[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
Smileys
[lol]
kugelnlachen
fc-schal
thumbsup
kotzen
ostern
naughty
schuetteln
teuflisch
kopfwand
prost
frech
Facepalm1
love
motzen
tanzen
angst
personen
baden
laber
grins
Grinsemann
schlaf
gefahr
[phrase]
[eek]
tounge
respektieren
fiedeln
rofl
klatschen
cool
weihnachten
stars
winken
ironie
kuss
klatsch
schwitzen
rolleyes
crying
smile
wink
tongue
poldi
illse
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Aixbock
Beiträge: 4357 | Punkte: 2989 | Zuletzt Online: 01.04.2020
Homepage
Registriert am:
07.06.2016
Geschlecht
keine Angabe
    • Aixbock hat einen neuen Beitrag "Eine kleine Nachtlektüre" geschrieben. Heute

      Wer sich mit Corona langweilt, mag Boccaccios Decamerone einmal wieder vornehmen und feststellen, daß die Pest doch noch ein kleinwenig gefährlicher ist, auch wenn unsere Politiker es wahrscheinlich nicht wahrhaben wollen.

      https://www.youtube.com/watch?v=zreT2fkc_E8

      Aixbock

    • Aixbock hat einen neuen Beitrag "FC im TV und Testspiele!" geschrieben. 28.03.2020

      Zitat von joergi im Beitrag #1397
      Wer den Kommerz Sender SKY



      Der öffentlich-rechtliche Rundfunk kassiert 8 Milliarden im Jahr und ist damit der teuerste öffentliche Rundfunk/TV der Welt. Und wir bezahlen nicht freiwillig, sondern werden dazu gezwungen. Mehr Kommerz geht wohl kaum. Da ist mir SKY sympathischer, die mich nicht zwingen, auch nur einen Cent zu zahlen, wenn ich nicht will.

      Aixbock

    • Aixbock hat einen neuen Beitrag "Alle Jläser huh!" geschrieben. 24.03.2020

      Zitat von Hohefleinz im Beitrag #440
      Albert Uderzo ist Gestorben, Danke für die viele schöne Stunden in meiner Kindheit.

      https://www.stern.de/kultur/buecher/albe...en-9194938.html


      Anders als die oben erwähnte Gabi, ist auch mir dieser Tote mal bekannt. Ich kann mich noch gut erinnern, was es für ein Schock war, als sein Kollege Goscinny starb. Ich ging damals in die Obertertia und sah mich schon in einer Welt ohne Asterix weiter aufwachsen. Dazu ist es zum Glück nicht gekommen, dazu wird es wohl auch jetzt nicht kommen. Uderzo hat mit 92 wenigstens ein heiliges Alter erreicht (Goscinny war 51). Er ruhe in Frieden. Ich habe die große Hoffnung, daß er nun endlich seinen alten Kumpel wiedersehen kann.

      Aixbock

    • Aixbock hat einen neuen Beitrag "Eine kleine Nachtmusik." geschrieben. 18.03.2020

      Zitat von Kölsche Ostfriese im Beitrag #3010
      Sonst verstehen wir uns ja gut, aber bei der Mucke kommen wir auf keinen Nenner.

      Ich hab's auch nicht so mit Panzer und Bundeswehr.

      Ich hab halt auch 20 Monate Zivildienst geleistet statt 15 Monate Bundeswehr.


      So ein junger Hüpfer! Ich fiel noch unter die 16-Monate-Regelung.

      Was die Musik anbelangt, so bewerte ich wie in Literatur und bildender Kunst das Werk und nicht, was der Künstler sonst noch so denkt. In diesem Falle gefällt mir allerdings der Text.

      Aixbock

    • Aixbock hat einen neuen Beitrag "Fußball im Corona-Zeitalter - Neuordnung, Pleite oder alles wie bisher? " geschrieben. 18.03.2020

      Zitat von AbuHaifa im Beitrag #48
      Zitat von Kohlenbock im Beitrag #46
      Zitat von AbuHaifa im Beitrag #38
      Ein Freund von mir arbeitet in einem mittelständischen Betrieb mit etwa 50 Mitarbeitern. Wegen Corona hat die Firma 80 Prozent weniger Aufträge. Gestern war Betriebsversammlung. Der Arbeitgeber hat der Belegschaft mitgeteilt, dass er die Löhne nicht mehr komplett zahlen kann. Entweder teilweisen Lohnverzicht oder pleite und arbeitslos. Die Angestellten haben dem Lohnverzicht natürlich zugestimmt. Das wird in vielen Betrieben jetzt oder demnächst so sein.

      Vor diesem Hintergrund platzt mir angesichts der Reaktion von Horst Heldt auf die Forderung von Markus Söder der Kragen. Nein, Herr Heldt, es ist kein "populistischer Scheißdreck" von Profifußballern, Managern und Trainern den Verzicht auf einen Teil ihres Gehalts zu fordern, um ihren Arbeitgeber vor der Pleite zu retten.

      Das ist vielmehr genau das, was im Moment von vielen Fußballfans auf der Arbeit gefordert wird! Und ich sehe nicht ein, warum das bei Fußballprofis anders sein sollte. Die können es sich am ehesten leisten. Es ist nämlich durchaus möglich für eine gewissen Zeit mal mit 500.000 Euro Jahresgehalt auszukommen anstatt mit zwei Millionen. Andere müssen demnächst zum Arbeitsamt oder beim Jobcenter aufstocken.



      So lange keiner unserer Spitzenpolitiker auf Teile des Gehalts verzichtet, sind die Aussagen der Politiker mMn sehr wohl populistischer Scheeissdreck.


      Nenne mir einen Politiker, der zwei Millionen im Jahr verdient! Dieses Politikerbashing geht mir langsam auf die Nerven.



      Warum? Sind Politheinis sakrosankt? Das gilt wohl nur für totalitäre Systeme. "Wer Moral predigt, muß auf Moral hin untersucht werden", sagte einst Ludwig Marcuse, recht hat er!

      Aixbock

    • Aixbock hat einen neuen Beitrag "Eine kleine Nachtmusik." geschrieben. 18.03.2020

      Zitat von joergi im Beitrag #3005


      Jawohl Joker, Befehl erfüllt! Hat etwas, ist aber nicht meins!
      Jetzt Befehl ich dem ganzen Forum aber auch das Freiwild Ding zu hören, das ist meins!
      https://www.youtube.com/watch?v=5ajeNfuOXjE





      Aixbock

    • Aixbock hat einen neuen Beitrag "Fußball im Corona-Zeitalter - Neuordnung, Pleite oder alles wie bisher? " geschrieben. 17.03.2020

      Zitat von Kölsche Ostfriese im Beitrag #25
      Zitat von smokie im Beitrag #23
      @Aix
      Natürlich wird das kommen und natürlich kann nicht alles ewig auf Eis gelegt werden. Nur dass eben ausgerechnet der FUSSBALL zuerst ums Eck kommt, kotzt mich eben an.
      Ich kenne selbstverständlich nicht die Entscheidungsträger tausender Unternehmen, aber doch zumindest die von über hundert Firmen. Von der Eckkneipe (privat) bis zum Konzern (beruflich). Und da appellirt man nicht nur zuerst an die Sorgfalt der Angestellten (und zwar auch für ihr Privatleben), sondern versucht LÖSUNGEN zu finden, wie es die jeweilige Firma nicht zu hart trifft. Und da fehlt mir im Fussball einfach das Fingerspitzengefühl.


      An Fingerspitzengefühl hat es da schon immer gefehlt.
      Alleine die Begründung die es seit jeher gibt, warum die Fußballer denn so viel verdienen müssten.
      Die könnten ja nur bis maximal 35 spielen und verdienen.Bis dahin müssen sie ausgesorgt haben.
      So ein Schwachsinn.

      Die normalen Menschen müssen meist bis 67 arbeiten und haben nicht ansatzweise ausgesorgt.
      Ausserdem können ehemalige Fussballer wie Völler u.a. ja auch nach der Spielerkarriere weiterhin im Fußball gutes Geld verdienen.



      Das ist ja auch eine fadenscheinige Begründung. Fußballer verdienen so viel, weil es ihnen angeboten wird. Es wird angeboten, weil es sonst andere (Vereine) anbieten. Die Preise steigen eben mit der Nachfrage. Wenn die Nachfrage nach Fußball sinkt, werden auch die Gehälter sinken. Die Arbeitswerttheorie, nach der man den Wert einer bestimmten Arbeit objektiv ermessen kann, woran sowohl die klassische Ökonomie (Smith, Ricardo) als auch der Marxismus glaubte, ist falsch und wurde durch die subjektive Wertlehre der Grenznutzenschule (insbesondere seit Carl Menger) ersetzt. Wenn Fans, TV-Sender und andere Geldgeber in relevanter Menge irgendwann sagen: ist mir zu teuer, bezahl ich nicht mehr, weil das Geld inzwischen fehlt oder weil interessantere Konkurrenz da ist, dann werden Fußballer weniger verdienen, ganz gleich ob sie ihren Job nur bis 35 ausüben können.


      Aixbock

    • Aixbock hat einen neuen Beitrag "Fußball im Corona-Zeitalter - Neuordnung, Pleite oder alles wie bisher? " geschrieben. 17.03.2020

      Zitat von smokie im Beitrag #20
      Zitat von AbuHaifa im Beitrag #19
      Zitat von smokie im Beitrag #18
      Hat man eigentlich in diesen Tagen von irgendeiner anderen Sportart gehört, wo es in erster Linie um Geld, Schadenersatz oder ähnliches geht? Kann ja sein, dass ich ebenfalls in einer Blase lebe und das nur nicht mitbekomme....


      Beim Volleyball geht es um Geld. Aber das ist bei denen ein anderes Problem als im Fußball. Diese Sportarten können ohne Zuschauer nicht überleben, selbst die Spitzenteams nicht.

      Es geht ÜBERALL um Geld, nur ist das nicht das, was ich meinte. Es ist dieses "mimimi" der DFL, was ich in diesen Tagen kaum ertragen kann und eben nur bei ihr erlebe. Andere Sportarten, die Wirtschaft (Konzerne wie Einzelunternehmer) usw. halten sich für meine Begriffe sehr zurück mit ihren natürlich vorhandenen Problemen.....oder sie wissen einfach, dass dieses Thema jetzt, HEUTE, einfach nicht angebracht ist


      Es wird angebracht werden. Die Pleitewelle kommt, und wenn wir hier weiter über den April hinaus, vielleicht bis in den Sommer hinein alles schließen, auf Null stellen und unter Hausarrest setzen, werden die Schäden auch an Leib und Leben womöglich größer sein als sie durch das Virus zu erwarten wären. Es gibt eben auch einen Grenznutzen solcher Maßnahmen. Natürlich sollte Fußball hier keine Rolle spielen. Andere Wirtschaftszweige können aber nun mal nicht einfach so auf Eis gelegt werden.

      Aixbock

    • Aixbock hat einen neuen Beitrag "Fußball im Corona-Zeitalter - Neuordnung, Pleite oder alles wie bisher? " geschrieben. 17.03.2020

      Zitat von derpapa im Beitrag #4
      Zitat von Aixbock im Beitrag #3
      Jetzt gibt's schon 2 Corona-Threads - ich faß es nicht.

      Aixbock


      Warte mal ab, die Panik wird noch ganz andere Dimensionen erreichen. Ich frag mich inzwischen nur noch, was die Paniker machen, wenn mal ein wirklich gefährlicher Virus auftaucht.



      Immerhin hat diese neue Panik die alte erledigt und uns die unselige Greta mitsamt der FFF-Rasselbande von den Bildschirmen vertrieben. Der Kinderkreuzzug verstummt, wenigstens in dieser Hinsicht kann aufgeatmet werden.

      Aixbock

Empfänger
Aixbock
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz