Montag, 10. Dezember 2018, 09:29 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: FC-Tresen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 999

2 261

Sonntag, 11. November 2018, 15:56

Und noch Europe mit dem Song, den sie als ihren allerletzten beim letzten Konzert spielen wollen und werden:

https://www.youtube.com/watch?v=q3gFsrhFvOc



für kleines Geld bei Amazon zu bekommen.
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Graf Wetter vom Strahl« (11. November 2018, 15:59)

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 999

2 262

Sonntag, 11. November 2018, 17:30



Eines der größten Alben aller Zeiten, der Schlußsong aus dieser Tour de force:

https://www.youtube.com/watch?v=njg3fVsAdNA
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 999

2 263

Sonntag, 11. November 2018, 17:49

Fingerstyle

Was Fingerstyle bedeutet, wissen alle? Gut, dann kann´s ja losgehen... ach, und falls nicht: "Fingerstyle" ist die Bezeichnung für verhältnismäßig akrobatisches, polyphones Spiel auf einer Akustikgitarre. Inzwischen werden weltweit wieder weit mehr Akustikgitarren als E-Gitarren verkauft (besonders dank Taylor Swift und Ed Sheeran, die zwar beide nicht wirklich Gitarre spielen können, aber deshalb in den Kinderzimmern offenbar für umso mehr Ermutigung sorgen, es selbst mal zu versuchen :) )

Die Fingerstyle-Jungs (sie sind zumeist männlich) können spielen. Aber was sie spielen, ist manchmal etwas... nun ja, seltsam. ;) Hört selbst:

https://www.youtube.com/watch?v=zyOS2EY_awk (Tobias Rauscher - Acousticore)

https://www.youtube.com/watch?v=wEOC6ukhjmQ (Petteri Sariola - Clockwork)

https://www.youtube.com/watch?v=LMPWfHqVj40 (Luca Stricagnoli - Thunderstruck)

Also, was Rauscher macht, gefällt mir, das hat Stil und Klasse, aber es gibt eine ganze neue Generation von Posern (s. Sariola und Stricagnoli), die fürchterlich aufgesetzt auf mich wirken. Keine Seele, nur Style over Substance.

Da lobe ich mir die alte Garde, Tommy Emmanuel und ganz besonders den in der Öffentlichkeit vollkommen unbekannten deutschen Gitarristen Peter Finger (er heisst wirklich so), die wirklich etwas zu sagen hatten, und nicht nur Klicks einheimsen wollten:

https://www.youtube.com/watch?v=ZntrQyHftiY (Peter Finger - The Getaway)

https://www.youtube.com/watch?v=S33tWZqXhnk (Tommy Emmanuel - Classical Gas)
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Graf Wetter vom Strahl« (11. November 2018, 17:53)

Machead

Profi

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 683

2 264

Sonntag, 11. November 2018, 18:21

@ Graf: Super Liste. Ein, zwei Mal im Jahr bekomme ich meine Klampfen-Phase, hol die akustische raus, übe, schmeiß Tommy Emmanuel oder Peter Finger an und die Gitarre gleich wieder in die Ecke. Das wiederholt sich chronisch und episodenhaft. Aber ansonsten geht's mir gut.

Angefangen hat alles bei mir mit diesem Video. Bis dahin dachte ich immer, ich wüsste ungefähr was man mit einer Gitarre machen kann:

https://www.youtube.com/watch?v=Ddn4MGaS3N4 (Andy McKee - Drifting)
Ihr Menschen seid komisch.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 999

2 265

Sonntag, 11. November 2018, 22:50

Lieber Mac,

mir geht es wie Dir. Emmanuel und Finger muß man möglichst meiden. ;) Aber sie machen halt wundervolle Musik...

Ja, McKee hatte ich bewußt nicht mit verlinkt, er ist sozusagen ein Planet für sich, aber Du hast recht, mit diesem Video hat der Fingerstyle-Hype so langsam angefangen. Ich weiß noch, wie geplättet damals alle waren, die das zu sehen gekriegt haben. Ein Paradigmenwechsel. Und es ist immer noch großartig, denn McKee hat ein Rhythmusgefühl, wie es nur wenige aufweisen. Gut, daß Du auf McKee hingewiesen hast.

Ich möchte, bevor ich mich wieder verabschieden muß, noch mein Gebiet der Gitarre verlassen und auf eine umwerfende Schlagzeugerin aus Deutschland hinweisen. Anika Nilles heißt die. Sehr präzise, polyrhythmisch eine Ohrenweide...

https://www.youtube.com/watch?v=HI9LC1tTMBQ

Und jetzt noch zwei Non-Fingerstyle-Akustikgitarristen, die zu allem Überfluß auch noch singen. Manchmal ist Fingerpickung eben auch schon toll. :rolleyes:

https://www.youtube.com/watch?v=WcQ0NdL0unk (Eric Johnson)

https://www.youtube.com/watch?v=QptkL6DgdJQ (Grant Nicholas)
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Graf Wetter vom Strahl« (11. November 2018, 22:54)

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 909

2 266

Montag, 12. November 2018, 00:19

Tommy Emmanuel und Classical Gas - der Klassiker! :grins: Das Ding spielt er wohl bei ziemlich jeder Gelegenheit.
Ich habe hier ein sehr schönes Video vom Rosenberg Trio, spielen Bossa Dorado - auch sone Art Klassiker. Ich habe genau solche relaxte Atmosphäre oft erlebt - mit den Tabbert Wohnwagen im Hintergrund, und ähnlich guten Musikern und lieben Menschen im Vordergrund... habe fast 3 Jahre in ner RomaSippe gelebt. Best time of my life!

Hier noch ein Stück zusammen mit Bireli Lagrene - den habe ich aber tatsächlich mal gesehen, allerdings zusammen mit Jaco Pastorius und nem Drummer - im Luxor. Das Konzert war fantastisch, die haben auch mal spasseshalber Smoke on the water rausgehauen - klang, als würden da mindestens 6 Mann auf der Bühne stehn. Unglaublich.
Ach ja,For Sephora
  • Zum Seitenanfang

Aixbock

Meister

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 991

2 267

Montag, 12. November 2018, 01:56

Sorry, aber wer in seine Stratocaster einen Humbucker schraubt, :eek: der braucht keine Stratocaster. Nicht nur, daß es wohl nichts häßlicheres gibt als eine Strat mit einem Humbucker, es klingt auch noch wie ein Staubsauger. Eine Stratocaster braucht Single Coils und eine Telecaster übrigens auch. Selbst eine Les Paul würde wohl damit besser klingen. :teuflisch:


Was den Umrüstungs-Firlefanz angeht: m.E. überflüssig. Und ich ziehe - sakrafix! - auch noch Maplenecks vor. Aber jedem Dierchen sein Pläsierchen.
.
Heute Kenny Wayne Shepherd, Somehow Somewhere Someway

https://www.youtube.com/watch?v=e4pbuMcPhV0
Aixbock
Je suis Tara Fares Chamoun




"Der Don Quichote von heute kämpft nicht gegen
Windräder, er stellt sie auf." – Wolfgang Buschmann









  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Aixbock« (12. November 2018, 01:57)

Machead

Profi

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 683

2 268

Dienstag, 13. November 2018, 23:01

Er hat es wieder getan:

https://www.youtube.com/watch?v=a7ycppl5Q6s (Jacob Collier - With The Love in My Heart)


Allein der trap beat ab 3:18 ist so laid back, dass er fast vorne wieder raus kommt. Von den Harmonien und zappa-esken Läufen, die er so aus dem Ärmel schüttelt ganz zu schweigen. Musician's Music vielleicht, nicht jedermann zugänglich und vielleicht zu sophisticated für so manchen, aber Collier ist wahrlich ein musikalisches Genie und gibt sich im Februar in der Live die Ehre.
Ihr Menschen seid komisch.
  • Zum Seitenanfang

Sleazy23

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 462

2 269

Mittwoch, 14. November 2018, 01:34

Er hat es wieder getan:

https://www.youtube.com/watch?v=a7ycppl5Q6s (Jacob Collier - With The Love in My Heart)


Allein der trap beat ab 3:18 ist so laid back, dass er fast vorne wieder raus kommt. Von den Harmonien und zappa-esken Läufen, die er so aus dem Ärmel schüttelt ganz zu schweigen. Musician's Music vielleicht, nicht jedermann zugänglich und vielleicht zu sophisticated für so manchen, aber Collier ist wahrlich ein musikalisches Genie und gibt sich im Februar in der Live die Ehre.


Yo, mal etwas ganz Anderes! Danke für den Link, Collier kannte ich bisher nicht! Werde mich heute abend mal durch Spotify und youtube "graben"! :baden:
  • Zum Seitenanfang

Aixbock

Meister

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 1 991

2 270

Donnerstag, 15. November 2018, 00:50

So, Best-Guitar-ever, die dritte (natürlich mit Single Coils - was sonst? - man will ja den originalen geilen Strat-Sound :thumbsup: ) - heute:
Dan Patlansky - Dog Day
https://www.youtube.com/watch?v=tRFIWaJaD8s
Aixbock
Je suis Tara Fares Chamoun




"Der Don Quichote von heute kämpft nicht gegen
Windräder, er stellt sie auf." – Wolfgang Buschmann









  • Zum Seitenanfang

Sleazy23

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 462

2 271

Donnerstag, 15. November 2018, 09:14

So, Best-Guitar-ever, die dritte (natürlich mit Single Coils - was sonst? - man will ja den originalen geilen Strat-Sound :thumbsup: ) - heute:
Dan Patlansky - Dog Day
https://www.youtube.com/watch?v=tRFIWaJaD8s
Aixbock


Bei Coil fällt mir eigentlich nur das ein:

https://m.youtube.com/watch?v=UtkGjoRrc9o

:stars:
  • Zum Seitenanfang

Sleazy23

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 462

2 272

Donnerstag, 15. November 2018, 10:05

The 1975

https://m.youtube.com/watch?v=1Wl1B7DPegc

Gerade entdeckt!
  • Zum Seitenanfang

van Gool

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 18. Juni 2015

Beiträge: 467

2 273

Donnerstag, 15. November 2018, 17:41

Swamp Rock, 70er - 80er, oder so.

Tony Joe White - Polk Salad Annie
https://m.youtube.com/watch?v=MCSsVvlj6YA
Seenotrettung ist kein Verbrechen!
  • Zum Seitenanfang

van Gool

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 18. Juni 2015

Beiträge: 467

2 274

Donnerstag, 15. November 2018, 18:34

Echt 1Stein,

Du kennst meine Musik. Die Fingerstylisten sind wirklich meine, und Leo K gehört natürlich dahin. Vor allem mit diesem wunderbaren Song ‘Driver’. Ich glaub’, Kottke war überhaupt der erste, bei dem ich eine 12 String gesehen hab’.

Gitarre supi! Die Vocals waren allerdings nicht so leicht zu vermitteln. :D
Darum 2x Kottke, einmal mit und einmal ohne Stimme!

Chet Atkins, Leo Kottke, Doc Watson - Last Steam Engine
https://m.youtube.com/watch?v=La-QiWzwgOM


Und einmal mit. Ich weiß, da werden einige die Hände über dem Kopf und so ...., aber ich liebe diesen Song.

https://m.youtube.com/watch?v=9cweBs-tdaA
Leo Kottke - Pamela Brown
Seenotrettung ist kein Verbrechen!
  • Zum Seitenanfang

van Gool

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 18. Juni 2015

Beiträge: 467

2 275

Donnerstag, 15. November 2018, 19:38

Und noch ein großer Fingertstyler, den ich immer sehr verehrt habe, Jorma Kaukonen, mit Paul Kantner Gründungsmitglied bei Jefferson Airplane, später alternativ bei Hot Tuna. Aus der Zeit stammt der Song ‘Genesis’, in den US wohl gern gespielt bei Hochzeiten.

Jorma Kaukonen - Genesis (Hot Tuna)
https://m.youtube.com/watch?v=WXdW2lUgXw4
Seenotrettung ist kein Verbrechen!
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 909

2 276

Freitag, 16. November 2018, 19:36

Concerto d`orange juice :)

https://www.youtube.com/watch?v=zo8hIc7DpuE
(aus einem meiner absoluten Filmfavoriten)
  • Zum Seitenanfang

Sleazy23

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 462

2 277

Freitag, 16. November 2018, 21:25

Für die Heavyjungs hier:

Refused : New Noise

https://m.youtube.com/watch?v=NkAe30aEG5c

Na, zumindest sieht/hört man ein Synthi :rofl:
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 999

2 278

Sonntag, 18. November 2018, 00:14

The Ballad of Buster Scruggs

Tom Waits hat es endlich wieder getan. Der Mann ist wieder auf der Leinwand zu sehen. Und er ist großartig!

Wir haben heute den neuen Film der Coen-Brüder gesehen, "The Ballad of Buster Scruggs", und so wenig ich zuletzt mit "Hail Cesar!" anfangen konnte, das war wieder ein Film, der zu den absoluten Großtaten der beiden gehört - genauso gut wie "Llewyn Davis", besser noch als "No Country for Old Men" und die geniale "True Grit"-Adaption, viel besser als "Lebowski" und second to "Fargo" only imho.

https://www.youtube.com/watch?v=YES0lLXIIz4

Der Film fächert ein Wild-West-Panorama in sechs nicht miteinander verknüpften Episoden auf. Die erste ist gleich die polarisierendste, eine knallbunte Country-Sänger-Parodie, in der die Szene mit dem Kartentisch jedem ewig im Gedächtnis bleiben wird, der dieese 15-minütige erste Episode gesehen haben wird. Unbedingt auf Englisch schauen, das texanische Knödeln der Titelfigur ist essentiell, um das ganze Ausmaß des (US-amerikanischen) Desasters zu verstehen...

Die zweite Episode ist die im filmischen Sinn gewöhnlichste und deshalb unaufregendste. Allein der Ausruf "panshot!" wird mich von jetzt an in meinem weiteren Leben begleiten, eine der skurrilsten und gelungendsten Ideen innerhalb des an skurrilen und gelungenen Ideen ja nicht gerade armen Schaffens der Coens.

Die dritte Episode ist die tragischste. Und theaterhafteste. Liam Neeson zieht mit einem jungen Rezitator durch den kalten Norden der USA, einem Rezitator, der keine Arme und keine Beine mehr hat. Umwerfende Bilder und Einstellungen, umwerfende Mimiken und Szenen, ein absolutes Juwel diese kleine Geschichte.

Die vierte Episode hat fast zur Gänze Tom Waits als alleinigen Darsteller und ist quasi eine Verfilmung der Jack-London-Kurzgeschichte "Die Goldschlucht", die ich zufällig vor wenigen Monaten noch gelesen habe und hier natürlich nicht wiedergeben möchte. Aber diese Naturbilder... ich glaube kaum, daß der amerikanische Westen jemals in einem Spielfilm so herrlich fotografiert worden ist! Und Tom Waits spielt fantastisch, hätte ich ihm ehrlich gesagt nie zugetraut nach seinen sonstigen und eher mauen Film-Auftritten. Highly recommended.

Die fünfte Episode ist eine clevere Variante des Pyramus-und-Thisbe-Stoffs und geht deshalb sensibleren Gemütern vermutlich sehr zu Herzen. Großartig auch die zarte Verballhornung des Wild-West-Gentleman-Gebarens und die Herausarbeitung der Absurdität zurückhaltender, gehorsamer Weiblichkeit.

Die sechste Episode lebt eindeutig von ihrem morbiden Edgar-Allan-Poe-Flair, Bredan Gleeson brilliert als A-capella-Sänger und die Toten reiten schnell. Was will man mehr? Ein würdiger Abschluß dieser Doppeltrilogie, deren stärkste Momente (vom Skript her ebenso wie schauspielerisch) eindeutig in den Episoden drei, vier und fünf zu suchen sind.

Darauf genehmige ich mir einen Waits, 1983, guter Jahrgang...

https://www.youtube.com/watch?v=HLDA3GQpYJ4
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Graf Wetter vom Strahl« (18. November 2018, 10:12)

AbuHaifa

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 11. Juni 2016

Beiträge: 3 433

2 279

Freitag, 30. November 2018, 19:47

Hey Imperator, wie kannst du zulassen, dass der Musikthread zum Feuilleton verkommt. Die Ergüsse sind ja länger als ein Solo von Jimmy Hendrix.

The Ramones - Rockaway Beach

https://www.youtube.com/watch?v=3RF5NnifB_0
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 17. Juni 2015

Beiträge: 1 446

2 280

Freitag, 30. November 2018, 19:53

Hey Imperator, wie kannst du zulassen, dass der Musikthread zum Feuilleton verkommt. Die Ergüsse sind ja länger als ein Solo von Jimmy Hendrix.

Ich sach ma so - das Gelabere vom Grafen ist eine Wohltat gegen Deine Klompjesmusik. :teuflisch:

Aber ich will mal milde walten lassen, hier was zum Kopfnicken:

Corrosion Of Conformity - Vote with a Bullet



https://www.youtube.com/watch?v=R2I2mK_3_ns#t=00m40s
### Ich weiß nicht immer wovon ich rede, aber ich weiß, dass ich Recht habe ###
### Zeuge Chihis ### Poldi, santo subito ###
  • Zum Seitenanfang