Seite 568 von 704
#14176 RE: Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt von derpapa 05.01.2021 20:50

avatar

Zitat von Caligula im Beitrag #14175


Apropos SOLLEN - MÜSSEN geht in einer Demokratie nicht. Wir sind alle frei und können sagen "nee, nicht mit mir".


Brüller!

#14177 RE: Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt von Urkölsche Pescher 05.01.2021 20:54

Zitat von derpapa im Beitrag #14174
Zitat von Urkölsche Pescher im Beitrag #14170


P.S. Papa DU wirf mir bitte keinen Sarkasmus vor! Wer sich über Silvester nen Spaß draus macht von ner fiktiven ( hoffentlich ) Silverstergroßparty zu schwadronieren... während Menschen an der Scheiße verrecken... Aber auch da reicht mein Intellekt wieder nicht zu verstehen was ich jetzt falsch und Du richtig gemacht hast... sei es drum... Gute N8 erneut.



Währen du voriges Jahr gefeiert hast, sind auch "Leute verreckt". Nicht an Covid19, aber auch verreckt.
Hier sind inzwischen zu viele zu verbittert. Ich übrigens auch. Man hat mich heute für weitere für 4 Wochen auf Null Einkommen gesetzt. Ohne irgendeine Unterstützung. Da kann mir son protestloses Hinnehmen schonmal so auf den senkel gehen wie dir ne fiktive Silvesterparty.

Humor scheint nicht erwünscht zu sein. Fürchten wir uns weiter.


Bei Dir isses Humor bei mir unerwünschter Sarkasmus... Und schon wieder merke ich wie dumm ich bin.
Nebenbei Paps wie gesagt... ich schufte grad für Sohnemann mit der mit seiner Kohle hinten und vorne nicht hinkommt und meine Frau sehe ich seit Monaten nur noch als „Geist“ der hier rein und rausturnt und für den ich koche und wasche....
Na egal, ich wünsche uns allen, dass das Jahr 2021 iwann den „turnaround“ schafft.

#14178 RE: Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt von Rubio 05.01.2021 20:57

avatar

Ich versteh‘s nicht, ich versteh‘s nicht, ich versteh‘s nicht …

Ja, wir liegen extrem über einem Inzidenswert, der keine personelle Nachverfolgung mehr möglich macht.

Ja, die Zahlen (gerade) in GB sind wahrlich katastrophal (die Nachrichten aus den Staaten, z.B. L.A., z.T. sogar noch katastrophaler.

Ja, ich verstehe auch den EU-geregelten Impfstoffankauf (War lange genug in Malaria-Ländern unterwegs, um die Wirksamkeit von Prophylaxen vs. Mutationen einigermaßen zu kennen … ).

Alles plausible Argumente, aber:

Das erscheint mir ›forschungsmäßig‹ unfassbar banal. Auch bei hohen Inzidenswerten lassen sich zumindest ›Hotspots‹ noch eroieren, rein sozialwissenschaftlich gesehen perfekte Vermehrungsbedingungen für das Virus lokalisieren …

Und dabei geht es nicht um Schuldzuweisungen oder Diffamierungen (bildungstechnisch) bestimmter sozialer Gruppen (und damit sind nicht die Schneewanderlustigen oder Glühweinliebhaber gemeint).

Ich fürchte, dass sich mal wieder nur das lobbystarke Kapital durchsetzen wird. 🤪🚀✊🏽

#14179 RE: Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt von Rubio 05.01.2021 21:08

avatar

Zitat von Caligula im Beitrag #14175
Zitat von Rubio im Beitrag #14169
@MaKo
Ehrlich gesagt, finde ich deine Idee so simpel wie genial: Keine Möchte-gern-Konstrukte mehr, sondern ein Spiegelbild des Wählerwillens.



Ich hoffe MoKo ist gnädig mit mir, aber ich halte die Idee für das genaue Gegenteil von genial.




Ich aber nicht 😎

Erinnere mich noch zu gut an die FDP als Fähnlein im Wind. Diese Form der Regierungsbildung hat doch zu der null-standhaften Politik im Sinne des Neoliberalismus geführt – wie als wenn ein Imperator immer
zuerst die Kutschenbauer fragen müsste 😜

Die GroKo wird sich mit der nächsten Wahl erledigt haben – weil sie durch die nächste GroKo ersetzt wird – und dann durch die nächste, noch widersprüchliche …

Würden Parteien aber dafür handeln, wofür sie stehen (wollen), hätten wir tatsächlich wieder ›Parteien‹ – und als Volk reale, demokratische Entscheidungsbeteiligung …

#14180 RE: Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt von Rubio 05.01.2021 22:06

avatar

Oh nein, ich Blindfisch, nicht dass das auch noch so gewollt ist 😳

Versuche, das nochmal zu ergründen 🤪

#14181 RE: Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt von sauerland 05.01.2021 22:23

avatar

Zitat von Rubio im Beitrag #14179
Würden Parteien aber dafür handeln, wofür sie stehen (wollen), hätten wir tatsächlich wieder ›Parteien‹ – und als Volk reale, demokratische Entscheidungsbeteiligung …

Dieser Satz trifft den berühmten Nagel....

#14182 RE: Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt von fcblues 05.01.2021 22:26

FC Frust, Corona Frust, Politik Frust

Nach überstandener, milder Corona Infektion, kann ich mir zumindest regional eine Meinung bilden, wie ernst das Virus hier tatsächlich nachverfolgt wird.
Nachdem mein Sohn, den ich Tage vorher, nur kurz gesehen hatte, positiv getestet wurde, bin ich direkt in häusliche Quarantäne (mein Sohn wohnt nicht bei mir). Ein paar Tage später habe ich unseren Hausarzt gebeten, mich zu Hause zu testen. Schnelltest und PCR waren positiv. Gut, das ich schon in Quarantäne war. Das Gesundheitsamt hat sich bei meinem Sohn nicht gemeldet, er hat dann eine Mail mit 8 Kontaktpersonen geschickt – keiner ist je danach kontaktiert worden, Symptome bei den anderen waren teilweise da, trotzdem sind die munter durch die Gegend gelaufen…. Bei mir hat sich eine Person 7 Tage nach dem positiven Befund gemeldet, nach Kontaktpersonen wurde ich nicht gefragt. Eine Notfallnummer bekam ich nicht. Wohl aber ein Schreiben, welches unfassbare Drohungen erhielt, aber keinen Wunsch zu Besserung, keine Notfallnummer – nichts.

Ich war schon früh der Meinung, dass ein gestärktes Immunsystem ein Schlüssel gegen das Virus sein kann. Beweisen kann ich das immer noch nicht, aber bei mir war es so milde, ich hätte es unter normalen Umständen gar nicht gemerkt. Brandgefährlich – vor allem wenn man es dann munter unter den Menschen verteilt.

Und jetzt haben wir einen Impfstoff! Der scheint auch gut verträglich zu sein. Ob er wirksam ist, weiß niemand. Die 95% Wirksamkeit kann man mal googeln, die ist stark auf Sand gebaut. Mich würde es freuen, bin da aber sehr skeptisch. Zumal auch die Dauer des eventuellen Schutzes sehr fragwürdig ist. Aber wir haben ja Israel als Blaupause. Die impfen in Rekordzeit alle durch. Normalerweise müsste das Virus da Mitte Februar weg sein, das wäre großartig. Trotzdem wären mal Erklärungen (soweit möglich) fällig. Wie lange hält der Schutz an, was ist das für ein Schutz? Kann man das Virus trotz Impfung weitergeben? Die Verträglichkeitsstudien sind alle veröffentlicht - gut so. Die Wirkungsstudien nicht. Man rechne sich mal selber aus, wie große die Aussage bei 20.000 Impfprobanden ist, die natürlich nicht aktiv dem Virus ausgesetzt wurden. Da auf eine Wirksamkeit von 95% zu kommen, ist schon abenteuerlich. Da muss Transparenz rein.

Die Maßnahmen von heute, na ja. Erstmal finde ich es unglaublich, dass alle betonen, die Zahlen wären nicht verlässlich. Auf welcher Grundlage entscheidet man dann? Und nach meiner Erfahrung sind sie nie verlässlich gewesen. Auf die offiziellen Infektionszahlen kann man locker mal 100% draufpacken.
Mittlerweile sollte man ja wirklich wissen, welche Maßnahmen sinnvoll sind und welche nicht. Man muss es jetzt endlich erreichen, dass alle Pflegekräfte und alle Besucher von Alten- und Pflegeheimen und Intensivstationen lückenlos per Schnelltest überprüft werden. Da darf es wirklich keine Ausrede mehr geben. Die Pflegekräfte geben alles, tragen aber das Virus in die Institutionen hinein und wieder heraus. Und das auch meist unbemerkt. Das weiß man schon so lange. Unfassbar. Übrigens gibt es die Schnelltests seit April!!!

Die Schulferien müssen dieses Jahr im Winter deutlich verlängert und im Sommer deutlich verkürzt werden. Unterricht sowohl morgens als auch nachmittags in gesplitteten Klassen.
Ein bis zweimal im Monat muss ein Tag Digital- Home-Unterricht zur Pflicht werden ab Klasse 7. Hier scheint Training nötig zu sein.

Die Schließung des Einzelhandels war vollkommen wirkungslos. Man schaue sich da nur mal die Zahlen an. Von daher, sofort wieder öffnen, gerne auch mit Onlineterminen oder anderer Kreativität.
Die Zahlungen an die Gastronomie sind wichtig, die an die Kultur vielleicht noch wichtiger. Hier muss schnellstens gehandelt werden, ansonsten geht so viel den Bach runter – unfassbar.
Verurteilungen von Menschen und Familien, die sich in der frischen Luft bewegen, sollten ein Ende haben. Man steckt sich in Räumen an, nicht an der Luft. Ansonsten könnte man das Lüften in den Klassen ja auch lassen.

Ein Gesundheitsminister muss in Zukunft auch aus dem Gesundheitsbereich kommen. Eine Fachperson!

Und Herr Söder soll bitte niemals Kanzler werden. Man muss in solch einer Zeit die Menschen motivieren. Die ganzen Beschuldigungen habe ich so satt. Die treiben immer mehr Menschen in radikale Richtungen. Auch da muss jetzt gegengesteuert werden. Nicht mit Drohungen, nicht mit unhaltbaren Versprechungen, sondern mit klaren Ansagen und effizienten Hilfen.

#14183 RE: Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt von derpapa 05.01.2021 22:43

avatar

Danke,@fcblues, und nicht böse sein, dass ich deinen Beitrag zu 100 Prozent unterschreiben kann.
Es gibt also noch Menschen, die nachdenken.

Mal angenommen, in Köln wäre die IZ über 200: dann dürfte ich nicht in den Königsforst fahren, aber mich täglich stundenlang im REWE rumtreiben.

Beschissene Symbolpolitik, widerlich.

#14184 RE: Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt von dropkick murphy 05.01.2021 23:08

Blues,

der letzte Absatz hat mir besonders gefallen!

#14185 RE: Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt von sauerland 05.01.2021 23:50

avatar

fcblues, meine Zustimmung zu diesem Kommentar hast du zu 100 Prozent. Wenn ich einigen Beiträgen hier glauben würde, liegt die "Schuld" doch beim Bürger. Dann soll sich doch die Politik raushalten mit diesen unsinnigen Verboten. Ich nenne ein Beispiel: Ich darf meinen Sohn und meine Schwiegertochter besuchen, sie mich gemeinsam aber nicht. So ein Unsinn. Und wer gestern "Hart aber Fair" gesehen und dann noch Vertrauen in unsere Politiker hat, den nenne ich einen Abnicker, mit dem kannst du als Politiker machen was du willst.

#14186 RE: Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt von Grottenhennes 06.01.2021 04:56

avatar

"Neustart" im Berliner Impfzentrum

Nach Corona-Piks: "Gefühl wie ein Versuchskaninchen"
Das größte Impfzentrum in Berlin hat bisher für zahlreiche Schlagzeilen gesorgt. Schon nach zwei Tagen musste es wieder schließen. Beim Neustart gehen die Meinungen der Besucher auseinander.

Am Montag hat das größte Corona-Impfzentrum in Berlin in der Arena Treptow erneut geöffnet. Wie auch schon beim regulären Start nach Weihnachten herrscht wenig Betrieb vor den Türen des Impfzentrums. Während zur Öffnung des Zentrums um 9 Uhr etwa 25 Menschen vor der Tür warteten, ist bereits nach etwa einer Stunde kaum noch einer auf dem Bürgersteig vor der Arena anzutreffen. Bei den Geimpften herrschen gemischte Gefühle.
.
.
.
Nach kurzer Zeit ist die Schlange vor dem Impfzentrum zunächst abgearbeitet. Eine ältere Dame kommt dennoch nach wenigen Minuten vom Eingang zurück. "Ich bin über 90 Jahre alt und habe trotzdem noch keine Einladung erhalten", erklärt sie. Weil ihr Mann in einem Pflegeheim lebt, könne sie ihn seit Wochen nicht besuchen. Sie wolle sich also so schnell wie möglich impfen lassen, um ihn wiederzusehen. Angst habe sie keine. "Aber es gibt noch zu wenig Impfstoff, das weiß man ja aus dem Fernsehen", sagt sie und tritt ohne Impfung den Weg nach Hause an.

https://www.t-online.de/region/berlin/ne...kaninchen-.html

Geimpft wird medizinisches Pflegepersonal. Hätte man auch an ihrem Arbeitsplatz machen können, wäre im Krankenhaus vielleicht auch schneller und einfacher.

#14187 RE: Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt von blueeye 06.01.2021 07:37

avatar

@fcblues: toller, sinnvoller Bericht. Sehr gut. Vor allem dein Hinweis mit dem Immunsystem. Das geht ja so dermaßen unter, dass man es gar nicht glauben mag. Stattdessen regt man sich über den Silvesterwitz vom Papa auf. Da habe ich vor lauter Kopfschütteln schon ein Schleudertrauma

#14188 RE: Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt von blueeye 06.01.2021 07:39

avatar

Zitat von sauerland im Beitrag #14185
fcblues, meine Zustimmung zu diesem Kommentar hast du zu 100 Prozent. Wenn ich einigen Beiträgen hier glauben würde, liegt die "Schuld" doch beim Bürger. Dann soll sich doch die Politik raushalten mit diesen unsinnigen Verboten. Ich nenne ein Beispiel: Ich darf meinen Sohn und meine Schwiegertochter besuchen, sie mich gemeinsam aber nicht. So ein Unsinn. Und wer gestern "Hart aber Fair" gesehen und dann noch Vertrauen in unsere Politiker hat, den nenne ich einen Abnicker, mit dem kannst du als Politiker machen was du willst.


Yep

Einfach unfassbar!!!

#14189 RE: Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt von Heupääd 06.01.2021 09:00

avatar

Der Inzidenzwert für Köln liegt am Mittwochmorgen nach Angaben des Robert Koch-Instituts bei 86,0. Am Vortag hatte der Wert, der angibt wie viele Menschen von 100.000 Einwohnern sich in den vergangenen sieben Tagen mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 86,7 gelegen.

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem RKI 21.237 Corona-Neuinfektionen innerhalb eines Tages gemeldet. Außerdem wurden 1.019 neue Todesfälle innerhalb von 24 Stunden verzeichnet, wie das RKI am Mittwochmorgen bekannt gab.

#14190 RE: Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt von M. Lee 06.01.2021 09:18

avatar

Zitat von sauerland im Beitrag #14181
Zitat von Rubio im Beitrag #14179
Würden Parteien aber dafür handeln, wofür sie stehen (wollen), hätten wir tatsächlich wieder ›Parteien‹ – und als Volk reale, demokratische Entscheidungsbeteiligung …

Dieser Satz trifft den berühmten Nagel....


Das kriegst Du aber auch mit 'nem Mehrheitswahlsystem wie in GB oder USA in etwa so hin - die Ergebnisse sind da nun aber auch nicht immer ganz optimal ...

#14191 RE: Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt von M. Lee 06.01.2021 09:36

avatar

Zitat von fcblues im Beitrag #14182
FC Frust, Corona Frust, Politik Frust

Nach überstandener, milder Corona Infektion, kann ich mir zumindest regional eine Meinung bilden, wie ernst das Virus hier tatsächlich nachverfolgt wird.
Nachdem mein Sohn, den ich Tage vorher, nur kurz gesehen hatte, positiv getestet wurde, bin ich direkt in häusliche Quarantäne (mein Sohn wohnt nicht bei mir). Ein paar Tage später habe ich unseren Hausarzt gebeten, mich zu Hause zu testen. Schnelltest und PCR waren positiv. Gut, das ich schon in Quarantäne war. Das Gesundheitsamt hat sich bei meinem Sohn nicht gemeldet, er hat dann eine Mail mit 8 Kontaktpersonen geschickt – keiner ist je danach kontaktiert worden, Symptome bei den anderen waren teilweise da, trotzdem sind die munter durch die Gegend gelaufen…. Bei mir hat sich eine Person 7 Tage nach dem positiven Befund gemeldet, nach Kontaktpersonen wurde ich nicht gefragt. Eine Notfallnummer bekam ich nicht. Wohl aber ein Schreiben, welches unfassbare Drohungen erhielt, aber keinen Wunsch zu Besserung, keine Notfallnummer – nichts.

Ich war schon früh der Meinung, dass ein gestärktes Immunsystem ein Schlüssel gegen das Virus sein kann. Beweisen kann ich das immer noch nicht, aber bei mir war es so milde, ich hätte es unter normalen Umständen gar nicht gemerkt. Brandgefährlich – vor allem wenn man es dann munter unter den Menschen verteilt.

Und jetzt haben wir einen Impfstoff! Der scheint auch gut verträglich zu sein. Ob er wirksam ist, weiß niemand. Die 95% Wirksamkeit kann man mal googeln, die ist stark auf Sand gebaut. Mich würde es freuen, bin da aber sehr skeptisch. Zumal auch die Dauer des eventuellen Schutzes sehr fragwürdig ist. Aber wir haben ja Israel als Blaupause. Die impfen in Rekordzeit alle durch. Normalerweise müsste das Virus da Mitte Februar weg sein, das wäre großartig. Trotzdem wären mal Erklärungen (soweit möglich) fällig. Wie lange hält der Schutz an, was ist das für ein Schutz? Kann man das Virus trotz Impfung weitergeben? Die Verträglichkeitsstudien sind alle veröffentlicht - gut so. Die Wirkungsstudien nicht. Man rechne sich mal selber aus, wie große die Aussage bei 20.000 Impfprobanden ist, die natürlich nicht aktiv dem Virus ausgesetzt wurden. Da auf eine Wirksamkeit von 95% zu kommen, ist schon abenteuerlich. Da muss Transparenz rein.

Die Maßnahmen von heute, na ja. Erstmal finde ich es unglaublich, dass alle betonen, die Zahlen wären nicht verlässlich. Auf welcher Grundlage entscheidet man dann? Und nach meiner Erfahrung sind sie nie verlässlich gewesen. Auf die offiziellen Infektionszahlen kann man locker mal 100% draufpacken.
Mittlerweile sollte man ja wirklich wissen, welche Maßnahmen sinnvoll sind und welche nicht. Man muss es jetzt endlich erreichen, dass alle Pflegekräfte und alle Besucher von Alten- und Pflegeheimen und Intensivstationen lückenlos per Schnelltest überprüft werden. Da darf es wirklich keine Ausrede mehr geben. Die Pflegekräfte geben alles, tragen aber das Virus in die Institutionen hinein und wieder heraus. Und das auch meist unbemerkt. Das weiß man schon so lange. Unfassbar. Übrigens gibt es die Schnelltests seit April!!!

Die Schulferien müssen dieses Jahr im Winter deutlich verlängert und im Sommer deutlich verkürzt werden. Unterricht sowohl morgens als auch nachmittags in gesplitteten Klassen.
Ein bis zweimal im Monat muss ein Tag Digital- Home-Unterricht zur Pflicht werden ab Klasse 7. Hier scheint Training nötig zu sein.

Die Schließung des Einzelhandels war vollkommen wirkungslos. Man schaue sich da nur mal die Zahlen an. Von daher, sofort wieder öffnen, gerne auch mit Onlineterminen oder anderer Kreativität.
Die Zahlungen an die Gastronomie sind wichtig, die an die Kultur vielleicht noch wichtiger. Hier muss schnellstens gehandelt werden, ansonsten geht so viel den Bach runter – unfassbar.
Verurteilungen von Menschen und Familien, die sich in der frischen Luft bewegen, sollten ein Ende haben. Man steckt sich in Räumen an, nicht an der Luft. Ansonsten könnte man das Lüften in den Klassen ja auch lassen.

Ein Gesundheitsminister muss in Zukunft auch aus dem Gesundheitsbereich kommen. Eine Fachperson!

Und Herr Söder soll bitte niemals Kanzler werden. Man muss in solch einer Zeit die Menschen motivieren. Die ganzen Beschuldigungen habe ich so satt. Die treiben immer mehr Menschen in radikale Richtungen. Auch da muss jetzt gegengesteuert werden. Nicht mit Drohungen, nicht mit unhaltbaren Versprechungen, sondern mit klaren Ansagen und effizienten Hilfen.



Lieber fcblues, ich danke Dir für einen hier endlich mal zu lesenden differenzierten Beitrag, dem ich auch fast uneingeschränkt zustimme. Zu 99%, weil mir noch ein Hinweis auf die mögliche Bedeutung des Wetters bzw. der Außentemperatur fehlt - das drängt sich doch auf, wenn man die Sommer-Zahlen mit der Entwicklung September/Oktober vergleicht, da galten doch noch die Regeln und ich denke mal auch die gleiche Vernunft/Unvernunft. Außerdem wirkt sich das Wetter bekanntermaßen auch auf das von Dir erwähnte Immunsystem aus.

#14192 RE: Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt von SPÜRBAR ANDERS 06.01.2021 12:31

avatar

Wie der Papa schon ganz richtig schrieb: Symbolpolitik!

Mir fehlt mittlerweile die Fantasie, wie das Infektionsgeschehen in den Griff zu bekommen ist, zumal keiner aktuell wirklich weiß, wo die Ansteckungen/Übertragungen überhaupt stattfinden. Wo kann man also vernünftig nachjustieren? Vielleicht nochmal alle Regeln und Verbote auf rumänisch, arabisch oder türkisch übersetzen und großflächig plakatieren, bei youtube, instagram, facebook und Co. bewerben?! Eventuell bekommen wir damit auch noch Zugang zu den vielen Parallelgesellschaften unter uns.

Der Epidemiologe Klaus Stöhr wiederholte gestern nochmals seine Forderung nach der kurzfristigen Abkehr der 50/100000 Inzidenz als Richtwert, da es O-Ton "völlig illusorisch" sei, diese Marke in den Hauptmonaten von Atemwegserkrankungen mit hoher Populationsempfänglichkeit zu erreichen. Er beruft sich auf Länder, die richtige Lockdowns(Spanien, Belgien, Israel, Irland etc.) mit Ausgangssperren vollzogen haben und immer noch jenseits der 100er Marke liegen.

Einen weiteren Punkt sprach gestern Prof. Kremsner von der Uni Tübingen an. Bisher sind die Maßnahmen auch aufgrund von Modellrechnungen einiger Physiker der TU Braunschweig vorgenommen worden. Er plädierte dafür, diesen Modellierern nicht zu viel Gewicht beizumessen, da diese Modelle lediglich auf irgendwelche Annahmen beruhen(logischerweise). Tatsächlich weiß man jedoch gar nicht, wie sich der einzelne Mensch während eines gewissen Zeitraums verhält. Beispiele waren das Frühjahr, wo von Physikern Modelle mit über 1 Mio. Toten errechnet wurde, der Lockdown Light in November, wo die Zahlen "lehrbuchmäßig" in den Keller gehen sollten oder die Schweinegrippe, wo in Europa ebenfalls Millionen Todesfälle prognostiziert wurden. Es gab dann insgesamt in Deutschland ca. 100 nachgewiesene Fälle..

@fcblues - Ganz ehrlich, wenn du die Zeit hast, dann würde ich die Geschichte rund um deine Infektion/Quarantäne zumindest regional publik machen. Die Gesundheitsämter haben schon länger kapituliert, das ist die bittere bundesweite Realität.

#14193 RE: Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt von smokie 06.01.2021 12:35

Ich würde einfach alles laufen lassen und jeder soll so machen, wie er will. Da ja das Ergebnis zur Arbeit der Regierung (Kurz zusammengefasst: Alles Scheisse) bereits vorliegt, kann es ja so nur besser werden.

#14194 RE: Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt von derpapa 06.01.2021 12:47

avatar

Das wäre mir zu radikal und menschenverachtend. Aber jeder wie er möchte.

#14195 RE: Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt von fcblues 06.01.2021 13:17

Zitat von SPÜRBAR ANDERS im Beitrag #14192


@fcblues - Ganz ehrlich, wenn du die Zeit hast, dann würde ich die Geschichte rund um deine Infektion/Quarantäne zumindest regional publik machen. Die Gesundheitsämter haben schon länger kapituliert, das ist die bittere bundesweite Realität.



Ich habe das Gesundheitsamt und Politiker angeschrieben. Bin auch von einem Mitarbeiter des hiesigen Gesundheitsamtes zurückgerufen worden (nach meiner Genesung). Der war sehr nett und kompetent. Die sind aber alle heillos überfordert. Er sagte mir, dass einige der Gespräche mit positiv Getesteten geradezu ausarten. Die Leute sagen, ich spür nix, also kann ich auch rausgehen. Er sagte, er würde auch oft beschimpft. Normalerweise müsste er dann gleich Ordnungsamt oder Polizei anschalten, aber hier gibt es eben auch nicht genügend Leute. Ein Teufelskreis. Solange das so bleibt, kann ich die Forderung der Politik bezüglich der Inzidenzzahlen wirklich verstehen. Das ist schon ein Dilemma. Und die unangenehmen Gespräche dauern teilweise so lange, dass es auf Kosten von anderen Gesprächen geht, die dringend notwendig wären. Er wünscht sich eine App herbei, mit der man Kontaktpersonen und Infizierte deutlich vorab informieren kann. Das würde enorm weiterhelfen. Aber sowas gibt es meines Erachtens nur in Japan und Korea. Unsere App war dagegen nur ein Geldbeschaffungsmaßnahme für Telekom und SAP. Über die spricht mittlerweile ja gar keiner mehr. Übrigens, am Tag meines positiven Schnelltests waren meine 3 Risikokontakte verschwunden (Ironie des Schicksals). Das Schnelltestergebnis konnte ich in der App auch nicht angeben, ich musste erst 2,5 Tage länger damit warten, da ich erst den QR Code vom PCR brauchte.

Heute bin ich in Sankt Augustin in einen Real Markt gegangen. Der liegt in einer Art Mall. Da gibt es noch Saturn, Intersport, einen Buchladen und viele kleinere Läden, die natürlich alle zu haben. Im ersten Stock des Reals ist eine Sportabteilung, eine Spielzeugabteilung, eine Klamottenabteilung samt Schuhe und eine Elektronikabteilung. Da sind so viele Leute mit ihren Kindern durchflaniert - seltsam. Im Erdgeschoss gibt es dann noch eine Bücherabteilung. Auch die war voll. Ehrlich, als Betreiber der Intersport Filiale oder des Buchladens würde ich das kalte Kotzen kriegen. Es ist doch vollkommen egal, ob die Leute im Real Bücher oder Sportschuhe kaufen, oder in den Fachgeschäften. Hier stimmen die Verhältnismäßigkeiten einfach nicht mehr. Da muss die Politik wirklich aufpassen. Egal, ob das Infektionstreiber sind oder nicht, es muss zumindest eine gewisse Art von Gerechtigkeit her (soweit es eben möglich ist).

Und jetzt noch ein Tipp fürs Immunsystem (hat bei mir sehr geholfen). Vitamin D Test machen (alles unter 35ng/ml ist zu niedrig), nachdosieren und dann täglich Tropfen nehmen (natürlich nur auf Anweisung des Arztes). Ohne Arzt kann man sich dann noch hochdosiert Vit C aus der Apotheke holen und täglich einnehmen (überschüssiges wird ausgeschieden). Ganz wichtig ist noch Zink. Dann hat man eine vernünftige Immunabwehr, die auch den einen oder anderen Schnupfen erträglicher macht. Ob das gegen Corona hilft, weiß ich nicht. Es gibt einige interessante Studien dazu, die das eher bestätigen. Aber dem Körper die Dinge zuführen, die er für die Infektabwehr braucht, macht in den kalten Monaten eigentlich immer Sinn. Und Kölsch natürlich, das sollte man nicht vergessen :-)

#14196 RE: Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt von fcblues 06.01.2021 13:27

[/quote]

Lieber fcblues, ich danke Dir für einen hier endlich mal zu lesenden differenzierten Beitrag, dem ich auch fast uneingeschränkt zustimme. Zu 99%, weil mir noch ein Hinweis auf die mögliche Bedeutung des Wetters bzw. der Außentemperatur fehlt - das drängt sich doch auf, wenn man die Sommer-Zahlen mit der Entwicklung September/Oktober vergleicht, da galten doch noch die Regeln und ich denke mal auch die gleiche Vernunft/Unvernunft. Außerdem wirkt sich das Wetter bekanntermaßen auch auf das von Dir erwähnte Immunsystem aus.

[/quote]

Danke! Mein Hinweis auf die Schulferien war schon auf das Wetter gemünzt. Man kann im Sommer besser die Klassen lüften, als im Winter

#14197 RE: Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt von M. Lee 06.01.2021 14:01

avatar

Zitat von smokie im Beitrag #14193
Ich würde einfach alles laufen lassen und jeder soll so machen, wie er will. Da ja das Ergebnis zur Arbeit der Regierung (Kurz zusammengefasst: Alles Scheisse) bereits vorliegt, kann es ja so nur besser werden.


Was soll das denn jetzt, hier wird doch seit einigen Beiträgen (im Gegensatz zu letztens ...) ganz vernünftig und sachlich diskutiert ...

#14198 RE: Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt von M. Lee 06.01.2021 14:04

avatar

Zitat von fcblues im Beitrag #14196
[/quote]

Lieber fcblues, ich danke Dir für einen hier endlich mal zu lesenden differenzierten Beitrag, dem ich auch fast uneingeschränkt zustimme. Zu 99%, weil mir noch ein Hinweis auf die mögliche Bedeutung des Wetters bzw. der Außentemperatur fehlt - das drängt sich doch auf, wenn man die Sommer-Zahlen mit der Entwicklung September/Oktober vergleicht, da galten doch noch die Regeln und ich denke mal auch die gleiche Vernunft/Unvernunft. Außerdem wirkt sich das Wetter bekanntermaßen auch auf das von Dir erwähnte Immunsystem aus.

[/quote]

Danke! Mein Hinweis auf die Schulferien war schon auf das Wetter gemünzt. Man kann im Sommer besser die Klassen lüften, als im Winter



Lieber fcblues, ich danke Dir für einen hier endlich mal zu lesenden differenzierten Beitrag, dem ich auch fast uneingeschränkt zustimme. Zu 99%, weil mir noch ein Hinweis auf die mögliche Bedeutung des Wetters bzw. der Außentemperatur fehlt - das drängt sich doch auf, wenn man die Sommer-Zahlen mit der Entwicklung September/Oktober vergleicht, da galten doch noch die Regeln und ich denke mal auch die gleiche Vernunft/Unvernunft. Außerdem wirkt sich das Wetter bekanntermaßen auch auf das von Dir erwähnte Immunsystem aus.

[/quote]

Danke! Mein Hinweis auf die Schulferien war schon auf das Wetter gemünzt. Man kann im Sommer besser die Klassen lüften, als im Winter
[/quote]


Klar, aber das scheint mir auch noch mehr relevante Aspekte mitzubringen als das Lüften (Lebensdauer der Viren, Immunsystem ...).

#14199 RE: Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt von smokie 06.01.2021 14:08

Zitat von M. Lee im Beitrag #14197
Zitat von smokie im Beitrag #14193
Ich würde einfach alles laufen lassen und jeder soll so machen, wie er will. Da ja das Ergebnis zur Arbeit der Regierung (Kurz zusammengefasst: Alles Scheisse) bereits vorliegt, kann es ja so nur besser werden.


Was soll das denn jetzt, hier wird doch seit einigen Beiträgen (im Gegensatz zu letztens ...) ganz vernünftig und sachlich diskutiert ...


Sorry, ich bin ja schon wieder weg.

Ich hatte jetzt das mit der billigen Symbolpolitik, den einigen, die noch nachdenken können und den Abnickern, die noch Vertrauen in die Politik haben, nicht so sachlich gefunden. Kann da aber auch völlig aufm falschen Dampfer sein und es exklusiv als nicht sachlich ansehen. Ist aber auch egal, eigentlich ist mir da, mit jetzt schon zwei Kommentaren, wieder viel zu viel rausgerutscht.

#14200 RE: Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt von sauerland 06.01.2021 14:16

avatar

Zitat von smokie im Beitrag #14193
Ich würde einfach alles laufen lassen und jeder soll so machen, wie er will. Da ja das Ergebnis zur Arbeit der Regierung (Kurz zusammengefasst: Alles Scheisse) bereits vorliegt, kann es ja so nur besser werden.

Was soll ich denn von einer Regierung halten, die zu dämlich ist, Umsatz und Gewinn zu unterscheiden? Hier mal ab ungefähr Minute 50 reinhören: https://www.zdf.de/gesellschaft/markus-l...r-2020-100.html

Das ist doch unfassbar.

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz