[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
Smileys
[lol]
kugelnlachen
fc-schal
thumbsup
kotzen
ostern
naughty
schuetteln
teuflisch
kopfwand
prost
frech
love
motzen
tanzen
angst
personen
baden
laber
grins
schlaf
gefahr
[phrase]
[eek]
tounge
respektieren
fiedeln
rofl
klatschen
cool
weihnachten
stars
winken
ironie
kuss
klatsch
schwitzen
rolleyes
crying
smile
wink
tongue
poldi
illse
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Machead
Beiträge: 836 | Punkte: 817 | Zuletzt Online: 20.10.2019
Name
Machead
Homepage
Registriert am:
07.06.2016
Geschlecht
keine Angabe
    • Machead hat einen neuen Beitrag "Schalke vs. FC - Beierlorzer's Abschiedsmatchbird" geschrieben. 05.10.2019

      Unser gesamter Kader könnte ausschließlich aus defensiven Mittelfeldspielern bestehen. Dann würde Jonas immer noch auf der 6 spielen.

    • Machead hat einen neuen Beitrag "Schalke vs. FC - early Byeerlorzer" geschrieben. 04.10.2019

      "Den Reset-Knopf drücken"

      "Den Bock umstoßen"

      Für nen Rhetorik-Weltmeister sind das ganz schön dünne Bretter, die AB da bohrt. Und sie klingen wie aus der Abteilung "famous last words".

    • Machead hat einen neuen Beitrag "Effzeh - Hertha - Aftermatch" geschrieben. 01.10.2019

      @TheLawyer
      Jepp, das ist treffend analysiert. Wenn du Trainer beim FC wärst und so vorgingest, hättest du bald einen Ruf als Betonfußballer bzw. Defensiv-Fetischist ;-)

    • Machead hat einen neuen Beitrag "Ist Beierlorzer der richtige FC-Trainer oder nur ein erfolgloser Ohrenbläser?" geschrieben. 01.10.2019

      Zitat von Für immer FC ! im Beitrag #319
      [...] ich weiss auch nicht wie du annehmen kannst , der hätte nach 14 spielen mit 3 punkten urplötzlich den hebel , schalter oder was auch immer findet und den FC in der klasse hält ?!


      Ich nehme das gar nicht an. Ich weiß es halt einfach nicht. Ich akzeptiere die Meinung, dass man Stöger früher hätte entlassen müssen. Ich finde nur, dass es kein Naturgesetz gibt, nach dem man bei schlechter Punkteausbeute den Trainer entlassen muss. Das ist vielleicht eine populistische Notwendigkeit, aber keine sportliche: Man wirft dem Volk jemandem zum Fraß vor, bevor man selber gefressen wird. Im Falle von Stöger sagt mir mein Gefühl, dass wir mit ihm abgestiegen wären. Und wieder aufgestiegen. Und nun einen bundesligaerfahrenen Coach hätten, also das, was wir wohl am Ende der nächsten Entlassungswelle auch haben (Labbadia?). Ist aber halt nur mein Gefühl, nichts weiter.

      https://journals.plos.org/plosone/articl...al.pone.0017664
      https://www.spiegel.de/wissenschaft/mens...s-a-754907.html

      Das ist eine Statistik von 2011. Finde ich ganz interessant. Wer was anderes in der Richtung findet - immer her damit.

    • Machead hat einen neuen Beitrag "Ist Beierlorzer der richtige FC-Trainer oder nur ein erfolgloser Ohrenbläser?" geschrieben. 01.10.2019

      Zitat von Für immer FC ! im Beitrag #317

      das solltest du als fan aber wissen : wenn´s nicht läuft ist es immer der trainer und das es im augenblick so ist , klarer fall ! ich finde je früher man die reissleine zieht , desto besser ! wie lange würdest du warten ? 10 , 15 , 17 spiele ? umso weniger zeit bleibt für die suche nach einem neuen ! je weniger zeit hat der neue sich auf die truppe einzulassen , etc !
      auch wenn ich bspw. absolut pro Stöger war ( zB.) im nachhinein muss man einräumen zu lange gewartet zu haben !


      Muss man nicht einräumen, weil man es halt nicht wissen kann. Wer sagt dir, dass der FC die Klasse gehalten hätte, wenn Stöger früher entlassen worden wäre? Wer sagt dir, dass Stöger in jedem Fall auch abgestiegen wäre? Wir argumentieren hier mit Gefühlen und Wahrscheinlichkeiten. Und die erlauben anders als Fakten halt ein breites Meinungsspektrum. Ich finde @garincha spricht was ganz Wichtiges und Richtiges an. Eine Trainerentlassung macht für mich Sinn, wenn der Trainer bei der Mannschaft unten durch ist und nichts mehr ankommt. Oder wenn Mannschaft und Trainer sich zwar einig sind, spielerisch aber betriebsblind auf den Abgrund zurasen. Das Gefühl habe ich bei Beierlorzer nicht.

    • Machead hat einen neuen Beitrag "Der offizielle Beierlorzer Raus Thread " geschrieben. 01.10.2019

      Zitat von dropkick murphy im Beitrag #30
      Anfang......hm......nachtrauern.....diese Sinnlosdiskussion kenn ich irgendwie noch von einem anderen Trainer.......


      ...mit dem Unterschied, dass der Betrauerte in jenem Fall vier Jahre lang ergebnismäßig überperformt hat.

    • Machead hat einen neuen Beitrag "Der offizielle Beierlorzer Raus Thread " geschrieben. 01.10.2019

      Zitat von FC Chekcer im Beitrag #16


      Ach so deshalb nimmt man dann einen unerfahrenen Tagträumer, der noch nie nachweisen konnte das er eine Profi Mannschaft gut Trainiert hat und oben mitgespielt hat?
      Genau und deshalb schmeisst der FC einen Trainer der gut Punktet raus und nimmt einen durchschnittlichen 2.Liga Trainer, der noch nie irgendwo etwas gerissen hat.
      Das hat natürlich überhaupt nichts damit zu tun, das Lorzer und Veh sich seit über 23 Jahren kennen. Genau

      Was ne Logik ist das denn? Gerade weil es diesen Unterschied zwischen Liga 1 und Liga 2 gibt, behalte ich doch den erfolgreichen und tausche ihn nicht gegen eine leere Flasche aus. Beierlorzer ist eine 0. Punkt!


      Du bist einfach ein ohrenblasender* kleiner Ohrenbläser*. Du kippst nach Spielen - auch unter Anfang! - seitenweise Mist über den FC aus, um dann Monate später dieser Zeit hinterher zu trauern? So einen Ohrenbläser* wie dich gibt's hier kein zweites Mal.
      ---
      * editiert, nachdem ich gelernt habe, wie man hier in der untersten Schublade formuliert.

    • Machead hat einen neuen Beitrag "Ist Beierlorzer der richtige FC-Trainer oder nur ein erfolgloser Ohrenbläser?" geschrieben. 30.09.2019

      Zitat von l#seven im Beitrag #286
      Zitat von Kohlenbock im Beitrag #277
      Anfang hat nen ganz anderen Fußball als Beierlorzer spielen lassen.
      Ich verstehe nicht, wie man die beiden Philosophien als mehr oder weniger identisch ansehen kann.


      Die beiden Trainer unterscheiden sich dermaßen, da muss man erstmal auf einen Zusammenhang kommen. Was Beierlorzer versucht, hat genau 0,0 vom Anfangschen Harakiri zu tun. Das Einzige was beide verbindet ist, dass beide "Ideen" für den Arsch sind, bzw. von der Mannschaft nicht mal im Ansatz umsetzbar sind.



      So sieht's aus. Beierlorzer spielt eben KEINEN Ballbesitzfußball. Hohes Verteidigen, Pressing, Gegenpressing und schnelles Umschalten sind seine Grundwerte. Das Pressing sieht meistens auch gar nicht schlecht aus und gegen VW, BVB, Freiburg und stellenweise die Bayern sah das so aus, als ob er die viel gesuchte Balance zwischen Defensive und Offensive gefunden hat. Das Umschalten ist das woran es deutlich hapert. Ich saß gegen BMG und Hertha in O14 bzw. O15 und von da oben konnte man die z.T. riesigen Lücken zwischen den Mannschaftsteilen erkennen. Gegen Hertha standen häufig die Angreifer und Mittelfeldspieler auf einer Linie und liefen dem ballführenden Spieler auch nicht entgegen. Einstudierte Laufwege konnte ich kaum erkennen (gegen BMG fast überhaupt nicht, gegen Hertha allenfalls in der 2. HZ) DAS bereitet mir Sorgen. Wenn Bornauw seine Pirouetten dreht oder Harakiri-Pässe spielt sieht er natürlich alt aus, aber er hat auch fast keine andere Wahl, da sich kaum einer mal im richtigen Moment fallen lässt oder in die Tiefe startet für einen langen Ball.

      Es geht auch nicht, dass die besten Fußballer auf der Bank versauern. Ich sage nicht, dass wir mit Schaub gewonnen hätten, aber er könnte das spielerische Vakuum im Mittelfeld füllen und dafür sorgen, dass wir endlich Fußball spielen. Und Terodde bewegt sich besser als Modeste, hat immer mal wieder eine originelle Idee. Die beiden möchte ich gerne mal zusammen sehen. Spätestens gegen Paderborn will ich die Raute sehen mit Schaub auf der 10 und Terodde und Cordoba in der Box.

    • Machead hat einen neuen Beitrag "Ist Beierlorzer der richtige FC-Trainer oder nur ein erfolgloser Ohrenbläser?" geschrieben. 23.09.2019

      Zitat von nobby stiles im Beitrag #102
      Ich kuck gerade mal so im Videotext die Partie vom Samstag bzgl der Auswechslungen, und finde es durchaus interessant.
      In der 62. fällt das 3:0 und der defensive Merè kommt für den offensiven Kainz.
      Erstaunlich. Ist das Angst oder was steckt dahinter, bloss nicht 0 : 8 verlieren, oder wieso gibt man sich so auf ???
      Und 18 Min vor Schluss kommt dann Terodde.
      Irgendwie komisch


      Meré kam, weil Easy runter musste und in der Viererkette einer fehlte. Wenn man weiß, dass man verlieren wird - bei 0:3 auswärts gegen den FCB in Unterzahl keine allzu pessimistische Sicht - einem Desaster vorzubeugen ist ok finde ich. Psychologisch macht es einen Unterschied ob 0:4 oder 0:8.

    • Machead hat einen neuen Beitrag "Bayern Aftermatch" geschrieben. 22.09.2019

      Zitat von munichfalcon im Beitrag #18
      Wenn ich als Spieler diese Aufstellung sehe verstehe ich, dass es dem Trainer von Beginn an um Schadensbegrenzung geht. Von mutig nach vorne spielen kann mit einen Stürmer nicht die Rede sein. Zur 2.HZ hätte ich Modeste für Schindler und Schaub für Drexler gebracht.
      Aber wie gesagt, vom Fußball habe ich keine Ahnung


      Wir haben doch kaum Bälle ins letzte Drittel gebracht. Was hätte denn da ein zweiter Stürmer noch bewirken sollen? Drexler war der beste OM gestern, auch weil er durch seine bissige Spielweise den Bazis schwer auf die Nerven gegangen ist. Wenn AB den raus genommen hätte, hätte ich ihn für komplett unzurechnungsfähig erklärt.

    • Machead hat einen neuen Beitrag "Bayern Aftermatch" geschrieben. 21.09.2019

      Ich fand unseren Auftritt bis auf das Ergebnis eigentlich auch ganz ok. Trotzdem hat mich an dem Spiel heute alles genervt. Die frühen Tore nach Anpfiff, der Kommentator, der Schiedsrichter, die Taube. Wenn ich es recht bedenke, vor allem die Taube. Diese KACK-TAUBE!

    • Machead hat einen neuen Beitrag "Bayern vs. FC - matchbird" geschrieben. 21.09.2019

      Ich geh n Waldspaziergang machen.

    • Machead hat einen neuen Beitrag "Bayern vs. FC - matchbird" geschrieben. 21.09.2019

      Der Plan von Beierlorzer, über den Kampf und aggressives Pressing ins Spiel zu finden, geht voll auf. Mittlerweile glauben auch die Spieler dran. Sehr gute Vorstellung von unserem FC, der Ausgleich wäre hochverdient. Freue mich auf die 2.HZ.

    • Machead hat einen neuen Beitrag "Bayern vs. FC - matchbird" geschrieben. 21.09.2019

      Wir wir Standardsituationen zum wiederholten Male so wegwerfen können ist mir ein Rätsel. Das ging mir schon gegen BMG auf den Sack.

    • Machead hat einen neuen Beitrag "Punkte müssen (?), Punkt muss (!) her, wird schwer, Frühvogel Bayern München vs FC" geschrieben. 16.09.2019

      Wir haben gegen den BVB und gegen BMG gesehen, wie der Hase läuft: Haben wir einen guten Tag und die anderen einen schlechten, ist in jedem Spiel was drin. Das ist keine Binsenweisheit, sondern angesichts der ungleichen Waffen (individuelle Klasse im Kader) die einzige Haltung, mit der sich Optimismus und Realismus vereinbaren lassen.

      Haben wir einen normalen Tag und der FCB auch, wird es eine Niederlage geben. Ich hoffe dann inständig, das AB die Schotten insoweit dicht bekommt, dass es keine richtige Klatsche gibt. Jeder der mal Sport getrieben hat, weiß das: Es macht einen himmelweiten Unterschied, ob man verliert oder vorgeführt wird. Ob 0:2 oder 0:6 ist eben nicht egal. Die Art und Weise, wie wir am Samstag vom Platz gehen - erhobenen Hauptes oder als geprügelte Hunde - wird für die Spiele, die danach folgen, ganz entscheidend sein.

    • Machead hat einen neuen Beitrag "Wann macht Sportboss Veh die Flatter?" geschrieben. 11.09.2019

      Ich habe Veh zu Beginn seiner Amtszeit sehr für seinen Umgang mit den aktuellen und vergangenen Trainern (Stöger, Ruthenbeck, Anfang) kritisiert. Da fehlte Kinderstube. Mittlerweile ist er nach meinem Empfinden neben Wehrle die wichtigste Säule beim FC. Der Vorstand sollte alles, aber auch wirklich alles dafür tun, solchen Leuten den Rücken zu stärken. Wenn es zu Kompetenzgerangel zwischen Vorstand/Rutemöller auf der einen und Veh auf der anderen Seite kommt, verlieren wir einen richtig guten GF Sport. Vehs Abgang wäre ein herber Verlust.

    • Machead hat einen neuen Beitrag "Ruthemöller Nein Danke!!!!@" geschrieben. 11.09.2019

      Zitat von FC Chekcer im Beitrag #54
      [...] Wenn im Präsidium drei Menschen sind, die die Auffassung besitzen, das kein ehemaliger Bundesliga Spieler für den sportlichen Bereich verantwortlich sein soll, dann passiert das selbe wie unter Albert Caspers, der auch Befürworter, dieser seltsamen und im Profifußball ungewöhnlichen Ansicht war. [...]


      Der demokratisch legitimierte Repräsentant des Vereinssouveräns - der Mitgliederrat - hat dieses Präsidium in dieser Konstellation so vorgeschlagen. Die Mitglieder haben den Vorschlag mit ziemlich großer Mehrheit bestätigt. Deine Kritik geht ins Leere. Es ist dein gutes Recht, sportliche Kompetenz auf Vorstandsebene zu verlangen. Die Mehrheit der Mitglieder sieht in dem Mangel allerdings keinen Grund für eine Nichtwahl. Den Spieß jetzt umzudrehen und dem Vorstand mangelnde Sportkompetenz vorzuhalten ist Quengelei, hat aber mit sachlicher Kritik nichts zu tun.

      Ich persönlich finde den neuen Vorstand fürchterlich unsympathisch. Aus mehreren Gründen. Ich kann auch mit Rutemöller nichts anfangen. Ich bin aber gewillt, den Leuten eine Chance zu geben und bin froh, dass sie ein gutes Ergebnis erzielt haben. Weil alles andere einfach noch mehr Porzellan zerschlagen hätte. Wir haben mit Veh und Aehlig richtig starke und gute Leute an entscheidenden Stellen sitzen. Ob diese Ressourcen zum Vereinswohl genutzt werden, wird von der kommunikativen Kompetenz und von der Vertrauenskultur zwischen Vorstand und GF abhängen. Wie gut ein ehemaliger Weltklassetorwart darin sein kann, das alles mit seinem Hintern einzureißen, haben wir ja zuletzt gesehen - allen unbestrittenen Verdiensten zum Trotz.

    • Machead hat einen neuen Beitrag "Ruthemöller Nein Danke!!!!@" geschrieben. 08.09.2019

      Weder wird Ruthemöller in seiner Funktion den FC vor die Wand fahren noch wird der Chekcer durch seinen Post hier irgendwas kaputt machen. Man kann Blödsinn auch einfach mal ignorieren. Das gilt für Personalentscheidungen dieser Art genau so wie für Forenbeiträge.

    • Machead hat einen neuen Beitrag "Haben wir wirklich Konkurrenz? (Konkurrenz im Focus)" geschrieben. 04.09.2019

      Zitat von derpapa im Beitrag #3478

      Irgendwas wird hängen bleiben, selbst wenn alles komplett erfunden ist. Der ist jetzt erledigt, so oder so. Frag nach bei Kachelmann oder dem Türk von Pro 7.


      So sieht's aus. Und die Medien mischen kräftig mit beim Brandmarken. Die Aufmachung der Berichterstattung könnte nicht reißerischer sein, wenn die Beweise schon unter Dach und Fach wären und das Urteil schon gesprochen. Jedes Maß ist verloren gegangen.

Empfänger
Machead
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


Xobor Ein eigenes Forum erstellen