[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[center][/center]
Smileys
[lol]
kugelnlachen
fc-schal
thumbsup
kotzen
ostern
naughty
schuetteln
teuflisch
kopfwand
prost
frech
Facepalm1
love
motzen
tanzen
angst
personen
baden
laber
grins
Grinsemann
schlaf
gefahr
[phrase]
[eek]
tounge
respektieren
fiedeln
rofl
klatschen
cool
weihnachten
stars
winken
ironie
kuss
klatsch
schwitzen
rolleyes
crying
smile
wink
tongue
poldi
illse
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Joganovic
Beiträge: 3563 | Punkte: 2251 | Zuletzt Online: 21.04.2021
Homepage
Hobbies
Schlafen, Rauchen, mich langweilen
Registriert am:
15.06.2015
Geschlecht
keine Angabe
    • Joganovic hat einen neuen Beitrag "Effzeh - Rasenball - Aftermatch" geschrieben. 21.04.2021

      Mal ein anderes Thema: Seit Hector wieder fit ist, insb. in den letzten beiden Spielen, spielt er derartig überragend, dass ich wirklich mal erwähnen will, wie gut der ist. Der ist seit 10 Jahren beim FC, der bleibt hier, der ist ein (als Typ eben sehr ´scheu` und zurückhaltend, in der Kabine aber - siehe 24/7 - durchaus mit klaren Ansagen) richtig guter Kapitän, zusammen mit dem deutlich elaborierter redenden Horn.

      Ich bin sicher: Ohne Hector wären wir sang- und klanglos abgestiegen. So haben wir Chancen.

      Respekt in seine Richtung!!!

    • Joganovic hat einen neuen Beitrag "Wer wird neuer Trainer?" geschrieben. 21.04.2021

      Ich war immer und bin immer noch ein Stöger-Fan. Also: Wäre aus meiner Sicht richtig klasse, wenn er käme.

      Ob diese Wiederholung ähnlich toll verlaufen würde wie die ersten ´Original`-Jahre: Niemand weiß es. Aber: Man weiß, was man mit Stöger bekommt, man weiß, dass er perfekt nach Köln passt, man weiß, dass er den Klub würdig und schlicht großartig nach außen vertritt und man weiß, dass er einen ordentlichen (ich finde: sehr guten) Fußball spielen lässt.

      Trainer aus dem Nachwuchs - sollten es mit Sandhausen oder Paderborn oder Kiel probieren. Danach kann man schauen - und all die Trainer, die diesen Schritt gemacht haben (Anfang, Beiersdorfer) sind DANACH krachend beim FC gescheitert. Der FC braucht bestimmte Typen, die etwas ´hermachen` als Trainer, keine Jugendtrainer. Der FC ist ein Klub mit großem Umfeld, nicht provinziell. Der FC ist anders als Freiburg oder auch Union oder solche Klubs - und das muss man bei der Trainerwahl bedenken, finde ich. Stöger hat ne Menge Standing und Autorität gegenüber den Medien oder den Spielern - ein Nachwuchstrainer wird nach 2 Niederlagen in der Luft zerrissen.
      Eine Alternative - aber der würde nicht zu uns kommen, denke ich - wäre jemand wie Terzic, der über sein Engagement in Dortmund halt viel hat, was Jugendtrainer oder Zweitligatrainer nicht haben. Nebenbei bemerkt ein sehr sympathischer Typ, was mir auch gefällt. Im Unterschied zu Stöger sogar richtig hübsch - das Auge ´isst` ja auch mit, oder so.

      (Ich freue mich auf die folgenden Kommentare: "Joga sucht den Trainer aus wie seine Freundin - nur das Äußere zählt" ...)

      P.S.: Noch ein Argument, das mit einfällt zu Stöger: Wir haben nächste Saison wieder den Stürmer Modeste in unseren Reihen. Wenn den jemand wieder hinbekommt, dann Stöger. Die beiden hatte so riesige Erfolge miteinander, das könnte dem Modeste helfen, falls ihm (also seinen fußballerischen Fähigkeiten) noch zu helfen ist.

    • Joganovic hat einen neuen Beitrag "Überlebenskampf: Krisenböcke vs. Dosen (Matchbird) " geschrieben. 20.04.2021

      Zitat von l#seven im Beitrag #206
      Jaja. So ein Trainerwechsel bringt nix. Ist klar.

      Hauptsache du hast das geile Gefühl, mal wieder Recht zu haben. Wie eigentlich immer. Ist ja auch wichtig nach so nem Sieg, dass du Recht hast.
      Freitag dann Niederlage gegen Augsburg und ich bin gespannt, was du dann schreibst.

    • Joganovic hat einen neuen Beitrag "Alles über ehemalige FC-Spieler" geschrieben. 19.04.2021

      Zitat von Topalovic im Beitrag #871
      (...)
      Jetzt heißt es für den Sommer nach einer zahlungskräftigen Operettenliga Ausschau halten,
      falls er die OP gut übersteht - was ihm natürlich zu wünschen ist - und er wieder auf dem
      Platz stehen kann.



      Das könntest du doch mal übernehmen. Sonst nix - nur dieses Eine: Nach einem Abnehmer für Modeste Ausschau halten. Wenn es dir gelingt, liegen wir hier alle dir zu Füßen. Wenn nicht - dürfen wir alle dich "Dummschwätzer" nennen.
      Gute Idee?

    • Joganovic hat einen neuen Beitrag "Wer wird neuer Trainer?" geschrieben. 19.04.2021

      Zitat von nobby stiles im Beitrag #3595
      Jemand vorne drin der gefährlich und abgezockt ist, steigert die Erfolgschancen tatsächlich um ein vielfaches.
      Es hört sich vielleicht blöd an, aber wir hatten die Lkusener teilweise in Sack.
      Dieses schnelle 0:1 durch den Fehler von J. Horn war natürlich miserabel.
      Aber wir hatten uns gut gefangen und das Spiel gemacht.
      Das hat mir alles gefallen, bloß, tja, bloß ohne 9er wird das nix


      Sehe ich ähnlich. Das 0:1 ist aber auch der Fehler von Easy, finde ich (einige haben sogar Horn dazugenommen, was ich nicht so sehe - aber Easy sollte den Ball schlicht wegköpfen, genau wie J. Horn nicht so grätschen sollte, sondern den Gegner eher stellen, wobei der halt zu schnell für den auch nicht langsamen J. Horn war).
      Und das mit dem 9er stimmt natürlich - aber es stimmt auch: Wir hatten schlicht Pech. Der Elfer, der keiner war (eine ganz knappe, richtige Entscheidung), 2 x Latte, die Riesenchance für Hector direkt nach der Pause - das Spiel hätte anders laufen können und es wäre ein Punkt verdient gewesen.
      Zur Wahrheit gehört für mich auch: Der Grund dafür war ein ziemlich schwaches Leverkusen - die waren weit entfernt von dem, was sie eigentlich können (und z.B. im Hinspiel gegen uns gezeigt haben).

    • Joganovic hat einen neuen Beitrag "Wer wird neuer Trainer?" geschrieben. 18.04.2021

      Noch mal: Es geht beim Effekt des Trainerwechsels NICHT um die Qualität von Trainern. Die ist sicher auch schwer zu ´messen`, hängt sicher auch von Umständen ab (z.B. war Heynckes am Ende perfekt für die Bayern, hätte aber bei uns oder in Bielefeld eine ganz schlechte Figur gemacht). Und ganz klar: Es gibt sicher große Unterschiede in der Qualität und den Eigenarten von Trainern.

      Der Typ argumentiert, dass Trainerwechsel immer dann erfolgen, wenn Mannschaften schlechter performen, als es eigentlich zu erwarten ist. Eine Mannschaft verliert mehrfach - und genau dann wird in der Regel gewechselt. Da die Mannschaft außergewöhnlich oft verloren hat, wird sie normalerweise in der Folgezeit besser punkten als zuvor.

      "Nehmen wir an, wir wären in der Würfel-Bundesliga. Die Leistung der Mannschaft ist das Würfeln, das bleibt immer gleich. Es gibt zehn Mannschaften, die zehn Mal würfeln. Und die Mannschaft die die niedrigste Augenzahl hat, wechselt ihren Würfel-Trainer. Und was würde man feststellen, wenn der neue Trainer würfelt? Man würde feststellen, dass es natürlich besser wird, weil der Würfel-Trainer vorher unterdurchschnittlich geworfen hat. Das heißt, man würde denken, der Trainerwechsel hat was gebracht. Das nennt man in der Statistik "Regression zur Mitte"."

      Nimmt man aber einen längeren Zeitraum - relativiert sich dieser Effekt. Dann merkt man, dass in der Regel alle Trainer in den oberen 3 oder 4 Ligen eine gewisse Kompetenz und Qualität mitbringen und die Unterschiede zwischen diesen Trainer in der Regel (es gibt Ausnahmen) so gering sind, dass das eben wenig Effekt hat.
      Heißt für mich: Ob Gisdol oder Funkel oder einer der denkbaren Alternativen macht wenig Unterschied; ob wir mit einem Stürmer spielen oder nicht, ob wir mit Kainz spielen oder nicht, mit Hector oder nicht, macht verglichen damit deutlich mehr Unterschied.

      "sportschau.de: Herr Prof. Heuer, was bringt ein Trainerwechsel?
      Heuer: Eigentlich nichts. Statistisch gesehen wendet sich nach einer Reihe unterdurchschnittlicher Spiele das Blatt von ganz allein. Auch Mannschaften, die Ihren Trainer trotz schlechter Ergebnisse nicht wechseln, verbessern sich wieder.
      sportschau.de: Einen "Trainereffekt" gibt es also nicht?
      Heuer: Auf Basis der studierten 150 Trainerentlassungen gibt es eine klare Antwort: nein."

    • Joganovic hat einen neuen Beitrag "Pillepalle 00 - Effzeh jämmerlich - Aftermatch" geschrieben. 18.04.2021

      Zitat von Graupe im Beitrag #110
      (...)
      Da habe ich wohl einen Nerv getroffen, daß du darauf antwortest.

      Und ich dachte, in so nem Forum würde man einfach diskutieren. Interessant, dass du scheinbar dann antwortest, wenn deine Nerven getroffen sind.

    • Joganovic hat einen neuen Beitrag "Pillepalle 00 - Effzeh jämmerlich - Aftermatch" geschrieben. 18.04.2021

      Zitat von Graupe im Beitrag #88
      (...)
      "Mit Würde verlieren", hörst du dich eigentlich mal selbst?
      Und wenigsten einer hier, der weiß welcher Beitrag richtig oder falsch ist.
      Waaahnsinn!


      Mit "richtig" meinte ich schlicht, dass es gut und richtig ist, dass Mikado mitmischt, was schreibt und dass es richtig ist, eine solche Position wie seine hier zu vertreten. Und zum Verlieren habe ich gerade etwas geschrieben - ja, ich höre mich selbst und lese von dir nichts dazu.

    • Joganovic hat einen neuen Beitrag "Pillepalle 00 - Effzeh jämmerlich - Aftermatch" geschrieben. 18.04.2021

      Zitat von nobby stiles im Beitrag #63
      Eine wichtige Fähigkeit....
      Verlieren können
      Danke Joga, das hat noch gefehlt


      Mach dich nur lustig - ich wiederhole es: In WÜRDE und Anstand (= Respekt vor den Gegnern, Respekt auch vor Verlierern, wenn sie sich diesen Respekt durch eine gute Leistung und Engagement verdient haben) verlieren zu können ist ein soft skill, eine menschliche Fähigkeit, von der ich viel halte. Du halt nicht, ich schreibe nichts dazu, ist halt so.
      Für mich ist das einerseits die Fähigkeit, die Leistung von anderen anzuerkennen; andererseits die Fähigkeit, Niederlagen als Teil des Lebens und insb. eben des Spiels (das besteht genau daraus - gewinnen oder verlieren und das anerkennen) zu sehen. Das heißt natürlich nicht - sorry, aber wer das darin liest, dem fehlt auch Lesekomptenz -, dass man nicht versucht zu gewinnen, dass man sich nicht freut, wenn man gewinnt, dass man nicht auch sehr viel investiert in Siege und dass man sehr enttäuscht sein kann über Niederlagen. Natürlich.
      Aber: Ich kann anerkennen, dass Bailey gestern einfach besser war als unsere Stürmer. Dass die Leverkusener effizienter waren. Und dass unsere sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten maximal bemüht haben und Pech hatten in mehreren Situationen. Wenn das so ist, gewinnen halt die anderen - ich bin enttäuscht, frustriert, aber ich kann es akzeptieren (ohne auszuflippen).

    • Joganovic hat einen neuen Beitrag "Pillepalle 00 - Effzeh jämmerlich - Aftermatch" geschrieben. 18.04.2021

      Zitat von Mikado im Beitrag #54
      Ich frage mich, ob hier tatsächlich nur Fans vertreten sind.
      Seit Monaten (mindestens) wird die Mannschaft übelst beschimpft. Fasste man die Beleidigungen alleine der letzten vier Wochen stichwortartig zusammen, so erhielte man eine ellenlange, nicht enden wollende Liste... Das ist nicht blamabel für die Mannschaft oder den/die Trainer, sondern in meinen Augen ein Armutszeugnis für die, die sich hier Fans nennen.

      Unter einem Fan verstehe ich jemanden, der zu der Mannschaft hält, sie auch in schlechten Zeiten stützt und ermutigt.
      Würdet Ihr, die Ihr hier so auf die Pauke haut, auch so auf Eure Kinder, Eure Kollegen, Eure Mitmenschen eindreschen, wenn es einmal nicht so gut läuft?
      Habt Ihr schon einmal einen Trainer oder Zuschauer in der Leichtathletik, beim Biathlon oder bei einer anderen Sportart gesehen, die am Rande stehend die Sportler anfeuern mit:
      "Was läufst Du denn da wieder für eine Scheiße?", "Du bist die größte Flasche, die auf Erden herumläuft!" ...

      Wenn ich eine Mannschaft aufbauen will, versuche ich zu unterstützen, Mut zu machen, aufzubauen - auch wenn die Situation schwierig ist.

      Ich habe den Eindruck, einige verwechseln dieses Fanforum mit einem Stammtisch, an dem man sich nach einigen Bieren gegenseitig mit übelsten Sprüchen überbieten möchte.

      Dazu passen auch viele Thread-Überschriften, selbst hier: "Effzeh jämmerlich" ---- vielleicht sollten einige einmal in den Spiegel schauen.

      Die Mannschaft hatte einen schweren Stand, mit vielen Verletzungen und versucht sich wieder an Platz 15, mindestens aber an Platz 16 heran zu kämpfen.
      Und so schlecht, wie es einige darstellen, hat unser FC nicht gespielt. Wenn Du unten stehst, fehlt häufig auch ein Quäntchen Glück - vielleicht erklärbar mit dem Druck, der Anspannung, unbedingt gewinnen zu können. Die Psychologie sollte man nicht unterschätzen.

      Wenn der FC tatsächlich absteigen sollte, dann ist es halt so. Aber bis zum Abpfiff des 34. Spieltages heißt es zu kämpfen, zu hoffen - und zu unterstützen.



      Willkommen, Mikado - ein sehr schöner und richtiger Beitrag. Ich möchte noch ein Argument anfügen: Für mich bedeutet Fußballfan zu sein zweierlei:
      Ich sehe manchmal richtig gerne guten Fußball, taktisch, aber auch im Hinblick auf die Fähigkeiten herausragender Spieler oder Mannschaften. Es ist einfach ein schönes Spiel - und dann schaue ich Mannschaften an, die das außergewöhnlich gut beherrschen. Das ist nicht der 1. FC Köln, das sind dann andere.
      Und zweitens: Aus irgendwelchen Gründen habe ich mich als Kind in diesen 1. FC Köln vernarrt - wie viele andere auch. Dafür gibt es keinen guten Grund - daher bin ich auch sehr tolerant, wenn andere Menschen andere Klubs ´lieben`. Und wenn man einen Klub wie den FC als Fan im Herzen trägt, dann MUSS man eines lernen und gelernt haben: Verlieren, und zwar in Würde. Das ist das Problem von vielen Usern hier, von vielen Menschen überhaupt. Für mich eine wirklich wichtige Fähigkeit: Verlieren können.

    • Joganovic hat einen neuen Beitrag "Wer wird neuer Trainer?" geschrieben. 18.04.2021

      https://www.sportschau.de/fussball/bunde...reffekt100.html

      Bitte mal lesen - das sagt der Wissenschaftler zum Effekt von Trainerwechseln. Und für mich klingt das sehr plausibel.

    • Joganovic hat einen neuen Beitrag "Bayer 00 Pillepalle - Effzeh Glorreich - Early Bird" geschrieben. 17.04.2021

      Zitat von Rehbock im Beitrag #112
      Ich frage mich schon, wie Ihr glaubt, das Vermögen von Limnios, Tolu oder auch Andersson beurteilen zu können. Ich habe in dieser Saison noch nichts vernünftiges von Andersson gesehen, kann mich auch immer noch darüber schwarz ärgern, dass er verletzt so viele Spiele hat machen müssen, als Modeste schon wieder fit war. Andersson kann man nur über "früher" beurteilen, insbesondere wegen seiner Tore gegen den FC.
      Ansonsten ist der für mich ein unbeschriebenes Blatt. Im Gegenteil, bis jetzt halte ich von dem gar nichts, kenne ihn aber eigentlich gar nicht.

      Limnios hat noch nicht einmal von Beginn an gespielt, wurde immer erst eingewechselt, als wir schon hintenlagen. Er suchte schnell den Abschluss, hatte auch einen recht guten Schuss im Gegensatz zu Wolf oä, trotzdem kann doch keiner wissen, was der eigentlich kann.
      Das gleiche gilt fürArokodare: ich verstehe nicht, wie Du, Joga, den so abqualifizieren kannst. Was hat er Dir getan? Ich hatte bei seinen paar Minuten auch nicht den besten Eindruck, weil er sich merkwürdig bewegt (Kliensmann war aber auch so ein Bewegungslegastheniker, der lief ja nicht, der hopste wie ein Känguruh, ist trotzdem was draus geworden), weil er beim Kopfball irgendwie kleiner statt größer wird, aber ob der wirklich so schlecht ist, wie ihr glaubt, kann ich mir nicht vorstellen.

      (...)


      Ich bewerte - als Laie, als Fan, als jemand, der seit langer Zeit Fußball im TV betrachtet, als jemand, der nie auf einem auch nur ansatzweise ernsthaftem level gekickt hat. Das vorweg. Ich habe daher auch Respekt vor Entscheidungen von Leuten, die ganz sicher
      a) mehr Ahnung haben von Fußball als wir alle hier, insb. aber ich
      b) die Spieler täglich sehen im Training, die also VIEL VIEL VIEL mehr Infos haben als wir, die wir sie nur wenig sehen.

      Insofern: Das ist das Geschwätz (u.a. von mir) hier im Forum, um das es geht.

      ICH schätze den Andersson, weil ich ihn in Liga 2 auffällig gut fand, weil ich ihn letzte Saison bei Union sehr gut fand und weil ich da dachte: Mensch, den bräuchten wir, der passt genau zu nem Klub, der jahrelang unten in der Bundesliga spielt.
      Limnios - kann ich fußballerisch kaum einschätzen. Ich habe ihn gesehen in der 24/7 - Doku und fand diesen Typen zum Kotzen. Das ist erstens sehr subjektiv und zweitens hat es mit Fußball nix zu tun.
      Und Tolu - den habe ich wenige Male gesehen und fand ihn auffällig: Auffällig mit seiner Größe, seinen miserablen Stellungsspiel, seinen technischen Schwächen. Also negativ auffällig. Das kann falsch sein (z.B. fand ich den Schmitz lange Zeit ähnlich auffällig ungeeignet für die Bundesliga, habe ihn dann aber mal in einigen Spielen - ich glaube sogar hinten LINKS - als stark gesehen und musste mein Urteil relativieren.

      Ich hoffe, das ist so nachvollziehbar und es ist klar, wie oberflächlich das alles (zumindest von meiner Seite aus) ist. Gruß an dich, Rehbock!

    • Joganovic hat einen neuen Beitrag "Wer wird neuer Sportdirektor?" geschrieben. 17.04.2021

      Zitat von l#seven im Beitrag #133
      (...)
      Also ich rechne mit dem gleichen Scheiss wie vorher. :)
      Den Gisdol musst du aus der Mannschaft erstmal raus kriegen.


      Ah, der Gisdol ist also der Schuldige, wenn die Mannschaft auch unter Funkel so spielt, wie sie spielt, weil sie es nur so kann, wie sie es kann. Nur gut, dass du schon mal vorbaust.

    • Joganovic hat einen neuen Beitrag "Bayer 00 Pillepalle - Effzeh Glorreich - Early Bird" geschrieben. 16.04.2021

      Zitat von Methusalem im Beitrag #94
      (...)
      Joga,ich wette mit dir um irgendwas,dass wenn Tolu die Saison in der Mitte zu Ende spielen dürfte,träfe der doppelt so oft wie dieser Schönspieler Anderson.Was der für einen Eindruck macht,ist mir scheissegal,aber der Junge hat einen natürlichen Torinstinkt,so was kann man nicht lernen.Der geht Bällen nach und riecht das irgendeiner einen Fehler machen könnte,da kann dieser Anderson nur von Träumen,da hat der in der Zwischenzeit schon wieder 3 Hundertprozentige versiebt.


      Was soll ich sagen. Auch der Funkel sieht es anders. Dieser Spieler hat keinen natürlichen Torinstinkt, hat nichts, was man nicht lernen kann - außer eben seinem Körper, aber der ist alleine einfach nicht genug für den Profibereich.
      Andersson hat gezeigt über Jahre, dass er ein herausragender Kicker in der 2. Liga ist, ein guter Kicker in der Bundesliga und nebenbei Nationalspieler in Schweden.

      Kurz gefasst: Ich bin anderer Meinung als du.

    • Joganovic hat einen neuen Beitrag "Bayer 00 Pillepalle - Effzeh Glorreich - Early Bird" geschrieben. 16.04.2021

      Zitat von Westerwald-Jupp im Beitrag #90
      Nichtdestotrotz hat er aber in der Sache Recht! Auch die aktuelle Mannschaft von Bayer 04 ist, obwohl spielerisch klar überlegen, mit guter Organisation, Einsatz, Kampf, Wille zu beeindrucken. Das hat in dieser Saison nicht nur RWE deutlich gemacht. Deshalb wäre ein allzu passives Auftreten unangebracht. Der Wille kann auch im Fußball Berge versetzen. Wir haben doch gar keine andere Chance mehr als in jedem Spiel alles abzurufen und auf Sieg zu gehen, egal wie der Gegner heißt. Wir brauchen wohl 4 Siege, mindestens aber 3.

      Gruß aus dem Westerwald!


      Sehr geschätzter Westerwälder, "in der Sache Recht" haben ist wie "gut gemeint". Wenn du etwas schreibst oder ich und wir haben in der Sache Recht - dann ist das schön. Wenn Podolski etwas schreibt oder twittert oder irgendwie anders von sich gibt, dann ist das deswegen etwas anderes, weil es der Podolski ist. Das landet dann im Express oder der BILD und das hat dann eine Wirkung. Könnte dem Podolski in den letzten Jahren aufgefallen sein - und er könnte daraus den Schluss ziehen, vorsichtig und überlegt zu sein und nicht nur die "Sache", sondern auch die WIRKUNG seiner Aussage zu bedenken. "Leverkusen spielt doch auch seit Wochen Driss" - das sind die Worte eines Fans aus der Kurve und darum lieben wir den Poldi alle. Denn er meint es nicht böse. Er macht sich halt lustig über Leverkusen. Und er zeigt, dass er zu weitgehend gar nix nach seiner Karriere zu gebrauchen ist, weil er einfach nicht sieht und wahrnimmt, dass und wie er wirkt.

    • Joganovic hat einen neuen Beitrag "Bayer 00 Pillepalle - Effzeh Glorreich - Early Bird" geschrieben. 16.04.2021

      Podolski: „In so einem Spiel ist es egal, wer Favorit ist. Wer die besseren Einzelspieler hat. Das hat alles nix zu sagen. Leverkusen spielt doch auch seit Wochen Driss. Der FC sollte da mit breiter Brust und Siegeswillen hinfahren und das auf dem Platz auch zeigen. Nicht durch Worte, sondern durch Taten.“

      Taten statt Worte also. Sagt einer, der nicht in der Lage ist, Taten zu vollbringen. Aber mit Worten den Gegner heiß machen - das kann er. Ich würde das in die Leverkusener Kabine hängen und mich für 5% Extra-Motivation vom Poldi bedanken.

      Wenn er doch einfach still wäre, der Poldi, und einfach Taten sprechen lassen würde. Was wär das schön.

    • Joganovic hat einen neuen Beitrag "Bayer 00 Pillepalle - Effzeh Glorreich - Early Bird" geschrieben. 15.04.2021

      Zitat von Quogeorge im Beitrag #51
      Zitat von Stralsunder im Beitrag #50
      Ich rufe am besten jetzt mal den Funkel an, dass er Arokodare als Mittelstürmer bringen soll, sollte Andersson verletzt sein.


      Ich fand den jetzt auch nicht so schlecht , wie immer geschrieben wurde . Bin ehrlich gespannt ob der blinde Wolf bei Funkel spielt . Für mich einer der ganz schlechten im Kader !



      Das ist doch Quatsch. Der ist ein Drittligakicker, das sieht man - oder man hat ne rosarote Brille auf und findet alles gut, was beim FC unter Vertrag steht, aber nicht spielt. Der wird sich in keinem Zweitligateam durchsetzen - und wenn man sieht, wie er spielt, wo er steht, wie er läuft, wie er Bälle verarbeitet, wie er sogar köpft oder schießt, dann sieht man, dass das nicht reicht. Wieso da jemand beim FC mehr in ihm gesehen hat - das ist für mich die Frage und das ist wirklich bedenklich.

    • Joganovic hat einen neuen Beitrag "Bayer 00 Pillepalle - Effzeh Glorreich - Early Bird" geschrieben. 14.04.2021

      Zitat von Quogeorge im Beitrag #47
      Zitat von derpapa im Beitrag #46
      Man sollte die Saison ohne Absteiger wegen Corona abbrechen. Alles andere führt in die 2. Liga.



      Beste Lösung , nur wie kriegen wir das hin ?

      Ne Riesensause am Geißbockheim wär ja schon mal ein Anfang. Und: Wer sich impfen lässt, fliegt und verliert seine Mitgliedschaft beim FC.

      Alternativ könnten auch so 6-8 FC-Spieler mit nem positiven Test die kommenden Spiele verschieben.

    • Joganovic hat einen neuen Beitrag "Bayer 00 Pillepalle - Effzeh Glorreich - Early Bird" geschrieben. 14.04.2021

      Zitat von Stralsunder im Beitrag #39
      Zitat von Joganovic im Beitrag #38
      Hm, da fehlt der schnelle Jakobs, da fehlt der schnelle Easy. Da fehlt der Spielmacher, der auch ganz vorne spielen kann (5. gelbe Karte). Und Andersson droht auszufallen.

      Ich bewundere nobby und einige andere für ihren Optimismus.


      Steht das fest mit Ehizibue?


      Keine Ahnung - hab gelesen, dass Funkel auf ihn hofft und hab gelesen, dass er Gehirnerschütterung hat und vermutlich auch nächste Woche (= zwei weitere Spiele) ausfallen wird. Gehirnerschütterung - da wäre mir meine Birne wichtiger als der FC, ehrlich.

    • Joganovic hat einen neuen Beitrag "Wer wird neuer Sportdirektor?" geschrieben. 14.04.2021

      Zitat von Topalovic im Beitrag #104
      Zitat von Joganovic im Beitrag #101
      Zitat von derpapa im Beitrag #94
      Zitat von Zimbo im Beitrag #92
      Ne Papa, dann wäre er ja Machovellist.
      Außerdem bin ich Marxist von der Groucho-Fraktion.


      Ich googel jetzt nicht mehr.
      In meiner ersten WG war einer, der war Mitglied der KPDML oder so ähnlich. Vielleicht war der auch Marxist, jedenfalls war der voll nett und hat uns immer mit Pflanzen versorgt. Wahrscheinlich ist der heute Vertreter für Elektroautos oder Frührentner. Der war damals faul und hat nie beim Spülen geholfen.
      (...)


      Marxisten sind gegen die Ausbeutung des Menschen. Was anderes soll Spülen in einer WG sein? Im Kommunismus übernimmt das die Spülmaschine, im Kapitalismus ist die Notwendigkeit des Spülens Ausdruck der Ausbeutung der Arbeiter - äh Studenklasse durch wen auch immer.

      Wer kann mir bitte erklären, wie der Marxismus in der Groucho-Fraktion so aussieht? "Ich möchte keinem Club angehören, der mich als Mitglied akzeptiert" - ist es das?


      Falls der Fünfjahresplan nicht gerade die Produktion von Kühlschränken vorsieht. Dann ist Essig mit Spülmaschinen.



      Dann kann man nur hoffen, dass genug Geschirr da ist, weil das gebrauchte Geschirr im Kühlschrank landet und gekühlt wird.

Empfänger
Joganovic
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz