[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
Smileys
[lol]
kugelnlachen
fc-schal
thumbsup
kotzen
ostern
naughty
schuetteln
teuflisch
kopfwand
prost
frech
Facepalm1
love
motzen
tanzen
angst
personen
baden
laber
grins
Grinsemann
schlaf
gefahr
[phrase]
[eek]
tounge
respektieren
fiedeln
rofl
klatschen
cool
weihnachten
stars
winken
ironie
kuss
klatsch
schwitzen
rolleyes
crying
smile
wink
tongue
poldi
illse
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Joker
Beiträge: 991 | Punkte: 785 | Zuletzt Online: 23.02.2020
Homepage
Registriert am:
16.06.2015
Geschlecht
keine Angabe
    • Joker hat einen neuen Beitrag "Big-Schitty-Club - Effzeh - Aftermatch" geschrieben. Gestern

      SCHEIßE!

      https://www.express.de/sport/fussball/1-...-koeln-36296706

      Scheint so gravierend zu sein, wie es sich für uns gestern anfühlte ...

    • Joker hat einen neuen Beitrag "Haben wir wirklich Konkurrenz? (Konkurrenz im Focus)" geschrieben. Gestern

      Augsburg wird noch schön mit in die Kacke gezogen - die sind auch längst noch nicht durch.

      Btw ist mir gerade aufgefallen, dass wir auf Schalke an einem einzigen Spieltag bezogen auf das Torverhältnis 10 Tore gut gemacht haben ...

    • Joker hat einen neuen Beitrag "Tippspiel 24.Spieltag, Saison 2019/20" geschrieben. Gestern

      Fortuna Düsseldorf - Hertha BSC...............0
      1899 Hoffenheim - FC Bayern München.....2
      FSV Mainz 05 - SC Paderborn 07...............2
      FC Augsburg - Bor. Monchengladbach.......0
      Borussia Dortmund - SC Freiburg..............1
      1. FC Köln - FC Schalke 04.......................1
      1. FC Union Berlin - VfL Wolfsburg............1
      RB Leipzig - Bayer 04 Leverkusen.............1
      Werder Bremen - Eintracht Frankfurt........2

    • Joker hat einen neuen Beitrag "Pressespiegel zum 1. FC Köln" geschrieben. Gestern

      Dürfte interessant werden zu sehen, wen Schalke in Köln ins Tor stellt ...:

      https://www.waz.de/sport/fussball/s04/sc...d228509457.html

    • Joker hat einen neuen Beitrag "Big-Schitty-Club - Effzeh - Aftermatch" geschrieben. Gestern

      Zitat von Welz im Beitrag #63
      Zitat von Joker im Beitrag #54
      Wieder zurück zu Hause, im Norden Berlins.

      Ich habe grob hochgerechnet irgend etwas zwischen 150 und 200 Auswärtsspiele in meinem Fanleben besucht - das, was ich heute erleben durfte, würde ich im Gesamtpaket unter meinen Top 5 einreihen.

      Tat mir als kölschem Wahl-Berliner so verdammt gut, in eine Meute rot/weißer Jecken einzutauchen! Allerdings sollte man nicht die gefährliche Situation im Gäste-Eingangsbereich vor dem Spiel verschweigen - das hätte katastrophal enden können. Da sind Frauen, Kinder und ältere Menschen aus der Menge über Absperrgitter gezogen worden, weil bedingt durch das 'neue Sicherheitskonzept bei Hoch-Risiko-Fußballspielen' so gedrängelt wurde, das es mich spontan an Duisburg erinnert hat. Immer mehr FC-Fans kamen von hinten dazu und vorne hat das 2. Durchsuchen der Fans so lange gedauert, dass es immer enger und bedrohlicher wurde. Dieses Sicherheitskonzept hat eins mit 'Sicherheit' offenbart: Es ist Scheiße!

      Kaum war man auf der Tribüne, stand es 0:1 und die kunterbunte Meute rastete zum 1. Mal aus. Das mußte doch ein Irrtum sein, da läuft was falsch - das war falsch rum. Man konnte es nicht fassen. Kaum erholt, fiel das 2:0. Jetzt wurde es richtig laut. Beim 1. Tor überwog noch Ungläubigkeit und Überraschung, beim 2. Tor wußte verdammt noch mal JEDER KÖLNER: Heute geht was in dieser eisig fiesen hässlichen stimmungstoten Betonschüssel. Was waren sie arrogant, die Herthaner, mit denen ich schon Tage vor diesem Spiel darüber geredet hatte. Wo verflucht noch einmal holt ihr diese Scheiß-Arroganz her? Muss man echt mindestens ein halbes Duzend Mal absteigen um zu begreifen, dass man mit einem Minimum an Demut an diese Geschichte gehen muss, alleine schon aus Respekt vor dem Spiel und dem Gegner? Wenn nicht, wünsche ich euch schon hier heute mindestens drei Stück zu Null.

      Aber weiter im Spiel ... Cordoba nach zwei Toren einem Pass auf Kainz - 3:0. Und hier habe ich zum ersten Mal live auch einen Vorteil des V.-Assistenten kennen gelernt: Das erste Mal die Kehle ausm Hals gebrüllt, dann gerafft, dass gecheckt wird - und dann die Bestätigung ... TOR! Zweite Kehle ausm Hals gebrüllt, noch lauter, wie alle anderen auch. Das fühlt sich bei einem Tor an wie zwei. Ich schäme mich ja, aber hey - es hatte was!

      Dann der Schock mit Czichos. Es wurde kurz sehr still in der Kurve. Das hat einfach zu lange gedauert, der rührte sich nicht. Boah, Alter, hast Du uns einen Schreck eingejagt. Erinnerte mich an die Ümit-Geschichte in Karlsruhe. Scheint nicht ganz so schlimm zu sein, gute Besserung, Mann - hast bis dahin ein Bomben-Spiel gemacht!

      Es war bemerkenswert, wie diese Mannschaft in HZ 1 aufgetreten ist. das fühlte sich so sicher, so dominant an. Man hatte nach dem 2:0 nie das Gefühl, dass noch wirklich etwas hätte schief gehen können. Sie waren schneller, giftiger, galliger, aufmerksamer und haben sich gegenseitig geholfen, dass es einem Fußballfan das Pipi in die Augen trieb. Ich nehme dem Gisdol jedes Wort ab, dass diese Mannschaft für Ihre Stadt gekämpft, gespielt und gewonnen hat.

      Dann Anpfiff zweite Halbzeit, und ... Pyro. Ich schreibe bewusst nicht, wie viele gezündet wurden, aber erwähnte ich schon, dass das neue Sicherheitskonzept für Hoch-Risiko-Fußball-Spiele von Hertha BSC Scheiße ist? Gut, denn man kann es nicht oft genug wiederholen. Obendrein hatte sich noch herausgestellt, was es Wert war: Einen Scheißdreck. Ich weiß, ich bin ein böser Mensch, aber ich habe mich über dieses Feuerwerk, bei dem niemand verletzt und bis auf die Würde der Berliner Security nichts beschädigt wurde, gefreut und mit mir jeder in der Kurve, auch die, die sonst bei Pyro gepfiffen hätten. Und jetzt war auch die Hymne dieses denkwürdigen Spiels geboren: Hey, das geht ab!

      Guckst Du hier, dann kann man vielleicht verstehen, was da wirklich los war. Zeigt mir einen, der dagegen war: https://www.youtube.com/watch?v=DkddkDGKZ9E

      Und dann schickt Rex den Kainz, und diese coole Sau rennt genau auf uns uns zu - und trifft zum 4:0. Die Kurve explodiert - jetzt gab es keine Zweifel mehr, werft alle Hemmungen über Bord, das Büffet ist eröffnet. Mir schoss allen Ernstes in dem Moment ein Bild durch den Kopf: Unser joergie, wie er am PC sitzt und sich im Fanshop ein Trikot von Kainz bestellt. Heute scheint einfach alles möglich!

      Tja, und dann der UTH UTH UTH - das hört sich fast schon bedrohlich an, wenn das ein paar tausend Leute brüllen. Hat was von Wikinger. Wumm - drinnen der Fisch und die Kurve knallt genauso laut, wie beim zweiten, dritten und vierten Tor.

      Nicht einer hat die Kurve verlassen, bevor er sich vor dieser Leistung mit fast schon historischem Ergebnis bei der Mannschaft bedanken konnte. Ein letztes und dann noch ein letztes und dann ein aller letztes Danke ans Team - aus die Show.

      Das, liebe Mitfeiernde, sind die Momente, in denen Du zu schätzen lernst, dass Du kein Bayern-Fan bist. Du spürst, dass da etwas Besonderes passiert ist, weit jenseits jeder Routine, sofern für einen FC-Fan das Siegen überhaupt zu Routine werden könnte. Eine um fast 100 Millionen verstärkte Truppe zerlegt, filetiert, auseinander genommen, gefressen - nennt es, wie Ihr wollt. Dem Siegessicheren Investor mit Anlauf und Picke in die Eier getreten. Von heute auf morgen kaufst Du Dir in dieser Liga einen Scheißdreck zusammen. Nicht auf diese Art. Es lehrt mich etwas, diese Spiel, es lehrt mich aufzuhören sich für den FC viele Millionen von wo auch immer her zu wünschen und lieber die wahren Werte dieses Sports zu erkennen. Und darauf zu hoffen, dass hinter diesem und den anderen Erfolgen unter Gisdol um handelt, als eine glückliche Siegesserie.

      Die Spieler werden im Rosenmontagszug erleben, was ihnen die Stadt, für die sie sich so reingehauen haben, zurückgibt. Wir haben gestern eure Wucht kennengelernt - Montag lernt Ihr unsere kennen!

      Ich hoffe, diejenigen Spieler, die das noch nicht erlebt haben werden psychisch auf das Kommende vorbereitet. Jetzt lernen sie Unterschied zwischen Köln und jeder anderen Stadt in Deutschland kennen. Und sie werden begreifen, wieso so viele Spieler so gerne wieder zurückkommen.

      Danke, FC, für einen fantastischen Tag und für euren unfassbar geilen Einsatz. Bis zur Schmerzgrenze und weit darüber hinaus. Alles Gute, Rafael ...

      ... der glücklichste Mensch Berlins


      Die Hertha-Fans in meinem betrieblichen und privaten Umfeld sind
      fast durch die Bank angenehme und rücksichtsvolle Zeitgenossen
      und nicht arrogant; sie hatten sich auch im Vorfeld des Spiels eher
      zurückhaltend zu den Erfolgsaussichten ihres Teams geäussert.
      Ich habe Hertha bislang eher mitleidig belächelt mit ihrem Versuch,
      so etwas wie Hauptstadtklub zu sein. Wenn man Preetz zuviel Geld
      gibt, wie es nunmehr das Windei tut, dann kommt da auch mit an
      Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht Gescheites heraus.

      Ich will Deine Schilderung zu dem Gedränge vor den Sicherheits-
      kontrollen nicht in Abrede stellen; ich kam gegen 15.00 Uhr zum
      Eingang von der S-Bahn und es verlief alles in geordneten Bahnen.
      Dort stellte man sich einfach in die Schlange und wartete. Das hat
      was mit Disziplin zu tun. Wenn es wie von Dir geschildert zum Ge-
      dränge kommt, dann sollte man die Ursache nicht nur beim Sicher-
      heitskonzept suchen, sondern auch bei den FC-Fans.

      Und abschliessend: Die Pyro fand ich absolut daneben.




      Hallo Welz,

      den Eingang, den Du beschrieben hast, meinte ich auch nicht. Das war die erste Kontrolle, da lief in der Tat alles völlig normal.

      Ich meinte den Eingang vor dem Stehplatz-Block, als die Security meinte, eine 2. Sicherheitskontrolle durchführen zu müssen. Nicht ganz unbegründet, wie sich herausstellte. Aber als die die ersten Kinder aus der Menge gezogen haben, hätte denen doch ein Licht aufgehen müssen, oder?

      Das eskalierte dermaßen, dass ein Zaun (rechte Seite, wenn man vor dem Stadion stand) teilweise aufbrach, ein Handgemenge mit Ordnern und Polizei entstand, das schließlich mit der Festnahme eines FC-Fans endete. Der Typ hatte sich lediglich gegen einen Ordner, der völlig unangemessen reagiert hatte, zur Wehr gesetzt.

      Ich weiß nicht, durch welchen Eingang Du Die Tribüne betreten Hast, aber offensichtlich ganz sicher nicht durch jenen, den ich beschrieben habe - das hättest Du nicht übersehen können.

      Und was die Hertha-Fans betrifft: Auch ich kenne ein paar, die so sind wie Du beschrieben hast. Ich kenne aber eben auch einige, die so reagiert haben, wie ich es beschrieben habe. Tut mir ja leid, wenn Dir das gegen den Strich geht, aber was soll ich machen?

      Wünsche Dir aber noch einen schönen Sonntag in Berlin (?) - für uns ist heute ein guter Tag!

    • Joker hat einen neuen Beitrag "Big-Schitty-Club - Effzeh - Aftermatch" geschrieben. Gestern

      Zitat von Ron Dorfer im Beitrag #56
      Danke Joker,

      kein einziges Wort zu viel und deutlicher cooler, als alle Einzeiler zusammen




      Danke für die netten Worte, Ron. Noch mehr hätte ich ich mich über sie gefreut, wenn Du nicht gleichzeitig die Beiträge anderer User, die vielleicht kürzer, aber mit mindestens genauso viel Herzblut geschrieben wurden, herabgestuft hättest.

      Nix für Ungut.

    • Joker hat einen neuen Beitrag "Big-Schitty-Club - Effzeh - Aftermatch" geschrieben. Gestern

      Zitat von Hermes im Beitrag #57
      Hallo Joker,
      auf Deine Wortmeldung habe ich schon den ganzen Abend gewartet. Vielen Dank für diese anschauliche und höchst lebendige Schilderung voller Emotionen. Eine gute und freudetrunkene Nacht in der großen Stadt!





      Danke für das Kompliment, Hermes. Und Danke für die Ansammlung an Lobhymnen im Presse-Thread. Kann nicht genug davon bekommen ...

    • Joker hat einen neuen Beitrag "Big-Schitty-Club - Effzeh - Aftermatch" geschrieben. Gestern

      Wieder zurück zu Hause, im Norden Berlins.

      Ich habe grob hochgerechnet irgend etwas zwischen 150 und 200 Auswärtsspiele in meinem Fanleben besucht - das, was ich heute erleben durfte, würde ich im Gesamtpaket unter meinen Top 5 einreihen.

      Tat mir als kölschem Wahl-Berliner so verdammt gut, in eine Meute rot/weißer Jecken einzutauchen! Allerdings sollte man nicht die gefährliche Situation im Gäste-Eingangsbereich vor dem Spiel verschweigen - das hätte katastrophal enden können. Da sind Frauen, Kinder und ältere Menschen aus der Menge über Absperrgitter gezogen worden, weil bedingt durch das 'neue Sicherheitskonzept bei Hoch-Risiko-Fußballspielen' so gedrängelt wurde, das es mich spontan an Duisburg erinnert hat. Immer mehr FC-Fans kamen von hinten dazu und vorne hat das 2. Durchsuchen der Fans so lange gedauert, dass es immer enger und bedrohlicher wurde. Dieses Sicherheitskonzept hat eins mit 'Sicherheit' offenbart: Es ist Scheiße!

      Kaum war man auf der Tribüne, stand es 0:1 und die kunterbunte Meute rastete zum 1. Mal aus. Das mußte doch ein Irrtum sein, da läuft was falsch - das war falsch rum. Man konnte es nicht fassen. Kaum erholt, fiel das 2:0. Jetzt wurde es richtig laut. Beim 1. Tor überwog noch Ungläubigkeit und Überraschung, beim 2. Tor wußte verdammt noch mal JEDER KÖLNER: Heute geht was in dieser eisig fiesen hässlichen stimmungstoten Betonschüssel. Was waren sie arrogant, die Herthaner, mit denen ich schon Tage vor diesem Spiel darüber geredet hatte. Wo verflucht noch einmal holt ihr diese Scheiß-Arroganz her? Muss man echt mindestens ein halbes Duzend Mal absteigen um zu begreifen, dass man mit einem Minimum an Demut an diese Geschichte gehen muss, alleine schon aus Respekt vor dem Spiel und dem Gegner? Wenn nicht, wünsche ich euch schon hier heute mindestens drei Stück zu Null.

      Aber weiter im Spiel ... Cordoba nach zwei Toren einem Pass auf Kainz - 3:0. Und hier habe ich zum ersten Mal live auch einen Vorteil des V.-Assistenten kennen gelernt: Das erste Mal die Kehle ausm Hals gebrüllt, dann gerafft, dass gecheckt wird - und dann die Bestätigung ... TOR! Zweite Kehle ausm Hals gebrüllt, noch lauter, wie alle anderen auch. Das fühlt sich bei einem Tor an wie zwei. Ich schäme mich ja, aber hey - es hatte was!

      Dann der Schock mit Czichos. Es wurde kurz sehr still in der Kurve. Das hat einfach zu lange gedauert, der rührte sich nicht. Boah, Alter, hast Du uns einen Schreck eingejagt. Erinnerte mich an die Ümit-Geschichte in Karlsruhe. Scheint nicht ganz so schlimm zu sein, gute Besserung, Mann - hast bis dahin ein Bomben-Spiel gemacht!

      Es war bemerkenswert, wie diese Mannschaft in HZ 1 aufgetreten ist. das fühlte sich so sicher, so dominant an. Man hatte nach dem 2:0 nie das Gefühl, dass noch wirklich etwas hätte schief gehen können. Sie waren schneller, giftiger, galliger, aufmerksamer und haben sich gegenseitig geholfen, dass es einem Fußballfan das Pipi in die Augen trieb. Ich nehme dem Gisdol jedes Wort ab, dass diese Mannschaft für Ihre Stadt gekämpft, gespielt und gewonnen hat.

      Dann Anpfiff zweite Halbzeit, und ... Pyro. Ich schreibe bewusst nicht, wie viele gezündet wurden, aber erwähnte ich schon, dass das neue Sicherheitskonzept für Hoch-Risiko-Fußball-Spiele von Hertha BSC Scheiße ist? Gut, denn man kann es nicht oft genug wiederholen. Obendrein hatte sich noch herausgestellt, was es Wert war: Einen Scheißdreck. Ich weiß, ich bin ein böser Mensch, aber ich habe mich über dieses Feuerwerk, bei dem niemand verletzt und bis auf die Würde der Berliner Security nichts beschädigt wurde, gefreut und mit mir jeder in der Kurve, auch die, die sonst bei Pyro gepfiffen hätten. Und jetzt war auch die Hymne dieses denkwürdigen Spiels geboren: Hey, das geht ab!

      Guckst Du hier, dann kann man vielleicht verstehen, was da wirklich los war. Zeigt mir einen, der dagegen war: https://www.youtube.com/watch?v=DkddkDGKZ9E

      Und dann schickt Rex den Kainz, und diese coole Sau rennt genau auf uns uns zu - und trifft zum 4:0. Die Kurve explodiert - jetzt gab es keine Zweifel mehr, werft alle Hemmungen über Bord, das Büffet ist eröffnet. Mir schoss allen Ernstes in dem Moment ein Bild durch den Kopf: Unser joergie, wie er am PC sitzt und sich im Fanshop ein Trikot von Kainz bestellt. Heute scheint einfach alles möglich!

      Tja, und dann der UTH UTH UTH - das hört sich fast schon bedrohlich an, wenn das ein paar tausend Leute brüllen. Hat was von Wikinger. Wumm - drinnen der Fisch und die Kurve knallt genauso laut, wie beim zweiten, dritten und vierten Tor.

      Nicht einer hat die Kurve verlassen, bevor er sich vor dieser Leistung mit fast schon historischem Ergebnis bei der Mannschaft bedanken konnte. Ein letztes und dann noch ein letztes und dann ein aller letztes Danke ans Team - aus die Show.

      Das, liebe Mitfeiernde, sind die Momente, in denen Du zu schätzen lernst, dass Du kein Bayern-Fan bist. Du spürst, dass da etwas Besonderes passiert ist, weit jenseits jeder Routine, sofern für einen FC-Fan das Siegen überhaupt zu Routine werden könnte. Eine um fast 100 Millionen verstärkte Truppe zerlegt, filetiert, auseinander genommen, gefressen - nennt es, wie Ihr wollt. Dem Siegessicheren Investor mit Anlauf und Picke in die Eier getreten. Von heute auf morgen kaufst Du Dir in dieser Liga einen Scheißdreck zusammen. Nicht auf diese Art. Es lehrt mich etwas, diese Spiel, es lehrt mich aufzuhören sich für den FC viele Millionen von wo auch immer her zu wünschen und lieber die wahren Werte dieses Sports zu erkennen. Und darauf zu hoffen, dass hinter diesem und den anderen Erfolgen unter Gisdol um handelt, als eine glückliche Siegesserie.

      Die Spieler werden im Rosenmontagszug erleben, was ihnen die Stadt, für die sie sich so reingehauen haben, zurückgibt. Wir haben gestern eure Wucht kennengelernt - Montag lernt Ihr unsere kennen!

      Ich hoffe, diejenigen Spieler, die das noch nicht erlebt haben werden psychisch auf das Kommende vorbereitet. Jetzt lernen sie Unterschied zwischen Köln und jeder anderen Stadt in Deutschland kennen. Und sie werden begreifen, wieso so viele Spieler so gerne wieder zurückkommen.

      Danke, FC, für einen fantastischen Tag und für euren unfassbar geilen Einsatz. Bis zur Schmerzgrenze und weit darüber hinaus. Alles Gute, Rafael ...

      ... der glücklichste Mensch Berlins

    • Joker hat einen neuen Beitrag "2019-2020 Early Bird in Hertha- Ohne Klinsmann nach Europa" geschrieben. 21.02.2020

      Zitat von Ron Dorfer im Beitrag #39
      Ganz ohne Neid-Debatte, Modeste ist nicht im Kader. Würde einer von euch den Simon von Anfang an bringen,weil Jhon auswärts nix trifft und zudem die gelbe Warnblinklampe leuchtet?


      Würde ich zumindest in den ersten 60-70 Minuten nicht machen.

      Nicht weil ich sicher bin, Cordoba würde treffen (obwohl es ihm m. M. nach immer und überall zuzutrauen ist), vielmehr ginge uns mit seinem Fehlen 50% unserer offensiven Wucht und 'Galligkeit' verloren. Cordoba ist soooo viel mehr als 'nur' Tore (die können auch andere schießen, ich setze hier vor allem auf Uth). Im Leben würde ich nicht freiwillig auf den verzichten.

      Auf keinen Fall.

    • Joker hat einen neuen Beitrag "2019-2020 Early Bird in Hertha- Ohne Klinsmann nach Europa" geschrieben. 21.02.2020

      Zitat von fidschi im Beitrag #36
      Nun, ich mag die Hertha auch nicht besonders und gönne ihnen zukünftige Erfolge nicht. Aus Neid aber zu glauben, dass die nix auf die Reihe bekommen, könnte sich als Irrtum erweisen. Man kann sehr wohl mit "viel Geld" und den richtigen Strategien/Leuten in relativ kurzer Zeit erfolgreich sein. Klinsmann war ein Flop, doch so muss es nicht weitergehen.

      Das Olympiastadion ist für Fußball ein Stimmungstöter. In den meisten Orten sind dank neuer Fußball-Arenen die Zuschauerzahlen nach oben gegangen. Das würde mMn auch in Berlin passieren - bei Erfolg sowieso.

      Wer hätte gedacht, dass Dortmund ein Stadion mit 81 000 Zuschauern regelmäßig füllen kann? War der BvB damals in seinen Planungen "größenwahnsinnig?" Nein, realistisch! Ihr Plan, Börsengang etc., ist aufgegangen. Ja, ich weiß , dass sie zwischenzeitlich Glück hatten aber dann ging es nur nach oben. Warum sollte das in Berlin nicht möglich sein? Wie schnell
      ist RB Leipzig nach oben geschossen?! Wenn sich bei der Hertha nicht alle total dämlich anstellen, werden die uns locker enteilen und sich im ersten Viertel der Tabelle ansiedeln.

      Ich wünschte mir ein bisschen mehr "Aufbruchsstimmung" beim 1.FC Köln. Seit 30 Jahren geben wir uns mit Mittelmaß zufrieden. Ob Wolf, Heldt und Gisdol uns in erfolgreichere Zeiten führen, weiß ich nicht - habe aber meine Zweifel.
      Den Rest gibt uns die Stadt Köln. Ausbau am GBH? Wolle mer nit! Größeres Stadion? Wolle mer nit!


      Klang mein Post so, als wäre ich neidisch auf Hertha BSC? Dann habe ich ihn blöd formuliert, denn ich bin meilenweit davon entfernt, irgendwelchen Neid auf Hertha BSC zu empfinden. Diese Gefühlsregung haben die Gladbacher bei mir exklusiv.

      Dortmund ist, anders als es bei der Hertha in Berlin der Fall ist, fest in BVB-Hand ... mit einem riesigen Umfeld. Das Umfeld in Berlin geht zu großen Teilen ebenfalls an Union - ich weiß nicht, ob Hertha das Potenzial hätte, so ein großes Stadion regelmäßig zu füllen. Aber wer weiß - wenn die tatsächlich mal echte Superstars an Land ziehen, ist das vielleicht tatsächlich im Bereich des Möglichen. Ich kann das wirklich nicht beurteilen. Stand heute aber, wäre eine solche 'Schüssel' absurd. Hinzu kommt, dass ich beim Investor vorsichtig wäre - der Typ ist mir nicht geheuer.

      Ich lege aber Wert darauf, dass ich echt nicht neidisch bin. Dafür hat der Verein entschieden zu wenig Charakter. Davon wiederum hat Union mehr als genug. Und je nachdem, wie sich Union weiter entwickelt, können die sogar ein noch größeres Problem für Hertha werden als sie es ohnehin schon sind. Übrigens planen die einen weiteren Ausbau der 'Alten Försterei' auf ca. 40.000 Zuschauer ...

    • Joker hat einen neuen Beitrag "2019-2020 Early Bird in Hertha- Ohne Klinsmann nach Europa" geschrieben. 21.02.2020

      Zitat von derpapa im Beitrag #35
      Ich meine, die hatten die Hütte früher voll gegen den FC. Da waren über 80000 da.
      Inzwischen ist die Hertha langweilig und de FC gefühlter Zweitligist. Traurig aber wahr.
      Ich rechne mit einer Niederlage, kann ich aber nicht begründen. Reine FC-Gefühlswelt. Man denkt, es geht nach oben. Geht es aber nicht.
      Sind gerade in Valencia, die haben auch verkackt.


      Früher hatten die tatsächlich mal so ein Potenzial, das stimmt.

      Heute allerdings, müssen sie sich Berlin mit den 'Roten' (Union) teilen. Fast die Hälfte, mindestens aber ein Drittel Berlins geht an Union - falls Du Dich dafür interessierst, hier mal eine Karte, welche Regionen Berlins zur Hertha und welche sich zu Union zugehörig fühlen: https://interaktiv.morgenpost.de/fussballkarte-berlin/

      Und schließlich gibt es auch noch den BFC Dynamo - auch die Jungs (und Mädels) gehen nur ins Oly, wenn Dynamo dort spielt.

      Du bist tatsächlich in Valencia? Alter, ich beneide Dich!

    • Joker hat einen neuen Beitrag "2019-2020 Early Bird in Hertha- Ohne Klinsmann nach Europa" geschrieben. 21.02.2020

      Hach, die Berliner schaffen es immer wieder, mir ein breites Grinsen zu entlocken.

      Dieses Mal geht es um deren gewünschten Stadion-Neubau. Dazu muss man wissen, dass die das alt ehrwürdige Olympiastadion ca. 2-3 Mal pro Saison wirklich voll bis ausverkauft bekommen. Gegen den FC erwarten sie irgend etwas zwischen 40.000 und 45.000 Zuschauer.

      Und jetzt meldet sich Herthas Investor Lars Windhorst (es gibt nicht viele Menschen, die mir nur aufgrund von Fotos so unsympathisch sind, wie der) mit seinem Wunsch, doch bitteschön ein Stadion für ... 90.000 (in Worten: Neunzigtausend!) Zuschauer zu bauen. Schließlich wäre man in ein paar Jahren unter den 'Big Playern' - da bräuchte man ein Stadion in dieser Größenordnung.

      Ich behaupte, dass sie ein Stadion dieser Größe max. ein Mal in der Saison voll bekämen: Vielleicht gegen die Bayern. Da das Pokalendspielauf jeden Fall im Oly bleiben soll, fällt selbst diese Option für ein neues Hertha-Stadion flach.

      Wen es interessiert - hier der entsprechende Link: https://www.tagesspiegel.de/sport/big-ci...s/25567580.html

      Btw - ist eigentlich jemand aus dem Forum morgen hier in Berlin am Start? Ich freue mich wie Bolle darauf, den FC endlich wieder live zu sehen und von Kölschen umgeben zu sein!

    • Joker hat einen neuen Beitrag "Effzehkölle - Fcbayern - Aftermatch" geschrieben. 20.02.2020

      Zitat von Ron Dorfer im Beitrag #154
      Zitat von Joker im Beitrag #152
      Zitat von derpapa im Beitrag #150
      Ich meine, Neuer könnte als Feldspieler Bezirks- oder Landesliga spielen. Die Jungs können schon kicken. Horn als Feldspieler ist irgendwas zwischen Kreisliga C und Kreisliga D. Viellelcht haben wir inzwischen zu hohe Ansprüche. Wer früher nicht kicken konnte, der ging eben ins Tor. Ist alles der Neuer schuld.


      Nein, nein und nochmals NEIN. Es ist nicht Neuers 'Schuld'.

      Nahezu jeder in Deutschland meint, Neuer hätte das Torwartspiel revolutioniert, manche sagen sogar, er hätte es neu erfunden. Das ist absoluter Bullshit.

      Es war nicht Neuer, der diese Art des 'fußballspielenden' Torwarts erfunden oder revolutioniert hat. DAS hat jemand getan, der gespielt hat, als Neuer noch in die Windeln gekackt hat. Und es nervt mich kolossal, das derjenige, dem diese Ehre WIRKLICH gebührt, zumindest in Deutschland mit fast keinem Wort erwähnt wird.

      'Erfinder' dieses Torwartspiels ist und bleibt der Niederländer Edwin van der Sar. Und der spielte Anfang der 90er Jahre zunächst bei Ajax Amsterdam, später u. a. bei Juve und ManU. ER und niemand sonst galt, wie Wikipedia es sehr treffend formuliert, "aufgrund seiner technisch-fußballerischen Fertigkeiten als Prototyp eines modernen und „mitspielenden“ Torhüters".

      Ich kann dieses Märchen, Neuer hätte dieses fußballerische Torwartspiel erfunden echt nicht mehr hören. (Ist jetzt nicht speziell an Dich gerichtet, derpapa, ich meine das ganz allgemein). Liegt vielleicht daran, dass EvdS bei mir selbst Toni Schumacher als Lieblings-Torwart ever abgelöst hat. Er war und bleibt einzigartig und der wahre Revoluzzer.

      Neuer gestehe ich maximal zu, das Spiel des Edwin van der Sar perfektioniert zu haben, wobei man selbst darüber streiten kann, wenn man van der Sars Spiel aufmerksam verfolgt hat.

      Sorry, musste ich endlich einfach mal loswerden.




      @Joker
      Ich bin zwar überrascht über so viel Emotionalität, stimme dir aber teilweise zu. Edwin van der Sar ist, wie du selbst schreibst, eine andere Generation. Tatsächlich konnte man sein exklusives Torwartspiel sehr schnell wiedererkennen. Aber, das Spiel hat sich seither radikal verändert, was sich auch am Torwartspiel ablesen lässt. Die Spielweise vom Tünn wäre heute wenig zielführend, sein Einsatz, sein Wille und seine Mentalität schon. EvdS wäre heute sicherlich immer noch ein Topmann, wenn er in der richtigen Mannschaft spielen würde.

      Neuer war 2010 eigentlich als Nr. 2 hinter Rene Adler vorgesehen. Kam durch die Verletzungen von Rene zu seiner Chance und wart fortan unumstrittene Nr. 1, weil er deutlich anders spielte, als seine Konkurrenten. 2014 hat die Welt dann so richtig gestaunt, weil kein anderer Torhüter weltweit das Spiel auch nur annähernd so angegangen ist, wie Neuer. Insofern war das in seiner Generation schon eine Revolution.

      Dass der Edwin in Deutschland nicht die Anerkennung erfährt, die ihm gebührt, ist unstrittig. Dieses Schicksal teilt er aber mit Hunderten


      Stimmt schon, Ron.

      Wenn man aufgewärmten Kaffee als 'revolutionär' betrachten will, hast Du natürlich recht.

      Neuer macht nichts, was ein EvdS nicht schon 25 Jahre früher gemacht hätte.

      Das mindert natürlich weder die Verdienste Neuers, noch seine unstrittigen Qualitäten. Etwas 'Revolutionäres' aber, kann man dem beim besten Willen nicht bescheinigen. Das dürfte aber wohl eine reine Ansichtssache sein - je nach Betrachtungsweise. Etwas 'Revolutionäres' assoziiere ich mit einem Vorgang, einer Fähigkeit oder einer Tat, die es vorher noch nie gegeben hat. Aber meine Betrachtungsweise muss ja nicht unbedingt korrekt sein ...

      Bei dieser Gelegenheit übrigens mal ein Dankeschön für Deine fantastischen 'Early Birds'! Super recherchiert, sehr informativ und ein guter Schuss 'Fanblut' gibt ihnen eine feine Würze - das hat phasenweise schon journalistische Qualität. Lass Dich von manchen Kommentaren nicht irritieren und mach bitte weiter so!

      Viele Grüße & gute Nacht
      Joker

    • Joker hat einen neuen Beitrag "Effzehkölle - Fcbayern - Aftermatch" geschrieben. 20.02.2020

      Zitat von derpapa im Beitrag #150
      Ich meine, Neuer könnte als Feldspieler Bezirks- oder Landesliga spielen. Die Jungs können schon kicken. Horn als Feldspieler ist irgendwas zwischen Kreisliga C und Kreisliga D. Viellelcht haben wir inzwischen zu hohe Ansprüche. Wer früher nicht kicken konnte, der ging eben ins Tor. Ist alles der Neuer schuld.


      Nein, nein und nochmals NEIN. Es ist nicht Neuers 'Schuld'.

      Nahezu jeder in Deutschland meint, Neuer hätte das Torwartspiel revolutioniert, manche sagen sogar, er hätte es neu erfunden. Das ist absoluter Bullshit.

      Es war nicht Neuer, der diese Art des 'fußballspielenden' Torwarts erfunden oder revolutioniert hat. DAS hat jemand getan, der gespielt hat, als Neuer noch in die Windeln gekackt hat. Und es nervt mich kolossal, das derjenige, dem diese Ehre WIRKLICH gebührt, zumindest in Deutschland mit fast keinem Wort erwähnt wird.

      'Erfinder' dieses Torwartspiels ist und bleibt der Niederländer Edwin van der Sar. Und der spielte Anfang der 90er Jahre zunächst bei Ajax Amsterdam, später u. a. bei Juve und ManU. ER und niemand sonst galt, wie Wikipedia es sehr treffend formuliert, "aufgrund seiner technisch-fußballerischen Fertigkeiten als Prototyp eines modernen und „mitspielenden“ Torhüters".

      Ich kann dieses Märchen, Neuer hätte dieses fußballerische Torwartspiel erfunden echt nicht mehr hören. (Ist jetzt nicht speziell an Dich gerichtet, derpapa, ich meine das ganz allgemein). Liegt vielleicht daran, dass EvdS bei mir selbst Toni Schumacher als Lieblings-Torwart ever abgelöst hat. Er war und bleibt einzigartig und der wahre Revoluzzer.

      Neuer gestehe ich maximal zu, das Spiel des Edwin van der Sar perfektioniert zu haben, wobei man selbst darüber streiten kann, wenn man van der Sars Spiel aufmerksam verfolgt hat.

      Sorry, musste ich endlich einfach mal loswerden.

    • Joker hat einen neuen Beitrag "Tippspiel 23. Spieltag, Saison 2019/20" geschrieben. 16.02.2020

      FC Bayern München - SC Paderborn 07.............1
      Werder Bremen - Borussia Dortmund...............2
      Hertha BSC - 1. FC Köln..................................2
      Bor. Monchengladbach - 1899 Hoffenheim.......1
      SC Freiburg - Fortuna Düsseldorf....................1
      FC Schalke 04 - RB Leipzig.............................2
      Bayer 04 Leverkusen - FC Augsburg................1
      VfL Wolfsburg - FSV Mainz 05........................1
      Eintracht Frankfurt - 1. FC Union Berlin..........1

    • Joker hat einen neuen Beitrag "Effzehkölle - Fcbayern - Aftermatch" geschrieben. 16.02.2020

      Zitat von Für immer FC ! im Beitrag #11
      Zitat von Joker im Beitrag #10
      Herrgott noch einmal,

      unsere Schwäche in den ersten Minuten sind doch bekannt. Gegen WOB hätte es, wenn wir ehrlich sind, auch mindestens 2 mal in den ersten 10 Minuten einschlagen müssen, nur monströses Glück hat das verhindert.

      Ich finde sehr, sehr viel was Gisdol macht gut bis bärenstark, aber wenn er DAS nicht in den Griff bekommt, werden wir noch richtig Probleme bekommen. Den gleichen Spielverlauf erwarte ich übrigens auch im Derby gegen Gladbach. Die agieren exakt wie die Bayern und gehen ab der ersten Spiel-Sekunde brutal ins Angriffspressing. Da werden unsere wieder grandios abkacken, so viel ist sicher.

      Spielen die Jungs hier in Berlin allerdings so wie in HZ 2 gegen die Bayern, treten die ihre Heimreise nicht mit leeren Händen an.

      dann sag ich mal als " laientrainer " , in den ersten 15min mit ner 5er kette ( oder so ) spielen und dann im laufe des spiels umstellen !
      allesdings wenn die 5 aus der kette nicht hellwach sind , bringt das auch nix !


      Ist vielleicht eine Möglichkeit. Wichtig fände ich in Zusammenhang zu verhindern, dass es sich 4 oder 5 gegnerische Spieler IN UNSEREM STRAFRAUM gemütlich machen und kombinieren wie sie wollen. Da ist ein Gegentreffer immer nur eine Frage der Zeit. Es darf gar nicht so weit kommen und da sehe ich eher ein Problem im defensiven Mittelfeld, das so eine Situation im Verbund mit der Abwehrkette verhindern muss. Die haben Hector und Skhiri mit einem steilen Pass oder einem Lauf jeweils aus dem Spiel genommen. Ähnlich wie es Hummels 2 mal innerhalb einer HZ gelang. Wenn die jedes mal so offen Ihre Ärsche präsentieren, dürfen sie sich nicht wundern, wenn sie jedes mal gefickt werden. Ganz einfach eigentlich.

    • Joker hat einen neuen Beitrag "Effzehkölle - Fcbayern - Aftermatch" geschrieben. 16.02.2020

      Zitat von smokie im Beitrag #9
      Wenn ich mir überlege, dass wir VIER (!!!) Situationen hatten mit Neuer allein auf der Linie und der entschärft die alle...so ein bisschen ärgert es mich doch. Hat nichts mit Vermessenheit zu tun, aber ein 2:4 oder 3:4 nach schnellem 0:3 sieht einfach schöner aus


      Wobei man aber betonen muss, dass Neuer vor allem das Ding in der 90. Minute in Weltklasse-Manier entschärft hat. Solche wie auch andere Szenen in HZ 2 zeigen, warum Löw keinen Gedanken an ter Stegen verschwendet. Meiner Meinung nach ist er nach wie vor der Beste, den Deutschland hat.

    • Joker hat einen neuen Beitrag "Effzehkölle - Fcbayern - Aftermatch" geschrieben. 16.02.2020

      Herrgott noch einmal,

      unsere Schwäche in den ersten Minuten sind doch bekannt. Gegen WOB hätte es, wenn wir ehrlich sind, auch mindestens 2 mal in den ersten 10 Minuten einschlagen müssen, nur monströses Glück hat das verhindert.

      Ich finde sehr, sehr viel was Gisdol macht gut bis bärenstark, aber wenn er DAS nicht in den Griff bekommt, werden wir noch richtig Probleme bekommen. Den gleichen Spielverlauf erwarte ich übrigens auch im Derby gegen Gladbach. Die agieren exakt wie die Bayern und gehen ab der ersten Spiel-Sekunde brutal ins Angriffspressing. Da werden unsere wieder grandios abkacken, so viel ist sicher.

      Spielen die Jungs hier in Berlin allerdings so wie in HZ 2 gegen die Bayern, treten die ihre Heimreise nicht mit leeren Händen an.

    • Joker hat einen neuen Beitrag "1. FC Köln gegen Bayern München Matchbird" geschrieben. 16.02.2020

      Mein Traum, das 0:0 in den zweistelligen Minutenbereich zu retten, war wohl doch zu verwegen.

      Die haben Spieler, deren Wert höher als der unserer gesamte Mannschaft eingestuft wird.

      Und so spielen sie auch. Das ist kein Klassenunterschied, das sind 2-3 Klassen Differenz.


      Jetzt kann ich ja zugeben, dass ich heute von einem 5:3 für den FC geträumt habe. Aktuell sind wir demnach voll im Soll.

    • Joker hat einen neuen Beitrag "1. FC Köln gegen Bayern München Matchbird" geschrieben. 16.02.2020

      Zitat von Quogeorge im Beitrag #16
      0:4


      Entspricht auch meinem Tipp.

      Was ist nur aus uns geworden, George?

Empfänger
Joker
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz