Seite 2 von 2
#26 RE: Je suis Paris, je suis Nizza von Flohe 16.07.2016 15:22

Zitat von Bürgersteig
@ Kanzler

Das du ein Attentat, mit bis jetzt 84 Toten und hunderten Verletzten, durch einen dir geistig wohl ebenbürtigen Franzosen (sticht auf Teddybären ein...) dazu benutzt, deine Islamphobie, deine Abneigung gegen Flüchtlinge des selben Glaubens, gegen Rumänen, Bulgaren oder auch "Zigeuner" in altbekannter Stammtischmanier wieder hervortreten zu lassen, war eigentlich genau so zu erwarten wie die Tatsache, dass sich ein Islamischer Staat diese unmenschliche Tat ans eigene Rever heftet, obwohl er nix damit zu tun hat. Ihr arbeitet da irgendwie recht eingespielt, Hand in Hand.

Aber ein - zwei Sachen muss ich dann doch mal festhalten:

Zitat
Zitat von »Kanzler«

Meine EHEFRAU ist auch FLÜCHTLING und seit 1989 hier in Deutschland.....

....jeder einzelne Flüchtling kostet einen inländisch Versicherten
ordentlich extra Geld. Nie in das Generationensystem eingezahlt und nun
werden die Töpfe für Millionen vollkommen Fremde eines komplett anderen
Kulturkreises geöffnet.....

Kommendes Jahr werden die Krankenkassenbeiträge rasant steigen.....



Ich gehe davon aus, du hast für deine Frau sämtliche Krankenkassen- und Rentenbeiträge nachgezahlt, wenn du dermaßen die Fresse aufreißt. Andernfalls würdest du dich und dein Geschreibsel ja selber ad absurdum führen. Und bevor du mir gleich mit dem Kulturkreis kommst, ja ich denke schon, dass der der Großraum Hoyerswerda ein komplett anderer Kulturkreis ist. Sehr viel ausländischer wirst du ganz sicher nicht geheiratet haben.


Und auch wenn es keinen Sinn hat dir das zu erklären,

Zitat
Zitat von »Kanzler«

In unserer krankhaft sozialen Gesellschaft ....

...Auf diesem Nährboden gedeihen solche Taten.

liegst du hier mal wieder komplett falsch. Das einzig krankhafte an unserer Gesellschaft ist das asoziale Verhalten von Menschen wie dir, die tatsächlich glauben, ihr Geburtsort nebst Zeit in der sie leben und der damit verbundene "Reichtum" wäre ihr Verdienst. Der kranke Glaube jeder bekäme was er verdient und wer nichts hat, der habe selber Schuld. Es ist genau dieser spießig arrogante Habitus nicht teilen zu müssen, sich nur um sich selbst zu kümmern, der den Nährboden für Terrorismus jeglicher Art darstellt. Es ist nicht der Islam, es sind Menschen wie du, welche den globalen Terrorismus in Form von Menschen hervorbringt, die zuvor wirtschaftlich völlig ausgeblutet mit dir in Konkurrenz treten mussten um zu überleben, wärend du hier ihre Lebensmittel im Tank verfährst oder wahlweise damit Spekulierst. Du willst Sicherheit, Kanzler? Dann bete und stimme für MEHR soziale Gerechtigkeit, nicht für weniger, sonst kommen sie dich eines Tages holen. Und wundere dich nicht, wenn die fließend Deutsch sprechen, wenn sie an deine Türe klopfen.

Eines noch - du meintest ja, "es wäre Zeit für Tacheles" :

Zitat
Zitat von »Kanzler«

Sollte man mich erneut wegen dieses Postes sperren, werde ich das hinnehmen.

Das könnte dir so passen, dich hier als ockerfarbenen Mätyrer sperren zu lassen und insgeheim auf 72 Evas zu hoffen. Nein, mein Freund, dein Geschreibesel bleibt zu deiner eigenen Schande hier lesbar. Das Zeug über deine Frau, deren Familie und alles andere auch. Dich und deine Meinung halten wir hier locker auf einem Bein aus. Bevorzugt auf dem linken.





und absolute Zustimmung.

#27 RE: Je suis Paris, je suis Nizza von Joganovic 16.07.2016 15:51

avatar

Zitat von Bürgersteig
(...)

Zitat
Zitat von »Kanzler«

In unserer krankhaft sozialen Gesellschaft ....

...Auf diesem Nährboden gedeihen solche Taten.

liegst du hier mal wieder komplett falsch. Das einzig krankhafte an unserer Gesellschaft ist das asoziale Verhalten von Menschen wie dir, die tatsächlich glauben, ihr Geburtsort nebst Zeit in der sie leben und der damit verbundene "Reichtum" wäre ihr Verdienst. Der kranke Glaube jeder bekäme was er verdient und wer nichts hat, der habe selber Schuld. Es ist genau dieser spießig arrogante Habitus nicht teilen zu müssen, sich nur um sich selbst zu kümmern, der den Nährboden für Terrorismus jeglicher Art darstellt. Es ist nicht der Islam, es sind Menschen wie du, welche den globalen Terrorismus in Form von Menschen hervorbringt, die zuvor wirtschaftlich völlig ausgeblutet mit dir in Konkurrenz treten mussten um zu überleben, wärend du hier ihre Lebensmittel im Tank verfährst oder wahlweise damit Spekulierst. Du willst Sicherheit, Kanzler? Dann bete und stimme für MEHR soziale Gerechtigkeit, nicht für weniger, sonst kommen sie dich eines Tages holen. Und wundere dich nicht, wenn die fließend Deutsch sprechen, wenn sie an deine Türe klopfen.

(...)
Das könnte dir so passen, dich hier als ockerfarbenen Mätyrer sperren zu lassen und insgeheim auf 72 Evas zu hoffen. Nein, mein Freund, dein Geschreibesel bleibt zu deiner eigenen Schande hier lesbar. Das Zeug über deine Frau, deren Familie und alles andere auch. Dich und deine Meinung halten wir hier locker auf einem Bein aus. Bevorzugt auf dem linken.


Einfach und ohne Wenn und Aber: Hervorragend! Sowohl der Teil oben wie auch die Klarheit, in der du den Kanzler NICHT sperren willst, weil er eigentlich ein Lehrbeispiel ist für eine bestimmte politische Haltung, das sich selbst ad absurdum führt.
Zur Belohnung darfst du 3 x Schmadtke beleidigen, Offensivfußball fordern, ein 7:1 gegen Darmstadt tippen und Stögers Entlassung fordern, wenn das nicht umgesetzt wird.

#28 RE: Je suis Paris, je suis Nizza von ma_ko68 16.07.2016 16:05

avatar

Eins möchte ich aber zu dem Thread Titel einmal loswerden:
Leider schaut man (die Allgemeinheit) nicht weit genug über den Tellerrand hinaus - eigentlich müsste es heißen "Je suis le monde".
Aber solange man nicht selbst davon "in der Nachbarschaft" Betroffen ist wird vieles Übersehen / Ignoriert, da schließe ich mich selbst mit ein.

#29 RE: Je suis Paris, je suis Nizza von Anno2016 16.07.2016 20:47

Zitat von ma_ko68
Eins möchte ich aber zu dem Thread Titel einmal loswerden:
Leider schaut man (die Allgemeinheit) nicht weit genug über den Tellerrand hinaus - eigentlich müsste es heißen "Je suis le monde".
Aber solange man nicht selbst davon "in der Nachbarschaft" Betroffen ist wird vieles Übersehen / Ignoriert, da schließe ich mich selbst mit ein.

Bringt uns dein Beitrag nur einen Schritt weiter?
In keinster Weise. Es wird, ob von links oder rechts, polemisiert. Den Gegenüber diffamiert und kleingeschrieben.
Die einen und die anderen meinen sie haben die Weisheit mit Löffeln gefressen, schreiben oder copy-and- pasten unendlich viel (untermauern es noch mit Links aus irgendwelchen Wep-Portalen) die man noch nachträglich auf Authentizät überprüfen muß. (keinen Bock auf so einen Müll)

Atheisten: Sorry

Hört auf mit der Scheiße, macht die Augen auf. Es geht nicht darum einen anderen Menschen für seine Meinung zu überzeugen.
Ihr seid Ihr. Jede einzelne Person von euch ist gewollt/geliebt. Ihr kreiert diese Welt in diesem Moment obwohl die Geschichte schon geschrieben steht.

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz