[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
Smileys
[lol]
kugelnlachen
fc-schal
thumbsup
kotzen
ostern
naughty
schuetteln
teuflisch
kopfwand
prost
frech
Facepalm1
love
motzen
tanzen
angst
personen
baden
laber
grins
Grinsemann
schlaf
gefahr
[phrase]
[eek]
tounge
respektieren
fiedeln
rofl
klatschen
cool
weihnachten
stars
winken
ironie
kuss
klatsch
schwitzen
rolleyes
crying
smile
wink
tongue
poldi
illse
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Zebulon
Beiträge: 831 | Punkte: 761 | Zuletzt Online: 03.04.2020
Homepage
Registriert am:
08.06.2016
Geschlecht
keine Angabe
    • Zebulon hat einen neuen Beitrag "Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt" geschrieben. Heute

      Eigentlich kommt mir das mit dem Bier hier viel zu kurz.
      Es war der 40. Geburtstag meiner Frau, den wir in Ostende verbracht haben. Nach einem leckeren Essen und viel anderem Amüsement hatten wir auf dem Weg zum Hotel doch nochmal Durst bekommen. Die angebotene Auswahl war reichlich, aber selbst als wir uns für eine bestimmte Kneipe entschieden hatten, waren wir aufgrund des Umfangs der Bierkarte doch immer noch unschlüssig, womit wir diesen schönen Abend denn getränkemäßig beenden sollten.

      Ich habe das dem Chef, einem sehr zuvorkommenden Engländer, auch so gesagt, also dass es ein besondere Tag sei und meine Frau und ich darauf bestünden, jetzt das beste Bier der Welt zu trinken. Und wie unsere Geschmacksrichtung so wäre, weil wir mit diesen dicken belgischen Klosterbieren nichts anfangen könnten.

      Dieser zweitbeste Mensch von allen nickte nur und kredenzte uns wenige Minuten später ein Witkap Pater Stimulo aus der Brauerei Slaghmuylder in Ninove, nicht sehr weit von Brüssel.

      Das ist jetzt 26 Jahre her und ich kann diesen genussvollen Moment des Antrinkens immer noch nicht vergessen.

    • Zebulon hat einen neuen Beitrag "Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt" geschrieben. Heute

      Als mal ein ehemals richtig gut aufgestelltes Kölner Großunternehmen zum finanzwirtschaftlichen Sanierungsfall wurde, da sagte sein Finanzchef sinngemäß: "Mit dieser Situation kannten wir uns nicht aus. Wir saßen da wie die Leute ohne Bedienungsanleitung vor einem neuen Radiogerät und haben alle Knöpfe gleichzeitig gedrückt."
      Ich will damit nur sagen, dass ich allen Respekt vor allen bin, die jetzt in der ersten Verantwortungsreihe stehen.

    • Danke, jetzt, ja. Mailand oder Madrid?
      Und extra für den Jupp: Eine Bekannte von mir schwärmte immer vom Westerwall.

    • Ich hatte mit ganz vielen Laumännern zu tun, aber wer ist jetzt Bruno?

    • Neben mir sind gerade nette Leute aus anderen Bundesländern eingezogen. Noch bevor sie ihren Briefkasten mit ihrem Namen versahen, haben sie ihre Fahrzeuge umgemeldet.
      Ich bin übrigens nicht mehr berufstätig, das können wir uns nicht leisten.

    • Stralsunder, darfst Du Ostern auf die Insel? Ich auf meine - Usedom - leider nicht.

    • Zum Gesundheitssystem stehe ich auf dem Standpunkt, dass da viel Luft nach oben sein könnte, wenn man sieht, dass die Abhaker, Fallcontroller, Datenschutzbeauftragten - und wie sie alle heißen sollen - in Krankenkassen mehr verdienen als ein Assistenzarzt in einem Krankenhaus.
      Noch mehr bekommt allerdings ein Gesundheitsminister eines großen Bundeslandes, der für eine Grippe den Begriff Insolvenza verwendet.

      Eben gerade habe ich zum ersten Mal in meinem Leben das Wort Humoralpathologie gelesen, ich glaube, auf dem Feld mache ich mich jetzt firm, das hat Zukunft und wir haben auf diesem Gebiet viel zu wenige Experten.

    • Zebulon hat einen neuen Beitrag "Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt" geschrieben. Heute

      Jetzt habe ich auf meinem Tablet auf das Icon Docs gedrückt - kein Arzt weit und breit, nur ein angeblicher Ordner der behauptet leer zu sein. Als wenn ich das nicht selber wäre.

    • Zebulon hat einen neuen Beitrag "Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt" geschrieben. Gestern

      ...gemein ohne sam,wäre ja noch schöner!

    • Zebulon hat einen neuen Beitrag "Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt" geschrieben. Gestern

      Weißt Du was, Drop, am Ende wird es imho in dieser causa darauf hinauslaufen , dass wir am Ende wieder Trümmerfrauen und -männer abküssen müssen, weil sich alle anderen verpisst oder krankgearbeitet haben werden. Und anschließend wird es immer noch Menschen geben, die imho und causa in einem einzigen Satz benutzen - und das ist noch nicht einmal gemeinsam gemeint.

    • Zebulon hat einen neuen Beitrag "Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt" geschrieben. Gestern

      Ich muss zugeben, dass ich nie besonders gelenkig war, Pornodarsteller auch nicht. Ich habe es trotzdem mal versucht, hat aber nicht funktioniert. Also das mit der Mauer.

    • Zebulon hat einen neuen Beitrag "Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt" geschrieben. Gestern

      @ blueeye #2875
      Danke, Dein Hinweis auf die jährlichen Hungertoten war goldrichtig, ich würde ihn ergänzen wollen um die Unzahl an Menschen, die vom Wissen völlig abgeschnitten werden. Brot und Wissen sind Menschenrechte.

    • Zebulon hat einen neuen Beitrag "Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt" geschrieben. 31.03.2020

      Als ich mal vor 42 Jahren im Krankenhaus lag, meine Beine nicht mehr spüren konnte, dazu Witze machte und mein Vater meinte, dass ich ein Jrieläächer wäre, waren wir uns näher als je zuvor.
      Und jetzt habe ich Angst, weil ich keinen Sohn habe, der Witze macht.

    • Zebulon hat einen neuen Beitrag "Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt" geschrieben. 31.03.2020

      Ertappt.

    • Zebulon hat einen neuen Beitrag "Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt" geschrieben. 31.03.2020

      Ich würde nie jemanden als rückratlos beleidigen, schlimmstenfalls würde ich ihn als Rückgratlosen bezeichnen. Also den, mit dem Rosa-Luxemburg-Zitat im Footer, den großen Toleranten.

    • Zebulon hat einen neuen Beitrag "Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt" geschrieben. 31.03.2020

      Joker, wenn das was Du da eben geschrieben hast, irgendein absonderlicher Politiker vertont hätte, wärest Du der Erste gewesen, der ihm auch so richtig eins aufs Maul gegeben hätte.
      Verleugne noch lauter Deine Abstammung und bejubelte dieses Deutschland, das in Normalzeiten keiner von Euch Rückgratlosen haben will.

    • 1972 war das, als ich mit dem Rassismus in Berührung gekommen bin. Unsere Familie war bitterarm und ich hatte es geschafft, die Ausbildungsstelle in Paris zu bekommen. Die Ausbildungsvergütung reichte für die Miete, wochentags gab es die Firmenkantine. An einem strahlend schöñen Sonntag betrat ich die Rue de Prony, mit 7 Francs in der Tasche, ich weiß das noch wie heute - ein Fünffrancstück und ein Zweifrancstück, zusammen 7 Francs, damals etwa vier Mark, heute 2 Euro.
      An der nächsten Kreuzung sprach mich dann ein Schwarzer an "Manger" hat er gesagt. "Essen". Wohl wissend, dass ich an diesem Tag nichts mehr Vernünftiges in den Magen kriegen würde, habe ich meine Barschaft aus der Tasche geholt und ihm das Zweifrancstück gegeben.
      Er hat das genommen und mir ein "Raciste" an den Kopf geworfen

    • Zebulon hat einen neuen Beitrag "Alle Jläser huh!" geschrieben. 30.03.2020

      Zitat von Aixbock im Beitrag #444
      RIP - Dr. Thomas Schäfer

      Aixbock


      Das Thema und die Hintergründe darf man nicht an sich ranlassen, sagt die zweitklügste Frau von allen. Die Klügste habe ich leider nie kennengelernt.

    • Zebulon hat einen neuen Beitrag "Eine kleine Nachtmusik." geschrieben. 30.03.2020

      Beim Thema "Musik" komme ich mir immer wieder wie Käpt'n Blaubär vor, so als wenn ich Schummelgeschichten erzählen würde. Und das nur, weil ich vermutlich viel älter bin als ich je gedacht hatte.
      Das war nämlich 1973 als F., R. und ich Karten für ein Konzert des in der vergangenen Woche verstorbenen Manu Dibango erstanden hatten, Ort der Handlung war die Sündenmeile von Casablanca, die Corniche. Beim Namen des Auftrittsorts bin ich mir jetzt nicht mehr so ganz sicher, aber der Club hieß in meiner Erinnerung Calypso oder zumindest so ähnlich.
      Manu Dibango kannte ich zu dem Zeitpunkt noch nicht, sein Auftritt hat mir aber gut gefallen und sein Soul Makossa ist mir nie mehr aus dem Kopf gegangen.
      Nachdem wir uns, also F., R. und ich zunächst eine Flasche Whisky geteilt hatten, kam es allerdings zu einer ersten unschönen Szene, als F. einer Begleitsängerin, die ihn wohl besonders inspiriert hatte, in einer Pause an die M. packen wollte. Ich kürze das jetzt mal ab, jedenfalls war die Musik ab dann drinnen und wir draußen, aber R. war weg. Das blieb auch so, die ganze Nacht. Wir haben etliche Polizeistationen abgeklappert, F. kannte einige beim Namen!?
      Am Ende war R. einfach nur mit dem Taxi nach Hause gefahren.
      Und 25 Jahre später hat mir mein Schwager eine CD geschenkt - Es gibt kaum etwas Unbezahlbareres als das Gesicht eines Menschen, dem Du erklärst, dass Du den Künstler ein Vierteljahrhundert vorher live in Afrika gesehen und dabei erlebt hast, wie Dein besoffener Kumpel ...

    • Zebulon hat einen neuen Beitrag "Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt" geschrieben. 30.03.2020

      Ja gut, dann klingt das eben ein wenig gedämpfter, aber verstehen kann man sie trotzdem noch nicht, oder?

Empfänger
Zebulon
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz