[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[center][/center]
Smileys
[lol]
kugelnlachen
fc-schal
thumbsup
kotzen
ostern
naughty
schuetteln
teuflisch
kopfwand
prost
frech
Facepalm1
love
motzen
tanzen
angst
personen
baden
laber
grins
Grinsemann
schlaf
gefahr
[phrase]
[eek]
tounge
respektieren
fiedeln
rofl
klatschen
cool
weihnachten
stars
winken
ironie
kuss
klatsch
schwitzen
rolleyes
crying
smile
wink
tongue
poldi
illse
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Rehbock
Beiträge: 995 | Punkte: 670 | Zuletzt Online: 20.10.2020
Geburtsdatum
4. April 1967
Homepage
Registriert am:
10.09.2016
Geschlecht
männlich
    • Rehbock hat einen neuen Beitrag "Transferthread Winter 2020/2021" geschrieben. Heute

      Sehe ich auch so. Gleiche Position, ähnliche Anlagen, da haben wir jetzt Limnios, Wolf, Clemens, Thielmann, Drexler. Von denen sticht keiner heraus. Das Tor treffen die alle nicht. Ich will keinem wehtun, aber das sind alles Pecko reloaded Typen.
      Kann man auch keinen von verkaufen...
      Ewige Baustelle die rechte Seite.

    • Rehbock hat einen neuen Beitrag "Aftermatch Frankfurt" geschrieben. Gestern

      Zitat von smokie im Beitrag #76
      @Rehbock
      Ich schrob es heute Morgen schon mal zu einem Post von Abu.
      Dieses „nur kurzfristig“ bzgl. Gisdol und seiner Karriere ist einfach nicht die Wahrheit. Es stimmt einfach nicht. Das muss irgendwer mal erfunden haben und seitdem glauben es alle.
      Ich war von Gisdols Verpflichtung nicht begeistert und ob er die Mannschaft noch erreicht, weiß ich nicht. Aber bemüht doch mal zumindest Wikipedia, wie Gisdols Karriere bisher war.


      Hmm, ich versuche es mal ohne Wikipedia. H´heim vor dem Abstieg bewart, später entlassen, allerdings auf ganz anderem Tabellenstand als wir jetzt.
      Hamburg vor dem Abstieg bewart, später entlassen, zugegeben auch die standen besser als wir jetzt.
      Trotzdem haben die Verantwortlichen da eine gewisse Stagnation gesehen, oder wollten die alle zuviel?

    • Rehbock hat einen neuen Beitrag "Aftermatch Frankfurt" geschrieben. Gestern

      Zitat von derpapa im Beitrag #72
      Smokie, das ist doch wirklich Unsinn, wenn du zanken willst, dann such dir einen anderen. Der Unaussprechliche ist einfach zu schlecht. Keine Ahnung, wer in dem was Vernünftiges sieht. Der kann nicht mit dem Ball umgehen, ein Sinnlostransfer.
      Modeste war verletzt, kämpft sich ran und darf drei Minuten spielen. Andersson spielt zweimal schlecht, ist auch verletzt und spielt beinahe das ganze Spiel. Spielt schlecht, sehr schlecht. Und dann darf Modeste ran und macht in 3 Minuten mehr als Andersson.

      Vielleicht macht Modeste auch wieder schlechte Spiele, keine Ahnung. Ihn 3 Minuten vor Schluss zu bringen, sowas verstehst nur du und Gisdol.


      Sehe ich auch so, Anderson hat 2 Wochen nicht mittrainiert, da hätte Modeste anfangen müssen bis er nicht mehr gekonnt hätte.

      Wenn Du mit dem Unaussprechlichen den Torokodare (?) meinst, wäre ich nicht so voreilig. Ich denke da an Guirassy, für mich ziemlich stark, allein, weil der Freistöße konnte. Den haben wir vom Hof gejagt und der spielt jetzt für viel Geld in England.
      Von daher: abwarten!

    • Rehbock hat einen neuen Beitrag "Aftermatch Frankfurt" geschrieben. Gestern

      Zitat von derpapa im Beitrag #69
      Das Spiel am Samstag war in der ersten HZ das schlechteste, an das ich mich erinnern kann. Unfassbares Gestümper, zum Glück auf beiden Seiten.

      [i]Nein sicher nicht, sei ehrlich. Natürlich waren wir schon noch schlechter, ganz sicher.[/i]


      Ohne Gisdol wäre mir wohler.


      Ich war begeistert von der Zwischenphase in der letzten Saison. Und ich verstehe nicht, was da los war. Aber wenn man sich die Gisdol-Karriere so anschaut, hat das doch System. Kurzfristiger Aufschwung und dann ist die Luft raus.

      Das muss den selbst am meisten wurmen. Irgendwo ist da ein Problem in der Mannschaft, dass der Trainer nicht sieht. In der Rückrunde war das glaube ich Uth und seine Allüren neben den verschossenen Elfern.

      Andererseits: seit Jahren stellen wir fest, dass keiner der Spieler Normalform erreicht, man hat den Eindruck, jeder spielt unter seinen Niveau. Wenn man aber dann sieht, dass die das unter 5 verschiedenen Trainern und Managern so durchhalten, muss man wohl leider konstatieren: die sind einfach nicht besser.

      Eher waren die guten Spiele ungewöhnliche Ausreißer nach oben, als das das Gekicke der letzten 3 Jahre schlechte Form war.

      Und die neuen sind wohl seit Jahren so, dass die eine gute Mannschaft besser machen können oder nicht unangenehm auffallen und in einem schlechten Team wie unserem mit untergehen. Man kann den Neuen keinen Vorwurf machen. Das beste Beispiel ist da der Elvis. Als Hector in Berlin plötzlich nicht mitspielen konnte und er dafür reinkam, spielte der überragend, ich war echt begeistert. Aber da waren alle anderen auch stark. Wenn es nicht läuft, ist Elvis bald noch der schlechteste, gestern war ich verzweifelt und fragte mich, wie so einer Bundesliga spielen kann. Ultralangsam (vor allem im Kopf), spielt immer im falschen Moment ab, versaut jeden Konter...

    • Rehbock hat einen neuen Beitrag "Transferthread Winter 2020/2021" geschrieben. Gestern

      Schalke hat zwar wahnsinnige Schulden, aber auch einiges auf der Habenseite. Die haben z.B. ein (wahrscheinlich) abbezahltes Stadion. Für unsere Stadionmiete könnten wir 2 Uth-Gehälter bezahlen.

    • Rehbock hat einen neuen Beitrag "Aftermatch Frankfurt" geschrieben. Gestern

      Zitat von HoherNorden im Beitrag #54
      Übrigens: Tony in Topform in seinem Ü30-Tore-Jahr hätte niemals den Torabschluss in seiner Abschluss-Szene gesucht, der wäre mit dem Ball auf den Keeper zugelaufen. Soviel also zu seiner möglichen ""Form"" für 30 Minuten....

      Das sehe ich anders. Das ist/war doch das Geile an Modeste. Nicht lang annehmen, vorlegen... sofort drauf das Ding, wenn der Torwart noch gar nicht damit rechnet.
      Ich habe sie geliebt diese one-contact-Tore.
      Ist auch egal, wir wissen nicht, was er früher damit gemacht hätte. Für mich war das eine typische Modeste-Situation.

      Was das Training betrifft, so hat Modeste aber immerhin 10 mal am Stück mittrainiert, Anderson wohl nur einmal. Ich war über die Aufstellung einigermaßen entsetzt und hatte schon wieder keine Lust mehr. Aber immerhin: die Abwehr funktionierte deutlich besser als zuletzt. Trotzdem wünsche ich mir Sörgensen statt Czichios, den ich für einen ewigen Zweitligaspieler halte. Solide, aber immer wieder entscheidende Böcke, die dich als Mannschaft zurückwerfen. Gestern mal nicht, das hat Bornauw übernommen.
      Ob wir mal ohne Anfängerfehler durchkommen und 2 Halbzeiten durchhalten, ich glaube da nicht mehr dran.

    • Rehbock hat einen neuen Beitrag "Aftermatch Frankfurt" geschrieben. Gestern

      Zitat von Graf Wetter vom Strahl im Beitrag #45
      Danke und schön, daß Du wieder schreibst! Hatte Dich schon vermisst. Nun ist mir wieder, als hätte ich das Spiel selbst gesehen...

      Danke für die Blumen.
      Ich hatte einige Monate das Interesse verloren. Mir haben die letzten Spiele der letzten Saison und eigentlich alle Geisterspiele sehr zugesetzt und ich hatte gar keine Lust mehr, Fußball zu gucken.
      Ich habe mich auch noch nie so wenig auf eine neue Saison gefreut wie derzeit. Ich sehe uns auch als sichersten Absteiger aller Zeiten. Daher hatte ich auch keine Lust, hier zu lesen oder zu schreiben. So geht es mir wie den meisten hier: der FC löst nichts mehr in mir aus. Wenn sie verlieren, so what?, wenn sie gewinnen: keine Ahnung, weiß nicht mehr, wie sich das anfühlt.

      Allein die Neuzugänge, vor allem der aus Lettland, dessen Namen ich mir nicht merken kann, haben mich ein wenig angepitscht.

      Irgendwie geht es so ganz ohne den FC auch nicht...

    • Rehbock hat einen neuen Beitrag "Aftermatch Frankfurt" geschrieben. Gestern

      Einige wenige Eindrücke zum gestrigen Spiel:

      Zunächst mal die Sache mit den Zuschauern: wenn die Kölner Ansteckungszahlen so hoch sind, dass selbst ein vom Gesundheitsamt nicht beanstandetes Konzept zum Zuschauereinlass nicht ausreicht, dann muss ich mich doch sehr wundern, dass die 300 Leute alle in EINEM BLOCK zusammensitzen mussten. Das ist ja der größte Witz und eine Komplettverarschung des rheinischen Publikums.
      Mit ist schon klar, dass auf diese Weise weniger Kosten (Reinigung, Ordner etc.) entstehen, doch fühle ich mich auf diese Weise gehörig auf den Arm genommen.
      Wer am Samstag Bilder aus dem Berliner Olympiastadion gesehen haben sollte: so kann das gehen, alle Zuschauer saßen allein, um sich herum hatte jeder mindestens 3 m Platz. So kamen die da auf 10000 Leute in einer Stadt, deren Zahlen noch schlechter sind als in Köln.

      Noch dazu hatte ich das Gefühl, die 300 Kölner Zuschauer waren handerlesene Schweiger.

      Nun gab es auch zunächst nicht viel Begeisterndes. Neben der üblichen Fehlpassorgie möchte ich aber auch mal etwas Positives hervorheben:

      Die vielen hohen Bälle wurden gut verteidigt, Schreckgespenst und Anti-Fußballer Bas Dost hatte keine Torchance, wir hatten bei den 10 Ecken im Strafraum immer die Lufthoheit und ohne den Elfer hätten die kein Tor gemacht.

      Bei der Elfersituation bin ich bei Horst Heldt: der Schieri hatte besten Blick und ließ sofort weiterlaufen. Den Elfer kann man geben, muss man aber nicht. Von daher DARF ES DEN ELFER NICHT GEBEN, denn genau dafür gibt es den Videobeweis, um solche Kann-Situationen abzuschaffen.
      Keine klare Fehlentscheidung=kein Elfer.
      Hätte er ihn sofort gegeben, dann wäre es ok. Ich weiß nicht, was wir dem Welz getan haben, aber immer wenn der im Keller sitzt, passieren gegen uns solche Dinge.
      Man könnte kotzen.

      Wenn die Frankfurter die eine Chance nach der Pause reingemacht hätten, wäre es düster geworden. Dass unsere plötzlich angefangen haben, mitzuspielen, war erfreulich, lässt mich aber etwas ratlos zurück.

      Ständig wünscht man sich, dass der Easy mal zum Spurt ansetzt, passierte aber erst in der zweiten Hälfte. Warum??? und plötzlich kann der Flanken!!

      Weiter so.

      Jacobs hat mir gut gefallen, konnte aber früh nicht mehr. Dann kommen wir zum Trainer. Das muss man doch sehen. Und die späte Modeste-Einwechslung soll er auch mal bitte erklären.

      Wieso fangen die immer erst an, wenn es bereits verloren ist oder scheint?

    • Rehbock hat einen neuen Beitrag "Early Bird: FC Lustlos gegen Ungeschlagen Frankfurt" geschrieben. 17.10.2020

      Zitat von The Dude im Beitrag #128
      Also, ich fahre auch nicht mit Helm Fahrrad, obwohl ich in Köln wohne.
      Eine Helmpflicht wäre unsäglich.


      Auch ich (1967) fahre ohne Helm Fahrrad. Es gibt aber kein einziges vernünftiges Argument gegen den Helm. Trotzdem möchte ich es mir aussuchen dürfen.
      Es gibt auch kein einziges Argument gegen den Sicherheitsgurt, den ich anlege, weil er mich nicht stört.

      Aber Du hast in allem Recht: beim Mundschutz geht es nicht (nur) um einen selber, sondern um den Mitmenschen. Da sollte man nicht diskutieren, außer man geht allein spazieren und kommt keinem zu nah.

    • Rehbock hat einen neuen Beitrag "Early Bird: FC Lustlos gegen Ungeschlagen Frankfurt" geschrieben. 17.10.2020

      Ich hörte, es gibt morgen einen Rekord zu knacken. 14 Spiele ohne Sieg hat bisher nur Peter Stöger geschafft, bis er entlassen wurde.

      Das werden die Herren sich nicht entgehen lassen. Im Negativrekorde-Aufstellen haben wir inzwischen eine hohe Qualität.

      Nächste Woche dann das 15. Spiel ohne Sieg, dann gegen Bayern noch den Schalkerekord der höchsten Niederlage überbieten und dann...

      dann geht´s auch für uns los.

    • Rehbock hat einen neuen Beitrag "Alles rund um die deutsche N11" geschrieben. 13.10.2020

      Interessanter Gedanke. Der andere Schnösel soll sich gleich dazugesellen. Der Bierhoff kommt auch irgendwie immer ungeschoren da raus. Bei der Bandenwerbung hat der doch wohl auch ein Wörtchen mitzureden...

    • Rehbock hat einen neuen Beitrag "Early Bird: FC Lustlos gegen Ungeschlagen Frankfurt" geschrieben. 12.10.2020

      Zunächst mal Respekt an alle, die sich das Spiel gegen Gladbach bis zum Schluss angeschaut haben und nun berichten können, für wen Wolf auf welche Position gebracht wurde. Ich habe ausgeschaltet und habe immer noch Halsschmerzen von dem Brüll, den ich gelassen habe, als Andersson nach Sommers Bock nur den Pfosten getroffen hat. (Das erinnerte sehr an Cordoba in seinem ersten Jahr. Wer übrigens Cordoba gegen Bayern am Sonntag gesehen hat, der weiß, was wir da für einen gruseligen Tausch gemacht haben.)

      Ich schöpfe aus folgendem ein wenig Hoffnung: alle Gegentore haben in erster Linie wir selber zu verantworten!

      Das sind Fehler, die man abstellen kann. Dann schießen wir zwar noch lange kein Tor, halten aber vielleicht mal die Null. Die unnötigen Elfer verursachen unsere Verteidiger doch wohl auch, weil sei unter allen Umständen verhindern wollen, dass irgendein Ball aufs Tor kommt, weil sie wissen, dass da kein Torwart mehr steht. Also gehen sie so saudoof in die Zweikämpfe. Ersetze also Horn durch Ziegler, Czichios durch Sörensen und Easy durch Schmitz, dann steht wenigstens die 0, bis der Gegner sich mal richtig anstrengt. Bis jetzt haben alle geführt, ohne irgendetwas dafür tun zu müssen.

      Andersson ist verletzt, kann vielleicht eingewechselt werden. Modeste ist noch nicht richtig fit, aber doch wohl fitter als Andersson. Warum also nicht mit Modeste anfangen und dann den Schweden bringen, wenn er nicht mehr kann?? Bei 5 Auswechselungen ist da doch kein Risiko mehr!

      Das wären so meine Gedanken.

      Ziegler
      Schmitz-Bornouw-Sörensen-Katterbach
      Wolf-Özcan-Elvis-Jacobsen
      Thielmann-Modeste

      Da stelle ich mir ein geschmeidiges 2:0 vor.


      Weil aber unser Trainer in etwa so beratungsresistent wie der Nationaltrainer ist, rechne ich eher mit:

      Horn
      Schmitz-Bornouw-Czichios-Horn
      Elvis-SHkiri-Hector-Drexler
      Thielmann-Andersson

      Dann also ein furchtbares 1:3

    • Rehbock hat einen neuen Beitrag "Alles rund um die deutsche N11" geschrieben. 12.10.2020

      Auch ich habe nach der WM 2018 entschieden, dass ich kein Schlandspiel mehr anschaue, solange diese Schmierwurst da den Trainer macht. Und das ziehe ich auch durch. Auf die EM in 20 Ländern, für die 1000 Flieger einen Monat lang kreuz und quer durch Europa fliegen werden (ein wahres Öko-Desaster, für das sich unsere Generation der alten weißen Männer vor unseren Kindern nur noch schämen kann) und eine WM in Katar in klimatisierten nichtüberdachten Stadien (ohne Worte) kann ich gerne verzichten. Danach dürfte selbst Jogi satt sein. Der lässt ich seine 30 Arbeitstage mit 4,5 Mio bezahlen und denkt während des Spiels mehr an seine Frisur als an Verbesserungen. Ligaspiele schaut er sich ausschließlich vor der Haustür in Freiburg an, wie soll der wissen, was man in Deutschland mit welchem Spielermaterial taktisch spielen kann??!!

      Als letztes Jahr der Grindel abgesetzt wurde, rutschte ihm in einem Interview heraus, es sei ihm egal, wer unter ihm Präsident sei. Das wäre für mich der xte Grund gewesen, ihn zu feuern. Der erste war für mich das Halbfinale 2012 gegen Italien, was wir allein dank Löws Taktikkunst verloren haben.

      Am Samstag nach dem Spiel ließ er wieder einen raus: auf die Kritik an ihn und seiner Aufstellung/Taktik angesprochen sagte er allen Ernstes: "ich stehe über den Dingen..."

      Nun ja, der Mann ist auf dieser Position seit Jahren nur noch eine Zumutung. Als aber der Keller aus Freiburg DFB-Präsident wurde, war klar, dass Jogi sich nur selber absetzen kann. Der hat vollkommene Narrenfreiheit.

      Ich sehe es wie der kölsche Ostfriese und sage: wir sind nicht wegen Jogi sondern trotz Jogi Weltmeister geworden.

      Mit dem damaligen Spielermaterial nur einen Titel geholt zu haben, ist für mich keine annerkennenswürdige Leistung.

      Dass das Konstrukt der Mannschaft nun fett das Logo des Schummelsoftware-Autobauers auf dem Rücken trägt, passt wie die Faust aufs Auge.

      Um Fußball geht´s beim DFB längst nicht mehr.

      Schade, hat früher echt Spaß gemacht.

    • Rehbock hat einen neuen Beitrag "Puppenkiste vs. 1. FC spürbar sehr anders GEISTER-MATCHBIRD" geschrieben. 08.06.2020

      Sehe ich tatsächlich genauso!

    • Rehbock hat einen neuen Beitrag "Blechbüchsen - Effzeh - Aftermatch" geschrieben. 08.06.2020

      Es wurde in unserer tollen Phase immer darüber schwadroniert, dass die "Mannschaft" so toll zusammenarbeitet, dass alle an einem Strang ziehen, dass unsere starken Spiele und die vielen Siege über das Kollektiv entstanden sind.
      Dass seit dem Wiederbeginn die Mannschaft nicht ein gutes Spiel gezeigt hat, sagt mir - wenn ich mal spekulieren darf - dass der Geist der Mannschaft sich verändert hat.
      Wenn ich an die Szene mit Cordoba und Uth gegen Mainz denke, an die Keiferei zwischen Uth und Kainz im selben Spiel, und dann gab es gestern wieder so eine Szene, da hatte sich Kainz bereits den Ball zum Freistoß hingelegt, dann sich aber wieder Uth vorgedrängelt, dann befürchte ich, dass es gewaltig stinkt im Team.

      Plötzlich laufen die wieder 4 km weniger als der Gegner, spielen völlig bescheuerte Fouls, kassieren gefühlte 100 Freistöße, die allesamt von Max gefährlich reingeschlagen wurden usw.

      Wenn man sich nun mal die Schalker Mannschaft anschaut, muss man sich doch sehr wundern, dass Uth da keine Einsatzzeiten bekam.

      Wir haben unsere Serie ohne Uth begonnen. Für mich macht der da eine One--man-show und die anderen haben keinen Bock da drauf.

      Die Spieler sind dieselben, aber die Mannschaft ist kaputt. Ob das (allein?) an Uth liegt, kann keiner sagen, aber ich würde mir sehr gut überlegen, ihn zu verzichten. Seit dem Wiederbeginn hat er noch kein gutes Spiel abgeliefert.

      Ich habe nichts gegen Uth, habe sogar, dem FC geschrieben, dass ich auf das Geld für die 8 Karten gegen Mainz und D´doof verzichte, wenn sie dafür den Uth kaufen, aber ich bin dabei, meine Meinung über diese Personalie zu ändern.

      Wenn man sich Katterbachs Zweikampfführung vor dem Ausgleich mal anschaut, muss der noch mehr lernen als wir glauben. Das war unterirrdisch.

      Wenn es noch um irgendwas ging, würde ich erst mal wieder Hektor auf links stellen und mit Shkiri und Elvis auf der 6 anfangen.

      Und wenn der Gisdol im Moment vollkommen zufrieden ist, so wie gestern im Unterview wieder betont, macht mir das Sorgen.

    • Rehbock hat einen neuen Beitrag "Hoffenheim - Hoffnungslos - Aftermatch" geschrieben. 28.05.2020

      Seit 3 Spielen sehe ich da ein kollektives Versagen. Keiner kann mehr einen geraden Ball spielen.

      Man kann mal einen Elfer verschießen, das ist den Besten bereits passiert, wie man aber den Nachschuss - wenn der Torwart einem den Gefallen tut, desn Ball geradeaus nach vorne abzuwehren - derart versemmeln kann wie Uth und Jacobs in Kombi gegen D´doof, das sucht seinesgleichen.

      Dass Cordoba nach dem Ausgleich erst zur Eckfahne rennt, um sich feiern zu lassen, statt sofort den Anstoß zu ermöglichen, um noch das Siegtor gegen vollkommen hilflose Düsseldorfer zu erzielen, reiht sich da ein.

      Den zweiten Elfer zu verschießen innerhalb von 3 Tagen, das fängt aber an, weh zu tun.

      Die Krone setzte aber der Trainer auf, der bis zu 80. Minute wartet, um ENDLICH Modeste einzuwechseln, der nach seinem Treffer gegen Düsseldorf neuen Mut geschöpft hatte. Hoffenheim war seit der 60. Minute am Ende, die kamen überhaupt nicht mehr aus der Hälfte, von da ab hätte Modeste auf dem Platz stehen MÜSSEN.

      Wir spielen inzwischen wie unter Beierlorzer, aber in erster Linie sehe ich da eine Menge Doofheit.

      Held muss sich man unbedingt mit Uth zusammensetzen und einen klaren Einlauf verpassen. Der macht die Spiele zu einer one-man-show, das tut der Mannschaft nicht gut.
      Und wenn der nochmal einen Elfer schießen will, muss die Mannschaft eingreifen. Mit den beiden Elfern im Tor säh die Welt jetzt ganz anders aus.

      Ich mache mir wieder Sorgen um den Verein. Ich dachte, das wäre vorbei.

      Schade.

    • Rehbock hat einen neuen Beitrag "Haben wir wirklich Konkurrenz? (Konkurrenz im Focus)" geschrieben. 08.03.2020

      Heute im Doppelpass hätte die Hälfte der "Experten" Elfer gegeben, die andere Hälfte nicht. Somit handelt es sich definitionsgemäß um keine klare Fehlentscheidung und der Schieri und auch der VAR haben ausnahmsweise mal alles richtig gemacht.

      Andere Szene: der Handelfmeter gegen Bremen wurde zurückgenommen, obwohl der Schiedsrichter bereits den Elfmeter gegeben hatte. Zum Glück für Bremen, sonst wären da schon alle Lichter aus.

      Trotz dieser beiden richtigen Entscheidungen würde ich viel dafür geben, diesen Videomist sofort wieder abzuschaffen. Der größte Wahnsinn sind ja jetzt diese Abseitsentscheidungen. Das Tor von Hoffenheim gegen Schalke, das angeblich Abseits gewesen sein soll, ich verstehe das nicht.
      Das ist Fußball aus der Gerichtsmedizin, steril verpackt und nur noch nervig.

      Weg damit!!

    • Rehbock hat einen neuen Beitrag "Haben wir wirklich Konkurrenz? (Konkurrenz im Focus)" geschrieben. 08.03.2020

      Sehe ich auch so.
      Es gibt viel zu viele Elfer.

    • Rehbock hat einen neuen Beitrag "2019-2020 Early Bird zu Gast in Paderborn" geschrieben. 05.03.2020

      Morgen muss ein Sieg her, weil mich die Paderborner einfach genug genervt haben in der letzten Saison. 2 mal in der Liga und dann noch das Freundschaftsspiel haben die gegen uns gewonnen.

      Daher wünsche ich mir ein 0:2

      Sehr schade, das der Seb (von mir aus statt Porno) nicht dabei ist, weil der unsere Ecken so richtig gefählich macht und weil wir ohne Cordoba Standardtore machen müssen. Sebs Ausfall sollte gegen Paderborn hinten nicht so schwer wiegen, da ist eher unser defensives Mittelfeld gefragt.

      Horn spielt übrigens, also werden wir erst mal nicht erfahren, wie sich der Krahl da hinten anstellt.

      Horn
      Easy-Mere-Leistner-Schmitz
      Kainz-Hektor-Shkiri-Jacobs
      Uth
      Modeste

      Elvis rauszunehmen tut mir richtig weh, ich glaube aber nicht, dass Hector sobald wieder Verteidiger spielen wird.

    • Rehbock hat einen neuen Beitrag "Schmähplakate ! Spielabbruch ?" geschrieben. 01.03.2020

      Da ich heute einen beschissenen Bereitschaftsdienst habe, schaue ich den ganzen Tag TV. Die Fanproteste werden in allen Sendern thematisiert, in allen Sporttalkshows zeigen sich Experten wie Spieler betroffen und wütend über die Proteste.

      Interessanterweise wird von niemanden erwähnt, worum es den Protestlern im eigentlichen geht. Wahrscheinlich weil kaum einer von den Experten das weiß, genau wie die meisten "Fans".

      Von daher haben die wenigen Ultras, die gegen die unfairen Verhältnisse unter den Vereinen protestieren wollten, nichts erreicht, dagegen gehen die, die nur ins Fernsehen wollen, als Sieger vom Platz.

      Traurig eigentlich.

Empfänger
Rehbock
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz