derpapa

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 4 424

641

Samstag, 6. Juli 2019, 17:30


Nochmal: Wenn es jetzt Klage auf Klage hagelt, hat der Jurist keinen Fehler gemacht oder schlecht gearbeitet.
Und der Jurist hat dabei gut verdient.
  • Zum Seitenanfang

dropkick murphy

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 17. Juni 2015

Beiträge: 7 681

642

Samstag, 6. Juli 2019, 17:39

Ein Schelm,der Böses dabei denkt..... :whistling:
  • Zum Seitenanfang

smokie

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 8 782

643

Samstag, 6. Juli 2019, 17:42


Nochmal: Wenn es jetzt Klage auf Klage hagelt, hat der Jurist keinen Fehler gemacht oder schlecht gearbeitet.
Und der Jurist hat dabei gut verdient.

Ach der verdient immer gut. Zumindest hat der Jurist nicht selbst erfunden, für solche Fälle gebraucht zu werden. Letztlich sollte ein Club am besten immer einen eigenen fest anstellen ;)
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 19 030

644

Samstag, 6. Juli 2019, 17:54

Wenn man nur auf die „Fachleute“ des hiesigen Forums hören würde wären wir schon in Kürze Konkurrent der Bazis! :rofl: :weihnachten:

Würde man beim FC auf uns "Experten" hören, hätten wir schon längst einen Milliardär mit Pappnase als Investor geholt, den Verein komplett umgekrempelt und würden jedes Jahr in der CL spielen. :lol:
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (6. Juli 2019, 17:54)

fidschi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 9. Juni 2016

Beiträge: 3 696

645

Dienstag, 9. Juli 2019, 13:11

Wann kommt denn nun diese verdammte Machbarkeits-Studie?
Juni, Anfang Juli hat es geheißen...

Gut, Wehrle hat kein Jahr genannt.....
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 19 030

646

Donnerstag, 18. Juli 2019, 14:24

Erweiterung am Geißbockheim
Klarstellung zu den Plänen des FC


Aus aktuellem Anlass stellen Vorstand, Mitgliederrat und Geschäftsführung des 1. FC Köln Diskussionspunkte zu den Ausbauplänen des FC am Geißbockheim klar. Die Stadt Köln hat die FC-Pläne zum Ausbau der Trainingsinfrastruktur am Geißbockheim offengelegt. Nahe des GBH sollen drei neue Kunstrasenplätze für die Nachwuchsabteilung sowie ein Leistungszentrum entstehen. Der Ausbau ist für die Zukunft des FC dringend notwendig. Im Zuge der so genannten Offenlage können nun alle Bürger bis zum 30. August 2019 weitere Anregungen, Zustimmung oder Bedenken vorbringen. Einige Kritiker des Projekts haben sich daher auch öffentlich zu Wort gemeldet. Wir stellen mit Bedauern fest, dass dabei einige Punkte, die scheinbar gegen den Ausbau sprechen, falsch oder irreführend vorgetragen wurden. Diese Punkte stellt der 1. FC Köln hiermit klar. Der Plan verstößt nicht gegen den Denkmalschutz. Der Stadtkonservator als Verantwortlicher für den Denkmalschutz in Köln hat keine Einwände gegen das Projekt erhoben. Und die Pläne entsprechen der Philosophie der Gründer des Grüngürtels. Dem Plan des FC liegt das Grüngürtelkonzept der Stadt zugrunde, das im Auftrag der Kölner Grün-Stiftung für den Äußeren Grüngürtel erarbeitet wurde. Das Projekt ist, anders als von der Bürgerinitiative verkündet, nicht schädlich für das städtische Klima. Auch das Granulat auf den Plätzen gefährdet nicht das Grundwasser. Zudem werden durch das Projekt keine Arten bedroht. Die Plätze werden nicht relevant höher liegen als die Umgebung. Der Verlust an Grünfläche wird an anderer Stelle ausgeglichen.

Quelle: https://fc.de/fc-info/news/detailseite/d…plaenen-des-fc/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

smokie

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 8 782

647

Donnerstag, 18. Juli 2019, 14:29

Sehr gut und sachlich geschrieben auf der FC-Seite. Gefällt mir sehr :thumbsup:
  • Zum Seitenanfang

fidschi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 9. Juni 2016

Beiträge: 3 696

648

Donnerstag, 18. Juli 2019, 14:53

Der FC kämpft an allen Fronten.

Verdammt, warum mussten das Stadion und das Trainingsgelände damals unbedingt im Grüngürtel gebaut werden ?!
  • Zum Seitenanfang

dropkick murphy

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 17. Juni 2015

Beiträge: 7 681

649

Donnerstag, 18. Juli 2019, 14:57

Der FC kämpft an allen Fronten.

Verdammt, warum mussten das Stadion und das Trainingsgelände damals unbedingt im Grüngürtel gebaut werden ?!
....weil sich der FC mit den Standorten "volksnah" geben wollte und der Kölsche nicht nach "Pulheim" reisen sollte! :ostern:
  • Zum Seitenanfang

smokie

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 8 782

650

Donnerstag, 18. Juli 2019, 14:59

Der FC kämpft an allen Fronten.

Verdammt, warum mussten das Stadion und das Trainingsgelände damals unbedingt im Grüngürtel gebaut werden ?!

Das entscheidende Wort benutzt du doch selbst: DAMALS. Und genau da war es ganz sicher eine gute und absolut richtige Entscheidung. Nur gilt halt bei allen Entscheidungen, die man mal getroffen hat: Was damals gut und richtig war, muss es heute nicht mehr sein. Man muss die Dinge halt immer wieder auf den Prüfstand stellen.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 19 030

651

Freitag, 19. Juli 2019, 16:31

Zoff um die Gleueler Wiese
Fragen an den BUND


Es gibt Zoff um die Erweiterung des Rheinenergie-Sportparks des 1. FC Köln im äußeren Grüngürtel auf der Gleueler Waldwiese. Mit Dr. Helmut Röscheisen, Vorstandsmitglied in der Kreisgruppe Köln, sprach unser Redaktuer über die zentrale Kritik des Bund für Naturschutz Deutschland (BUND) an der Erweiterung durch den 1.FC Köln im Äußeren Grüngürtel. Wie geht es weiter nach der positiven Entscheidung durch den Regionalrat der Bezirksregierung Köln? Konrad Adenauer, Enkel des gleichnamigen legendären Kölner Oberbürgermeisters und späteren Bundeskanzlers, meldete sich schriftlich zu Wort und protestiert vehement gegen die Bebauungs- und Flächennutzungspläne der Stadt Köln. Ein Nutzer mit Namen Fredi kommentiert am 8. Juli 2019, 10:22 Uhr die Entscheidung: "Unglaublich für diesen Beschluss hat die Stadt/Politik 3 Jahre gebraucht. Ich hoffe das die Klagen der Öko-Nazis zumindest schneller abgeschmettert werden!" Nur dieser eine Kommentar zeigt, wie stark die Fronten zwischen denen, die ihrem Verein alles gönnen und denen die einen mahnenden Blick auf die Vorgänge, um die Erweiterung des Rheinenergie-Sportparks werfen, verhärtet sind. Die Ansiedlung des 1. FC Köln im Grüngürtel sei insgesamt ein Fehler, der nicht besser werde, in dem der Verein häppchenweise immer wieder mehr Stücke des Grüngürtels bebauen oder nutzen könne, kritisiert Röscheisen.

Quelle: https://www.report-k.de/Koeln-Nachrichte…den-BUND-118250
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

smokie

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 8 782

652

Freitag, 19. Juli 2019, 16:43

Ich fänd es gut, wenn mal jemand von den Gegnern zu jedem einzelnen Punkt auf der FC-Seite zum Thema Stellung bezieht
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 6. Juli 2016

Beiträge: 4 194

653

Samstag, 20. Juli 2019, 07:24

Seit wann heisst das Ding RHEINENERGIE SPORTPARK?

Das unser Müngersdorfer Stadion so betitelt wird ist schon schlimm genug, aber auch noch das Geißbockheim so zu nennen :schuetteln:
Scheiss Videobeschiss
  • Zum Seitenanfang

Westerwald-Jupp

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 430

654

Samstag, 20. Juli 2019, 09:09

Seit wann heisst das Ding RHEINENERGIE SPORTPARK?

Das unser Müngersdorfer Stadion so betitelt wird ist schon schlimm genug, aber auch noch das Geißbockheim so zu nennen :schuetteln:
Das ganze Terreng heißt so.

Gruß aus dem Westerwald!
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 6. Juli 2016

Beiträge: 4 194

655

Samstag, 20. Juli 2019, 14:33

Seit wann heisst das Ding RHEINENERGIE SPORTPARK?

Das unser Müngersdorfer Stadion so betitelt wird ist schon schlimm genug, aber auch noch das Geißbockheim so zu nennen :schuetteln:
Das ganze Terreng heißt so.

Gruß aus dem Westerwald!



Scheiss drauf

Für mich gibbet nur
Müngersdorfer Stadion, Geißbockbeim oder Kölnarena.
LANXESS oder Rheinenergie können von mir aus zahlen, aber der Volksmund muss ja nicht alles mitmachen
Scheiss Videobeschiss
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kölsche Ostfriese« (20. Juli 2019, 14:34)

fidschi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 9. Juni 2016

Beiträge: 3 696

656

Sonntag, 21. Juli 2019, 12:44

Die BILD berichtet heute, dass die EU bis 2022 Kunstrasenplätze mit Gummi-Granulat verbieten will. Seehofer fordert eine Übergangsfrist für bestehende Plätze bis 2026.

Ich bin kein Experte. Daher meine Frage:"Muss der FC unbedingt Kunstrasenplätze errichten?"

Wenn wir normalen Rasen anlegen würden oder statt Gummi-Granulat die ökologischere Alternative aus Kork, was wohl machbar ist, wären auch die Grüngürtel-Schützer vielleicht nachsichtiger mit unseren Ausbauplänen.
  • Zum Seitenanfang

joergi

Meister

Registrierungsdatum: 8. Juni 2016

Beiträge: 2 879

657

Sonntag, 21. Juli 2019, 12:50

Die BILD berichtet heute, dass die EU bis 2022 Kunstrasenplätze mit Gummi-Granulat verbieten will. Seehofer fordert eine Übergangsfrist für bestehende Plätze bis 2026.

Ich bin kein Experte. Daher meine Frage:"Muss der FC unbedingt Kunstrasenplätze errichten?"

Wenn wir normalen Rasen anlegen würden oder statt Gummi-Granulat die ökologischere Alternative aus Kork, was wohl machbar ist, wären auch die Grüngürtel-Schützer vielleicht nachsichtiger mit unseren Ausbauplänen.


Danke, habe den Bericht erst gerade gelesen! Selbiges wollte ich auch gerade in die Tastatur hämmern! Diese Kunstoff Scheiße gehört nicht ins Meer oder in den Rasen!
Bei einigen Beiträgen hier, würde selbst Aspirin Kopfschmerzen bekommen! Schließe meine dabei nicht aus!
  • Zum Seitenanfang

fidschi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 9. Juni 2016

Beiträge: 3 696

658

Sonntag, 21. Juli 2019, 12:58

Ich bin auch gegen Kunststoff-Granulat und denke, dass unsere Ausbauchancen ohne das Zeug sogar steigen könnten.

Ein normaler Rasenplatz erfordert wahrscheinlich mehr Pflege-Aufwand (Mähen, Düngen, Wässern....) und verursacht daher mehr Arbeit und Kosten.
Der FC sollte genügend Green-Keeper haben oder zur Not noch einen einstellen.
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »fidschi« (21. Juli 2019, 13:07)

smokie

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Beiträge: 8 782

659

Sonntag, 21. Juli 2019, 15:05

Feiner Schachzug der EU. Ganz spontan sind mir drei Vereine (2x Fußball, 1x Hockey) aus meiner Heimatstadt eingefallen, die sich dann auflösen können :thumbsup:

:ironie:
  • Zum Seitenanfang

derpapa

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Beiträge: 4 424

660

Sonntag, 21. Juli 2019, 15:53

Feiner Schachzug der EU. Ganz spontan sind mir drei Vereine (2x Fußball, 1x Hockey) aus meiner Heimatstadt eingefallen, die sich dann auflösen können :thumbsup:

:ironie:
Das sind die Folgen des Klimanotstandes. Asche ist einfach gesünder.
  • Zum Seitenanfang