Samstag, 24. August 2019, 01:59 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: FC-Tresen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 19 047

4 721

Montag, 20. August 2018, 17:17

Köln: Zwei Alternativen für Zoller

Für Simon Zoller kommen in den letzten Tagen der Transferperiode nur noch zwei Optionen infrage. Entweder bleibt der Stürmer beim 1. FC Köln oder er wechselt zum aussichtsreichsten Interessenten Union Berlin. Wie FT exklusiv erfuhr, sind die Eisernen entgegen einer Meldung des ‚kicker‘ noch in der Verlosung. Ein Angebot aus Berlin ist bislang aber noch nicht in Köln eingetrudelt. Zoller hat in der Domstadt einen schweren Stand. FC-Trainer Markus Anfang bevorzugt ein System mit nur einer Sturmspitze, hat aber mit Córdoba, Terodde, Guirassy und eben Zoller vier Neuner im Kader.

Quelle: http://www.fussballtransfers.com/nachric…er-berlin_94795
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 19 047

4 722

Montag, 20. August 2018, 17:20

Mit Viererpack im Pokal
Terodde beendet gleich zwei Negativserien


Kein Stürmer-Tor seit März – damit war für den FC in Berlin Schluss. Simon Terodde (30) beendete die Serie von neun Pflichtspielen ohne Treffer eines Kölner Angreifers mit einem Viererpack. „Man muss Simon einfach ein großes Lob aussprechen dafür, was er da veranstaltet hat“, freute sich Dominick Drexler. Terodde gelassen: „Als Stürmer bin ich dafür da, die Dinger zu machen.“ Er selbst hatte sogar seit dem 10. Februar (2:4 gegen Frankfurt) – seit mehr als 750 Pflichtspielminuten – auf ein Tor warten müssen.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…serien-31138848
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 19 047

4 723

Montag, 20. August 2018, 17:23

Pokal-Kantersieg gegen BFC Dynamo:
Pflichtaufgabe mit Sternchen erfüllt


Erstrundenspiele im DFB-Pokal sind für die klassenhöheren Mannschaften immer schwierig, man kann eigentlich nur verlieren. Wenn man ausscheidet, macht man sich zum Gespött, wenn man knapp und unsouverän weiterkommt, gibt es auch kritische Stimmen. Einzig und allein ein klarer Erfolg kann dafür sorgen, dass man im Nachgang dann davon spricht, dass sich „die individuelle Qualität“ durchgesetzt habe und „jederzeit zu erkennen war, wer in welcher Liga“ spiele. Dem 1. FC Köln ist es nach den beiden eher weniger spektakulären Spielen gegen Bochum und Union Berlin gelungen, die Aufgabe in der ersten Runde des DFB-Pokals zu erfüllen und für anerkennende Reaktionen der Beobachter zu sorgen.

Quelle: https://effzeh.com/bfc-dynamo-berlin-fc-…okal-nachspiel/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 19 047

4 724

Montag, 20. August 2018, 17:58

Nach Sieg in Berlin
Konkurrenzkampf beim FC spitzt sich zu


Der Konkurrenzkampf in der Kölner Mannschaft ist nach dem Pokalsieg neu entfacht. In Anfangs Mittelfeld gibt es nur einen klassischen Sechser, davor tauschen vier Spieler immer wieder die Positionen. Drexler, Schaub und Clemens tauchten in der offensiven Viererkette in Berlin immer wieder im zentralen Mittelfeld auf, können allesamt aber auch über die Außen kommen, da sie das nötige Tempo besitzen. Koziello hat diesen Vorzug nicht, glänzte in Berlin aber mit einem Tor und einer Vorlage. Zudem leitete der 22-Jährige mit geschickten Pässen immer wieder Torchancen ein. Nach Högers Comeback und der starken Leistung des Franzosen sehen sich Hauptmann, Lehmann und Özcan einer kniffligen Situation ausgesetzt.

Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/nac…ich-zu-31139536
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 19 047

4 725

Dienstag, 21. August 2018, 08:58

Terodde meldet sich mit vier Treffern zurück

Mit einer Schatulle in der Größe eines kleinen Schuhkartons unter dem Arm kam Simon Terodde die Stufen aus dem Innenraum des Berliner Olympiastadions herunter Richtung Kabinentrakt. Was sich darin befand? Eine Plakette als Auszeichnung für den Spieler des Spiels. Über die DFB-Pokal-App konnte jedermann abstimmen. Die große Mehrzahl der Teilnehmer entschied sich für den vierfachen Kölner Torschützen beim 9:1-Erfolg des FC beim BFC Dynamo. So viele Treffer in einer Partie – noch dazu ein Hattrick, also drei Treffer in Folge, innerhalb von 20 Minuten – hatte der 30-Jährige als Profi bis dahin noch nie erzielt.

Quelle: https://www.rundschau-online.de/sport/1-…urueck-31141306
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 19 047

4 726

Dienstag, 21. August 2018, 09:00

Wer muss um seinen Platz fürchten?
Konkurrenzkampf immer heißer


Startet der FC nach dem 9:1-Fest im Pokal beim BFC Dynamo nun auch in der Liga so richtig durch? Trainer Anfang sucht in den nächsten Tagen die Startelf für den ersten Heimdreier seit März. Kein leichter Job! Vor dem Spiel gegen Erzgebirge Aue hat der FC-Coach mehr denn je die Qual der Wahl. Der Kampf um die Startelf- und Kaderplätze nimmt noch mal ordentlich Fahrt auf: Terodde und Koziello glänzten im Pokal. Höger ist wieder fit, und auch die verletzten Guirassy, Bader und Schmitz arbeiten an der Rückkehr. Anfang: „Auf einer Position kann immer nur einer spielen. Jeder hat seine Qualitäten, wir müssen immer entscheiden, welche davon wir gerade brauchen.“

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…eisser-31139290
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (21. August 2018, 09:09)

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 19 047

4 727

Dienstag, 21. August 2018, 09:03

Nach nur 50 Tagen fit
Höger: So lief sein FC-Comeback


Der Vize-Kapitän ist wieder an Bord! Gerade mal 50 Tage nach seiner Schulterverletzung in Eichstätt kehrte Marco Höger in Berlin auf den Platz zurück. Im Anschluss an Koziellos 6:1 kam der Sechser für die verbleibenden knapp 30 Minuten ins Spiel. Höger zu seinem Comeback: „Bei dem Stand eingewechselt zu werden, hat es mir natürlich einfacher gemacht, weil der Gegner auch nicht mehr mit letzter Konsequenz in die Zweikämpfe gegangen ist. So konnte ich nach sechs Wochen Verletzungspause gut reinkommen.“ Trotz langer Zwangspause scheute Höger die Zweikämpfe nicht.

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…eback--31139180
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (21. August 2018, 09:03)

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 19 047

4 728

Dienstag, 21. August 2018, 09:06

Was ist die Torflut wert?
Das war gut, das war schlecht


Mit einem 9:1-Schützenfest ist der 1. FC Köln gegen den BFC Dynamo in die zweite Runde des DFB-Pokals eingezogen. Auch wenn der Viertligist gegen den Effzeh überfordert war, spielten die Kölner stark auf. Was der Sieg wirklich wert war, wird erst der kommende Samstag zeigen. Das Weiterkommen gegen den Außenseiter aus Berlin war für die Geissböcke Pflicht. FC-Trainer Anfang hatte von seiner Mannschaft daher nicht nur einen Sieg, sondern vor allem eine spielerische Weiterentwicklung gefordert. In den ersten beiden Ligaspielen gegen Bochum und Union hatte sich Köln schwer getan.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/08/was-ist-…s-war-schlecht/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 19 047

4 729

Dienstag, 21. August 2018, 10:11

Kommentar: Eine bedenkliche Entwicklung
Nicht nur für den FC


Kölns Polizeipräsident Uwe Jacob fand in der vergangenen Woche aus seiner Sicht klare Worte für den Vorfall in Bocklemünd: „Ich bin tief entsetzt. Was wir da auf Kölner Straßen erleben mussten, hat eine neue Dimension.“ Die Vorfälle in Bocklemünd waren widerwärtig, keine Frage. Doch weder die Polizei noch die Politik scheinen sich eingestehen zu wollen, worum es wirklich geht – nicht nur in Köln. Der 1. FC Köln hat neue Stadionverbote verhängt. Das war das Mindeste, was der Klub mit jenen identifizierten Angreifern machen konnte, die in der Nacht von Montag auf Dienstag einen Bus mit Anhängern von Union Berlin angegriffen hatten.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/08/kommenta…ur-fuer-den-fc/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 19 047

4 730

Dienstag, 21. August 2018, 12:43

Erzgebirge Aue:
Noch keine Zweifel an Daniel Meyer


Nach einem Saisonstart mit nur einem Punkt aus den ersten beiden Spielen sowie dem Aus in der ersten Runde des DFB-Pokals kommen bei Erzgebirge Aue unweigerlich Erinnerungen an das vergangene Jahr auf. Auch damals blieben die Veilchen in den Startlöchern hängen und verloren die ersten drei Pflichtspiele sogar, was in die frühe Entlassung des erst wenige Wochen zuvor gekommenen Trainers Thomas Letsch mündete. Auch Daniel Meyer ist nun erst seit kurzem im Amt, muss allerdings zumindest noch nicht das gleiche Schicksal wie sein Vor-Vorgänger fürchten.

Quelle: https://www.liga-zwei.de/erzgebirge-aue-…n-daniel-meyer/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 19 047

4 731

Dienstag, 21. August 2018, 12:50

In einen Topf geworfen

In der kommenden Woche sollten sich Fans und Mitarbeiter des 1. FC Köln mit der Wolfsburger Polizei treffen, um die Vorfälle vom letzten Saisonspiel 2017/18 beim VfL aufzuarbeiten. Dazu kommt es nun nicht. Wie der 1. FC Köln am Montagabend verkündete, hat die Wolfsburger Polizei das für den kommenden Montag geplante Gespräch, in dem es um die Klärung dieser Vorfälle gehen sollte, abgesagt. Nach dem Angriff auf einen Fanbus von Union Berlin in Bocklemünd in der vergangenen Woche sehe der Wolfsburger Polizeidirektor Olaf Gösmann keine Voraussetzungen mehr für ein solches Gespräch mit Fans des 1. FC Köln.

Quelle: http://www.koelnsport.de/in-einen-topf-geworfen/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 19 047

4 732

Dienstag, 21. August 2018, 13:42

Fanszenen Deutschlands kündigen Dialog mit den Verbänden auf

Vor etwa mehr als einem Jahr haben sich in Deutschland zahlreiche Fanszenen zusammengeschlossen, um den Protest gegen den DFB und negative Entwicklungen im deutschen Profifußball zu bekämpfen. Dabei kam es erstmals auch wieder zu Gesprächen zwischen Ultras und dem DFB. Doch der Fanszenen Deutschlands-Zusammenschluss, der in der 1. Runde des DFB-Pokals einen bundesweiten Aktionsspieltag durchführte und dabei mit Plakaten „DFB, DFL & Co. - Ihr werdet von uns hören!“ ankündigte, gab heute bekannt, dass der Dialog mit den Verbänden beendet wurde, die Proteste in der Saison 2018/2019 aber wieder intensiviert werden sollen.

Quelle: https://www.faszination-fankurve.de/inde…l&news_id=18770
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 19 047

4 733

Dienstag, 21. August 2018, 13:46

Christoph Rufs „Fieberwahn“:
Ein prophetisches Zeitzeugnis


Es ist eine beängstigende Anamnese, die der Fußballjournalist Christoph Ruf im vergangenen Jahr über den Zustand des Fußballs zusammengestellt hat. In seinem 189 Seiten starken Buch "Fieberwahn" widmet er sich den epochaltypischen Schlüsselproblemen der fußballerischen Moderne. Dabei geht es natürlich vorrangig um die 50+1-Regelung, die als letzte Bastion gegen die komplette Liberalisierung des Fußballmarktes in Deutschland kurz vor dem Fall steht. Es geht auch um die derzeitige und zukünftige Rolle der Fans, die sich natürlich nicht vom Vorwurf freimachen können, dass sie nicht selbst dazu beigetragen haben, dass das Rad der Kommerzialisierung weiter gedreht wird.

Quelle: https://effzeh.com/rezension-fieberwahn-christoph-ruf/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Powerandi« (21. August 2018, 13:47)

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 19 047

4 734

Dienstag, 21. August 2018, 15:07

Vincent Koziello:
Kleiner Mann endlich ganz groß?


Seinen Auftritt beim BFC Dynamo sehen seine Unterstützer und Forderer als Beweis dafür, dass Vincent Koziello beim 1. FC Köln eigentlich gesetzt sein müsste. Der kleine Franzose weckt seit seinem Winter-Wechsel im Januar die Hoffnungen, einen neuen Spielmacher gefunden zu haben. Startet der 22-Jährige nun durch? „Dass Vincent ein Kopfballtor macht, passiert halt mal“, sagte später Trainer Anfang lachend. „Mir ist das auch mal passiert.“ Drei Zentimeter trennen Anfang (1,71m) und Koziello (1,68m) voneinander. Der FC-Coach weiß also, wie sich Koziello auf dem Platz fühlt.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/08/vincent-…ich-ganz-gross/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 19 047

4 735

Dienstag, 21. August 2018, 17:11

Marktwerte: Neuzugänge im Fokus
Größtes Plus für Drexler und Narey


Transfermarkt hat nach dem Saisonstart der 2.Bundesliga die Marktwerte analysiert und ein kleines Update mit 37 Neubewertungen zusammengestellt. Die größten Gewinner dabei sind Dominick Drexler vom 1.FC Köln und Khaled Narey (24) vom HSV. Drexlers neuer Martwert beträgt 4 Mio. Euro, er ist beim FC unter Anfang gesetzt. Auch Narey hat sich bei seinem neuen Klub auf Anhieb durchgesetzt (2 Tore und 1 Assist). „Khaled hat Wucht und brutal Speed“, lobte Trainer Titz schon vor Saisonbeginn. „Er ist variabel einsetzbar. Das war der Grund, warum wir ihn geholt haben." Seinen Marktwert steigerte Narey nun von 0,9 Mio. auf 1,75 Mio. Euro.

Quelle: https://www.transfermarkt.de/marktwerte-…iew/news/317398
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 19 047

4 736

Dienstag, 21. August 2018, 18:10

Matthias Bader meldet sich zurück
Konkurrent für Marcel Risse


Kurz nachdem Teile der vielen Fans von den Rasensprengern auf dem Trainingsgelände des 1. FC Köln nass gemacht worden waren, betraten die FC-Profis am Dienstagnachmittag den Platz am Geißbockheim. Für die Startelf vom 9:1-Pokalerfolg gegen den BFC Dynamo stand eine kurze Einheit an: Nach einem Aufwärmprogramm und Kurzpassübungen ging es wieder zurück in die Katakomben. Rund 45 Minuten war das Programm lang. Für die Reservisten vom Sonntag und die Spieler, die eingewechselt worden waren, ging es allerdings noch weiter. Eine intensive Einheit, bei der auch Matthias Bader wieder mitwirken konnte.

Quelle: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/1--…-risse-31145084
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 19 047

4 737

Dienstag, 21. August 2018, 18:50

Nach Angriff auf Polizisten und Union-Fans
Letzter FC-Hool ist wieder frei


Jetzt ist auch der letzte Hooligan des 1. FC Köln wieder frei! Nach dem Angriff auf Fans von Union Berlin und Polizisten wurden in der Nacht zum 14. August 28 Hooligans festgenommen. Fast alle kamen zügig wieder frei, als letzter nun auch Daniel F. (24). Ein Richter hatte gegen ihn Haftbefehl u.a. wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung erlassen. Am Dienstag wurde Daniel F. aus der JVA Köln entlassen.

Quelle: https://www.bild.de/regional/koeln/hooli…92036.bild.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 19 047

4 738

Dienstag, 21. August 2018, 23:02

Zoller: Wechsel zu Union geplatzt
Durchhalten bis Winter


Was wird aus Simon Zoller? Zuletzt war er bei Kölns Pokal-Rausch nicht mal im Kader. Doch auch sein Wechsel zu Liga-Rivale Union Berlin ist seit gestern vom Tisch. Wie BILD erfuhr, darf Zoller den FC nicht auf den letzten Drücker verlassen. Weil Sport-Boss Veh sonst nicht mehr reagieren und einen Ersatzmann verpflichten kann. Vom Hof jagen wollen die Kölner ihren frustrierten Stürmer trotzdem nicht. Veh zu BILD: „Es gibt solche Dinge im Mannschaftssport. Wir haben gerade mal den 2. Spieltag hinter uns. Nach wie vor ist nicht ausgeschlossen, dass Zoller hier irgendwann eine tragende Rolle spielt.“

Quelle: https://www.bild.de/sport/fussball/1-fc-…84128.bild.html
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 19 047

4 739

Mittwoch, 22. August 2018, 08:54

Früher beim FC, jetzt Aue-Trainer
Meyer: „Aufstieg wird klare Angelegenheit“


Er war zwei Jahre Leiter des FC-Nachwuchsleistungszentrums, und betreute letzte Saison interimsweise die U19 des Klubs. Seit dem Sommer ist Daniel Meyer nun Cheftrainer bei Erzgebirge Aue. Im Interview vor dem FC-Spiel spricht er über seine emotionale Rückkehr und sagt, warum der FC aufsteigt. Wie bewerten Sie den Start mit einem Punkt (null Tore) aus zwei Spielen? Meyer: „Natürlich hätten wir uns bessere Ergebnisse gewünscht und dass wir Luft nach oben haben, ist auch klar. Aber es ist nicht besorgniserregend. Ich bin optimistisch, dass wir mit dem Kader unsere Ziele erreichen werden. Aber es wird eben dauern und auch ein steiniger Weg werden. Ich hoffe, dass alle Beteiligten die Ruhe bewahren.“

Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/1-…nheit--31144186
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang

Powerandi

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

Beiträge: 19 047

4 740

Mittwoch, 22. August 2018, 08:57

Fünf Fragen und Antworten zur Konkurrenzsituation

Auf wen der 1. FC Köln in der zweiten DFB-Pokal-Runde treffen wird, das erfahren die Geissböcke und die Fans erst am Sonntagabend. Einen Tag vor der Auslosung trifft der Effzeh daheim am dritten Spieltag der 2. Liga auf den FC Erzgebirge Aue. Es wird ein gänzlich anderes Spiel als beim BFC Dynamo. Einige körperliche Übungen, dann Kontaktspiel: So verlief die erste Einheit für jene Spieler des 1. FC Köln, die am vergangenen Sonntag in Berlin die meiste Einsatzzeit erhalten hatten. Der Rest des Kaders trainierte weiter und gab bereits wieder Gas. Denn die Konkurrenzsituation beim FC verschärft sich.

Quelle: https://geissblog.koeln/2018/08/fuenf-fr…rrenzsituation/
Beierlorzer: "Ich will dem FC einen aktiven Stil verpassen. Das soll reichen." Kommentar des Express zu dieser Aussage: Dieser Optimismus, er wirkt ansteckend.
  • Zum Seitenanfang