Seite 23 von 91
#551 RE: neuer Trainer? von sauerland 05.11.2019 19:48

avatar

Zitat von smokie im Beitrag #547
@sauerland
Das wäre eine interessante Frage ans Trainer-Team und auch an die GF.
Nur wäre DAS für mich noch keine ausreichende Begründung für mangelnde Fitness. Vielleicht ein ganz kleiner Baustein, mehr nicht.
Diesbezüglich würde ich eher fehlende Abläufe damit in Verbindung bringen.

Natürlich ist das nur ein kleiner Baustein, aber ich habe mich vor der Saison schon nach dem Grund gefragt. Die Verantwortlichen der anderen Vereine sind doch nicht bescheuert. Die werden wohl die optimale Dosis der Vorbereitung kennen. Bei uns habe ich da gewisse Zweifel.

#552 RE: neuer Trainer? von Sonar2 05.11.2019 20:54

avatar

Unsere Leistung im Derby gegen Dummdoof als engagiert zu beschreiben, ist natürlich sehr speziell. Ich glaube, bei dem Gedanken drehen sich Roland Gerber und Heinz Flohe im Grab um. Gerade im Derby sollte die Luft nicht nur auf den Rängen brennen. Ich habe in all den Jahren zum Glück viele engagierte Leistungen des FC sehen dürfen. Dagegen war unser letztes Spiel eine Bankrotterklärung gegen einen absolut grottigen Gegner.

#553 RE: neuer Trainer? von ewert 05.11.2019 22:06

avatar

jetzt wird modeste der sündenbock.
er verdient zuviel und läuft zu wenig.....
das könnte schon so sein, dass es deshalb im team nicht stimmt und deshalb die laufleistung abnimmt und alle spieler schlechter werden......
modeste kostet den fc bis 2023 15 millionen €........
ich dachte der trainer nimmt alle mit und formt ein team.
ich sags mal so, die stürmerfrage zu moderieren war eine der dringensten fragen zu saisonbeginn und eigentlich auch schon früher.
dan kommt ein trainer dem laufarbeit wichtig ist.....wichtiger als tore schiessen...??
entweder hol ich modeste und bau ein system für ihn und um ihn herum oder ich lass es sein mit ihm.
terodde und cordoba funtionierten in liga 2......
was die beiden bisher in liga 1 versemmelt haben, geht auf keine kuhhaut.
wäre es vielleicht besser gewesen modeste als klare nummer 1 starten zu lassen.......aber weder cordoba noch terodde passen zu ihm...eher churlinow.
veh hat versäumt den sturm besser aufzustellen. baierlorzer hat in der sturmfindung komplett versagt......mittlerweile trifft kaum noch einer das tor.
allein an diesem thema sieht man.....der trainer hat fertig. es müssen neue impulse her.

#554 RE: neuer Trainer? von nobby stiles 05.11.2019 23:19

Zitat von Sonar2 im Beitrag #552
Unsere Leistung im Derby gegen Dummdoof als engagiert zu beschreiben, ist natürlich sehr speziell. Ich glaube, bei dem Gedanken drehen sich Roland Gerber und Heinz Flohe im Grab um. Gerade im Derby sollte die Luft nicht nur auf den Rängen brennen. Ich habe in all den Jahren zum Glück viele engagierte Leistungen des FC sehen dürfen. Dagegen war unser letztes Spiel eine Bankrotterklärung gegen einen absolut grottigen Gegner.



Das war keine Bankrotterklärung, übertreib nicht so. Das war nichts.............
Und ja, was haben wir engagierte Leistungen gesehn, dagegen ist das aktuelle Bezirksliga

#555 RE: neuer Trainer? von dropkick murphy 06.11.2019 02:43

avatar

Zitat von smokie im Beitrag #534
@Ron
Den Rest hätte ich als logische Folge verbucht
Für Unsinn halte ich natürlich alle Genannten.

Ich nicht!

#556 RE: neuer Trainer? von The Dude 06.11.2019 09:38

Zitat von smokie im Beitrag #536
Zu Trainern, die als Nachfolge infrage kommen könnten, besteht in so einer Situation zu 99% schon Kontakt in Form eines ersten „Abklopfens“.
Und wenn es nur um die Frage geht, ob man sich das „grundsätzlich vorstellen“ könnte.
Dass alle schlafen, bis eine Kündigung vollzogen ist, ist ein Märchen. Zumindest in den allermeisten Fällen.

Natürlich wird im Hintergrund längst verhandelt..Beierlorzer ist, unabhängig von Hoffenheim, Geschichte.

#557 RE: neuer Trainer? von smokie 06.11.2019 09:44

Zitat von The Dude im Beitrag #556
Zitat von smokie im Beitrag #536
Zu Trainern, die als Nachfolge infrage kommen könnten, besteht in so einer Situation zu 99% schon Kontakt in Form eines ersten „Abklopfens“.
Und wenn es nur um die Frage geht, ob man sich das „grundsätzlich vorstellen“ könnte.
Dass alle schlafen, bis eine Kündigung vollzogen ist, ist ein Märchen. Zumindest in den allermeisten Fällen.

Natürlich wird im Hintergrund längst verhandelt..Beierlorzer ist, unabhängig von Hoffenheim, Geschichte.

Das würde ich noch nicht unterschreiben.

Ich wollte aber auch hauptsächlich sagen, dass es schon reicht, dass du auf der Kippe stehst. Schon dann werden Gespräche geführt. Bei jedem Club.

#558 RE: neuer Trainer? von sauerland 06.11.2019 09:57

avatar

Smokie, ich habe eine Frage an dich: Möchtest du, dass Beierlorzer beim FC weitermacht?

#559 RE: neuer Trainer? von smokie 06.11.2019 10:13

Zitat von sauerland im Beitrag #558
Smokie, ich habe eine Frage an dich: Möchtest du, dass Beierlorzer beim FC weitermacht?

Gute Frage, die ich LEIDER nicht so einfach beantworten kann.
Der Grund ist relativ einfach: Ich wollte VOR der Saison Labbadia, weil ich mir von ihm einfach mehr versprochen hätte. Das ist Stand HEUTE ebenfalls so, nur gibt mir leider niemand die Garantie, dass eben genau der auch kommt.
DAS wiederum wirft die Frage nach Alternativen auf, wo ich keinen für sofort auf dem Zettel hätte, mit dem ich einverstanden wäre bzw. mir viel von versprechen würde; zumindest keinen, den ich für "machbar" für uns halte

Kommen wir also wieder zu AB:
Ich weiss schlicht und ergreufend nicht, worin die Probleme bestehen. Was ich sehe ist eine Mannschaft, die Vorgaben zwar umsetzen KANN (das betrifft sowohl das erste System, als auch das System ab dem Schalke-Spiel), dies aber entweder nicht über 90 Minuten schafft ODER eine eigentlich funktionierende Taktik (frühes Pressing) zwar im ersten Schritt umsetzt, sich aber im zweiten (kluges Umschaltspiel mit Torerfolg) nicht dafür belohnt.
Mir als Fan, also als Amateur, will einfach kein Grund einfallen, warum genau das so ist. Wie soll ich also davon ÜBERZEUGT sein (GLAUBEN kann man vieles), dass ein neuer Trainer die Lösung dafür hat? Klar gibt es oftmals "neue Impulse" durch einen neuen Trainer, nur wie nachhaltig sind diese? Was ist, wenn das nach 5 Spielen auch wieder vorbei ist?
Interssant wären hier sowohl Vehs Ausführungen in den Gesprächen der letzten tage, als auch die Meinungen der sportlichen Berater. Und, ganz wichtig in meinen Augen: Was genau sind die erwähnten "Stellschrauben", die AB in einem längeren Gespräch mit Veh besprochen haben soll?
Daher denke ich: Es ist kein fehler, der uns in den Abgrund führen wird, wenn AB noch das Spiel gegen Hoffenheim bekommt. Wenn man da Veränderungen feststellt, wo man zumindest eine Vorstellung davon entwickeln kann, dass diese auch in Zukunft fruchten KÖNNTEN, KANN man ihn auch behalten.
Ich weiss, für sehr viele ist ein Personal-Wechsel alternativlos, aber ich schrob es die Tage schonmal: Die "Mechanismen des Geschäfts" sind zwar eine bekannte Maßnahme, nur haben diese uns auch nicht vor den ganzen Abstiegen bewahrt. Dass diese "Mechanismen" oft greifen, kann zwar als Pro-Grund angeführt werden, nur eichen diese eben auch in jedem Jahr bei 3 Teams auch nicht aus.
Und der andere Weg wird eher selten ausprobiert, Bremen und Düsseldorf waren da exotische Ausnahmen.
Auch Stöger taugt hier für MICH nicht als Beispiel, weil man den Versuch nach dem Auswärtsspiel auf Schalke damals abgebrochen hat. Aus meiner Sicht DANN letzten Endes zu spät bzw. zum Zeitpunkt des Schalke-Spiels zu früh. Wenn man sich eh mit dem Abstieg so gut wie abgefunden hatte, hätte man es auch "durchziehen" können.

Kürzer ging es leider nicht. Ich KANN es mir nicht so einfach machen, wie ich es gerne machen würde.........die Frage nach den Alternativen lässt mich zweifeln. "Schlechter geht nicht" ist leider nur eine Floskel, nach der kein Unternehmen handeln kann. DAS ist totaler Blödsinn, dies zu glauben.

#560 RE: neuer Trainer? von FC Chekcer 06.11.2019 11:53

Dem Veh und seinem Lorzer geht es nicht ums Tore schiessen. Sonst würde Modeste tatsächlich in jedem Spiel spielen, bis er fahrt aufnimmt. Dem Veh geht es auch nicht um Punkte, oder Tore, die unter einem Trainer fabriziert werden (Anfangs Mannschaft die er letztes Jahr betreut hat, hat über 80 Tore geschossen)
Dem Veh geht es laut eigener Aussage nur um gute Laune, selbst die Trainings Inhalte, seien gar nicht so ausschlaggebend, wie alle immer meinen.
Das hat der Depp tatsächlich nach einer Zusammenfassung von einem FC Spiel, in einem Interview von ZDF, beim Aktuellen Sportstudio von sich gelassen.
Das erklärt auch einiges!

Was ist eigentlich mit Ruthebeck? Der hat doch schon mal bewiesen, das er eine Mannschaft mit wenig Aufwand von Liga 1 bis Liga 2 verwalten, oder betreuen kann.
Ansonsten fällt mir noch Angela Merkel ein, die hat eine tolle Frisur, verkauft sich gut vor der Kamera und würde den Klassenerhalt, sicher auch nicht schaffen. Obwohl sie sagt : "Wir schaffen das"
Genau die richtige für unsere Kölner Gremien, dennen ein Abstieg, anscheinend wichtiger, als ein Klassenerhalt sind. Warum auch immer!

#561 RE: neuer Trainer? von FC Chekcer 06.11.2019 12:01

#smokie
Die Probleme sind das wir zu wenig Tore schiessen. Jeder intelligente Trainer würde Modeste, scheiss egal wie er trainiert, Spiel für Spiel, in den Sturm stellen. Der macht seine Nüsse, so oder so, und dann wenn er aus der Puste ist, den motivierten Terrode, der es jetzt allen zeigen will, das er besser ist, immer mal wieder einwechseln. Und schon sehen wir wieder Tore. Doch selbst das ist für Beierlorzer und seinem Veh zu hoch. Sie kapieren es einfach nicht!

#562 RE: neuer Trainer? von Ron Dorfer 06.11.2019 12:04

avatar

Zitat von nobby stiles im Beitrag #554
Zitat von Sonar2 im Beitrag #552
Unsere Leistung im Derby gegen Dummdoof als engagiert zu beschreiben, ist natürlich sehr speziell. Ich glaube, bei dem Gedanken drehen sich Roland Gerber und Heinz Flohe im Grab um. Gerade im Derby sollte die Luft nicht nur auf den Rängen brennen. Ich habe in all den Jahren zum Glück viele engagierte Leistungen des FC sehen dürfen. Dagegen war unser letztes Spiel eine Bankrotterklärung gegen einen absolut grottigen Gegner.



Das war keine Bankrotterklärung, übertreib nicht so. Das war nichts.............
Und ja, was haben wir engagierte Leistungen gesehn, dagegen ist das aktuelle Bezirksliga


Wenn Ihr in eurem restlichen Leben nochmal zufrieden mit dem FC sein wollt, solltet ihr vermutlich eure Maßstäbe anpassen. Bedenkt, ich bin nur der Bote. Aber Flohe bzw. den besten Spieler seiner Zeit werdet ihr wohl nicht mehr für den FC auflaufen sehen.

#563 RE: neuer Trainer? von smokie 06.11.2019 12:11

Zitat von FC Chekcer im Beitrag #561
#smokie
Die Probleme sind das wir zu wenig Tore schiessen. Jeder intelligente Trainer würde Modeste, scheiss egal wie er trainiert, Spiel für Spiel, in den Sturm stellen. Der macht seine Nüsse, so oder so, und dann wenn er aus der Puste ist, den motivierten Terrode, der es jetzt allen zeigen will, das er besser ist, immer mal wieder einwechseln. Und schon sehen wir wieder Tore. Doch selbst das ist für Beierlorzer und seinem Veh zu hoch. Sie kapieren es einfach nicht!

Diese Meinung KANN man haben. Voraussetzung ist natürlich, dass man so fest an Modeste glaubt, dass es unmöglich erscheint, dass er seine Fähigkeiten ein Stück weit eingebüsst hat. Und auch diese Meinung kann und darf man haben. Warum? Weil NIEMAND in beide Richtungen etwas beweisen kann.
Stellt sich die Frage: Ist die angebliche Unzufriedenheit mit Modeste innerhalb des Teams nur eine Ente oder eine zu vernachlässigende Kritik? Oder ist Modeste einfach (noch?) nicht der, der er einmal war?

PS: Es ist wohltuend, dass du auch mal in eine Diskussion einsteigst; zumindest ist das gerade meine Wahrnehmung.

#564 RE: neuer Trainer? von shiwawa 06.11.2019 12:12

avatar

Unterschreib ich zu 100%, aber die Abwehr muß auch stabiler werden

Zum Verbleib vom Beier: War beim Stöger Wechsel in Schalke auch schon nicht alles in trockenen Tüchern. So wird es auch Freitag laufen sagt mir mein Bauch

#565 RE: neuer Trainer? von FC Chekcer 06.11.2019 12:36

Ich weiss nicht, wann das letze mal ein Stürmer, vor A.Modeste, für den 1.FC Köln 25 Tore in der 1 Bundesliga geschossen hat. Generell kommt es jetzt nicht oft vor, das ein Abstiegsanwärter einen Stürmer hat, der mal so eben 25 Nüsse in einer Buli Saison erzielt hat. Doch Veh und seinem Partner dem Beierlooser, ist es nicht mal bewusst, oder sie stellen Modeste bewusst nicht auf, damit er keine Tore schiesst. Immerhin hat er ja gegen Freiburg bewiesen, das er es noch kann. Zur Strafe für dieses Tor, folgte die Ersatzbank. Für mich ist das Problem, wieso der FC unter der Regie von Beierlooser, wenig Tore schiesst, Hausgemacht. Das Veh nicht drauf abfährt das der 1.FC Köln viele Tore schiesst, haben wir ja im sommer erlebt. M.Anfang weiss halt, wie er eine Mannschaft dazu bringt, das sie viele Tore schiessen ( Köln über 80 Tore Kiel 71 Tore ) Zufall?
Sowas mag der Veh gar nicht, wenn der FC zu viele Tore schiesst. Aus diesem Grund, weil unter Beierlooser einfach zu wenig Tore fallen und weil Beierlorzer Vehs Freund ist, möchte Veh und gewisse Personen aus den Gremien, den Lorzer unter keinen Umständen gehen lassen, selbst nach einer Niederlage gegen Hoffenheim. Veh möchte keine Tore vom Fc sehen, etwas anderes glaube ich halt nicht. Deswegen möchte ich auch das er und sein Lorzer sich vom Acker machen und ein Trainer kommt , der einen Stürmer der nachgewiesen hat, das er es kann(25 Tore 2016/17), immer von Anfang an, in die startelf stellt! Ohne Ausreden!
Jeder Stürmer braucht etwas Zeit oder Anlauf. Ich bin mir sicher, sollte Modeste ab heute jedes spiel von Anfanag an dabei sein, würden wir sogar mit dem Beierlooser noch locker den Klassenerhalt schaffen. Selbst mit einem Looser als Trainer.

#566 RE: neuer Trainer? von FC Chekcer 06.11.2019 12:44

Ein Stürmer mit so einer Qualität wie Modeste kann nur unzufrieden sein das er nicht spielt. Alles andere würde auch nicht richtig sein. Einen Nachweis bekommen wir ja nicht. Er wird nicht von Anfang an aufgestellt obwohl er der beste Stürmer ist den wir für die Bundesliga Gegner haben. Die frage ist warum spielt er nicht?

#567 RE: neuer Trainer? von Ron Dorfer 06.11.2019 12:51

avatar

Zitat von FC Chekcer im Beitrag #565
Ich weiss nicht, wann das letze mal ein Stürmer, vor A.Modeste, für den 1.FC Köln 25 Tore in der 1 Bundesliga geschossen hat. Generell kommt es jetzt nicht oft vor, das ein Abstiegsanwärter einen Stürmer hat, der mal so eben 25 Nüsse in einer Buli Saison erzielt hat. Doch Veh und seinem Partner dem Beierlooser, ist es nicht mal bewusst, oder sie stellen Modeste bewusst nicht auf, damit er keine Tore schiesst. Immerhin hat er ja gegen Freiburg bewiesen, das er es noch kann. Zur Strafe für dieses Tor, folgte die Ersatzbank. Für mich ist das Problem, wieso der FC unter der Regie von Beierlooser, wenig Tore schiesst, Hausgemacht. Das Veh nicht drauf abfährt das der 1.FC Köln viele Tore schiesst, haben wir ja im sommer erlebt. M.Anfang weiss halt, wie er eine Mannschaft dazu bringt, das sie viele Tore schiessen ( Köln über 80 Tore Kiel 71 Tore ) Zufall?
Sowas mag der Veh gar nicht, wenn der FC zu viele Tore schiesst. Aus diesem Grund, weil unter Beierlooser einfach zu wenig Tore fallen und weil Beierlorzer Vehs Freund ist, möchte Veh und gewisse Personen aus den Gremien, den Lorzer unter keinen Umständen gehen lassen, selbst nach einer Niederlage gegen Hoffenheim. Veh möchte keine Tore vom Fc sehen, etwas anderes glaube ich halt nicht. Deswegen möchte ich auch das er und sein Lorzer sich vom Acker machen und ein Trainer kommt , der einen Stürmer der nachgewiesen hat, das er es kann(25 Tore 2016/17), immer von Anfang an, in die startelf stellt! Ohne Ausreden!
Jeder Stürmer braucht etwas Zeit oder Anlauf. Ich bin mir sicher, sollte Modeste ab heute jedes spiel von Anfanag an dabei sein, würden wir sogar mit dem Beierlooser noch locker den Klassenerhalt schaffen. Selbst mit einem Looser als Trainer.


Bei deinen Bewertungen bist du ziemlich flexibel, was die Maßstäbe anbelangt. Wieso eigentlich? Gute und schlechte Trainer unterscheidest du nach Tabellenstand. Torjäger nach der Leistung vor 3 Jahren? Ich bin ein großer Fan von Tony, habe seine Verpflichtung begrüsst und glaube auch, das er noch immer weiß, wie es geht. Nur muss ich doch auch seinen aktuellen Wert für die Mannschaft bewerten. Der ist weniger, als bei Terodde. Das Modeste keine Chancen gehabt hätten ist entweder böswillig oder ahnungslos. Modeste hat eine Bringschuld und keinen Freifahrtschein. Wenn du ihm den ausstellen willst, möchte ich deine Rede an die Mannschaft hören, der du das ja irgendwie beibringen musst,oder? Ab wann fängt eigentlich zu viele Tore schießen an? Hat Veh dem Beierlorzer verboten mit mehr als 2 Torten zu gewinnen. Gibt es für Torschützen Abzüge bei der Spiel-Prämie? Fragen über Fragen, ich bezweifle, das ich eine Antwort darauf erhalte.

#568 RE: neuer Trainer? von FC Chekcer 06.11.2019 13:39

#ron dorfer
Ich mache es so wie alle grossen Vereine. Es geht nicht um Erfahrung oder Sympathie oder Aussehen die ein Stürmer, Trainer oder GV besitzen. Es geht im Fußball nur um Ergebnisse. Punkte, Tore und Tabellenplatz. Alle die Ahnung von Fussball haben, stellen nach diesem Prinzip ihre Mitarbeiter ein. Nicht nach Erfahrung.
Erfahrung hat auch Frontzek als bespiel.
Ich erkläre es mal so:
Schau mal hier geht es nicht um Eitelkeiten, oder was die Manschaft denkt, wenn ein Spieler wie Modeste, der es nun mal kann, für die nächstem spiele, zum Haupt Stürmer wird. Hier geht es nicht mehr um Erklärungs Schuld, sondern das ist Abstiegs Kampf Pur! Mit Terrode oder Cordoba, hat es schon im letzen Abstiegs Jahr nicht funktioniert. Das brauchen Veh und sein Kollega Beierlorzer, uns jetzt nicht nochmal zeigen. Mit Modeste haben wir den Stürmer, der uns aus dieser Lage befreien kann. Nur darum geht es. Wenn ausgerechnet der Stürmer, der es in der Bundesliga nunmal am besten kann, am wenigsten spielt, dann braucht sich wirklich keiner über zu wenig Tore beschweren. Modeste braucht viel viel mehr Einsatz Zeiten das ist einfach zu wenig und Vereins schädigend was Veh uns sein Bro der Lorzer, in der Offensive da vom Stapel lassen. Dazu gehören die Trainings Inhalte, offensiv spiel formen im Training, Taktik fürs Mittelfeld um Stürmer zu füttern, genauso wie die Aufstellung des Trainers wo klare Defizite erkennbar sind!
Der Verein steht immer über einer Einzelperson. Dem churlinov verklickern die doch trotz guter Leistung und vieler Tore mometan auch das er keine chance erhält. Da ist es in Ordnung oder wie?
Wieso kann man dann einem Terrode der nicht trifft verklickern das er jetzt erst mal raus ist? Merkwürdig oder. Mit Terrode klappt es halt nicht dauerhaft. Das war in Stuttgart so und auch beim FC. Also muss jetzt eine Veränderung her und wenn der nächste Gegner auch noch ein ex Club von Modeste ist, wäre es fahrlässig den nicht von Anfang an spielen zu lassen!

#569 RE: neuer Trainer? von Ron Dorfer 06.11.2019 14:03

avatar

Danke für deine Antwort. Du weist mich immer wieder zu überraschen. Inhaltlich werden wir, bis auf Zufallstreffer, wohl nicht zusammen kommen können. Egal, ich lese trotzdem erheitert, was du schreibst.

#570 RE: neuer Trainer? von FC Chekcer 06.11.2019 14:20

Hier muss auch keiner inhaltlich zusammen kommen. Meine Hoffnung ist das irgend ein Journalist bei der nächsten PK, den Beierlooser mal drauf aufmerksam macht, das Modeste 2016/17 allein in der Bundesliga 25 Tore, gegen Mannschaften wie Bayern, Dortmund oder Hoffenheim erzielt hat. Doch solche ehrlichen Journalisten haben wir in Köln halt nicht. Es gibt keine kritischen Fragen, die diesen Kamikaze Lorzer, oder nennen wir ihn anti offensiv Trainer, mal zum Umdenken bringen.

#571 RE: neuer Trainer? von The Dude 06.11.2019 14:46

Zitat von ewert im Beitrag #553
jetzt wird modeste der sündenbock.
er verdient zuviel und läuft zu wenig.....
das könnte schon so sein, dass es deshalb im team nicht stimmt und deshalb die laufleistung abnimmt und alle spieler schlechter werden......
modeste kostet den fc bis 2023 15 millionen €........
ich dachte der trainer nimmt alle mit und formt ein team.
ich sags mal so, die stürmerfrage zu moderieren war eine der dringensten fragen zu saisonbeginn und eigentlich auch schon früher.
dan kommt ein trainer dem laufarbeit wichtig ist.....wichtiger als tore schiessen...??
entweder hol ich modeste und bau ein system für ihn und um ihn herum oder ich lass es sein mit ihm.
terodde und cordoba funtionierten in liga 2......
was die beiden bisher in liga 1 versemmelt haben, geht auf keine kuhhaut.
wäre es vielleicht besser gewesen modeste als klare nummer 1 starten zu lassen.......aber weder cordoba noch terodde passen zu ihm...eher churlinow.
veh hat versäumt den sturm besser aufzustellen. baierlorzer hat in der sturmfindung komplett versagt......mittlerweile trifft kaum noch einer das tor.
allein an diesem thema sieht man.....der trainer hat fertig. es müssen neue impulse her.


Ich erinnere ungern daran, dass ich schon vor der Saison äußerte dass die Stürmerkonstellation nicht passt...ich hätte am ehesten auf die Kombi modeste / churlinov gesetzt. Trotz seiner Tore hätte ich gerne Terodde abgegeben um noch einen anderen Typus zu verpflichten.dafür bin ich fast gesteinigt worden, jetzt merkt jeder plötzlich dass es nicht passt.
Modeste braucht einsatzzeit und vertrauen, bis der knoten platzt. Er trifft drei Wochen nix und macht trotzdem seine 15-25 Buden, sein chinatrauma löst sich als startelfspieler und nicht auf der Bank, sorry.
Trotz formtief hat Cordoba Qualitäten die wir brauchen.
Terodde hat allein gegen ddorf wieder alles versemmelt, definitiv nur Backup für modeste.
Von der Bank ist modeste verschenkt.
Als Stammspieler hätte er die Teroddebuden schon getopt, meine Meinung

#572 RE: neuer Trainer? von Aixbock 06.11.2019 14:47

avatar

Zitat von FC Chekcer im Beitrag #570
Hier muss auch keiner inhaltlich zusammen kommen. Meine Hoffnung ist das irgend ein Journalist bei der nächsten PK, den Beierlooser mal drauf aufmerksam macht, das Modeste 2016/17 allein in der Bundesliga 25 Tore, gegen Mannschaften wie Bayern, Dortmund oder Hoffenheim erzielt hat. Doch solche ehrlichen Journalisten haben wir in Köln halt nicht. Es gibt keine kritischen Fragen, die diesen Kamikaze Lorzer, oder nennen wir ihn anti offensiv Trainer, mal zum Umdenken bringen.


Mit dem Argument könnte man jedenfalls auch unseren Poldi zurückholen. Herr Chekcer, übernehmen Sie!

Aixbock

#573 RE: neuer Trainer? von fidschi 06.11.2019 17:03

Es ist alles nicht so einfach. Ein Problem sind auch die kaum vorhandenen Zuspiele von Aussen oder aus dem MF. Es läuft nix zusammen und unsere Stürmer verhungern. Modeste und Terodde geht nicht. Fehlplanung.

#574 RE: neuer Trainer? von FC Chekcer 06.11.2019 17:07

#aixbock

Poldi war schon vor 3 Jahren zu alt und zu Verletzungsanfällig! Den möchte ich hier als Spieler nie wieder sehen mit seinem hängenden Kopf, wenn es mal nicht läuft!

Unsere Gegner lachen sich doch alle schlapp, das ein Modeste auf der Bank versauert. Cordoba und Terrode sind vom Kopf her, nicht von ihrer Qualität her, beides 2 Liga Spieler. Sie schaffen es nicht vom Kopf her ihre Leistungen in Liga 1 abzurufen. Cordoba hat noch nie ein Bundesliga Tor für den Fc erzielt. Das sagt mir das es da im Kopf einfach nicht klick macht. Oder aber das Training von M.Anfang war so gut, das auch er, über sich hinaus wachsen konnte, in Liga 2. Wer weiss.

Modeste trifft überall, aber nur wenn er spielt. Doch aus völlig unerklärlichen Gründen hält der Beierlorzer nicht viel von Modeste. Ich bin mir auch sehr sicher, das Modeste nicht von Veh zurück geholt wurde. Das geschah auf Anraten des damaligen Vorstands, also Schumacher. Praktisch als Lebens Versicherung damit der Fc in Liga 1 bleibt. Doch ob Veh und gewisse Personen aus den Gremien wirklich wollen das der Fc in Liga 1 bleibt, bezweifle ich momentan sehr stark. Ihr lest doch fast alle Express, wurde das Thema das der Fc mit dem Lorzer als Trainer, zu wenig Tore schiesst, obwohl Modeste auf der Bank sitz, von Express schon mal thematisiert? Das braucht anscheinend noch was Zeit, bis man den Veh und seinen Lorzer auf das Hauptproblem, wieso wir zu wenig Tore schießen, aufmerksam macht. Ich denke sogar das sie es wissen und dennoch leugnen! Weil so blöd kann keiner sein.

#575 RE: neuer Trainer? von munichfalcon 06.11.2019 17:58

avatar

Zitat von smokie im Beitrag #559
Zitat von sauerland im Beitrag #558
Smokie, ich habe eine Frage an dich: Möchtest du, dass Beierlorzer beim FC weitermacht?

Gute Frage, die ich LEIDER nicht so einfach beantworten kann.

Kommen wir also wieder zu AB:
Ich weiss schlicht und ergreufend nicht, worin die Probleme bestehen.......Daher denke ich: Es ist kein fehler, der uns in den Abgrund führen wird, wenn AB noch das Spiel gegen Hoffenheim bekommt. Wenn man da Veränderungen feststellt, wo man zumindest eine Vorstellung davon entwickeln kann, dass diese auch in Zukunft fruchten KÖNNTEN, KANN man ihn auch behalten.




@smokie

Das klingt ein bisschen nach der Entscheidungsfindung vor der Stöger-Entlassung. Und wir geben ihm noch ein Spiel, und noch eins u.s.w.

Ich habe AB hier auch begrüßt, ihm eine Chance gegeben. In der Zwischenzeit hat er seinen Kredit bei mir verspielt. Nach zehn Spieltagen ist meine subjektive Wahrnehmung, dass sich weder einzelne Spieler noch das Team selbst entwickelt haben. Damit ist er nicht besser als der von mir wenig geschätzte Anfang. Die Mannschaft wirkt sehr unsicher, mental einfach nicht auf der Höhe. Nach Spieltag 3 war für mich ein zartes Pflänzchen einer Idee und deren Umsetzung durch die Mannschaft zu erahnen. Gegen die Ponnys fing es irgendwie an sich in die falsche Richtung zu entwickeln. Die Spiele in München und gegen Hertha waren grauenhaft. Dann kamen Schalke und Paderborn. Vier Punkte und ein Hoffen auf bessere Zeiten. Warum dann wieder drei Spiele unter aller Kanone abgeliefert wurden ist auch mir nicht erklärbar. Wohlgemerkt gegen Mannschaften "auf Augenhöhe" bzw. weit darunter.

Stellt sich doch die Frage in wieweit die Mannschaft noch an den Trainer und seine Philosophie glaubt. Es ist sicher vielschichtig und wir wissen so gut wie nichts über das Innenleben der Mannschaft, der Beziehungen zwischen Team und Trainer, die verschiedenen Einflüsse aus der Führungsetage. AB´s pädagogische Ausbildung scheint bei den Spielern keine Wirkung zu erzielen. Es tut mir leid, aber seine Aussagen in Interviews und auf den Nach-Spiel PK´s sind nicht mehr als Phrasen, Worthülsen ohne Wert. Er scheint den falschen Ansatz gewählt zu haben. Einen Plan B hat er nicht in der Schublade.

Ich würde mich freuen wenn wir am Freitag Hoffenheim aus dem Stadion schießen würden. AB weitermacht und anschließend viele Punkte mit dem effzeh holt. Gerne würde ich sagen, sorry, da habe ich absolut falsch gelegen. Aber das wird nicht eintreten.

Man kann sicher unterschiedlicher Meinung sein, aber für mich muss der Trainer ausgetauscht werden.

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz