Ex-manager ne Abfindung bekommt obwohl er selbst kündigt, vorher noch 17 Mio für unseren 0 Tore Stürmer bezahlt wurden etc.


Diese geldgeilen Säcke sind vor vier Jahren Weltmeister geworden. Oder meinst du, die haben damals für eine Handvoll Rosinen gespielt? Hast du dich damals auch über das Gehalt der Spieler aufgeregt?

#1718 RE: WM 2018 im Putin-Land von cologne_1973 27.06.2018 22:10

avatar

Zitat von AbuHaifa

Zitat von cologne_1973

Zitat von AbuHaifa

Zitat von cologne_1973

Nicht draufhauen, keine Häme...
Wenn ich sowas lese könnt ich

Überleg mal was die für Kohle kriegen, für nix !

Wenn ein normaler Mensch mit so einer Einstellung Arbeiten würde wäre der sofort am nächsten Tag Hartz 4 Empfänger.


Aber wir Trottel sollen noch Mitleid mit den faulen millionären haben...

Mit Verlaub: Das ist populistischer Mist.


Populistischer Mist ???

Was willst du mir denn jetzt für nen Scheiß erzählen ?

Glaubst du ernsthaft irgendeinem im Profifussball geht es nicht nur um Kohle ?

Das sind alles nur Geldgeile überbezahlte Säcke,JEDER Spieler genauso wie JEDER Verantwortliche bei JEDEM Verein !!!



Da ist auch der FC nicht spürbar anders !

Habe ich doch letztes Jahr im August/September die Frechheit besessen,nachdem JS die Kohle nur so zum Fenster rausgeschmissen hat, meine Mitgliedschaft zu kündigen.

Guck ich heute in mein Email Postfach ist da doch tatsächlich ne Mail vom FC, von wegen ich solle die Mitgliedschaft verlängern, der FC braucht das Geld für den Nachwuchs etc. Und das nach ner Saison wo unser Ex-manager ne Abfindung bekommt obwohl er selbst kündigt, vorher noch 17 Mio für unseren 0 Tore Stürmer bezahlt wurden etc.


Diese geldgeilen Säcke sind vor vier Jahren Weltmeister geworden. Oder meinst du, die haben damals für eine Handvoll Rosinen gespielt? Hast du dich damals auch über das Gehalt der Spieler aufgeregt?


Wenn die für ihre Kohle arbeiten gibt's keinen Grund sich aufzuregen.

Das hat nicht mal damit zu tun ob die nen Titel holen oder nicht. Wenn das das normale Leistungsvermägen ist können wir meinetwegen immer in der Vorrunde rausfliegen. Das das aber nicht so ist und die Spieler eigentlich zu mehr in der Lage sind, brauchen wir doch hoffentlich noch zu diskutieren.

#1719 RE: WM 2018 im Putin-Land von dropkick murphy 27.06.2018 22:15

avatar

Über diese Rotzlöffel kann ich nur noch Hohn und Spott empfinden,mehr nicht!
Die haben genauso wie der FC eine katastrophale Vorbereitung hingelegt,die NIEMAND aber auch NIEMAND von den Herrn ernst genommen hat!
Wie ich schon schrieb erinnert mich dieses desaströse Abschneiden sehr stark an den FC...da hatte das auch niemand ernst genommen was da für eine Scheisse in der Vorbereitungsphase ablief!
Man könnte beide Organisationen mit diesen Ergebnissen in "1.FC Keutschland" fusionieren lassen!

#1720 RE: WM 2018 im Putin-Land von AbuHaifa 27.06.2018 22:16

avatar

Zitat von cologne_1973

Zitat von AbuHaifa

Zitat von cologne_1973

Zitat von AbuHaifa

Zitat von cologne_1973

Nicht draufhauen, keine Häme...
Wenn ich sowas lese könnt ich

Überleg mal was die für Kohle kriegen, für nix !

Wenn ein normaler Mensch mit so einer Einstellung Arbeiten würde wäre der sofort am nächsten Tag Hartz 4 Empfänger.


Aber wir Trottel sollen noch Mitleid mit den faulen millionären haben...

Mit Verlaub: Das ist populistischer Mist.


Populistischer Mist ???

Was willst du mir denn jetzt für nen Scheiß erzählen ?

Glaubst du ernsthaft irgendeinem im Profifussball geht es nicht nur um Kohle ?

Das sind alles nur Geldgeile überbezahlte Säcke,JEDER Spieler genauso wie JEDER Verantwortliche bei JEDEM Verein !!!



Da ist auch der FC nicht spürbar anders !

Habe ich doch letztes Jahr im August/September die Frechheit besessen,nachdem JS die Kohle nur so zum Fenster rausgeschmissen hat, meine Mitgliedschaft zu kündigen.

Guck ich heute in mein Email Postfach ist da doch tatsächlich ne Mail vom FC, von wegen ich solle die Mitgliedschaft verlängern, der FC braucht das Geld für den Nachwuchs etc. Und das nach ner Saison wo unser Ex-manager ne Abfindung bekommt obwohl er selbst kündigt, vorher noch 17 Mio für unseren 0 Tore Stürmer bezahlt wurden etc.


Diese geldgeilen Säcke sind vor vier Jahren Weltmeister geworden. Oder meinst du, die haben damals für eine Handvoll Rosinen gespielt? Hast du dich damals auch über das Gehalt der Spieler aufgeregt?


Wenn die für ihre Kohle arbeiten gibt's keinen Grund sich aufzuregen.

Das hat nicht mal damit zu tun ob die nen Titel holen oder nicht. Wenn das das normale Leistungsvermägen ist können wir meinetwegen immer in der Vorrunde rausfliegen. Das das aber nicht so ist und die Spieler eigentlich zu mehr in der Lage sind, brauchen wir doch hoffentlich noch zu diskutieren.



Könnte ja sein, dass der Trainer verantwortlich dafür ist, dass sie schlecht gespielt haben. Löw sprach heute davon, dass es eine Selbstgefälligkeit in der Mannschaft gegeben habe.

Aber die hat er doch selbst vorgelebt. Indem er nach all den schlechten Testspielen immer noch meinte, er sei so tiefenentspannt und völlig sicher, dass bei der WM schon alles gut laufen werde.

#1721 RE: WM 2018 im Putin-Land von Kölsche Ostfriese 27.06.2018 22:21

avatar

Also unserem Jonas geht es ganz sicher nicht nur um die Kohle, Rolex und dicke Autos.

Ich hab beim ZDF ne Szene gesehen, da ging Gündogan in den Mannschaftsbus.
Manuel Neuer kam dann auch an und drehte ab und stieg dann lieber in den Transporter daneben ohne Gündogan zu beachten.

Also für mich stimmt es eindeutig in der Mannschaft nicht.

#1722 RE: WM 2018 im Putin-Land von smokie 27.06.2018 22:30

avatar

Zitat von Kölsche Ostfriese
Also unserem Jonas geht es ganz sicher nicht nur um die Kohle, Rolex und dicke Autos.

Ich hab beim ZDF ne Szene gesehen, da ging Gündogan in den Mannschaftsbus.
Manuel Neuer kam dann auch an und drehte ab und stieg dann lieber in den Transporter daneben ohne Gündogan zu beachten.

Also für mich stimmt es eindeutig in der Mannschaft nicht.


Glaub mal, dass die alle n ganz schönen Brast auf Özil/Gündogan haben. Und dabei geht es gar nicht um die „Person Erdogan“, sondern dass sich zwei Spieler vor so einem Turnier überhaupt etwas leisten, was soviel mediale (negative) Aufmerksamkeit bringt! Es hätte auch n waghalsiges Sport-Event oder ne nächtliche Sauftour sein können, die Publicity war das Problem. Sowas will KEINER im Vorfeld eines Turnieres.
Und auch die Reaktion des DFB war dann vollkommen egal, denn auch ein Rauswurf hätte das Team eine ganze Zeit lang beschäftigt. Sowas ist einfach total fehl am Platz vor einer WM.

#1723 RE: WM 2018 im Putin-Land von Powerandi 27.06.2018 22:35

avatar

Kommentar: Löw muss sich ändern!

Vor vier Jahren titelte BILD nach dem historischen 7:1 gegen Brasilien sprachlos vor Begeisterung „Ohne Worte“. Jetzt lautet die Schlagzeile wieder „Ohne Worte“. Aber diesmal fehlen uns die Worte, weil wir erstmals in der deutschen Fußball-Geschichte die WM-Vorrunde nicht überlebt haben. Was für eine Blamage! Was für ein Angsthasen-Fußball! Bundestrainer Löw hat Deutschland zum Titel geführt – er hat jetzt auch diesen Tiefpunkt zu verantworten. Völlig unverständlich, warum Khedira und Özil nach der katastrophalen Leistung gegen Mexiko gegen Südkorea wieder spielen durften. Stur hielt Löw an ihnen fest. Den Erdogan-Skandal um Özil und Gündogan hat Löw unterschätzt. Eine Ära ist vorbei. Gilt das auch für den Trainer?

Quelle: https://www.bild.de/sport/fussball/fifa-...43216.bild.html

#1724 RE: WM 2018 im Putin-Land von Topalovic 27.06.2018 22:41

avatar

Zitat von smokie

Zitat von Kölsche Ostfriese
Also unserem Jonas geht es ganz sicher nicht nur um die Kohle, Rolex und dicke Autos.

Ich hab beim ZDF ne Szene gesehen, da ging Gündogan in den Mannschaftsbus.
Manuel Neuer kam dann auch an und drehte ab und stieg dann lieber in den Transporter daneben ohne Gündogan zu beachten.

Also für mich stimmt es eindeutig in der Mannschaft nicht.


Glaub mal, dass die alle n ganz schönen Brast auf Özil/Gündogan haben. Und dabei geht es gar nicht um die „Person Erdogan“, sondern dass sich zwei Spieler vor so einem Turnier überhaupt etwas leisten, was soviel mediale (negative) Aufmerksamkeit bringt! Es hätte auch n waghalsiges Sport-Event oder ne nächtliche Sauftour sein können, die Publicity war das Problem. Sowas will KEINER im Vorfeld eines Turnieres.
Und auch die Reaktion des DFB war dann vollkommen egal, denn auch ein Rauswurf hätte das Team eine ganze Zeit lang beschäftigt. Sowas ist einfach total fehl am Platz vor einer WM.




Nein, das ist nicht mit einer läppischen Sauftour zu vergleichen. Es war weitaus schwerwiegender, weil es eine identitäre Diskussion zur Folge hatte. Gift für eine Nationalmannschaft.

.

#1725 RE: WM 2018 im Putin-Land von van Gool 27.06.2018 22:43

avatar

Ne, so richtig traurig kann ich nach unserem Sneuveln in der Vorrunde nicht sein. Zu wenig Einsatz von Spielbeginn an durch alle 3 Matches hindurch, zu wenig Qualität, von Kroos Free Kick mal abgesehen, durchgängiger Mangel an Kreativität. So was ist halt nicht genug für ‘ne Weltmeisterschaft. Gratulation an die konzentrierteren Südkoreaner!

Befremdlich für mich die Häme, die hier wieder mal kübelweise über Jogi und die Spieler ausgekotzt wird. Ist das das tatsächlich deutsche Mentalität, die da aus den Ritzen kriecht. Kölsche Art, das kann ich versichern, ist das nicht! Auf Kreta würde man für Mexiko sogar noch getröstet. Sachen gibt’s.

Bei so manchen ‘Bonmots’ will ich mir nicht vorstellen, dass eine positive Entwicklung unseres Fußballs an die Kanzlerschaft von Schmierlappen wie Seehofer oder Söder gekoppelt ist. Womöglich mit der Frauke P. auf ominösen Listen der CSU. Der liebe Gott wird sich schon die DDR-Nazis vorgeknöpft haben, Aix.

Gut, halte ich jetzt eben zu den Spaniern. Mir ist klar, mit Franco wär’s sicher einfacher. Aber der alte Faschist ist ja keine Option. Der ist Gottseidank schon lange tot.

Gruß
van Gool

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz