[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[center][/center]
Smileys
[lol]
kugelnlachen
fc-schal
thumbsup
kotzen
ostern
naughty
schuetteln
teuflisch
kopfwand
prost
frech
Facepalm1
love
motzen
tanzen
angst
personen
baden
laber
grins
Grinsemann
schlaf
gefahr
[phrase]
[eek]
tounge
respektieren
fiedeln
rofl
klatschen
cool
weihnachten
stars
winken
ironie
kuss
klatsch
schwitzen
rolleyes
crying
smile
wink
tongue
poldi
illse
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Don Camillo
Beiträge: 894 | Punkte: 703 | Zuletzt Online: 17.01.2021
Homepage
Wohnort
Oberberg
Registriert am:
12.06.2016
Geschlecht
männlich
    • Don Camillo hat einen neuen Beitrag "Transferthread Winter 2020/2021" geschrieben. 15.01.2021

      Zitat von fidschi im Beitrag #601
      Man kann sich schon fragen, warum wir z.B. Schaub abgeben und Limnios verpflichten? Finanziell macht das wahrscheinlich Sinn, sportlich eher wenig.
      Schaub hätte ich jetzt gerne dabei.


      Unterschrift

    • Don Camillo hat einen neuen Beitrag "Transferthread Winter 2020/2021" geschrieben. 31.12.2020

      Gerhardt?

      Hat schon N11 gespielt.

      Ablösefrei?

      Holen! Gute Idee!

    • Frankfurts Russ findet Detari-Millionen im Wald!

      Immer am Mittwoch schreibt Udo Muras über Abseitiges aus dem Fußball. Diesmal über den Fund der verschollenen elf Millionen Mark Ablöse für Lajos Detari. Das Geld verrottete in einer Plastiktüte.


      Und nun die Nachrichten. Hamburg: Der HSV unterstützt seinen unerfahrenen Trainer Peter Knäbel und stellt ihm Kräfte zur Seite. Um die Torkrise zu beenden, beaufsichtigen von heute an die Klublegenden Uwe Seeler (Montag bis Mittwoch) und Horst Hrubesch (Donnerstag bis Sonntag) das Torschusstraining. Als Flankengeber wurden Manni Kaltz (rechts) und Charly Dörfel (links) verpflichtet. Vorstand Dietmar Beiersdorfer: „Sie kennen hier jeden Grashalm, und Geld wollen sie auch nicht, sie tun es für den HSV.“ Mit Felix Magath, der das Konditionstraining leiten wollte, gab es keine Einigung. „Felix wollte eigene Medizinbälle mitbringen und zu viel Geld. Ich hoffe, wir haben trotzdem Glück.“

      Ingolstadt: Für den Fall des Aufstiegs in die Bundesliga will der FC Ingolstadt sein Stadion nach Absprache mit Sponsor Audi in Gaudi-Sportpark umbenennen. In einer Mitteilung heißt es: „Wir wollen nicht als der nächste Plastikklub der Bundesliga gelten und nach außen signalisieren, dass man auch in unserem Stadion Spaß haben kann.“ Es war in fünf Jahren erst einmal ausverkauft.

      Detari-Millionen gefunden
      Frankfurt: Beim gestrigen Schusstraining der Eintracht landete ein Querschläger von Marco Russ im Stadtwald. Der Ball fiel auf einen morschen Baumstamm, in dem sich eine Plastiktüte mit teils verrotteten D-Mark-Scheinen fand. Nach noch unbestätigten Meldungen soll es sich um die seit 1988 als verschollen geltenden Lajos-Detari-Millionen handeln.

      Die Ablöse (elf Millionen DM) für den ungarischen Spielgestalter war aus Athen nie auf den Konten der Eintracht angekommen. Russ beantragte sofort Finderlohn, Vorstand Heribert Bruchhagen lehnte ab: „Der Spieler verdient bei Eintracht Frankfurt viel Geld und möge sich bescheiden. Wir müssen die Scheine erst mal trocknen und dann eine Bank finden, die sie noch in Euro umtauscht. Dann landet das Geld endlich da, wo es seit 1988 hingehört – auf unserem Konto.“

      Bayern-Ausstiegsklausel für Reus
      Dortmund: Stürmer Marco Reus wird gegen Bayern München nicht auflaufen. In seinem Vertrag gibt es doch eine Ausstiegsklausel, laut der er jederzeit zu den Münchnern wechseln kann, wenn diese mal nicht mit mindestens zehn Punkten Vorsprung Meister werden. Trainer Jürgen Klopp: „Der schießt sich ja sonst selbst nach München. Nein, danke!“

      Mainz: Der ehemalige FSV-Trainer Thomas Tuchel hat nach „Welt“-Informationen nun auch internationale Angebote. Er soll Katar zum WM-Titel 2022 führen. Ein Verbandssprecher sagte: „Wir haben gerade gelesen, dass er ein Diktator sei. Das gab den Ausschlag, wir wollen ihn unbedingt.“ Tuchel war für eine Stellungnahme nicht zu erweichen.

      DFL zieht nach Sandhausen

      Frankfurt: Im Eintracht-Museum hängt ein Trikot, das gar nicht das letzte ist, das Rekordspieler Charly Körbel 1991 trug, auch wenn es auf dem Schild steht. Ein Freak hat ermittelt, dass der Werbeaufdruck bei seinem letzten Spiel auf St. Pauli schwarz und nicht weiß war. Körbel soll nun seinen Ehrennamen „Der treue Charly“ verlieren.

      Sandhausen: Da es sich abzeichnet, dass im kommenden Jahr sieben Klubs aus Baden-Württemberg in der Zweiten Liga spielen, überlegt die DFL, in Sandhausen ein Büro zu eröffnen. Vor allem von schwäbischen Vereinen war der Wunsch geäußert worden, sich die teuren Fahrten nach Frankfurt für Sitzungen doch künftig zu sparen. Eine Entscheidung steht noch aus, auch weil in Sandhausen bisher kein geeignetes Gebäude gefunden wurde. Ein Ligasprecher: „Wir ziehen doch nicht in eine Turnhalle.“

      Madrid: Weltstar Cristano Ronaldo ist wütend. In sein Museum auf Madeira wurde eingebrochen und nichts geklaut. Mitspieler von Real haben ihm einen Gutschein für ein Wellness-Wochenende geschenkt, um ihn wieder aufzurichten.

      Als der Hund auf der Linie rettete

      So langsam, liebe Leser, sollten Sie es gemerkt haben: Dies ist ein Scherzartikel. Schauen Sie mal auf den Kalender: Der April ist gekommen, die Scherze schwärmen aus. Wobei Sie ein bisschen weiter grübeln dürfen – denn eine Meldung stimmt tatsächlich (fast).

      Es gibt im Fußball – Vorsicht, Plattitüde – ja nichts, was es nichts gibt. In England hat einmal ein Hund ein Tor verhindert, weil der Köter seinem Spieltrieb folgend auf den Platz sauste und den Ball vor der Linie stoppte. Ob mit oder ohne Biss ist nicht so genau überliefert, ist ja schon 77 Jahre her. Es geschah nicht etwa auf einem Dorfplatz, sondern in der ersten englischen Liga, Blackpool gegen Liverpool. Der Schiedsrichter konnte nichts machen, der Hund ist laut Regelwerk genauso Luft wie er. Hätten Sie es geglaubt, wenn Ihnen das zum Frühstück aufgetischt worden wäre?

      Es gibt das ganze Jahr über Meldungen, die das Zeug zum April-Scherz haben, und es gibt auch am 1. April Meldungen, die stimmen. Das erfordert höchste Konzentration. Um sie besser vorzubereiten auf das, was da heute über alle möglichen Kanäle auf Sie zukommen kann, hier eine kleine Auswahl von Fußballmeldungen, die definitiv April-Scherze sind:

      Reuiger Blatter tritt zurück
      Fifa-Chef Sepp Blatter tritt zurück: „Ich bereue alles!“ Katar verzichtet auf die WM und gesteht Schmiergeldzahlungen, Wladimir Putin überlegt noch.

      Die Regelkommission der Fifa schafft die Dreifachbestrafung ab und setzt drei Mitglieder unter 50 Jahren ein.

      Die DFL beschließt: Ab 2015/2016 gibt es montags keine Zweitligaspiele mehr.

      Das ZDF-„Sportstudio“ beginnt wieder um 22 Uhr und holt Dieter Kürten zurück. Das wäre zu schön, um wahr zu sein.

      Ach so, das mit Charly Körbels Trikot stimmt wirklich, aber an seiner Redlichkeit zweifelt trotzdem keiner. Auch nicht am 1. April.


      https://www.welt.de/sport/fussball/artic...en-im-Wald.html

    • Don Camillo hat einen neuen Beitrag "Aftermatch Helau 05 gegen Kölle Alaaf" geschrieben. 14.12.2020

      Zitat von Joganovic im Beitrag #13
      Zitat von l#seven im Beitrag #11
      Tja,wenn ich mir die Neuzugänge nach 11 Spielen ansehe, ist die erste Bilanz sehr ernüchternd.

      Duda - klare Verstärkung
      Wolf - geht so, spielt aber auch jedes Spiel auf der falschen Position
      Tolu - 500.000€ + Gehalt verbrannt
      Andersson - Sieht bisher sehr nach einem richtig teurem Fehleinkauf aus. Nicht fit und viel zu teuer. Dazu passt er überhaupt nicht zu unserem Spiel.
      Limnios - Gute Ansätze, bisher keine Verstärkung. Könnte wenn Kainz zurückkommt gar keine Rolle mehr spielen.
      Zieler - Keine Chance gegen den gottähnlichen Horn. Aber er will sich ja entwickeln und ist wohl gerne Kess 2.0

      Nach einem Drittel der Saison hat Heldt erstmal über 10mio€ verbrannt. Bin gespannt ob sich etwas bessert.


      Das ist unsachlich und böse.
      Duda spielt und das meist eine Klasse besser als z.B. Drexler. Wolf spielt, nicht immer sehr gut, aber er ist Bundesligaspieler, was man in jedem Spiel merkt - und darin unterscheidet er sich von Easy oder Schmitz. Andersson spielte ebenfalls - meist angeschlagen. Er ist verletzt bzw. war es - und er ist ein sehr guter Bundesligamittelstürmer, der anders als Cordoba spielt, aber ähnlich wichtig sein kann, was er bei Union gezeigt hat und bei uns vermutlich ebenfalls zeigen wird.
      Limnios kommt aus Griechenland - und hat das Pech, dass wir gerade sehr erfolgreich im 3-5-2 spielen, es also seine Position eigentlich gar nicht gibt. Ihn zu bewerten ist absolut unseriös.
      Zieler ist ein deutlich besserer Backup als Kessler - und bei Torhütern spielt halt immer nur einer.
      Tolu - forget ist. Das ist eine Risiko-Verpflichtung, die man 10 x macht und bei der 1-2 x mal Gutes rauskommt. Machen alle Bundesligisten so.

      Heldt hat keine 10 Mio. "verbrannt" - das ist Quatsch. Alleine Duda ist mittlerweile 10 Mio. wert. Wenn wir am Ende die Klasse halten, ist das erheblich mehr wert als 10 Mio. - und Duda, Andersson, Wolf und auch Limnios spielen da eine große und wichtige Rolle.
      Daneben hat Heldt mehrere Spieler verlängert, setzt mit viel Stärke auf die Jugend des FC, stärkt den Trainer bei viel Gegenwind (mit Erfolg gerade) und mistet den FC-Keller in Bezug auf die Veh-Vertrauten aus, die kaum eine Bindung zum FC haben.

      Veh war eine Katastrophe für den Klub. Heldt ist, soweit man das aktuell bewerten kann, ein riesengroßer Glücksfall, der den FC in den nächsten Jahren prägen wird. Bislang hatte er wenig (v.a. finanziellen) Spielraum, musste einen 40-Mann-Kader ausdünnen bei absolut nicht vorhandenen Mitteln - auch das muss man berücksichtigen.

      Kurz und gut: Dein Beitrag ist verkehrt.



      100% Unterschrift Smiley!

    • Don Camillo hat einen neuen Beitrag "Wer wird neuer Trainer?" geschrieben. 06.12.2020

      Ich hole den Fred mal nach oben.

      Ich denke, daß das Thema neuer Trainer sich - vorerst - eh erledigt hat und das ist auch gut so.

      Ich muß positiv über Gisdol feststellen, daß er die Mannschaft erreicht und sie definitiv nicht gegen ihn spielt.

      Weiter sehe ich positiv die Fitness der Mannschaft. Da hatten wir mit Bayerlooser und Sturbakken in der Vergangenheit schon mittlere Katastrophen auf der Trainerbank.

      Auch sehr positiv sehe ich bei ihm, daß er seit er hier ist, definitiv auf die eigene Jugend setzt und sie fördert. Das ist, gerade in unserer Situation, ein sehr gutes Argument für Gisdol, der nicht nur mit fertigen Spielern arbeitet.

      Negativ sehe ich eigentlich nur das sture Festhalten an Horn, wobei der uns gestern in der Partie gehalten hat und die Beziehung zu Modeste.

    • Don Camillo hat einen neuen Beitrag "Transferthread Winter 2020/2021" geschrieben. 01.12.2020

      Zitat von fidschi im Beitrag #218
      Zitat von Kohlenbock im Beitrag #180
      Ibisevic braucht kein Mensch.
      Wenn wir uns Chancen erspielen, treffen unsete Offensivkräfte auch ohne ausgemusterten Stinkstiefel.


      Welche Offensivkräfte?

      Kainz fällt ewig aus und Andersson/Modeste sind ein Fall für die Reha. Was machen wir, wenn die bis zum Saisonende nicht wirklich einsetzbar sind? Tolu wird noch für zu leicht befunden und Lemperle ist eigentlich RA, wie auch Thielmann. Der FC hat kein Geld für einen teuren Transfer. Bei Ibisevic sehe ich kein großes Risiko. Keine Ablöse und er verdient nicht viel - anders als Pizarro. Könnte uns bis zum Saisonende helfen. Was er noch drauf hat, weiß ich nicht. Ob uns ein Zirkzee helfen kann, weiß ich auch nicht. Vielleicht könnte man den noch zusätzlich ausleihen.



      Dem stimme ich zu!

    • Don Camillo hat einen neuen Beitrag "Wer wird neuer Trainer?" geschrieben. 28.11.2020

      Comeback beim 1. FC Köln? Das sagt Peter Stöger!


      17 Spiele ohne Sieg, in der Tabelle auf einem Abstiegsplatz und nun Borussia Dortmund vor der Brust - der 1. FC Köln erlebt zurzeit keine optimale Phase! Und wie so oft steht mit Markus Gisdol auch bei den „Geißböcken“ der Trainer im Mittelpunkt der Kritik - und womöglich kurz vor dem Aus. Als möglicher Kandidat für die Nachfolge wird in deutschen Medien Peter Stöger kolportiert, Kölner Erfolgstrainer zwischen Juli 2013 und Dezember 2017. Was der Wiener dazu zu sagen hat?Der Sportvorstand und Trainer beim FK Austria Wien, der einst nach viereinhalb Jahren über einen sportlich katastrophalen Herbst beim 1. FC Köln gestürzt war, nimmt die Gerüchte um seine Person - wie es seine Art ist - relativ gelassen hin. „Es gab immer wieder Anfragen, aber ich bin immer noch hier. Ich habe hier noch Vertrag bis Sommer, es ist alles ruhig.“
      Auch wenn man im Fußball-Geschäft stets vorsichtig sein sollte: Nach einem unmittelbar bevorstehenden Abschied von der Wiener Austria hört sich das nicht an.
      Abgesehen davon stellt sich auch die Frage, ob man es bei Köln für argumentierbar hielte, für ein und denselben Trainer zum bereits zweiten Mal eine Ablöse zu zahlen. 2013 sollen für den damals ebenso wie heute bei der Austria engagierten Stöger rund 700.000 Euro geflossen sein.

      https://www.krone.at/2285953

    • Don Camillo hat einen neuen Beitrag "Pressespiegel zum 1. FC Köln" geschrieben. 28.11.2020

      17 Spiele ohne Sieg, in der Tabelle auf einem Abstiegsplatz und nun Borussia Dortmund vor der Brust - der 1. FC Köln erlebt zurzeit keine optimale Phase! Und wie so oft steht mit Markus Gisdol auch bei den „Geißböcken“ der Trainer im Mittelpunkt der Kritik - und womöglich kurz vor dem Aus. Als möglicher Kandidat für die Nachfolge wird in deutschen Medien Peter Stöger kolportiert, Kölner Erfolgstrainer zwischen Juli 2013 und Dezember 2017. Was der Wiener dazu zu sagen hat?....

      https://www.krone.at/2285953

    • Don Camillo hat einen neuen Beitrag "Wer wird neuer Trainer?" geschrieben. 26.11.2020

      Zitat von tap-rs im Beitrag #1203
      Zitat von fidschi im Beitrag #1199
      Viele haben scheinbar kapiert, dass vier erfolgreiche Jahre unter Stöger unsere erfolgreichste Periode der letzten dreißig Jahre waren. Mit unseren wild zusammengestellten Kadern muss man spielen lassen, was die hergeben und was Punkte einbringt. Zauberfußball funktioniert da nicht.

      Welchen Trainer hättest du denn lieber?

      Wenn schon wieder Namen wie Korkut oder Keller genannt werden, vermiest es einem die Laune und sorgt für schlaflose Nächte voller Panikattacken.
      Wenn ich lesen muss, dass auch Keller und Heldt Buddies sind, erwarte ich nix Gutes und lasse mir wieder Valium verschreiben.


      Ich hab´s vorher schon geschrieben. Mir wären van Bommel oder auch der Versuch Koschinat lieber. Wenn du mich aber fragst, Keller, Korkut, Breitenreiter oder Weinzierl, dann würde ich wahrscheinlich auch Stöger sagen. Aber ehrlich, der Fußball unter Stöger war, wenn auch gemessen an den letzten 30 Jahren ´erfolgreich´, echt scheiße. Da wurde nichts ordentlich und nachhaltig aufgebaut, auch wenn das nicht alleine auf Stögers Mist gewachsen ist. Ich habe ständig im Stadion gesessen und hab, seit etlichen Jahren, eigentlich nur Antifussball gesehen. So dass ich mich immer gefragt habe, geht´s noch schlechter, warum tu ich mir das immer wieder an?! Ich möchte jetzt Leute mit Visionen, die den FC fussballerisch wieder nach vorn bringen.


      Mir fallen da Leute wie Wacholder, Sturbakken, den Anfänger, den Bayerlooser und Co. ein.

      Alles Trainer mit Visionen und Systemtrainer.

      Nein, danke!

      Stöger ist der beste Trainer seit Weisweiler und Daum Vol. I gewesen.

Empfänger
Don Camillo
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz