[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
Smileys
[lol]
kugelnlachen
fc-schal
thumbsup
kotzen
ostern
naughty
schuetteln
teuflisch
kopfwand
prost
frech
Facepalm1
love
motzen
tanzen
angst
personen
baden
laber
grins
schlaf
gefahr
[phrase]
[eek]
tounge
respektieren
fiedeln
rofl
klatschen
cool
weihnachten
stars
winken
ironie
kuss
klatsch
schwitzen
rolleyes
crying
smile
wink
tongue
poldi
illse
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Welz
Beiträge: 19 | Zuletzt Online: 11.11.2019
Registriert am:
11.09.2019
Geschlecht
keine Angabe
    • Welz hat einen neuen Beitrag "Wer wird neuer FC-Trainer????" geschrieben. 10.11.2019

      Zitat
      Hätten die Verantwortlichen unseren Slogan "Spürbar anders"
      umgesetzt und nicht der "johlenden Meute" gefolgt wären,
      sprich an Stöger festgehalten hätten, dann wären wir jetzt in
      einer besseren Situation und wahrscheinlich auch noch besser
      "bei Kasse" !



      Das sehe ich ähnlich. Stöger ließ mit der Mannschaft das
      spielen, was sie konnte..erst mit Ujah vorne, dann mit
      dem Glücksgriff Modeste. Hätte Schmadtke entweder
      - Modeste gehalten oder
      - einen einigermassen adäquaten Ersatz besorgt
      hätten wir wahrscheinlich die Klasse auch halten können.

      In jedem Fall hätten wir Stöger behalten müssen. Er
      musste letztlich ausbaden, was Schmadtke in der
      Transferpolitik versaubeutelt hatte, und was die
      Clubführung in ihrer komatösen Passivität und Ahnungs-
      losigkeit auch geduldet hatte. Verletzungspech kam
      hinzu; auch dafür kann der Trainer nix.

      "Spürbar anders" war hier "spürbar schlechter".

      "Spürbar anders" wäre in der Tat gewesen, ähnlich wie
      bei Freiburg mit Stöger in die zweite Liga zu gehen, und
      mit ihm den Neuaufbau der Mannschaft voranzutreiben.

    • Welz hat einen neuen Beitrag "Düsseldorf Earlybird. Aufwärts oder Chaos?" geschrieben. 02.11.2019

      Unser Kader ist in der Summe der individuellen
      Spielerpotentiale stärker als Düsseldorf oder
      Augsburg oder oder...

      Das nutzt nur nichts, wenn Disziplin, mannschaft-
      liche Geschlossenheit und professionelle Einstel-
      lung fehlen oder nur eingeschränkt vorhanden sind.

      Da hat Düsseldorf Vorteile, weil die Mannschaft
      einen Trainer hat, der weiss, was er tut, und ihm
      daher vertraut. Als Spieler beim FC hätte ich da
      meine Zweifel.

    • Welz hat einen neuen Beitrag "Düsseldorf Earlybird. Aufwärts oder Chaos?" geschrieben. 02.11.2019

      In Düsseldorf werden wir nicht viel gewinnen.

      Funkel ist - im Gegensatz zu unserer Trainerer-
      satzlösung - ein abgezockter Zeitgenosse und
      hat mit dem FC seit seinem schäbig verlaufenen
      Rausschmiss noch eine Rechnung offen. Der wird
      seine Truppe heiss machen.

      Die brauchen nur auf unsere Fehler zu warten.

    • Welz hat einen neuen Beitrag "Saarbrücken - Effzeh - Peinlichkeitsaftermatch" geschrieben. 30.10.2019

      Ich bin ja normalerweise ein Skeptiker unter der Sonne,
      aber gestern abend habe ich vor dem Spiel nicht mal
      die pure Möglichkeit einer Niederlage in Betracht gezogen.

      Mir ist es schlicht unbegreiflich, warum diese Truppe in
      Freiburg und Schalke ordentliche Leistungen bringt, und
      dann in Mainz und Saarbrücken schlicht versagt. Das
      ist eine Frage des Willens und der professionellen Ein-
      stellung. Baierlorzer hat taktisch sicherlich einige Böcke
      geschossen und die Mannschaft überfordert, aber nach
      Mainz hätte ich von den Spielern ein Jetzt-erst-recht
      erwartet. Unabhängig vom Ausgang dieser Saison
      muss der Kader ausgemistet werden.


      Baierlorzer ist bald Vergangenheit:

      Wenn der Trainer einer Mannschaft sich nach einem
      Spiel darüber beklagt, dass die Mannschaft das vorher
      Besprochene nicht umsetzt, und er in der Pause nicht
      gegensteuern kann, dann ist das ein Offenbarungseid.
      Er erreicht die Mannschaft nicht mehr.
      Ausser Labbadia sehe ich keinen, der das Format hat,
      den Abstiegskampf mit dieser Truppe zu erfolgreich
      führen. Wenn L. den Job will, dann soll er ihn bekom-
      men. Wenn er den Abstieg verhindert, dann rechnet
      sich das auch.
      Wer in der FC-Führung jetzt noch alte Geschichten von
      L. rauskramt, der sollte sich fragen, ob er wichtiges
      von unwichtigem unterscheiden kann.

    • Welz hat einen neuen Beitrag "Helau gegen Alaaf MATCHBIRD" geschrieben. 27.10.2019

      Zitat von Joganovic im Beitrag #299
      Ich bin gerade ziemlich frustriert darüber, dass mein FC so mies auftritt, nach gutem Start und Führung soooooo schlecht agiert, mit solch riesigen Abständen zwischen den Ketten - Mensch, das ist die Form von Fußball, mit der man erst gelobt wird und dann absteigt. So steigt der FC ab, weil z.B. Union einfach besser spielt als wir. Freiburg macht es richtig gut - die haben 2-3 Chancen im Spiel, lassen den Gegner alles machen, stehen gut und schön defensiv und gewinnen. Auch gegen Redbull. So wünsch ich mir meinen FC. Ist Stöger eigentlich als Trainer zu haben?


      Völlige Zustimmung. Wir haben nach dem letzten Aufstieg
      nur deswegen in der ersten BL überlebt, weil Stöger eine
      grundsätzlich defensive Spielausrichtung verfolgt hat, und
      etwas anders konnte der vorhandene Mannschaftskader
      auch nicht. Damals war Lehmann der verlängerte Arm von
      Stöger.

      Eigentlich hatte ich die Hoffnung, dass Hector als Kapitän
      im defensiven Mittelfeld endlich diese Rolle von Lehmann
      ausfüllt und die Reihen dichter zusammenhält. Woran dies
      immer wieder scheitert, ist mir ein Rätsel.

      Zu Stöger: Ich schätze mal, dass die Frage nicht ernst
      gemeint ist. Stöger wird nach den Fangesängen über seine
      Frau um das Geißbockheim einen weiten Bogen machen.

    • Welz hat einen neuen Beitrag "Helau vs. Alaaf Aftermatch !" geschrieben. 26.10.2019

      Zitat von nobby stiles im Beitrag #34
      ich befürchte nicht das uns jemand auf dem kicker hat, das man uns lieber in Liga 2 sieht etc pp, was ich befürchte geht nicht in Richtung Verschwörungstheorien usw, ich befürchte......
      wir sind zu schwach


      Die Frage habe ich mir auch schon gestellt, aber hier
      warum sollte dies jemand gezielt gegen den FC steuern?

      Mir fällt kein plausibler Grund ein - abgesehen von dem
      in der Vergangenheit laschen Umgang der Vereinsführung
      mit dem Ultragesindel, dessen Verhalten beim DFB schon
      häufig thematisiert wurde und dem FC schon erheblich
      geschadet hat.

    • Welz hat einen neuen Beitrag "2019-20 Early Bird in Mainz" geschrieben. 21.10.2019

      Der erste Sixpointer gegen den Abstieg ist geschafft.
      Gegen Mainz muss der nächste folgen; die Mainzer
      haben gerade realisiert, dass sie wieder im Abstiegs-
      kampf sind. Gegen Düsseldorf waren sie schwach,
      und gegen uns zu Hause müssen sie punkten. Mit
      einer Leistung wie gegen Schalke und Paderborn
      sollten wir 0:2 gewinnen.

      Katterbach wieder auf LV, Hector auf DM, Terodde
      im Sturm, und ich will wieder Drexler -falls fit - sehen.

    • Welz hat einen neuen Beitrag "Paderborn Earlybird - Die Wende?" geschrieben. 17.10.2019

      Zitat von Aixbock im Beitrag #169
      Mein Liebling war Gerhard Welz.

      Aixbock

      Meiner auch.. wenn er sich nicht verletzt hätte, wäre er bei
      der WM 74 zweiter Mann hinter Maiersepp gewesen.

    • Welz hat einen neuen Beitrag "Paderborn Earlybird - Die Wende?" geschrieben. 14.10.2019

      Zitat von Powerandi im Beitrag #100
      Horns Aussage "Mir ist bewusst, dass ich noch lange nicht an meinem Zenit angekommen bin und weiter an mir arbeiten muss" würden wohl die meisten FC-Fans sofort unterschreiben.


      Ich nicht. Er hatte sich verschlechtert und seine Rückkehr
      zu Normalform würde mir fast reichen. Wenn er sich vom
      Tünn dann noch die Kunst des zielgenauen weiten Abwurfes
      und von Bodo Strafraumbeherrschung abschauen würde,
      dann wäre einiges gewonnen. Aber das werden wir nicht
      mehr erleben, das lernt er in diesem Leben nicht mehr,
      und daher wird es auch nichts mit einem zukünftigen Zenit.

    • Welz hat einen neuen Beitrag "Paderborn Earlybird - Die Wende?" geschrieben. 10.10.2019

      Wenn wir gegen die nicht gewinnen, gegen wen dann?

      In der abgelaufenen Zweitligasaison haben wir jeweils
      verloren, weil wir hinten offen wie ein Scheunentor
      standen.

      Nach dem Schalke Spiel bin ich optimistisch, dass für das
      Defensivverhalten die richtigen Lehren gezogen wurden,
      und wir kompakt stehen werden. Dann werden wir auch
      mit der westfälischen Angriffswelle fertig.

      Paderborn hat im großen und ganzen noch die Zweitliga-
      abwehr, gegen die Terodde und selbst Cordoba treffen
      kann. Katterbach hat auf LV ordentlich gespielt, und
      damit kann Hector wieder ins DM, wo er auch dringender
      gebraucht wird.

      3:1

    • Welz hat einen neuen Beitrag "Schalke vs. FC - Beierlorzer's Abschiedsmatchbird" geschrieben. 05.10.2019

      Zitat von smokie im Beitrag #34
      @Welz
      Der gleiche Sane war im letzten Jahr übrigens allerunterste Kategorie, ergo wäre er bei uns nach so einem Jahr schon so dermaßen unten durch, dass man eine Nicht-Verpflichtung keinem Spodi mehr ankreiden bräuchte.
      Nur mal so am Rande.....

      Und bei 8 Millionen und im ersten Jahr NULL Leistung hättest du bestimmt ganz laut Beifall geklatscht. Oder?


      Im Sommer 2016 versuchte der FC, Sane zu verpflichten. Nach grober
      Sichtung eines Hannover-Forums zum Folgezeitraum waren seine
      Leistungen auch nach den Vertragswirren zwar nicht unumstritten,
      aber er wurde dort überwiegend als Leistungsträger mit gelegentlichen
      disziplinarischen Ausfällen gesehen. M.a.W.: Guter Mann, aber nicht
      konstant.
      Und zum letzten Jahr: Wir sehen doch an unserem eigenen Personal,
      dass es in der zweiten Liga eher schlechter als besser wird. Warum sollte
      es bei Sane anders sein?

    • Welz hat einen neuen Beitrag "Schalke vs. FC - Beierlorzer's Abschiedsmatchbird" geschrieben. 05.10.2019

      Nur so nebenher: Gegen Schalke treffen wir auf eine
      Möchtegernverpflichtung früherer Tage, nämlich
      Salif Sane, für den der fabelhafte Herr S. aus D. keine
      8 Millionen hinblättern wollte (eine der zahllosen Fehl-
      entscheidungen). Bisher zwei Kopfballtore - mehr als
      jeder unserer "Torjäger".

      Und der wird uns erhebliche Probleme bereiten, weil es
      sich mittlerweile auch bis nach Schalke herumgesprochen
      hat, das sich unser Freund des Pferdesports nicht bis zur
      Fünfmeterlinie traut.

      Ich sehe schwarz: Läuferisch, taktisch, spielerisch sind
      wir denen völlig unterlegen.

    • Welz hat einen neuen Beitrag "Der offizielle Beierlorzer Raus Thread " geschrieben. 04.10.2019

      Magath würde jedem jeweils einen Medizinball unter
      beide Arme packen und sie zehnmal um den Decksteiner
      Weiher jagen.

    • Welz hat einen neuen Beitrag "Ist Beierlorzer der richtige FC-Trainer oder nur ein erfolgloser Ohrenbläser?" geschrieben. 02.10.2019

      Hinterher ist man wohl immer schlauer.

      Die "alte Garde" hat den Abstieg, der kein Betriebsunfall
      war, genauso auf dem Gewissen wie Schmadtke, Stöger
      und dieses ahnungslose Dreigestirn.

      Mit diesem Stamm, ergänzt durch einige Zweitligaspieler
      und den Zweitligastürmern Terodde und Cordoba hat man
      den Aufstieg mit teilweise recht grottigen Vorstellungen
      geschafft.
      Veh hat es verabsäumt, Anfang spätestens zur Hälfte der
      Saison durch einen gestandenen Bundesligatrainer zu er-
      setzen, der ein Team formen kann. Diese alte Garde konnte
      sich somit lange Zeit hinter den Fehlleistungen ihres Trainers
      verstecken. Im Ergebnis hatten wir am Ende der Zweitliga-
      saison - anders als beim Stöger-Aufstieg - keine eingespielte
      Mannschaft.

      Beierlorzer kann es genausowenig wie Anfang; beide
      woll(t)en jeweils eine Spielweise durchdrücken, die die
      Mannschaft qualitativ nicht bewältigen kann.

      Wir sollten unsere Lektion gelernt haben: Keinen
      Trainer, der den FC als Projekt zur Selbstverwirklichung
      betrachtet, sondern einen, der die Mannschaft ein-
      schätzen und ihr ein Spielkonzept an die Hand gibt,
      das sie umsetzen kann.

      Ich will Labaddia, und es ist mit egal, welche alten
      Geschichten über ihn im Vorstand kursieren. Er hat
      gezeigt, dass er Abstiegskampf kann mit Hamburg
      und Wolfsburg. Veh, mach endlich was!

    • Welz hat einen neuen Beitrag "2019-2020 Early Bird zu Hause gegen Hertha" geschrieben. 29.09.2019

      Zitat von l#seven im Beitrag #107
      Glaub schon, dass Modeste noch für 15+ Tore gut ist.
      Problematisch sind tatsächlich derzeit die Anspiele..da kam bisher so gut wie nichts.
      Verlernt haben wird er es nicht mit 31.


      Als Modeste 2015 zu uns kam, übernahm er in einer eingespielten Mannschaft die
      Rolle von Ujah, und machte es noch besser. Die eingespielte Mannschaft haben wir
      aber dank der letzten Saison unter Anfang nicht. Das macht es für ihn schwierig.

    • Welz hat einen neuen Beitrag "2019-2020 Early Bird zu Hause gegen Hertha" geschrieben. 28.09.2019

      Zunächst einmal schönen Dank für die nette Aufnahme.

      Die Hertha verfügt über schnelle Konterspieler, die unserer
      nicht ganz so fixen Abwehr einige Probleme bereiten wird,
      insbesondere wenn wir im Mittelfeld die Bälle verlieren.
      Die Mannschaft hat durch den Paderborn-Sieg Aufwind
      bekommen, und die werden ganz anders auftreten.
      Ich hoffe, dass wenigstens Hector zumindest einmal wieder
      eine zumindest durchschnittliche Leistung abliefert (kann
      am eigentlich von einem Kapitän erwarten).

      In unserer Offensive vermisse ich bis jetzt den letzten ent-
      scheidenden Pass oder Flanke, und unsere spielerischen
      Möglichkeiten sind hier leider limitiert. Unsere wenigen Tor-
      chancen werden dann leider auch nicht genutzt. Die Hertha
      konnte sich in den bisherigen Spielen auf unser Langer-Ball-
      nach-vorne-Spiel gut einstellen.

      Timo Horn hat sich leider verschlechtert. Im Eins gegen Eins
      war er früher stärker, und seine Strafraumunsicherheit hat
      sich leider im Bayernspiel nochmal bestätigt.

      Alles in allem bin ich bei dem bisherigen Leistungsstand mit
      einem 2:2 zufrieden.

    • Welz hat einen neuen Beitrag "Vorstellungsthread" geschrieben. 22.09.2019

      Dann will ich mich mal kurz vorstellen:

      Hallo zusammen, gehe auf die 60 zu, und bin als gebürtiger Kölner
      seit dem `90ern in Berlin. Wenn der FC ins Olympiastadion kommt,
      bin ich für gewöhnlich dabei;ob ich an eine Karte für die Alte
      Försterei komme, muss ich mit dem Fanclub Sektion Westpolen
      klären. Seit einigen Jahren lese ich im Forum mit.

      Ansonsten verfolge ich nur die Sportschau-Berichterstattung, ein
      Sky-Abo kommt mir nicht ins Haus (keinen Cent für Rupert Murdoch).
      Da ich insofern auch nur einen eingeschränkten Einblick habe, werden
      von mir auch keine grossen Weisheiten kommen.

      Ab 1985 war ich praktisch bei jedem Heimspiel dabei (in Rotkreuz-
      Sanitäteruniform), sass oft im Innenraum auf der Bank neben den
      Ersatzspielern, und habe damals deren Kommentare - und auch die
      von Christoph Daum - zum Spielgeschehen mitbekommen (es war
      wenig druckreifes dabei). Gelegentlich habe ich einen Spieler vom
      Platz getragen.

      Das war es erstmal von mir; noch einen angenehmen Tag.

    • Im wesentlichen wird es im Bayernspiel darum gehen, dass wir uns nicht durch kopfloses Abwehrverhalten
      und ständige Fehlpässe das Torverhältnis versauen. Das Belgradspiel wird Bayern locker wegstecken, und
      eine eher durchschnittliche Leistung mit Mindestaufwand wird gegen uns reichen=>2:0

    • Welz hat einen neuen Beitrag "Ruthemöller Nein Danke!!!!@" geschrieben. 14.09.2019

      Fortuna Düsseldorf würdigt recht ausführlich und sehr positiv die Arbeit von ER als ehrenamtlicher Sportvorstand (siehe Webseite F95) mit Schwer-
      punkt Nachwuchsarbeit (Entwicklung eines Nachwuchsleistungszentrums).

      Wenn ich mir den Werdegang unserer Nachwuchsspieler betrachte, fällt doch auf, dass es nicht viele nachhaltig und dauerhaft in die erste Mannschaft schaffen. Hier könnte ein Betätigungsfeld für ER liegen: Liegt es an der Auswahl der Talente, an deren Förderung oder gar an beidem?

      Hier hat der FC Nachholbedarf. Ich sehe sein Engagement beim FC positiv.

Empfänger
Welz
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz