[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
Smileys
[lol]
kugelnlachen
fc-schal
thumbsup
kotzen
ostern
naughty
schuetteln
teuflisch
kopfwand
prost
frech
Facepalm1
love
motzen
tanzen
angst
personen
baden
laber
grins
Grinsemann
schlaf
gefahr
[phrase]
[eek]
tounge
respektieren
fiedeln
rofl
klatschen
cool
weihnachten
stars
winken
ironie
kuss
klatsch
schwitzen
rolleyes
crying
smile
wink
tongue
poldi
illse
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Powerandi
Beiträge: 20535 | Punkte: 18129 | Zuletzt Online: 08.12.2019
Homepage
Registriert am:
10.06.2016
Geschlecht
keine Angabe
    • Powerandi hat einen neuen Beitrag "Transferthread Winter 2019/2020" geschrieben. vor einer Minute

      Der 1. FC Köln soll neben Werder an dem bulgarischen Mittelfeldspieler Todor Nedelev (26) von Botew Plowdiw interessiert sein.

      https://www.transfermarkt.de/todor-nedel.../spieler/217593

      Ecco il nuovo Stoichkov

      Il Toro sta guardando a Nedelev che n Bulgaria considerano l’erede dell’asso ex Barcellona Stoichkov. Todor Nedelev 26 anni centrocampista offensivo del Botev Plovdiv, ha rinnovato da poco con il suo club. L'ha fatto sino al giugno 2021, quindi, per un anno e mezzo ancora. Ma non è difficile arrivare a lui visto che il club lo ha valutato 4 milioni, si legge su Tuttosport. E' nazionale bulgaro e probabilmente il Botev gli ha fatto firmare il rinnovo per cederlo visto che si sono fatti sotto alcuni club della Bundesliga. Tra questi il più convinto sembra essere il Werder Brema, ma piace anche al Colonia.

      Quelle: https://www.torinogranata.it/mercato/ecc...stoichkov-98344

    • Powerandi hat einen neuen Beitrag "Pressespiegel zum 1. FC Köln" geschrieben. vor 9 Minuten

      Der 1. FC Köln zu Gast bei Union Berlin
      Auswärts bei der absoluten Antithese


      Im Auswärtsspiel beim 1. FC Union Berlin steht der 1. FC Köln massiv unter Druck. Beim Mitaufsteiger treffen die „Geißböcke“ auf den Gegenentwurf der eigenen Befindlichkeiten. Eine angenehme Reise nach Berlin? Das erwartet der 1. FC Köln nun wahrlich nicht. Zu tief stecken die „Geißböcke“, die immerhin am vergangenen Wochenende durch ein 1:1 gegen den FC Augsburg nach fünf Pflichtspiel-Niederlagen den freien Fall stoppen konnten, im Abstiegsschlamassel. Nun also das Duell beim Mitaufsteiger Union Berlin – der zuletzt in der Bundesliga gerade vor den eigenen Fans überzeugen konnte. „Das wird ein anderes Spiel als der ganze Rest dieser Saison. An der Alten Försterei ist der Ball gefühlt immer in der Luft und mit jeder einzelnen Aktion wird gefightet. Das muss man annehmen, sonst hat man keine Chance“, warnt Markus Gisdol.

      Wie das aussehen kann, mussten in der Alten Försterei bereits richtige Schwergewichte erfahren: Dortmund unterlag in Köpenick mit 1:3, Spitzenreiter Gladbach stolperte beim krassen Außenseiter mit 0:2. Der überraschende Triumph gegen die punktbeste Mannschaft der Bundesliga: Es war der letzte von drei Zu-Null-Erfolgen vor den eigenen Fans. Eine Serie, die Union zuvor im Derby gegen Hertha BSC (1:0) ausgebaut hatte, auch der SC Freiburg wurde mit 2:0 niedergerungen. Zwölf der bisher 16 Punkte in dieser Spielzeit sicherten sich die „Eisernen“ an der heimischen Alten Försterei. Unter dem Trainer Urs Fischer verlor Union Berlin, das sich in der Relegation sensationell gegen den VfB Stuttgart durchsetzen konnte, erst vier von 25 Heimspielen. Wie unangenehm die Köpenicker in ihrem Wohnzimmer zu bespielen sind, das bekam der 1. FC Köln in diesem Jahr bereits einmal zu spüren. Zum Jahresauftakt unterlagen die „Geißböcke“ in Berlin mit 0:2. Beim 1. FC Köln wissen alle mittlerweile: Eine angenehme Reise wird dieses Auswärtsspiel an der Alten Försterei nicht.

      So könnte der 1. FC Köln spielen: Horn – Ehizibue, Bornauw, Sobiech, Katterbach – Verstraete – Skhiri, Höger – Kainz – Terodde, Cordoba


      Quelle: https://effzeh.com/1-fc-koln-union-berli...-2019-vorspiel/

    • Powerandi hat einen neuen Beitrag "Pressespiegel zum 1. FC Köln" geschrieben. vor 14 Minuten

      Gisdol über Modeste, Talente und Transfers

      Markus Gisdol soll den 1. FC Köln vor dem Abstieg bewahren. Keine leichte Aufgabe, zeigten die ersten zwei Spiele. Trotzdem strotzt der Schwabe vor Energie und Entschlossenheit. Im 2. Teil des großen Epress-Interviews spricht der FC-Trainer über Anthony Modeste, junge Talente und mögliche Transfers im Winter. Achim Beierlorzer hatte mit der Viererkette beim FC keinen Erfolg und hat am Ende auf Dreierkette umgestellt. Sie setzen wieder auf vier Verteidiger. Passt das zur Mannschaft? Gisdol: "Natürlich, ohne Zweifel. Wir brauchen jetzt Stabilität und können nicht jede Woche die Anordnung wechseln. Wir brauchen eine Verlässlichkeit für unsere Jungs. Ein, zwei Positionen kann man immer mal verschieben, aber das grundlegende System nicht."

      Anthony Modeste könnte nun auch unter Ihnen wieder aus der Startelf fliegen. Müssen Sie ihn einfangen, damit er nicht den Glauben verliert? Gisdol: "Die Gefahr sehe ich nicht. Ich muss ein bisschen weiter ausholen: Es geht hier nicht um Tony, Jhon oder Simon. Es geht darum, wie wir als Mannschaft funktionieren. Das habe ich auch jedem ganz klar gesagt. Ich nehme keine Rücksicht auf Einzelschicksale, die sind mir egal. Das Team muss funktionieren. Wenn ein Stürmer unzufrieden ist, weil er dachte, er würde spielen, erwarte ich von ihm, dass er von der Bank aus alles reinfeuert. Damit wir als Team gewinnen. Nur darum geht es. Wenn er das schafft, ist es nur eine Frage der Zeit, bis er selbst wieder spielt." Entspricht die Größe des Kaders Ihren Vorstellungen? Gisdol: "Die Größe ist normal. Was ich mir mittelfristig natürlich wünsche, ist, dass wir die vielen tollen Jugendspieler einbinden. Das muss doch unser Weg sein, sie zu behalten. Bevor man einen halbguten Spieler für viel Geld holt, investiere ich lieber in die Arbeit mit unseren Talenten."

      Haben Sie bereits ein Talent im Auge, das schnell zu den Profis stoßen könnte? Gisdol: "Meine Beurteilung ist noch nicht abgeschlossen, aber den ein oder anderen haben wir schon im Blick." Bei Ihren vorherigen Stationen haben Sie Spieler aussortiert. Wird es beim FC auch dazu kommen? Gisdol: "Wenn es notwendig ist, ja. An der einen oder anderen Station in der Vergangenheit war es das. Ich scheue mich nicht vor harten Entscheidungen. Es geht immer um den Verein. Wenn wir das Gefühl haben, dass wir dann besser aufgestellt sind, machen wir das. Ich wünsche mir aber nicht, dass es dazu kommt." Parallel laufen die Planungen für die Winter-Transferphase. Haben Sie Ihren Wunschzettel schon abgegeben? Gisdol: Ich bin kein Trainer, der Forderungen oder Wünsche in diese Richtung äußert. Ich konzentriere mich gerade voll und ganz auf unseren Kader hier. Wenn es uns gelingt, punktuell Spieler zu finden, die uns verbessern, können wir darüber nachdenken. Nur als Ergänzung brauchen wir allerdings niemanden."


      Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-...nsfers-33581332

    • Powerandi hat einen neuen Beitrag "2019-20 Early Bird in Ost-Berlin" geschrieben. vor 17 Minuten

      falsch

    • Powerandi hat einen neuen Beitrag "2019-20 Early Bird in Ost-Berlin" geschrieben. vor 27 Minuten

      Mit Cordoba und Sobiech?
      Fragezeichen im Mittelfeld


      Der 1. FC Köln beim FC Union Berlin – nach den Ergebnissen vom Samstag mit den Niederlagen von Düsseldorf und Mainz sowie der Punkteteilung zwischen Frankfurt und Hertha BSC könnten die Geissböcken mit einem Sieg bei den Eisernen wieder Tuchfühlung zum rettenden Ufer aufnehmen. Die Hürde jedoch ist hoch und das Personal, das Markus Gisdol an den Start bringen wird, unklar. Als der Tross des 1. FC Köln am Samstag nach Berlin aufbrach, fehlte ein Sextett: die gesperrten Rafael Czichos und Jonas Hector sowie die angeschlagenen Thomas Kessler, Ismail Jakobs, Vincent Koziello und Kingsley Schindler. Damit stehen im Vergleich zum 1:1 gegen den FC Augsburg mindestens drei Startelf-Änderungen ins Haus. Czichos, Jakobs und Hector müssen ersetzt werden. Doch korrigiert Trainer Markus Gisdol auch personelle Fehler, die er gemacht hat? Zunächst einmal die Alternativen zu den Ausfällen: Czichos wird wohl durch Lasse Sobiech ersetzt werden. Als Kopfball-Monster ist er gegen Union aber prädestiniert, ganz im Gegensatz zu Jorge Meré.

      Außerdem wird Markus Gisdol seine gesamte linke Seite neu besetzen müssen. Für Hector und Jakobs dürften Noah Katterbach defensiv sowie Florian Kainz offensiv zum Einsatz kommen. Das Eigengewächs ist wieder fit, Kainz machte gegen Augsburg nach seiner Einwechslung viel Druck und spielte, obwohl meist in guter Form, in dieser Saison bislang überraschend unregelmäßig. Nun dürfte er eine neue Chance bekommen. Es ist auch damit zu rechnen, dass sich Jhon Cordoba dank seines Tores gegen Augsburg einen Platz in der Startelf verdient hat. „Seine Chancen sind natürlich größer geworden“, sagte Gisdol mit Blick auf Cordobas Startelf-Chancen. Das größte Rätselraten dürfte sein, wer am Sonntag beim FC neben Kainz im Vierer-Mittelfeld auflaufen wird. Gegen Leipzig und Augsburg vertraute Gisdol zunächst jeweils Höger. Beide Nominierungen konnte der Routinier nicht bestätigen, blieb erschreckend schwach. Verstraete war zu Wochenbeginn etwas angeschlagen. Ellyes Skhiri ist zwar der laufstärkste Spieler des FC, unter Gisdol muss er sich aber erst wieder neu beweisen.

      So könnte der FC spielen: Horn – Schmitz, Sobiech, Bornauw, Katterbach – Drexler, Verstraete, Skhiri, Kainz – Cordoba, Terodde


      Quelle: https://geissblog.koeln/2019/12/mit-cord...-im-mittelfeld/

    • Powerandi hat einen neuen Beitrag "Pressespiegel zum 1. FC Köln" geschrieben. vor 27 Minuten

      Mit Cordoba und Sobiech?
      Fragezeichen im Mittelfeld


      Der 1. FC Köln beim FC Union Berlin – nach den Ergebnissen vom Samstag mit den Niederlagen von Düsseldorf und Mainz sowie der Punkteteilung zwischen Frankfurt und Hertha BSC könnten die Geissböcken mit einem Sieg bei den Eisernen wieder Tuchfühlung zum rettenden Ufer aufnehmen. Die Hürde jedoch ist hoch und das Personal, das Markus Gisdol an den Start bringen wird, unklar. Als der Tross des 1. FC Köln am Samstag nach Berlin aufbrach, fehlte ein Sextett: die gesperrten Rafael Czichos und Jonas Hector sowie die angeschlagenen Thomas Kessler, Ismail Jakobs, Vincent Koziello und Kingsley Schindler. Damit stehen im Vergleich zum 1:1 gegen den FC Augsburg mindestens drei Startelf-Änderungen ins Haus. Czichos, Jakobs und Hector müssen ersetzt werden. Doch korrigiert Trainer Markus Gisdol auch personelle Fehler, die er gemacht hat? Zunächst einmal die Alternativen zu den Ausfällen: Czichos wird wohl durch Lasse Sobiech ersetzt werden. Als Kopfball-Monster ist er gegen Union aber prädestiniert, ganz im Gegensatz zu Jorge Meré.

      Außerdem wird Markus Gisdol seine gesamte linke Seite neu besetzen müssen. Für Hector und Jakobs dürften Noah Katterbach defensiv sowie Florian Kainz offensiv zum Einsatz kommen. Das Eigengewächs ist wieder fit, Kainz machte gegen Augsburg nach seiner Einwechslung viel Druck und spielte, obwohl meist in guter Form, in dieser Saison bislang überraschend unregelmäßig. Nun dürfte er eine neue Chance bekommen. Es ist auch damit zu rechnen, dass sich Jhon Cordoba dank seines Tores gegen Augsburg einen Platz in der Startelf verdient hat. „Seine Chancen sind natürlich größer geworden“, sagte Gisdol mit Blick auf Cordobas Startelf-Chancen. Das größte Rätselraten dürfte sein, wer am Sonntag beim FC neben Kainz im Vierer-Mittelfeld auflaufen wird. Gegen Leipzig und Augsburg vertraute Gisdol zunächst jeweils Höger. Beide Nominierungen konnte der Routinier nicht bestätigen, blieb erschreckend schwach. Verstraete war zu Wochenbeginn etwas angeschlagen. Ellyes Skhiri ist zwar der laufstärkste Spieler des FC, unter Gisdol muss er sich aber erst wieder neu beweisen.

      So könnte der FC spielen: Horn – Schmitz, Sobiech, Bornauw, Katterbach – Drexler, Verstraete, Skhiri, Kainz – Cordoba, Terodde


      Quelle: https://geissblog.koeln/2019/12/mit-cord...-im-mittelfeld/

    • Powerandi hat einen neuen Beitrag "2019-20 Early Bird in Ost-Berlin" geschrieben. Gestern

      Ich habe gerade gelesen, daß Abstiegskandidat Union morgen bis auf 5 Punkte an Bayern ranrücken kann.

      https://www.youtube.com/watch?v=_wsKfROlvsw

    • Powerandi hat einen neuen Beitrag "Pressespiegel zum 1. FC Köln" geschrieben. Gestern

      Der 1. FC Union ist zum ersten Mal Favorit

      Die Rollen sind klar verteilt. Der 1. FC Köln reist mit gestandenen Bundesliga-Profis wie Timo Horn und Jhon Cordoba nach Berlin, Unions Trainer Urs Fischer warnt eindringlich vor dem Gegner und natürlich sind die Gäste vom Rhein auch ohne den gelbgesperrten Nationalspieler Jonas Hector favorisiert. Das war vor knapp zehn Monaten und von den genannten Fakten hat sich seit dem Zweitligaduell Ende Januar eigentlich nur einer verändert: die Rollenverteilung. Denn zum ersten Mal seit dem Aufstieg geht der 1. FC Union favorisiert in ein Ligaspiel. „Union ist klar in der Favoritenrolle“, sagt Kölns Sportchef Horst Heldt vor dem Spiel im Stadion An der Alten Försterei am Sonntag und liegt damit auf einer Linie mit den Buchmachern, vielen Experten und Fans.

      Nur die direkt Beteiligten auf Berliner Seite wollen davon nichts wissen. „So brauchen wir gar nicht erst anfangen“, sagt Kapitän Christopher Trimmel. „Im Fußball geht es immer schnell: Verlierst du ein paar Spiele, wird deine Bundesliga-Tauglichkeit in Frage gestellt, und gewinnst du vier, fünf Mal, heißt es, du bist dem Europapokal näher als den Abstiegsplätzen.“ Union und Köln stehen momentan an unterschiedlichen Extremen dieser Trimmel-Skala. Dass das Gründungsmitglied der Bundesliga mit nur acht Punkten aus 13 Spielen auf dem vorletzten Tabellenplatz steht, während die Berliner den Europa-League-Rängen tatsächlich näher sind als der Abstiegszone, hätte vor der Saison kaum jemand erwartet. „Wir haben eine gute Entwicklung genommen“, sagt Trimmel. Die beiden Klubs haben sich seit dem 2:0-Sieg der Berliner im Spitzenspiel der Zweiten Liga im Januar, der vor allem durch das traumhafte Fallrückziehertor von Marcel Hartel nach 25 Sekunden in Erinnerung geblieben ist, in sehr verschiedene Richtungen entwickelt...


      Quelle: https://www.tagesspiegel.de/sport/aufste...t/25307446.html

    • Powerandi hat einen neuen Beitrag "Transferthread Winter 2019/2020" geschrieben. Gestern

      Zitat von Joganovic im Beitrag #330
      Zitat von Sir Kessler im Beitrag #329
      Zitat von Joganovic im Beitrag #328
      Ist das Zeitlupe - oder spielen die einfach nur genüsslich langsam dort?

      Als ob du beim FC schnellere Spielzüge gewohnt wärst ...

      Deswegen könnte er gut zu uns passen in der Rückrunde. Gemeinsam steigt es sich gleich viel kuschliger ab - oder anders formuliert: "Wer gibt Podolski schnell den Rest? Anthony Modeste." Die werden sich ganz lieb haben, unsere Diven. Und jeder der beiden freut sich über die vielen Fans, die Autogramme vom anderen wollen.

      Unseren 15-Mio. €-Flop Modeste schicken wir anstelle von Poldi nach Japan. Das Tempo könnte ihm dort sicherlich liegen.

    • Powerandi hat einen neuen Beitrag "2019-20 Early Bird in Ost-Berlin" geschrieben. Gestern

      Nach Hector und Czichos
      Jakobs, Schindler und Kessler fallen aus


      Der 1. FC Köln ist mit einem ersatzgeschwächten 19-Mann-Kader am Samstag nach Berlin aufgebrochen. Die Geissböcken müssen nicht nur auf die beiden gesperrten Hector und Czichos verzichten. Darüber hinaus sind Jakobs, Schindler und Kessler angeschlagen und blieben zu Hause, während der FC-Tross von Trainer Markus Gisdol zum Auswärtsspiel bei Union Berlin aufbrach. Jakobs plagen muskuläre Probleme. Gleiches gilt für Ersatztorhüter Kessler. Schindler hatte sich am Freitag im Training am Knie eine leichte Blessur zugezogen und musste am Samstag für das Auswärtsspiel bei Union Berlin passen. So muss Markus Gisdol am Sonntag beim FC Union auf ein Quintett verzichten und nicht nur die beiden gesperrten Hector und Czichos ersetzen. Für das Quintett rückten mit Krahl, Katterbach und Hauptmann drei zuletzt in der U21 eingesetzte Spieler auf. Für Czichos kehrt der zuletzt verletzte Meré in den Kader zurück. Der Platz von Kapitän Hector blieb jedoch frei. Gisdol entschied, den zuletzt zur U21 versetzten Churlinov bei der Regionalliga-Mannschaft zu belassen und auf andere Talente im Kader zu verzichten.

      Der FC-Kader im Überblick:

      Tor: Horn, Krahl
      Abwehr: Bornauw, Ehizibue, Katterbach, Meré, Schmitz, Sobiech
      Mittelfeld: Drexler, Hauptmann, Höger, Kainz, Risse, Schaub, Skhiri, Verstraete
      Sturm: Cordoba, Modeste, Terodde


      Quelle: https://geissblog.koeln/2019/12/nach-hec...ler-fallen-aus/

    • Powerandi hat einen neuen Beitrag "Pressespiegel zum 1. FC Köln" geschrieben. Gestern

      Nach Hector und Czichos
      Jakobs, Schindler und Kessler fallen aus


      Der 1. FC Köln ist mit einem ersatzgeschwächten 19-Mann-Kader am Samstag nach Berlin aufgebrochen. Die Geissböcken müssen nicht nur auf die beiden gesperrten Hector und Czichos verzichten. Darüber hinaus sind Jakobs, Schindler und Kessler angeschlagen und blieben zu Hause, während der FC-Tross von Trainer Markus Gisdol zum Auswärtsspiel bei Union Berlin aufbrach. Jakobs plagen muskuläre Probleme. Gleiches gilt für Ersatztorhüter Kessler. Schindler hatte sich am Freitag im Training am Knie eine leichte Blessur zugezogen und musste am Samstag für das Auswärtsspiel bei Union Berlin passen. So muss Markus Gisdol am Sonntag beim FC Union auf ein Quintett verzichten und nicht nur die beiden gesperrten Hector und Czichos ersetzen. Für das Quintett rückten mit Krahl, Katterbach und Hauptmann drei zuletzt in der U21 eingesetzte Spieler auf. Für Czichos kehrt der zuletzt verletzte Meré in den Kader zurück. Der Platz von Kapitän Hector blieb jedoch frei. Gisdol entschied, den zuletzt zur U21 versetzten Churlinov bei der Regionalliga-Mannschaft zu belassen und auf andere Talente im Kader zu verzichten.

      Der FC-Kader im Überblick:

      Tor: Horn, Krahl
      Abwehr: Bornauw, Ehizibue, Katterbach, Meré, Schmitz, Sobiech
      Mittelfeld: Drexler, Hauptmann, Höger, Kainz, Risse, Schaub, Skhiri, Verstraete
      Sturm: Cordoba, Modeste, Terodde


      Quelle: https://geissblog.koeln/2019/12/nach-hec...ler-fallen-aus/

    • Powerandi hat einen neuen Beitrag "die geile 2.te liga 19/20 ohne den fc" geschrieben. Gestern

      Zitat von 1.FCKöln1974 im Beitrag #192
      Zitat von 1.FCKöln1974 im Beitrag #188
      Ich habe auch getippt das Bielefeld aufsteigt!!
      Ich habe auch auf einen 1:3 Sieg der Bayern gegen Ostholland getippt!!!

      Nööö hätten wir nicht und wieviele Punkte hätte der FC wenn deine Tipps alle stimmen würden???
      PS: für mich war das auch kein Elfer für Ostholland, der Bazi hat doch zuerst den Ball gespielt und dann erst den Ostholländer getroffen, sehr sehr fragwürdiger und glüklicher Elfer für Ostholland!!!

      Ich hatte in den Early Birds bei deinen Tipps immer das "Standardergebnis (3:0 oder 3:1)" in Erinnerung. Zusammen gezählt habe ich die Punkte aus deinen Tipps aber nicht. Ich habe häufig keinen Tipp abgegeben, aber nach meiner Erinnerung nur beim Heimspiel gegen Paderborn mal auf einen FC-Sieg gesetzt. Damit habe ich leider ziemlich richtig gelegen.

    • Powerandi hat einen neuen Beitrag "Haben wir wirklich Konkurrenz? (Konkurrenz im Focus)" geschrieben. Gestern

      Zitat von AbuHaifa im Beitrag #4543
      Bayern jetzt schon sieben Punkte hinter Leipzig. RB wird immer mehr zum Meisterschaftsfavorit.

      Nach der Kicker-Tabelle haben die Dosen nun 6 Punkte mehr als die Bayern. Aber die Lachbacher haben jetzt 7 Punkte Vorsprung.

    • Powerandi hat einen neuen Beitrag "Haben wir wirklich Konkurrenz? (Konkurrenz im Focus)" geschrieben. Gestern

      Zitat von Topalovic im Beitrag #4539
      Drei Punkte sind gegen Union schon Pflicht, wenn der FC nicht bald wie im Winter 2017/2018 dastehen will.

      Ja, ein Unentschieden wäre zwar wieder besser als nichts, aber in unserer Situation viel zu wenig.

    • Powerandi hat einen neuen Beitrag "die geile 2.te liga 19/20 ohne den fc" geschrieben. Gestern

      Zitat von 1.FCKöln1974 im Beitrag #188
      Ich habe auch getippt das Bielefeld aufsteigt!!
      Ich habe auch auf einen 1:3 Sieg der Bayern gegen Ostholland getippt!!!

      Wenn deine FC-Tipps stimmen würden, hätten wir schon jetzt 39 Punkte.

    • Powerandi hat einen neuen Beitrag "Haben wir wirklich Konkurrenz? (Konkurrenz im Focus)" geschrieben. Gestern

      Die Freiburger, die zu Beginn der Saison immer als Konkurrent auf Augenhöhe bezeichnet wurden, haben jetzt bereits 25 Punkte nach 14 Spieltagen.

    • Powerandi hat einen neuen Beitrag "Haben wir wirklich Konkurrenz? (Konkurrenz im Focus)" geschrieben. Gestern

      Die Kackbayern liegen jetzt hinten. Die zweite Niederlage unter Flick dürfte wohl auch sein vorzeitiges Aus in der Winterpause bedeuten.

    • Powerandi hat einen neuen Beitrag "Haben wir wirklich Konkurrenz? (Konkurrenz im Focus)" geschrieben. Gestern

      Zitat von nobby stiles im Beitrag #4528
      Ddorf tut was fürs Torverhältniss, gut so.
      Morgen ein 3er und wir sind back in the game

      Favres Stuhl wackelt (nicht mehr).

    • Powerandi hat einen neuen Beitrag "Haben wir wirklich Konkurrenz? (Konkurrenz im Focus)" geschrieben. Gestern

      Zitat von smokie im Beitrag #4525
      Der Achim is jetzt doch wieder ein ganz schlechter Trainer.

      Was für eine Graupe!

    • Powerandi hat einen neuen Beitrag "Haben wir wirklich Konkurrenz? (Konkurrenz im Focus)" geschrieben. Gestern

      Zitat von AbuHaifa im Beitrag #4523
      Dortmund 2:0 gegen Düsseldorf. Das könnte ein gutes Wochenende für uns werden.

      Es sieht jetzt nach einer Packung für die Düsseldoofen aus (3:0).

      Für uns kann es nur ein gutes Wochenende werden, wenn wir mal selbst was auf die Kette kriegen. Die Pleite für die Düsseldoofen kommt nicht überraschend.

      Und die Puppenkiste führt gegen den Ohrenbläser mit 2:1.

Empfänger
Powerandi
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz