[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
Smileys
[lol]
kugelnlachen
fc-schal
thumbsup
kotzen
ostern
naughty
schuetteln
teuflisch
kopfwand
prost
frech
Facepalm1
love
motzen
tanzen
angst
personen
baden
laber
grins
Grinsemann
schlaf
gefahr
[phrase]
[eek]
tounge
respektieren
fiedeln
rofl
klatschen
cool
weihnachten
stars
winken
ironie
kuss
klatsch
schwitzen
rolleyes
crying
smile
wink
tongue
poldi
illse
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Sanne
Beiträge: 1778 | Punkte: 1400 | Zuletzt Online: 30.03.2020
Homepage
Registriert am:
16.06.2015
Geschlecht
keine Angabe
    • Sanne hat einen neuen Beitrag "Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt" geschrieben. 27.03.2020

      Zitat von Graf Wetter vom Strahl im Beitrag #2581
      Zitat von derpapa im Beitrag #2576
      Zitat von RvG im Beitrag #2575
      Zitat von Graf Wetter vom Strahl im Beitrag #2574
      [quote=smokie|p170238]
      Weißt du, was derzeit gegen schlechte Laune hilft? Gesellige Abende im Internet über live-Schalte. Machen wir jetzt jeden Samstag und macht Spaß
      Also zumindest jetzt noch, wo es noch was außergewöhnliches ist [/q
      Gibst Du jetzt Online-Kurse im Penisbasteln? Und kann ich der Sanne da ein Abo schenken? Sie würde das sooo gerne doch mal sehen...




      NEIN !!!!! KEINER WILL DAS SEHEN !!!!




      Wir sind einer Meinung ! Das werde ich jetzt feiern mit einem Tyskie. Budweiser war alle.

      Doch Jungens, die Sanne wollte. ICH will auch nicht. War aber dennoch lustig.


      Tschuldigung, da muss ich doch mal kurz stören. "Ich habe lediglich gefragt, ob ich etwas verpasst habe". Mich würde jetzt aber doch trotzdem noch interessieren, ob das, was ich verpasst habe, wirklich smokies bestes Stück war? Oder doch nur so ein "Wendler-Fake-Penis"?

      Alles gut, ich habe sowas durchaus schon mal in "echt" gesehen........

      @papa: schlechte Laune ist ja klar, wenn dir schon das Budweiser ausgegangen ist. Ich drücke dir jetzt mal die Daumen, dass das Budweiser nicht auch von den Hamsterkäufen betroffen ist. Auf Toilettenpapier kann man ja getrost "scheißen" aber auf Budweiser ....

    • Sanne hat einen neuen Beitrag "Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt" geschrieben. 27.03.2020

      Zitat von derpapa im Beitrag #2470
      Zitat von smokie im Beitrag #2464
      @paps
      Das waren Vermutungen, warum es die EXPERTEN so sehen.

      Zum xten mal: ICH habe keine Angst. Auch nicht davor, mich zu infizieren. Aber ICH trage auch keine Verantwortung. Das ist der Unterschied, denke ich


      Ist ja gut. Hauptsache, der widerliche Pimmel ist weg.



      Hab ich was verpasst?

    • Sanne hat einen neuen Beitrag "Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt" geschrieben. 26.03.2020

      Zitat von derpapa im Beitrag #2407
      Zitat von Sanne im Beitrag #2385
      Dann kann ich hoffentlich ganz entspannt @papa an den Ohren ziehen und sagen: "du hattest recht, der Grippevirus war viel schlimmer".


      Hallöchen, Risikosanne,

      darum geht es mir überhaupt nicht. Natürlich wäre es mir eine besondere Freude den ganzen Gepanikten eine lange Nase ziehen zu können, immer feste drauf...
      Der @Kohlenbock träumt ja schon von den 25.000 Grippeleichen und vermisst Corona-Infos. Die kann sich jeder ganz easy aus dem Netz ziehen, die meisten haben jetzt genug Zeit dafür.
      Was mir nicht in den Kopf will, ist der Unterschied zu 2017/2018 : Kein Wort, keine Nachricht, keine Sondersendungen, keine Masken, kein Abstand, keine geschlossenen Geschäfte, Schulen, Unis, keine Ausgangssperren, keine Hamsterkäufe usw...

      2 Jahre später und eine ähnlichen Virus weiter sieht es aus wie wir es gerade erleben. Mit den ganzen Folgen, die noch gar nicht absehbar sind. DAS ist für mich der Irrsinn, nicht das Virus, egal ob Corona oder Grippe.
      Wir haben jetzt topp-aktuell 222 Tote, man weiß nicht, wie viel davon auch so gestorben wären. Tendenz steigend, ich weiß, und jeder ist bedauerlich. Hier und in Spanien, Italien, den USA oder sonstwo.

      Nun sterben Menschen normalerweise an irgendeiner Krankheit, kann man das nicht einfach mal akzeptieren? Schaut euch mal in den Altenheimen um, oder lest die Berichte aus Italien oder zB Madrid. Sehr traurig, aber am Ende vom Leben steht nun mal der Tod. Der @Graf hält meine Hinweise aufs Altenheim für Ablenkung von irgendetwas anderem, aber da liegt er falsch. Soll er mal nachlesen, wo die ganzen Toten herkommen.

      Und dann noch was: Mittlerweile wird bundesweit gefeiert, dass die Menschen Abstand halten und nicht vor die Tür gehen. Ja, das stimmt wohl. Weil sie inzwischen so dermaßen verängstigt worden sind, dass ich mir nur noch an den Kopf fassen kann. Bestes beispiel heute Morgen in WDR 2 : die Immer-lacht-Steffi-Neu hatte eine Frau am Telefon, die positiv getestet worden war. Habe das nur nebenbei mitbekommen, blabla Corona, Corona, Corona. Jedenfalls war die Frau in häuslicher Quarantäne.
      Nach dem Gespräch erklärt Frau Neu vom WDR : Wir haben nur den Vornamen und keine Adresse genannt, damit der Paula, Beate, Mia oder wie die hieß und ihrer Familie keine Nachteile entstehen. Die Leute sind inzwischen nicht mehr normal.

      Du, @Sanne, hast ja unter der Decke viel Zeit zum Überlegen. Vielleicht fällt dir ne simple Erklärung für den Zustand unserer Gesellschaft ein. Nach 222 Toten und den 25.000 von vor 2 Jahren. Waren wir damals Menschen verachtende Widerlinge, denen die Greise aber sowas von egal waren? Können wir heute stolz auf uns sein, weil wir jedem sein Intensivbett bereitstellen wollen, auch in besonderen Zeiten? Egal, was aus denen wird, denen das Virus nicht die Gesundheit sondern die Existenz nimmt?

      Ich selbst komme ein halbes Jahr mit der Situation halbwegs klar, danach wird man dann sehen. Ich kenne schon jetzt wesentlich mehr Leute, die mehr Angst um ihre Existenz haben als Angst vor Corona. Also Corona nicht die Krise ist, sondern wie mit der Krise umgegangen wird.

      Sorry, ist was lang geworden, aber mit Ohren langziehen geht nu mal gar nicht. Also, unter die Decke und Abstand halten. Gute Besserung.




      Du weißt aber schon, dass die Risikosanne das gar nicht böse gemeint hat? Mit meinem Post wollte ich lediglich aussagen, dass mich das ganze Thema mittlerweile einfach nur noch "überfordert".
      Nein, ich habe wirklich auf nichts eine Antwort oder eine Idee. Die grausamen Bilder/Szenarien die derzeit weltweit gezeigt werden reichen mir schon. Die ganze "Welt" macht dicht. Ich will jetzt hier keine Verschwörungstheorien verbreiten,
      aber langsam frage ich mich, was wir alles "nicht wissen". Das macht mich mittlerweile echt etwas nervös.


      Ich sagte dir ja bereits, dass ich die Grippewelle 2017/18 gar nicht mitbekommen habe. Habe aber mal in meinen Impfpass geschaut. Ich konnte mich daran erinnern, dass mein Arzt mir seinerzeit meine erste "Grippeimpfung" ziemlich
      vehement aufgedrängt hat. Das war tatsächlich Ende 2017.
      Damals sagte er in etwas: "... da sollten wir gar nicht drüber diskutieren, in ihrer Situation ist die derzeit unerlässlich". Also gehe ich mal davon aus, dass die in der "Gesundheit" beschäftigten das wohl wussten.
      Warum das medial nicht breit getreten wurde, weiß ich nicht.

      In meinem Bekanntenkreis gibt es auch etliche, die mehr Angst um ihre Existenz haben, als vor dem Virus. Das ist aber doch auch ganz normal und keineswegs verwerflich. Ich kann aber ebenso jeden verstehen, der eher Angst vor dem Virus hat.
      Die Art und Weise, wie sich hier mittlerweile darüber ausgetauscht wird, gefällt mir gar nicht mehr. Genau so wenig, wie die Stimmung "draußen" (vor der Tür).

      Und noch mal zurück zu meinem Post. Das war gestern Abend so ein bisschen "ich will meine heile Welt" zurück, gebe ich zu. Und jetzt stelle dir vor, es wäre wie von mir gewünscht, du sitzt schon in der Kneipe, in der wir uns alle hier treffen wollen
      und ich komme rein, zieh dir freundlich am Öhrchen und sage zu dir: du hattest recht. usw. Könnte ich wunderbar mit leben, wenn es denn dann so kommen würde, wird es aber leider nicht.

    • Sanne hat einen neuen Beitrag "Eine kleine Nachtmusik." geschrieben. 26.03.2020
    • Sanne hat einen neuen Beitrag "Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt" geschrieben. 26.03.2020

      Zitat von Graf Wetter vom Strahl im Beitrag #2380
      Zitat von AbuHaifa im Beitrag #2377

      Ist es doch. Siehe Heinsberg. Wenn du dir die Karte von NRW anguckst, wo die meisten Infizierten sind, sticht das Rheinland raus. Im Ruhrgebiet ist relativ wenig, obwohl da ne Menge Leute wohnen. Ebenso in Bielefeld und Ostwestfalen. Im Münsterland ist die Zahl dann auch wieder höher, da wird auch viel Karneval gefeiert. So ganz unwahrscheinlich ist das nicht.


      Stimmt. Und im Kreis Borken sind enorm viele Infizierte (dafür, da da in jedem Kaff sieben Häuser stehen und die jeweils ein paarhundert Meter auseinander). Wir haben hier in Bottrop 13 (getestete) Infizierte (nach dem hinterherhinkenden RKI). In Oberhausen 37! LK Borken hat 297!!! Ebenso hohe Zahlen in den Kreisen Coesfeld, Münster und Warendorf. Tja, das ist der niederländische Liberalismus, der da seinen Einfluß über die Ländergrenze genommen haben dürfte. Es war saublöd, die Grenze zu NL nicht dichtzumachen. Abgesehen davon, daß die gelben Nummernschilde hier tüchtig hamstern kamen, gab es muntere Virenmigration. Du weißt, Abu, ich bin auch halber Niederländer (nicht qua Geburt, aber qua Aufwachsen) und tue mich nicht leicht mit Kritik. Ich war am 6. März zuletzt dort, in Deventer. Hast Du eigene Eindrücke, die neueren Datums sind? Würde mich echt interessieren, wie es in Gelderland/Overijssel gerade so ausschaut.

      Nochmal: In Bottrop 11 Fälle pro 100.000 Einwohner. In Oberhausen 18. In Borken 80!!! Inkl. zweier Corona-Toter. Wenn man unterschiedliche Strategien fährt, muß man auch die Grenzen einbeziehen. Aber ich wohne hier echt günstig, muß ich schon sagen. Noch!

      Sanne, kannst Du mal kurz Bescheid sagen, wie es Dir geht, bitte? Das letzte, das ich von Dir gehört habe, waren Erkältunsgsymptome und danach kein Beitrag mehr. Eine kurze Zeile reicht!



      Hallo mein Liieber Graf, ich lebe noch.... Ging mir schon mal besser, aber das wird schon wieder. Habe heute Abend das erst mal wieder hier "reingelesen". Muss sagen, es ist schon arg anstrengend. Hier wird über "Statistiken" geredet, wie viele neu Infizierte, wie viele Tote, wie viele "Geheilte" es gibt. Finde ich mühsam, so lange in Deutschland nicht "alle" getestet werden, weiß man doch gar nicht, was wirklich los ist. Da helfen auch keine Wahrscheinlichkeitsrechnungen. Nach der Aussage meines Arztes, nach der Infusion am Montag, muss ich "10 mal" so vorsichtig sein. Das heißt, ich gehe jetzt gar nicht mehr vor die Tür, außer in meinen Garten. Aber, vor und gerade jetzt während dem Corona ist irgendwann nach dem Corona Ich hoffe, dass wir das alle ganz schnell überstehen und uns dann alle zu einem leckeren Kölsch treffen. Dann kann ich hoffentlich ganz entspannt @papa an den Ohren ziehen und sagen: "du hattest recht, der Grippevirus war viel schlimmer". Dem drop kann ich bestätigen, dass das Politikerpack völlig falsch lag und dem @Abu kann ich beipflichten, dass die Isolation der "Alten und Immungeschwächten" der einzig richtige Wege gewesen wäre........

      @Rubio: habe deine tollen Posts zur Kenntnis genommen, bitte weiter so.

      @KB: über den Film müssen wir uns noch unterhalten, gerade das Ende hat mich etwas "irritiert", ansonsten war er sehr interessant. Aber Javier Bardem ist erstklassig. Hat sich auf jeden Fall gelohnt.

      Für alle anderen Vorschläge bin ich sehr dankbar, da sind noch einige dabei, die ich nicht kenne.......

    • Danke an @all, wenn ich jetzt noch ein paar Tage im Bett liegen muss, habe ich was zu tun.

    • Zitat von Caligula im Beitrag #2001
      Ich täusche über VPN vor in Italien zu sein, um in den Genuss der kostenlosen Premiumfunktionen von Pornohub zu kommen.



      Schäm dich ..........

    • Zitat von Kohlenbock im Beitrag #2000
      No country for old men
      mit Tommy Lee Jones

      Training Day
      mit Denzel Washington


      Danke KB, den ersten nehme ich, den kenne ich noch nicht, hört sich gut an.

    • Mal eine Frage: hat jemand einen Filmtipp für mich. Ich sehe gerne ultra spannende Thriller, also die, wo man nicht mal eine "Pinkelpause" einlegen würde. Ich kann auf Amazon, Netflix und Sky zurückgreifen. Vielleicht was nicht so bekanntes, hab ja schon viele gute gesehen.

    • Sanne hat einen neuen Beitrag "Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt" geschrieben. 21.03.2020

      Zitat von smokie im Beitrag #2017
      Zitat von Sanne im Beitrag #2014
      Mal was anderes, ich musste heute an @Quogeorge denken, der ja am 12. diesen Monats nach Teneriffa geflogen ist. Ich hoffe ganz fest, dass er gut wieder zurück kommt. Hab keine Ahnung wie es in Teneriffa derzeit ist, aber die hatten dort doch bereits schon einmal Anfang März ein Hotel und Quarantäne gestellt. Aber Spanien allgemein hat ja auch schon viele Corona infizierte. Also, hier müssen wir wohl auch mal ganz fest die Daumen drücken.......

      Zumindest ist er wohl hingekommen. Flüge auf die Kanaren wurden meines Wissens ab dem 14ten gestrichen. Da wollte eine Arbeitskollegin eigentlich nach Fuerteventura. Ich würde mal behaupten, dass er 10-14 Tage da ist und im Urlaub nicht hier rein schaut. Der Wunsch ist hierbei mindestens Vater des Gedanken


      Ja klar, ist er noch hingekommen, aber kommt er auch so einfach wieder zurück? Habe heute den ganzen Tag im Bett gelegen (Halsschmerzen, Husten, Schlapp wie ein Waschlappen usw) und habe viel Berichte, Nachrichten usw. gesehen. Da waren Berichte aus so vielen Ländern, in denen die Urlauber jetzt festhängen. Und das angekündigte "Zurückholen" der Bundesregierung ist zwar in vollem Gange, klappt aber wohl nicht reibungslos, wird also noch dauern. Von Teneriffa habe ich allerdings heute nix mitbekommen.

    • Sanne hat einen neuen Beitrag "Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt" geschrieben. 21.03.2020

      Mal was anderes, ich musste heute an @Quogeorge denken, der ja am 12. diesen Monats nach Teneriffa geflogen ist. Ich hoffe ganz fest, dass er gut wieder zurück kommt. Hab keine Ahnung wie es in Teneriffa derzeit ist, aber die hatten dort doch bereits schon einmal Anfang März ein Hotel und Quarantäne gestellt. Aber Spanien allgemein hat ja auch schon viele Corona infizierte. Also, hier müssen wir wohl auch mal ganz fest die Daumen drücken.......

    • Sanne hat einen neuen Beitrag "Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt" geschrieben. 21.03.2020

      Zitat von dropkick murphy im Beitrag #2007
      @Westerwald Jupp!

      Du schreibst meist sehr gute sowie differenzierte Posts zu Themen im Allgemeinen!

      Aber hier kannst du argumentieren oder sagen ich hätte was aus dem Kontext gerissen.....das tut nix zur Sache denn eine solche Aussage von @joker heißt iaR Androhung von Prügel,da gibt es nichts „auszulegen“!

      Aber Joker darf sich gerne selbst dazu äußern mal sehen wie er es meinte,vor allem wenn ich direkt hinterher schreibe“das ist mein voller ernst“.

      Jedenfalls habe ich mich nicht getäuscht!

      Der ein oder andere scheint da mehr Narrenfreiheit zu besitzen als der andere!


      Wäre ja auch zu schön gewesen, wenn du jetzt mal nix mehr geschrieben hättest.

      Anscheinend ist es doch so, dass keiner diesen Post so aufgefasst hat, wie du es gerade auslegst.

      Lieber drop, ist es dir unmöglich, Empathie zu empfinden? Stell dir mal vor, du hättest ein Familienmitglied in einem Land, aus dem so erschreckende Bilder (Militärkollonne transportieren Leichen aus einem Ort, oder die schrecklichen Bilder aus den Intensivabteilungen der italienischen Krankenstationen) gesendet werden. Denk doch einfach mal ein bisschen nach, oder ist es dir wieder wichtiger, den Post als einziger "richtig" verstanden zu haben?

    • Sanne hat einen neuen Beitrag "Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt" geschrieben. 21.03.2020

      Zitat von l#seven im Beitrag #1939
      @Sanne

      Danke, soweit ganz gut. Irgendwie hoffe ich, dass die kleine etwas früher geholt werden kann, bevor es in den KH bald eskaliert.
      Aktueller Stand bei uns ist, dass ich nicht mit darf. Aber wir sollen vorher nochmal fragen, es ändert sich wohl ständig.
      Aber selbst wenn ich mit darf, dann muss ich meine beiden anderen versorgen. Übernimmt aber ggf mein Bruder, falls die Polizei ihn lässt. :)
      Andersfalls sehe ich meine Tochter wohl erst nach ein paar Tagen.


      Ich denke, nicht nur ich hier drücke euch ganz fest die Daumen, dass alles gut verläuft und du mit dabei sein darfst/kannst. Ich hoffe, du informierst uns zu gegebener Zeit. Alles Gute und bleibt gesund.......

    • Sanne hat einen neuen Beitrag "Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt" geschrieben. 21.03.2020

      Zitat von derpapa im Beitrag #1992
      Kommt, jetzt ist mal gut. Ich hab was geschrieben, was für den @joker schwer erträglich war. Hätte ich nicht getan, hätte er ein paar Minuten vorher gepostet.
      Über seine Reaktion habe ich eben was geschrieben.
      Davon ab habe ich den @joker hier als Ausnahme-Schreiber kennengelernt. Ne Klasse besser als ich das bin. Weil ich das Forum mag, geht mir das viele Gezanke selbst auf den Geist. Vielleicht sollten wir alle mal etwas runterkommen, ich weit mit vorne dabei.

      Also, ihr Ahnungslosen: Jedem seine Meinung. Son Forumstreffen wäre doch sinnlos. Ohne Intensiv-Pflegeplätze.


      klasse geschrieben. Das freut mich wirklich, da auch ich die Reaktion von Joker verstehe, diese aber nicht so dramatisch "verstanden" habe. Danke.

    • Sanne hat einen neuen Beitrag "Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt" geschrieben. 21.03.2020

      Zitat von Westerwald-Jupp im Beitrag #1998
      Hier hat niemand irgendjemand Prügel angedroht! Der Ausdruck "der sollte mir besser nicht über den Weg laufen" lässt ja wohl noch andere Interpretationen zu. Außerdem sind diese Worte aus einer nachvollziehbaren emotionalen Betroffenheit heraus geschrieben worden. Bei einem Konflikt sollte man auch immer den Kontext sehen und an der Zuspitzung waren ja nun mehrere beteiligt. So prüfe denn jeder seinen Anteil und reiche sich virtuell die Hand! Ne weitere Dramatisierung durch Instrumentalisierung eines den Kontext nicht berücksichtigenden Einzelbeitrags, lieber Drop, ist, glaube ich, jetzt am allerwenigsten angezeigt. Die Welt da draußen bietet gerade Drama genug!

      Gruß aus dem Westerwald!


      Dir auch: DANKE. Du hast eine sehr besonders, beruhigende Art, solche Dinge klar und verständlich auszudrücken.

    • Sanne hat einen neuen Beitrag "Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt" geschrieben. 21.03.2020

      Zitat von Graf Wetter vom Strahl im Beitrag #1997
      War heute dreimal beim selben Edeka. Nein, nicht weil ich gehamstert habe oder auf irgendwas gewartet. Das ergab sich so, weil ich auch noch für meine Mutter mit eingekauft habe, die ich in Quarantäne gesteckt habe.

      Als ich zum ersten Mal im kleinen Laden war, war schon sehr wenig los. War kurz nach sechs heute. Ich habe Marmelade gesucht und fand die nicht und wollte einen Mitarbeiter fragen. Aber der kroch ganz unten im Mehlregal herum und ich fand, das war für ihn sicher keine schöne Position um angequatscht zu werden. Er wischte offenbar Mehlreste weg. Als der Kopf wieder hervorkam, sah ich, daß der Mann weinte. Das war ein Bild, auf das zu sehen ich gern lebenslang verzichtet hätte. Ich weiß natürlich nicht, aus welchem Grund genau er Tränen in den Augen hatte. Der Mann war wohl so um die 50 und hat sich sein Leben sicherlich auch anders vorgestellt, als sich den ganzen Tag anpissen lassen und Drecksarbeit machen zu müssen. Er hat da nach meiner Wahrnehmung die Mehlreste weggeputzt, die vermutlich durch aufgerissene Packungen entstanden sein werden. Passiert natürlich auch in normalen Zeiten immer wieder und gehört irgendwo zu seinem Job, aber heute hatte das für mich eine ganz eigene Bedeutung. Es war wirklich viel Mehl, so als ob mehrere Tüten geplatzt wären. Der Mann war augenscheinlich fertig mit den Nerven. Und ich konnte noch nichtmal hingehen und ihm auf die Schulter klopfen. So habe ich ihn einfach nur angelächelt und eine geballte Faust gezeigt als Zeichen der Aufmunterung und daß er nicht alleine ist. Wow, das war ein richtig krasses Erlebnis, das mich wirklich nicht unberührt gelassen hat.

      Danach war ich noch in zwei anderen Geschäften und ausgiebig laufen. Auf dem Rückweg sah ich, daß der Edeka kurz vor Ladenschluß noch immer offen war und diesmal war überhaupt niemand sonst mehr drin. Also habe ich noch zweimal Kartoffeln mitgenommen, an der Kasse war aber niemand mehr. Ich ging zu den vier Angestellten, die da gemeinsam Ware auspackten (der Mann von vorhin war nicht dabei) und eine Frau sah mich und flötete: "Ich komme sofort!" Ich machte ihr klar, daß sie sich alle Zeit der Welt lassen könne, dennoch war sie sofort da und hat mit einer so selbstverständlichen und natürlichen Fröhlichkeit die Kartoffeln kassiert, daß ich dachte, ich sei im falschen Film, hat mit mir noch ein paar Worte gewechselt und mich dann fast wie einen langjährigen Bekannten verabschiedet - mit total unverstellter, echter Freundlichkeit. Am Samstag dieser ungeheuren Woche um fast 21 Uhr!

      Ich habe dann pünktlich um 21 Uhr innerlich mitapplaudiert für diese Leute (es auf dem Balkon zu machen, hätte bei uns keinen Sinn, die Nachbarn würden allenfalls denken, jemand wolle einbrechen und Klopapier stehlen). Mein lieber Kokoschinski, was hab ich eine Lastwagenladung Respekt vor diesen Menschen, die da arbeiten! Wahnsinn, was die leisten. Und für welches Geld.

      Auf meinem Lauf durch die dunkle Vorstadt habe ich den klaren Nachthimmel bestaunt und die ganzen Sterne, die da rumfunkeln. Da habe ich gedacht: Guckmal, die Sterne, die interessiert es nicht, ob wir hier Viren kriegen und ob wir leben oder sterben müssen. Es interessiert sie nicht, ob wir uns Sorgen um die Zukunft machen und ab übermorgen kaum noch aus dem Haus gehen dürfen. Die interessiert wahrscheinlich nicht einmal, ob wir noch genügend Klopapier besitzen. Was ich dann wieder etwas schofel von den Sternen finde.

      Was immer auch werden wird, wir lassen uns nicht auseinanderdividieren. Ich werde vermtulich auch zunächst berufliche Einbußen erleben müssen. Aber mich hat niemand angeschrien oder mit Nudeln beworfen oder mit Pfefferspray besprüht. Ich mußte auch kein Mehl wegwischen, das Leute vielleicht durch ihre Raffgier verschüttet haben, und mich von denselben Leuten dann noch rund machen lassen für weiß der Kuckuck was.

      Mir hat es nie im Leben an Respekt gefehlt für die sogenannten "Kleinen Leute" (ein schlimmer Terminus im Grunde). Mein Vater war zwar ein angesehener und sogar einflußreicher Mann, doch hatte er sich das alles selbst aufgebaut, er bekam im Leben nichts geschenkt und war zwei Jahre auch in russischer Kriegsgefangenschaft gewesen. Die Familie meiner Mutter kam aus ganz kleinen Verhältnissen, beide Großeltern kleine Angestellte. Aber mir ging es eigentlich immer extrem gut, ich mußte mir fast nie über Geld Gedanken machen und konnte eine exzellente Ausbildung erfahren (auch wenn man mir´s nicht anmerkt). Und mußte bis heute nie "niedere Arbeiten" verrichten (auch das ein fürchterlicher Ausdruck).

      Das Wort kam ein paarmal schon in diesem Thread auf, und jetzt möchte ich es noch einmal ganz groß buchstabieren. R-E-S-P-E-C-T (Aretha). Respekt. Nicht vor Obrigkeiten oder dem Staat als solchem. Aber vor vielen unserer Mitmenschen. Einfach nur Respekt, und kein dummes Gelabere und kein peinlich-laienhaftes Herumargumentieren. Nur mal kurz:

      R E S P E K T






      Jetzt hab ich Tränen in den Augen..........(bin eh so eine Heulsuse)

      Danke.......

    • Sanne hat einen neuen Beitrag "Pressespiegel zum 1. FC Köln" geschrieben. 21.03.2020
    • Sanne hat einen neuen Beitrag "Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt" geschrieben. 21.03.2020

      Zitat von l#seven im Beitrag #1913
      Bei Twitter gibt's einen See erstellt sowas. Hab aber den Namen vergessen.


      Wie geht es denn deiner Frau? In etwa vier Wochen ist es doch so weit? Gestern haben sie in einer Kölner Klinik gefilmt, die entgegen, wie in den Medien verbreitet, erlauben, dass der Vater bei der Entbindung im Kreißsaal anwesend sein darf.

    • Sanne hat einen neuen Beitrag "Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt" geschrieben. 20.03.2020

      Zitat von Joker im Beitrag #1732
      Zitat von Sanne im Beitrag #1722
      Zitat von Joker im Beitrag #1719
      Zitat von derpapa im Beitrag #1711
      Zitat von Joker im Beitrag #1705
      Gerade wird gemeldet, dass es jetzt auch in Berlin das erste Todesopfer gibt - ein 95-jähriger Mann mit 'schweren Grunderkrankungen', wie es offiziell heißt.

      Mag jetzt echt bescheuert klingen, aber ich werde das Gefühl nicht los, die Natur würde eine Art Bereinigung durchführen. Als würde sie versuchen, uns mit aller Macht vor allem unsere Altersgrenzen aufzuzeigen. Als würde sie uns das Recht verweigern, fröhlich um die 100 Jahre alt zu werden.

      Aber ich weiß - das ist natürlich Blödsinn. Aber erzählt das mal meinem Gefühl ...



      Das Gefühl habe ich schon viele Jahre.

      Irgendwann ist nun mal Schluss, da kann man noch so sehr auf die Medizin, oder wahlweise auf die junge Generation, die Brötchenholer oder Ausländer schimpfen. Auf welche, die sich nicht so gerne kasernieren lassen.
      Das liest sich wahrscheinlich wieder ganz böse aus meinen Tasten. Aber alle wollen Vollversorgung bis zum bitteren Ende. Keiner will vor 99 in die Kiste. 30, 40 oder 50 Jahre Rente. Her damit, die Jungen zahlen und sollen gefälligst mal ein paar Monate zu Hause bleiben. Ich nehme hier ausdrücklich die Mini-Renten raus, damit das mal klar ist! Und natürlich die jüngeren Kranken, besonders hier im Forum.

      Die Natur wird es schon richten, hat sie noch immer gemacht. Das letzte Mal ein bißchen vor 2 Jahren, hat aber keinen interessiert. Ob es diesmal schlimmer wird, werden wir dann sehen.



      Ich habe Deine Abneigung gegen das 'Kasernieren' von Menschen, vor allem wohl jungen Leuten, registriert, kann sie aber immer noch nicht wirklich nachvollziehen.

      Vielleicht schafft es ja diese Pandemie-Simulation des 'Spiegel', Dich von der Notwendigkeit zu überzeugen, dass wir unsere sozialen Kontakte zumindest mal sehr stark einschränken. Hier werden zwei Szenarien simuliert:

      1. Verlauf ohne Bewegungseinschränkung
      2. Verlauf mit Bewegungseinschränkung

      Es ist deutlichst erkennbar, wieso die Einschränkungen sinnvoll sind. Wenn Dich schon fast 500 Tote am Tag auf relativ engem Raum (Lombardei) nicht davon überzeugen können, dass es sinnvoll ist, die Ausbreitung des Virus so lange wie möglich zu strecken, damit unser System nicht so wie in Italien regelrecht zusammenbricht und viele Opfer fordert, dann doch vielleicht diese vom Spiegel zur Verfügung gestellte Simulation. Mir ist klar, dass wir die Verbreitung des Virus kaum oder nicht werden verhindern können, derpapa. Es geht lediglich darum, die Verbreitung zu 'strecken' (musst ein bisschen nach unten scrollen):

      https://www.spiegel.de/wissenschaft/medi...14-d21a3a975e7b

      Achte vor allem bitte auf die rote Verlauf-Kurve der Kranken - in Beispiel 2 wird unser Gesundheitssystem zu keinem Zeitpunkt überlastet.

      Um NICHTS ANDERES geht es.


      Ich würde dich gerne mal was fragen, wenn das ok ist. Wie kontrollieren die das in dem Wohnort deiner Schwester, wenn jemand das Haus verlässt um z.B. zum Arzt oder einkaufen zu gehen? Ich kann mir das alles gar nicht vorstellen? Mit der Arbeit scheint es ja so zu sein, dass man eine "Bescheinigung" vom Arbeitgeber bekommt. Und darf man täglich zum einkaufen usw.? Ich finde die Situation ziemlich gruselig, aber anscheinend wird es bei uns auch so kommen. Kann mir nicht vorstellen, dass Bayern alleine nur entsprechende Einschränkungen vornimmt.

      Und zum Schluß: geht es deiner Schwester gut?



      Hi Sanne,

      zuerst das Wichtigste: Ja, meiner Schwester geht es gut, sie erfreut sich bester Gesundheit.

      Kontrolliert wird die Ausgangssperre vor allem durch Polizeipräsenz mittels Streifenwagen. Sie wurde selbst allerdings noch nicht kontrolliert, weil sich in ihrer Umgebung alle wahnsinnig diszipliniert verhalten, sich kaum ein Mensch auf den Straßen befindet. Menschenansammlungen gibt es in Bozen seit Wochen keine mehr. Angeblich sollen wohl auch Drohnen unterwegs sein, sie hat aber selber noch keine gesehen oder gehört oder irgendwie sonst bemerkt. Vielleicht ist es ja auch nur ein Gerücht, dass zur Abschreckung von den dortigen Behörden gestreut wurde - so jedenfalls ihr Verdacht.

      Meine Schwester leitet ein Reisebüro in Bozen. Ihre Tätigkeit besteht derzeit vornehmlich daraus, Stornierungen entgegen zu nehmen und diese zu bestätigen. Das machen sämtliche Mitarbeiter*innen im Homeoffice - keiner in dem Unternehmen muss in eines der Büros. Des Weiteren sind die dabei ihre Daten zu aktualisieren, Datenmüll von Ex-Kunden 'aufzuräumen' und Mailing-Aktionen wie auch weitere Werbeaktionen für die Zeit nach Corona vorzubereiten. Die wollen wieder von 0 auf 100 durchstarten, wenn es überstanden ist.

      Und ja, Sanne - natürlich sind Fragen Deinerseits diesbezüglich o.k. Ich weiß nur nicht, ob ich sie Dir immer zeitnah beantworten kann, da ich nicht im täglichen Kontakt mit ihr stehe. Wir haben uns darauf verständigt ca. 1-2 Mal die Woche zu telefonieren und wenn sich etwas Entscheidendes tut, gibt es ein dringenderes Telefonat und E-Mails.

      Viele Grüße!
      Joker


      Danke dir. Ich drücke euch fest die Daumen, dass ihr Gesund bleibt, euch hoffentlich dann bald wiedersehen könnt und ebenfalls, dass das Durchstarten schneller erfolgen kann, als wir es im Moment alle erwarten.

    • Sanne hat einen neuen Beitrag "Corona: Alles ums Thema Virus und Bier - Der 2 in 1 -Trööt" geschrieben. 20.03.2020

      @Graf: zunächst einmal, ich meinte nicht die Verkäuferinnen (außer die Bäckereiverkäuferin, die war zickig), sondern die rumlaufenden Kunden. Ich bin ein Mensch, der sich immer gut gelaunt und höflich unter das Volk mischt. Aber in dem Edeka heute war es echt gruselig. Da gab es wirklich keinen, der in irgendeiner Weise auch nur ansatzweise etwas "nettes" in seinem Gesicht gezeigt hat. Den selben Eindruck hatten auch die Mitarbeiter im Markt, die mir erzählten, dass es seit Tagen so geht. Die neu angebrachten "Sicherheitsabstands-Streifen" sorgten ebenso für eine totale Überforderung.

      Ich sag dir, ich war froh, als ich aus dem Gruselkabinett raus war......

Empfänger
Sanne
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz